LEONI.... von der Drahtwerkstatt zum Global Player

Seite 1 von 188
neuester Beitrag: 09.04.21 17:58
eröffnet am: 16.03.08 14:09 von: DAX10000 Anzahl Beiträge: 4694
neuester Beitrag: 09.04.21 17:58 von: sonnenschein. Leser gesamt: 1069873
davon Heute: 126
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
186 | 187 | 188 | 188   

16.03.08 14:09
20

5736 Postings, 5519 Tage DAX10000LEONI.... von der Drahtwerkstatt zum Global Player

LEONI in Kürze
LEONI zählt zu den weltweit größten und erfolgreichsten Herstellern von Drähten, Kabeln und Bordnetz-Systemen. Auf einigen der vielen internationalen Märkte, auf denen LEONI tätig ist, nimmt der Konzern eine führende Position ein.

Mehr als 51.000 Mitarbeiter entwickeln, fertigen und vertreiben in 30 Ländern überwiegend maßgeschneiderte Produkte und Lösungen für unterschiedlichste Anwendungsgebiete. LEONI wird dabei durch über 70 Produktionsstandorte weltweit unterstützt.

Die vor 90 Jahren gegründete und heute im MDAX der Deutschen Börse notierte Unternehmensgruppe beliefert insbesondere Kunden aus der Automobilindustrie, der Hausgeräte- und Kommunikationsindustrie sowie der Investitionsgüterindustrie.

Quelle: http://www.leoni.com/  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
186 | 187 | 188 | 188   
4668 Postings ausgeblendet.

19.03.21 09:57

507 Postings, 1156 Tage Kowalski100@Luxusasket

Gutes Timing!

Ich bin auch raus. Nach über 200% vom Tief waren die Zahlen jetzt nicht so berauschend, daß es weiterlaufen konnte. Ich hoffe auch unter 10? wieder rein zu kommen.  

19.03.21 13:45

5 Postings, 72 Tage Flar123Einen langen Atem..

..braucht es sicher noch.
Q4 2020 mit 38 MEUR FCF das beste Quartal seit über 2 Jahren.
Immer noch wurde in 2020 Geld verbrannt (maßgeblich in Q2), der Verlust gegenüber Vorjahr jedoch deutlich gemindert.
2021 wird auch noch negativ sein (Anlaufkosten, Invests).
C-Klasse wurde nachverhandelt. Jetzt positiv über life-time. Anlauf sicherlich anspruchsvoll und nicht ohne Risiko.  

19.03.21 13:55
2

33 Postings, 609 Tage Nrw1979Anlaufkosten?

Seit 5 Jahren hört man nur hohe Anlaufkosten.. bla bla bla..Am
Ende dann jedes Quartal Abschreibungen, Sondereffekte bla bla bla.. Mal ganz im Ernst was machen eigentlich dort noch der Vertrieb mit den Auftragseingängen?? Die Kalkulatore/Kalkulationsabteilungen?? Das Controlling? Die Führungskräfte auch in
der Produktion die genug versemmeln? Die Geschäfstführer samt Vorstand.. und allen voran
der Aufsichtsrat? wofür gibt es das alles noch? Man kann echt schon bei
Leoni von einem Saftladen sprechen. Wenn wir nicht in Deutschland wären könnte man echt denken das diese Firma in einer Bananenrepublik hausiert ( daher Saftladen ) ..
Pfui daibel echt. Schwach schwach schwach wie eine  Flasche leer.. ich haben fertikk :)  

19.03.21 15:21
1

1597 Postings, 3852 Tage sonnenschein2010schwere Zeiten für

Lanzeitinvestierte wie Nrw., da hilft auch weiter draufhauen nichts.

Immerhin ist die turn-around story weiter plausibel und so schlecht steht Leoni mit Fortschreitendem Restrukturierungsplan nicht da.

Mal schauen wie es weiter geht.
 

19.03.21 17:59

1597 Postings, 3852 Tage sonnenschein2010was für Umsätze bei Leoni

das zwischenzeitliche Minus (über 11 %) wurde fulminant wieder aufgeholt
mit SK dann wieder über die  12 ?.
Allein die Schlussauktion mit  über 416.000 Aktien (!) = 5 Millionen (!) ?uro
Volumen heute insgesamt > 1 Mio gehandelte Aktien (bei Leoni gibt's nur gut 32 Mio Stücke)

Da scheint es doch ganz ordentliches Interesse am Markt für Leoni zu geben,
die Übertreibung am Tag der Zahlen (ggf. verstärkt Sogwirkung durch VW/ Autowerte) wurde abgebaut,
der Versuch der Untertreibung < 11 zügig wieder hochgekauft.
Man einigt sich auf die Mitte bei 12.

Spannende Sache, ggf. gibt's ja mal wieder Stimmrechtsveränderungen ;-)

 

23.03.21 18:50

1597 Postings, 3852 Tage sonnenschein2010Leonis

intraday-minus wird immer wieder zurückgekauft.
Trotz der zahlreichen "Analysten"-Einschätzungen weiter im übergeordneten Aufwärtstrend.  

25.03.21 15:11
1

2167 Postings, 1631 Tage ChaeckaWas ist da los?

Cash-Drain, CFO-Wechsel, verpatzte Projekte und kassierte Prognosen: Der Automobilzulieferer Leoni braucht frisches Geld und will sich aufspalten. Nicht nur Börsianer, auch die Kreditgeber sind alarmiert.
Die kreditgebenden Banken verlieren langsam die Geduld mit Leoni. Wie geht es weiter?

Leoni befindet sich in einer angespannten Lage: Einer der Hauptabnehmer sind Automobilunternehmen, doch deren Branche kriselt. Leoni verbrennt im operativen Geschäft Cash, auf den Konzern kommen zudem Restrukturierungskosten zu. Finanzchefin Ingrid Jägering, die das Ressort im August übernommen hat, muss nun die kreditgebenden Banken beruhigen, die langsam unruhig werden.

Wird Dirk Kaliebe nun Leoni auf dieselbe Erfolgsspur führen, auf der er schon mit Heidelberger Druckmaschinen war?
;-)  

25.03.21 16:28

300 Postings, 664 Tage LuxusasketAktuelle Links

Gibt es zu den Aufspaltungsgerüchten und zur Geduld der Banken aktuelle Links? Ich würde gerne selbst diese Informationen verifizieren. Danke!  

25.03.21 18:45
1

1597 Postings, 3852 Tage sonnenschein2010@Asket mit Luxus

das ist kalter Kaffe und eine news aus August 2020,
warum postet Chaecka das?

Aktuell scheint Leoni Ihr Fundament um die 11 gefunden zu haben.  

29.03.21 10:59

300 Postings, 664 Tage LuxusasketKurzfristige Unterstützung gefallen

Die 10,90 Euro sind heute ziemlich deutlich gefallen. Ich bin mal gespannt, ob das bis zum Abend noch aufzuholen. Die mittelfristige Unterstützung liegt erst bei 8 Euro. Die MA100 irgendwo bei 9,30 Euro. Charttechnisch sieht es jetzt wieder sehr schlecht für Leoni aus. Aber vielleicht kauft ja Pierer unter 10 Euro weitere 5 Prozent nach...  

29.03.21 11:13

8972 Postings, 7834 Tage bauwispannend!

Guck mir die Aktie und das drumherum heute naeher an.
so ähnlich wird es bald noch weiteren Unternehmen ergehen.
Analysten(JP Morgan) empfahlen am Wochenende europäische Bankentitel.
ja genau - und heute stürzt die DB ab. Selten so abgefuckte Analysten beobachtet wie diese. Bin nicht investiert.
Leoni könnten noch erheblich nachgeben.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

29.03.21 12:34

1597 Postings, 3852 Tage sonnenschein2010wirklich spannend bei Leoni

5 Analysten geben letzte Woche ihr überwiegend negatives Urteil ab und es passiert fast nichts.
JP Morgan tut es am Montag mit "Druck auf die Bilanz"
und die Aktie sackt auf 10,50 ? ab.
Für mich bei aktuellem Martumfeld ein klarer Kauf,
sollten wir über 11 zum SK landen auch für länger.
In wenigen Wochen heißt es dann "interessanter Turnaround" Titel oder
die Übernahmegerüchte kochen wieder hoch.
Schaun wir mal....  

29.03.21 17:39

1597 Postings, 3852 Tage sonnenschein2010Punktlandung

auf der 10,90 ?, passt für heute.  

30.03.21 17:56

507 Postings, 1156 Tage Kowalski100Sehr gut!

Die Aktie ist technisch stärker, da gestern Zitterfingwr und Dummlemminge mit voller Hose raus sind.
Immer wieder amüsant, wieviele Seppels immernoch auf die Banken hören.  

31.03.21 13:14
1

2167 Postings, 1631 Tage ChaeckaGefühl vs. Fakten

Besonders gut waren ja nun die letzten Jahre nicht (siehe Grafik)
Das einzige, was kontinuierlich wächst, ist die Anzahl der Mitarbeiter.
Und dann noch die negative Presse:
https://www.finance-magazin.de/themen/leoni/

Nein. Kann man haben, muss man aber nicht.  
Angehängte Grafik:
leoni.png (verkleinert auf 27%) vergrößern
leoni.png

01.04.21 11:21

1597 Postings, 3852 Tage sonnenschein2010logisch

waren die Zahlen nicht gut, sonst hätte Leoni auch nicht so einen dramatischen Absturz hingelegt.
Allerdings geht heute wohl die Mehrheit der Investoren micht mehr von einem akuten Risiko des Finanzengpasses bei Leoni aus --> Durchfinanziert bis Ende 2022
Liegt halt im Auge des Bestrachters wo er hinschauen will, zurück oder nach vorne auf eine bessere Zukunft der leonischen Drahtwerke ?
Bei 14 + waren die Optimisten am Drücker, bei 10,x halt die andere Fraktion.
Es bleibt interessant, v.a. weil Leute wie Pierer "Einfluss" nehmen wollen.  

01.04.21 12:03

47 Postings, 600 Tage MichaelBuffetJPMorgan

Was soll man denn von der Meinung des Herrn Asumendi halten, der sein Kursziel innerhalb von einer Woche von 9 auf 5 senkt, weil er jetzt bemerkt hat, dass der cash flow negativ sein wird. Warum hat er das nicht bereits bei seiner ersten Schätzung am 22.03. bemerkt? Seit dem gab es keine News von Leoni. Eingebung? Leoni hat ca. 200 Mio. Cash und ca. 300 Mio. freie Kreditlinien zum 31.12.2020. Damit sollten sie doch die Cashabflüsse von geschätzten 200 Mio. aus den Restru-Programmen decken können.  

01.04.21 13:19
Abstoßen, was sich nicht lohnt: Leoni hat einen Käufer für sein defizitäres Werk in Stolberg gefunden. Mehr als die Hälfte der Jobs gehen dabei verlore ...
 

06.04.21 20:32
Pierer endsendet eigenen Mann In den AR der Leoni.
Na, also der Mann weiß er will.

Am 19. Mai findet bei Leoni die Hauptversammlung statt. Dort muss auch ein Aufsichtsrat neu gewählt werden. Die frei werdende Position von Dirk Kaliebe soll
 

09.04.21 10:55

1597 Postings, 3852 Tage sonnenschein2010jetzt

kommt die interessante Phase:
Hält die 10 oder fällt Leoni auf 8 zurück,
entspricht der 100 und 200 Tageslinie.

Umsätze sind deutlich rückläufig....
Spnnender Turnaround Kandidat für 2022.
 

09.04.21 11:57

27 Postings, 4911 Tage fischkapaunLeoni

Hab hier länger nicht reingeschaut aber das Pierer in den AR kommt ist zumindest ein Hoffnungsschimmer leider hat er nur 10% der Aktien
aber vielleicht baut er weiter auf. Der feine Herr der Heidelberger Druck ( Top Berater und einer der besten Turnaround Spezialisten ever -
siehe die gute Verfassung der einstigen Ikone Heidelberger Druck im 10 Jahreschart) geht ja nun leider , aber wir haben auch hier noch genug
Plätzchenesser, Kaffeetrinker und Quoten Damen welche zusammen eifrig nicht vorhandene Liquidität verschlingen .  Die Hoffnung stirbt zuletzt,
bitte nicht für 1,- an die Chinesen ( Tom Tailer) oder für 1,- an Unicredit (Hypo-Vereinsbank)

Uns allen Viel Glück und bescheidene AR- Mitglieder mit Fachkompetenz

Fischkapaun  

09.04.21 15:21

300 Postings, 664 Tage LuxusasketSchade

Sieht wirklich so aus, als würde Leoni auf die 8 Euro zurückfallen. Aber vielleicht ist das auch gewollt, damit Pierer weitere 5 % günstig zukaufen kann. Es sieht zwar aktuell nicht gut aus, aber die Chance ist noch da, dass Leoni noch die Kurve kriegt. Wenn der Kurs dann wieder auf 30+ Euro klettern, dann hätte ich auch gerne 10 oder 15 % im Depot. :-)  

09.04.21 17:47

1597 Postings, 3852 Tage sonnenschein2010Punktlandung auf die 10 ?

.... eine Stunde vor Handelsschluss nochmal durchgeschüttelt.
Leoni  bietet sich an für Shorts und die sitzen wieder drin
Erstmeldung:
Eleva Capital  am 7.4.     mit 0,77 %
und am 8.4.  bereits  0,87 %
Das sind 284.229 Aktien und erkärt den Abwärtstrend dieser Woche.

Fragt sich jetzt nur ab wann es wieder andersrum läuft,
wann Pierer und Andere wieder zugreifen (spätestens bei 8,90 sollte das losgehen, ich vermute früher)
Langfristig + mittelfristig - sobald pro Jahr 500 Mio Cash durch das Value Programm- generiert werden
läuft die Luzie wieder mit gestählten leonischn Drahtseilen.
... die  Seile eignen sich halt auch zum Drahtseilakt - wie aktuell zu sehen ;-)  

09.04.21 17:58

1597 Postings, 3852 Tage sonnenschein2010zur Vollständigkeit halber

sind noch weitere 2,83 %  Short-Positionen offen,
allerdings sind diese drei Positonen unverändert seit
01/2020    aufgebaut zum Kurs von ca. 10 ? insgesamt 0,74 %
06/2019   ca.  14,53  insgesamt 1,16 %
10 /12 !!!   ca.    31?  insgesamt 0,83 %

Die Truppe in London hält die letzte Position seit fat 10 Jahren,
zum Spaß hatte ich mal Kontakt aufgenommen als Leoni bei 5 ? stand,
haben kein Interesse gezeigt die Position glatt zu stellen.

Naja wer nicht hören will....
see you at 30 ++  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
186 | 187 | 188 | 188   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln