geht hier was

Seite 1 von 64
neuester Beitrag: 22.10.21 16:48
eröffnet am: 15.03.12 22:06 von: toni1111 Anzahl Beiträge: 1585
neuester Beitrag: 22.10.21 16:48 von: stoam Leser gesamt: 433019
davon Heute: 231
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
62 | 63 | 64 | 64   

15.03.12 22:06
6

5346 Postings, 3879 Tage toni1111geht hier was

Die Biotechnologie-Firma MondoBiotech kämpft ums Überleben. Nun erhofft sich CEO Ruggero Gramatica Rettung aus Italien. Das im Kloster Stans eingemietete KMU steckt in Übernahmeverhandlungen mit Pierrel. Die Mailänder Firma befasst sich auf Kundenauftrag mit Dienstleistungen rund um die Entwicklung von Pharmazeutika. Zudem werden nördlich von Neapel, genauer in Capua, für Dritte Medikamente produziert.

Falls sich die beiden Seiten einigen können, soll MondoBiotech mit Pierrel Research International in Thalwil zusammengelegt werden. Beim Schweizer Ableger handelt es sich um jene Firma, die auf Kundenauftrag forscht. Doch Anfragen am Hauptsitz sind unerwünscht. Auf die Frage, wie viele Personen in Thalwil arbeiten, wurde der Telefonhörer aufgelegt.

Nach der Fusion hielte Pierrel die Mehrheit. Damit wäre Präsident Canio Mazzaro der neue starke Mann; er hält ein Viertel der Aktien an der Mailänder Firma. Woran die Italiener interessiert sind, ist nicht klar. MondoBiotech hat seit der Gründung 2001 primär heisse Luft und Riesenverluste produziert. Alleine im ersten Halbjahr 2011 ist ein Fehlbetrag von 54 Millionen angefallen. Jüngst wurde das Unternehmen stark redimensioniert, gegenwärtig stehen noch neun Namen auf der Gehaltsliste ? davon fünf Manager. Der Aktienkurs ist seit dem IPO um sage und schreibe 99 Prozent abgestürzt.

Möglicherwiese will sich Pierrel einfach einen Aktienmantel umhängen, um so ohne Umwege den Sprung an die speziell bei italienischen Pharmaunternehmen beliebte Schweizer Börse zu schaffen. Die Firma könnte frischen Wind gebrauchen; ihre in Mailand kotierten Aktien haben seit 2007 über 80 Prozent an Wert eingebüsst, die Gesellschaft wird von der Börse noch mit 26 Millionen Euro bewertet. Über die letzten Jahre sind einige Dutzend Millionen an Verlusten angefallen.

Muss MondoBiotech in Stans die Lichter löschen, falls die Fusion platzt? «Die Firma ist in der Lage, ihr Kerngeschäft in diesem Jahr weiterzuführen», behauptet CEO Gramatica.

Am MondoBiotech-Hauptsitz im Kloster Stans arbeiten noch neun Personen ? inklusive CEO Ruggero Gramatica.

http://www.bilanz.ch/unternehmen/mondobiotech-lichterloeschen

zur info ich bin noch nicht drinn  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
62 | 63 | 64 | 64   
1559 Postings ausgeblendet.

07.10.21 04:05

797 Postings, 653 Tage IneosAd hoc Klage eingereicht

 
1


Ad hoc announcement pursuant to Art. 53 LR  
Relief  Therapeutics  Announces  Filing  of  Lawsuit  Against  its  U.S.  Collaboration
Partner, NeuroRx, Inc. and its CEO, Dr. Jonathan Javitt, for RLF-100™ (Aviptadil)

• Lawsuit alleges multiple breaches of Collaboration Agreement

Geneva,  Switzerland,  October  7,  2021  –  RELIEF  THERAPEUTICS  Holding  SA  (SIX:  RLF,  OTCQB:  RLFTF)
(“Relief”), today announced that it has filed a lawsuit against NeuroRx, Inc. and its Chief Executive Officer,
Dr. Jonathan Javitt, for  multiple  breaches of the Collaboration Agreement between Relief  and NeuroRx
relating  to  the  development  and  commercialization of  RLF-100™ (aviptadil). The  complaint  was  filed  in
the Supreme Court of the State of New York in Manhattan.  

The  complaint  alleges  that  the  defendants  are  in  breach  of  numerous  provisions  of  the  Collaboration
Agreement, including without limitation (i) by failing to provide Relief with the full data set from NeuroRx's
recently completed phase 2b/3 clinical trial evaluating IV RLF-100™ (aviptadil) for the treatment of acute
respiratory failure due to COVID-19, which data and information are required to be provided to Relief by
NeuroRx under the Collaboration Agreement and which data and information are required for Relief to
seek  approval  to  commercialize  the  product  in  Europe,  (ii)  by  failing  to  allow  Relief,  despite  multiple
requests,  to conduct  a forensic audit of NeuroRx's books  and records to determine  how the funds that
Relief provided to NeuroRx were actually used, (iii) by entering into multiple agreements relating to the
development of the product subject to the collaboration without Relief's consent, as required under the
Collaboration Agreement, (iv) by engaging in commercialization efforts in territories outside the purview
of  NeuroRx's  territory  under  the  Collaboration  Agreement,  and  (v)  by  developing  additional  COVID-19
treatments in violation of the exclusivity provisions of the Collaboration Agreement. The suit also alleges,
among other matters, breaches of the covenant of good faith and fair dealing and tortious interference
with prospective economic advantage. The Complaint, among other remedies, seeks damages, an order
compelling  defendants  to  comply  with  multiple  provisions  of  the  Collaboration  Agreement,  and  a
declaration  directing  NeuroRx  to  deliver  the  entire  data  set  from  the  Phase  2b/3  clinical  trial  of
intravenously-administering aviptadil to Relief.  

"We  are  disappointed  that  NeuroRx  has  continued  to  refuse  to  ameliorate  their  breaches  of  the
Collaboration Agreement," stated Jack Weinstein, Chief Financial Officer and Treasurer of Relief. "While
we  continue  to  hope  to  settle  these  matters  with  NeuroRx,  we  are  compelled  to  bring  this  action  to
preserve our rights under the Collaboration Agreement and to allow us to continue to develop RLF-100™
(aviptadil)  in  a  timely  manner  for  the  treatment  of  acute  respiratory  failure  due  to  COVID-19  in  our
territories."

Relief Therapeutics kündigt die Einreichung einer Klage gegen seinen US-Kooperationspartner
Partner NeuroRx, Inc. und dessen CEO, Dr. Jonathan Javitt, für RLF-100™ (Aviptadil)

- Klage erhebt den Vorwurf mehrerer Verstöße gegen die Kooperationsvereinbarung

Genf, Schweiz, 7. Oktober 2021 - RELIEF THERAPEUTICS Holding SA (SIX: RLF, OTCQB: RLFTF)
("Relief") gab heute bekannt, dass es eine Klage gegen NeuroRx, Inc. und dessen Chief Executive Officer eingereicht hat,
Dr. Jonathan Javitt, wegen mehrfacher Verstöße gegen die Kooperationsvereinbarung zwischen Relief und NeuroRx
in Bezug auf die Entwicklung und Kommerzialisierung von RLF-100™ (Aviptadil). Die Klage wurde eingereicht beim
Supreme Court of the State of New York in Manhattan eingereicht.  

In der Klage wird behauptet, dass die Beklagten gegen zahlreiche Bestimmungen der Kooperationsvereinbarung verstoßen haben.
Kooperationsvereinbarung verstoßen haben, insbesondere (i) indem sie Relief nicht den vollständigen Datensatz der kürzlich abgeschlossenen klinischen Studie der Phase 2b/3 von NeuroRx zur Verfügung gestellt haben.
der kürzlich abgeschlossenen klinischen Phase 2b/3-Studie von NeuroRx zur Bewertung von IV RLF-100™ (Aviptadil) für die Behandlung von akutem
Behandlung von akutem Atemversagen aufgrund von COVID-19, welche Daten und Informationen Relief von
NeuroRx im Rahmen des Kooperationsvertrags zur Verfügung zu stellen sind und welche Daten und Informationen Relief benötigt, um
Genehmigung für die Vermarktung des Produkts in Europa zu beantragen, (ii) indem sie Relief trotz mehrfacher Aufforderung nicht die
eine forensische Prüfung der Bücher und Aufzeichnungen von NeuroRx durchzuführen, um festzustellen, wie die Gelder, die
Gelder, die Relief NeuroRx zur Verfügung gestellt hat, tatsächlich verwendet wurden, (iii) durch den Abschluss mehrerer Vereinbarungen in Bezug auf die
Entwicklung des Produkts, das Gegenstand der Zusammenarbeit ist, ohne die Zustimmung von Relief, wie in der
(iv) durch die Aufnahme von Vermarktungsbemühungen in Gebieten außerhalb des Geltungsbereichs
NeuroRxs Territorium gemäß der Kooperationsvereinbarung, und (v) durch die Entwicklung zusätzlicher COVID-19
Behandlungen unter Verstoß gegen die Exklusivitätsbestimmungen des Kooperationsvertrags. In der Klage wird außerdem behauptet,
unter anderem Verstöße gegen den Grundsatz von Treu und Glauben und die unerlaubte Beeinträchtigung
eines zukünftigen wirtschaftlichen Vorteils. In der Klage werden unter anderem Schadensersatz, eine Anordnung
die Beklagten zu verpflichten, mehrere Bestimmungen der Kooperationsvereinbarung einzuhalten, sowie eine
und eine Erklärung, die NeuroRx anweist, den gesamten Datensatz aus der klinischen Studie der Phase 2b/3 zu liefern
intravenös verabreichtem Aviptadil an Relief zu liefern.  

"Wir sind enttäuscht, dass NeuroRx sich weiterhin weigert, seine Verstöße gegen die Kooperationsvereinbarung zu beheben.
Kollaborationsvereinbarung zu verbessern", sagte Jack Weinstein, Chief Financial Officer und Schatzmeister von Relief. "Während
wir weiterhin hoffen, diese Angelegenheiten mit NeuroRx zu regeln, sind wir gezwungen, diese Klage zu erheben, um unsere Rechte
um unsere Rechte im Rahmen der Kooperationsvereinbarung zu wahren und um die Entwicklung von RLF-100™ (Aviptadil)
(Aviptadil) für die Behandlung von akutem Atemversagen aufgrund von COVID-19 in unseren
Territorien."


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

07.10.21 14:25

797 Postings, 653 Tage IneosAd hoc Acer Therapeutics :-)


Ad hoc announcement pursuant to Art. 53 LR  





Acer Therapeutics Receives Notice of Allowance of Key U.S. Patent Application Covering ACER-001
Formulation  

Notice of allowance of ACER-001 formulation composition of matter patent application strengthens
proprietary position in U.S. until 2036  

NEWTON, MA and GENEVA, SWITZERLAND – October 7, 2021 – Acer Therapeutics Inc. (Nasdaq: ACER)
(“Acer”) and its collaboration partner, RELIEF THERAPEUTICS Holding SA (SIX: RLF, OTCQB: RLFTF)
(“Relief”), today announced that the U.S. Patent and Trademark Office (USPTO) has issued a Notice of
Allowance for Acer’s patent application No. 17/196,416 for certain claims related to ACER-001 (sodium
phenylbutyrate). The allowed patent claims in the application titled, “Palatable Compositions Including
Sodium Phenylbutyrate and Uses Thereof,” include pharmaceutical composition claims covering ACER-
001’s taste-masked, multi-particulate dosage formulation for oral administration.  

The USPTO issues a patent Notice of Allowance after it determines a patent should be granted upon
completion of any outstanding administrative requirements. Acer’s patent is expected to be issued in
the fourth quarter of 2021 and expire in 2036. If it receives marketing approval for ACER-001, Acer
intends to submit the patent for listing by the U.S. Food and Drug Administration (FDA) in its Approved
Drug Products with Therapeutic Equivalence Evaluations, or Orange Book.

“We are extremely pleased to have received this Notice of Allowance from the USPTO for our
proprietary formulation of ACER-001 as we continue to advance its development to potentially treat
patients with Urea Cycle Disorders (UCDs), Maple Syrup Urine Disease (MSUD) and other possible
indications,” said Jeff Davis, Chief Business Officer at Acer. “This Notice marks another important
milestone in our pursuit of possible ACER-001 commercialization while we prepare to bring this
treatment to UCDs patients, subject to FDA’s approval of our ACER-001 New Drug Application.”

Jack Weinstein, Chief Financial Officer and Treasurer of Relief, added, “In parallel to the patent
application efforts in the U.S., Acer and Relief are pursuing similar claims in the European Patent Office
to cover ACER-001 as we continue to execute on our plan to submit a Marketing Authorization
Application for ACER-001 for the treatment of patients with UCDs in Europe in Q2/Q3 2022.”

Parties interested in the ACER-001 program for UCDs may sign up for updates at:
https://www.acertx.com/rare-disease-research/...cycle-disorders-ucds/  

ACER-001 is an investigational product candidate which has not been approved by FDA, the European
Medicines Agency (EMA), or any other regulatory authority. There can be no assurance that this
product candidate will receive regulatory authority approval for marketing in any territory or become
commercially available for the indications under investigation.


Ad hoc announcement pursuant to Art. 53 LR  
About UCDs
UCDs are a group of disorders caused by genetic mutations that result in a deficiency in one of the six
enzymes that catalyze the urea cycle, which can lead to an excess accumulation of ammonia in the
bloodstream, a condition known as hyperammonemia. Acute hyperammonemia can cause lethargy,
somnolence, coma, and multi-organ failure, while chronic hyperammonemia can lead to headaches,
confusion, lethargy, failure to thrive, behavioral changes, and learning and cognitive deficits. Common
symptoms of both acute and chronic hyperammonemia also include seizures and psychiatric
symptoms.1,2   The current treatment of patients with UCDs consists of dietary management to limit
ammonia production in conjunction with medications that provide alternative pathways for the
removal of ammonia from the bloodstream. Some patients may also require individual branched-chain
amino acid supplementation.

Current medical treatments for patients with UCDs include nitrogen scavengers, RAVICTI® and
BUPHENYL®, in which the active pharmaceutical ingredients are glycerol phenylbutyrate and sodium
phenylbutyrate, respectively. According to a 2016 study by Shchelochkov et al., published in Molecular
Genetics and Metabolism Reports, while nitrogen scavenging medications have been shown to be
effective in helping to manage ammonia levels in some patients with UCDs, non-compliance with
treatment is common. Reasons referenced for non-compliance associated with some available
medications include unpleasant taste, frequency with which medication must be taken, required
number of pills, and the high cost of the medication.3

About ACER-001
ACER-001 (sodium phenylbutyrate) is being developed for the treatment of various inborn errors of
metabolism, including UCDs and MSUD. ACER-001 is a nitrogen-binding agent in development for use
as adjunctive therapy in the chronic management of patients with UCDs involving deficiencies of
carbamylphosphate synthetase (CPS), ornithine transcarbamylase (OTC), or argininosuccinic acid
synthetase (AS). The formulation is a multi-particulate dosage formulation for oral administration
consisting of a core center, a layer of active drug, and a taste-masked coating designed to avoid the
bitter taste of sodium phenylbutyrate in the mouth while quickly dissolving in the low pH of the
stomach. The ACER-001 NDA for UCDs is currently under FDA review with a PDUFA target action date
of June 5, 2022. ACER-001 is also being developed for MSUD and has been granted orphan drug
designation by the FDA for this indication. ACER-001 is an investigational product candidate which has
not been approved by FDA, the European Medicines Agency (EMA), or any other regulatory authority.

About Acer Therapeutics Inc.
Acer is a pharmaceutical company focused on the acquisition, development and commercialization of
therapies for serious rare and life-threatening diseases with significant unmet medical needs. Acer’s
pipeline includes four programs: ACER-001 (sodium phenylbutyrate) for treatment of various inborn
errors of metabolism, including urea cycle disorders (UCDs) and Maple Syrup Urine Disease (MSUD);
ACER-801 (osanetant) for treatment of induced Vasomotor Symptoms (iVMS); EDSIVO™ (celiprolol) for
treatment of vascular Ehlers-Danlos syndrome (vEDS) in patients with a confirmed type III collagen
(COL3A1) mutation; and ACER-2820 (emetine), a host-directed therapy against a variety of infectious
diseases, including COVID-19. Each of Acer’s product candidates is believed to present a comparatively
de-risked profile, having one or more of a favorable safety profile, clinical proof-of-concept data,
mechanistic differentiation and/or accelerated paths for development through specific programs and
procedures established by the FDA. In March 2021, Acer entered into a Collaboration and License
 

08.10.21 17:50

141 Postings, 648 Tage stoamRattenfängerei

Wie weiter? Ob es noch Leute gibt die an das Unternehmen Glauben?  

11.10.21 14:49

212 Postings, 2553 Tage Der HobbyaktionärAusverkauf

Hallo, hat einer von Euch eine Ahnung was heute los ist?
Ich kann nichts negatives finden, hat einer von Euch etwas mitbekommen?  

11.10.21 17:58

7591 Postings, 4311 Tage paioneerineos...

der hat sicher im www. wieder was positives gefunden oder?? langsam wird's zwar schwierig, aber irgendetwas gibt es sicher zu berichten. komm jetzt...;=))))  

11.10.21 19:08

141 Postings, 648 Tage stoamDie Party vorbei?

Schade dass Relief seinen Durchbruch nicht geschafft hat.
Die Pleite könnte bald Realität werden.
Ich war mit Therametrics schonmal bei 0.01 Rappen  

11.10.21 20:07

3 Postings, 171 Tage bluesky0710Klage

Relief hat NRX verklagt Stand: 07.10. mehr Infos auf Market Screener...  

12.10.21 09:02

212 Postings, 2553 Tage Der HobbyaktionärMeint Ihr die Klage gegen NRX zieht Relief so nach

Nach meinem laienhaften Verständnis sollte die Klage doch eher positiv auf den Kurs wirken, als
Zeichen, dass man sich von NRX nicht zum Deppen machen läßt.  

13.10.21 07:23

797 Postings, 653 Tage IneosAd hoc von heute


 
Ad hoc announcement pursuant to Art. 53 LR  
1

Relief  Reports  that  its  U.S.  Collaboration  Partner  has  Announced  Progress  on
Worldwide Commercial Scale Development of ZYESAMI™ (aviptadil)

Geneva,  Switzerland,  October  13,  2021  –  RELIEF  THERAPEUTICS  Holding  SA  (SIX:  RLF,  OTCQB:  RLFTF)
(“Relief”),  a  biopharmaceutical  company  seeking  to  provide  patients  therapeutic  relief  from  serious
diseases with high unmet need, reported today that the parent company of its U.S. collaboration partner,
NRx  Pharmaceuticals,  Inc.,  (Nasdaq: NRXP) (“NRx”),  has  issued  a  press  release  announcing  they  have
submitted a revised Investigational New Drug module on the manufacturing of ZYESAMI™ (aviptadil) to
the  U.S.  Food  and  Drug  Administration  (FDA),  containing  documentation  that  confirmed  Nephron
Pharmaceuticals,  Inc.  is  prepared  to  supply  ZYESAMI  on  a  commercial  scale.  According  to  the  press
release, NRx has also received notification that a European QP (Qualified Person) Auditor has completed
an inspection at a separate manufacturing facility with no adverse findings. The related NRx press release
can be accessed through the following link.

ABOUT RELIEF
Relief  focuses  primarily  on  clinical-stage  programs  based  on molecules with  a  history  of  clinical  testing
and  use  in  human  patients  or  a  strong  scientific  rationale.  Relief's  lead  drug  candidate,  RLF-100™
(aviptadil), a synthetic form of Vasoactive Intestinal Peptide (VIP), is in late-stage clinical testing in the U.S.
for the treatment of respiratory deficiency due to COVID-19. As part of its pipeline diversification strategy,
in March 2021, Relief entered into a Collaboration and License Agreement with Acer Therapeutics for the
worldwide development and commercialization of ACER-001. ACER-001 is a taste-masked and immediate
release proprietary powder formulation of sodium phenylbutyrate (NaPB) for the treatment of Urea Cycle
Disorders  and  Maple  Syrup  Urine  Disease.  In  addition,  Relief's  recently  completed  acquisitions  of  APR
Applied Pharma Research SA and AdVita Lifescience GmbH, bring to Relief a diverse pipeline of marketed
and development-stage programs.

RELIEF THERAPEUTICS Holding SA is listed on the SIX Swiss Exchange under the symbol RLF and quoted in
the  U.S.  on  OTCQB  under  the  symbol  RLFTF.    For  more  information,  visit  www.relieftherapeutics.com.  
Follow us on LinkedIn.


 
Ad hoc announcement pursuant to Art. 53 LR  
2


CONTACT:
RELIEF THERAPEUTICS Holding SA
Jack Weinstein
Chief Financial Officer and Treasurer  
contact@relieftherapeutics.com

FOR MEDIA/INVESTOR INQUIRIES:  
Rx Communications Group
Michael Miller
+1-917-633-6086
mmiller@rxir.com


Disclaimer:  This  communication  expressly  or  implicitly  contains  certain  forward-looking  statements
concerning RELIEF THERAPEUTICS Holding SA. Such statements involve certain known and unknown risks,
uncertainties and other factors, including (i) whether RELIEF THERAPEUTICS Holding SA will prevail in its
litigation  action  against  NeuroRx  over  the terms  of  the  Collaboration  Agreement,  (ii)  whether  aviptadil
will ever be approved in the U.S., the U.K., or the E.U. for the treatment of respiratory failure in patients
with  COVID-19,  and  (iii)  those  risks  discussed  in  RELIEF  THERAPEUTICS  Holding  SA's  press  releases  and
filings with the SIX, which could cause the actual results, financial condition, performance or achievements
of RELIEF  THERAPEUTICS  Holding  SA to  be materially different  from  any  future  results,  performance  or
achievements expressed or implied by such forward-looking statements. RELIEF THERAPEUTICS Holding
SA is providing this communication as of this date and do not undertake to update any forward-looking
statements contained herein as a result of new information, future events or otherwise.

 

13.10.21 13:58

212 Postings, 2553 Tage Der HobbyaktionärServus

Diese Aktie macht mich kirre. Es kommen eigentlich ordentliche News, aber der Kurs kennt mit
kurzen Unterbrechungen wie gestern, nur eine Richtung. Bei der Anzahl verhältnismaßig  guter
News müsste doch die Aktie mindestens bei 0,20 bis 0,25 stehen, oder übersehe ich etwas?

Grüße vom frustrierten Hobbyaktionär  

13.10.21 14:53

797 Postings, 653 Tage IneosPost von Dr. Joey Johnson

I know I've been more silent than usual lately, especially considering the recent material events. I WILL release a video this weekend. I've gotten the information I was waiting for, so my apologies for the delay. And, don't fret too much with the posturing going on. This is an alpha male gorilla chest-beating battle at the moment. If you get too emotionally evolved, you will get lost in the Fray (which is also a great throwback music group by the way ...not as good as Coldplay of course, but who is?)
Anyway, if you watch my video I recorded sometime in July, you will notice I said I absolutely hate making predictions regarding EUA. Part of that reason is because I was afraid this was going to come down to a manufacturing/ processing issue. Unfortunately, it has. This is my opinion, but the timeline matches perfectly. I'll go over it in my video. Basically, I said nothing would happen regarding EUA until after first week in August.
After first week in August, (08/09/21) is when we started seeing some action..... specifically regarding the FDA asking for more info and the USPTO statement of use being published as "under examination" along with published pictures of ZYESAMI (tm) AVIPTADIL. Here's the rub...I was curious if Dr. J was going to go forward with his thinking because he also attached RLF-100(002) as part of the labeling, which necessarily gives a tip of the hat to RLF100 being the prior art !!!🤔 This helps immensely on the scale of "obviousness" , plus in combination with the CA. Some of those are legal terms that u will get into this weekend, but I'm putting it out there now in case you want to research.
A couple of other things I've noticed along the way is that some of confusing CDER and CBER rules. In my opinion, Aviptadil falls under the small molecules, and therefore "CDER" , regulations. These are specialized subdivisions of the FDA. Aviptadil acetate is what ZYESAMI was touted as in former filings by NRXP. In other words, acetate denotes a necessary buffer! If those on YB remember, I discussed about acetic acid and its use regarding the inhaled form being a hinging issue as well. But, I'll tie everything together this weekend. Sorry for the delay and GLTA!


I know I've been more silent than usual lately, especially considering the recent material events. I WILL release a video this weekend. I've gotten the information I was waiting for, so my apologies for the delay. And, don't fret too much with the posturing going on. This is an alpha male gorilla chest-beating battle at the moment. If you get too emotionally evolved, you will get lost in the Fray (which is also a great throwback music group by the way ...not as good as Coldplay of course, but who is?)
Anyway, if you watch my video I recorded sometime in July, you will notice I said I absolutely hate making predictions regarding EUA. Part of that reason is because I was afraid this was going to come down to a manufacturing/ processing issue. Unfortunately, it has. This is my opinion, but the timeline matches perfectly. I'll go over it in my video. Basically, I said nothing would happen regarding EUA until after first week in August.
After first week in August, (08/09/21) is when we started seeing some action..... specifically regarding the FDA asking for more info and the USPTO statement of use being published as "under examination" along with published pictures of ZYESAMI (tm) AVIPTADIL. Here's the rub...I was curious if Dr. J was going to go forward with his thinking because he also attached RLF-100(002) as part of the labeling, which necessarily gives a tip of the hat to RLF100 being the prior art !!!🤔 This helps immensely on the scale of "obviousness" , plus in combination with the CA. Some of those are legal terms that u will get into this weekend, but I'm putting it out there now in case you want to research.
A couple of other things I've noticed along the way is that some of confusing CDER and CBER rules. In my opinion, Aviptadil falls under the small molecules, and therefore "CDER" , regulations. These are specialized subdivisions of the FDA. Aviptadil acetate is what ZYESAMI was touted as in former filings by NRXP. In other words, acetate denotes a necessary buffer! If those on YB remember, I discussed about acetic acid and its use regarding the inhaled form being a hinging issue as well. But, I'll tie everything together this weekend. Sorry for the delay and GLTA!
I know I've been more silent than usual lately, especially considering the recent material events. I WILL release a video this weekend. I've gotten the information I was waiting for, so my apologies for the delay. And, don't fret too much with the posturing going on. This is an alpha male gorilla chest-beating battle at the moment. If you get too emotionally evolved, you will get lost in the Fray (which is also a great throwback music group by the way ...not as good as Coldplay of course, but who is?)
Anyway, if you watch my video I recorded sometime in July, you will notice I said I absolutely hate making predictions regarding EUA. Part of that reason is because I was afraid this was going to come down to a manufacturing/ processing issue. Unfortunately, it has. This is my opinion, but the timeline matches perfectly. I'll go over it in my video. Basically, I said nothing would happen regarding EUA until after first week in August.
After first week in August, (08/09/21) is when we started seeing some action..... specifically regarding the FDA asking for more info and the USPTO statement of use being published as "under examination" along with published pictures of ZYESAMI (tm) AVIPTADIL. Here's the rub...I was curious if Dr. J was going to go forward with his thinking because he also attached RLF-100(002) as part of the labeling, which necessarily gives a tip of the hat to RLF100 being the prior art !!!🤔 This helps immensely on the scale of "obviousness" , plus in combination with the CA. Some of those are legal terms that u will get into this weekend, but I'm putting it out there now in case you want to research.
A couple of other things I've noticed along the way is that some of confusing CDER and CBER rules. In my opinion, Aviptadil falls under the small molecules, and therefore "CDER" , regulations. These are specialized subdivisions of the FDA. Aviptadil acetate is what ZYESAMI was touted as in former filings by NRXP. In other words, acetate denotes a necessary buffer! If those on YB remember, I discussed about acetic acid and its use regarding the inhaled form being a hinging issue as well. But, I'll tie everything together this weekend. Sorry for the delay and GLTA!


Ich weiß, ich war in letzter Zeit stiller als sonst, vor allem in Anbetracht der jüngsten materiellen Ereignisse. Ich WERDE dieses Wochenende ein Video veröffentlichen. Ich habe die Informationen erhalten, auf die ich gewartet habe, also entschuldige ich mich für die Verzögerung. Und machen Sie sich nicht zu viele Gedanken über das Getue, das hier stattfindet. Dies ist im Moment ein Kampf zwischen Alphamännchen und Gorillas, die auf die Brust schlagen. Wenn du dich zu sehr emotional entwickelst, verlierst du dich in The Fray (die übrigens auch eine großartige Throwback-Musikgruppe sind ... natürlich nicht so gut wie Coldplay, aber wer ist das schon?)
Wie dem auch sei, wenn Sie sich mein Video ansehen, das ich irgendwann im Juli aufgenommen habe, werden Sie feststellen, dass ich es absolut hasse, Vorhersagen zur EUA zu machen. Das liegt unter anderem daran, dass ich befürchtete, dass es sich um ein Herstellungs-/Verarbeitungsproblem handeln würde. Leider ist das der Fall. Dies ist meine Meinung, aber der Zeitplan passt perfekt. Ich werde in meinem Video darauf eingehen. Im Grunde habe ich gesagt, dass in Bezug auf EUA bis nach der ersten Augustwoche nichts passieren würde.
Nach der ersten Augustwoche (21.09.08) begann die Aktion....., insbesondere in Bezug auf die FDA, die um weitere Informationen bat, und die USPTO-Verwendungserklärung, die als "in Prüfung" zusammen mit veröffentlichten Bildern von ZYESAMI (tm) AVIPTADIL veröffentlicht wurde. Hier ist der Knackpunkt... Ich war neugierig, ob Dr. J mit seinen Überlegungen weitermachen würde, weil er auch RLF-100(002) als Teil der Beschriftung beigefügt hat, was zwangsläufig einen Hinweis darauf gibt, dass RLF100 der Stand der Technik ist!!! 🤔 Dies hilft immens auf der Skala der "Offensichtlichkeit", plus in Kombination mit dem CA. Einige davon sind juristische Begriffe, mit denen wir uns an diesem Wochenende beschäftigen werden, aber ich stelle sie jetzt zur Verfügung, falls Sie recherchieren wollen.
Ein paar andere Dinge, die mir auf dem Weg aufgefallen sind, sind die verwirrenden Regeln von CDER und CBER. Meiner Meinung nach fällt Aviptadil unter die Vorschriften für kleine Moleküle und damit unter die "CDER"-Vorschriften. Dies sind spezielle Unterabteilungen der FDA. Aviptadil-Acetat ist das, als das ZYESAMI in früheren Anträgen von NRXP angepriesen wurde. Mit anderen Worten, Acetat bezeichnet einen notwendigen Puffer! Wenn sich die YB-Mitglieder erinnern, habe ich über Essigsäure und ihre Verwendung in Bezug auf die inhalative Form diskutiert, die ebenfalls eine Rolle spielt. Aber ich werde alles an diesem Wochenende zusammenfassen. Entschuldigung für die Verspätung und GLTA!


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
 

13.10.21 15:20

797 Postings, 653 Tage IneosDer Hobbyaktionär :-) Valuation Lab-Bericht

Die Aktie macht uns alle kirre und ist absolut unberechenbar ! News überwiegend im
positiven Bereich werden nicht honoriert oder führten sogar zu Kursrücksetzern .
Viele vermuten eine gesteuerte Manipulation . Hier mal ein Link zum Lab-Bericht der
Relief bei 0,76 Rappen sieht . Allerdings vom 26.07.21 .

https://www.valuationlab.com/app/download/...26JUL21.pdf?t=1630341865


Durch das ganze Gezanke mit Javitt wegen Patente usw. verschärft sich die ganze Sache
noch und macht es nicht einfacher . Bin aber immer noch zu 100% von überzeugt das
Relief auf einem guten Weg ist und auch ausserhalb von Covid mit Aviptadil und der
Produktpalette von APR und Acer auf gutem Weg ist . Wegen der Patente mache ich mir
auch nicht die grössten Sorgen . Advita gehört ebenfalls zu Relief und besitzt die erforderlichen
Patente für die Inhaler - Studie mit Aviptadil ! Es bleibt spannend :-)    

13.10.21 15:35

797 Postings, 653 Tage IneosPatentliste Advita :-)

Hier noch mal zum Nachschauen . Viele von uns hatten sich ja
damals gewundert warum Relief die Advita übernommen hat . :-)

https://l.facebook.com/...n9FWHGTeXGqr25BFG13BuHV3Mfof4KX5Il1Ctk0Fmcb  

14.10.21 22:07

3 Postings, 171 Tage bluesky0710NRX vs. Relief

Gibt es eine Erklärung bzgl. NRX? Ich bin ratlos...Firma wird verklagt und geht ab wie eine Rakete...Kurs hat sich in 2-3 Tagen fast verdoppelt...Relief gibt momentan kaum ein Lebenszeichen von sich...  

15.10.21 14:13

797 Postings, 653 Tage IneosAd hoc von Heute :-)


 

 
Ad hoc announcement pursuant to Art. 53 LR  
1

Relief Reports that its U.S. Collaboration Partner has Announced that the Journal
of Infectious Diseases and Treatment has Published Positive Trial Data of
Aviptadil  in  High  Comorbidity  Patients  Suffering  from  Critical  COVID-19  with
Respiratory Failure

Geneva,  Switzerland,  October  15,  2021  –  RELIEF  THERAPEUTICS  Holding  SA  (SIX:  RLF,  OTCQB:  RLFTF)
(“Relief”),  a  biopharmaceutical  company  seeking  to  provide  patients  therapeutic  relief  from  serious
diseases with high unmet need, reported today that the parent company of its U.S. collaboration partner,
NRx Pharmaceuticals, Inc. (Nasdaq: NRXP) (“NRx”), has issued a press release announcing that the peer-
reviewed Journal of Infectious Diseases and Treatment has published positive trial data from a
prospective, open label, administratively controlled trial of aviptadil in high comorbidity patients suffering
from critical COVID-19 with respiratory failure. According to the press release, the study reported 60-day
survival  in  81%  of  those  treated  with  aviptadil,  compared  to  21%  survival  among  those  who  received
standard of care treatment at the Houston Methodist Hospital (P<.0001). The press release also reports
that a similar 9-fold advantage was seen in the cumulative probability of recovery from respiratory failure
(P<.0001). The related NRx press release can be accessed through the following link.

ABOUT RELIEF
Relief  focuses  primarily  on  clinical-stage  programs  based  on molecules with  a  history  of  clinical  testing
and  use  in  human  patients or a strong scientific rationale. Relief’s lead drug candidate, RLF-100™
(aviptadil), a synthetic form of Vasoactive Intestinal Peptide (VIP), is in late-stage clinical testing in the U.S.
for the treatment of respiratory deficiency due to COVID-19. As part of its pipeline diversification strategy,  
in March 2021, Relief entered into a Collaboration and License Agreement with Acer Therapeutics for the
worldwide development and commercialization of ACER-001. ACER-001 is a taste-masked and immediate
release proprietary powder formulation of sodium phenylbutyrate (NaPB) for the treatment of Urea Cycle
Disorders  and  Maple  Syrup  Urine  Disease.  In  addition,  Relief's  recently  completed  acquisitions  of  APR
Applied Pharma Research SA and AdVita Lifescience GmbH, bring to Relief a diverse pipeline of marketed
and development-stage programs.

RELIEF THERAPEUTICS Holding SA is listed on the SIX Swiss Exchange under the symbol RLF and quoted in
the  U.S.  on  OTCQB  under  the  symbol  RLFTF.    For  more  information,  visit  www.relieftherapeutics.com.  
Follow us on LinkedIn.


 
Ad hoc announcement pursuant to Art. 53 LR  
2


CONTACT:
RELIEF THERAPEUTICS Holding SA
Jack Weinstein
Chief Financial Officer and Treasurer  
contact@relieftherapeutics.com

FOR MEDIA/INVESTOR INQUIRIES:  
Rx Communications Group
Michael Miller
+1-917-633-6086
mmiller@rxir.com


Disclaimer:  This  communication  expressly  or  implicitly  contains  certain  forward-looking  statements
concerning RELIEF THERAPEUTICS Holding SA. Such statements involve certain known and unknown risks,
uncertainties and other factors, including (i) whether RELIEF THERAPEUTICS Holding SA will prevail in its
litigation  action  against  NeuroRx  over  the terms  of  the  Collaboration  Agreement,  (ii)  whether  aviptadil
will ever be approved in the U.S., the U.K., or the E.U. for the treatment of respiratory failure in patients
with  COVID-19,  and  (iii)  those  risks  discussed  in  RELIEF  THERAPEUTICS  Holding  SA's  press  releases  and
filings with the SIX, which could cause the actual results, financial condition, performance or achievements
of RELIEF  THERAPEUTICS  Holding  SA to  be materially different  from  any  future  results,  performance  or
achievements expressed or implied by such forward-looking statements. RELIEF THERAPEUTICS Holding
SA is providing this communication as of this date and does not undertake to update any forward-looking
statements contained herein as a result of new information, future events or otherwise.


 
Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 LR  
1

Relief meldet, dass sein amerikanischer Kooperationspartner bekannt gegeben hat, dass das Journal
of Infectious Diseases and Treatment positive Studiendaten von Aviptadil bei
Aviptadil bei Patienten mit hoher Komorbidität, die an kritischer COVID-19 mit
Versagen der Atemwege

Genf, Schweiz, 15. Oktober 2021 - RELIEF THERAPEUTICS Holding SA (SIX: RLF, OTCQB: RLFTF)
("Relief"), ein biopharmazeutisches Unternehmen mit dem Ziel, Patienten therapeutische Hilfe bei schweren
Krankheiten mit hohem ungedecktem Bedarf zu lindern, gab heute bekannt, dass die Muttergesellschaft seines US-Kooperationspartners,
NRx Pharmaceuticals, Inc. (Nasdaq: NRXP) ("NRx"), eine Pressemitteilung herausgegeben hat, in der bekannt gegeben wird, dass die Fachzeitschrift
Journal of Infectious Diseases and Treatment positive Studiendaten aus einer prospektiven, offenen
einer prospektiven, offenen, administrativ kontrollierten Studie mit Aviptadil bei Patienten mit hoher Komorbidität
kritischen COVID-19 mit Atemstillstand leiden. In der Pressemitteilung heißt es, dass in der Studie die 60-Tage
81 % der mit Aviptadil behandelten Patienten überlebten, verglichen mit 21 % bei den Patienten, die
der Standardbehandlung im Houston Methodist Hospital (P<.0001). In der Pressemitteilung heißt es außerdem
dass ein ähnlicher 9-facher Vorteil bei der kumulativen Wahrscheinlichkeit einer Erholung vom Atemversagen festgestellt wurde
(P<.0001). Die entsprechende NRx-Pressemitteilung kann über den folgenden Link aufgerufen werden.

ÜBER RELIEF
Relief konzentriert sich in erster Linie auf Programme im klinischen Stadium, die auf Molekülen basieren, die in der Vergangenheit bereits klinisch getestet
klinischen Erprobung und Anwendung bei menschlichen Patienten oder einer starken wissenschaftlichen Grundlage. Der führende Arzneimittelkandidat von Relief, RLF-100™
(Aviptadil), eine synthetische Form des vasoaktiven intestinalen Peptids (VIP), befindet sich in den USA in der späten Phase der klinischen Prüfung.
für die Behandlung von Atemschwäche aufgrund von COVID-19. Als Teil seiner Strategie zur Diversifizierung der Pipeline,  
schloss Relief im März 2021 eine Kooperations- und Lizenzvereinbarung mit Acer Therapeutics für die
weltweite Entwicklung und Vermarktung von ACER-001. ACER-001 ist eine geschmacksmaskierte und sofort
Pulverformulierung von Natriumphenylbutyrat (NaPB) für die Behandlung von Harnstoffzyklusstörungen
Störungen des Harnstoffzyklus und der Ahornsirup-Urin-Krankheit.  Darüber hinaus haben Reliefs kürzlich abgeschlossene Übernahmen von APR
Applied Pharma Research SA und AdVita Lifescience GmbH, bringt Relief eine vielfältige Pipeline von vermarkteten
und Programmen im Entwicklungsstadium.

RELIEF THERAPEUTICS Holding SA ist an der SIX Swiss Exchange unter dem Symbol RLF notiert und in den
OTCQB in den USA unter dem Symbol RLFTF notiert.    Weitere Informationen finden Sie unter www.relieftherapeutics.com.  
Folgen Sie uns auf LinkedIn.


 
Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR  
2


KONTAKT:
RELIEF THERAPEUTICS Holding SA
Jack Weinstein
Finanzvorstand und Schatzmeister  
contact@relieftherapeutics.com

FÜR MEDIEN-/INVESTORENANFRAGEN:  
Rx-Kommunikationsgruppe
Michael Müller
+1-917-633-6086
mmiller@rxir.com


Haftungsausschluss: Diese Mitteilung enthält ausdrücklich oder stillschweigend bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen
über RELIEF THERAPEUTICS Holding SA. Solche Aussagen beinhalten bestimmte bekannte und unbekannte Risiken,
Ungewissheiten und andere Faktoren, einschließlich (i) ob RELIEF THERAPEUTICS Holding SA in seinem
Rechtsstreit gegen NeuroRx über die Bedingungen des Kooperationsvertrags durchsetzen wird, (ii) ob Aviptadil
Aviptadil jemals in den USA, in Großbritannien oder in der EU für die Behandlung von Atemversagen bei Patienten
Patienten mit COVID-19 zugelassen wird, und (iii) die Risiken, die in den Pressemitteilungen von RELIEF THERAPEUTICS Holding SA und den
der SIX beschriebenen Risiken, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Leistung oder der Erfolg von
der RELIEF THERAPEUTICS Holding SA wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Mitteilungen und Einreichungen der RELIEF THERAPEUTICS Holding SA
Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. RELIEF THERAPEUTICS Holding
SA stellt diese Mitteilung zu diesem Datum zur Verfügung und verpflichtet sich nicht, die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten
aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen zu aktualisieren.


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

 

15.10.21 15:17

797 Postings, 653 Tage IneosAviptadil b. a. Impfstoff oder andere Therapien ?

17.10.21 22:32

797 Postings, 653 Tage IneosAllen eine gute Nacht !! :-)

https://lastfuturist.com/how-to-evaluate-nrx-pharmaceuticals/

NRx Pharmaceuticals, $NRXP, ist eine frustrierende Aktie, in die man investieren kann. Sie verwenden PR, rechtliche Taktiken mit ihrem Partner Relief sogar vorgeben, dass sie die Rechte besitzen. Die Aktie ist sehr volatil, damit können Sie rechnen, wenn Sie in sie investieren.

So lag die Aktie am 11. Oktober bei 6,78 $, um dann am 14. Oktober 11,91 $ zu erreichen. Was ist also los?

Am 12. Oktober gab das Unternehmen bekannt, dass ein überarbeitetes Modul für ein neues Prüfpräparat (Investigational New Drug) zur Herstellung von ZYESAMI™ (Aviptadil) bei der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) eingereicht wurde, das Unterlagen enthält, die bestätigen, dass Nephron Pharmaceuticals, Inc. bereit ist, ZYESAMI in kommerziellem Umfang zu liefern. Relief Therapeutics, $RLFTF, wurde hier nicht erwähnt.

Wir brauchen bessere Behandlungsmöglichkeiten für schwere Fälle von Covid-19 und der Delta-Variante. In Wirklichkeit ist es unwahrscheinlich, dass die FDA vor Dezember über Mercks COVID-Pille entscheiden wird. Zyesami ist also ein "slow-mover".

NRx hat auch die Mitteilung erhalten, dass ein europäischer QP-Auditor (Qualified Person) eine Inspektion in einer anderen Produktionsstätte ohne negative Ergebnisse abgeschlossen hat. NRx wartet auf eine QP-Erklärung, die von den EU-Zulassungsbehörden für die Freigabe von ZYESAMI verlangt wird.Kürzlich veröffentlichte das Journal of Infectious Diseases and Treatment positive Studiendaten zu Aviptadil bei Patienten mit hoher Komorbidität, die an kritischem COVID-19 mit Atemversagen leiden.

Der Studie zufolge überlebten 81 % der mit Aviptadil behandelten Patienten die 60-Tage-Frist, verglichen mit 21 % der Patienten, die im Houston Methodist Hospital mit der Standardtherapie behandelt wurden (P<.0001). Ein ähnlicher 9-facher Vorteil wurde bei der kumulativen Wahrscheinlichkeit einer Erholung vom Atemversagen festgestellt (P<.0001). Die Studie wurde im Journal of Infectious Diseases and Treatment veröffentlicht.

Das sind ziemlich gute Zahlen, aber Relief besitzt das Patent, nicht NRx. Was versucht NRx also zu beweisen? Die Wirkmechanismen sind klar.

Aviptadil ist eine synthetische Form des vasoaktiven intestinalen Polypeptids (VIP), das erstmals 1970 von dem verstorbenen Prof. Sami Said entdeckt wurde, und ZYESAMI™ wurde ihm zu Ehren benannt. Obwohl es hauptsächlich in der Lunge konzentriert ist, wurde es zuerst aus dem Darmtrakt gereinigt. VIP bindet spezifisch an die alveolären Typ-II-Zellen (ATII) im Luftsack (Alveole) der Lunge, wo es in Tiermodellen für Atemnot, akute Lungenverletzungen und Entzündungen nachweislich eine starke entzündungshemmende/antizytokine Wirkung hat.

Ich habe das Gefühl, dass $RLFTF und $NRXP trotz der Gier und des Rechtsstreits, der jetzt stattfindet, am Ende beide Gewinner sein können. Da die Aktie so volatil ist, bietet es sich an, sie im Bereich von $7 bis $9 zu kaufen und zu verkaufen, wenn sie nach oben springt, und zwar wiederholt. Der Chart hier kann sehr hilfreich sein. Penny Stocks befinden sich weiterhin in einem Bärenmarkt. Sobald die Aktie jedoch mit der Zulassung beginnt, könnte sie sich drastisch nach vorne entwickeln. Im Juli erreichte die Aktie fast 25 $.

Wir könnten diese Niveaus wieder sehen. "Wir betrachten diese Studie als unterstützenden Beweis dafür, dass Aviptadil die Lunge vor den tödlichen Auswirkungen des SARS-CoV-2-Virus schützt", sagte Dr. Jihad Georges Youssef, Hauptautor der Studie.

"Da weiterhin täglich Tausende von Menschen auf der ganzen Welt an COVID-19 sterben, setzen wir unsere Bemühungen fort, um sicherzustellen, dass NRx über die erforderlichen Liefer- und Logistikkapazitäten verfügt, um ZYESAMI den Patienten zur Verfügung zu stellen, für die es zugelassen ist", sagte Prof. Dr. Jonathan Javitt, MPH, CEO und Vorsitzender von NRx. Javitt war ein schrecklicher Partner für das in der Schweiz ansässige Unternehmen Relief Therapeutics Holdings. Tatsache ist jedoch, dass das Medikament bis zu einem gewissen Grad funktioniert.

$NRXP bleibt eine der Top-Covid-19-Aktien für Ende 2021 und Anfang 2022. Es ist nicht verwunderlich, dass die amerikanische Gier in der Pharmabranche zu beobachten ist. NRx teilte mit, dass Relief Therapeutics eine Klage wegen angeblicher Verstöße gegen ihre Kooperationsvereinbarung eingeleitet hat. Sie haben völlig Recht und müssen rechtliche Schritte gegen ihren amerikanischen Partner einleiten. NRx bemüht sich weiterhin um die Zulassung des COVID-19-Medikaments Zyesami. Es gehört ihnen aber gar nicht erst.

Anfang dieser Woche reichte NRx Pharmaceuticals überarbeitete Unterlagen bei der Food and Drug Administration ein, die das Ziel der Zulassung von Zyesami weiter vorantreiben. Wenn das Medikament die FDA-Zulassung erhält, wird die Biotech-Aktie trotz ihres Rechtsstreits mit Relief Therapeutics wieder steigen. Daher ist der Kauf dieses Titels bei einem Rückgang eine ziemlich sichere Wette, wenn man bedenkt, wie volatil dieser Name noch sein wird.

Wie üblich können Sie sich für Stock Quest Premium anmelden, wenn Sie ein wenig zusätzliches Geld verdienen möchten. Sie können dies hier tun.  

17.10.21 22:53

797 Postings, 653 Tage Ineoseiner geht noch :-)

https://lastfuturist.com/...lief-therapeutics-holding-zyesami-patent/

Was die Geschäftsethik betrifft, so gibt es einen Ethikkodex, der zu befolgen ist. Als $NRXP am 12. Oktober um 60 % anstieg, verlor es diese Höchststände sofort wieder. Das ist keine Raketenwissenschaft, das ist Gier.

NRx bemüht sich weiterhin um die behördlichen Zulassungen für das COVID-19-Medikament Zyesami und behauptet, es gehöre ihnen. NRx teilte mit, dass Relief Therapeutics eine Klage wegen angeblicher Verstöße gegen die Kooperationsvereinbarung eingereicht hat. Javitt glaubt, er könne die Schweiz betrügen, und es ist nicht cool, die amerikanische Pharmaindustrie aus der Nähe zu beobachten $RLFTF.

$NRXP hat etwa 12.000 Follower auf Stocktwits, $RLFTF hat etwa die Hälfte davon, aber welche Aktie ist Ihrer Meinung nach die bessere?

Relief hat leider den falschen Partner gewählt. Am 7. Oktober 2021 gab das Unternehmen bekannt, dass es eine Klage gegen NeuroRx, Inc. und dessen Chief Executive Officer, Dr. Jonathan Javitt, wegen mehrfacher Verstöße gegen die Kooperationsvereinbarung zwischen Relief und NeuroRx bezüglich der Entwicklung und Vermarktung von RLF-100(TM) (Aviptadil) eingereicht hat. Die Klage wurde beim Obersten Gerichtshof des Staates New York in Manhattan eingereicht.

$RLFTF ist wieder auf 0,11 $ gesunken und liegt damit in der Nähe seines Standes vor dem Börsengang im August 2020. OTC-Aktien sind immer noch in einem großen Bärenmarkt. $NRXP ist trotz fragwürdiger Geschäftspraktiken eine volatile Aktie, die zu großen Kursausschlägen neigt, einfach weil sie in den Vereinigten Staaten angesiedelt ist. Aber wem gehört das Patent wirklich?
Wenn Leben auf dem Spiel stehen, ist keine Zeit zu verlieren

Relief hat ein talentiertes Team von Wissenschaftlern, die entschlossen sind, ihren Teil zum Kampf gegen die schlimmste Gesundheitskatastrophe seit 100 Jahren beizutragen, auf die brillante Idee gebracht, ein altes Präparat, RLF-100™ (Aviptadil), eine synthetische Form eines natürlich vorkommenden Peptids, das vor allem in der Lunge vorkommt - Vasoactive Intestinal Peptide (VIP) - umzuwandeln, um die Lunge vor Verletzungen durch COVID-19 zu schützen.  

NRx sollte nicht die Lorbeeren dafür ernten. Sehen Sie sich die Details der Partnerschaft hier an.

NRx plant, sich in dem Rechtsstreit zu verteidigen und Gegenforderungen gegen Relief Therapeutics zu stellen. Das ist wirklich nicht das, was man sehen möchte, wenn Covid-19 Leben auf dem Spiel stehen. Dass ein Arzt dies tut, ist einfach unfassbar, Sie können sein LinkedIn hier sehen. Er ist nicht der Eigentümer von Zyesami oder dessen Patentinhaber.

Relief und NeuroRx haben Schritte unternommen, um die Herstellung von RLF-100™ aufzubauen, um sich auf eine mögliche zukünftige Vermarktung vorzubereiten. Aber jetzt spielt NeuroRx schmutzig.

Am 14. Oktober 2021 veröffentlichte eine Fachzeitschrift für Infektionskrankheiten die von Experten begutachteten Ergebnisse einer offenen Studie mit Aviptadil und schwerkranken COVID-Patienten. Beeindruckende 81 % der mit Aviptadil behandelten Patienten überlebten mindestens 60 Tage, verglichen mit nur 21 % der Patienten, die die Standardbehandlung erhielten.

Wenn Zyesami nicht unglaublich wäre, würde NRx dann Relief so etwas antun? Das ist die Sache.

Am 21. September 2020 gaben Relief und NeuroRx den Abschluss ihrer Partnerschaftsvereinbarung für die weltweite Vermarktung von RLF-100™ bekannt. Ein Jahr später sieht es nicht so aus, als würde sich NRx an den Partnerschaftsvertrag halten. Was genau?

   In der Klage wird behauptet, dass die Beklagten gegen zahlreiche Bestimmungen des Kooperationsvertrags verstoßen haben, u. a. (i) indem sie es versäumt haben, Relief den vollständigen Datensatz der kürzlich abgeschlossenen klinischen Phase 2b/3-Studie von NeuroRx zur Bewertung von IV RLF-100(TM) (Aviptadil) für die Behandlung von akutem Atemversagen aufgrund von COVID-19 zur Verfügung zu stellen.
   Diese Daten und Informationen müssen Relief von NeuroRx im Rahmen der Kooperationsvereinbarung zur Verfügung gestellt werden, und diese Daten und Informationen sind erforderlich, damit Relief die Zulassung für die Vermarktung des Produkts in Europa beantragen kann, (ii) indem sie Relief trotz mehrfacher Aufforderung nicht gestattet hat, eine forensische Prüfung der Bücher und Unterlagen von NeuroRx durchzuführen, um festzustellen, wie die Mittel, die Relief NeuroRx zur Verfügung gestellt hat, tatsächlich verwendet wurden.

    Durch den Abschluss mehrerer Vereinbarungen in Bezug auf die Entwicklung des Produkts, das Gegenstand der Zusammenarbeit ist, ohne die gemäß der Kooperationsvereinbarung erforderliche Zustimmung von Relief, (iv) durch Vermarktungsbemühungen in Gebieten, die nicht in den Zuständigkeitsbereich von NeuroRx gemäß der Kooperationsvereinbarung fallen, und (v) durch die Entwicklung weiterer COVID-19-Behandlungen unter Verletzung der Exklusivitätsbestimmungen der Kooperationsvereinbarung. In der Klage werden unter anderem auch Verstöße gegen den Grundsatz von Treu und Glauben und die unerlaubte Beeinträchtigung künftiger wirtschaftlicher Vorteile geltend gemacht. In der Klageschrift werden unter anderem Schadensersatz, die Verurteilung der Beklagten zur Einhaltung mehrerer Bestimmungen der Kooperationsvereinbarung sowie eine Erklärung gefordert, die NeuroRx anweist, Relief den gesamten Datensatz aus der klinischen Studie der Phase 2b/3 mit intravenös verabreichtem Aviptadil zu liefern.

Werden amerikanische Habgier und Anwälte Relief davon ausschließen? Es ist schwer zu sehen, dass NRx ein solches Kunststück vollbringt.

Natürlich haben wir nicht alle Informationen, aber Javitt scheint vertragsbrüchig zu sein. "Wir sind enttäuscht, dass NeuroRx sich weiterhin weigert, seine Verstöße gegen die Kooperationsvereinbarung zu verbessern", sagte Jack Weinstein, Chief Financial Officer und Schatzmeister von Relief. "Während wir weiterhin hoffen, diese Angelegenheiten mit NeuroRx zu regeln, sehen wir uns gezwungen, diese Klage einzureichen, um unsere Rechte im Rahmen der Kooperationsvereinbarung zu wahren und uns zu ermöglichen, RLF-100(TM) (Aviptadil) rechtzeitig für die Behandlung von akutem Atemversagen aufgrund von COVID-19 in unseren Gebieten weiterzuentwickeln."

NeuroRx sollte seinen kleineren Schweizer Partner mit diesen Schritten nicht verletzen. Wenn Sie Relief zu $0,60 gekauft haben, ist es jetzt auf $0,10 gefallen. Schuld daran ist der Freiverkehrsmarkt im Allgemeinen und nicht nur die schlauen Schachzüge von NeuroRx. Relief ist ein kleines, aber talentiertes biopharmazeutisches Unternehmen, das versucht, Patienten therapeutische Hilfe bei schweren Krankheiten mit hohem ungedecktem Bedarf zu bieten. Es verfügt über ein diversifiziertes Produktportfolio und wird, sobald es aus dem OTC-Bereich herausgewachsen ist, ein wachsendes Unternehmen für die Schweiz sein.

Aus den Unterlagen geht hervor, dass NRx am Mittwoch ein Schreiben an die Aktionäre versandt hat, in dem es auf eine Klage eingeht, die kürzlich von Relief Therapeutics vor einem Gericht im Bundesstaat New York eingereicht wurde. Relief behauptet, dass NRx "seinen Verpflichtungen nicht nachgekommen ist", die sich aus einer Kooperationsvereinbarung zwischen den beiden Unternehmen im Zusammenhang mit der Entwicklung von Zyesami (Aviptadil) ergeben. Wir müssen sozialen Druck auf Javitt ausüben, damit er in dieser Sache das Richtige tut und nicht nur die Dollarzeichen $ sieht. Wenn diese Behandlung Leben retten kann, sollte sie dies in der ganzen Welt und insbesondere in Europa, woher sie stammt, tun können.

Der Schweizer Arzneimittelhersteller war immer der Patentinhaber für Zyesami. Etwas anderes anzunehmen ist reines Täuschungsmanöver. $NRXP ist nicht nur volatil, weil es sich um eine Covid-19-Behandlung handelt, sondern auch, weil die Führung des Unternehmens nicht gerade Vertrauen erweckt. Während ich $RLFTF long halten würde, ist $NRXP nicht viel besser als ein Tagesgeschäft oder ein einwöchiges Swing Play geworden.

NRx plant, die Entwicklung von Zyesami fortzusetzen und behördliche Zulassungen und Genehmigungen für das COVID-19-Medikament zu erhalten. Das Unternehmen beabsichtigt auch, sich in der Klage zu verteidigen und "bedeutende Gegenforderungen gegen Relief geltend zu machen". Es ist schwer zu erkennen, welche das sein könnten.

Acer Therapeutics ist zumindest ein normaler Partner und nicht der Alptraum, der NRx war. Relief ist hier jedoch der wahrscheinliche globale Gewinner:  

18.10.21 11:14

797 Postings, 653 Tage IneosVideo Dr. Joey Johnson in Kürze :-)

Ich habe das Video gerade fertig aufgenommen! Allerdings muss ich es am Morgen bearbeiten, bevor ich es veröffentlichen kann. Ich wache um 6 Uhr morgens auf und hoffe, dass ich es bis 8 Uhr fertig habe und veröffentlichen kann. Ich entschuldige mich für die Verzögerung. Diesmal geht es auf mich! 😬Aber wie immer verspreche ich, dass ich versuchen werde, die besten und glaubwürdigsten Informationen aus vertrauenswürdigen Quellen zu bekommen, die ich finden kann! Ich hatte am Freitag ein großartiges Telefongespräch, das mir einige einzigartige Einblicke gewährt hat, und ich habe den größten Teil des heutigen Abends damit verbracht, die entsprechenden Bereiche zu aktualisieren. Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung und entschuldige mich bei allen, die enttäuscht sind. Aber ich denke, das Video wird sicher einige Ängste abbauen! Gute Nacht allerseits :)


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

19.10.21 06:39
1

141 Postings, 648 Tage stoamRelief

Wir sind wieder bei unter 10 Rappen.
Wie weit wird die Aktie wohl noch fallen.
Kauft ihr irgendwann nach? Ich für meinen Teil werde nichts nachkaufen.
Wäre Relief so Erfolgsversprechen, würde man doch in den Medien viele positive Nachrichten hören.
 

20.10.21 10:34

797 Postings, 653 Tage IneosAd hoc von heute :-)


 
1

Ad hoc announcement pursuant to Art. 53 LR  
Relief Therapeutics Reports Two Publications of Positive Data on Nexodyn® AOS
for Hard-to-Heal Ulcers

A Prospective Series on Wound Bed Preparation with Nexodyn® AOS and Standard of Care and a
32-Week Follow-Up Study Published in the Peer Reviewed Journal of Wound Care  

Geneva,  Switzerland,  October  20,  2021  –  RELIEF  THERAPEUTICS  Holding  SA  (SIX:  RLF,  OTCQB:  RLFTF)
(“Relief”),  a  biopharmaceutical  company  seeking  to  provide  patients  therapeutic  relief  from  serious
diseases with high unmet need, today announced that its wholly owned subsidiary, APR Applied Pharma
Research  SA  (“APR”),  reported  two  papers  published  in  the  peer  reviewed  Journal  of  Wound  Care,
concluding that the company’s Nexodyn® acid-oxidizing solution (AOS), developed with APR’s proprietary
Tehclo®  technology,  may  represent  a  valuable  therapeutic  addition  to  standard  of  care  (SOC)  for  the
management  of  hard-to-heal  ulcers  requiring  long  periods  of  treatment.  The  data  also  confirmed  the
safety of Nexodyn® AOS.  

Conducted by Elia Ricci, M.D., Director of the Difficult Wound Healing Unit, St. Luca Clinic, Department of
Surgery A, Pecetto Torinese (TO), Piedmont, Italy, the prospective case series evaluated the clinical impact
of Nexodyn® AOS in addition to SOC. Between February 2015 and February 2017, a total of 60 patients
with hard-to-heal ulcers of various etiologies took part in the study. Patients were treated for 70 days with
Nexodyn®  AOS  and  the  usual  SOC  wound  dressings.  The  follow-up  study,  also  conducted  by  Dr.  Ricci,
included  a  subset  of  31  patients  (51.7%)  whose  wounds  had  not  fully  healed  by  day  70,  who  opted  to
continue with treatment for another 22 weeks (for a total treatment time of 32 weeks).

By day 70, 68.3% of wounds had healed or improved, and a significant mean wound size reduction of 21%
from baseline was observed (p<0.001), despite a mean baseline wound duration of 20.6 months. 90% of
patients were able to control signs of infection with a significant reduction versus baseline. Additionally,
Bates–Jensen and wound bed preparation (WBP) scores improved with a significant increase of patients
with 100% granulation tissue, and pain scores fell significantly over time.  Overall, use of Nexodyn® AOS
plus SOC allow a decreased number of dressing changes. In the follow-up study, by week 32, 35.5% (n=11)
of  wounds  healed  completely  and  83.9%  showed  improvement.  Additionally,  all  wounds  were  free  of
infection  and  colonization,  the  WBP  score  improved  (100%  A1–A2  at  T196),  and  pain  scores  fell.  This
follow-up  evaluation,  coupled  with  the  primary  study,  suggests  that  Nexodyn®  AOS  may  represent  a
valuable  and safe  therapeutic option in addition to SOC for the  management of hard-to-heal ulcers for
long periods of treatment.
 
2


“The  publication  of  additional  data  provides  further  evidence  of  the  effectiveness  of  Nexodyn®  AOS,
developed with our proprietary, globally patented Tehclo® nanotechnology platform, in addition to SOC
– in particular, its ability to reactivate the healing process in hard-to-heal lesions,” stated Paolo Galfetti,
Chief  Executive  Officer  of  APR  and  President of Relief Europe. “Also  of  note,  the  study  showed  that
Nexodyn® AOS, with its antimicrobial properties, can create an optimal microenvironment, reducing the
bioburden, modulating inflammation by inactivating matrix metalloproteinases and increasing
oxygenation.  Additionally,  clinical  benefit  was  observed  even  in  wounds  with  less  favorable  initial
conditions, such as a large area and/or depth or long duration, adding further evidence that Nexodyn®
AOS is an important treatment for hard-to-treat wounds.”

Raghuram (Ram) Selvaraju, Chairman of the Board of Relief added, “These results reinforce the
importance  of  Nexodyn®  AOS  as  a  critical  wound  healing  treatment  and  provide  additional  real-world
evidence  to  support  our  belief  that  an  adaptation  of  Nexodyn®  AOS  may  also  become  an  effective
therapeutic option for wound healing in patients suffering from epidermolysis bullosa (EB).”  

About Nexodyn® Acid-Oxidizing Solution (AOS)  
Nexodyn® Acid-Oxidizing Solution (AOS) is  a Tehclo®-based product proven to restart wound healing in
stalled  wounds  by  creating  the  ideal  microenvironment  to  sustain  the  physiological  healing  process.  A
wealth  of  evidence  and  real-world  experience  consistently  show  accelerated  closure  with  reduced
infection rates and less wound-associated pain.  

Nexodyn® AOS is a solution with three main features: highly pure and stabilized hypochlorous acid (HClO
>95% of free chlorine species), acidic pH (2.5 – 3.0) and high Reduction-Oxidation Potential (ORP 1.000 –
1.200 mV). The product is a sprayable solution with ancillary antimicrobial properties intended for use in
the  debridement,  irrigation,  cleansing  and  moistening  of  acute  and  chronic  wounds  (e.g.,  diabetic  foot
ulcers, pressure ulcers, and vascular ulcers), post-surgical wounds, burns and other lesions. The product
is certified in the European Union as a Class III medical device.

ABOUT RELIEF
Relief  focuses  primarily  on  clinical-stage  programs  based  on molecules with  a  history  of  clinical  testing
and use in human patients or a strong scientific rationale. Relief’s lead drug candidate, RLF-100TM
(aviptadil), a synthetic form of Vasoactive Intestinal Peptide (VIP), is in late-stage clinical testing in the U.S.
for the treatment of respiratory deficiency due to COVID-19. As part of its pipeline diversification strategy,
in March 2021, Relief entered into a Collaboration and License Agreement with Acer Therapeutics for the
worldwide development and commercialization of ACER-001. ACER-001 is a taste-masked and immediate
release proprietary powder formulation of sodium phenylbutyrate (NaPB) for the treatment of Urea Cycle
Disorders  and  Maple  Syrup  Urine  Disease.  In  addition,  Relief's  recently  completed  acquisitions  of  APR
 
3

Applied  Pharma  Research  SA  and  AdVita  Lifescience  GmbH  bring  a  diverse  pipeline  of  marketed  and
development-stage programs.

RELIEF THERAPEUTICS Holding SA is listed on the SIX Swiss Exchange under the symbol RLF and quoted in
the  U.S.  on  OTCQB  under  the  symbol  RLFTF.    For  more  information,  visit  www.relieftherapeutics.com.  
Follow us on LinkedIn.


CONTACT:
RELIEF THERAPEUTICS Holding SA
Jack Weinstein
Chief Financial Officer and Treasurer  
contact@relieftherapeutics.com
FOR MEDIA/INVESTOR INQUIRIES:  
Rx Communications Group
Michael Miller
+1-917-633-6086
mmiller@rxir.com


Disclaimer:  This  communication  expressly  or  implicitly  contains  certain  forward-looking  statements
concerning RELIEF THERAPEUTICS Holding SA. Such statements involve certain known and unknown risks,
uncertainties  and  other  factors,  including  those  risks  discussed  in  RELIEF  THERAPEUTICS  Holding  SA's
filings with the SIX, which could cause the actual results, financial condition, performance or achievements
of RELIEF  THERAPEUTICS  Holding  SA to  be materially different  from  any  future  results,  performance  or
achievements expressed or implied by such forward-looking statements. RELIEF THERAPEUTICS Holding
SA is providing this communication as of this date and does not undertake to update any forward-looking
statements contained herein as a result of new information, future events or otherwise.


.


 

20.10.21 10:42

797 Postings, 653 Tage IneosRelief und Europa :-)

GENF, SCHWEIZ / ACCESSWIRE / 18. November 2020 / RELIEF THERAPEUTICS Holding AG (SIX: RLF, OTCQB: RLFTF) ("Relief" oder das "Unternehmen"), ein biopharmazeutisches Unternehmen mit seinem Leitstoff RLF-100TM (Aviptadil) in der fortgeschrittenen klinischen Entwicklung zur Behandlung schwerer COVID-19-Patienten, gab heute die Ernennung von Syneos Health(R) (Nasdaq:SYNH), einer weltweit führenden klinischen Forschungsorganisation (CRO), zur Durchführung der europäischen klinischen Studie bei schweren COVID-19-induzierten Lungenverletzungen
bekannt. sowie zukünftige Studien in anderen Indikationen, die in Europa durchgeführt werden sollen. Relief hat sich auch für AMRI, eine globale Auftragsentwicklungs- und Fertigungsorganisation (CDMO), ausgewählt, die die aseptische Abfüll- / Endfertigung von RLF-100TM in ihrem Werk in Glasgow, Großbritannien, anbieten wird. Die europäische klinische Bewertung von RLF-100TM soll im 1. Quartal 2021 beginnen.
Raghuram (Ram) Selvaraju, Vorsitzender des Board of Relief, kommentierte: "Wir freuen uns, sehr erfahrene Servicepartner an Bord zu holen, die für die erfolgreiche Weiterentwicklung unserer klinischen Entwicklungsaktivitäten in Europa von entscheidender Bedeutung
sind. Als globales therapeutisch ausgerichtetes Unternehmen bringt Syneos Health(R) fundiertes Fachwissen in der Atemtherapie und die Fähigkeit, klinische Studien in mehreren Ländern zu aktivieren, mit. Das Glasgower Team von AMRI ist ein renommierter globaler Anbieter von Auftragsfertigungsdienstleistungen und wird unsere Anforderungen an die Herstellung steriler Abfüll- / Finish-Arzneimittel unterstützen. Wir glauben, dass diese Kooperationen Relief in die Lage versetzen, RLF-100(TM) so schnell wie möglich in Europa zu entwickeln."  

21.10.21 13:29

797 Postings, 653 Tage Ineoswarum ich immer noch 100% an Relief glaube :-)

ist das uns eine neue Welle weltweit erfasst und Impfungen nur bedingt ihre
hochgelobte Wirksamkeit unter Beweis stellen .

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/...enehmigt-lockdown.html

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/...eberlastung-droht.html

Aviptadil wichtiger denn je !!  

22.10.21 16:48

141 Postings, 648 Tage stoamRelief

Ich vermute das wars mit Relief.
Die Luft ist raus.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
62 | 63 | 64 | 64   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln