PAION Eine Fledermaus lernt wieder fliegen

Seite 1997 von 2016
neuester Beitrag: 18.05.21 23:07
eröffnet am: 30.07.08 06:10 von: gurke24448 Anzahl Beiträge: 50399
neuester Beitrag: 18.05.21 23:07 von: fbo|2287435. Leser gesamt: 9362056
davon Heute: 3029
bewertet mit 89 Sternen

Seite: 1 | ... | 1995 | 1996 |
| 1998 | 1999 | ... | 2016   

22.03.21 10:17
3

2338 Postings, 2623 Tage kohlelangBezugsrechte ausüben und zukaufen

könnte aufgrund der Perspektiven, nach den Zulassungen der letzten Monate, eine günstige Gelegenheit sein.  

22.03.21 11:14

4678 Postings, 2584 Tage Guru51schatten über den hirn

könnte es sein, dass du mit deinem
" kurs unter 2 euro "
ein wenig vorschnell was geschrieben hast   ?  

22.03.21 11:19

3222 Postings, 3150 Tage schattenquelleWas wird passieren

Der Kurs wird nun ein wenig nach oben stabilisiert und ab der Zuteilung beginnt dann das große Abstoßen der guten Teilchen . Bei den wenigen Rechten wird das für dem einzelnen reichen für einen guten Mittagstisch. Mehr ist nicht drin.  Doch hinten herum beginnt der neuerliche Kursverfall in den Bereich ebendieser KE.

Rechte kleine Tasche, linke große Tasche

Feierlaune  

22.03.21 11:22

3222 Postings, 3150 Tage schattenquelleGuru

Also meine Bank, die DiBa,  vermeldet ein Tagestief von 1,97. Außer einer persönlichen Beleidigung fällt Dir nichts ein?

Hirn ist bei manchen relativ, stimmt’s?  

22.03.21 11:25

531 Postings, 1104 Tage HSK04eigentlich

schenkt kein Unternehmen seinen "Kleinaktionären etwas. Ich hatte vor 2 Jahren an dieser Stelle schon mal erwähnt und wiederhole es hier; in 99,99 % Fällen einer Kapitalerhöhung wird ein Bezugsrecht für die Altaktionäre ausgeschlossen wenn das Unternehmen von seinem Produkt überzeugt ist und somit genug Großaktionäre für die Kapitalmaßnahme findet. Nur findet man keine Investoren wird der Weg über die "Kleinaktionäre " gemacht. Das EINER ( die Betonung liegt auf EINER) bereit ist die übrig :-) gebliebenen Aktien für je 1,54 zu kaufen, zeigt welchen Wert PAION für Große Investoren hat, wir müssen erstmal überhaupt 13 Stück im Depot haben um eine für 1,54 zu erhalten. Aber Hoffen wir das PAION nicht zu den 99,99% Prozent gehört. Einer hier im Forum schrieb immer - und wieder ins Körbchen gelegt- mit einem Lächeln im Gesicht sage ich jetzt, ER muss sich nun aber ein größeres Körbchen anschaffen :-)  

22.03.21 11:25

3222 Postings, 3150 Tage schattenquelleUnd es heißt

über de(m) Hirn

Ja,ja, immer wieder den Dativ. Lol

 

22.03.21 11:29

123 Postings, 355 Tage Leo58Schattenquelle

genau das ist meine Einschätzung auch. Bis zur Zuteilung der Bezugsrechte wird der Kurs sich stabilisieren danach gehts nach unten.

Was bleibt jetzt als Alternative? Keine.... entweder du übst den Bezug aus und bist trotzdem anhand des Kurses im Minus....oder du verkaufst jetzt deine Aktien und bis auch im Minus....

Selbst eine Hohlbirne durchschaut diese aberwitzige KE
 

22.03.21 11:36

2338 Postings, 2623 Tage kohlelangDas also ist der Grund,

weshalb selbst du sie durchschaut hast?
:)  

22.03.21 11:37

1477 Postings, 1082 Tage keinGeldmehrLeo...

Es gibt Gurus die durchschauen nichts  und glauben überall den Vorständen wie toll die Produkte sind.  

22.03.21 11:39

4678 Postings, 2584 Tage Guru51vorschreiber

da muss ich dir leider widersprechen.
ich bin ganz sicher eine hohlbirne, jedenfalls behaupten das einige in meinem umfeld.
aber, dass die KE eine verarschung sein sollte;
ich kann das nicht erkennen.

zu dem user, der in einem vorgehenden beitrag meinte:
" sie haben noch nicht mal ein testat ".

zu deiner beruhigung, spätestens am 30. märz haben sie dies.
 

22.03.21 11:41

966 Postings, 1957 Tage 2002W211KE mit Bezugsrecht

HSK04, wo kann man das nachlesen, dass in 99,99% der Fälle das Bezugsrecht ausgeschlossen  wird?

Am 14.01.21 habe ich im Daimlerforum geschrieben:
Habe ich gestern zu 2,55 verkauft.  Erste Käufe lagen am 3.7. Bei 3,12 und 3,08. Durch heftiges traden bin ich jetzt mit einer schwarzen Null  draussen.
Die ganze Aktion mit dem Erwerb der Lizenzvereinbarung muss finanziert werden. Da fürchte ich, dass eine KE kommt, bei der es kein Bezugsrecht geben wird. Für das Halbtagsmanagement viel zu aufwändig.
Der Vorstand hat zwar einige Aktien gekauft, er musste wohl warten bis die Meldung draussen ist um nicht angreifbar zu sein wegen Insidergeschäften.


 

22.03.21 11:41

4678 Postings, 2584 Tage Guru51kgm

genau so einen kenne ich, sogar persönlich.

p. s.  zur erinnerung:   1,70 und 1,10 euro  

22.03.21 11:51

3802 Postings, 5116 Tage xoxosJahrelang nicht hingeschaut

... und nichts hat sich geändert. Der Kurs schwankt um die 2 Euro herum; der Umsatz ist immer noch überschaubar und die Gesellschaft braucht immer noch Kapital. Da habe ich scheinbar nichts verpasst. Lege mich also wieder hin und schaue in 5 Jahren mal wieder vorbei.  

22.03.21 11:57

966 Postings, 1957 Tage 2002W211Der Kurs

läuft wieder Richtung 2,20. Das Gap wird geschlossen.
Ohne ein Bezugsrecht  hätten wir Kurse bei 1,54. Somit sehe ich diese Regelung eher positiv. Warum gerade dieser Wert gewählt wurde werden wir wohl nie erfahren.    

22.03.21 12:56

15 Postings, 2294 Tage Kopfoderzahl@all

hab ich da was verpasst, hana pharm hat GIAPREZA und XERAVA im portfolio oder lieg ich da falsch
woher kommt die lizenz?
nice day  

22.03.21 13:02
5

2753 Postings, 7782 Tage fwsEs ist nicht nachvollziehbar, warum hier ...

... einige den Einstieg eines Großaktionärs bevorzugt hätten. Der Einfachheit halber mal folgende Szenarios:

- Es gibt für die AG insgesamt 1 Mio. Aktien und der Altaktionar (stellvertretend für die vielen Kleinaktionäre ist mit einem Anteil an Paion vor der Kapitalerhöhung (KE) von 10% beteiligt - entspricht somit 100.000 Aktien. 2024 kann für die AG ein Gewinn von 1 Mio. Euro erwartet werden, denn es wurde erfolgreich ein sehr aussichtsreiches Produkt entwickelt, das nur noch vermarktet werden muß.

1) KE von 20 % mit Bezugsrecht (BR): Bedeutet nach Teilnahme an der KE (insgesamt 1.200.000 Aktien nach KE) hält der Altaktionär weiter seine 10% (= 120.000 Aktien) und profitiert damit voll mit seinem kompletten Anteil von 10% an der AG an künftig zu erwartenden Umsätzen und Gewinnen der schon erfolgreichen Produktentwicklung. 2024 sind ihm also dann für seinen 10%-Anteil auch 100.000 ? Gewinn an der AG zuzurechnen. Er partizipiert damit zudem voll an künftigen Kursgewinnen der Aktie.

2) KE ohne BR mit Einstieg eines Großaktionärs und dieser will mindestens 20% der Aktien zum günstigen Preis von 1,50? an der AG haben: Der neue Großaktionär hält dann 20% der Aktien, freut sich über den günstigen Einstiegspreis und lacht sich ins Fäustchen, weil er an den künftigen Gewinnen und den damit zu erwartenden Kurssteigerungen voll partizipiert, ohne jahrelang beteiligt gewesen zu sein. Zur vorherigen erfolgreichen Produktentwicklung der AG hat er einen Beitrag von Null geleistet. Der Altaktionär hält nach der KE weiter nur seine 100.000 Aktien, da er ohne BR keine weiteren Aktien an der AG kaufen konnte. Nach der KE mit neuem Großaktionär ist er nur noch mit 100T/1,2M = 8,333% an der AG beteiligt. Dies nennt man deshalb auch Verwässerung. 2024 sind ihm am Gewinn dann nur 83.333? zuzurechnen und er partizipiert auch nur mit diesem verwässerten Anteil an künftigen Kursgewinnen.

Fazit: Wer sich jetzt nicht an dieser kleinen KE von Paion beteiligen will, ist selbst schuld an der Verwässerung seiner Anteile mit den entsprechenden künftigen Konsequenzen. Jede KE mit BR ist im Falle von Paion einer ohne BR vorzuziehen! Wer bei Biotechs generell nicht langfristig denkt, sollte sich eigentlich erst gar nicht an einem solchen Unternehmen beteiligen - es sei denn, er hat mit diesem Wert an der Börse nur das Zocken für wenige Tage/Wochen/Monate im Sinn.

 

22.03.21 13:18

123 Postings, 355 Tage Leo58fws

Ganz einfache Rechnung:
KE ohne BZR am oberen Ende des Kurses
Bsp: Großaktionär wenn ich den dann haben sollte....Betonung liegt auf sollte

Ausgabe 5 Millionen Aktien zu 2,30 ?
Einnahme 11.5 Millionen

Verwässerung der aktienanzahl auch nicht anders aber der Preis ist entscheidend und würde mir dann suggerieren das der evtl Investor vom Produkt überzeugt ist und dafür den entsprechenden Preis bereit ist zu zahlen

Das würde mein Vertrauen in das Unternehmen stärken.
 

22.03.21 13:21
1

5799 Postings, 5868 Tage Fortunato69@fws

chapeau !
beste erklärung !

mit einem freund per sms ausgetauscht, besitzt um einiges mehr an paion als ich.
alle Bzr werden gezeichnet !

wäre ja noch schöner zuzusehen wie ein amerikanosch so günstig an aktien kommt.
der soll mal schön lachs fischen gehen.  

22.03.21 13:37
4

5799 Postings, 5868 Tage Fortunato69aus dem WO Forum vone Force8

Weitsicht ist angesagt ! Genau richtig Überlegt !

es passiert so gut wie immer bei solchen Sachen / Meldungen. Zuerst große Panik bei den Zittrigen, die erst handeln und dann nachdenken ( überhaupt ) , wenn es zu spät ist und sie sich selber unnötig rausgekickt haben. Die Wogen glätten sich 1-3 Tage später, weil dann erst analysiert wird, was das zukünftig bedeuten kann und neue, weitere Chancen bietet für den Kurs und den persönlichen Ertrag...mal ganz abgesehen von Verbilligungsmöglichkeiten / Aufstockungen, weil die Story PAION doch jetzt erst ( wieder ) Dynamik bekommt und Massnahmen erkennbar sind zu dem bisherigen Bild das PAION abgegeben hat. Wir erhalten erste Zahlen von Verkäufen und somit Einschätzungen. REMIMAZOLAM, bzw. Eigennamen zieht in die Krankenhäuser step-by-step ein und Ärzte machen praktische Erfahrungen im Vergleich zum Platzhirschen PROPOFOL und erkennen ( hoffentlich ) die Vorteile für die Patienten und sich selber. Man wird nicht von jetzt auf gleich "sein" angestammtes Basisnarkosemitel aus der Anwendung schmeißen, sondern eher nach und nach ergänzen und dann ggf. mehrheitlich umschwenken wenn es funktioniert. Dieser Prozess läuft doch gerade erst an ! Wer sich mit PROPOFOL auch was beschäftigt hat, kennt die Kennzahlen bzgl. Umsätzen. Der Kuchen wird jetzt langsam neu aufgeteilt, zumal REMIMAZOLAM noch zusätzliche Anwendungsbereiche abdecken wird / könnte ( Intensivmedizin u.a. )... Da ist PROPOFOL ja nicht exponiert . Insofern habe ich auch heute " meine Leute" extrem auf die gute Chance jetzt bei PAION einzusteigen hingewiesen, durch den günstigen Kaufkurs und zusätzlich noch das mit den Bezugsrechten mit einem sehr interessanten Preis, den sie bekommen, wenn sie heute noch kaufen. Hier ist gerade Musik aufgekommen Meine persönliche Sicht der Dinge

Paion "buy" | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...05651-105660/paion-buy  

22.03.21 13:50

3222 Postings, 3150 Tage schattenquelleChapeau

,,Es ist nicht nachvollziehbar wenn einige den Einstieg eines Großaktionärs bevorzugt hätten,,

Ich lies kurz die Performance der letzten zehn Jahre resümieren und dachte kurz an Namen wie Dietmar Hopp, oder ähnliche schillernde langfristig denkende und an das Gute glaubende Investoren, oder an ein namhaftes Pharmaunternehmen in Europa, gar der ganzen Welt, die regelmäßig in gut geführte Stat-Ups-, oder in andere vielversprechende, der Menschheit dienende Zukunftstechnologien, im hohen Millionenbereich  investieren und habe nach diesem Satz nicht mehr weitergelesen.

Was sich hier bei Paion bisher so tummelte ist hinlänglich bekannt.

Ja, tatsächlich Chapeau  

22.03.21 14:01
3

2753 Postings, 7782 Tage fws@Leo58: Da ziehe ich es vor, die Aktien ...

... selbst zum Preis von 1,54? kaufen zu können, auch wenn die Einnahmen der AG bei 1,54 und gleicher Aktienanzahl der KE natürlich geringer als bei 2,30 sind. Der Vorstand sollte aber schon selbst einschätzen können, welcher Betrag für die letzten Zulassungen und die Vermarktung noch notwendig ist.

Es hätte bei Paion in der Produktentwicklung in den letzten Jahren sehr viel schief gehen können. Bis zum Totalverlust für die Aktionäre und dies ist sicher auch jedem Aktionär eines Biotechs bewußt. Das Schiefgehen ist bei Paion aber nicht passiert und deshalb sollte man sich auf den letzten Metern auch nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Denn das Scheitern eines Pharmazieproduktes passiert sicher häufiger, als am Ende mit einer Entwicklung erfolgreich zu sein und weltweit Zulassungen zu haben. Bei Paion kann m.E. nach der erfolgreichen US-Zulassung nicht mehr viel schief gehen.

 

22.03.21 14:24
1

966 Postings, 1957 Tage 2002W211Leo58

Verwässerung der aktienanzahl auch nicht anders aber der Preis ist entscheidend und würde mir dann suggerieren das der evtl Investor vom Produkt überzeugt ist und dafür den entsprechenden Preis bereit ist zu zahlen

Das würde mein Vertrauen in das Unternehmen stärken.

Immer beachten: Der Gewinn liegt im Einkauf.    

22.03.21 14:37

1294 Postings, 832 Tage Hitman2Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 23.03.21 14:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

22.03.21 15:36

2753 Postings, 7782 Tage fwsLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 23.03.21 14:17
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

22.03.21 15:38
4

2753 Postings, 7782 Tage fws#923: sd scheint nicht mehr investiert zu sein,

da es in deinem Link keinen Hinweis zu einem Interessenkonflikt mehr gibt.

Der Ton von sd zu Paion klang zum Zeitpunkt der US-Zulassung jedenfalls noch ganz anders und damals waren sie selbstverständlich ebenfalls in Paion investiert (siehe im Link unten den Hinweis zum Interessenkonflikt).
https://www.sharedeals.de/paion-die-us-zulassung-ist-da/

Da sie jetzt nicht mehr investiert sind, kann es nicht schaden, möglichst negativ zu berichten, um vielleicht möglichst günstig wieder einsteigen zu können.

 

Seite: 1 | ... | 1995 | 1996 |
| 1998 | 1999 | ... | 2016   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln