Was ist der faire Wert von Home24?

Seite 6 von 87
neuester Beitrag: 29.09.22 12:12
eröffnet am: 21.06.18 09:41 von: USBDriver Anzahl Beiträge: 2160
neuester Beitrag: 29.09.22 12:12 von: xy0889 Leser gesamt: 485394
davon Heute: 76
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 87   

26.11.19 12:07
2

12814 Postings, 4202 Tage crunch time#111

Na, da hast du jetzt die Bescherung. Oder meintest du vielleicht 20% nach unten?  
Angehängte Grafik:
screen-1.jpg (verkleinert auf 46%) vergrößern
screen-1.jpg

26.11.19 12:31

5750 Postings, 1305 Tage Gonzodererste:-))

Superbild ....abwarten....  

26.11.19 19:05
3

265 Postings, 1152 Tage Wayup1@

Wird schon werden, wichtig ist Home 24vist auf dem richtigen Weg, die Zahlen zeigen es, diese Schwankungen muss man einfach aushalten, hat man auch gesehen wie schnell es von 4 Euro auf 4,80 ging dann runter auf 4 und dann über 5 und sogar 6 Euro eine kleine Konso ist ganz normal und auch gut und nach dem Luftholen geht es dann mal Richtung 7 Euro :) Einfach mal halten und bisschen Geduld muss man einfach an der Börse haben und sein Ziel vor Augen halten. Ps: Mein Ziel ist mal 15 - 17 Euro natürlich nicht heute, aber ich kann warten.  

26.11.19 19:08
1

5750 Postings, 1305 Tage Gonzoderersteich werde es nie verstehen warum

die Kurse bei guten Zahlen in den Keller gehen, war bei den letzten von mir beobachteten 30 Werten so...und wehe die Zahlen stimmen nicht, dann ist der Ofen komplett aus, die Amis spinnen total bei sowas.... aber hier minus 12% halte ich auch für absolut übertrieben, ok, wenige Aktien, da machen kleine Umsätze schon grosse Schwankungen....trotzdem, ich rechne mit dem zweistelligen Ergebnis bis Jahresende ......spätestens vor Bekanntgabe der vierten Q Zahlen....  

26.11.19 19:22
3

3963 Postings, 1599 Tage AhorncanErst man man den ....

Namen Tesla trägt, kann man Milliarden verbrennen und niemanden stört es beim Kauf der Aktie....

Die Möbelindustrie wächst im Schnitt jährlich um ca. 8% weiter. Hier ist wichtig nach den benötigten
Investitionen jetzt den Geldhahn bei den Ausgaben zu zudrehen.

Als de kaufmännische Leiter sich aus dem Vorstand verabschiedet hat, hat er danach noch für
20.000? Aktien gekauft. Also wird da noch bis Ende des Jahres was kommen.

Gonzo: ?..... aufs Sofa und aussitzen:))))
 

26.11.19 19:29
1

5750 Postings, 1305 Tage Gonzoderersteselbst Tesla

war in diesemJahr ein Superzock, ganz oben ganz unten, am Anfang des Jahres als er mit demJoint in der Hand dem Publikum gegenüber trat war die Aktie Tod! und heute....jajaj hätte hätte Fahrradkette, überlegt euch die Anlage hier, die Flatterhaften sind heute raus,  IPO Opfer, schon klar, die kaufen jetzt Aramco aber wissen nicht wo :-)) dabei bleiben und Nerven behalten  

26.11.19 19:38
1

5750 Postings, 1305 Tage Gonzodererstenoch ein Argument?

Ikea :-) keiner hat Bock darauf, was gab es da nur für Meldungen heuet und welches Potential steckt dann erst in einem Unternehmen was den Zeitgeist trifft, nur mal so,,, keine Handelsempfehlung :-)) nur für den Rechtsstatus,  ich habe  jedenfalls  heute  nachgelegt, weil ich absolut überzeugt bin,  und übrigens....kennt noch jemand Steinhoff  :-)) ja die die Ariva zufüllen,  machen auch Möbel aber betrügen  die Anleger angeblich .... daher wird es die bald auch  nicht mehr geben, das bedeutet in Zahlen  für Home24? 5%?10%50%100% tja Ikea wollen dieLeute nach 50 Jahren nicht mehr, Pocco und SH :-)) Online sowieso komisch und neu.   nachdenken und selbst entscheiden!  

26.11.19 21:25
2

3963 Postings, 1599 Tage AhorncanGebe dir Recht....

Wenn die Ausgaben sinken, könnte die Zukunft rosig aussehen .
Auch durch Negative Berichterstattung wird eine Aktie bekannt. Die Menschen wollen nicht mehr ins Kaufhaus fahren. Und mit der Faulheit der Menschheit kann man das meiste Geld verdienen.

 
Angehängte Grafik:
d267001b-2c92-439d-a0ac-28bfc1bcf7b9.jpeg (verkleinert auf 41%) vergrößern
d267001b-2c92-439d-a0ac-28bfc1bcf7b9.jpeg

27.11.19 10:25

4823 Postings, 1907 Tage Bullish_HopeCrunchtime / Gonzo

Crunchtime; bitte nicht soviele negative Wellen bis du hier aufgetaucht bist lief der Kurs ok ;-)
Spaß beiseite; deine Meinungen zu den Samwer Unternehmen -die ich in verschiedenen Foren gelesen habe- teile ich weitgehendst.
Trotzdem sehe ich hier Potential.

Und das trotz IKEA die ihr Online -Geschäft massiv ausbauen.

Und Gonzo: Noch ist Steinhoff nicht Geschichte-man arbeitet hart an den offenen Baustellen;wenn auch die Kommunikation des Unternehmens in jüngster Zeit stark verbesserungswürdig ist.

 

27.11.19 11:19
1

5750 Postings, 1305 Tage Gonzodererstemuss ich Dir

leider off topic absolut Wiedersprechen Sh wird die Kurve nie mehr kriegen, auch ich habe grosse Verluste mit dem Unternehmen generiert aber die Reissleine gezogen, nie im Leben, und hier abwarten, es läuft!  

27.11.19 19:21
2

11963 Postings, 2038 Tage USBDriverNa Ahorncarn läuft es nach deiner Vorstellung?

Ich habe Home24 auf meiner Watchlist. Ich warte auf den Turnaround.  

27.11.19 21:37
2

176 Postings, 1219 Tage Thunter123Zukunft und Studie von PwC

Momentan scheinen mir viele Rocket-Internet Unternehmen massiv unterbewertet zu sein (home24, Jumia und Global Fashion Group), sodass ich derzeit in jedes der Unternehmen investiert habe. Was mich beschäftigt ist, ob der Break-Even auf Basis des bereinigten EBITDA bei home24 auch Spillover-Effekte auf Global Fashion Group und Jumia haben wird. Eigentlich ist es ja egal, da spätestens der Gewinn in ein paar Jahren die Kurse steigen lässt.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass home24 den Break-Even auf Basis des bereinigten EBITDA schaffen wird. Der Möbelhandel brummt in der dunklen und kalten Jahreszeit. Schwieriger wird die Zeit danach mit bescheidener Liquidität und der Konkurrenz zu Wayfair. Wenn in 2020 Wachstum und Investitionen für Profitabilität weichen müssen, sehe ich das als nicht so gut an. In Deutschland ist es jedoch für das Vertrauen der Aktionäre wichtig, dass ein Unternehmen zumindest einmal zeigt, dass es die schwarze Null erreichen kann.

Wen es interessiert, PwC hat 2019 eine neue Studie zur Möbelbranche rausgebracht.
https://www.pwc.de/de/handel-und-konsumguter/...berblick-2019_neu.pdf

Wer die alte Studie nicht kennt, sollte sich diese auch mal ansehen.
https://www.pwc.de/de/pressemitteilungen/2017/...ebelbranche-2017.pdf
 

02.12.19 17:11
1

12814 Postings, 4202 Tage crunch timeOMR Podcast

Sven Schmitt, ein renommierter Experte im Bereich Startups /junge Unternehmen in Deutschland , hat jüngst wieder klare Worte gefunden zu Home24  im OMR Podcast, wo er auch wiederholte, daß Home24 seuchenhafter ist als Westwing :

ab Minute  14:17 =>
https://cdn.podigee.com/media/...schmidt_live_vom_ruhrsummit_2019.mp3

bzw.  https://omr.com/de/omr-podcast-sven-schmidt-ruhrsummit/
"....Er wiederholt auf der RuhrSummit-Bühne: ?Firmen wie Home24 gehören nicht an die Börse, sondern liquidiert.? Die Aktie werde nicht umsonst auf Ramschniveau gehandelt.....?Westwing ist vom Geschäftsmodell her besser als Home24?, sagt Sven vorher. ?Es sah so aus, als funktioniere das Modell, über E-Mails immer wieder Berührungspunkte aufzubauen. Nach dem erfolgreichen Börsengang sind die Kennziffern aber implodiert.? Kleinere Tickets führen laut Sven bei Westwing zu höherer Kauffrequenz als bei Home24. Das passe gut mit wiederholten Berührungspunkten per Mail zusammen. Operativ mache das Westwing aber nicht gut genug und E-Commerce bleibe im Zeitalter von Amazon einfach schwierig.

 

02.12.19 17:38
2

3963 Postings, 1599 Tage AhorncanSven.... ?????

Aha,  So sehen Analysten aus die Ahnung von der Materie haben . Heute ist man ja schon mit 30 Jahren sehr weise . Ich glaube nicht mehr was so alles verbreitet wird. Was wenn irgendwann Gewinne kommen? Meldet sich dann Sven und sagt dann, ich habe mich geirrt???
 
Angehängte Grafik:
2fedcad7-2d38-4d69-9ba9-32660c6c7cca.jpeg (verkleinert auf 32%) vergrößern
2fedcad7-2d38-4d69-9ba9-32660c6c7cca.jpeg

02.12.19 19:36

11963 Postings, 2038 Tage USBDriverUnd - 14%

03.12.19 09:07

12 Postings, 1123 Tage bui_daTee

Leute, jetzt mal schön auf dem Sofa hocken bleiben und erstmal nen Tee trinken.
20% Wachstum, der mehr oder weniger einzige Player seiner Art am Markt und nur 130 Mio Market Cap momentan.

-> Die Aktie wird noch richtig gut steigen.
 

03.12.19 14:21
1

12814 Postings, 4202 Tage crunch time#141

mehr oder weniger einzige Player seiner Art am Markt

===================== 
Meinst du einzigartig in Punkto Geld verbrennen? Es gibt doch genug andere Player die genau das auch machen bzw. sogar besser machen als was die aus dem Boden gestampfte Rocket-Internet Klonbude Home24 macht.  Ist doch ein triviales Geschäftsmodell. Die IPO-Kohle wird fröhlich weiter verheizt, die Vorstände stecken sich risikolos Millionen in die Tasche, den Blauäugigen wird weiter verbaler rosaroter Sand in die Augen gestreut, der Kurs ist im Keller ( da weiter nur Horrorzahlen alle 3 Monate kommen). Aufhübschende Firlefanz-Zahlen, wie z.B. bereinigtes EBITDA, interessiert keinen. Wichtig ist nur was nach Abzug ALLER Belastungsfaktoren unter dem Strich bleibt. Das ist zu wenig und ist auch auf weitere Sicht zu wenig. Bei weiter fortgesetztem Cashburn von Home24 werden die liquiden Mittel nunmal zur Neige gehen. Dann kommt eine verwässernde KE  oder es gibt wieder einen Player weniger auf dem Markt.  Da steht Home24 in Nichts dem nach was z.B. windeln.de seit langem macht. Frag mal Leute in Deutschland, ob die überhaupt Home24  kennen oder da bestellen würden. Da wird dir in überwältigender Zahl nur Schulterzucken als Antwort begegnen. Frag mal z.B. wieviele Leute IKEA kennen oder dort schonmal gekauft haben.

Umsatz gesteigert Ikea profitiert in Deutschland vom starken Online-Geschäft - 20. November 2019 https://www.wiwo.de/unternehmen/handel/...ine-geschaeft/25248908.html
"....Besonders kräftig wuchs bei Ikea Deutschland der Online-Umsatz. Er legte um 33,2 Prozent auf 494 Millionen Euro zu. Der Anteil an den gesamten Erlösen stieg dadurch um zwei Prozentpunkte auf 9,4 Prozent..
.."

Man kauft auf Dauer lieber bei Firmen die man als etablierten Händler persönlich schon lange kennt und schätzt als bei irgendeiner aus dem Boden gestampften Online-Bude, wo man nichtmals sicher sein kann, ob es den Händler in einem Jahr noch gibt. Da wird der Verdrängungswettbewerb im Online-Handel hart bleiben, wo sich wohl dann auch die größten Player am leichtesten durchsetzen die parallel schon nennenswerte profitable und bekannte Geschäftsteile haben.  Für mich ist Home24 nichts anderes als ein weiterer Rocket Internet Klon,  wie es auch z.B. Westwing, Jumia oder Global Fashin Group war, wo einziges Ziel war den Ausgabepreis so hoch wie möglich anzusetzen. Mit völlig absurden Ausgabekursen an den Markt gekommen als grüne Banane und dann eben in den Keller gelaufen, weil das Geschäftsmodell unprofitabel  ist. Lasse mich ja gerne in den nächsten Jahren vom Gegenteil überzeugen. Aber bislang sehe ich eben keinen nachhaltigen Erfolg bei der Firma.

 
Angehängte Grafik:
chart_free_jumiatechnologiesadr__.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
chart_free_jumiatechnologiesadr__.png

03.12.19 17:21

3963 Postings, 1599 Tage AhorncanDie IPO Kohle....

wird schon wieder rein kommen.... 1. Quartal +/- 0 und dann Berg auf.
Frag doch mal nach wer Home24 kennt????
Und wer hat bei Home24  die 380 Millionen bis Ende des Jahres hingebracht? Ikea hat einen Umsatz von ca. 400+x Millionen.
Bisschen provozieren tust wohl schon in deinen Beiträgen ;-) Ich Blei fröhlich bei kaufen :))

Tesla hat bis heute den Break Even nicht erreicht und die Aktie ist bei 300?. :)))))))  

03.12.19 17:25
1

3963 Postings, 1599 Tage AhorncanIn den Orten ist Home bekannt

Naja, vielleicht wohnst du ja in Sachsen....  
Angehängte Grafik:
e3ab4b33-f161-4672-b5ce-8872adbb77bf.jpeg (verkleinert auf 58%) vergrößern
e3ab4b33-f161-4672-b5ce-8872adbb77bf.jpeg

03.12.19 17:30

5750 Postings, 1305 Tage Gonzoderersteich habe lange nachgedacht und die Antwort kenne

03.12.19 22:15

1381 Postings, 3411 Tage thatsitEffancy

Und du gehörst vermutlich dann mit solchen Kommentaren zu der Sorte Menschen die 50 Cent ausgeben bei einer Umfrage um allen zu sagen ?mir egal?

Wenn es dir egal ist was andere schreiben oder meinen dann halt dich einfach die Finger still und schreibe nicht auch noch und dokumentierst damit das Gegenteil .

Fest steht :

Die Aktie ist bzw war mit Kursen über 6 Euro zu teuer - das galt es beizutragen . Was jeder dann macht ist ja seine Sache - wer anderer Meinung war oder ist : auch gut . Kostet ihm halt Geld .

Dann gibt es noch die die Geld verlieren und das mit dummen Kommentaren in Foren überspielen .  Auch gut - ich hoffe nur die haben wenigstens viel Spaß dabei  

03.12.19 22:30
2

1381 Postings, 3411 Tage thatsitUm 4

Mittlerweile hat die Aktie sich ja auch wieder der 4 Euro Marke genähert und spekulativ lässt sie sich nun wieder traden. Der nächste Hobby-Analyst wird die Aktie sicher mal wieder in einem der zahlreichen Börsenbriefe oder Portale empfehlen - besonders im Vorfeld der nächsten Quartalsergebnisse in denen das Unternehmen eine ?Break Even? erreichen will . Das sind dann genau die Momente in denen es wieder auszusteigen gilt . Spätestens also wenn wir im Januar oder Februar die 6 Euro wieder überspringen sollten .
Was dann wirklich längerfristig passiert lässt sich heute noch gar nicht sagen - das Unternehmen verbrennt aktuell noch Geld und schwarze Zahlen im Jahresergebnis sehe ich 2020 noch nicht .
Wert der Aktie zum Zeitpunkt des ipo einen Wert von über 20 Euro beigemessen hat  ist für mich entweder   ein Dilettant oder gehörte zur Verkäuferseite (Abzocke von Anlegern)
 

04.12.19 15:35
1

3963 Postings, 1599 Tage AhorncanHumor...

..... wann erreicht Tesla den Break Even...... ????          Aktie 300?

Das zum Thema Geld verbrennen..... Börse funktioniert halt anders....


 

04.12.19 19:55

1381 Postings, 3411 Tage thatsitals

Sie funktioniert höchstens anders als du sie verstehst

Tesla mit Home24 zu vergleichen ist ja schon alleine lächerlich. Liegt nicht nur an der Branche .

Da sprechen wohl eher die Sehnsüchte dass da wohl jemand  gerne home24 in derartigen Bewertungsmaßstäben sehen möchte und am liebsten in ähnlichen Kursregionen.

Home24 hat ein kopierbares Geschäftsmodell. Zunehmend Wettbewerber in einem langsam wachsenden Gesamtmarkt, lediglich der Schwerpunkt auf den online-Handel sorgt derzeit in der jungen Unternehmensphase noch für Zuwachsraten von 20-30 Prozent beim Umsatz. Das ist ja auch alles schön wenn man denn dann wirklich 2020 einmal den Break Even nachweisen kann. Ich glaube das das Ergebnis 2020 noch einmal tiefrot ist und dann wird man sehen ob das Unternehmen wirklich einen Teil von den Versprechungen erfüllen kann die es zum IPO ausgegeben hat. Ich bleibe dabei: Der Ausgabepreis war ein Verbrechen, mindestens eine Frechheit. Kurse von über 6 Euro sind zumindest zur Zeit noch nicht gerechtfertigt gewesen. Vielleicht ändert sich das ja noch in den nächsten Monaten.


 

05.12.19 09:38
1

3963 Postings, 1599 Tage AhorncanIch habe nichts verglichen....

In der Betreffzeile stand Humor...... wohl nicht erkannt oder humorloser Mensch ;-)  

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 87   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln