Medigene - Sachliche und fachliche Beiträge

Seite 1 von 771
neuester Beitrag: 02.12.21 13:02
eröffnet am: 19.06.10 22:38 von: starwarrior03 Anzahl Beiträge: 19268
neuester Beitrag: 02.12.21 13:02 von: gralco Leser gesamt: 3423952
davon Heute: 257
bewertet mit 63 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
769 | 770 | 771 | 771   

19.06.10 22:38
63

67687 Postings, 5013 Tage starwarrior03Medigene - Sachliche und fachliche Beiträge

Dieser Thread ist für MDG Aktionäre gedacht, die nicht unbedingt mit mir Konform gehen müssen, sondern auch offen ihre Meinung sagen dürfen.. Allerdings möchte ich keine diskriminierenden und direkte Beleidigungen gg einzelne Personen in diesem Thread gg MDG Personal lesen, genauso wenig gg die Schreiberlinge in diesem Thread.. Der fliegt naus, wer gg diese "Auflage" verstößt.. Für Talk unter den MDG Aktionären bzw. andere Dinge als eben MDG, sei es Fußball, Reisen, Hobbies, etc. - dafür gibts den Aktionärschat als separaten Talkthread..

Grüße in die Runde und welcome..  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
769 | 770 | 771 | 771   
19242 Postings ausgeblendet.

10.11.21 18:25
2

8259 Postings, 3320 Tage iTechDachsNur zur Klärung - CAR-T hätten hier wohl

gar keine Responses gebracht:
a) weil PRAME garnicht für CAR zugänglich ist und
b) TCR bei einer viel kleineren Anzahl an Epitopen pro Zelle aktiviert werden können.

Alle Immatics Daten wurden nur für bis zum DL3 unterhalb (!) der Zieldosis DL4 beobachtet.

Die Daten von Immatics sind heraussagend und Medigene dürfte sich glücklich schätzen, wenn sie im ersten Anlauf auch nur die Hälfte der Effekte beobachten könnte.

Aussagen über die Dauer der Effekte erwarten oder treffen zu wollen ist meines Erachtens unterhalb der Zieldosis Unsinn - auch unabhängig davon, dass es sich um feste Tumore handelte.  

11.11.21 09:46
2

141 Postings, 2361 Tage gralcoQ3 2021

https://www.medigene.de/investoren-medien/...-berichtet-ueber-q3-2021

"11.11.2021 07:30:00

Planegg/Martinsried - Die Medigene AG (Medigene, FWB: MDG1, Prime Standard), ein Immunonkologie-Unternehmen mit klinischen Projekten fokussiert auf die Entwicklung T-Zell-gerichteter Krebstherapien, informiert heute über das dritte Quartal 2021. Die vollständige Quartalsmitteilung Q3 2021 steht hier zum Herunterladen bereit: http://www.medigene.de/investoren-medien/berichte-praesentationen/

Prof. Dolores Schendel, Vorstandsvorsitzende und Wissenschaftsvorstand bei Medigene: "Wir steigern weiterhin den Wert und das Potenzial unserer innovativen Immuntherapien, indem wir besser verstehen, wie sie funktionieren. Die Nutzung von T-Zell-Rezeptoren (T cell receptor, TCR), um T-Zellen auf Tumor-spezifische Antigene auf Krebszellen zu lenken, steht im Mittelpunkt der Arbeit von Medigene und wir erwarten noch in diesem Jahr Topline-Daten vom Phase-I-Teil unserer klinischen Phase-I/II-Studie mit MDG1011 bei Blutkrebs.

Bei der Entwicklung von Therapien für soliden Krebs konnten wir in unseren intensiven präklinischen Programmen zeigen, dass T-Zellen, die sowohl einen Krebs-spezifischen TCR als auch unseren PD1-41BB Switch-Rezeptor tragen, die molekulare und zelluläre Reaktion gegen den Tumor verstärken und die Tumorbeseitigung in präklinischen Modellen verbessern. Unsere wissenschaftlichen und präklinischen Programme stellen sicher, dass das Unternehmen auf einem starken und wichtigen Fundament steht, das uns mit Klinikern und Investoren verbindet. Das Hauptziel ist es jedoch, uns voranzubringen, damit wir Krebspatienten so bald wie möglich die besten Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung stellen können."

Unternehmensentwicklung im 3. Quartal 2021 und Ausblick

Um ihre Aktivitäten in Richtung solider Tumorindikationen voranzutreiben, setzt Medigene die Forschungs- und Entwicklungsarbeit an ihren zahlreichen Technologien und Produktkandidaten fort:

* TCR-4, Medigenes führender TCR-Kandidat gegen solide Tumore, ist ein nicht-mutierter TCR, der mit Medigenes Hochdurchsatz-Screening-Plattform isoliert wurde. Seine Aktivität wurde sowohl in vitro (u.a. gegen eine Vielzahl von Tumorzelltypen wie Lungenkrebs, Uteruskarzinom, Melanom und Eierstockkrebs) als auch in in-vivo-Modellen gegen Melanom allein sowie mit deutlich verbesserter Effektivität in Kombination mit Medigenes PD1-41BB Switch-Rezeptor nachgewiesen. Eine Zytokin-Analyse zeigte, dass die Expression von Effektor- und stimulierenden Zytokinen sowie von chemo-attraktiven Zytokinen, die den T-Zellen helfen, zu ihrem Zielgewebe im Körper zu wandern, in den doppelt ausgestatteten TCR-T-Zellen besonders verstärkt war.

* Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Universität Montréal erhielt Medigene Zugang zu 47 potenziellen neuen Tumor-spezifischen Antigenen (TSAs), die in Proben von mehreren Patienten mit soliden Tumoren unterschiedlichen Ursprungs, wie Eierstock-, Brust- und Lungenkrebs, gefunden wurden. Mit Hilfe von Medigenes Hochdurchsatz-Screening-Technologie konnten zehn Peptide als immunogen eingestuft werden. Das heißt, sie können spezifische T-Zell-Reaktionen induzieren. Bis heute hat Medigene mehr als 20 TCRs von T-Zell-Klonen isoliert, die diese neuartigen TSAs erkennen und das Potenzial haben, TCR-T-Therapiekandidaten der nächsten Generation zu werden. Derzeit werden sie weiter hinsichtlich Funktionalität und Sicherheit charakterisiert.

* Im Juni 2021 wurde der letzte Patient in die dritte Dosiskohorte des Phase-I-Teils der klinischen Phase-I/II-Studie mit MDG1011 gegen Blutkrebs eingeschlossen. Im Einklang mit der Fokussierung auf solide Tumore, hat das Unternehmen entschieden, dass der Phase-II-Teil der Studie, abhängig von den Ergebnissen des Phase-I-Teils, nur mit oder von einem Partner durchgeführt werden soll. Topline-Daten des Phase-I-Teils sollen voraussichtlich noch im Jahr 2021 veröffentlicht werden.

* Medigene setzt seine erfolgreichen Kooperationen mit 2seventy bio, Inc. (vormals: bluebird bio, Inc.) und Cytovant Sciences HK Limited, einem von Roivant Sciences gegründeten biopharmazeutischen Unternehmen (Roivant/Cytovant), fort. Um den Wert des Unternehmens zu maximieren, evaluiert Medigene weiterhin neue Partnerschaftsmöglichkeiten im Zusammenhang mit ihren zahlreichen Technologien und ihrem Portfolio an Produktkandidaten.

Finanzlage und Prognose

Zum 30. September 2021 haben sich die Gesamterlöse um 622 Tsd. EUR auf 6.478 Tsd. EUR erhöht (30. September 2020: 5.856 Tsd. EUR) und liegen Forschungs- und Entwicklungskosten in Höhe von 8.806 Tsd. EUR um 7.791 Tsd. EUR unter (30. September 2020: 16.597 Tsd. EUR) und das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von -6.208 Tsd. EUR um 10.318 Tsd. EUR über dem Vorjahresniveau (30. September 2020: -16.526 Tsd. EUR).

Im dritten Quartal 2021 hat Medigene alle verbleibenden Anteile an der Immunocore Holdings Ltd., bestehend aus 162.035 Stammaktien, nach Abzug der Transaktionskosten für rund 4,7 Mio. USD veräußert. Dennoch sind die Ausgaben für Forschung und Entwicklung, um die klinischen und präklinischen Aktivitäten von Medigene voranzutreiben, der Hauptgrund für den Rückgang der liquiden Mittel zum 30. September 2021. Zum 30. September 2021 beliefen sich diese auf 23.200 Tsd. EUR (31. Dezember 2020: 30.033 Tsd. EUR).

Im Oktober 2021 konnte ein Meilenstein aus der Vereinbarung mit Roivant/Cytovant in Höhe von 2 Mio. USD realisiert werden. Die erhaltene Meilensteinzahlung sowie die reduzierten Forschungs- und Entwicklungskosten, die nun zum Jahresende hin besser eingeschätzt werden können, spiegeln die Kosteneinsparungen wider, die im Rahmen der strategischen Fokussierung auf solide Tumore im Jahr 2020 erzielt wurden, und haben es Medigene ermöglicht, ihre erstmals im Geschäftsbericht 2020 veröffentlichte Finanzprognose für das Geschäftsjahr 2021 zu verbessern.

Die Prognose für die Gesamterlöse wurde von zuvor 7-9 Mio. EUR auf eine Bandbreite von 10-11 Mio. EUR erhöht und die Prognose für die Forschungs- und Entwicklungskosten von zuvor 14-20 Mio. EUR auf eine Bandbreite von 11-12 Mio. EUR reduziert. Daraus resultierend hat sich die Prognose für den erwarteten EBITDA-Verlust auf 7-9 Mio. EUR (zuvor 10-17 Mio. EUR) verbessert.

Auf Basis der aktuellen Planung ist das Unternehmen weiterhin bis in das erste Quartal 2023 finanziert.

Telefonkonferenz

Medigene wird keine Telefonkonferenz zur Quartalsmitteilung Q3 2021 abhalten, bleibt aber in gewohnter Weise für alle Anfragen erreichbar.

--- Ende der Pressemitteilung ---

Über Medigene

Die Medigene AG (FWB: MDG1, ISIN DE000A1X3W00, Prime Standard) ist ein börsennotiertes Biotechnologieunternehmen mit Hauptsitz in Planegg, Ortsteil Martinsried bei München. Mit wissenschaftlicher Expertise arbeitet Medigene an der Entwicklung innovativer Immuntherapien zur Steigerung der T-Zell-Aktivität gegen solide Krebserkrankungen in Bereichen mit hohem ungedecktem medizinischem Bedarf. Die Pipeline von Medigene umfasst sowohl präklinische als auch klinische Entwicklungsprogramme.

Medigene verfolgt die Strategie, eigene Therapieansätze bis zum klinischen Machbarkeitsnachweis voranzubringen. Zudem bietet das Unternehmen auf Basis seiner firmeneigenen Technologieplattformen ausgewählten Partnern Möglichkeiten zur Entdeckung und Entwicklung von Therapieansätzen an. Im Gegenzug dazu erwartet Medigene Vorab- und Meilensteinzahlungen sowie Erstattung von Forschungs- und Entwicklungskosten und künftige Umsatzbeteiligungen.

Weitere Informationen unter https://www.medigene.de

Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese spiegeln die Meinung von Medigene zum Datum dieser Mitteilung wider. Die von Medigene tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Medigene ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren. Medigene® ist eine Marke der Medigene AG. Diese Marke kann für ausgewählte Länder Eigentum oder lizenziert sein.
Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechterspezifische Differenzierung verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für beide Geschlechter."

 

11.11.21 10:04

141 Postings, 2361 Tage gralcoQ3 2021

Was mich da schon wieder nervt, ist folgende Aussage:
"Topline-Daten des Phase-I-Teils sollen voraussichtlich noch im Jahr 2021 veröffentlicht werden."

Bloß nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Warum "Voraussichtlich"? Wenn ich seit Ende September die Zahlen analysieren kann, sollte ich den Mut haben zu sagen, dass Zahlen in diesem Jahr veröffentlicht "werden"! (Siehe Immatics) Wenn bei Medigene tatsächlich alles so lange dauert, ist es kein Wunder, dass Aktionäre von Bord gehen und potentielle Partner kein Interesse haben.
Ein Investor wird sich auch denken: Wenn die überall so lange brauchen (und das hat medigene bislang in allen Bereichen gezeigt), dann wird sich mein Investment zu Lebzeiten nicht mehr rentieren.

Hier muss mal Dampf in den Kessel, sonst wird man sich irgendwann wundern, warum man den Anschluss verloren hat.  

11.11.21 10:11
2

14 Postings, 5125 Tage MedimaxVoraussichtlich

Der Abschnitt mit "voraussichtlich" wurde aus der Pressemitteilung vom 12. August kopiert.

Neu ist die Aussage: " ...wir erwarten noch in diesem Jahr Topline-Daten vom Phase-I-Teil unserer klinischen Phase-I/II-Studie mit MDG1011 bei Blutkrebs." Das klingt für mich definitiv.


 

11.11.21 12:23

8259 Postings, 3320 Tage iTechDachsAuch hier nur eine Vermutung - eine optimistische

eine Präsentation auf der ASH im Dezember als einer von 6 möglichen 'late-breaker' Beiträgen. Dies wäre ein krönender Erfolg für DS und bei interessanten Daten sicher der Knüller für Medigene / 2seventy / RoiVant.
Erfahren von der Annahme wird man es bei Medigene selbst erst um den 20-ten November herum, darum die wackeligen Aussagen. Falls es dort nicht klappt gilt der Beitrag als unveröffentlicht und hat dann sicher gute Chancen Anfang 2022 irgendwo plaziert zu werden.  

11.11.21 12:50

141 Postings, 2361 Tage gralco#19286

Verstehe ich nicht. Wenn Medigene die Daten einfach per Pressemeldung veröffentlicht, sind Sie doch auch veröffentlicht, oder?  

11.11.21 13:53

8259 Postings, 3320 Tage iTechDachsNa klar - aber dafür ist DS viel zu sehr

Wissenschaftlerin und wird es bei guten Daten nicht versäumen sich von der Community feiern zu lassen.  

11.11.21 16:28
1

10060 Postings, 4988 Tage RichyBerlinKnüller?

Immatics
https://investors.immatics.com/de/news-releases/...er-phase-1a-studie

und

Adaptimmune
https://www.adaptimmune.com/investors-and-media/...s-from-its-pivotal

haben gerade gute Daten veröffentlicht und wurde/werden beide im Kurs zerlegt.
Was muss denn noch passieren, damit TCR mal etwas Anerkennung erhält ?
--

Und darf MDG wirklich die Daten zurückhalten für einen Latebreaker, obwohl die Daten wohl Kursrelevant wären ? Andererseits beantwortet sich die Frage von allein... sonst würde es ja nie Latebreaker auf Konferenzen geben..  

11.11.21 20:26
1

10060 Postings, 4988 Tage RichyBerlin#19280 / SITC

Hier das Abstract
https://jitc.bmj.com/content/9/Suppl_2/A201

Das Poster gibt es erst nach der SITC zu sehen
 

14.11.21 20:13
2

10060 Postings, 4988 Tage RichyBerlinDa ist die Auszeichnung

"JITC Best Immune Cell Therapies and Immune Cell Engineering Paper
Papers nominated in this category present research that discusses approaches, new targets, novel functionalities, clinical trial results, correlative studies in patients who have received cell-based therapies, novel engineering strategies (molecular switches, conditional expression, logic gating), gene-edited cells to knock out or knock in novel functions, and/or synthetic gene circuit.

KATHRIN DAVARI, PHD
Medigene Immunotherapies GmbH

TRISTAN HOLLAND, PHD
Medigene Immunotherapies GmbH

?Development of a CD8 co-receptor independent T-cell receptor specific for tumor-associated antigen MAGE-A4 for next generation T-cell-based immunotherapy?
Kathrin Davari, Tristan Holland, Laura Prassmayer, Giulia Longinotti, Kenneth P Ganley, Lisa J Pechilis, Iulia Diaconu, Prashant R Nambiar, Michael S Magee, Dolores J Schendel, Daniel Sommermeyer and Christian Ellinger

Journal for ImmunoTherapy of Cancer 2021;9:e002035 (25 March 2021)"

https://jitc.bmj.com/content/9/3/e002035
 

15.11.21 11:19
3

10060 Postings, 4988 Tage RichyBerlinPoster SITC

Und nun gibt es auch endlich das Poster (und einen Videobeitrag)
https://www.medigene.de/technologien/abstracts
 

15.11.21 13:50

10060 Postings, 4988 Tage RichyBerlinRoivant

heute mit Quartalszahlen.
Leider ist von Cytovant auf Seite 32 -Catalysts- nichts zu sehen.. Dauert wohl noch..
https://investor.roivant.com/static-files/...5-4f46-abdf-c19876a726b5
 

15.11.21 16:47

509 Postings, 3889 Tage FtnewsRoivant

Interessanterweise hält Roivant an  Cytovant "nur"  72 %.  Verwässert sogar nur 68 %

Könnte man denken Sinovant, eine Tochter von Roivant hält die restlichen Prozente.
Aber Sinovant finde ich gar nicht. Zumindest ist es nicht unter den "Vants" angeführt die ein beträchtliches Aufwärtspotential haben, wo wie Cytovant. (Seite 31)
 

15.11.21 17:12

10060 Postings, 4988 Tage RichyBerlinCytovant

ist ja inzwischen börsennotiert. Es müssen also einige % frei handelbar sein.
-
(Ob oder wie viele % Sinovant hat weiß ich auch nicht)
https://www.medigene.de/investoren-medien/...aerer-therapien-in-asien  

15.11.21 17:27

10060 Postings, 4988 Tage RichyBerlinSumitomo Dainippon

hatte ja in 2019 6Vants für 3Mrd$ gekauft. 5 davon wurden direkt benannt.
https://www.fiercebiotech.com/biotech/...ront-sumitomo-dainippon-deal
Und es gab wohl weitere optionale Kaufmöglichkeiten. Wir fragten uns damals ob Cytovant auch davon betroffen ist

Das 6. war nun offenbar Sinovant in 2021
https://www.ds-pharma.com/ir/news/pdf/ene20210507.pdf

(Ihr Beitrag enthält unerwünschte Sonderzeichen... ich weiß aber nicht welche... Muss zerstückelt posten..)  

15.11.21 17:28

10060 Postings, 4988 Tage RichyBerlinII

"...Im Rahmen der mit Roivant im Jahr 2019 geschlossenen Vereinbarung über eine strategische Allianz hat Sumitomo Dainippon Pharma Optionen (mit dem Recht, unter bestimmten Bedingungen zu verhandeln) zum Erwerb von Roivants Roivants Beteiligungen an sechs seiner Tochtergesellschaften (Sinovant HK, Lysovant Sciences Ltd., Cytovant (Roivant Asia Cell Therapy Holdings Ltd., Metavant Sciences Ltd., Dermavant Sciences Ltd. und Genevant Sciences Ltd. (im Folgenden "Genevant"). Sumitomo Dainippon Pharma wird seine fünf verbleibenden Optionen auf den Erwerb von Roivants Anteilen an seinen Tochtergesellschaften als Teil dieser Transaktion.
Darüber hinaus wird Sumitomo Pharmaceuticals  gemäß den Bedingungen der Vereinbarung
eine Zahlung an Sinovant HK als Gegenleistung für die Vereinbarung leisten. Sumitomo Dainippon
Pharma hat sich auch bereit erklärt, eine Vereinbarung über bestimmte potenzielle künftige
Entwicklungsprogramme für Lipid-Nanopartikel (LNP) usw. mit Genevant zu vereinbaren... "

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Hier ist sogar Cytovant mit genannt.

Mal weiter suchen..
 

15.11.21 23:20

10060 Postings, 4988 Tage RichyBerlinNächste Konferenzen , ab morgen

Cell Immunotherapies for Solid Tumors Summit
https://solid-tumors-summit.com/whats-on/full-event-guide/
17.11.2021
Dolores Schendel;
" Empowering TCR-Ts to Infiltrate, Proliferate and Control Solid Tumors in a Hostile TME"

? Selection of an antigen-specific and sensitive TCR for a good tumor target is the starting point for successful control of solid tumors
? Modification of TCR-Ts themselves to express a PD1-41BB switch receptor fosters improved T cell functions in a hostile TME
? We demonstrate the power of this intrinsic combination of signals to control tumor growth using in vitro and in vivo models"

und
12th Annual Jefferies Global Healthcare Conference
16.-18. November 2021
www.jefferies.com/IdeasAndPerspectives/Conferences/325/111621

 

17.11.21 16:41
1

509 Postings, 3889 Tage Ftnews#19287

ich habe nirgends gelesen, dass Cytovant an einer Börse gelistet wäre.
Es wurden lediglich von einem koreanisches Konsortium rund um BNH, Posco, Mirae Asset, Smilegate ect.
etwa 23,5 MIO $  finanziert. Ob und wieviel Anteil die dafür bekommen haben, wurde nicht erwähnt.
Sieht aber so aus, als hätten sie  rund 30% bekommen.  

17.11.21 17:15

10060 Postings, 4988 Tage RichyBerlinFT,

stimmt, Cytovant ist nicht an der Börse. Mein Fehler.
Ich glaub ich bin zu alt für diesen Sch... ;)
 

24.11.21 15:11

14 Postings, 5125 Tage MedimaxTCR-4

Weiß jemand,ob der PRAME-spezifische TCR in der MDG1011 Studie derselbe ist, wie der TCR-4, der mit dem PD1-switch versehen wird? Beide sind ja auf ein PRAME-Peptid gerichtet, dass von HLA-A2 präsentiert wird und beide wurden wohl durch Medigenes "high throughput TCR generation process" gefunden.

Ich konnte hierzu nichts finden.

 

24.11.21 16:10
3

10060 Postings, 4988 Tage RichyBerlinTCR4

TCR4 ist mWn neu


https://www.medigene.de/investoren-medien/...aten-gegen-solide-tumore


"TCR-4 ist ein weiterer erfolgreicher Leitkandidat der durch unser Hochdurchsatzverfahren zur TCR-Generierung erzeugt wurde..."


-


(MDG1011 ist ja schon mind. 5Jahre alt)

 

02.12.21 08:39
2

10060 Postings, 4988 Tage RichyBerlinVertragserweiterung mit UdeM

MEDIGENE, IRICOR UND DIE UNIVERSITÄT VON MONTRÉAL WEITEN ANALYSE POTENZIELLER NEUER KREBSANTIGENE AUS
02.12.2021 07:30:00
https://www.medigene.de/investoren-medien/...-neuer-krebsantigene-aus
Martinsried, Deutschland, und Montréal, Kanada - Die Medigene AG (Medigene, FWB: MDG1, Prime Standard), ein Immunonkologie-Unternehmen mit klinischen Projekten fokussiert auf die Entwicklung T-Zell-gerichteter Krebstherapien, IRICoR und die Universität von Montréal (Université de Montréal, UdeM) weiten die gemeinsamen Analysen von potenziell neuen Krebsantigenen aus.

Im Januar 2020 ist Medigene mit UdeM und IRICoR, einem pan-kanadischen Zentrum zur Kommerzialisierung von Forschungsergebnissen aus der Arzneimittelforschung, eine Forschungskooperation für neuartige Krebsantigene für hochspezifische Immuntherapien eingegangen. Das UdeM-Forschungsteam unter der Leitung von Dr. Claude Perreault und Dr. Pierre Thibault hat am Institut für Forschung in Immunologie und Krebs (Institute for Research in Immunology and Cancer; IRIC) mit Hilfe ihrer proprietären Plattform sogenannte Tumor-spezifische Antigene (TSAs) aus nicht-codierenden Regionen unserer DNA entdeckt ("dunkle Materie") und diese Medigene als neue Zielantigene für verschiedene Krebsindikationen, insbesondere für solide Tumore, zur Verfügung gestellt.

Mit Hilfe von Medigenes Hochdurchsatz-Screening-Technologie konnten zehn Peptide als immunogen eingestuft werden. Das heißt, sie können spezifische T-Zell-Reaktionen induzieren. Bis heute hat Medigene mehr als 20 T-Zell-Rezeptoren (T cell receptor, TCR) von T-Zell-Klonen isoliert, die diese neuartigen TSAs erkennen und das Potenzial haben, TCR-T-Therapiekandidaten der nächsten Generation zu werden.

Prof. Dolores Schendel, Vorstandsvorsitzende und Wissenschaftsvorstand bei Medigene: "T-Zellen sind eine Gruppe von Immunzellen, die für die Beseitigung von veränderten Zellen in unserem Körper zuständig sind. Solche Veränderungen bemerken sie, wenn auf den Zielzellen plötzlich ihnen unbekannte, also normalerweise in unserem Körper nicht vorkommende Moleküle präsentiert werden. Bei diesen sogenannten Antigenen handelt es sich um kurze Eiweiß-Schnipsel, in der Fachsprache als "Peptide" bezeichnet, die mit Hilfe von HLA-Molekülen auf der Zelloberfläche präsentiert werden. Es gibt zahlreiche verschiedenste Varianten dieser HLA-Moleküle, manche kommen häufiger, manche seltener in bestimmten Populationen vor.

Im Rahmen der Vertragserweiterung mit UdeM ist es uns nun möglich, die TSAs in Kombination mit weiteren HLA-Varianten zu untersuchen. Damit weiten wir den Kreis der Patienten aus, die künftig potenziell von einer TCR-T-Therapie profitieren könnten, die gegen diese neuartigen Krebsantigene gerichtet ist."

Dr. Nadine Beauger, Vorstandsvorsitzende von IRICoR: "Wir freuen uns sehr über die Fortsetzung unserer sehr produktiven Zusammenarbeit mit Medigene, die eindeutig die Fähigkeit dieser neuartigen TSAs belegt, sehr spezifische T-Zell-Reaktionen auszulösen. IRICoR investiert weiterhin in die Entwicklung dieser einzigartigen TSAs, die in zahlreichen immuntherapeutischen Ansätzen zur Behandlung von soliden Tumoren und Blutkrebs eingesetzt werden können."  

02.12.21 12:35
Mein Gott?
Wieder bei 3
Bin fast 70 %  im Minus jetzt.
Medigene es reicht einfach nicht was Ihr tut !
Sind euch Eure Finanziers wirklich sowas von egal?  

02.12.21 13:02
1

141 Postings, 2361 Tage gralco#19267

Für eine echte Kursbewegung braucht es doch ganz klar eine Meldung mit wirtschaftlicher Substanz. Eine solche Meldung wäre für mich:

- Starke Ergebnisse MDG1011
- Deal mit einem neuen namenhaften Partner (am besten großer Deal mit großer upfront-Zahlung)
- Wesentliche Meilensteinzahlung eines aktuellen Partners (2seventy?)
- Übernahmeangebot mit Nennung eines Preises pro Aktie im 2stelligen Bereich  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
769 | 770 | 771 | 771   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln