finanzen.net

Dialog Semiconductor - weiter zu neuen Höhen

Seite 1314 von 1330
neuester Beitrag: 08.04.20 22:04
eröffnet am: 28.03.13 01:40 von: karambol Anzahl Beiträge: 33249
neuester Beitrag: 08.04.20 22:04 von: WesHardin Leser gesamt: 5870538
davon Heute: 193
bewertet mit 63 Sternen

Seite: 1 | ... | 1312 | 1313 |
| 1315 | 1316 | ... | 1330   

07.02.20 15:14

630 Postings, 129 Tage Lanthaler51Wenn ch mir den Chart der letzten Jahre ansehe

Dann kann es auch mal  Richtung 10? gehen,  zumitest sieht das nicht gut für Dialog aus , meine Meinung  

07.02.20 16:22

3815 Postings, 1644 Tage JacktheRipp...

Nordic geht jetzt schon über 12% hoch, trotz Zahlen und Ausblick innerhalb der Erwartungen ( haben die jemals positiv überrascht ?)

und @wes : Synaptics geht durch die Decke nach den Zahlen: steht jetzt bei 82,9 $ ( plus 19%).
Da hatte der CEO von Synaptics wohl doch nicht zuviel versprochen ;-)  

07.02.20 17:04

630 Postings, 129 Tage Lanthaler51Könnte mir gut vorstellen das Dialog seine

Jahresprognose bald zurück nimmt oder senkt.
Das Virus wird noch für sehr groß kursverluste sorgen, meine Meinung  

07.02.20 17:55

7281 Postings, 4066 Tage Dicki1Erinnert mich gerade sehr an das Jahr 2000

Erinnert mich gerade sehr an das Jahr 2000, wenn ich mir die Börse anschaue.
Bin wirklich sehr gespannt wo die Reise hin geht.
 

07.02.20 19:35
1

457 Postings, 2281 Tage WesHardin@jack

Es hat Herrn Bergmann aber nichts genützt. Der Absturz auf 26$ hat ihn den Kopf gekostet. Die Aufsichtsräte der US Firmen sind da aus ganz anderem Holz geschnitzt. Bei uns genehmigen sie noch einen Bonus, wenn du die Firma an die Wand fährst.

Ich könnte mir in den A.. beissen. Habe um die 55$ alles verkloppt.  

08.02.20 06:52

7281 Postings, 4066 Tage Dicki1Wie weit ist die Smartphoneproduktion in China be

08.02.20 23:05

3815 Postings, 1644 Tage JacktheRipp....

ich weiß wirklich nicht, ob man das unbedingt ernst nehmen kann, aber bei der Präsentation der Nordic Semiconductor Zahlen ist auch ein 2019 Balkendiagramm der Wettbewerber im Bluetooth dabei.
Bei Nordic selbst stehen klare Zahlen und bei namentlich genannt TI, Dialog usw. Balkendicken.
Sieht dort nicht so aus, als ob die Balken bei Dialog dicker geworden wären, bei Nordic selbst schon.
Würde bedeuten, dass man eher Marktanteile an Nordic verloren hätte.
Ist aber natürlich mit ganz ganz großer Vorsicht zu genießen, da das Ganze auch nur symbolisch gemeint sein könnte ... Nach den Zahlen wird man das exakt wissen und das Bluetooth-Portfolio von Dialog ist ja in letzter Zeit stark gewachsen.  

09.02.20 13:09

3096 Postings, 2471 Tage dlg....

Jack, vielen Dank für den Hinweis...63% BT Wachstum in 4Q ist schon beachtlich. Eine weitere Aktie, die ich zu früh verkauft habe :-)

In derem Chart sieht es so aus als hätte Dialog im BT Bereich in 2019 sogar verloren, was ich mir kaum vorstellen kann (vor allem: auf welchen Daten basierend, die Zahlen von Dialog sind ja noch nicht bekannt).  

09.02.20 17:47

7281 Postings, 4066 Tage Dicki1Bin gespannt wie es mit der Produktion bei Apple a

https://www.braunschweiger-zeitung.de/politik/...ina-verlaengert.html

Bin gespannt wie es mit der Produktion in  hina bei Apple aussieht.  

09.02.20 18:37

7281 Postings, 4066 Tage Dicki1Über das Ende der Produktionspause finde ich nichs

09.02.20 21:35

3815 Postings, 1644 Tage JacktheRipp...

@dlg : die Balken sind natürlich ?mysteriös? und können eigentlich nur vom Nordic-Vertrieb kommen (wer hat wo einen design-win ...). In solch einem ?kleinen? Marktsegment wird vermutlich meistens bei allen angefragt... da kann man theoretisch solche Abschätzungen machen.
Aber man kann natürlich auch völlig danebenliegen, wenn Kunden z.B nur bei Dialog anfragen und Nordic gar nicht einbeziehen ... also klar mit Vorsicht zu genießen ;-)
Aufgrund der starken Kapitalisierung und des deutlich grösseren manpowers müsste Dialog eigentlich locker an Nordic vorbeiziehen können... hätte man Nordic vielleicht doch vor 2 Jahren übernehmen sollen. Jetzt sind sie vermutlich etwas zu teuer.  

12.02.20 11:54

709 Postings, 1759 Tage -wb--

Sars-Cov-2:

Interessant welcher Optimismus wieder eingekehrt ist. Da wird von sinkenden Neuinfektionen gesprochen.

Die Wahrnehmung scheint getrübt weil man die neue Faktenlage nicht verstanden hat oder sehen will.

?Nachweislich infiziert haben sich demnach bisher gut 42.600 Menschen ? knapp 2.500 mehr als noch am Vortag. Allerdings zählt die Gesundheitskommission Menschen, bei de­nen das Virus mit einem Test nachgewiesen wurde, die aber keine Symptome der Lun­gen­krankheit zeigen, schon seit einigen Tagen nicht mehr mit ? ein Vorgehen, dass klar der Definition der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) widerspricht.

Die WHO betrachtet jemanden als nachweislich infiziert, wenn eine 2019-nCoV-Infektion durch ein Labor bestätigt wurde ? ?ungeachtet klinischer Zeichen oder Symptome?, wie es heißt. Ein Grund, warum die Statistik geändert wurde, nannte die chinesische Kom­missi­on nicht.?
https://www.aerzteblatt.de/fachgebiete/pneumologie/news?nid=109284

Wenn man sich die steigende Zahl der schweren Fälle und Toten anschaut ist ein Ende wohl noch nicht in Sicht.

Foxconn wird auch schon vorsichtiger - hört sich für mich aber sehr optimistisch an:

?The world?s largest contract electronics maker also aims to resume 80% of production in China in March??
?Chairman Liu hopes by end of February the production could reach 50%,??
https://www.reuters.com/article/...-by-month-end-source-idUSKBN2060BK

Das Apple März Event ist mE stark in Gefahr.

Das erste Halbjahr dürfte für die Apple Zulieferer heftig werden. Die weitere Entwicklung durch die Virusbeeinträchtigung ist ja auch noch offen.

Die Chinesen versuchen gerade mit ?Gewalt? (Statistikfälschung) wieder zur Normalität zu kommen. Das kann kräftig in die Hose gehen.

?MWC-Veranstalter beraten über Absage der Mobilfunk-Messe?  

12.02.20 12:32

3815 Postings, 1644 Tage JacktheRipp...

@wb : stimmt, der Optimismus ist etwas überschwenglich augenblicklich. Da ist jetzt überhaupt kein Abschlag mehr vorhanden, obwohl es sicherlich (zumindest kurzfristige) wirtschaftliche Einflüsse auf Q1/Q2 haben wird (Q1 auf der Käuferseite und Q2 auf der Lieferseite).
Man hat sich etwas (zu) stark an der rückläufigen Growth Rate orientiert, die auch noch leicht gefälscht wurde . Das wird vermutlich  in 1-3 Wochen wieder verstärkt in Erinnerung gerufen.
Ich persönlich reduziere grad mein 5G-Aktiendepot ein klein wenig, um es in 3-5 Wochen wieder aufzustocken ;-)  

12.02.20 16:28
1

3096 Postings, 2471 Tage dlg....

-wb-, Du machst mich hier noch zum Schizo...bei der LV Neigungsgruppe im Wirecard-Forum schreibe ich, dass man Corona nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte und hier im Forum erzähle ich Dir, dass Du das nicht überbewerten sollst - puh!

Also: ich teile Dein Störgefühl, sehe die Marktreaktion als beachtlich/übertrieben und glaube, dass der Einfluss auf 1Q20 enorm ist. Aber: Du hast selber schon geschrieben, dass Märkte schnell vergessen und da glaube ich, dass auch 1Q20 als ?one-off? gesehen wird. Zudem wird es sicherlich einen Aufholeffekt in 2Q2020 geben. Was man insgeheim nicht vergessen darf ist, dass die die Märkte mit dreistelligen Milliardenbeträgen fluten.

Zu der Statistik: https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/...4740fd40299423467b48e9ecf6

Der Chart unten rechts bringt mE die Beruhigung (muss man eben dran glauben)...ist eben kein ?I am Legend? Chart und Dustin Hoffman ist hier auch noch nicht im orangefarbenen Anzug durchs Büro gelaufen.  

12.02.20 17:40

3815 Postings, 1644 Tage JacktheRipp...

@dlg: ich möchte endlich mal @wb ein wenig Unterstützung geben (normalerweise haben wir ja immer 180 grad Unterschied in unseren Ansichten).
Da wird schon noch ein wenig nachkommen, obwohl es nicht drastisch sein wird. Der Markt steht oberhalb der Vor-Virus-Zeit und es wird schon noch ein wenig Druck auf die Q1/Q2 Zahlen kommen. spätestens wenn der erste eine Entschuldigung sucht und eine Gewinnwarnung ausspricht, wird es kurz nach unten ruckeln.
Nichts dramatisches, aber sicherlich Grund für eine kleine Delle.

Nochmals ganz herzlichen Dank an Euch beide für die manchmal gleichgesinnten und manchmal konträren Meinungen. Vielleicht sind wir ja auch bald wieder alle Dialog ;-)
 

13.02.20 07:24

3096 Postings, 2471 Tage dlg....

Und schon sieht der Chart unten rechts in meinem Link ganz anders aus...mal schauen was die Märkte heute daraus machen.  

13.02.20 09:18

3815 Postings, 1644 Tage JacktheRipp...

da hat man wohl einen Distrikt vergessen auszuzählen :-)
15000 Neuinfektionen an einem Tag !!
War vor einer Woche grosser Parteitag in Hubei ?

hier sieht man es besser
https://www.worldometers.info/coronavirus/coronavirus-cases/  

13.02.20 09:48
1

709 Postings, 1759 Tage -wb--

@dlg.:
Die Märkte sind doch absolut tiefenentspannt. Warum ? Weil doch bis jetzt noch überhaupt nichts greifbat ist (für die Märkte!). Es gibt noch keine Q1 Zahlen oder Q2 Ausblick.

Die Firmen werden sich hüten Wasserstandsmeldungen abzugeben, solange der Schaden noch überhaupt nicht absehbar ist. Soweit mir bekannt ist sind die Apple Geschäfte und Büros in China immer noch geschlossen.

Das ganze Chaos in China wird doch mit der erneuten Änderung (nach wenigen Tagen) der Zählweise einmal mehr deutlich.

Die WHO macht doch seit Tagen darauf aufmerksam, dass das die realistischen Zahlen höher sein müssen. Eine entscheidende Limitierung liegt doch schon in der begrenzten Möglichkeit von Labordiagnosen.

Jetzt wird man wieder ein paar Tage abwarten müssen, wie sich die Zahlen mit der neuen Zählweise entwickeln.

Die bisherigen Zahlen, die mE am verlässlichsten sind, sind die der schweren Fälle und Toten. Die werden täglich von der WHO veröffentlicht. Und genau darauf hatte ich zuletzt hingewiesen.
https://www.who.int/emergencies/diseases/...s-2019/situation-reports/

Ob ich das ganze überbewerte, wird sich erst in der Zukunft zeigen.

Aber die (medizinische) Faktenlage, die für mich nur interessant ist, finde ich schon ziemlich ernst:
- bestätige ?Superspreader? Ereignisse
- nachgewiesene Virusüberlebenszeit auf Oberflächen von 9 Tagen

Ach ja, der chinesische ?ex-Experte? hat zum dritten Mal das Hoch auf nächste Woche vorhergesagt. Der erinnert mich irgendwie an Rizzone. ;-) So verspielt man seine Glaubwürdigkeit komplett!

Ob die über 300tsd Chinesen unbeeindruckt wieder ihre Arbeit in den Foxconn Fabriken aufnehmen, da habe ich so meine Zweifel.

Die aktuelle Nichtbewertung an der Börse (insbesondere Apple + Zulieferer) könnte eine böse Wahrnehmungsstörung sein. Stichwort: Factfulness. ;-)  

13.02.20 17:38
1

3815 Postings, 1644 Tage JacktheRipp...

die Börse scheint immun gegen den Corona zu sein .. ;-)  

13.02.20 19:07

3096 Postings, 2471 Tage dlg....

Das war auch mein Gedanke, Jack. Das eine ist, wie gefährlich der Virus ist, das andere wie die Märkte darauf reagieren. Würde trotzdem zum jetzigen Zeitpunkt ungerne neue Investments insbesondere in der Apple-Welt eingehen.  

Seite: 1 | ... | 1312 | 1313 |
| 1315 | 1316 | ... | 1330   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Allianz840400
TUITUAG00
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
NEL ASAA0B733
Airbus SE (ex EADS)938914
Amazon906866
Apple Inc.865985
Infineon AG623100