finanzen.net

Neues von Nestle WKN A0Q4DC ....

Seite 33 von 39
neuester Beitrag: 16.01.20 21:09
eröffnet am: 25.01.10 20:43 von: dddidi Anzahl Beiträge: 965
neuester Beitrag: 16.01.20 21:09 von: Schneewittch. Leser gesamt: 445566
davon Heute: 92
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | ... | 30 | 31 | 32 |
| 34 | 35 | 36 | ... | 39   

16.06.17 01:43
2

576 Postings, 1311 Tage Der clevere Investo.Besser als Festgeld

Für mich ist Nestle die beste Aktie überhaupt neben Coca-Cola und J&J. Kann man eigentlich immer nachkaufen wenn man cash übrig hat zu (fast) egal welchen Kurs. Wenn da nur nicht die lästige Schweizer Steuer wäre...  

20.06.17 10:22
2

1555 Postings, 1182 Tage ChaeckaDer neue VV...

...wird einiges bewegen. Der Laden wird umgekrempelt.
Mein neues Kursziel liegt bei 90 CHF.  

21.06.17 07:30
1

132 Postings, 1439 Tage Erpel64Allzeithoch

Gestern gab es bei einem sonst nachlassenden Markt mit CHF 84,00 zum Toreschluss noch ein neues Allzeithoch. Einfach Spitze. Weiter so. So macht Börse Spaß.  

25.06.17 21:47
3

384 Postings, 4081 Tage ShakenEinstieg Hedge Fonds Third Point

Gemäß beigefügtem Link ist Loeb mit seinem Hedge Fonds bei Nestle eingestiegen.

https://www.bloomberg.com/news/articles/...ist-dan-loeb-s-third-point

Hoffe das Unternehmen verfolgt weiter seine Ziele und man lässt den neuen CEO erstmal arbeiten bevor jetzt ein Hedge Fonds meint das "schlecht geführte Unternehmen" beeinflussen zu müssen.
Ich persönlich bin mit der Entwicklung der letzten Jahre sehr zufrieden und der aktuelle Aktienkurs lässt auch keine Wünsche übrig.  

26.06.17 09:32
3

1912 Postings, 4437 Tage Floyd07Freude über den Loeb-Einstieg

dürfte es nur bei Anlegern mit einem kurzfristigen Anlagehorizont geben. Als langfristig orientierter Anleger ist dieser Einstieg für mich eine schlechte Meldung. Nestlé habe ich als Aktie im Depot, weil sie sich kontinuierlich entwickelt und ich deshalb nicht jeden Tag darauf achten muss.    

26.06.17 09:49
4
ich sehe es auch so, dass der Einstieg von Loeb schlecht ist, da er den Loreal Anteil verkaufen will und damit ein Aktienrückkauf finanzieren will: Das ist seht kurzfristig gedacht! Der Loreal Anteil/Dividende sorgt auch für eine gewisse Diversifikation außerhalb des Lebensmittelsektor. Der Aktienrückkauf verkleinert zwar den Kuchen, aber sorgt für Null Wachstum, wenn der ganze Verkaufserlöß nur hierfür verwendet werden sollte.  

26.06.17 10:57
1

576 Postings, 1311 Tage Der clevere Investo.Hedgefonds

Das wird so denke ich nicht laufen bei Nestle mit den 1-2% die Loeb hat. Die Interessen der vielen konservativen Anleger und Institutionen überwiegen.  

26.06.17 18:41
1

263 Postings, 2607 Tage PhysiobenMmmm ok ich fände

Also ich fände es gut, wenn Loreal verkauft wird und Nestle selbst solche Produkte herstellt. Ist ja in der heutigen Zeit sicherlich nicht mehr so schwierig mit ein Paar Chemiker solche Produkte zu entwickeln ! Oder ? Also ich meine in Zukunft eine eigene Kosmetik Linie: Deo Spray- Roller, Seife, Duschgel, Haarspray, Zahnpasta usw von Nestle und nicht mehr von Loreal. Wäre doch suuper !  

26.06.17 19:13
2

316 Postings, 1721 Tage west263Ich bin mir da nicht so sicher,

das das funktionieren könnte.
Man muss bestimmt schon einen riesigen Werbeaufwand betreiben, um zu zeigen, das ein Lebensmittel Hersteller auch Kosmetik und Körperpflege kann.  

26.06.17 23:28
1

576 Postings, 1311 Tage Der clevere Investo.Never change a running system!

Wie west262 schon erklärt hat ist Nestle ein pure player im Bereich Lebensmittel. Der Verbraucher würde Konsumgüter von Nestle ablehnen. Nestle läuft wie ein Schweizer Uhrwerk da werden sich die Strukturen nicht großartig ändern. Viel mehr liegt der Fokus auf den Ausbau der gesunden Lebensmittel.  

27.06.17 00:21
2

1912 Postings, 4437 Tage Floyd07@west263

Es geht nicht nur darum, neue Produkte im Bereich der Kosmetik zu entwickeln. Allein der Aufwand ist schon gewaltig. Dann aber müssen diese Produkte auf dem Markt durchgedrückt werden gegen bereits etablierte Marken und gegen die bisherigen Gewohnheiten der Konsumenten. Davon sollte Nestlé tunlichst die Finger lassen.  

27.06.17 03:12
1

316 Postings, 1721 Tage west263genau das denke ich auch

der Markt ist doch schon übersättigt mit allerlei Kosmetik und Körperpflege.
Noch mehr "billig" braucht niemand und ist bestimmt auch nicht der Anspruch von Nestlé.  

27.06.17 14:57
2

1096 Postings, 3242 Tage KleinerInvestorBrief von Third Point

Hier findet ihr den Brief von Third Point über deren Nestle-Strategie:

https://seekingalpha.com/article/4084148-third-point-letter-nestle  

27.06.17 16:42
1

316 Postings, 1469 Tage Wittgensteins Neff.Aktivisten

Der ca. 1,33 Prozent (inkl. Derivate) von Third Point werden sicher nicht reichen, um Nestle wirklich unter Druck zu setzen. Dafür bräuchte der Aktivist Loeb noch andere Großinvestoren, wie z.B. BlackRock. Und ob die alle nun wirklich nur einen kurzfristigen Denkansatz haben, möchte ich bezweifeln.

Ich hätte gerne auf Loeb verzichtet und halte von den sogenannten aktivistischen Investoren eher wenig, da diese nur kurz- bis höchstens mittelfristig denken und dementsprechend sich positionieren.

Alleine die Forderung, sich massiv zu verschulden, um Aktienrückkäufe zu machen, finde ich langfristig bedenklich. Da wäre es wesentlich sinnvoller gezielt zuzukaufen. Bereinigung der Sortiment-Portfolios ja, aber doch nicht mit der Brechstange. Der Verkauf der restlichen L´Oreal-Anteile würde dann Sinn machen, wenn mit dem Geld neu z.B. im Gesundheitsbereich investiert werden würde. Eine zusätzliche Sonderdividende würde die Aktionäre freuen.

Ich selbst bin sowohl in Nestle, als auch L´Oreal investiert. Mir sind Großinvestoren mit langfristigen Anlagehorizont wesentlich lieber - warum interessiert sich eigentlich nicht Buffett für Nestle?  

27.06.17 17:31

1096 Postings, 3242 Tage KleinerInvestor"Warum nicht Warren Buffet?"

Gute Frage, eigentlich passt Nestle perfekt in seinen Anlagehorizont:

Gute Eigenkapitalrendite, geringe Verschuldung, Preissetzungsmacht, Marktführer mit starken Marken.

Buffett hat mal Nestle besessen, sie aber wieder verkauft:

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/...ch-von-Nestl/story/13966876

An der Quellensteuer kann es nicht gelegen haben, er weiss bestimmt, wie er sich die zurück holt :)  

27.06.17 19:24

384 Postings, 4081 Tage ShakenZufall oder Druck von Loeb?

Nestle kündigt Aktienrückkauf von bis zu 20 Mrd. Franken an.

http://www.nestle.com/media/pressreleases/...ses/value-creation-model

Bei dem aktuell hohen Kursniveau sehe ich einen Aktienrückkauf nicht als wertgenerierend an. Schade, dass das Management von Nestle sich anscheinend genötigt sieht, so schnell eine Reaktion auf die Forderungen des Hedge Fonds zeigen zu müssen.  

27.06.17 20:10

316 Postings, 1469 Tage Wittgensteins Neff.@Shaken

Weder Zufall, noch Druck von Loeb würde ich meinen.

In dem Bericht steht, dass bereits Anfang 2017 mit der Überprüfung der Kapitalstruktur begonnen wurde und als Ergebnis dieser Überprüfung wurde nun u.a. ein Aktienrückkaufprogramm von 20 Mrd. CHF bis Juni 2020 beschlossen. Sollten größere Zukäufe anstehen, wird dieses angepasst.

Soweit ich das interpretiere, hat damit Loeb nichts zu tun. Es wäre ja völlig verrückt, nur 2 Tage nach Bekanntgabe vom Einstieg Third Points, so etwas aus dem Hut zu zaubern.

@Kleiner Investor:

Buffett hatte allerdings nur die ADRs von Nestle und keine Aktien - da hat die Quellensteuer ohnehin keine Rolle gespielt, da es nur Zertifikate amerikanischer Banken sind.
Aber warum er so zeitig grundsätzlich wieder ausgestiegen ist, kann ich nicht beurteilen. Bin auch der Meinung, dass Nestle gut ins Portfolio von Berkshire passen würde.  

27.06.17 21:08

384 Postings, 4081 Tage Shaken@Wittgensteins

Dann ist es Zufall, dass zwei Tage nach dem Einstieg von Third Point diese Nachricht veröffentlicht wird. Ich hoffe nun auf wesentliche sinnvolle Akquisitionen, damit man das Geld anderweitig verwendet. Der CEO hat schon bei Fresenius einige erfolgreiche und nicht überteuerte M&A's eingefädelt, dem traue ich auch hier einiges zu.
Aus meiner Sicht macht es keinen Sinn die aktuell hoch bewerteten Aktien mit Schulden zurückzukaufen, die nächstes oder spätestens übernächstes Jahr teurer werden aufgrund steigender Zinsen.  

29.06.17 17:26
2

1912 Postings, 4437 Tage Floyd07Aktienrückkaufprogramm und Einstieg

von Loeb haben den Kurs nur kurz getrieben. Jetzt sind wir wieder da, wo wir vorher waren. Meine Skepsis beiden Aktionen gegenüber hat sich bestätigt.  

27.07.17 12:56

2070 Postings, 3635 Tage TamakoschySchwaches Wachstum liefert Investor Loeb Munition

27.07.2017 | 12:48
VEVEY (dpa-AFX) - Der weltgrößte Lebensmittelhersteller Nestle  wächst weiter nicht so stark wie erhofft. Im ersten Halbjahr sei der Umsatz organisch - also vor den Effekten von Zu- und Verkäufen sowie Wechselkursveränderungen - um 2,3 Prozent auf 43 Milliarden Franken gestiegen, teilte der Konzern am Donnerstag in Vevey mit. Damit sei das Wachstum hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben, sagte Unternehmenschef Mark Schneider. Zu schaffen macht dem Konzern vor allem, dass die Preise nicht so stark wie erhofft erhöht werden können.

weiter hier: http://de.4-traders.com/boersen-barone/...or-Loeb-Munition--24830419/  

14.09.17 11:10
3

2070 Postings, 3635 Tage TamakoschyNestle mit US-Zukauf; Veggie-Nahrungsmittel

07.09.2017 | 13:54
 

The headquarters of Swiss food giant Nestle is pictured from Chardonne above Vevey

Der Schweizer Nahrungsmittelriese Nestle steigt mit einer Übernahme in den USA in das Geschäft mit vegetarischen Lebensmitteln ein.


Nestle übernehme die US-Firma Sweet Earth, die auf fleischlose Alternativen zu Gerichten wie Burger spezialisiert ist und auch Frühstücksbrötchen und Burritos im Angebot hat. Der Markt für pflanzliche Lebensmittel wachse derzeit zweistellig, begründeten die Schweizer am Donnerstag den Zukauf. In den USA würden die Konsumenten verstärkt auf fleischfreie Nahrung setzen. Die neue Tochter werde weiterhin von den Gründern Kelly and Brian Swette unabhängig geführt, erklärte Nestle. Finanzielle Einzelheiten zu der Transaktion nannte der Konzern nicht.
http://de.4-traders.com/NESTLE-9365334/news/...hrungsmittel-25075226/  

15.09.17 09:27
3

750 Postings, 1018 Tage gevogevonestle

21.09.17 18:03

1266 Postings, 5314 Tage HerrmannSchwacher Franken, starker ?uro

Während die Nestle Aktie in Franken in diesem Jahr 02.01.2017
von 73.05 auf 80,70  = + 10,4 % gestiegen ist,
so verlief der Kurs in ?uro
von 68,40 auf 69,68 ?  =  + 1,9 %.
Durch diese Währungsveränderung wurden wir ?uro Anleger stark benachteiligt, hoffentlich kommen auch wieder andere Zeiten.  

26.09.17 15:40
1

84 Postings, 2835 Tage vrilder schwache Franken

ist zumindest gut für Nestle meine ich  

27.09.17 12:00
1

750 Postings, 1018 Tage gevogevoNestlé

Wie Mark Schneider Nestlé auf mehr Profit trimmen will

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/...n-a-1170051.html  

Seite: 1 | ... | 30 | 31 | 32 |
| 34 | 35 | 36 | ... | 39   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Amazon906866
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Allianz840400
Varta AGA0TGJ5
BMW AG519000