finanzen.net

Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Seite 1 von 1322
neuester Beitrag: 09.04.20 23:35
eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 33033
neuester Beitrag: 09.04.20 23:35 von: Masterle Leser gesamt: 3685274
davon Heute: 375
bewertet mit 46 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1320 | 1321 | 1322 | 1322   

21.05.14 21:51
46

15483 Postings, 3871 Tage BiJiDeutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Da mittlerweile kein wirklich moderierter Deutsche Bank-thread mehr existiert und der Wunsch nach einem solchen vermehrt aufgetreten ist, gebe ich nun hiermit die Möglichkeit sich sachlich, fundiert und informativ zu äußern.

Vorab ist jeder herzlich willkommen, der sich zur Thematik Deutsche Bank äußern möchte.

Es soll kein "Rosa-Brillen-thread" sein, Kritik ist ebenso willkommen, nur sollte diese sachlicher Natur sein.

Wichtig ist hier auch das Miteinander: Pöbeleien, unsachliche Beiträge, Spams werden nicht geduldet und führen nach erfolgter Ermahnung zum Ausschluss.

Ich hoffe, damit den an mich herangetragenen Wünschen gerecht zu werden und freue mich auf viele gute Beiträge und zahlreiche Diskussionen!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1320 | 1321 | 1322 | 1322   
33007 Postings ausgeblendet.

09.04.20 16:02

729 Postings, 278 Tage cavo73masterle

weil Fantastiliarden zusätzlich bereitgestellt werden aber das weisst Du ja nur Du siehst das Glas lieber halb leer  

09.04.20 16:07

1151 Postings, 4396 Tage MasterleGlas ist immer halbleer

weil sonst könnte ich die hälfte nicht wieder auffüllen.

Klar wird massiv Geld in das System gepumpt, aber hier wird Geld aus dem nichts geschaffen sowie auf der anderen Seite die Verschuldung, welche schon vorher kritisiert wurde, massiv gesteigert.

Der US Markt ist nach dem KBV um einiges Teurer als der deutsche Markt, DE Stand kurz vor 1,0, USA liegt immer noch bei 2,5-3,0. Somit wäre ein Steigen in Deutschland/Europa vielleicht noch verständlich, USA aber ist einfach zu teuer.  

09.04.20 16:08

210 Postings, 150 Tage Neo_onehmm

Ich behaupte mal dreist, die Arbeitslosen sind schon im Markt eingepreist.
Man sollte nicht vergessen, dass rund 50% der Amis hinter Trump stehen und ihm quasi jedes Wort glauben. (überspitzt dargestellt)
Trump will so schnell wie möglich die Wirtschaft wieder hochfahren. Konsequenzen kann sich jeder selber denken. Weitere Bundesstaaten werden zum Hotspot.

Gestern ist der Markt auch gestiegen und dann zum Abend hin gefallen.
Die Kürzung der Ölförderung wird den Ölpreis steigen lassen, aber auch dann wird zuviel Öl auf dem Markt sein und ich denke der Preis wird dann im Laufe des Monats wieder fallen.

Ich wüsste zu gerne wie die DB aktuell auf die ganze Situation reagiert.

 

09.04.20 16:12

729 Postings, 278 Tage cavo73Sudie Heinsberg

15% der Bevölkerung immunisiert
Sterberate NUR 0,37 %

was schreibe ich den die ganze Zeit....

https://www.tagesschau.de/regional/...a-studie-heinsberg-101~amp.html  

09.04.20 16:16

210 Postings, 150 Tage Neo_oneoT

@cavo73 und jetzt willst du es stupide auf 100% hochrechnen?

Wenn ja dann hast du einen kleinen Denkfehler.  

09.04.20 16:20

888 Postings, 6702 Tage Werni2@Masterle

das ist doch alles nur noch Beschiss !
und hat mit handfesten Zahlen nichts mehr zutun.
Die Amis steuern den Markt so wie sie es grade brauchen und der Dax tippelt hinterher.
Die US Banken legen immer wieder neue Scheine auf zum schreddern und Du kannst garnicht so schnell kucken wie die Kohle wieder weg ist.
Schlimmer wie im Spielcasino.
Selbst vor Ostern wird der Markt nachoben gezogen und Scheiß was auf die Arbeitslosen und den Toten.
Das hat doch mit Anlage nichts mehr zutun...........
 

09.04.20 16:21
1

1731 Postings, 682 Tage telev1db

Fed bringt weitere billionenschwere Corona-Hilfen auf den Weg

Washington (Reuters) - Die US-Notenbank Fed will mit weiteren Notfall-Hilfen im Volumen von 2,3 Billionen Dollar die von der Krise hart getroffenen US-Wirtschaft stützen.
Fed bringt weitere billionenschwere Corona-Hilfen auf den Weg

Das neue Maßnahmenpaket dient vor allem der Unterstützung lokaler Regierungen und kleiner und mittelgroßer Unternehmen, wie die Notenbank am Donnerstag miteilte. Über die Banken sollen unter anderem vierjährige Kredite für Firmen mit bis zu 10.000 Beschäftigten zur Verfügung gestellt werden. Zudem sollen Anleihen von Bundesstaaten und bevölkerungsreichen Counties und Städten erworben werden, um ihnen im Kampf gegen die ökonomischen Folgen der Pandemie zu helfen.

Die US-Notenbank hatte ihre Leitzinsen bereits auf nahe null gesetzt und ein breit angelegtes Programm aufgelegt, mit dem der Kreditfluss an Haushalte und Firmen abgesichert werden soll. Außerdem will sie mit Wertpapierankäufen das reibungslose Funktionieren der Märkte und die Umsetzung der Geldpolitik gewährleisten."

https://www.onvista.de/news/...re-corona-hilfen-auf-den-weg-346942953

 

09.04.20 16:33

729 Postings, 278 Tage cavo73Neo_one

Deine Antwort zeigt mir das Du die Studie nicht verstanden hast. Den Denkfehler hast Du  

09.04.20 16:39

210 Postings, 150 Tage Neo_one#33013

@cavo73 mir für meinen Beitrag einen schwarzen Stern zu vergeben ist echt armselig.

Damit zeigt es mir, dass du keine Ahnung hast und deinen Denkfehler nicht siehst.

Die Krankenhäuser in Heinsberg hatten evtl gerade so genug Beatmungsgeräte. (lass es doppelt soviele sein - reine Annahme) Würden alle sich dort infizieren steigt automatisch die Sterbequote, weil für die Extremfälle keine Beatmungsgeräte verfügbar wären. (siehe Italien, Spanien, Frankreich) Man schickt die Leute nach Hause!


"Insgesamt haben an der Studie rund 1.000 Menschen teilgenommen. Die nun vorliegenden Zwischenergebnisse stammen von rund der Hälfte der Probanden. "
--> Noch eine Info dazu: Normal braucht man für eine vernünftige Statistik etwa 10000 Personen. Hinzu kommt das von den 1000 gerade mal 500 ausgewertet wurden ô0  

09.04.20 16:47

729 Postings, 278 Tage cavo73In New York wurde kaum

bzw. zu spät eingedämmt, die Zahl der Krankenhauseinweisungen gehen zurück, so dass genug Intensivbetten wieder zur Verfügung stehen. Die Abweichung wird vielleicht geringfügig höher sein als die 0,37 %... Den schwarzen Stern hast Du verdient weil das einfach nur Blödsinn von Dir war  

09.04.20 17:04

729 Postings, 278 Tage cavo73Vernüftige Statistik

schau Dir die Zahlen von Süd Korea an, da wird jeder 3x getestet der einmal hustet oder Kopfschmerzen hat (zur Veranschaulichung spitz formuliert)
10.423 nachgewiesene Infizierte (über 10.000) und 204 Tote
ergibt 0,02% Sterberate  

09.04.20 17:06

729 Postings, 278 Tage cavo73Korrektur 0,2%

09.04.20 17:08

1731 Postings, 682 Tage telev1@Neo_one

"Mehr als 10.000 Intensivbetten in Deutschland frei

Kurz vor Ostern appelliert Gesundheitsminister Spahn an die Bevölkerung: Wegen der Coronakrise müsse man noch über Monate auf Liebgewonnenes verzichten. Er sieht aber auch positive Entwicklungen."

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/...-49b1-a2af-063c8bd98f81
 

09.04.20 17:10

729 Postings, 278 Tage cavo73Blödsinn 2%

passiert wenn man Schnellschüsse abgibt...
Südkorea passt nicht  

09.04.20 17:12
1

210 Postings, 150 Tage Neo_one...

Dir ist auch klar das viele in den USA angst haben, weil sie sich das Krankenhaus nicht leisten können.

Nach bisherigen Stand
USA: 2,2 Mio getestet davon etwa 20% erkrankt   Tod auf 1 Mio Einwohner ~45  (das ist auf ganz Amerika und nicht nur NY)
Deutschland: 1,3 Mio getestet davon etwa 9% erkrankt   Tod auf 1 Mio Einwohner ~28

Alleine weil wir diese Maßnahmen gemahct haben, sind schon weniger gestorben.
Und gehe davon aus das in Amerika noch deutlich mehr sterben werden. (aktuell knapp 15k heute abend sicherlich drüber)

Wenn man also keine Maßnahmen macht, wird die Rate noch deutlich höher.


weitere Infos kann man hier lesen: https://www.worldometers.info/coronavirus/


Und so nebenbei - ich bin auch für langsame Lockerung, weil mittlerweile viele verstanden haben, worauf es ankommt (Abstand halten, evtl Mundschutz falls man krank ist, Hände nicht ins Gesicht und waschen)



So genug davon - bleiben wir bei der DB  

09.04.20 17:54

1731 Postings, 682 Tage telev1@Neo_one

was machen die schweden?  

09.04.20 18:02

23 Postings, 1881 Tage Paulchen55nur meine Meinung

Man kann diesen ganzen Mist über Corona nicht mehr hören und lesen.Für mich einfach eine Grippe wie jede andere,nur eben diesmal mit anderem Virus.In Deutschland scheinen sich nur noch Politiker frei bewegen zu können,der Rest wird zu Hause eingesperrt,mit wenigen Ausnahmen.Mich würde eigentlich mal interessieren wie viele alte Menschen in Pflegeheimen,durch Isolation und null Besuche pro Tag in Deutschland an Vereinsamung sterben.Komisch Strafgefangene werden auf Grund Corona freigelassen und Griechenland freut sich auch,denn komischerweise gilt für diese Leute dort Reisefreiheit.Gut ,wo alle hin wollen,ist doch klar,nicht Friedensgebiete sind angesagt,es müssen reiche Staaten sein.Ja,deutsche Soldaten im Ausland und die lungern hier rum und tun nichts für ihr Land.Und jetzt zur deutschen Bank,die es auch noch in 10 Jahren geben wird.Fusion mit Coba wird es nicht geben,denn aus 2 Kranken wird kein Gesunder.  

09.04.20 18:08

80 Postings, 854 Tage Paule204Halbvolle Gäser :-)

Ja, der DAX ist im Verhältnis zum DOW sehr konservativ bewertet. Der DOW wird maßgeblich beeinflusst von den großen Internet-Unternehmen, die zT sehr innovativ sind. Und da wird die Zunkunft (versucht) einzukreisen. Amazon ist aktuell sogar ein Gewinner der Krise. Und die Banken müssen deutlich weniger für die Regulierung aufwenden, haben Margen im Privatkundengeschäft, die bei uns zu Shitstorm führen würden, und sie dominieren das M&A-Geschäft.
Wir haben da die SAP und noch ein paar (wenige) andere Brands. Aber in der Krise sind auch deutsche Unternehmen vorne dabei, wie zB Fresenius, Bayer und die Hopp?sche Laborschmiede. Leider haben wir die erneuerbaren Energieunternehmen wie Solar zu wenig geschützt... Da wären wir dann jetzt spitze.
Und die Banken in Europa werden konsolidieren müssen, um mit USA mithalten zu können. Ich glaube, dass die Corona-Krise da ein Katalysator sein könnte. Die DB hat eine - für mich überzeugende - Strategie. Und hieran wurde auch nicht in der Krisenzeit gerüttelt. Das wird sich irgendwann auch im Kurs widerspiegeln. ?Kursziele? von ?4,50 halte ich für völligen Schwachsinn, auch wenn es Marktverwerfungen geben kann, wo solche Kurse gehandelt werden. Dann würde ich sowas von kaufen...
Aber ich habe keine ?Körbchen?, sondern lege nur hart erarbeitetes Geld an. Permanentes rein/raus ist nicht mein Ding, da kann man nur verlieren....
 

09.04.20 18:20

210 Postings, 150 Tage Neo_onehmm OT

Wenn du es unbedingt wissen willst. Ist aber mein letzter Post dazu - will hier niemanden verärgern.
Ja die Schweden schwenken um - zwar noch nicht so extrem wie hier, aber sie haben sich umentschieden.

Vor 4 Tagen:
Während die halbe Welt im Lockdown-Modus ist, fiel Schweden mit seinem Sonderweg im Kampf gegen das Coronavirus besonders auf. Doch das ist jetzt vorbei.

https://www.handelsblatt.com/politik/...coronakrise-ein/25716684.html

Achja eins darf man nicht vergessen:
Schweden:  Bevölkerungsdichte 23 Einwohner pro km²   ( Tod auf 1 Mio Einwohner ~79) Also sogar noch höher und kein Ende
Deutschland:  Bevölkerungsdichte 232 Einwohner pro km²

Es gibt halt viele Faktoren die berücksichtigt werden müssen. Größe des Landes, Einwohnerzahl, Großstädte, Alter etc.


Warum das im Übrigen in Südkorea so gut geklappt hat, ist an sich auch einfach. Sie hatten die Bewegungsdaten und man hat massenhaft getestet und den Menschen per sms bescheid gegeben, ob sie positiv oder negativ waren. So konnte man schnell aussieben und isolieren.
Ich kann verstehen, dass man aus datenrechlichen Gründen in Deutschland damit Probleme hat. Da kommt dann gleich wieder DDR um die Ecke. Da muss man sich überlegen, was man will.
Hier in Deutschland/EU haben wir andere Datenrechtslinien.
Und ja ich kann auch verstehen, wenn man diese "APP" nicht will. Zudem müsste auch jeder die Möglichkeit haben ein Smartphone oder ähnliches zu besitzen.

Wir sollten uns damit abfinden. Das Virus ist da und wir müssen das beste daraus machen.

Rezession wird kommen - Wie stark ist nur die Frage.  

09.04.20 18:54

1151 Postings, 4396 Tage MasterlePaulchen

es ist leider nicht wie jede Grippe, gegen Grippe Viren kann man impfen, Corona gibt es noch keine Impfung und das macht das Virus so gefährlich. Die Situation ist etwas vergleichbar mit 1918, da gab es auch keine Impfung gegen Influenza! Gibt nur wenig Unterschiede zu damals: Heute gibt es MRD mehr Menschen auf dem Planeten und die Herstellung eines mittels ist schneller, aber die Gefährlichkeit ist die selbe wie damals!

Denke aber Deutschland macht einen guten Job was das eindämmen angeht, man sieht ja wie es auch falsch geht (USA)

Ich bin nur gespannt, wenn alles vorbei ist, wie es mit der Inflation in den USA aussieht  

09.04.20 19:15

1731 Postings, 682 Tage telev1db

die rettungs packte sind wohl entscheidend. nach ostern könnte covid 19, auch in den usa den höhepunkt überschritten haben. natürlich gehen viel vor den feiertagen raus, nur sollte der höhepunkt am dienstag überschritten sein, geht die fahrt weiter. ich kauf weiter ein, bin aber nach den letzten tagen, für dieses jahr, auch nur noch leicht im minus. schauen wir was kommt.

 

09.04.20 19:32

23 Postings, 1881 Tage Paulchen55Masterle

Diese ganze Mache über Corona,zumal man selber nichts weiß ,was für Vorerkrankungen diese Toten alle hatten,lässt mich daran  zweifeln,das alle daran gestorben sind.Liegt eben daran das man selber keinen kennt der erkrankt ist.Sind alle Putzmunter und ich auch,grins.Das Gesundheitswesen mach  vielleicht nicht so gut sein in den USA ,aber die Topkonzerne der Pharmaindustrie kommen nunmal aus den USA und von da kommt auch das erste Mittel gegen Corona,davon bin ich überzeugt.Ja,aber auch andere Firmen in jeder Kategorie, Finanzen,Technologie,Gesundheitswesen u.s.w. spielen in der ersten Liga. Ja und Deutschland ,da fällt mir nur mittelmaß ein. An US -Aktien führt kein Weg vorbei,siehe Dividendenausschüttung.  

09.04.20 21:24
1

5775 Postings, 3913 Tage tagschlaeferdiese beschissenen kreditzusagen brigen nichts

wenn keiner geld ausgeben kann. entweder gibts bald unbeschränktes bürgergeld, oder eine neue form von faschismus der reichen, indem man uns monetär ausbluten lässt, bis auf die letzte aktie im depot und dann alg2..
mfg
-----------
papertrader und fakedepot kopierer

09.04.20 23:35

1151 Postings, 4396 Tage MasterlePaulchen

schätz dich glücklich, es gibt leider genügend andere Menschen die Verwandte haben welche Infiziert sind oder auch gestorben sind und hoffe dass es nicht doch noch jemanden aus deinem Bekanntenkreis erwischt oder dich selbst. Und du kannst natürlich gerne in die USA investieren, dennoch sind die Aktien dort mit einem KBV von ~3 massiv überbewertet!

@Dicki, dass war doch schon vor Corona klar, dass die UK deppen keinen Deal haben wollen, sollen Sie doch endlich austreten, reisende sollte man nie aufhalten und die Querulanten UK weint keiner eine Träne nach, UK wird am Ende die meisten schmerzen haben, aber bevor Sie es kapieren müssen Sie erstmal schmerzen erfahren!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1320 | 1321 | 1322 | 1322   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
Lufthansa AG823212
Allianz840400
NEL ASAA0B733
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
Amazon906866
Infineon AG623100