Lexam VG Gold...vom Chaos zum Produzenten

Seite 6 von 148
neuester Beitrag: 16.05.17 18:39
eröffnet am: 05.01.11 08:20 von: Riddim_mann Anzahl Beiträge: 3691
neuester Beitrag: 16.05.17 18:39 von: ma483 Leser gesamt: 668738
davon Heute: 42
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 148   

07.01.11 10:40
2

2066 Postings, 5120 Tage o neeDie Werbung für LEXAM-VG läuft !!

..      
             http://www.smallcappower.com/microsite/vg_gold_corp_videos.html
-----------
Jedes Ding hat drei Seiten;
 eine die du siehst,
                        eine die ich seh
 und eine die wir beide nicht sehen.

"Tja"so ist das wahre Leben.       Onee, nä

07.01.11 13:01
1

21093 Postings, 6645 Tage harry74nrw500 Stk Umsatz ! bis 13:00

Gewinnmitnahmen sehen anders aus !!

werde spaeter einen Info treat unter neuen Kategorie aufmachen, da kein Hotstock mehr !

07.01.11 13:04

99 Postings, 3974 Tage FuGuiRE: Umbuchung der LEX Aktien

Laut Beiträgen in US Börsen-Foren dauert es auch bei den Accounts in den USA länger als erwartet, bis die Aktien entsprechend umgebucht werden. Es wäre vielleicht besser gewesen, den Handel so lange auszusetzen, bis alle VG und LEX Aktien umgebucht sind.  

07.01.11 13:11

99 Postings, 3974 Tage FuGuiRE: 500 Stück Umsatz in Frankfurt

Solange die Aktien in Deutschland noch nicht umgebucht sind, ist es für deutsche Aktionäre nicht so einfach, LEX Aktien zu verkaufen. Aber das Kursniveau wird sowieso in Canada vorgegeben, da Toronto die Hauptbörse ist.  

07.01.11 13:45

21093 Postings, 6645 Tage harry74nrwkorrekt

aber einige 10.000 st wurden ja schon gehandelt

mal sehen wo wir im Februar stehen werden

07.01.11 15:00

21093 Postings, 6645 Tage harry74nrwBB's haben uns auf der Watch

mit Ruecksetzern weiter interessant

mein "Tipp" Februar wieder deutich über 1,00 Euro

schoenes eisfreies

WE

07.01.11 15:27

147 Postings, 4933 Tage IBU.....

Wenn tatsächlich bald BE und ein neues update kommt und dann noch BB aufspringen, na dann wird mir wohl schwindelig
-----------
Wer nicht vom Weg abkommt, der bleibt auf der Strecke.

07.01.11 16:05

483 Postings, 5876 Tage isnogood1Canada + USA

Canada 1,24 $ und in den USA freundliche 1,26 $  

07.01.11 16:06

99 Postings, 3974 Tage FuGuiWo bleibt Pilgervater's Analyse?

Mich würde einmal Pilgervater's Analyse der ersten Handelswoche interessieren, unter Berücksichtigung seiner im Dezember 2010 gemachten Vorhersagen.

Aktuell liegen wir nur noch etwa 10% über dem Schlusskurs der VG Aktien vom 31.12. Dafür, das der Aktienkurs laut seiner Aussage in 2011 nicht mehr "manipuliert" wird, eigentlich eine schwache Performance.  

07.01.11 16:28
8

2565 Postings, 5299 Tage PaiMeiFuGui: Da stimme ich Dir 100% zu!

Ich wage einmal eine Analyse, die aus meiner begrenzten Sicht doch ganz einfach ist:

Noch keine flächendeckenden Umbuchungen und keine News etc., was soll man denn da bitteschön an Performance erwarten? Ende meiner Analyse!

Eine Analyse kann, egal vom wem, frühestens erst dann erfolgen, wenn die Vorraussetzungen und Rahmenbedingungen für ein Handeln der Marktteilnehmer gegeben sind. Wie der Handel und Kursstellung dann aussehen, werden wir ganz sicherlich ganz genau beobachten, weil uns das einfach Spaß macht und wir hier bereits darin "geschult" sind (Apropos, mit "wir" meine ich jetzt nicht nur Pilgervater und mich, sondern viele andere aus dem "alten" Thread, die es auch verstanden haben, bestimmte Kursstellungen zu interpretieren.

Solltest Du den Kursverlauf der ersten Handelswoche bereits analysiert haben, sind wir natürlich alle gespannt, mehr darüber zu erfahren. Wir sind schließlich ein völlig offener Thread und freuen uns über einen respektvollen Meinungsaustausch mit neuen Teilnehmern, im speziellen, wenn diese sich sehr gut mit "McE"-Aktien auskennen.

Ich wünsche Dir einen schönen Freitagabend und Wochenende.
PaiMei
-----------
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

07.01.11 16:51
3

1047 Postings, 5402 Tage bernd_41deKonsolierung

bei 1,20CAD ?
würde ich gut finden. der chart muss sich wieder beruhigen, nur senkrecht nach oben geht nicht.  

07.01.11 17:33
5

410 Postings, 6119 Tage Zockienur Geplänkel, solange nicht gehandelt werden kann

Kursaussetzung wäre korrekt gewesen!  

07.01.11 19:22
6

129 Postings, 4959 Tage Det1Beobachtungen,

mir ist aufgefallen, das bei verkäufen durchschnittlich 1000-2000 aktien am stück über den tisch gehen und eigenartig finde ich es, das diese verkäufe immer dann kommen, um einen bestimmten kurs zu lenken. (anders in D. wo bei verkauf so wie heute in FF 10000 am stück)
Diese 10000 wären auch drüben möglich gewesen. Wenn man dann noch die zeit nimmt die sekundengenau mehrere verkäufe beinhaltet und eine summe von 8-10000ergeben würde, kommt mir der verdacht auf, das hier verkaufsorder vielleicht gesplittet wurden. Ich weiß nicht ob der umtausch drüben von einem tag zum andern reibungslos von statten gegangen ist. das gewinnmitnahmen sofort erfolgen würden war mir klar.
Bei einem umtausch verhältnis von 2,1 hat man dann einen sehr hohen gewinn gemacht.
die stammaktien behält man und wartet ab.
ME hatte ja auch eine haltefrist. Was spricht dagegen das er davon gebrauch macht, um einen teil seiner ausgaben wieder einzunehmen. Damit es nicht auffällt sind es eben immer kleine positionen, um den kurs zu lenken, sinnvoll.
Bei einer kursaussetzung insgesamt kann ich mir durchaus vorstellen, daß vielleicht auch ME nicht hätte unauffällig verkaufen können.
Sind nur meine gedanken.
Über berichtigungen wäre ich natürlich dankbar.
Habe wie schon mal gesagt nicht die kenntnisse von Börse so wie sie andere haben und die mit diesem Fach etwas vertaut sind.
Ich meine,auch die die damals zu einem höheren kurs eingestiegen sind und nicht verbilligt haben sind belohnt worden. in so einem kurzen zeitraum müßten glaube ich fast alle um die 100% gemacht haben. Das ist schon ein großer erfolg. wenn man dann noch bedenkt dasso wie ich auch viele die aktie schon abgeschrieben hatten um so mehr.
Für die weitere entwicklung stelle ich mir vor.
Solange keine weiteren  meldungen kommen werden wir zunächst erstmals seitwärts gehen.
Wie schon bekannt müssen sie ja keine meldungen abgeben, was natürlich ein vorteil für sie ist. Wenn die bohrergebnisse gut wären hätte ich sie gemeldet.
wenn sie nicht so gut sind melde ich sie nicht und warte auf bessere ergebnisse.
Damit ist ein ausgleich geschaffen und nützlich  für lexvg.
Da sie im frühjahr noch einmal zur messe nach D kommen kann ich mir durchaus vorstellen das sie bis dahin noch mit ihren bohrergebnissen warten und sich zurückhalten.
Zum jahresende vielleicht 3? glaube ich nicht aber nichts ist unmöglich.
100% schon eher.
Wenn sie den hebel ende des jahres zur produktion umlegen können(goldpreiß)
dannbin auch ich überzeugt das sie weiter steigen wird und die ankündigung von ME von 1000%(der kurs stand damals glaube ich bei ca. 0,60) erreicht werden kann.
Das wären ca: 6.00 ?.
Wäre doch hervorragent.
man hat bloß keinen Zeitraum genannt.
Da ME aber auch nicht mehr der jüngste ist wird er alles dran setzen um sein Ziel möglichst frühzeitig zu erreichen.
Schließlich ist er sehr ehrgeizig seine ehemalige goldcorp noch zu toppen.
Nur meine Meinung und beobachtungen.  

07.01.11 19:52
5

21093 Postings, 6645 Tage harry74nrwDet

so oder so ähnlich wird es kommen

nicht so schnell, Kursziele nenne ich nicht mehr !!

aber wer Zeit hat, der macht auch jetzt noch 100 % und mehr,

warum? in CAN findet schon Handel mit regelmässig Hunderttausenden statt

da kauft Grosses Geld neben Kleinem mit ein.

Die Range lt OB liegt bei 1,20 - 1,30 trotz des gefallenen Goldpreises wird hier

der Preis gehalten. Was nach guten BE und Paymaster News passieren wird?

Mal sehen, vielleicht kommt ja um die Messe in Dresden/Montreal etwas....

Allen viel Geduld und handelbare Shares, Glück brauchen wir nun nicht mehr

Harry  

07.01.11 20:12
2

2565 Postings, 5299 Tage PaiMeiGlück!

Harry, da muß ich Dir entschieden widersprechen. Glück brauchen wir immer!
-----------
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

07.01.11 21:20

251 Postings, 5305 Tage jw72deie Peitsche kennen wir irgendwoher..oder ? :-)

 
Angehängte Grafik:
capital_index_logo.jpg
capital_index_logo.jpg

07.01.11 22:07

99 Postings, 3974 Tage FuGui@Det1 RE: Beobachtungen

Du schreibst: mir ist aufgefallen, das bei verkäufen durchschnittlich 1000-2000 aktien am stück über den tisch gehen...Wenn man dann noch die zeit nimmt die sekundengenau mehrere verkäufe beinhaltet...kommt mir der verdacht auf, das hier verkaufsorder vielleicht gesplittet wurden.  

Die kleinen Stückzahlen pro Order sind in Canada völlig normal. Ist nicht nur bei LEX so, sondern auch bei den meisten anderen Penny Stocks und Explorationswerten. Daraus sollten keine bestimmte Absichten des Verkäufers abgeleitet werden.

Praktisches Beispiel: Ende 2010 habe ich mein Depot etwas aufgeräumt durch den Verkauf kleinerer Aktienpositionen. So hatte ich z.B. eine Verkaufsorder über 25000 Stück vor Börsenbeginn in Canada beauftragt.  Wurde auch gleich zu Börsenbeginn um 9:30:00 (Canada Time) ausgeführt - in drei Teilausführungen!

Das sah dann so aus (die markierten Trades sind meine 25000 Stück) :

Uhrzeit - Kurs - Anzahl - Käufer - Verkäufer

9:30:00 - 0.21 - 5000 - Scotia - Macquarie

9:30:00 - 0.21 - 12000 - Scotia - RBC

9:30:00 - 0.21 - 6500 - TD Sec - RBC

9:30:00 - 0.21 - 6500 - TD Sec - RBC

9:30:00 - 0.21 - 5000 - Scotia - Scotia

Da es in Canada und den USA viele Privatanleger gibt, die an den Börsen mit geringen Beträgen spekulieren, kommt es zu einer Vielzahl von Trades mit kleinen Stückzahlen. Grössere Kauf- oder Verkaufs-Aufträge werden daher oft in vielen Teilausführungen ausgeführt, bis die gewünschten Stückzahlen erreicht sind.

Diese Vorgehensweise erscheint vielen europäischen Anlegern als etwas merkwürdig, ist in Canada aber nichts Ungewöhnliches und kein Hinweis auf irgendwelche Kursmanipulationen.

 

07.01.11 23:58
1

129 Postings, 4959 Tage Det1@FeGui

Ich bin über jeden hinweis dankbar.
Sagte ja schon das ich ein laie bin.
Deine aussage.
Da es in Canada und den USA viele Privatanleger gibt, die an den Börsen mit geringen Beträgen spekulieren, kommt es zu einer Vielzahl von Trades mit kleinen Stückzahlen.

Die gibt es nicht nur drüben sondern an allen börsen in der welt.
Auch in D.
Was willst du damit aussagen?
Ich habe in diesem forum zum ersten mal von deinem usarnamen kenntnis bekommen.
Kann mich nicht daran erinnern dich im alten Forum gelesen habe.
Was ich aber beobachtet habe ist, das du die alten über bestimmte sachen aufklären möchtes ,die die zurückliegenden jahre mit ihren beobachtungen ergebnissen recht hatten.
Ich persönlich bin mir zZ. noch im unklaren welche rolle du hier einnimmts.

Bist du für vg oder neutral.
Bis du gegen PV oder möchtest nur nur kontern. mein eindruck.
Bist du voll auf der vg-seite oder nur ein kritischer beobachter.  

08.01.11 00:55

7550 Postings, 5770 Tage 2teSpitzeVermutlich wird es noch

weiter runter gehen, wenn die in D handelbar sind und die ersten Gewinnmitnahmen einsetzen.
-----------
"An der Börse verdient man nur Schmerzensgeld. Erst kommen die Schmerzen, dann das Geld." (A. Kostolany)

08.01.11 04:50
1

804 Postings, 5163 Tage fishbetkann dem staat

nur recht sein, wer sich manipulieren läßt, hat es auch nicht anders verdient. Das ist nun mal das geschäft der börse, von seinem trend sollte man sich jedoch nie abbringen lassen, man braucht nur zu erkennen, was geld ist.  

08.01.11 06:00
1

804 Postings, 5163 Tage fishbet@Det1

FeGui nennt sich eigentlich FuGui. Würde er sich AuGui nennen, wäre er mir auch sympathischer.  

08.01.11 07:47
3

1 Posting, 4160 Tage chatwahn1Umstellung auf LEX VG bei Deutscher Bank

@all
Deutsche Bank hat auf Lexam VG Gold umgestellt.

Gestern Abend waren noch VG's in meinem Depot zu sehen. Heute morgen waren es auf einmal LEX VG. Der Gesamtdepotwert sieht auch gleich viel freundlicher aus  (-:
Gruß Chatwahn  

08.01.11 09:39
3

21093 Postings, 6645 Tage harry74nrw@140

anders formuliert, die Anleger schätzen die Möglichkeit Ihr Geld in Goldexplorer
zu investieren seit Mitte 2010 bis heute viel positiver ein als in 2009

gute Bohrergebnisse brauchen wir immer :))

 

08.01.11 10:03
7

2565 Postings, 5299 Tage PaiMeiKursmanipulation - AuGui - FuGui - FengShui

Schreibe später noch etwas dazu. Gebt dem Jungen eine Chance, er kommt einfach von "woanders" und hat nicht, wie die meißten im alten Thread Vedron/VG Gold Blut in seinen Adern, wie kann er somit die Sichtweise verstehen. Vedron/VG Gold - Lexam Explorations sind doch zwei völlig unterschiedliche Welten, Kulturen mit völlig verschiedenen Historien und Geschäftsmodellen (und möglicherweise auch Thread-Teilnehmern), die hier plötzlich aufeinander krachen.
Nochmals: Wir heißen die neuen Teilnehmer (nicht nur die, die von der Lexam-Seite her kommen, sondern auch die neu "Lexam VG" Interessierten), herzlich willkommen. Von welcher Partei die Unternehmenswerte des neuen Unternehmens generiert werden, möche ich hier nicht in Frage stellen.
Gute Einkäufe und Guten Appetit!
PaiMei
-----------
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.
Angehängte Grafik:
fugui.png
fugui.png

08.01.11 10:47
4

99 Postings, 3974 Tage FuGuiAbschliessende Worte

@ 2teSpitze

Wenn nicht bald News Releases mit guten Bohrergebnissen veröffentlicht werden, halte ich es auch für durchaus möglich, das wir den VG Schlusskurs vom 31.12. wieder sehen werden: 1.10 CAD$. Vielleicht werden wir dann sogar den Widerstand bei 1.00 CAD$ testen.

@ Det1 Du schreibst: Was ich aber beobachtet habe ist, das du die alten über bestimmte sachen aufklären möchtes ,die die zurückliegenden jahre mit ihren beobachtungen ergebnissen recht hatten.

Wie schon im alten Forum gepostet, bin ich kein Anhänger der Theorie, das der VG Kurs jahrelang nach unten manipuliert wurde - wie von Pilgervater behauptet. Meiner Meinung nach hat sich der VG Kurs nicht positiver entwickelt, weil die entsprechenden Explorationsergebnisse fehlten.

Ich habe mir erlaubt, mit konstruktiven Argumenten Pilgervater's Aussagen zur Manipulationstheorie zu hinterfragen. Hier kurz zwei Beispiele, auf die Pilgervater leider nicht geantwortet hat:

1. Pilgervater schrieb: Zum Juli 2009, dem Einstieg von McEwen, musste der Kurs tief sein  (maximum Ende 2008/ Anfang 2009)! Etwa 0,08 Euro, zurückgeführt von  0,48Euro, zuvor noch mehr!

Meine Antwort:

Ende 2008 /Anfang 2009 waren die Kurse der meisten Explorationswerte sehr stark gesunken. Einige Werte haben sich schneller wieder erholt, bei anderen hat es etwas länger gedauert. VG Gold war bereits seit Sept./Okt. 2008 unter 10 cent gerutscht, nachdem der Kurs auch im gesamten ersten Halbjahr nur etwa 10 cent betrug, hat Mc Ewen wohl die Chance genutzt und ist günstig eingestiegen.  Warum sollte der Kurs 9 Monate unter bzw. bei 10 cent gehalten werden, um dann günstig einzusteigen. Warum ist Mc Ewen nicht bereits nach zwei, drei oder vier Monaten beim gleichen Kursniveau eingestiegen?

2. Pilgervater schrieb: Zum Merger, ca. Ende September, musste der Kurs wieder tief sein,  weil McEwen wieder eine KE durchführte!  

Meine Antwort:

Im Mai 2010 war der VG Kurs deutlich niedriger als Ende September. Warum hat Mc Ewen die Kapitalerhöhung nicht bereits im Mai 2010 durchgeführt? Seit Mai ist der VG Kurs wieder angestiegen.

 

Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung im Handel von Penny Stocks und Explorationswerten an den canadischen Börsen habe ich ausreichend Erfahrung sammeln können, um Kursverläufe und auch Beiträge in Aktienforen beurteilen zu können. Und wenn ich Dinge anders sehe, erlaube ich es mir, meine Meinung sachlich darzustellen. Scheint hier aber nicht gerne gesehen zu werden, wenn man die Manipulations-Theorie und die sehr positiven Vorhersagen von Pilgervater hinterfragt.

Wer von Euch war dabei, als in den Canda NWT die ersten Diamanten entdeckt wurden? Eine solche Spekulation in canadischen Explorationswerten mit sehr grossen Kursschwankungen hat es seither nicht wieder gegeben. In dieser interessanten und aufregenden Zeit konnte man lernen, wie die Spekulation in Explorationswerten funktioniert.

Aber egal, ich werde Pilgervater's Status in diesem Forum nicht mehr hinterfragen und die Harmonie nicht mehr stören. Als langjähriger Lexam Explorations Aktionär (jetzt Lexam VG Gold) mit aktuell sehr hohen (noch nicht realisierten) Gewinnen, werde ich wohl auch in Zukunft immer mal wieder hier mitlesen, mich aber nicht mehr zu einzelnen Beiträgen äussern.

Noch einige letzte Worte zu meinem Forum Namen FuGui. Es ist mein chinesischer Nickname, der in China eine sehr positive Bedeutung hat.

Okay, das soll es jetzt aber gewesen sein. Nach meinem kurzen Gastspiel hier im Forum verabschiede ich mich wieder und wünsche allen LEX Aktionären, das ihre Erwartungen in Erfüllung gehen. Ich werde auch weiterhin in LEX investiert bleiben, wobei natürlich Teil-Verkäufe nicht ausgeschlossen sind, um das Aktiendepot zu diversifizieren und auch in andere aussichtsreiche Explorationswerte zu investieren.

 

Seite: 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 |
| 7 | 8 | 9 | 10 | ... | 148   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln