finanzen.net

Aktiensplit bei google

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 20.07.12 18:10
eröffnet am: 12.04.12 23:36 von: Balu4u Anzahl Beiträge: 21
neuester Beitrag: 20.07.12 18:10 von: juliusjr Leser gesamt: 9169
davon Heute: 3
bewertet mit 1 Stern

12.04.12 23:39
1

16499 Postings, 3391 Tage Balu4uNachrichtenlage

Google hat am  Donnerstag nach US-Börsenschluss die Zahlen für das erste Quartal 2012  veröffentlicht. Dabei konnte der Internet-Konzern Umsatz und Gewinn  steigern und die Gewinnerwartungen übertreffen. Außerdem kündigte das  Unternehmen einen Aktiensplit an.

Mountain  View (www.aktiencheck.de) - Wie das Unternehmen mitteilte, belief sich  das Nettoergebnis auf 2,89 Mrd. US-Dollar bzw. 8,75 US-Dollar je Aktie,  nach 1,8 Mrd. US-Dollar bzw. 5,51 US-Dollar je Aktie  im Vorjahreszeitraum. Das um Einmaleffekte bereinigte EPS belief sich  auf 10,08 US-Dollar, nach 8,08 US-Dollar im Vorjahr. Die Analysten  hatten im Vorfeld ein EPS von 9,65 US-Dollar erwartet.

Die Umsatzerlöse stiegen von 8,58 Mrd. US-Dollar um 24 Prozent auf  nun 10,65 Mrd. US-Dollar. Die um Zahlungen an Partner bereinigten  Umsatzzahlen beliefen sich auf 8,14 Mrd. US-Dollar, nach 6,54 Mrd.  US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten zuvor Umsätze von 8,15  Mrd. US-Dollar prognostiziert.

Für das derzeit laufende zweite Quartal 2012 erwarten die Analysten  ein EPS von 10,01 US-Dollar bei Umsätzen von 8,43 Mrd. US-Dollar.

Darüber hinaus kündigte das Unternehmen die Ausgabe von Gratisaktien  an. Aktionäre werden zu jedem ihrer Anteilscheine eine weitere Aktie  einer neuen Klasse hinzubekommen. Dies entspricht effektiv einem  Aktiensplit im Verhältnis 2 für 1.

 

13.04.12 11:29
3

2708 Postings, 2798 Tage VollzeittraderSchade, dass ich 1994 erst 10 Jahre

alt war und somit noch nicht handeln durfte ;)! Hätte mir sonst glatt google shares geholt ;)

 

13.04.12 12:53

16499 Postings, 3391 Tage Balu4uSind die schon 1994

an die Börse? Dachte erst zur Jahrtausendwende und da waren sie "zu teuer" *lol*  Normalerweise müssten man mal 3-4 Akien kaufen und bis zur Rente ins Depot legen. Wer sich 1965 McDonalds gekauft und behalten hätte, hätte heute die Taschen voll: http://www.aboutmcdonalds.com/mcd/investors/...ation/stock_split.html

 

13.04.12 13:46
1

821 Postings, 5612 Tage hedgials Rentenpapier ist die super

da bekommst du in 10jahren noch genauso viel dafür wie du Rente beziehst - nämlich

NADA

nur m.Mn.

aber viel Spaß damit - besonders beim Feuerwerk wenn in Amiland die Technik/Internet-Blase platz  

13.04.12 16:55
2

821 Postings, 5612 Tage hedgidie haben doch

325 mio Aktien im Umlauf und das zu dem Preis - da is noch jede Menge Luft nach unten

aber wie,wenn sich die vertrottelten Banken wieder verzockt haben muß der Beracker wieder QE´s nachschießen - na Mahlzeit es wird langsam sehr,sehr eng  

14.04.12 15:36

16499 Postings, 3391 Tage Balu4uIch bin zwar kein google-Fan

und hab auch keine Aktien, aber google ist definitiv breiter aufgestellt als Apple - google hat Windkraftanlagen etc. also nicht nur Suchmaschine und Internet im Portfolio!

 

14.04.12 20:28

21459 Postings, 3950 Tage HeronGeschickter Plan

ROUNDUP: Google-Gründer zementieren ihre Macht mit Aktiencoup

16:07 13.04.12

MOUNTAIN VIEW (dpa-AFX) - Googles Gründerduo sichert seine Macht im Internetkonzern. Larry Page und Sergej Brin wollen mit einer neuen Aktienstruktur dafür sorgen, dass sie auch künftig das Sagen haben. "Unsere Herzen hängen an Google (Google Aktie)", schrieben sie in einem am Donnerstag veröffentlichten Brief an die Aktionäre. Mit der neuen Struktur solle sichergestellt werden, dass sie ihre Visionen auch umsetzen könnten. "Wir haben entschieden, dass die Bewahrung des Gründer-basierten Ansatzes im besten Interesse von Google ist."

Der Plan: Die bisherige Google-Aktie wird de fakto geteilt. Alle Anteilseigner erhalten zusätzlich zu ihrer stimmberechtigten eine stimmrechtslose Aktie, die genauso gehandelt werden kann wie ihr "großer Bruder". Der Vorteil für Google liegt darin, dass künftig etwa die Bonusausschüttungen an Mitarbeiter oder die Bezahlung von Übernahmen mittels dieser stimmrechtslosen Aktien passieren können. Die Macht im Unternehmen, die durch die Stimmrechte ausgeübt wird, würde sich dabei nicht verschieben.

Ein Nebeneffekt ist, dass die Aktie bei einem sogenannten Split optisch günstiger aussieht und mehr Käufer anlocken könnte. Momentan kostet ein einzelnes Papier satte 650 Dollar. Insgesamt ist Google etwa 212 Milliarden Dollar (161 Mrd Euro) an der Börse wert. Alleine die Firmenkasse ist nach letztem Stand mit 49,3 Milliarden Dollar gefüllt. Nur wenige Firmen - darunter Apple (Apple Aktie) - sind flüssiger.

Die Google-Aktie startete in den Handel am Freitag trotz guter Quartalszahlen mit Kursverlusten und gab zeitweise um zwei Prozent auf 638 Dollar nach.

Der Plan für den Aktiensplit ist bereits vom Verwaltungsrat abgesegnet worden. Nun muss er noch die Hauptversammlung passieren, die für den 21. Juni angesetzt ist. "Angesichts der Tatsache, dass Larry, Sergej und Eric die Mehrheit der Stimmrechte kontrollieren und dieses Vorhaben unterstützen, rechnen wir damit, dass es durchgeht", sagte Chefjustiziar David Drummond. Mit Eric ist Eric Schmidt gemeint, der langjährige Konzernchef und jetzige Verwaltungsratsvorsitzende. Er hatte als Teil seiner Vergütung große Aktienpakete bekommen.

Page und Brin hatten Google 1998 gegründet, 2001 übertrugen sie die Führung an den erfahrenen Manager Schmidt. Der machte aus dem rasant wachsenden Suchmaschinen-Anbieter eine Gelddruckmaschine. Im ersten Quartal 2012 strich der Konzern einen Gewinn von 2,9 Milliarden Dollar ein (2,2 Mrd Euro) - das sind 61 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Dieses Kunststück gelang, obwohl das Unternehmen kräftig in neue Produkte und Mitarbeiter investiert hat. Ende März arbeiteten knapp 33 100 Menschen für Google und damit 600 mehr als zum Jahreswechsel.

"Google hatte ein weiteres großartiges Quartal", erklärte Page, der im vergangenen Jahr wieder die Konzernführung übernommen hatte, am Firmensitz im kalifornischen Mountain View. Die "großen Wetten" auf das mobile Betriebssystem Android, den Browser Chrome oder die Videoplattform YouTube hätten sich ausgezahlt.

Der Umsatz war um 24 Prozent auf 10,6 Milliarden Dollar gestiegen - es ist das zweite Mal nach dem Schlussquartal 2011, dass Google einen zweistelligen Milliardenumsatz erwirtschaftete. Der Großteil der Einnahmen stammte dabei wie gehabt aus der Werbung im Umfeld der Suchmaschine. Google ist hier Marktführer.

Googles Anzeigen wurden im ersten Quartal 39 Prozent häufiger angeklickt als im Vorjahreszeitraum, gleichzeitig sanken die Einnahmen pro Klick allerdings um 12 Prozent. Im vergangenen Quartal hatte der gleiche Effekt die Anleger verärgert. "Unser Geschäft ist sehr gesund", versicherte nun Finanzchef Patrick Pichette. Die Aktie legte nachbörslich leicht zu.

Zu Googles großen Rivalen bei Online-Werbung gehören Microsoft (Microsoft Aktie) mit seiner Suchmaschine Bing und das verbündete Internet-Urgestein Yahoo (Yahoo Aktie). Auch das Online-Netzwerk Facebook hat sich bereits einen soliden Teil des Werbekuchens gesichert./das/DP/fn
Quelle: dpa-AFX  

16.04.12 17:51
1

922 Postings, 3691 Tage ParadiseBirdinnovativ sind sie...

Google ist unbestreitbar eines der innovativsten Unternehmen auf der Weltkugel. Da ist noch recht viel an Potential drin.

Und irgendwann in der Zukunft werden die auch Dividenden ausschütten.  

16.04.12 18:16

1036 Postings, 2854 Tage marketcrashbei Google arbeiten die besten Köpfe der Welt

17.04.12 00:00
1

821 Postings, 5612 Tage hedgibeste Köpfe - naja

in einem Punkt schon,denn sie können ihren Kram werbeträchtig verhökern genau wie fazzebock.Ist wohl bezogen auf die,die diesen Schei..... brauchen oder zumindest meinen es brauchen zu müßen.Aber einige sind wohl aufgewacht und verlassen das sinkende Schiff.Die produzieren doch am laufenden Meter hochgebeteten Quark - wirklich zu hundert Prozent nichts was ein Mensch braucht.
Ist aber nur m.M. - in Verbindung mit den Bänkern sind das reine Abzockerbuden,dem App-Wahn verfallen.Spionage-,Abo- und Schädlingsfallen!!!!!

Genau wie dieser Cloud-Wahn den keiner braucht.

Solltest Du aber Hohlköpfe meinen dann stimme ich Dir voll zu.
Gebündelter Schwachsinn mit Suchtgefahr für die Jugend.  

19.04.12 21:49

16499 Postings, 3391 Tage Balu4uDu kannst ja wohl F...book

nicht mit google vergleichen! F***book ist rein werbefinanziert. Und je mehr Blödel dorthin rennen....

 

23.05.12 20:13

821 Postings, 5612 Tage hedgifacebook und Google

haben zu 99% gemeinsam das sie niemand wirklich braucht und nur aus fiktiven Einnahmen bestehen.Und das bisserl Einnahmen siehe GM-Ausstieg über Nacht wegbricht.
Für mich reine Zockeraktien der Bank-Hohlköpfe.
Ich bin für gnadenlose Insolvenz der Banken wenn Sie Schei... bauen - basta  

23.05.12 20:35

821 Postings, 5612 Tage hedgiist schon enorm

was da für Stützkäufe getätigt werden müssen - goog bye modebegriffe wie social network,cloud,twitter und solche nichtssagender schwachsinn  

24.05.12 17:32

2 Postings, 2636 Tage Maurice Stanszusich würd für google arbeiten

Suchmaschine - die nachhaltigsten Unternehmen | WeGreen - Die ganze grüne Welt
WeGreen ist die erste umfassende Suchmaschine für Nachhaltigkeit und öffnet die Tür zur ganzen grünen Welt im Internet. Das Herzstück bildet die Nachhaltigkeitsampel, die schnell und einfach visualisiert, wie ökologisch, sozial und transparent Unternehmen, Marken und Produkte sind. Mit der grünen Suchmaschine WeGreen finden Sie nachhaltige Produkte, grüne Unternehmen und Marken, Websites, Jobs, News und vieles mehr. Green search engine WeGreen - everything green.
also ich habe mir heute mal zwei google aktien gegönnt und ich würde das auch sehr bei gerne bei google arbeiten. die haben durch ihre a und b aktien immerhin noch einen teil ihrer ursprünglichen unternhemenskultur behalten. und wenn es um Nachhaltigkeit geht sind sie laut WeGreen auch auf Platz 2  

24.05.12 20:15

821 Postings, 5612 Tage hedgiich weis nicht so recht

soll ich google jetzt mehr der Banken-Mafia oder Scientology zuordnen.Normal ist auf jeden Fall anders und ich mache bis dato und auch in Zukunft einen RIESEN Bogen um Google und alles was dazugehört Android usw.
Aber jedem das Seine iss ja nur mMn.  

24.05.12 20:19

821 Postings, 5612 Tage hedgiwenn der Gockel unter 600

die Luft ausgeht wirds echt spannend  

20.07.12 18:10

241 Postings, 3546 Tage juliusjrGibts bezüglich aktiensplit eigentlich was

neues? Ich finds ja für nen quatsch weil dann hab ich noch ne aktiengattung mehr im depot aber egal.  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Allianz840400
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
BayerBAY001
BASFBASF11