finanzen.net

Buffett kauft ein

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 26.07.07 16:32
eröffnet am: 09.06.07 21:01 von: Parocorp Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 26.07.07 16:32 von: Pichel Leser gesamt: 5179
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

09.06.07 21:01
4

13781 Postings, 7260 Tage ParocorpBuffett kauft ein

HANDELSBLATT, Samstag, 9. Juni 2007, 15:05 Uhr

Von Sebastian Reimann

Warren Buffett interessiert sich neuerdings fürs Transportgewerbe. Doch Buffett ist weder der erste noch der einzige Investor aus der Beteiligungsbranche, der das Potenzial der Transport- und Logistiktitel auf dem Aktienmarkt entdeckt hat: Transportunternehmen geraten zunehmend ins Visier von Private-Equity-Gesellschaften.
 
Die deutsch-dänische Scandlines-Reederei weckt Begehrlichkeiten. Foto: Archiv
HAMBURG. Der milliardenschwere US-Investor Warren Buffett hat eine neue Spielwiese für seine Geldanlage entdeckt. Der sowohl für seine Langfristorientierung wie für seinen Blick für interessante Unternehmen bekannte und vom Erfolg verwöhnte Geldverwalter interessiert sich neuerdings fürs Transportgewerbe. Über sein Unternehmen Berkshire Hathaway hat sich der Multimilliardär Buffet vor einigen Wochen mit mehr als drei Mrd. Dollar bei der zweitgrößten Güterbahn der Vereinigten Staaten, der Burlington Northern Santa Fe (BNSF), eingekauft.

Doch Buffett ist weder der erste noch der einzige Investor aus der Beteiligungsbranche, der das Potenzial der Transport- und Logistiktitel auf dem Aktienmarkt entdeckt hat. Nach einem monatelangen Übernahmekampf hat sich beispielsweise vor kurzem das Private-Equity-Unternehmen Apollo Management bei dem US-Speditionskonzern EGL Inc. durchgesetzt. Zwei Mrd. Dollar will Apollo über seine Gesellschaft Ceva Group auf den Tisch legen. Apollo Management ist kein Unbekannter in der Logistikbranche: Denn Ceva war erst vor einigen Monaten durch den Kauf der Logistiksparte des niederländischen TNT-Konzerns durch Apollo entstanden.

Auch in Europa haben Private-Equity-Gesellschaften, Hedgefonds und die Infrastrukturfonds großer Banken wie der australischen Macquarie in jüngster Zeit regelmäßig für Schlagzeilen gesorgt. Besonders emsig ist der Private-Equity-Investor 3i auf dem alten Kontinent. Im vergangenen Jahr haben die Briten zunächst ABX Logistics von der SNCB gekauft. Anschließend hat sich die Investorengesellschaft (zwar erfolglos) an der Ausschreibung um eine Minderheitsbeteiligung an der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) beteiligt, bei der Fährreederei Scandlines dagegen ist 3i aber noch im Rennen.

Als Glanzstück eines Beteiligungsengagements im Logistiksektor gilt der Verkauf von ACR (ehemals Hays Logistics) an Kühne & Nagel durch Platinum Equity. Die US-Amerikaner hatten sich den Kontraktlogistiker Anfang 2004 für 150 Mill. Euro gesichert und ihn dann im Herbst 2005 für 490 Mill. Euro ? also mehr als das Dreifache des Kaufpreises ? an den schweizerischen Dienstleister weiterverkauft. ?Spätestens zu diesem Zeitpunkt haben auch die letzten Finanzinvestoren ihren Bleistift gespitzt?, sagt Markus Hesse, Analyst bei der Kölner Privatbank Sal. Oppenheim.



 

11.06.07 11:01
1

13781 Postings, 7260 Tage Parocorpinteressante aktien aus dem bereich? meinungen?

transport / logistiktitel?

 

vg,paro

besuch auch mal: http://technewsde.blogspot.com nix

 

 

11.06.07 11:03
1

867 Postings, 4475 Tage TequilamanThiel

...kann kaum noch tiefer fallen als sie jetzt schon sind.

Ob das gleich riesen Chancen bedeutet beurteilt mal schön selbst ;-)  

26.07.07 16:32
1

25951 Postings, 6629 Tage Pichel Berkshire Hathaway kauft BeteiligungKraft Foods

Presse: Berkshire Hathaway erwirbt geringe Beteiligung an Kraft Foods

10:17 26.07.07  

Omaha (aktiencheck.de AG) - Die amerikanische Berkshire Hathaway Inc. (ISIN US0846701086/ WKN 854075), das Versicherungskonglomerat des Milliardärs Warren Buffett, hat Presseangaben zufolge eine geringe Beteiligung am US-Lebensmittelkonzern Kraft Foods Inc. (ISIN US50075N1046/ WKN 655910) erworben.

Wie das "Wall Street Journal" am Donnerstag berichtet, hat Berkshire einen Anteil in Höhe von unter 5 Prozent erworben. Damit folgt Buffett den Wall Street-Veteranen Carl Icahn und Nelson Peltz, die bei Kraft Foods ebenfalls als Investoren auftreten.

Buffett hat in der Vergangenheit immer auf Unternehmen mit starken Marken und Comeback Stories gesetzt, so die Zeitung. Sein jüngstes Engagement könnte einen Vertrauensbeweis in das Kraft-Management bedeuten, dass dieses mit der geplanten Restrukturierung des Unternehmens auf dem richtigen Weg ist, hieß es weiter.

Die Aktie von Berkshire Hathaway schloss gestern an der NYSE bei 110.290,00 Dollar, die von Kraft Foods bei 34,84 Dollar. (26.07.2007/ac/n/a)  



_____________________________

Gruß Pichel

Die Aktienbörse ist heute eine gigantische Spekulation. Alle spielen, wenige verstehen das Spiel und noch weniger ziehen daraus Nutzen. (E.Burke, 1729-97)

 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
thyssenkrupp AG750000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
Klöckner & Co (KlöCo)KC0100