finanzen.net

Beiersdorf wird vermutlich

Seite 26 von 28
neuester Beitrag: 24.09.19 12:59
eröffnet am: 26.11.08 16:35 von: Byoersolany Anzahl Beiträge: 692
neuester Beitrag: 24.09.19 12:59 von: phre22 Leser gesamt: 238978
davon Heute: 58
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | ... | 22 | 23 | 24 | 25 |
| 27 | 28  

19.06.18 09:37

6913 Postings, 7297 Tage bauwiRespekt vor dieser Aktie!

Als Einzige im Plus!  Der Fels in der Brandung...........sozusagen!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

21.06.18 18:17

232 Postings, 3089 Tage TrimalchioDer Fels in der Brandung....

....verliert heute knapp 6 % und ist Schlusslicht im DAX.

In dieser Aktie muss man nicht investiert sein!  NIVEA, Tesa etc. sind wirklich TOP-Markennamen, allerdings fährt die Firma seit Jahren einen sehr aktionärsfeindlichen Kurs.

Man orientiert sich an die Einstellung des einstmaligen dt. Bankiers Carl Fürstenberg, der meinte:
"Aktionäre sind dumm und frech. Dumm, weil sie ihr Geld anderen Leuten ohne ausreichende Kontrolle anvertrauen und frech, weil sie Dividenden fordern, also für ihre Dummheit auch noch belohnt werden wollen"

Im 1- und 3-Jahresvergleich gerade mal DAX-Durchschnitt; im 5-Jahresvergleich eindeutiger Underperformer.  Für mich erst interessant, wenn der Laden von einem US-Konzern geschluckt wird.
Dann könnten die vielen Konsum-Markennamen zu Perlen werden.  

22.06.18 10:24

959 Postings, 3785 Tage ParadiseBirdChefwechsel

Stefan Heidenreich geht bis Ende kommenden Jahres oder eher. Die Herz-Familie wechselt aus. Vielleicht möchte da jemand (noch) bessere Ergebnisse.  

24.07.18 00:08

59 Postings, 536 Tage Franz FeringerSolide Zahlen

Beiersdorf hat Schulden abgebaut und den Firmenwert gesteigert, den Markenwert gestärkt und ja die Divis sind Mist-na und? Viele Konsumer sind hoch verschuldet und werden von Banken und Lieferanten drangsaliert. Oder von Raidern wie Kraft Heinz vor sich her getrieben. Ich finde, das Management hat gut gearbeitet und mir ist der Buchwert lieber als vom Kestgeier Staat verheizte Dividenden. Wenn ich mir die armseligen Procter und Unilever Performances ansehe, ist mir Beiersdorf um den Allerwärtesten lieber-salopp formuliert. Ich hoffe der Nachfolger wird das Unternehmen nach ähnlichen Kriterien führen wie bisher.  

24.07.18 10:40

959 Postings, 3785 Tage ParadiseBirdmal vergleichen: BDF, PG, UNIL

Von der Jahrtausendwende an macht BDF gar keine schlechte Figur. Im der Chartdarstellung sind Dividenden berücksichtigt, und das führt dazu, dass PG und Unilever zwar schlechter, aber dennoch zufriedenstellend abschneiden. Auf noch längere Zeiträume könnte es dann völlig anders aussehen.  
Angehängte Grafik:
chart_all_beiersdorf.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_all_beiersdorf.png

24.07.18 21:29

59 Postings, 536 Tage Franz FeringerDividenden zerstören Wachstumschancen

@ParadiseBird- Vielen Dank für die tolle Grafik! Hier wird sichtbar, wie extensive Dividendenpolitik Firmenwerte und Wachstumschancen zerstören, weil sie Cash für die Erhöhung des Buchwertes verblasen. Das Schlimme: Zuerst saugt der Staat über Körperschaftssteuer Casg weg und hält dann Beim Aktionär nochmal bei der Kapitalertragssteuer die Pfoten auf. 50%Steuer und evtl noch Doppelsteuer. Wahnsinn! Ein vernünftiger Vorstand hält die Dividendenpolitik im Zaum und erhöht steuerschonend lieber das Grundkapital. Damit ist Langfristanlegern besser gedient. Ich halte generell nich viel von Dividenden aber das ist Geschmackssache. Heidenreich hat bei Beiersdorf einen soliden Job gemacht, was das betrifft-zeigt auch die Grafik eindrucksvoll.  

29.10.18 21:48
4

1512 Postings, 819 Tage LupinWarnung!

Ich habe heute eine Position hier eröffnet, also wird der Kurs bald in den Keller rauschen!  

30.10.18 13:50

1428 Postings, 2178 Tage ulsidank dir, Lupin

25.11.18 19:18

2593 Postings, 5911 Tage micha1Stürzt Beirsdorf jetzt ab?

Die operative Marge (Ebit) liege deutlich unter dem weltweiten Sektordurchschnitt. Wegen eines hohen anteiligen Betriebskapitals erwirtschafte Beiersdorf zudem deutlich weniger Barmittel.

https://www.ariva.de/news/...ersdorf-auf-underperform-ziel-86-7271013  

15.01.19 10:44
1

924 Postings, 5929 Tage GlücksteinBdf hortet Vermögen

Ähnliche Aktien haben dagegen kaum Eigenkapital  

27.02.19 07:48

31272 Postings, 7047 Tage Robinheute

gehts richtig runter mit Beiersdorf . Die ganz dicke UNterstützung bei  84,6 - 85  

27.02.19 08:16
1

8530 Postings, 2470 Tage BÜRSCHENKlasse

Genau der selbe Abfall wie Feb-März 2018 genial  

27.02.19 09:11
1

8530 Postings, 2470 Tage BÜRSCHENSind denn alle Verrückt geworden ?

Ist Beiersdorf Pleite !! ???  

27.02.19 09:20
1

8530 Postings, 2470 Tage BÜRSCHENKann den abfall überhaupt nicht verstehen !

Unternehmen gut geführt auch sonst alles für die Zukunft in Ordnung was will man mehr ??
Ich weiß es nicht !  

27.02.19 09:23

1512 Postings, 819 Tage LupinOrder bei 80

Auf TG nen Nachkauf bei 80 eingegeben. Nächster dann bei 70 usw. falls nötig.  

27.02.19 09:36

52 Postings, 1328 Tage MakemoneyraketeLaut Schätzungen von FactSet

war Beiersdorf unmittelbar vor dem Einbruch heute mit einem 2019er KGV von über 25 bewertet. Dabei wächst Beiersdorf nur im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Diese Bewertung ist meiner Meinung nach äußerst hoch gegriffen. Damit ist Beiersdorf wesentlich teurer bewertet als beispielsweise ne SAP mit einem 2019er KGV von circa 19, ebenso grundsolide, die ein bis zu zweistelliges Gewinnwachstum in den nächsten Jahren anstreben.  

27.02.19 09:55

4095 Postings, 1070 Tage dome89kgv für 2020 ist jetzt immernoch

Bei 21-22. mit dem geringen Wachstum sollte man deutlich weniger zugestehen. Allerdings wurde fpr Beiersdorf die jetzt Jahre immer recht hoch 25+ kgv gezahlt. 2009 war man mal Nähe 15.
15er kgv wären Kurse zwischen 60-65. vorher interessiert mich so eine Aktie nicht. Wäre natürlich ein Schnäppchen. Aber die kommen die Jahre schon Koch nur Geduld ;)  

27.02.19 10:17

793 Postings, 715 Tage mcbainGanz objektiv betrachtet

sehe ich bei der aktuellen Bewertung auch ueberhaupt keinen Grund hier einzusteigen. Da waere (!, Achtung Konjunktiv - d.h. aktuell auch nicht) bei P&G oder Unilever alleine schon aufgrund der Dividende besser beraten... Das KGV wurde ja bereits schon angesprochen.

Ehrlich gesagt sehe ich hier noch deutliches Korrekturpotential...  

27.02.19 13:02
1

1234 Postings, 2450 Tage windspiel081569-70

Wäre mein Einstieg...  

27.02.19 15:43

459 Postings, 307 Tage BoesesErwachenWas ein Schrott lol

27.02.19 21:26

756 Postings, 501 Tage gdchswenn man sich die KGV von Beiersdorf

der letzten Jahre ansieht waren sie zwischen 25 und 33 :

https://www.ariva.de/beiersdorf-aktie/bilanz-guv

Damit verglichen sieht der aktuelle Stand schon recht günstig aus - meiner Meinung nach wird die leider immer recht teure Aktie langsam interessant. Manche träumen hier von 60ziger und 70ziger Einstiegskursen - vielleicht zieht ein korrigierender Dax Beiersdorf tatsächlich soweit runter, aber wer weiss das schon - man kann halt leider auch den Einstieg verpassen wenn man zu lang wartet.

 

27.02.19 21:46

1646 Postings, 3220 Tage menschmaierhabe mal ein paar longs

getankt.  

28.02.19 17:10
1

959 Postings, 3785 Tage ParadiseBirdBDF ist ein Kauf

So oder so, zumindest für Leute, die das Papier länger halten wollen.

Ansonsten eigentlich klar, dass hier die Forschung etc. mal richtig angekurbelt werden muss. Beiersdorf sollte ein paar weitere Produkte oder sogar Produktlinien herausbringen. Sich einfach nur auf Nivea und Tesa ausruhen, ist zu wenig.

Und langfristig wird mehr Forschung auch zu mehr Erträgen führen.  

01.03.19 02:17
1

924 Postings, 5929 Tage GlücksteinSie hatten und haben mehr Marken

Gammon, Fa

Alles wurde auf Nivea umgepolt  

01.03.19 08:11
1

8530 Postings, 2470 Tage BÜRSCHENVöllig iirational das Geschehen hier

Du fälltdie aktie über 12 Euro und warum. Weil man in die Zukunft inverstiert  das ist völlig übertrieben und nicht nachvollziehbar.  

Seite: 1 | ... | 22 | 23 | 24 | 25 |
| 27 | 28  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
CommerzbankCBK100
PowerCell Sweden ABA14TK6
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
TUITUAG00