finanzen.net

Dow Jones bald 20000 Punkten

Seite 2 von 3
neuester Beitrag: 13.09.17 19:07
eröffnet am: 30.05.14 23:52 von: Mr.Esram Anzahl Beiträge: 69
neuester Beitrag: 13.09.17 19:07 von: Blase2.0 Leser gesamt: 34754
davon Heute: 4
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 |
| 3  

12.11.16 18:00
1

5917 Postings, 5857 Tage alpenlandBaufirmen in USA

Trump will Infrastuktur usw ausbauen.
Welche Firmen aus diesem Bereich wären kaufenswert ?
hat jemand schon evaluiert ?  

13.11.16 14:24

7501 Postings, 1887 Tage MM41this is america

Group Brutally Beats Man While Yelling 'Don't Vote Trump'

https://www.youtube.com/watch?v=5RUv8z59EZA


@alpenland, U.S. sind nicht Europa. Sie ticken anders als Europäer. Dort herrscht wilde Kapitalismus, während in Europa eher Sozialismus/Kommunismus. In U.S. wird nicht verschenkt, also eine Erneuerung Amerikas ist nur eine leere Versprechen einer naiven Witzfigur! Es gibt zwar eine Möglichkeit dafür und zwar, alle verschuldete Amerikaner werden ausgetauscht. Statt verschuldete Bürger, reiche Bürger einwandern nach U.S. Natürlich sarkastisch gemeint, stimmt aber! Es geht leider dort nichts mehr. Ich erwarte eher Bürgerkrieg und Abspaltung von Texas, Florida und California von U.S.  

13.11.16 15:40

13088 Postings, 4621 Tage Romeo237WOW

13.11.16 17:48

5917 Postings, 5857 Tage alpenland@MM41

hat sicher ein Körnchen Wahrheit, aber
es gibt immer Gewinner und Verlierer, es geht nur darum, die Gewinner zu finden.  

14.11.16 09:21

7501 Postings, 1887 Tage MM41mein Plan

Ab ~ 19800 Punkte in DOW werde ich erste ShortPosi kaufen. Ohne Handlungsenofehlung  

14.11.16 13:48

7501 Postings, 1887 Tage MM41Die größte

Aktienblase aller Zeiten dehnt sich immer mehr wie eine Seifenblase aus. Ohne fundamentalen Grund wird den Investoren leider nur heiße Luft serviert und sie laufen vom Herdentrieb angesteckt hinterher und kaufen völlig blind die Aktien. Das ist völlig irrational und sinnlos. Früher oder später wird alles wie ein Kartenhaus zusammenbrechen, weil das Naturgesetz ist.

Niemand beabsichtigt auf aktuellem Niveau Aktien zu kaufen, weil jeder weiß, dass die Aktien zu teuer sind. Profis, Aktienbesitzer versuchen vor dem Weihnachten bevor sie Bücher schliessen nochmal ahnungslose Anleger zum Aktienkäufe animieren. Es gibt zwar enige, die blind kaufen, masse der Anleger meiden nach wie vor in eine Aktieblase einzusteigen. Profis mit allen tricks arbeiten, sogar eigene Aktien treiben hoch um künstliche Käufe zu simulieren.

Ich bleibe daher fern vom Aktienmarkt und versuchen nach wie vor  gute Valueaktien als Investment zu identifizieren. Blind werde ich nie einsteigen!!! Spekulation bringt bekanntlich nichts Gutes  

14.11.16 14:50

7501 Postings, 1887 Tage MM41gerade deswegen

weil niemand bereit ist hier einzusteigen notieren die Märkte und Aktien auf extrem hohen Niveau. Erst wenn jemand beginnt mit reallem geld zu kaufen werden die Märkte fallen/korigieren. Das ist daher ein beweis, dass die Finanzhaie mit verschiedenen tricks jeden tag versuchen die Märkte laufen lassen. Das können sie sogar mit eigenen Beständen und zwar sie kaufen eigene Aktien um Herdentrieb zu provozieren. Manche laufen tatsächlich panisch hinterher, weil sie glauben das gerade jetzt die chance immer noch billig einzusteigen. Es ist nicht ausgeschlossen dass die Märkte weiter steigen, wie gesagt dahinter steht nichts fundamentales eher Tricks um die Masse der anleger im markt einzulocken. Deswegen verabschiede mich  aus dem markt. Hier können nur noch großinvestoren zocken, kleine anleger haben keine chance!  

14.11.16 17:10

7501 Postings, 1887 Tage MM41die manipulationen

mit DOW index gehen unvermindert weiter. Die Kurse steigen ohne irgendwelche Positiven daten. ganz im gegenteil, die lage ist schlechter als nie zuvor. Massenproteste in den USA verschärfen sich dramatisch, dass manche experten sogar mit Trump-Sieg-Aberkennung rechnen. Massenarbeitslosigkeit ist nach wie vor sehr sehr hoch. Starke dollar macht die lage noch schlimmer, weil die Exporte darunter leiden. Amerikaner sind nach wie vor extrem verschuldet, dass ich eine binnennachfrage als unmöglich halte. Die größte Börsenblase aller zeiten steht auf wackeligen Beine, weil nichts fundamentales steht hinter diesen wahnsinnigen börsenanstieg. Über 1ooo Punkte innerhalb eine woche ist ein zeichen für massive kursmanipulationen wo Großinvestoren versuchen naive anleger in markt einzulocken. Auf aktuellem Niveau kauft kaum jemand aktien, weil mittlerweile jeder weiß, dass die Kursblase nicht nachhaltig aufrechzuhalten. Künstlich aufgeblähte Kurse sind nur heiße Luft,  

14.11.16 17:40

7501 Postings, 1887 Tage MM41also es steht

fest

~ 19800 Punkte ist durchaus realistisch, wenn die Märkte heute im Plus schliessen. Scheinbar wollen die Finanzhaie diese Marke sehen und da hilft nichts dagegen. Man kann schreiben so lange man will, alles mit fakten belegen, wenn Finanzmafia will dass die märkte steigen dann ist alles umsonst :(

Ich kaufe nach wie vor nichts mehr, weil ich potenzial für crash sehe!!!!  

14.11.16 18:07

2713 Postings, 3890 Tage tom77@mm41

du schreibst seit 2 Jahren, oder besser gesagt, seitdem du hier angemeldet bist, wie schrecklich die Börse ist und das nur die " Experten " gewinnen ...

Du musst mir vorallem mal die Logik erklären , wie deinen sog Experten die Aktienkurse hochtreiben bei hohen Umsätzen ??

Kurse steigen bei höhere Nachfrage, als das Angebot. Heist wenn keine Nachfrage da ist kann kein Kurs steigen. Woher kommt also die Nachfrage ??

Jetzt erzähl mir nicht das Kleinanleger die Kurse hochtreiben ... Wenn ich mir die Umsätze vorallem an den US Börsen ansehen, dann sind dort große Fonds und Investoren am Werk.
Vorallem das im gleichem Atemzug Geld aus den Staatsanleihen und Gold gezogen wird, zeigt das gewaltige Summen umgeschichtet werden . Raus aus Staatsanleihen und Gold rein in Aktien.

Und noch was wichtiges : Immer da wo ein Aktienkauf stattfindet gibt es auf der einen Seite einen Käufer , auf der anderen einen Verkäufer, oder umgekehrt. Heist es steigen genau so viele ein , wie auch aus.


Die Logik deiner Schreiberein scheint ja zu sein : die " großen Investoren " locken Kleinanlager jetzt in den Markt um dann " teuer " verkaufen zu können .
Soweit sogut, bei den Umsätzen momentan spielen aber Kleinaktionäre ungefähr zu 3-4 % der Umsätze weltweit eine Rolle.  

14.11.16 21:16

7501 Postings, 1887 Tage MM41kollege

seit ca. 20 jahre beobachte ich die märkte. deswegen weiß ich ganz genau wovon ich spreche und weiß wie die Kurse bzw indizes hochgetrieben werden(es gibt mehr als genug mechanismen womit profianleger die kurse pflegen oder hochtreiben). das musst du mir nicht erzählen. Wenn du der meinung bist dass die märkte weiter steigen werden, dann kaufe aus überzeugung, weil ich merke dass du vom markt überzeugt bist...und glückwunsch  

15.11.16 10:35

7501 Postings, 1887 Tage MM41charttechnisch

hat DOW die Richtung 20 Tsd fast geschafft?  Der Trend dürfte sich noch beschleunigen, weil viele kleine anleger gehen Short und natürlich, dass die Masse der Anleger immer verlieren. Dafür kümmern sich spezial entwickelte Handelssoftware an der Börse. Börsencasino läuft ungebremmst weiter bis alles zusammenbricht  

15.11.16 20:56

7501 Postings, 1887 Tage MM41dow zeigt

enorm viel kraft. das ist echt beänstigend. jetzt haben fondsmanager zwang um mit dow mitzuspielen.

20 Tsd sind wirklich drin bis ende des jahres; ob ein crash kommt keine ahnung  

15.11.16 23:25

1574 Postings, 1197 Tage paintstivedu bist echt der Hammer

16.11.16 07:56
1

2713 Postings, 3890 Tage tom77Herr Kollege

@mm41

Du kannst von mir aus auch seit 50 Jahren die Börsen beobachten, ändert nichts daran das du viel Falsches schreibst und dich auf Verschwörung berufst. Jemand der sich auf Verschwörung beruft gesteht sich meist keine eigenen Fehler ein, denn am Ende hat der Markt immer recht. Wer meint gegen den Markt ankämpfen zu müssen ist selber schuld.

Es gibt relativ einfache Indikatoren, die Aussagen darüber liefern ob langfristig ( 2-3 Jahre ) die Märkte weiter steigen, oder nicht. Da hilft auch keine Charttechnik, weil sich CT immer auf Muster der Vergangenheit bezieht.
CT mag als Einstieg für kurzfristiges handeln interessant sein, für langfristiges Handeln ist es egal.


 

16.11.16 07:59

16447 Postings, 7027 Tage chrismitzSIE labert nur Müll!

17.11.16 09:48

7501 Postings, 1887 Tage MM41jetzt

geht los. 19200 Punkte heute noch?  

17.11.16 10:02

7501 Postings, 1887 Tage MM41yellen

Fed Janet Yellen's Anhörung vor dem Kongress heute um 16 h

Es wird heute interessant  

17.11.16 17:05

2713 Postings, 3890 Tage tom77deine

deine kurzfristigen Prognosen stimmen weder nach unten, noch nach oben ...

hoffentlich handelst du selber nicht danach  

18.11.16 14:07

914 Postings, 1610 Tage SimonTraderLong Dow Jones 19300

Am Wochenende kriegt der Trump Kissinger und seinen ehemaligen Rivalen.  

24.11.16 18:06

7501 Postings, 1887 Tage MM41DOW stärke

unglaublich wie stark ist dow. Heute ist feiertag, trotzdem steigt dow??? na ja aus europa muss amn großen bruder helfen gell

 

25.11.16 14:38

7501 Postings, 1887 Tage MM41bin long

CZ93MH  ...aus charttechnischer sicht sieht alles perfekt für DOW. OHNE Handlungsempfehlung!!!

Habe auch stopp loss order gesetzt falls es schief geht.  

28.11.16 12:14

7501 Postings, 1887 Tage MM41warum fällt

DOW???? Charttechnisch sind 20 TSD Punkte einfach da??????

ODER...???????????????
--------------------------------------------------

Geheimplan der Eliten für den großen Crash: Wie der IWF das Finanzsystem retten will
Von Valentin Schmid und Rosemarie Frühauf24. November 2016 Aktualisiert: 24. November 2016 19:55
Der geheime Notfallplan der globalen Eliten für die nächste große Finanzkrise ist Thema des neuen Buches ?The Road to Ruin?. Darin beschreibt der Finanz-Insider James Rickards, warum die nächste Krise vor der Tür steht: Der IWF plant schon jetzt die Rettung der Zentralbanken durch die Ausgabe von ?Sonderziehungsrechten? (SZR), welche die Basis eines zukünftigen Papiergeldsystems bilden sollen ? dafür gibt es Anzeichen. Nur deshalb sei Chinas Yuan in die SZRs aufgenommen worden, so Rickards. Auch der Petro-Dollar werde abgeschafft. Ein EPOCH TIMES Exklusiv-Interview.

http://www.epochtimes.de/politik/welt/...em-retten-will-a1983005.html  

03.01.17 20:15

7501 Postings, 1887 Tage MM41trump

hat mit dem druck auf die firmen erste früchte getragen. FORD hat sich entschieden in den USA ein neuer werk zu bauen um elektroautos zu produzieren. Wirtschaftsstandort USA sind für Investoren sehr atraktiv geworden. Damit ist klar, dass die Investoren lieber in Aktien als in Gold investieren. Gold gibt keine zinsen, nichts, während die Aktien eine schöne dividende zahlen. Aus dieser Grund investiere ich in DOW-Aktien. Naddaq dürfte weiter hochsteigen. Ich werde diese mini korrektur zum einstieg nutzen, denn 20Tsd marke dürfte bald fallen. Wir stehen höchstwahrscheinlich vor eine andauerde Börsenhausse. Die Marke von 40 Tsd punkte werden wir in den nächsten 5 jahre sehen da bin mir sehr sicher. USA braucht eine neue infrastuktur, modernisierung usw. potenzial ist enorm nicht nur für USA-Firmen; davon sollen auch Firmen aus Europa und asien stark profitieren.
Parität Euro-Dollar kommt...sogar Euro könnte noch tiefer fallen...  

06.01.17 19:04

1192 Postings, 2740 Tage KOE299noch 3 Punkte..

Seite: 1 |
| 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Varta AGA0TGJ5
PowerCell Sweden ABA14TK6
Deutsche Bank AG514000
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11
Allianz840400
ITM Power plcA0B57L