Baader das eigenkapitalstärkste Unternehmen

Seite 1 von 22
neuester Beitrag: 05.03.21 11:06
eröffnet am: 08.08.06 18:26 von: moya Anzahl Beiträge: 537
neuester Beitrag: 05.03.21 11:06 von: Kollegekarl Leser gesamt: 106797
davon Heute: 199
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
20 | 21 | 22 | 22   

08.08.06 18:26
17

991818 Postings, 6244 Tage moyaBaader das eigenkapitalstärkste Unternehmen

Baader Wertpapierhandelsbank

"long term buy"


08.08.2006

Weiding (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "neue märkte" stufen die Aktie der Baader Wertpapierhandelsbank (ISIN DE0005088108 / WKN 508810) mit dem Rating "long term buy" ein.

Die Baader Wertpapierhandelsbank AG sei das führende und eigenkapitalstärkste Unternehmen im Maklergeschäft in Deutschland. Das Kerngeschäft sei der Wertpapierhandel, welcher auf zwei Säulen (Skontroführung und institutionelles Vermittlungsgeschäft) stehe. Als weiteres Geschäftsfeld komme das Beratungsgeschäft im Bereich der Mittelstandsfinanzierung hinzu, welches auch Kapitalerhöhungen und Börsengänge umfasse.

Bei Baader werde die Expansionsstrategie zunehmend spannend. Derzeit verhandle die Bank mit einem Finanzdienstleister im Oman über eine mögliche Beteiligung. Dies würde den Zugang zu den Kapitalmärkten in den Golfstaaten ermöglichen. Außerdem solle die bestehende 9,99%-Beteiligung am indischen Brokerhaus Parsoli auf 24,9% aufgestockt werden. Der Finanzdienstleister aus Bombay sei Mitglied an der National Stock Exchange of India, der Bombay Stock Exchange und deren angeschlossener Derivatebörse.


Im 1. Halbjahr 2006 seien hierzulande 27 Unternehmen mit einem Emissionsvolumen von jeweils mehr als 5 Mio. Euro und etwa 30 kleinere Unternehmen an die Börse gegangen. Die Baaderbank habe in diesem Zeitraum 19 Kapitalmaßnahmen mit einem Gesamtvolumen von 71 Mio. Euro begleitet. Darunter hätten sich 4 IPOs befunden: ecotel, Impreglon, endor und artec.

Baader habe im 2. Quartal 2006 im Vergleich zum selben Vorjahresquartal das Ergebnis nach Steuern von 0,9 auf 3,7 Mio. Euro verbessert. Im Halbjahresvergleich habe sich das Ergebnis nach Steuern sogar von 1,2 auf 17,0 Mio. Euro vervielfacht. Grund für das starke Ergebniswachstum seien die wesentlich höheren Handelsvolumina in den ersten fünf Monaten des laufenden Geschäftsjahres. Das Eigenkapital habe sich von Jahresanfang bis Jahresmitte von 127 auf 142 Mio. Euro erhöht.

Der Vorstand rechne bei einem anhaltend guten Börsenumfeld mit einer Steigerung des Ergebnisses für das Geschäftsjahr 2006. In der Hauptversammlung habe Vorstandsvorsitzender Uto Baader angekündigt, zukünftig 50% des Gewinns an die Aktionäre ausschütten zu wollen.

Operativ sei das Unternehmen voll und ganz an die Börsenstimmung gekoppelt. Daher dürfte die Baaderbank auch in der Zukunft hebelartig auf die Börsenentwicklung reagieren. Die Experten würden an ihrer 2006er EPS-Schätzung von 87 Cent festhalten. Würden im 2. Halbjahr keine Verluste eingefahren, dürfte die Dividendenausschüttung für 2006 bei mindestens 40 Cent je Aktie liegen. Die Dividendenrendite läge damit bei rund 5%. Der Substanzwert mit einem Buchwert von 6,2 Euro je Aktie bleibe trotz der hohen Volatilität ein Basisinvestment mit hoher Gewinnchance.

Die Experten von "neue märkte" empfehlen in Kursschwäche zuzukaufen und stufen die Aktie der Baader Wertpapierhandelsbank mit dem Rating "long term buy" ein. Das Kursziel sehe man bei 15 Euro.

Gruß Moya

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
20 | 21 | 22 | 22   
511 Postings ausgeblendet.

22.02.21 21:38

9 Postings, 78 Tage deruruEs geht abwärts!

Komisch, immer noch keine lustigen Insidertrades.  ^^  

23.02.21 09:17

2169 Postings, 4390 Tage niovsdas nimmt

aber ordentlich fahrt nach unten auf  

23.02.21 09:20

1253 Postings, 1940 Tage Trader1728Leider

regiert im Moment nur Angst unter den Anlegern. Die meisten zittern und blenden aus wieviel Baader in diesen Tage verdient. Schade.  

23.02.21 09:22

1790 Postings, 3319 Tage jensosEinstieg

perfekter Einstiegszeitpunkt...habe nochmal gut nachgelegt...in nen paar Tagen sehen wir wieder alte Hochs...Konsolidierung ist gesund und wichtig...passt schon  

23.02.21 09:23

1253 Postings, 1940 Tage Trader1728Wenn

die Zahlen und die Dividende bekannt gegeben werden, dann wollen wieder alle mit dabei sein und laufen hinterher.  

23.02.21 09:24

1253 Postings, 1940 Tage Trader1728@jensos

Wobei die Konsolidierung der letzten Tage schon übertrieben war.  

23.02.21 09:29

9 Postings, 78 Tage deruruZahlen und Dividende

bis die Zahlen und die doch so dolle Dividende kommen sind wir wieder bei 1-2?:))

Wirecard at it best!  

23.02.21 09:38

1253 Postings, 1940 Tage Trader1728@deruru

Wieder einer dieser Basher.  

23.02.21 10:31

267 Postings, 1122 Tage wavetrader1also ich beschwere mich nicht

Nachdem ich zu früh verkauft hatte ( 8,5?) konnte ich heute zu 7,7? endlich wieder neu einsteigen. Sollte es weiter abwärts gehen werde ich ein glücklicher Abnehmer sein .  

23.02.21 22:42

104 Postings, 3645 Tage Apokalypsenachgekauft

für 7.6 Euro lasst euch nicht verunsichern die 20 Euro kommen sicher!!  

23.02.21 22:44

104 Postings, 3645 Tage ApokalypseDividende

wen interessiert denn wirklich die Dividende bei einem wachsenden Unternehmen???  

24.02.21 23:15

104 Postings, 3645 Tage Apokalypsealles gesagt

7,6 war wohl ein echtes Schnäppchen man muss auch mal Glück haben
 

26.02.21 16:37

104 Postings, 3645 Tage Apokalypsesollte es weiter runtergehen

kommen vielleicht nochmal Schnäppchenkurse. Alles nur weil die 10 jährigen US Anleihen stark ansteigen?? das macht irgendwie keinen Sinn. Inflation in USA weil die FED und Senat/Kongress dort Billionen in den Ring schmeissen? Hat die letzten 10 Jahre nicht funktioniert USA in den letzten 10 Jahren immer unter dem Ziel 2 Prozent. Hier spielen meiner Meinung nach die ganz Grossen ihr Spiel. Meine Meinung. Baader sollte weiter wachsen um so mehr Handel um so besser.  

26.02.21 17:03

435 Postings, 1578 Tage bertelAlso...

wenn ich hier so einige Kursfantasien lese 15-20? ...? Wenn das je erreicht werden soll, dann sollte es aber nicht jeden zweiten oder dritten Tag mit über 10% minus notieren. Diese heftigen Kursschwankungen stärken nicht gerade das vertrauen oder den Anreiz hier einzusteigen, es sei denn man geht Short...und das scheint hier ja gerade so eine Art Volkssport zu sein. Da wird es mit eurer Kursfantasie wohl noch herbe Enttäuschungen geben, oder liege ich da falsch?  

27.02.21 21:23

104 Postings, 3645 Tage ApokalypseFantasie

hört sich irgendwie an als würden wir Anleger fantasieren. Nun ja jeder an der Börse "fantasiert" und schaut in die Zukunft ohne genau zu wissen wo es lang geht. Baader hatte mal die 20 Euro als top abgesehen von den 100 zu ballmeier Zeiten. Daher durchaus realistisch rein aus charttechnischen Gesichtspunkten ohne zu fantasieren. Und nun der Handel mit Aktien explodiert regelrecht und Baader profitiert davon wieviel wird sich zeigen. Das mit zunehmenden Kursen in so kurzer Zeit auch die Schwankungen grösser werden ist ja nur normal doch es gibt ja auch Chancen zu Nachkauf wenn man denn an Baader glaubt.  

27.02.21 21:24

104 Postings, 3645 Tage Apokalypseund als Beispiel

Aixtron kursziel 20 Euro hats genau geschafft  

27.02.21 21:31

104 Postings, 3645 Tage Apokalypseund

es ging ja nun seit April 2020 auf 10 Euro also ein tenbagger!! Dezember bis Jan Konso sieht genauso aus wie jetzt die Konso also ich hab nachgekauft bin seit 2,7 Euro dabei!  

27.02.21 21:44

104 Postings, 3645 Tage Apokalypse27.11.20


Es ist ja sehr ruhig hier im Forum bei Baader. Ich hoffe dies ist ein Vorteil. Die Zahlen waren bombastisch und rein charttechnisch gab es einen riesigen abfallenden Keil seit ca. 2003 und da sind wir weit raus /Ca bei 2,3 Euro). Erstes Kursziel 6 bis 7 euro. Ja und dann auf bis 11 oder 12 Euro.
 

27.02.21 21:45

104 Postings, 3645 Tage Apokalypseso falsch

lag ich wohl nicht  

04.03.21 13:28

435 Postings, 1578 Tage bertelWie meinst du das...?

So falsch liegst du wohl nicht? Heute mal wieder ohne Grund abgeschmiert...!  

04.03.21 20:23

435 Postings, 1578 Tage bertelIch dachte...

ich fantasiere als ich den Kurs gesehen habe 12% im MInus, das ist schon eine Hausnummer und es braucht nicht mal irgendwelche Horror News...na denn, warten wir mit grauen, oder was auch immer man hoffen will auf den 18.03 da gibts doch Zahlen oder.  

04.03.21 21:06

1253 Postings, 1940 Tage Trader1728Geht

ja im Moment alles runter.
An solchen Tagen verdient auch Baader wie die anderen (LuS, Tradegate usw.) gutes Geld. Kann mir keine schlechten Zahlen vorstellen. Heute nochmal ein paar Stück eingesammelt. Die Leute sind doof. Wegen steigenden Renditen am Anleihemarkt so ein Blödsinn zu veranstalten.  

04.03.21 21:17

1253 Postings, 1940 Tage Trader1728Nach

den Zahlen rennen sie wieder dem steigenden Kurs hinterher.  

05.03.21 10:24

267 Postings, 1122 Tage wavetrader1Korrektur sollte ausreichend sein

von 10,8 auf 6,8 das sind 37%

Zum Hoch sind es 58% Potential


und Baader wird auch heute wieder viel Geld verdienen  

05.03.21 11:06

7 Postings, 10 Tage Kollegekarlso is es

auch bei fallenden Kursen wird Baader mit verdienen.
Würde behaupten, dass es nach wie vor noch viele Gewinnmitnahmen gibt.
Aber für die Zukunft bin ich sehr optimistisch, ich denke viele Kleinanleger werden z. B. bei Scaleable bleiben und weiter ETF - Sparpläne laufen haben. Von daher sollte das keine Eintagsfliege mit Scaleable sein und Baader wird da künftig auch mitverdienen.
Der eine Vorstand von Baader hat ja für knapp 100.000,- Euro gekauft. Im Durchschnitt eher bei 9 Euro. Das wird er auch nicht grundlos und mit schlechten Aussichten tun.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
20 | 21 | 22 | 22   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln