finanzen.net

Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 1 von 2726
neuester Beitrag: 14.11.19 18:29
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 68126
neuester Beitrag: 14.11.19 18:29 von: kleinviech2 Leser gesamt: 8104917
davon Heute: 908
bewertet mit 60 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2724 | 2725 | 2726 | 2726   

24.05.12 10:29
60

4475 Postings, 3860 Tage UliTsTesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Am 22-Jun-2012 wird Tesla Motors mit der Auslieferung des Model S beginnen!
-
Ich glaube, es besteht noch eine Riesenchance, günstig Aktien zu erwerben. Das Potential des Wagens und vor allem der Entwicklungsvorsprung gegenüber den alteingesessenen Autofirmen verspricht hohe Kurssprünge.
Dabei scheint zur Zeit das Risiko eines Totalverlusts relativ gering, vor allem seit Toyota neben Daimler als Partner gewonnen werden konnte!

Uli  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2724 | 2725 | 2726 | 2726   
68100 Postings ausgeblendet.

13.11.19 11:52

4475 Postings, 3860 Tage UliTs@börsianer1 #68099

Ich kann es mir nur so erklären, dass für Tesla das "Made in Germany" (noch) eine besondere Bedeutung hat und dass Tesla sich ziemlich sicher ist, die Fabrik sogar in Deutschland innerhalb 12 Monaten zu bauen und mit der Produktion zu beginnen.
Mal sehen, was der Kurs heute dazu sagt.  

13.11.19 12:03
2

3051 Postings, 1501 Tage fränki1Mal noch ein Gedanke

zu der berechtigten Frage, warum Tesla nicht in Polen baut, sondern in Brandenburg. Für Tesla ist es aktuell wohl erst mal am wichtigsten, so schnell und günstig wie möglich zu bauen um schnell zu wachsen und in Brandenburg gibt es nicht nur einen fertigen B-Plan sondern auch viele feine Millionen für den Kohleausstieg. Das weckt natürlich Begehrlichkeiten.  

13.11.19 12:04
1

1524 Postings, 598 Tage neymartesla

Das ist über die neue Fabrik von Elon Musk bekannt

https://www.tagesspiegel.de/berlin/...elon-musk-bekannt/25220770.html  

13.11.19 12:06
1

1524 Postings, 598 Tage neymartesla-fabrik

TESLA-FABRIK IN DEUTSCHLAND:Angriff im Heimatmarkt

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...toherstellern-16483162.html  

13.11.19 12:07

15216 Postings, 2505 Tage börsianer1@UliT

Ich kann mir schlecht vorstellen, dass Tesla mit "Made in Germany" hausieren geht.  Was sollen denn da die Kunden in China oder USA denken ?  

Vlt. ist es unkomplizierter, in DE zu produzieren. Grohmann und die Zulieferer vermeiden Reibungsverluste.  

13.11.19 12:11
1

15216 Postings, 2505 Tage börsianer1Die FAZ

"...Allerdings ist der Aufbau der Tesla-Fertigung mit genau so viel Vorsicht zu genießen. Tesla-Chef Elon Musk ist ein Ankündigungsweltmeister, er verspricht gern viel und kommt dann seinen eigenen Zielen nicht oder erst sehr spät hinterher. ..."

 

13.11.19 13:22

4475 Postings, 3860 Tage UliTs@börsianer1 #68107

Was die FAZ schreibt und du zitiert hast, habe ich auch zuerst gedacht. Aber nach den vielen Informationen scheint es doch sehr konkret zu sein. Mal sehen, bei dem Zeitplan bis Ende 2020 werden wir sicher bald mehr sehen.  

13.11.19 17:42
1

3051 Postings, 1501 Tage fränki1Nun geht die Diskussion

schon mal wieder los. Angeblich ist der geplante Standort in Brandenburg schon wieder eine "Kriegserklärung an die deutsche Autoindustrie". Dann hat also die deutsche Autoindustrie schon zig "Militärbasen" in den USA, oder wie soll man das deuten ?
https://www.t-online.de/finanzen/id_86803238/...tschen-autobauer.html
Allerdings wird in dem Beitrag auch behauptet, dass der Vertrag erst zu 85% verhandelt ist und noch nicht unterschrieben wurde. Hoffentlich hat sich Musk da nicht wieder mal zu weit aus dem Fenster gelehnt.
Was den damaligen Zusammenbruch der Solarindustrie in Brandenburg betrifft, so hat die Sache noch eine zweite Fassette. Man hat bei der Solarmodul Fertigung hauptsächlich auf Dünnschichttechnik gesetzt, die letztlich den Wettlauf verloren hat.
Nun ist jedenfalls die Katze aus dem Sack und ein zurück ohne Image Schaden dürfte für beide Seiten schwierig werden. Es bleibt also weiter spannend.  

13.11.19 22:29

4475 Postings, 3860 Tage UliTsEine hochinteressante

Studie über die Käufer des Model 3 und welche Fahrzeuge sie vorher fuhren.
 

13.11.19 22:30

4475 Postings, 3860 Tage UliTsVor allem

der Prius und das BMW-3er Modell hatten viele vorher.
Ob das BMW schon wehtut?  

13.11.19 22:46

15216 Postings, 2505 Tage börsianer1Kann sein, dass

Tesla Brandenburg als "Cargolifter Reloaded" in das Buch der Brandenburger Steuergeldverbrennungsgeschichte eingeht.  

Mal abwarten, Musk muss Geld auftreiben, Verwässerung voraus.    

14.11.19 08:03

274 Postings, 931 Tage JayArBin gespannt

wie schnell (oder langsam) die das Ding im Vergleich zur Fabrik in China hochziehen.  

14.11.19 08:59

4475 Postings, 3860 Tage UliTs@börsianer1 #68112

Wie soll das gehen, wenn Tesla überhaupt keine Subventionen erhält? Oder hast du irgendetwas darüber gelesen?  

14.11.19 09:02

1348 Postings, 286 Tage NeutralinskyPresseschau

. . .
In addition to a manufacturing permit, carmakers in China need to have their products approved for sale.
Authorities have yet to disclose such a clearance for Tesla’s China-built-models.
(Quelle: https://www.bloombergquint.com/business/...t-to-start-mass-production )
!
Interessant...  

14.11.19 09:18

4475 Postings, 3860 Tage UliTsInteressant

Fände ich auch, wenn Du die Beiträge der anderen liest und auf konkrete Fragen an Dich eingehst ;-)  

14.11.19 09:24
2

3051 Postings, 1501 Tage fränki1Erst mal eine

kurze Info. @Otternase scheint uns zu verlassen. https://www.ariva.de/profil/otternase
Aber nun zum Thema. Bei der GF 3 sollte ja nun nach der letzten bürokratischen Hürde die Produktion zeitnah anlaufen. Einige tausend M 3 werden ja wohl in Q4 noch dringend gebraucht um wenigstens  die avisierten 360000 Fahrzeuge in 2019 zu schaffen. Wir dürfen also gespannt sein.
Was die GF 4 betrifft, gibt es aktuell seitens Tesla immer noch "nur" eine Absichtserklärung. Allerdings besteht ein riesiger Vorteil darin, dass ein rechtsgültiger B-Plan existiert und dieser sogar noch mit Fokus der Errichtung einer neuen Autofabrik erstellt wurde. Etwas vergleichbares dürfte in der EU wohl kaum ein zweites mal zu finden sein. Damit dürfte Tesla in Brandenburg mindestens ein Jahr zeit gewinnen.
Allerdings ist das Baugebiet im Gegenzug aktuell maximal bedingt Rand erschlossen, sodass hier noch erheblicher Aufwand und nicht zu unterschätzende Kosten anfallen, womit wir beim zweiten wichtigen Punkt gelandet sind. Über den Stand der Finanzierung des Milliardenprojektes wurde noch kein Wort verloren. Hier darf man ebenfalls gespannt sein.
Jedenfalls sollte es unstrittig sein, wenn man mal ein Gelingen des Projektes unterstellt, dass es für die betroffene Region ein nicht zu unterschätzender Zugewinn ist. Hoffentlich wird diese Tatsache auch von einer breiten Mehrheit so bewertet. Allerdings sollte man genauso erkennen, dass ein Scheitern mit erheblichen Problemen verbunden wäre.  Es bleibt also weiter sehr spannend !!  

14.11.19 09:33

1348 Postings, 286 Tage NeutralinskyPresseschau II.

a.) https://electrek.co/2019/11/08/...ion-electric-vehicle-factory-china/
. . .
While pre-production is starting now, the actual official start of production is not expected until October 2020.
However, they plan to quickly reach a production capacity of 300,000 vehicles per year.
The German automaker says that the first vehicle to be produced at the plant will be “a China-specific ID. model of the Volkswagen Brand.”
Based on VW’s original electrification plans for ID vehicles based on the MEB platform, the company is planning three electric models in China between 2020 and 2022:
. . .
Two of them have yet to be unveiled, but VW has made it clear that China is a priority for them with it comes to electrification.

b.) https://electrek.co/2019/11/12/...plant-dubbed-a-magic-moment-by-ceo/  

14.11.19 10:14

1348 Postings, 286 Tage NeutralinskyPresseschau III.

"Teslas Zukunft sehe ich persönlich sehr skeptisch"
. . .
Der Chef von Deutschlands Autovermieter Sixt hat sich sehr kritisch über Tesla samt Konzernchef Elon Musk geäußert. "Ich persönlich möchte keinen einzigen Tesla in der Vermietflotte haben", sagte Erich Sixt. Er begründete dies mit zu hohen Kosten durch lange Reparaturzeiten. "Tesla bringt es nicht fertig, Ersatzteile zeitgemäß heranzukarren, und der Wiederverkaufswert ist nicht sehr erfreulich", sagte Sixt. Die Qualität entspreche bei Weitem nicht den Ansprüchen von Sixt. "Gott sei Dank haben wir nur wenige Teslas im Leasinggeschäft", aber keinen einzigen in der Autovermietung, betonte Erich Sixt bei einer Telefonkonferenz zur Vorlage von Zahlen zur Unternehmensentwicklung.
. . .
(Quelle: www.welt.de/wirtschaft/article203473498/...n-Elon-Musk-und-Tesla.html )
!
Sehr interessant...  

14.11.19 10:21
1

4475 Postings, 3860 Tage UliTs@Otternase

"@Otternase scheint uns zu verlassen. https://www.ariva.de/profil/otternase"

Hallo Otternase, ich fände es schade, wenn Du uns verlassen solltest. Wenn Du noch kannst, schreib mir bitte eine PN.

Viele Grüße
UliTs  

14.11.19 10:24

4475 Postings, 3860 Tage UliTs@Neutralinsky #68120

Ich würde bei der Bewertung durch Erich Sixt sehr vorsichtig sein. Eine große Rolle könnte dabei spielen, dass Tesla keine/kaum Rabatte an Großabnehmer gibt und dadurch das Geschäftsmodell von Sixt bei Tesla nicht anwendbar ist.  

14.11.19 11:00
1

1348 Postings, 286 Tage Neutralinsky(@fränki1 #68118) @UliTs #68121

Zitat von @Otternase: . . .
So, nun aber Ciao: die Zahl der Deppen im Ariva/Finanzen Forum hat über die Zeit massiv zugenommen, und da die Moderation nix gegen diese Deppen, wohl aber gegen deren Kritiker unternimmt, ist es das für mich.
Wie das Mutterhaus (Springer/Bild) so der Nahwuchs (Ariva/Finanzen.net) - es zählt die Quote und Quantität, nicht die Qualität.
(Quelle: #37299* vom 29.10.'19 13:37 Uhr)
?

@ON versuchte damit wohl zum angeblichen... "Opfer" zu mutieren,
obwohl genau er doch eher "Täter" war:
@Otti war bekanntlich in den beiden TSLA/TESLA-Threads Rekordhalter in Löschungen,
zudem Rekordhalter in Sperrungen wg.
Beleidigungen ! Provokationen ! Unterstellungen/Behauptungen, OffTopic/Spam.

PS: Nach 1 Woche wurde er aber im *APPLE-Thread wieder rückfällig, d.h. postete dort doch nochmals.
Nach bereits mehreren solcher Ankündigungen in den letzten Monaten ist es jetzt also endgültig.
Das sorgt hier und nebenan endlich für w e n i g e r persönliche Angriffe (teils ohne sachlichen Inhalt).  

14.11.19 11:42
2

6356 Postings, 1526 Tage ubsb55Ulits

"Hallo Otternase, ich fände es schade, wenn Du uns verlassen solltest."     ICH EHER NICHT

"Ich würde bei der Bewertung durch Erich Sixt sehr vorsichtig sein."


Ist aber auch schon merkwürdig, dass man jeden, der mal was kritisches über Tesla sagt, mit Vorsicht genießen soll.
Im Gegensatz zu vielen Theoretikern dürfte Herr Sixt wohl einen ziemlich guten Überblick über den Markt haben. Der muss auch nicht " Fan " von irgendwas sein, der schaut einfach auf die Fakten. Dem ist egal, mit welcher Marke er sein Geld verdient.
Wenn Herr Musk seinen Anhängern wieder ein kariertes Zebra verkauft, wird ihm großzügig verziehen.  

14.11.19 13:17

3051 Postings, 1501 Tage fränki1Hier mal ein

Blick auf die betroffene Fläche bei maps. Links begrenzt die Autobahn, im Süden das bereits bestehende Gewerbegebiet und im Osten und Norden ist die Grenze als geschwungene Linie zu erkennen. Es ist also quasi ein großer Kiefernwald. Ach ja, der Mulitionsräumdienst muss das Gelände natürlich auch noch überprüfen. https://uploads.disquscdn.com/images/...65b2e558ad94470a5ccf73ca4.png  

14.11.19 18:29

7377 Postings, 2794 Tage kleinviech2Sixt will halt nicht

mit der BEV - Vermieterei rummachen, ua. weil er den Aufwand für die Einweisung der Kunden scheut und weil er keinen von diesen gigantischen Flottenrabatten bekommt. Dann machts eben nextmove. Ostborn company, btw. Ist wie in der freien Wildbahn. Keine Marktnische bleibt unbesetzt. Onkel Erich hat seit der Elektromotron - Affäre in Sachen Tesla  sowieso einen kleinen Rufschaden weg. Bei dem muss ja niemand mieten.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2724 | 2725 | 2726 | 2726   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
K+S AGKSAG88
Plug Power Inc.A1JA81
Infineon AG623100
BASFBASF11
CommerzbankCBK100