finanzen.net

Merkt es denn keiner? Curasan auf dem Vormarsch!

Seite 1 von 62
neuester Beitrag: 21.09.18 22:40
eröffnet am: 24.05.05 12:20 von: Doppelrunde Anzahl Beiträge: 1536
neuester Beitrag: 21.09.18 22:40 von: dear Leser gesamt: 269867
davon Heute: 34
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
60 | 61 | 62 | 62   

24.05.05 12:20
12

886 Postings, 5918 Tage DoppelrundeMerkt es denn keiner? Curasan auf dem Vormarsch!

Bei Curasan will jemand gewaltig einsteigen, die Stückzahlen der letzten Tage belegen dies. Ich habe jedenfalls einen Grundstock gelegt und sehe mindestens eine Verdopplung in den nächsten 6 Monaten.
Das schlimmste ist überstanden, der US_Markt entwickelt sich sehr gut, die Kostensenkungsprogramme greifen.
Curasan ist ein ganz heisser und unendeckter Turnaround Kandidat.

Doppelrunde
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
60 | 61 | 62 | 62   
1510 Postings ausgeblendet.

26.05.18 09:18

15655 Postings, 3090 Tage Balu4uKann ja nur ein größerer Deal oder gar

Übernahme mit bzw durch die Chinesen helfen....??  

28.05.18 19:34

74 Postings, 429 Tage DerwiederKommen die Chinesen?..

...oder wer oder niemand? So ganz langsam glaube ich nicht mehr an die Chinesen, auch nicht an die Nordkoreaner und auch nicht an die Führung des Unternehmens. Mal sehen, wie lange es dauert, bis wir bei null sind? Jede Woche `ne Stufe runter auf der Treppe, die kauft doch Keiner!  

31.05.18 08:52

361 Postings, 2784 Tage MSirRolfiMann Mann Mann

28.05.18 14:57
aktiencheck.de

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - curasan-Aktienanalyse von Aktienanalyst Dr. Roger Becker von BankM Research:

Dr. Roger Becker, Aktienanalyst von BankM Research, bekräftigt in einer aktuellen Aktienanalyse seine Kaufempfehlung für die Aktie der curasan AG (ISIN: DE0005494538, WKN: 549453, Ticker-Symbol: CUR).

Mit einem Nettoumsatz von EUR 1,5 Mio. sei das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres der curasan AG schwächer als im Vorjahr ausgefallen. Gleichwohl bestätige das Unternehmen
WERBUNG
auf Jahressicht seine zuvor im Rahmen des Geschäftsberichts verlautete Guidance hinsichtlich Nettoumsatz (EUR 8,4 bis 8,7 Mio.) und EBITDA (EUR -1,4 bis -1,0 Mio.). Zur Erreichung dieses Ziels dürften sowohl die Vermarktung von CERASORB im Orthopädiebereich in den USA als auch der dortige Markteintritt für den Wirbelsäulenbereich, der in der zweiten Jahreshälfte vorgesehen sei, wesentlich beitragen. Ebenso würden vertraglich vereinbarte Abnahmemengen im asiatischen Markt einen positiven Einfluss auf die Umsatz- und Ertragslage haben.

Mit Blick auf das Gesamtjahr und angesichts der geleisteten intensiven Marketingaktivitäten sollten sich in den Augen des Analysten die kommenden Quartale im Schnitt also deutlich besser darstellen. Dieser Erwartung sei bereits in Q1 durch Aufstockung der Vorräte Rechnung getragen worden. Neben den operativen Aufwendungen habe dies zu einer Reduzierung der Barbestände von EUR 2,0 Mio. auf nunmehr EUR 1,0 Mio. geführt.

Obwohl sich der Mittelverzehr im weiteren Verlauf des Geschäftsjahres reduzieren dürfte (volles Lager, positive Absatzperspektive sowie die bereits zu Beginn des 1. Quartals begonnene Straffung und Konzentration von Verwaltungs- und Vertriebsaktivitäten) bleibe für die mittelfristige Sicherstellung der Liquidität die Notwendigkeit einer Kapitalerhöhung bestehen; dies habe der Analyst in seinem Modell berücksichtigt.

Der operative break-even auf EBITDA-Ebene sei nach wie vor bereits für das letzte Quartal 2018 und nachfolgend für das Gesamtjahr 2019 anvisiert.

Der Analyst habe seine Prognosen und damit seine DCF-Analyse auf Basis des Quartalsberichts leicht angepasst. Ebenfalls habe er die Peergruppen-Bewertung aktualisiert.

Dr. Roger Becker, Aktienanalyst von BankM Research, ermittelt einen Fairen Wert von EUR 1,33 und bewertet die curasan-Aktie auf dem derzeitigen Kursniveau weiterhin mit "kaufen". (Analyse vom 28.05.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.


http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...estaetigt_Aktienanalyse-8615155  

03.06.18 10:36

34 Postings, 1053 Tage PechnatonDr. Becker von der BankM

ist der einzigste gewesen der bei der Audio-Konferenz zum Jahresabschluß auch Fragen gestellt hat. Man merkt das er sich mit der Curasan AG auch intensiev beschäftigt.
Bei der Analyse vom Anlegerbrief finde ich den Hinweis zum Interessenkonflik auffällig.
Kommen die Chinesen ? Ein Konkurent von Curasan ist die Geistlich Pharma, sehr gut am Markt etabliert. Aus chinesischer Sicht ist es aber ein Familien-Unternehmen, die auch keine Zahlen herausgeben, nur wage Wachstumszahlen um die 10% im Jahr.
Da ist die Curasan AG für die Chinesen atraktiver und meine Meinung nach wird es dieses Jahr
eine Kapitalerhöhung geben, die aber nicht öffentlicht sein wird, sonder die Fosun Gruppe kauft sich weiter ein.  

29.06.18 13:04

361 Postings, 2784 Tage MSirRolfiHauptversammlung 2018

Aussagen des Herrn Schlenk:
*Es wird weiterhin das 2 Quartal mit sattem Umsatzwachstum erwartet! Gleicht schlechtes 1 Quartal aus!
*Es wird weiterhin am operativen Breakeven für das 4 Quartal festgehalten!
*Curasan 2019 durchweg profitabel!
*Lieferengpässe durch Lieferant verschuldet, kann nun doppelt soviel produzieren! *Wechsel zu Implancast führte zu Umsatzeinbruch, da Vorgänger seine Lager leerte! *Von Leerverkäufen ist Ihm nichts bekannt!
*2 Zulassungen für 2019 geplant! (Glaube USA)
* USA in Umsatz und Gewinnmarge größter Markt, deshalb Fokus nun auf USA!
*Herr Wilke besitzt über 177 000 Aktien, davon 20 000 Aktien gekauft bei letzter Kapitalerhöhung!
*Trump und Brexit betreffen Curasan voraussichtlich nicht!
*Zukunftplan mit Präparat Knochenzement das mit Zusatz entzündungshemmend wirkt! *Hammer: Bei Tagesordnungspunkt 5 (Kapitalerhöhung unter Ausschluß des Bezugrechtes) wurde die Vorlage des Vorstandes von den Aktionären nicht genehmigt! *Herr Konzelmann von SDK meinte zuvor, es gäbe bessere Mittel als Kapitalerhöhung unter Ausschluß des Bezugrechtes die Aktionäre ins Boot zu holen. Wenn solle man in einer Ausserordentlichen HV die Lage und Vorgehensweise den Altaktionären erklären und Lösungen mit deren Einverständnis erarbeiten!


Dies sind nur einzelne für mich besonders interessante Passagen der Rede bzw des Gespräches mit Ihm teils im Foyer! Dieser Bericht ist weder Vollständig noch eine Aufforderung zum Kauf/Verkauf von Aktien und gibt auch nur das von mir wahrgenommene bzw. verstandene wieder! Anspruch auf Richtigkeit kann ich somit nicht gewährleisten!

SIR
 

29.06.18 14:01

630 Postings, 1474 Tage aktioleerSir,

Danke, Du hast zwar keine Kauf, Verkauf oder Halteempfehlung gegeben,  aber wenn hier die Profitabilität vor der Tür steht sollte man mind. halten

aktioleer  

01.07.18 13:44

361 Postings, 2784 Tage MSirRolfiAngsthasen!


Original-Research curasan AG (von Montega AG): n.a.
Nachrichtenagentur: dpa-AFX
|  29.06.2018, 16:46  |  119   |  0   |  0

^

Original-Research: curasan AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu curasan AG

Unternehmen: curasan AG
ISIN: DE0005494538

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: n.a.
seit: 29.06.2018
Kursziel: n.a.
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Henrik Markmann

Feedback von der Hauptversammlung

Wir haben gestern die Hauptversammlung von curasan besucht und fassen die wesentlichen Erkenntnisse nachfolgend zusammen.

Erfreuliche Umsatzentwicklung ab Q2 erwartet: Laut Vorstand verläuft die Entwicklung im zweiten Quartal sehr positiv, so dass wir im Vergleich zum Vorjahr mit steigenden Erlösen rechnen (MONe: 2,0 Mio. Euro, +20,4% yoy). Der schwache Jahresauftakt (Umsatz Q1: 1,5 Mio. Euro) sollte damit kompensiert werden. Darüber hinaus hat curasan angekündigt, den Fokus der Geschäftsaktivitäten auf die Intensivierung und den Ausbau der Partnerschaften, die Zentralisierung der Verwaltung sowie gezielte Investitionen in Marketing und Vertrieb zu richten, woraus weitere Impulse zu erwarten sind.

Kapitalmaßnahme zur Wachstumsfinanzierung beabsichtigt: CEO Schlenk hat während seiner Präsentation mehrfach darauf hingewiesen, dass die avisierten Investitionen insbesondere in Marketing und Vertrieb notwendig sind, um nachhaltiges Wachstum zu realisieren. Dies ist u.a. der Komplexität der Produkte geschuldet, da die Vertriebspartner hinsichtlich des Umgangs mit den Produkten ausführlich geschult werden müssen. In Anbetracht der begrenzten Mittel (Liquide Mittel per 31.03.2018: 1,0 Mio. Euro) halten wir die Möglichkeiten zur Umsetzung der Investitionsvorhaben jedoch bis zur beabsichtigten Kapitalmaßnahme für beschränkt.
Da bis jetzt keine Liquiditätszufuhr erfolgt ist und wir von einem anhaltenden Cash-Burn ausgehen, dürfte die Kapitalausstattung der Gesellschaft inzwischen wieder deutlich angespannt sein. Vor diesem Hintergrund verwundert uns, dass der Tagesordnungspunkt 5 (Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals 2018) abgelehnt wurde. Damit verfügt curasan gegenwärtig noch über genehmigtes Kapital i.H.v 1,5 Mio. Euro aus 2017. Sofern es curasan nicht zeitnah gelingt, frisches Kapital zu beschaffen, könnte sich das Unternehmen dazu gezwungen sehen, Marketing- und Vertriebsausgaben deutlich zu reduzieren. Dies hätte u.E. jedoch zur Folge, dass das Wachstumstempo wieder abnimmt, wodurch sich der Break-Even weiter nach hinten verschieben würde.

Jahresziele bestätigt: Die Guidance wurde auf der HV erneut bestätigt (Umsatz zw. 8,4 und 8,7 Mio. Euro, EBITDA zw. -1,0 und -1,4 Mio. Euro). Aufgrund der zuversichtlichen Aussagen des Managements bzgl. der Entwicklung im zweiten Quartal haben wir unsere Prognosen zunächst unverändert gelassen und gehen weiterhin von einem deutlich zunehmenden Wachstumstempo im zweiten Halbjahr aus. Wachstumsimpulse sehen wir insbesondere durch die gestärkte Partnerbasis in der DACH-Region und China sowie den Launch der Wirbelsäulenprodukte im wichtigen US-Markt.
Fazit: curasan scheint in Q2 wieder zu wachsen, sodass der schwache Jahresauftakt kompensiert werden dürfte. Auch für das zweite Halbjahr erwarten wir eine zunehmende Dynamik u.a. in den Kernregionen Deutschland, USA und China. Infolge der u.E. inzwischen schwachen Kapitalausstattung und insbesondere unter Berücksichtigung der abgelehnten Schaffung eines neuen genehmigten Kapitals 2018 setzen wir unser Rating jedoch bis zur Erholung der angespannten Finanzlage erneut aus.
 

02.07.18 17:01

22 Postings, 2243 Tage Greenhorn012@MSirRolfi

MSirRolfi muss ich ein wenig korrigieren.
Hr. Dr. Wilke hat keine neuen Aktien erhalten. Siehe auch Geschäftsbericht Seite 75. Er hätte um die 20.000 erhalten können hat diese aber nicht gezeichnet.
Zu Top5: Eventuell war da wohl einer der größeren Aktionäre nicht mit einverstanden? Habe leider nicht ins Teilnehmerverzeichnis geschaut.  

02.07.18 18:26
curasan schließt exklusive Kooperation für Blutstillprodukt stypro® in Deutschland

 

Exklusiver Distributionsvertrag für Blutstillschwamm stypro®Umfassender Zugang zum deutschen Klinikmarkt

Kleinostheim, 26. Juni 2018 – Die curasan AG (ISIN DE0005494538), ein führender Spezialist für Medizinprodukte aus dem Bereich der Orthobiologie, hat mit der P.J. Dahlhausen & Co. GmbH einen exklusiven Distributionsvertrag unterzeichnet.

Ab Anfang Juli wird das Kölner Unternehmen curasans bewährtes Blutstillprodukt stypro® in sein Vertriebsportfolio übernehmen und in einem ersten Schritt zunächst in Deutschland vermarkten.

„Die Kooperation mit Dahlhausen unterstreicht unsere Strategie, die lokalen Vertriebsaktivitäten am Point of Sales, besonders in den Krankenhäusern, weiter konsequent auf Spezialisten vor Ort zu verlagern“, erklärt Michael Schlenk, Vorstand der curasan AG. „Mit Dahlhausen haben wir einen im Klinikgeschäft bestens etablierten Partner gefunden, der mit seinen über 40 Mitarbeitern im Krankenhaus-Außendienst eine hohe Präsenz bei unseren Zielgruppen sicherstellen kann.“

„Als einer der bundesweit führenden Komplettversorger von klinischem Zubehör für Krankenhäuser sind wir derzeit dabei, unsere Produktpalette verstärkt auch für den Orthopädie- und Traumatologiebereich auszubauen“, so Ulrich Dahlhausen, Geschäftsführer des Familienunternehmens. „Das Hämostyptikum stypro®ist daher eine ideale Ergänzung für unser Portfolio.“

Bei stypro® handelt es sich um einen hochporösen Schwamm aus porciner, resorbierbare Gelatine, der die Blutstillung auf physiologische Weise unterstützt.

Da die P.J. Dahlhausen & Co. GmbH global aktiv ist, werden die beiden Unternehmen zu einem späteren Zeitpunkt prüfen, ob die Zusammenarbeit auch auf andere Märkte ausgedehnt werden kann.

Kontakt curasan AG:
Andrea Weidner
Investor Relations &
Corporate Communications
+49 6027 40 900-51
ir@curasan.com

Über die curasan AG:
curasan entwickelt, produziert und vermarktet Biomaterialien und andere Medizinprodukte aus dem Bereich der Knochen- und Geweberegeneration. Als Branchenpionier hat sich das Unternehmen vor allem auf biomimetische Knochenregenerationsmaterialien spezialisiert, die im Dentalbereich, der Kiefer- und Gesichtschirurgie sowie in der Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie eingesetzt werden. Dabei handelt es sich um Materialien, die  biologische Strukturen nachahmen. Zahlreiche Patente und eine umfangreiche Liste an wissenschaftlichen  Dokumentationen belegen den klinischen Erfolg der Produkte und die hohe  Innovationskraft von curasan.  Weltweit profitieren klinische Anwender im Dental- und Orthopädiebereich vom hochwertigen und anwenderorientierten Portfolio des Technologieführers. Das Unternehmen unterhält seinen eigenen High-Tech Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsstandorts in Frankfurt/Main. Neben dem Stammsitz betreibt der Konzern eine Tochtergesellschaft, curasan Inc., in Wake Forest, nahe Raleigh, N.C, USA. curasan’s innovative Produkte sind von der US Food and Drug Administration (FDA) und vielen anderen internationalen Behörden zertifiziert und in rund 50 Ländern weltweit erhältlich. Die Aktien der curasan AG sind im General Standard an der Frankfurter Börse gelistet (ISIN: DE 000 549 453 8).

 

Über die P.J. Dahlhausen & Co. GmbH
Das 1854 gegründete Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt mit über 500 Mitarbeitern im Gesamtkonzern hochwertige Medizinprodukte. Dabei exportiert und importiert Dahlhausen rund um den Globus. Das Unternehmen hat sich als Partner entlang der gesamten Versorgungs- und Wertschöpfungskette positioniert. Als Europas größter Komplettanbieter von klinischem Zubehör deckt das Sortiment von über 3.000 verschiedenen Qualitätsprodukten den Bedarf von Anästhesie, Chirurgie und Patientenpflege systematisch ab. Neben der Firmenzentrale in Köln unterhält Dahlhausen ein neu errichtetes Fertigungs- und Logistikzentrum in Halberstadt, Sachsen-Anhalt, mit ständig wachsenden Lager- und Fertigungskapazitäten. Das Unternehmen setzt dort bundesweit einen neuen Maßstab für die Konfektionierung und Lieferbarkeit von Medizinprodukten.

https://www.curasan.de/...uer-blutstillprodukt-stypro-in-deutschland/

 

19.07.18 21:03

28911 Postings, 4906 Tage Scontovaluta...müssen die es nötig haben!

Ausgabekurs knapp über einem Euro, und eigentlich derzeit ein klarer Pennystock-Wert!

Da kann man sich schon gut denken, wie es zukünftig weitergeht!  

20.07.18 08:43
2

10627 Postings, 3033 Tage sonnenscheinchenwo finden die eigentlich immer

diese Investoren? Zyprische Finanzgesellschaft? Oligarchen, Mafia, Steuerflüchtlinge...auf der Insel tummeln sich nicht nur Lichtgestalten...  

24.07.18 18:22

15655 Postings, 3090 Tage Balu4uSchrottaktie! War 2002 schon mal investiert

und vor ein paar Monaten wieder rein, weil die mal wo empfohlen wurde. Jetzt allerdings wieder raus. Die sind schon soo lange an der Börse und bekommen nichts gebacken! Eine KE nach der anderen - ne echte Aktie zum Abgewöhnen! Wenn sie wenigstens ne Perspektive mit dem Asiengeschäft aufzeigen würden. Aber die PR ist hier auch alles andere als anlegerfreundlich!  

18.08.18 21:26

52 Postings, 517 Tage AnkarDie Aktie gibt es ja auch noch. :)

War hier auch mal investiert, bin aber wieder schnell weg. Die bekommen die Kurve nicht mehr.  Die Produkte zu alt. Der Markt ist schon längst weg  

28.08.18 06:48
curasan mit 16 Prozent Umsatzplus gegenüber Vorjahresquartal wieder auf Wachstumskurs

Netto-Konzernumsatz im ersten Halbjahr mit 3,4 Mio. Euro auf VorjahresniveauGestärkte Partnerbasis materialisiert sich weiter mit Wachstum von +20 % im deutschen und +50 % im asiatischen MarktAusblick für Gesamtjahr 2018 bekräftigt

Kleinostheim, 23. August 2018 – Die curasan AG (ISIN DE0005494538), ein führender Spezialist für Medizinprodukte aus dem Bereich der Orthobiologie, ist im zweiten Quartal 2018 wieder zurück auf den Wachstumspfad gekehrt. Zwar lag der Umsatz bei Gesamtbetrachtung des ersten Halbjahres auf Vorjahresniveau. Nach der verhaltenen Entwicklung im ersten Quartal zeigen sich nun jedoch wieder eine deutlich zunehmende Dynamik und deutlich steigende Umsätze.

Die Netto-Umsatzerlöse erreichten im Berichtszeitraum mit 3,4 Mio. Euro (H1 2017: 3,4 mEUR) Vorjahresniveau, wuchsen jedoch gegenüber dem zweiten Quartal 2017 um gut 16 Prozent sowie rund 22 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2018 und können somit wieder deutlich an das langfristige Wachstum anschließen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit -1,2 Mio. Euro ebenfalls auf Vorjahresniveau (H1 2017: -1,2 mEUR). Das Nettoergebnis fiel mit -1,5 Mio. Euro dagegen deutlich besser aus (H1 2017: -2,0 mEUR). Die Gesellschaft hat erneut stark in Vertrieb und Produktzulassung investiert, insbesondere im Fokusmarkt USA.

„In den letzten drei Monaten sind wir wieder gewachsen und konnten auf stabile Partner vor allem in Deutschland und Asien bauen, was ein sehr positives Signal ist und uns auf unserem Weg bestärkt“, erklärt Michael Schlenk, Vorstand der curasan AG. „Wir sind auch im laufenden Geschäftsjahr fokussiert, weitere starke strategische Partner an uns zu binden. Zusätzlich wird der im vierten Quartal geplante Launch der Wirbelsäulenprodukte im US Markt unserem Wachstum weitere Kraft verleihen.“

Der Umsatz im deutschen Markt wuchs im ersten Halbjahr rund 22 Prozent, was sich bei stabilen Exportumsätzen in einer Exportquote von 77 Prozent gegenüber 81 Prozent im Vorjahreszeitraum niederschlug. Mit Zuwächsen von über 50 Prozent auf 1,0 Mio. Euro (H1 2017: 0,7 mEUR) in der Fokusregion Asien gelang es, die strategischen Ansätze und Investitionen aus 2017 zu materialisieren. Rückläufig waren die Umsätze dagegen in der Region Naher Osten, was im Wesentlichen den schwierigen wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen geschuldet ist. Die europäischen Märkte sowie Amerika blieben weitestgehend stabil, insbesondere in den USA erwarten wir ein produktgetriebenes deutliches Wachstum erst im vierten Quartal.

Vor dem Hintergrund des im Rahmen der Prognose verlaufenen ersten Halbjahres und der zu erwartenden Entwicklung im weiteren Jahresverlauf, hält der Vorstand am Ausblick für die Umsatz- und Ergebnisentwicklung für das laufende Geschäftsjahr 2018 in unveränderter Form fest.

Im Juli kündigte die curasan die Durchführung einer Kapitalerhöhung an. Die Transaktion wurde Ende Juli mit einem Volumen von nominal 1.141.754,00 Euro erfolgreich abgeschlossen.

Den vollständigen Bericht ersten Halbjahr 2018 hat curasan auf der Website des Unternehmens unter folgendem Link zum Download bereitgestellt:www.curasan.de/investoren/publikationen/finanzberichte

 

28.08.18 20:09

15655 Postings, 3090 Tage Balu4uMehrjahrestief?! Weiß gar nicht wie lange....

18.09.18 10:41
1

28276 Postings, 6652 Tage Robinad hoc

US ZULASSUNG ist da  .  WOW    

18.09.18 10:45

28276 Postings, 6652 Tage Robinmüßte eigentlich

explodieren , aber kaum Umsatz ; wie immer  leider  

18.09.18 11:27

1567 Postings, 4754 Tage Börsentrader2005Zulassung - Kurs

Geht schon los.

Was sind die anvisierten Umsatzerlöse??  

18.09.18 12:47
bin gespannt ob jetzt was passiert  

18.09.18 14:08

1567 Postings, 4754 Tage Börsentrader2005Was passieren?

Schlussfolgerungen sind doch klar.

Die werden sich früher oder später positiv in den Berichten bemerkbar machen.  

18.09.18 17:52
mit passieren meine ich ob der kurs endlich mal anzieht

 

19.09.18 10:00

28911 Postings, 4906 Tage ScontovalutaErstmal außerordentliche HV am Feitag abwarten...

...
b.
Schaffung eines neuen Genehmigten Kapitals 2018 und Ermächtigung des Aufsichtsrats zur korrespondierenden Fassungsänderung der Satzung
.
.
.
 

21.09.18 22:40
2

1640 Postings, 4372 Tage dearWar heute auf der HV

Schlenk hat eine 20-minütige Präsentation gehalten, die laut ihm auf der Homepage als download zur Verfügung stehen wird. Insofern will ich auf seine Rede nicht detailliert Bezug nehmen.

Er war wie immer optimistisch, dass Curasan letztlich Erfolg haben wird. "Curasan wird ein werthaltiges Unternehmen" Das Übliche von ihm, "einzigartige Produkte",  "keinerlei Nebenwirkungen  jemals" und so ein sonderbarer Satz wie"wir haben einen guten Weg hinter uns, auch wenn`s der Aktienkurs nicht zeigt". Da fühlt man sich als Altaktionär spontan schon irgendwie irritiert, vornehm ausgedrückt. Desweiteren sagte er (auch nicht neu), es gibt viele Firmen "da draußen" , USA/Asien, die uns finanziell unterstützen wollen.

Anderseits gestand er aber auch ein, dass große Konzerne (dem Namen Stryker wurde nicht widersprochen) mit ihrer geballten Präsenz  Curasan auf Konferenzen regelrecht überrollen würden. Dann ließ er auch so einen Satz fallen wie,  ja wir haben Zulassungen, aber kein Geld, um richtig Gas zu geben.  

Nachdem zwei Aktionärsvertreter und zwei Privataktionäre am Mikro waren, wurde der neue Vorratsbeschluss durchgewinkt; Details dazu sind ja nachlesbar. Schlenk meinte im Vorfeld der Abstimmung, es werde kurzfristig eine 10%-ige KE  unter Ausschluss der Aktionäre vorgenommen  oder auf jeden Fall vor der nächsten ordentlichen HV  dann eine größere KE unter Einschluss der Altaktionäre.



 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
60 | 61 | 62 | 62   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Skyworks Solutions Inc.857760
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. Ltd. (TSMC) (Spons. ADRs)909800
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
Aurora Cannabis IncA12GS7
E.ON SEENAG99
Wirecard AG747206
BayerBAY001
BMW AG519000