IVU - sachlich und konstruktiv

Seite 331 von 341
neuester Beitrag: 05.08.21 08:33
eröffnet am: 08.01.15 20:16 von: AngelaF. Anzahl Beiträge: 8503
neuester Beitrag: 05.08.21 08:33 von: sudo Leser gesamt: 2196436
davon Heute: 1534
bewertet mit 48 Sternen

Seite: 1 | ... | 329 | 330 |
| 332 | 333 | ... | 341   

02.06.21 15:35

176 Postings, 87 Tage unbiassedOff topic

Sorry, aber der Grund für den Kursverlauf ist glaube ich doch die Unternehmenskommunikation von IVU

Vorbörsliche Gewinner: AMC Entertainment +21,4?% bei $38,9 - will mittels "AMC Investor Connect" direkt mit Privatinvestoren kommunizieren.

;)  

02.06.21 15:52
1

565 Postings, 4710 Tage gruenkohles ist nicht das erste mal,

dass nach zahlen/HV die kurse bröckeln.

(zeitlich) planbare trigger fehlen.

diejenigen, die ungeduldig ein dynamisches an- oder überlaufen der ? 20 erwartet hatten wurden enttäuscht, weinen leise und ziehen sich zurück.

am tag der HV hatte ich 1/3 meines bestandes verkauft. zur vermeidung von klumpenbildung. einen rücklauf hatte ich zwar eingeplant, aber in der form nicht erwartet. normale kursbewegungen.

mir ist es recht. kaufe ich halt wieder ein paar dazu. aber noch nicht.

weitere verkäufe kommen nicht in frage.

ich danke euch für die vielen infos, den guten ton und das schmunzeln, dass ich manchmal beim lesen habe.

gruß gk
-----------
"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiss, ob sie wahr sind." Leonardo Da Vinci

02.06.21 17:21
1

153 Postings, 1605 Tage Dr. QAm Tag der HV verkaufen?

Am Tag der HV verkaufen? Also vor Dividendenberechtigung?
Dann hast du ca. 1/4 unnötige Steuern gezahlt!?

Falls Dein Steuerfreibetrag noch Luft hatte, ignoriere bitte meinen Kommentar.  

02.06.21 17:34

565 Postings, 4710 Tage gruenkohldr. q

ja. du hast vollkommen recht. das war mir klar.

die dividendenberechtigung ist in meine überlegung eingeflossen.

ich bin davon ausgegangen, dass  die aktie an diesem tag  (kurzfristig) ihr stimmungshoch erreicht.
und ich wollte -wie erwähnt- klumpenbildung vermeiden. es war ja nur ein teilverkauf.

der divi-abschlag wurde am folgetag zwar gleich kompensiert, aus heutiger sicht war es keine falsche
entscheidung.

und: steuern zahlen macht mich irgendwie wuschig. :)

gruß gk

-----------
"Das Dumme an Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiss, ob sie wahr sind." Leonardo Da Vinci

02.06.21 17:40
1

102916 Postings, 7814 Tage KatjuschaDr.Q wieso unnötig Steuern gezahlt?

Kommt doch letztlich nur darauf an, ob der Kurs stärker fällt als der Dividendenabschlag. Da das sehr häufig der Fall ist, nutze ich diese Strategie auch sehr häufig kurz vor Dividendenabschlag (1-5 Tage vorher) zu verkaufen, um mir diese Position dann tiefer wiederzuholen.

-----------
the harder we fight the higher the wall

03.06.21 09:38

2955 Postings, 4028 Tage nuujHin und Her

auch mit KaSt Steuer. Bei Gewinnverkauf fallen Steuern an; bei Divizahlung auch. Ich versuche es oft so. Erst normal ansparen; dann  1.Tag nach HV fällt der Kurs (dividendenbereinugt) und kaufe am Tag nach. Die in 3 Tagen gebuchte Divi nehme ich dann für ein weiteres Invest nach jeweiliger HV. Nachgehalten habe ich die Strategie nicht. Zumindest bilde ich mir ein, dann bei aussichtsreichen Aktien günstig nachgekauft zu haben. Und IVU halte ich für aussichtsreich.  

03.06.21 10:49

102 Postings, 659 Tage DerGepardNein

Die IVU Dividende ist steuerfrei soweit ich weiß.  

03.06.21 11:05
1

4067 Postings, 1451 Tage CoshaDividende steuerfrei

Wenn du die IVU Aktie bereits vor Ende 2008 im Depot hattest.
Nach Einführung der Abgeltungssteuer ist es im Grunde nur ein Steueraufschub, du zahlst dann beim Verkauf der Aktie eine entsprechend höhere Steuer, weil deine Depotbank den Einstandskurs um die Höhe der Dividende absenkt, ergo mehr Abgeltungssteuer und Soli anfällt.

Laut CEO Müller-Elschner auf der HV kann man nicht Detailgenau sagen, wie lange diese Praxis der Dividendenzahlung aus dem steuerlichen Einlagenkonto nach §27 KStG. noch möglich ist, aber spätestens in 3 Jahren ist wohl Schicht.

 

03.06.21 11:13

153 Postings, 1605 Tage Dr. Q"steuerfreie" Divi

@Gruenkohl, @Katjuscha, Eure Taktik ist genau die meine... aber nich bei IVU und co. mit steuerlichem Einlagekonto. Hier wird die Divi-Steuer üblicherweise via Einstiegskursanpassung erst beim Verkauf fällig.

Wenn der Kurs also am Ex Tag seinen üblichen Abschlag erhält, ist dies auch schon wieder ausgeglichen durch die Einstandsanpassung im Depot. Dann kannst Du immernoch Verkaufen, da der reale Kursverlauf im Chart und Deine Buchwert-Entwicklung im Depot durch die Einstandsanpassung nicht mehr synchronisiert sind -- Sie gehen zugunsten des Buchwertes auseinander.
Ist der Kurs am EX-Tag höher oder gleich, setzt man eben Stop loss, oder lässt schön weiter laufen.

Rechnet es mal nach. Es klingt schwierig weil man diese Steuerfreie-Dividende-aus-Einlagenkonto Thematik einbeziehen muss, welche ja selten ist (ich kenne nur 30-40 Aktien überhaupt). Wenn man schon alle Freibeträge früh im Jahr ausgeschöpft hat, lohnt es sich da genau hinzugucken.  

03.06.21 11:54

2955 Postings, 4028 Tage nuujAch ja

habe "steuerfrei" bei IVU nicht auf dem Schirm gehabt, wie jedes Jahr. Ist so wie bei Telekom und noch ein paar andere shares. Das schlägt dann beim Verkauf zu Buche. Steuer ist ansich für mich ein Buch mit 7 Siegeln. Bin froh, wenn ich meine Einkommenssteuer hinbekomme.  Wie gesagt, in der Regel wird immer angespart und 1 Tag nach HV, da ist der Kurs meist niedrig, nachgekauft. Oft geht der Kurs nach geraumer Zeit wieder nach oben. Aber nicht immer. Denke auch, dass demnächst doch so eine Konsolidierung bei den Aktien erfolgt, bedingt durch Zinsen (USA) und Inflation. Und sollten die 16 Cent pro Liter (Baerbock)kommen, dann ist das so ein Signal für Heizöl, Gas etc. Natürlich auch für den ÖNVP, da der Spritpreis sich auf den Tarif niederschägt. So ganz rosig sehe ich die Aktienwelt in der Zukunft zunächst nicht.  

04.06.21 18:48
3

45 Postings, 1728 Tage James_BellyErgebnisse EU-Ratstreffen vom 03.06.2021.

"Die Schiene als Vorreiter für intelligente und nachhaltige Mobilität."

https://www.lok-report.de/news/europa/item/...gie-am-3-juni-2021.html

Nicht nur der Personenverkehr sondern auch der Güterverkehr soll vermehrt auf die Schiene gebracht werden.
Der politische Wille ist da, man ist sich einig .
Somit dürfte das große EU Subventionsfüllhorn den wichtigsten Markt für IVU weiter bereiten und das über viele Jahre.  

05.06.21 17:13
2

4067 Postings, 1451 Tage CoshaBrand beim IVU Kunden

Trotz Millionenschaden noch Glück im Unglück das eine Brandschutzmauer hielt.
Bei der ÜSTRA gingen dennoch 9 Busse mit in Flammen auf.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/...sdepot,uestra252.html  

06.06.21 15:08
7

4058 Postings, 4229 Tage Juliette"Die IVU.suite im Einsatz

Wie funktioniert die Buskoordination in der Betriebszentrale? Unser langjähriger luxemburgischer Kunde CFL setzt auf die Komplettlösung der IVU.suite und gibt in seinem aktuellen Recruiting-Video #WEARECFL Einblicke, wie 17 reguläre Linien, 3 Millionen Fahrgäste pro Jahr und 250 Busfahrer koordiniert werden: https://youtu.be/DeGGk8IQ_rA ..."

https://www.ivu.de/aktuelles/die-ivusuite-im-einsatz  

07.06.21 09:30

176 Postings, 87 Tage unbiassedVerdoppelt

Fast doppelt so hoch wie das letzte..:)

Ich warte auf das ARP zum Zwecke der Aquisitionswährung  

07.06.21 09:53

344 Postings, 2712 Tage Smylsehr schön

es scheint sich ja doch noch was zu tun bei IVU, auch wenn es recht überschaubar ist,
aber mit einem neuen Rückkaufprogramm hätte ich nicht gerechnet. bei den niedrigen Umsätzen, hat das dann trotzdem ein Effekt.  

07.06.21 10:19
1

346 Postings, 1794 Tage Dualis_777Offensichtlich

hält das Management von IVU ihre Aktie derzeit auch für unterbewertet und nutzt daher die Gelegenheit für ihr Mitarbeiterprogramm und vielleicht sogar für kleinere Zukäufe.  

Bei der nächsten Dienstagsmeldung könnte die Gelegenheit nochmal günstig ein paar Aktien einzusammeln ja auch schon wieder vorbei sein, weil der Kurs davon läuft. Interessant auch, dass man 18 Euro  pro Aktie für den Einkauf der 50.000 Aktien eingeplant hat.
 

07.06.21 11:00

2504 Postings, 7913 Tage NetfoxIVU hätte mal ein richtiges! Signal setzen sollen

und den maximalen Kaufkurs auf 25? setzen können.
1.Käme durch diese Signalwirkung endlich wieder Bewegung in den Chart.
2.Hätte IVU dann trotzdem ihre 50000 Stücke zu einem niedrigeren Gesamtkurs bekommen.
3. Hätte IVU sich locker leisten können, auch 25? für 50000 zu kaufen.


 

07.06.21 11:09
5

40153 Postings, 5615 Tage biergottprinzipiell will IVU

günstig kaufen und nicht für dich den Preis hochtreiben. Klingt komisch, ist aber so!  ;)  

07.06.21 11:16
1

14698 Postings, 5825 Tage ScansoftEben, warum sollten die

den Rückkauf künstlich verteuern, nur weil heutzutage Aktionäre nicht einmal mit 6 Monaten Underperfomance mehr leben können:-)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

07.06.21 11:30

2504 Postings, 7913 Tage Netfox@Scansoft

Hast ja recht. Ich bin ja bei meinen Aktien an mehr als 6 Monate Underperformance durchaus gewöhnt.
undecided

Vielleicht explodiert ja wider Erwarten ein anderer meiner Werte in eine so astronomische Bewertung, dass ich einfach umschichten muß!Und dann stocke ich halt nochmal diesen Underperformer IVU auf wink

 

07.06.21 12:08

102916 Postings, 7814 Tage Katjuscha25 ? wären rechnerisch eh unrealistisch

Wenn man die üblichen Volumina bedenkt, die man kaufen darf, und dem Zeitraum.

Zudem geht es hier wieder um ein Mitarbeiterbeteiligungsprogramm. Für Mitarbeiter will man günstige Kaufkurse von durchschnittlich maximal 18?.
-----------
the harder we fight the higher the wall

08.06.21 09:38
3

40153 Postings, 5615 Tage biergottder größere Block ist weggekauft,

vielleicht hat sich IVU da gleich mit bedient, sehr schön. Jedenfalls denk ich wird man nun schnell wieder über die 18 gehen.  

08.06.21 10:42
12

4058 Postings, 4229 Tage JulietteBUS Ostschweiz setzt auf das IVU.pad

Digitale Workflows von der Planung bis zum Fahrpersonal.

https://www.ivu.de/aktuelles/bus-ostschweiz-setzt-auf-das-ivupad  

09.06.21 09:39

346 Postings, 1794 Tage Dualis_777Der Effecten Spiegel 23/21 schreibt zu

IVU heute gleich zweimal, aber irgendwie sehr merkwürdig:

Zunächst auf Seite 10 unter Verkaufspositionen:

"Bei IVU Traffic (vgl. u.a. 11/23/19: Kurse 7,04/9,26, akt. 17,80; +153/92 %) werden ebenso weiterhin Gewinne sichergestellt (s.S.34)."

Dann auf Seite 34

"Bis zum 31. Juli will der Telematikkonzern IVU Traffic bis zu 50.000 eigene Aktien mit einem Wert von maximal 900 T? zurückkaufen. Das entspricht 0,3 % des Grundkapitals. Damit will der Konzern Vorstandsvergütungen und Mitarbeiterbeteiligungsprogramme bedienen."

Wie das zusammen passen soll erschließt sich mir nicht und wird wohl das Geheimnis der Redakteure des ES bleiben.

Zu beobachten ist auf jeden Fall, dass INIT vom ES immer sehr favorisiert wird, in der aktuellen Ausgabe zwar nicht, aber in letzter Zeit taucht INIT mehrmals bei den sogenannten Börsenfavoriten auf, zuletzt vor eins zwei Wochen mit dem Kursziel 50 Euro.

Ich vermute das Team vom ES 22/2021  ist zu faul,  sich mal richtig mit dem Unternehmen zu befassen, zumal im ES vor einer Woche noch folgendes mit der guten Bewertung (B+) stand:

"IVU Traffic positiver Jahresauftakt; (B+): Mit einem Umsatzplus von 5 % auf 18,3 Mio. ? ist der Telematikkonzern ins Geschäftsjahr 2021 gestartet. Der Ebit-Verlust konnte im 1. Quartal auf ?367
(?682) T? reduziert werden. Und auch unterm Strich dämmte das Unternehmen das Minus von ?1,04 Mio. ? im Vorjahreszeitraum auf ?712 T? ein. Für das Gesamtjahr gibt sich der Vorstand weiterhin
optimistisch und peilt Erlöse von 100 (92) Mio. ? sowie ein leicht verbessertes Betriebsergebnis von 13 (12,8) Mio. ? an. "  

Seite: 1 | ... | 329 | 330 |
| 332 | 333 | ... | 341   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln