finanzen.net

Schaeffler unterbewertet!?

Seite 1 von 241
neuester Beitrag: 18.05.19 10:20
eröffnet am: 24.11.15 13:34 von: MilchKaffee Anzahl Beiträge: 6018
neuester Beitrag: 18.05.19 10:20 von: schuldgeld Leser gesamt: 876937
davon Heute: 600
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
239 | 240 | 241 | 241   

24.11.15 13:34
6

2022 Postings, 3019 Tage MilchKaffeeSchaeffler unterbewertet!?

Aktien im derzeitigen Freefloat: 75 Millionen
+ Aktien nach 6 monatiger Sperrfist: 91 Millionen (ab 09.04.2016)
= gesamter Freefloat: 166 Millionen
Gestamzahlt der Aktien: 666 Millionen

Entsprichtig einem derzeitigen Börsenwert von 9,99 Milliarden.

KGV in etwa 9-10. 10-13% kontiniuierlicher Wachstum in den letzten 5 Jahren pro Jahr. KGV dürfte eher im Doppelten des derzeitigen Bereiches anzusiedeln sein.

Nahezu gesicherte Aufnahme in den SDAX am 21.12.2015

Ziemlich gute Aussichten hier, würde ich sagen.

Erste Kursziele liegen bei 17-18 Euro. Persönlich denke ich eher, dass durchaus höhere Ziele möglich sind.

PS. Die zweite Conti? (Ist mit einem Augenzwinkern zu betrachten). ;)  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
239 | 240 | 241 | 241   
5992 Postings ausgeblendet.

08.05.19 13:42

10 Postings, 11 Tage TraumwandlerGrüß Gott,

habe auch noch einmal nachgelegt.  

08.05.19 19:11
1

3429 Postings, 1074 Tage nba1232Ich habe noch nicht nachgekauft

da ich mir nicht sicher bin ob die Marktteilnehmer den waren Wert dieses Unternhemen erkennen können.

Klar sind die Zahlen rückläufig aber man muss es auch mal in Realation zu der gesammten Autobranche sehen und da hat Schaeffler eine Outperformance !
Der Umsatz ist gestiegen ! trotz Autokriese

Ich bin mir nach den Q1 Zahlen mehr den Je sicher das es für Schaeffler gar keine Probleme geben wird den Umschwung zu überstehen.  

09.05.19 11:03
1

10 Postings, 11 Tage Traumwandlerist halt ein zyklisches Unternehmen

was aber rechtzeitig in Zukunft investiert hat.  Kann mir vorstellen, dass es holprig bleibt, aber langfristig wirds schon werden. Je nachdem, werde ich immer mal wieder etwas nachschießen.  

09.05.19 15:39

876 Postings, 1529 Tage dogtrainLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 10.05.19 13:02
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, vollständige Quellenangabe fehlt

 

 

09.05.19 23:49
2

3429 Postings, 1074 Tage nba1232Gründe warum ich mega long bin

1.  Schaeffler hat eine gute Mischung aus Industrei und Automobil geschäft
beides ist nach wie vor Profitabel , sie machen weniger Gewinne aber dennoch Gewinne !
in einem enorm schelchten Umfeld schafft man positive ergebnisse ! und Wachstum in den neuen Bereichen wie Elektromobilität und auch großes wachstum in der Industreisparte.
2. Schaeffler gehört zum großteil der Schaeffler Holding ! diese wollen aber die ST aktien auch in Vz umwandeln , dazu muss aber der Kurs stimmen und das wird vermutlich erst bei Kursen um die 15 ? passieren ..... daher werden die auch alles dafür tun das der kurs sich irgendwann in die Richtung bewegt ,,, und nicht vergessen ich rede von Milliardären ... Geld ist macht ...
3. Ich finde die Strategie was die Elektromobilität angeht recht schlüssig. Was Kohle bringt wird geamcht wenn es völlig sinlos ist macht man es nicht ( z.b Batterien ) .
Man kauft einge kleine Firmen dazu welche dann das Portfolie gut vergrössern.
4. Solange Schaeffler noch der Familei zu 2/3 oder mehr gehört wird es eine hohe Dividende geben da das das Einkommen der Familie ist ! wie schon angesproechen wollen sie die St aktien in VZ umwanden aber erst wenn der Preis stimmt , solange wird dann aber eine gute und hohe Dividende gezahlt !
5 Die Familie Schaeffler allgemen ist ein guter Grund hier investiert zu sein. nicht weil ich sie toll finde ( was ich abolut nicht mache ! ) aber Geld ist macht , die Besitzer sind Milliardäre ! warum sollten die Pleite gehen ?  Hr Schaeffler ist überall in der Politik und bei anderen großen Firmen ein gernegesehner Gast ...


Der Kurs ist echt kacke , kann man nicht schön reden und ich muss echt sagen das ich es nicht so ganz verstehen kann ! ich hatte schon anfang des Jahres deutlich höhere Ziele da die Ziele 2018 dann doch geschafft wurden und eine Hohe dividende in aussicht gestellt wurde ..
Nunja und nun ist nach wie vor wieder gewinne angesagt , zwar weniger aber immer noch mehr als vermutet wurde ... eine Dividende absolut sicher für das laufende geschäftsjahr , da die Ausgaben nun schon drin sin , man will nun auf Kostendiszipin setzen und Produzieren was bestellt wurde.
keine weuteren großen Zukäufe ..
2020 dann der eigene Elektromotor ! ist doch gut , eigene E Sparte dazu ...
ich versteh die Sorgen , aber sie sind wirklich sehr übertrieben gerade .    

10.05.19 09:15
1

13 Postings, 181 Tage RiseINA Holding

Presse 18.08.2016 "Praktischerweise entsprechen die Schaeffler-Dividenden derzeit etwa dem Zinsaufwand der Holding, weshalb die Conti-Dividenden für die Tilgung eingesetzt werden können. Wenn im November 2022 die letzte Anleihe ausläuft, ist die Holding voraussichtlich schuldenfrei "

Rosenfeld Vertrag läuft bis 30.06.2024

Danach wird er bestimmt weiter die Arbeit für die Familienholding machen.
https://www.northdata.de/...genaurach/Amtsgericht+F%C3%BCrth+HRB+7472

Somit: Dividende stabil, Aktienkurs wird in der Zeit 2022 bis 2024 einmal die Rakete machen. Danach könnte es so laufen wie bei den Haniels wo jetzt Stephan Gemkow arbeitet. Aber der seine Geschichte gehört hier nicht hin.  

10.05.19 10:18
2

27 Postings, 74 Tage schuldgeldMeine Story

sieht so aus:
1. Der Hype ums Elektroauto verpufft schneller, als derzeit erwartet.
2. Neben der noch längst nicht beantworteten Frage, wo die Rohstoffe für die Batterien herkommen sollen, wird vor allem der fehlende Strom ins öffentliche Bewusstsein rücken. Ein Land, das seine Energieversorgung von heute auf morgen abschaltet und gleichzeitig Millionen neuer Verbraucher ans nicht vorhandene Netz anbinden will, handelt fahrlässig.
3. Mit den ersten BlackOuts werden Atomkraftwerke wieder ins Gespräch kommen und mit Hinweis auf die inzwischen sicherere Technik auch gebaut. (was ich begrüße)
4. Währenddessen wird ins öffentliche Bewusstsein gerückt, dass Verbrenner wohl doch nicht so schädlich sind, weil ja auch "weiterentwickelt". Nur so lässt sich der billige "Volkswagen" am Leben erhalten, zum Teil als Erdgasfahrzeug, nachdem auch dem Letzten klargeworden ist, dass Russland nicht der Feind Europas ist).
5. Parallel dazu werden autonome Fahrzeugflotten aufgebaut und als quasi ÖPNV eingeführt. Das individuelle Elektrofahrzeug wird nicht den Verbrenner ablösen, weil das eigentliche Problem der Platzbedarf eines meist stehenden Fahrzeugs ist.
6. Neue Lösungen für den Individualverkehr, in Deutschland meist belächelt, werden das Auto in der Stadt ablösen. (fahre seit über 10 Jahren Segway, ohne irgendein technisches oder anderes Problem und werde mir auch einen Scooter zulegen. Warum denn nicht? Gern auch die Lösung von Schaeffler, die ich genial finde)

Und bei all dem ist Schaeffler mit dabei, je nach Entwicklungsstufe mal mehr bei der einen, dann bei der anderen Aufgabe...
Und ich auch. ;-)  

11.05.19 11:41

876 Postings, 1529 Tage dogtrainZahlen zu Schaeffler

Keine besonderen Vorkommnisse.

Schaeffler hat am 08.05.2019 die Geschäftsergebnisse zum am 31.03.2019 abgelaufenen Quartal offengelegt.
Das Ergebnis je Aktie lag bei 0,311 EUR, nach 0,360 EUR im Vorjahresvergleich.
Beim Umsatz wurden 3,60 Milliarden EUR vermeldet. Im Vorjahreszeitraum betrug der Umsatz des Unternehmens ebenfalls 3,60 Milliarden EUR.
Redaktion finanzen.net  

11.05.19 13:50

36 Postings, 523 Tage Willi Manilli0,311 ???

Laut Q1-Bericht sind es 0,21 ? je Aktie.
Wie kommen die auf 0,311?  

12.05.19 14:02

35 Postings, 3454 Tage BäZoQ1

Wie erwartet wurden die bisherigen Prognosen bestätigt.
Demnach soll es gegen Jahresende besser werde; eine warnende Stimmung wg. evtl. Konjunkturabschwächung
habe ich nicht gesehen.
Es gab dann diese Woche einige positive Analysten-Stimmen, teilweise mit Buy-Empfehlungen.
Angesichts was diese Woche bei den Fahrzeugherstellern (auch Conti) passierte kann man schon von einer
relativen Stärke der Aktie sprechen.

Wie geht es weiter?
Ich bin mir ziemlich sicher dass Trump die Zölle auf Autos machen wird, was den gesamten Sektor nochmals massiv
belasten dürfte. Wie tief dann die Zulieferer absacken kann wohl niemand seriös vorhersagen.

Momentan scheint mir die Schaeffler vernünftig bewertet; Hoffnung auf starke Anstiege habe ich nicht. Sehe wenig Grund
und schon gar keine Eile hier nachzulegen.
 

13.05.19 13:30
sieht danach aus,
aber ich für meinen Teil kaufe nur noch zulieferer , die nichts mit dem Motor zu tun haben.
z.B. Karosserie + bremsen
Ob E-Auto oder konventionell ist dort kein unterschied
Hier erheblich !
in einem E-Auto fallen vom Antrieb her 92% der Lager flach
ein E-Motor hat nur noch 2.

aus ariva:  hier wird im manstream für Verbr- motor hergestellt. NIX Zukunft
Die Schaeffler Gruppe ist ein weltweit führender integrierter Automobil- und Industriezulieferer. Zum Produktportfolio des Unternehmens gehören Präzisionskomponenten und Systeme für Motor, Getriebe und Fahrwerk sowie Wälz- und Gleitlagerlösungen für eine Vielzahl von Industrieanwendungen. Als Zulieferer für die Automobilindustrie bietet Schaeffler unter anderem Ventilspielausgleichselemente, Wälzlagerungen für Motorwellen
 

13.05.19 17:56

183 Postings, 1082 Tage lumbagooNur mal so

Zitat: Yet, the green vehicles that will first populate the world?s largest auto market in the foreseeable future are not EVs, but those with cost-effective technology anchored by 48-volt systems.
http://www.autonewschina.com/en/article.asp?id=18950

PV Sales By Brand Origin
http://c2.gasgoo.com/autonews/moblogo/News/...1725917110132662381.JPG
http://autonews.gasgoo.com/report/70015878.html

Ich warte die " Autozollentscheidung" ab...........  

14.05.19 16:36

12 Postings, 48 Tage qwe123nch _ein_Schr.

"aus ariva:  hier wird im manstream für Verbr- motor hergestellt. NIX Zukunft
Die Schaeffler Gruppe ist ein weltweit führender integrierter Automobil- und Industriezulieferer. Zum Produktportfolio des Unternehmens gehören Präzisionskomponenten und Systeme für Motor, Getriebe und Fahrwerk sowie Wälz- und Gleitlagerlösungen für eine Vielzahl von Industrieanwendungen. Als Zulieferer für die Automobilindustrie bietet Schaeffler unter anderem Ventilspielausgleichselemente, Wälzlagerungen für Motorwellen"

Die Info von Ariva ist ein wenig veraltet. Schäffler macht eigentlich viel mehr, auch im Bereich E-Antrieb, Mechatronik, autonomes Fahren, etc...




 

15.05.19 08:56
2

27 Postings, 74 Tage schuldgeldWann, wenn nicht jetzt?

Ich bin noch nicht sehr lange mit Aktien befasst, habe aber von November bis Januar gekauft, was nicht bei drei auf den Bäumen war. Apple für 130, Conti für 120, Schaeffler für jetzt im gemittelten Schnitt 8,64.
Hier bin ich leider zu früh rein, habe aber eine nicht gerade kleine Position nahe 7,00 abgegriffen.
Das war IMMER sehr mit Überwindung verbunden, weil mir die Erfahrung fehlte, nur wann, bitteschön soll ich kaufen, wenn nicht in solchen Zeiten? Klar wird mir der eine oder andere Wert u.U. verrecken, nur hat der liebe Gott deshalb ja die Diversifikation erfunden.. ;-)
Bin derzeit zu 100% in Aktien investiert und freue mich auf Zeiten, in denen die Zittrigen zurück kommen.
Verkauft wird derzeit nicht eine Aktie. (was keine Empfehlung ist und sich nur an diejenigen richtet, die so ähnlich ticken und sich fragen, ob sie damit allein sind)  

15.05.19 12:59
1

27 Postings, 74 Tage schuldgeldAn ihren Taten sollt ihr sie erkennen

1000Stck zu 6.998 ?, ab ins Körbchen...  

15.05.19 13:18

27 Postings, 74 Tage schuldgeldund ja, jetzt erst sind es 100%

Für die Spitzfindigen musste dieser Nachsatz noch sein....;-)  

15.05.19 20:00
2

55935 Postings, 5491 Tage Anti LemmingTrump verzichtet vorerst auf Autozölle

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...engen-a-1267628.html

US-Präsident Donald Trump wird Insidern zufolge seine Entscheidung über Strafzölle für europäische Autos und Bauteile um bis zu sechs Monate verschieben und diese vom Verlauf der Handelsgespräche mit der EU abhängig machen. Das sagten drei Regierungsmitarbeiter der Nachrichtenagentur Reuters. Auch Bloomberg und der Sender CNBC berichteten über die Entscheidung des US-Präsidenten. Als Grund für die Verschiebung wird angegeben, es solle angesichts des Handelskonflikts mit China vermieden werden, auch in Konflikt mit der EU und Japan zu geraten...  
Angehängte Grafik:
tzhua__w.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
tzhua__w.png

16.05.19 16:14

16070 Postings, 3226 Tage duftpapst2die gute Stimmung

an der Börse hilft heute weder Schaeffler, noch den Autowerten.
Schade, aber auf meinen EK von 8,70 werde ich wohl noch länger warten müssen.
Verkauf im Minus kommt nicht in die Tüte.
Dann kaufe ich eben pö a pö zu .  

16.05.19 18:54

183 Postings, 1082 Tage lumbagooDa wäre es mir fast lieber gewesen,

Trump hätte ab sofort Zölle auf Autoimporte erhoben-die Katz wäre aus dem Sack. So haben wir ein halbes Jahr Lethargie vor uns........  

16.05.19 19:53

13 Postings, 181 Tage RiseUSA 330Mio Bevölkerung

Die USA Zölle sind mir  egal. Die Einwohner zahlen den Zollaufschlag. Inländische Produzenten werden ihre Produkte verteuern.  Die kaufkräftige Einwohnerzahl ist entscheidend.  Beispiel V-Klasse in Hong Kong startet bei 649.000HKG Dollar-71.000 Euro. In Deutschland etwa 38.000 Euro. Trotzdem fahren in Hong Kong genug V-Klassen umher. Die USA ist groß aber man sollte nicht den Rest der 8Mrd. Menschen vergessen. Die USA machen weniger als 5% der Weltbevölkerung aus.  Schaeffler hat die Werke und Kunden weltweit verteilt.
https://www.schaeffler.de/content.schaeffler.de/...t/index.jsp?page=2  

17.05.19 09:56
1

230 Postings, 3329 Tage Orbicularis@schuldgeld

schön zwischen Conti und Schaeffler diversifiziert. bravo  

17.05.19 11:35

27 Postings, 74 Tage schuldgeld@Orbicularis

Ich erkenne Ironie, wenn ich sie sehe! ;-)
Tatsache ist, dass Du recht hast. Nur frage ich mich, was dagegen spricht, meine Depotanteile an Zulieferern zu streuen? Während Conti in den letzten Monaten sehr gut lief, trat Schaeffler auf der Stelle. Wenn beide abdrehen, macht das gegenüber einer dümpelnden Schaeffler genau welchen Unterschied?
Allerdings, und dafür danke ich vielmals, liest du sehr aufmerksam, was ich schreibe. Hier also speziell für Dich: ich halte auch einen nicht kleinen Posten an Gazprom. und, und, und... ;-)
Im Übrigen bin ich tatsächlich vom Nutzen der Diversifikation überzeugt und halte mich möglichst auch daran, erlaube mir aber durchaus auch mal einen Ausreißer, getreu dem Motto "Diversifikation ist etwas für Leute, die nicht wissen, was sie tun. (Buffett) ;-)
Und so Übergewichte ich derzeit tatsächlich die Zulieferer. Meine Wette ist, dass diese wiederkommen.
Und nicht zuletzt: stellt sich Dir eigentlich auch die Frage, warum Schaeffler Anteile an Conti gekauft haben, wo sie doch selbst einen Zulieferer besitzen? ;-)  

17.05.19 14:21

3429 Postings, 1074 Tage nba1232schuldengel

größenwahn der familie schaeffler , fusionswünsche  

18.05.19 10:20

27 Postings, 74 Tage schuldgeldnba1232

Ich bin wahrscheinlich noch nicht lange genug dabei, um auf die Familie Schaeffler sauer sein zu können. Nur kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass die deutsche Neidkultur auch eine Rolle in der öffentlichen Bewertung spielt. Dass ein Banker den CEO gibt, hatte ich für richtig. Das zentrale Problem dieser Tage ist das Geld, sind die Schulden. Diese erfolgreich zu managen ist überlebenswichtig und wahrscheinlich schwieriger, als technologisch voran zu kommen. (was man durch entsprechende Investitionen aber auch nicht aus den Augen verliert). Wenn vor diesem Hintergrund der Standort Vietnam weiter ausgebaut wird, wenn sinnvolle Zukäufe getätigt werden und und und... dann sieht das für mich nach unternehmerischem Handeln aus. Und dass Schaefflers selbst mit dem Kurs zufrieden sind, will mir auch nicht einleuchten. Wass mich anbetrifft, dürfen die gern ihren Größenwahn weiter ausleben... ;-)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
239 | 240 | 241 | 241   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
SAP SE716460
Allianz840400
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BayerBAY001
E.ON SEENAG99
NEL ASAA0B733
CommerzbankCBK100