Wirecard 2014 - 2025

Seite 7100 von 7105
neuester Beitrag: 23.06.21 20:38
eröffnet am: 02.02.19 15:54 von: GipsyKing Anzahl Beiträge: 177618
neuester Beitrag: 23.06.21 20:38 von: butschi Leser gesamt: 34170247
davon Heute: 11316
bewertet mit 188 Sternen

Seite: 1 | ... | 7098 | 7099 |
| 7101 | 7102 | ... | 7105   

03.05.21 13:56
2

20928 Postings, 7161 Tage lehna#74 Naja ulauer

WC war eine Blackbox, Aschheim war zuletzt vor lauter Nebelkerzen kaum noch zu erkennen, da  KPMG die asiatischen Milliarden nicht finden konnte.
Schon vor dem 18.06. hatte Moodys auf Ramsch gepolt, die Bafin filzte Brauns Büro am 05.06. und die FT warnte ja eh schon seit Jahren vor den Luftnummern, die in Asiens Slums aus dem Nichts sprossen.
Ok, ich war auch öfters dabei, weil man immer ein bisschen Bammel hatte, die Rakete zu verpassen.
Schlimm: Kritiker wurden niedergetrampelt, Stops waren was für Nixchecker und manche sind gar mit Krediten rein....





 

03.05.21 14:30
3

2253 Postings, 1030 Tage Freiwald.Trading ist der ehrlichste Beruf den es gibt

Bist du gut, so wird dir gegeben.
Bist du schlecht, so wird dir genommen  

03.05.21 14:35
1

2253 Postings, 1030 Tage Freiwald.Da waren viele Nichtskönner am Werk

Kennen vermutlich nicht mal den Unterschied zwischen Vorzugs- und Stammaktien. Hihi  

03.05.21 14:37
3

20928 Postings, 7161 Tage lehna#77 Freiwald, seh es ähnlich

Der Aktienmarkt ist geil und fantastisch.
Du brauchst nicht wie sonst oft im Leben zu schleimen oder süssholzraspeln.
Du rackerst auf dem selben Feld mit Millionen Mitspielern zu gleichen Bedingungen....  

03.05.21 16:39

2173 Postings, 791 Tage LucasMaat@ lehna

Wo habt ihr gerade eure gewonnenen Gelder, verdient durch eure "Glaskugel", gerade so investiert?
Da ihr ja so vorausschauend und erkennend seid, könnt ihr doch sicher die nächste "Goldgrube" voraussagen.
Denn Wirecard muß für euch ja wirklich eine "Goldgrube" gewesen sein.
Im Gegensatz zu vielen ANDEREN, habt ihr doch sicher richtig Kohle gemacht?
 

03.05.21 17:15

5251 Postings, 4225 Tage SufdlGlaskugel

Wer eine "Glaskugel" benötigt, hat nix verstanden.

Es geht darum Verluste zu begrenzen und Gewinne laufen zu lassen. Sonst nix. Chance ist 50/50 weil nur Long oder Short.

🕯  

03.05.21 17:26

2253 Postings, 1030 Tage Freiwald.Trading basiert im Kern auf Selbstverantwortung

Man kann niemandem die Schuld geben - außer sich selbst

 

03.05.21 17:53

2173 Postings, 791 Tage LucasMaatnur mal so

50/50 klingt richtig gut !  

03.05.21 18:55
1

5251 Postings, 4225 Tage Sufdl50/50 klingt gut &

ist auch gut.

Problem: Verluste werden laufen gelassen (siehe WC Forum) und Gewinne viel zu voreilig realisiert.

Der dümmste Spruch an der Börse: An Gewinnmitnahmen ist noch keiner Pleite gegangen.  

03.05.21 20:10

20928 Postings, 7161 Tage lehna#80 Luma

War seit ca 2016 oft in WC investiert, insgesamt wahrscheinlich mit plus aus der Nummer rausgekommen- zu faul zum nachrechnen.
In Aktien geh ich nie short, damit wär ja hier ordentlich Kohle zu machen gewesen.
Als Investor/ Finanzjongleur konnte man sich dem Hype natürlich nicht entziehn, da ja WC hier auf Ariva jahrelang der absolute Klickkönig war.
Damit stimmt die These wieder mal:
Wenn im Netz ein Papier zu sehr hochgejubelt wird, Griffel weg und wenn, dann nur mit stop oder Kneifzange anpacken...

 

03.05.21 20:41
2

319 Postings, 320 Tage tire3000Knollenbauer

Boah, was bist Du denn für ne Type?
Biste von Ey oder Bafin?

Kann Dir doch shietegal sein, was sein wird.

Wenn Du das Versagen von EY und Bafin gut findest, ist doch knorke. Ebenso, dass aus Deiner Sicht nur die Betrogenen Fehler gemacht haben und dumm sind und neben den Verlusten eigentlich noch weitere Strafe zahlen müssten...alles verstanden,  alles tacco. Sehen ja Deine Freunde hier ebenso.

Aber war jeden Tag? Warum immer wieder?

Lass doch alle so handeln, wie Sie handeln wollen.

Umso besser für Dich, denn wenn die Betrogenen klagen und (aus Deiner Sicht berechtigt) verlieren, sind Sie nochmals Geld los.

Das muss doch für Dich Freude genug sein,  oder nicht?  

04.05.21 18:18
2

79 Postings, 65 Tage KnillenhauerWas ein geiler Tag

und das ist auch genau das, was solche Leute wie tire3000 einfach nicht kapieren wollen:

Heute war/ist wieder so ein Tag, um richtig Kohle zu machen!

Man kann natürlich auch endlos darüber schwadronieren, sinnlos die Hoffnung mit Zeit und Geld zu füttern.

 

05.05.21 20:47

2253 Postings, 1030 Tage Freiwald.Stimmt genau

Auch das Freiwaldsche Musterdepot erklimmt ein neues Allzeithoch
Und alles ohne hirnlose Zockereien  

05.05.21 20:52
3

319 Postings, 320 Tage tire3000Knollenbauer

Am Ende kann es Dir egal sein, oder?

Freut mich, dass Du gute Geschäfte machst.

Könnte nie so sein, dass ich mich so über Schaden von anderen Menschen freue.

Aber da bist Du ja nicht alleine hier....  

05.05.21 21:17
1

79 Postings, 65 Tage KnillenhauerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.05.21 11:02
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 6 Stunden
Kommentar: Beleidigung

 

 

05.05.21 21:35

91 Postings, 180 Tage ulauerBraun II

Warum schiebt er nicht alles Marsalek in die Schuhe? Würde sich ja anbieten.  

06.05.21 09:25
4

319 Postings, 320 Tage tire3000Knollenbauer

Die meisten haben weder gepusht noch sonst was sondern sind abgezogen worden(unter anderem ich).

Und unterm Strich beleidigt undcverhöhnt ihr diese Menschen seit 1 Jahr.


 

06.05.21 09:29

91 Postings, 180 Tage ulauerHandelsblatt

Schaut euch mal den heutigen Handelsblatt-Artikel an. Nimmt Bezug auf Anlegermöglichkeiten gegen EY. Darf ich hier leider nicht verlinken.  

06.05.21 11:38
2

20928 Postings, 7161 Tage lehna#93 Man, man, tire

Das hier war ein reiner Pusherthread bis zum 18.06.
Dagegen ist  im Grunde nix einzuwenden, weil man ja seine Papiere abheben sehn will.
Das niedertrampeln und aussperren von kritischen Stimmen war allerdings schon total überspannt und exzessiv. Hab das auf Ariva so noch nie erlebt.
Zum Glück konnte man die Perle drüben bei Borsa kritisch betrachten, obwohl man da auch von  chronischen Bullen verfolgt und verarscht wurde...


 

12.05.21 17:24
1

14 Postings, 478 Tage wayp04Kaufangebot für Schadensersatzansprüche

Hatte heute bei meiner Bank ein Schreiben von Springtime Private Equity GmbH im Postfach, die die Ansprüche für bis zu 10% der Summe abkaufen würden. Ist sowas seriös? Sollte man sich lieber der Sammelklage von LitFin anschließen? Hatte das Geld eigentlich bereits abgeschrieben, daher bin ich hiervon ein wenig überrascht.  

12.05.21 18:07

1208 Postings, 1173 Tage crossoverone@wayp04

setz Dich doch bzgl. des Schreibens mal mit deiner Bank
auseinander und eruiere mal hinsichtlich der Seriosität
von Springtime in punkto der 10 % der Summe, was sie für
deine Shares bezahlen wollen.
Man wüsste dann jedenfalls um einiges mehr bzw. ob etwas an
der Sache dran ist oder nicht.
Ich will nicht Besserwisserisch sein, denke aber, dass am Ende wohl
ein Vergleich vereinbart wird und wohl auch nicht mehr dabei heraus
kommen wird, weil wiederum zu viele sich dabei noch ein Stück vom
Kuchen abhaben wollen. M. M.  

12.05.21 22:03

71 Postings, 236 Tage KingO.TheWastelan.wayp04:

Deine Bank leitet als verwahrende Stelle lediglich dieses Angebot an dich weiter, ob das seriös ist wird sie dir möglicherweise gar nicht sagen können. Hast du einen Anwalt eingeschaltet, der dir vielleicht mehr sagen könnte?  

12.05.21 22:08
1

71 Postings, 236 Tage KingO.TheWastelan.Schade..

In den AGB`s haben sie wohl formuliert,
dass sie bei nicht werthaltiger  Forderung das Ganze auch rückabwickeln können.

Ein Trauerspiel, jeden Betroffenen viel Kraft und zukünftig gutes Gelingen.  

13.05.21 11:36
4

5536 Postings, 5425 Tage brokersteveSDK mit LitFin und Pinson Mason ist das beste ange

Die beste aktuelle Möglichkeit ist mit dem sdk und LitFin als PKF und Pinson mason als Rechtsanwaltskanzlei.

Ich habe mich angeschlossen, das Risiko wurde durch Hinterlegung von Sicherheiten extrem minimiert.
Wenn genügend mitmachen, wovon ich ausgehe, dann ist es null.

Es werden wohl 500 Mio zusammenkommen, 300 Mio wurden bereits Ende März erreicht.


Finanzierungsvolumen für die Sammelklage von LitFin erreicht
Sehr geehrte Damen und Herren,
nachfolgend erhalten Sie weitere wichtige Informationen zum Verfahren Wirecard. LitFin hat eine Pressemitteilung veröffentlicht. Diese ist u.a. unter https://www.wirecardclaim.com/wirecard-news/...arantiert-finanzierung abrufbar.
Finanzierungsvolumen von 300 Mio. Euro erreicht
LitFin hat demnach bekannt gegeben, dass das von LitFin festgesetzte benötigte Mindestvolumen an Ersatzansprüchen geschädigter Wirecard-Anleger (300 Mio. Euro) auf Basis vorläufiger Zahlen erreicht wurde. Die von LitFin gesetzte Finanzierungsbedingung wurde somit erreicht und die Finanzierung der rechtlichen Prüfung und Geltendmachung der Ersatzansprüche gegen Wirecard, den Abschlussprüfer EY und andere mögliche Beklagte ist sichergestellt.
Die Prozesskanzlei Pinsent Masons wird in den kommenden Monaten die Einzelfallprüfung vornehmen. Die Prüfung aller Fälle wird voraussichtlich bis zum Ende des dritten Quartals 2021 andauern. Wir bitten Sie, aus prozessökonomischen Gründen von Sachstandsanfragen abzusehen.

Geschädigte Aktionäre können nach wie vor an der von LitFin finanzierten Sammelklage teilnehmen. Da das Mindestfinanzierungsvolumen bereits überschritten wurde, ändern sich aber ab dem 01.05.2021 die Finanzierungskonditionen. Alle neuen Finanzierungsverträge, die erst ab dem 01.05.2021 geschlossen werden, sehen eine Erfolgsbeteiligung für LitFin in Höhe von 26-30% vor. Die Erfolgsbeteiligung für LitFin erhöht sich daher um 2 Prozentpunkte bei Abschluss des Finanzierungsvertrags ab dem 01.05.2021

Das Treuhandkonto wird durch die Rechtsanwaltskanzlei bpv Braun Partners, vertreten durch Herrn Rechtsanwalt Arthur Braun, M.A. (http://www.bpv- bp.com/de/unser-team/arthur-braun), geführt werden. Auf das Treuhandkonto werden Teile der von Ihnen an den Dienstleister Investor Rights gezahlten Gebühren hinterlegt. Unseren Berechnungen zufolge erwarten wir, dass je nach Anzahl der an der prozessfinanzierten Klage teilnehmenden Wirecard-Geschädigten folgende Summe auf dem Treuhandkonto hinterlegt werden wird:

Die auf dem Treuhandkonto zu hinterlegenden Gelder würden unserer Einschätzung nach also ausreichen, sofern sich rund 12.800 Wirecard-Geschädigte der prozessfinanzierten Sammelklage anschließen. Aktuell haben sich bei der SdK rund 22.600 geschädigte Wirecard-Anleger registriert. Wir gehen daher davon aus, dass gute Chancen bestehen, die benötigte Anzahl an Teilnehmern für die prozess- finanzierte Sammelklage zu erreichen.

 

Seite: 1 | ... | 7098 | 7099 |
| 7101 | 7102 | ... | 7105   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln