TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Seite 1 von 551
neuester Beitrag: 27.02.21 20:15
eröffnet am: 23.11.06 19:09 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 13766
neuester Beitrag: 27.02.21 20:15 von: Hölli Leser gesamt: 2181554
davon Heute: 663
bewertet mit 46 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
549 | 550 | 551 | 551   

23.11.06 19:09
46

11341 Postings, 6255 Tage fuzzi08TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Vorab einige Worte pro domo:
Mein alter TUI-Thread (Titel: TUI) funktioniert nicht mehr. Auf Schreibversuche
erfolgt der Hinweis (in Rot), daß ich in einem "verbotenen Forum" schreibe - was immer das auch heißen mag. Anfragen an ARIVA wurden bis jetzt nicht beantwor-
tet. Wozu sich lange rumärgern - schneller kommt man mit einem neuen Thread
zum Ziel. Schade um den alten Thread, der für viele eine Hilfestellung geboten, zuletzt durch notorische Stänkerer aber doch arg gelitten hat.
Also: auf ein Neues.
Ich begrüße alle, die sich im alten Thread konstruktiv am Dialog beteiligt haben,
oder beteiligen wollen - auch wenn sie konträre Meinungen vertreten.

Wie der Titel schon andeutet, geht es um die Perspektiven des Unternehmens im kommenden Jahr, 2007. Da dürfte nämlich entscheiden, wohin im wahrsten Sinne
die Reise geht: kommt die Erholung - wofür es jetzt schon Anzeichen gibt; oder
kommt eine Zerschlagung, wofür vieles spricht?

Zur Aktie: der Kurs schmiert wieder ab. Einerseits durch die laufenden Abstufun-
gen, andererseits wegen der speziellen Situation zum Jahresende, wo schlechte
Performer eher wieder gegeben werden, da sie kein Fondsmanager zum Ultimo im
Portefeuille haben will. Und last but not least ist da der heißgelaufene Dax, der
vielen zur Vorsicht rät; da versuchen viele Marktteilnehmer, durch Stockpicking
Risikominimierung zu betreiben.

Wie auch immer: Fundamentales spielt in solchen Fällen keine bzw. nur eine unter-
geordnete Rolle. Ich habe mir deshalb eine Deadline gesetzt, die ich aktuell an das Tief, das vor 5 Handelstagen erreicht wurde, angepaßt habe: 5,90 EURO.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
549 | 550 | 551 | 551   
13740 Postings ausgeblendet.

25.02.21 13:35

1241 Postings, 1935 Tage Trader1728@Weltenbummler

Wer sind wir?
Du und deine imaginären Traderkumpels?
 

25.02.21 13:41

1126 Postings, 198 Tage Adhoc2020Kindergarten

Warum regt man sich auf weil jemand Leerverkauft oder Short geht? Jeder wie er meint.
Die Erholung läuft doch super seit Wochen/Monaten. Kleinere Korrekturen/Gewinnmitnahmen sind doch völlig normal.  

25.02.21 14:06

3483 Postings, 2211 Tage Eugleno@Adhoc

Was du schreibst ist doch nicht das Thema.
Logisch, ich verkaufe auch immer ganz genau zum Hoch. Was denn sonst?  

25.02.21 17:55
1

268 Postings, 6119 Tage Chico79NTV

Das ist der Grund wieso so einige Werte total Überbewertet sind.

Hier ist eine Menge Taschengeld von Klein und Jung Aktionären unterwegs.

https://www.n-tv.de/22386154

Die Gefahren werden zur Zeit extrem unterschätzt. Die Blase Blase wird platzen, dank steigt die Nervosität.
Kein normaler Börsianer der bei gesundem Menschenverstand ist würde jetzt bei den Kursen in TUI ein Langzeitinvest sehen.  Für "Zocker" ist TUI ein gefundenen Fressen. Ob der Kurs fällt oder steigt hier kann man ordentliche Gewinne in beiden Richtigungen generieren.
Aber halt nur als "Zock".
Fundermental ist der Wert überbewertet und das kann sich jeder an 2 Händen ausrechnen.

Früher hat man von stupid german money bei den Hotstock Werten gesprochen,  bei TUI und der ganzen Touristikbranche würde ich eher von stupid young money sprechen.  

25.02.21 19:19
1

1241 Postings, 1935 Tage Trader1728Heute

eine Korrektur aufgrund kleiner Marktturbulenzen. Gesund. Einmal nachlegen und den nächste Anstieg bis 6? erfolgreich bestreiten.  

25.02.21 22:46

1614 Postings, 259 Tage ProBoykleine Marktturbulenzen

das sind wohl eher große, und TUI gibt auch nach weil Carnival wieder den Start der Kreuzfahrtschiffe verschiebt.  

26.02.21 08:33
1

1241 Postings, 1935 Tage Trader1728Keine Panik

Das sind nur die nervösen Händchen. Griechenland, Zypern und Österreich wollen bald Reisen erlauben. Mallorca und Co werden folgen. Es wird Zeit, dass Deutschland den Lockdown beendet und uns normal leben lässt.  

26.02.21 10:26

761 Postings, 2895 Tage cash-money-brotherHeute ist Freitag

Nicht den Absprung verpassen, wenn zum WE glatt gestellt wird.
Oder wer möchte gerne von Bad News überrascht werden und nicht handeln können ?  

26.02.21 10:59

37 Postings, 1531 Tage Jupp007Sommererwartungen

Es wird von dem Urlaubsboom im Sommer gesprochen. Dieser "Boom" soll 80% vom Sommerumsatz 2019 erreichen. Damals wurde im Sommerquartal (Q4) knapp 500 Mio Gewinn gemacht. Das ist traditionell das starke Quartal von TUI. Sehr positiv gerechnet, gehe ich bei erhöhter Marge von dem doppelten Gewinn für Q4 2021 aus (1 Mrd).

Demgegenüber stehen Verluste aus dem ersten Quartal von 800 Mio. Außerdem ist es schwer vorstellbar, dass in Q2 viel besser lief. Über Ostern (Q3) rechne ich ebenfalls mit Verlusten. Vielleicht sind es dann nur noch 400 Mio. Das wäre schon positiv, da in 2019 unter normalen Bedingungen nur ca. 50 Mio Gewinn gemacht werden konnten.

Meine Prognose für das Geschäftsjahr 2020/21 lautet daher: Q1 -800 Mio, Q2 -800 Mio, Q3 -400 Mio, Q4 +1.000 Mio
Für das Gesamtjahr ergibt sich ein Verlust von "nur" bzw. "gewaltigen" (je nach Betrachter) 1,0 Mrd.

Für 2022 spielen sicher noch ganz andere Einflussfaktoren eine Rolle, wie z.B. Arbeitslosigkeit/Konsumlaune und Wettbewerbsdruck. Dafür gibt es noch keine belastbaren Faktoren.
Aber für 2020 denke ich, kann man eine Prognose wagen.  

Wie seht Ihr das zu erwartende Ergebnis?  

26.02.21 11:16

1241 Postings, 1935 Tage Trader1728Hier

wird vor dem Wochenende nichts glatt gestellt. Montag geht es weiter up. Und bad News kommen auch nicht. Hört auf die Leute zu verunsichern. Stellt lieber eure Put-Positionen glatt.  

26.02.21 11:16
1

37 Postings, 1531 Tage Jupp007Weiterer Verkauf

Interessant: Der TUI-Chef Friedrich Joussen hat privat schon wieder für fast 1 Mio Aktien verkauft.
Zum 3. Mal innerhalb der letzten 3 Monate.  

26.02.21 11:47

382 Postings, 1201 Tage Polequackkein Wunder

Der weiß wie es um den Betrieb steht und das er so viel Geld pro Aktie so schnell nicht mehr wieder kriegt. Total hochgezockt die Aktie  nur weil ein par Engländer Urlaub gebucht haben. TUI wird meiner Meinung nach dieses Jahr noch massiv rote Zahlen schreiben frühestens 22 wird es besser und bis dahin gibt es bestimmt  noch Gelegenheit hier richtig günstig rein zu kommen.  

26.02.21 11:49

307 Postings, 409 Tage LannigstaBis zum Sommer ist noch lange hin

Auch wenn der Sommer 2021 halbwegs die riesigen Erwartungen erfüllt wird ein großer Verlust stehen bleiben.
Wir haben nun noch den März, April und Mai vor uns in denen es kaum zählbare und rentable Umsätze geben dürfte.
Zudem werden wohl auch Reisebüros in dem Zeitraum wieder öffnen dürfen. Das bedeutet dann auch steigende Kosten.
Laut EU ist das Ziel einen einheitlichen Impfpass bis zum Sommer bereitzustellen. Der Sommer beginnt für mich ab Juni, bei uns in
Deutschland durch die Ferien eher ab Juli.
Laut dem Beitrag buchen selbst die Engländer noch kaum für den Juni ihren Urlaub.
https://www.travelbook.de/news/beliebte-reiseziele-englaender-sommer
Das wäre noch ein weiterer schwacher Monat.
Bei den zu erwartenden Buchungen ist auch nicht immer gleich Ertrag dabei. TUI hat vermutlich noch eine verdammt hohe Anzahl an Gutscheinen offen. Der Boss räumte dies auch ein: "Derzeit sind noch zahlreiche Gutscheine im Umlauf"
Das heißt die Kosten für TUI entstehen, aber es kommt kein Geld dafür in die Kasse.
https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/...ckten-koffern/26896110.html

Es stehen also mindestens noch 3 schwache Monate vor der Tür. Eventuell sogar noch 4.
Der Ausblick von England war ja der best case. Zweifel scheinen dort zu bestehen sonst wären die Buchungszahlen für den Juni vermutlich höher. In Deutschland erfahren wir hoffentlich am 3.3 ein bisschen mehr.
Ich gehe  stark davon aus das Inlandsurlaub ab spätestens Mai wieder möglich sein wird. Ob TUI daran aber Geld verdient wage ich zu bezweifeln. Auch hier werden die Kosten und der Nutzen nicht im Verhältnis stehen.
Es wird sicherlich auch Leute geben die nach Spanien etc.fliegen werden und sich danach in Quarantäne begeben. Es wird zu Reiselockerungen kommen bzw.Einreiseverbote werden fallen. Aber die breite Masse wird wohl erst fliegen, sobald es ohne Einschränkungen bei der Rückkehr möglich ist.
Zudem hat Carnival seinen Stillstand erneut verlängert. Also auch der Rest der Welt ist noch nicht weiter als Europa beim Thema Urlaub.
Meinen Carnival Turbo habe ich deshalb erstmal verkauft und hoffe in den nächsten Monaten tiefer einsteigen zu können.

Bei TUI werde ich wegen der genannten Gründe an der Seitenlinie warten. Vor 2 Wochen war der Kurs noch unter 4 Euro.
Der rasante Anstieg in dieser Woche ist in meinen Augen nicht nachhaltig zu begründen da weitere schwache Monate warten.
Glückwünsch natürlich an diejenigen die die Gewinne bereits mitgenommen haben. Euer Mut wurde belohnt.

 

26.02.21 11:57

761 Postings, 2895 Tage cash-money-brother@ Trader

Die Wette halte ich dagegen!

Über das WE ohne Handlungsoptionen wollen viele so ein heisses Eisen nicht im Depot haben. Stell du mal lieber deine Calls glatt. Auf die Spaßbremsen aus dem Kanzleramt war bisher immer Verlass und das Thema der Mutationen kann jederzeit zu unvergesehen Entwicklungen führen und dann noch die allgemeine latente Crashgefahr, dann viel Spaß hier...  

26.02.21 11:59

382 Postings, 1201 Tage Polequack@lanningsta

Sehe es fast genauso zu erwähnen ist nur noch das dann wieder die Traditionell schlechte Winterzeit anfängt. Evt. Könnte die allerdings besser bei Fernresen in Warme Länder ausfallen wenn bis dahin Reisen wieder unbeschränkt möglich ist. Nachholbedarf  

26.02.21 13:32
3

2115 Postings, 2281 Tage EtelsenPredatorcash-money

Alle Verheirateten haben mindestens eine Mutation hinter sich...:-))  

26.02.21 18:16

268 Postings, 6119 Tage Chico79Nebelbombenwerfer

Unser Nebelbombenwerfer hat heute mal wieder wild um sich her geschmissen. Fundamental war nichts sachliches dabei.
Das Thema Gutscheine ist auch so ein Thema, das wird TUI eine Menge Geld kosten.
Ein Service wird geboten, dieser wird mit Gutscheinen bezahlt und dessen Geld ist schon längst ausgegeben um Betriebskosten abzudecken.
Wunderbar...
und wer möchte schon einen Strandurlaub buchen und diesen mit Maske verbringen. Ein paar Hardcore Urlauber wird es geben, das ist aber nur eine Hand voll.
Am Inlandsurlaub wird TUI so gut wie gar nichts verdienen.
Das halbe Geschäftsjahr ist bald um und TUI konnte so gut wie keinen Umsatz generieren.
Privilegien wird es für Geimpfte nicht geben, zumindest nicht im Sommer 2021.
 

26.02.21 19:06

485 Postings, 687 Tage Anderbrueggein der PLATOW-Börse wird

TUI zum Kauf empfohlen. Bei Rücksetzer auf 4,70 Euro einsteigen, heißt es da. Kostensenkungen und Wiederaufnahme der Urlaubsbuchungen soll TUI noch in diesem Jahr in die Gewinnzone zurückführen, heißt es dort weiter  

26.02.21 19:18

485 Postings, 687 Tage AnderbrueggeUnd hier noch mal ein Bericht der Mut macht !!

26.02.21 19:25

1241 Postings, 1935 Tage Trader1728Chico

was bringst du denn fundamentales mit? Die Schulden?
Nochmal, lass die investierten und interessierten investieren und zieh weiter. Schreib was zu den Aktien die du hast.  

26.02.21 20:35

761 Postings, 2895 Tage cash-money-brotherDividende

Früher gab es hier 4-5 Prozent. Jetzt erst wieder, wenn der Bund ausgezahlt wurde. Wieviele Jahre das dauert, kann sich jeder selbst ausrechnen...  

27.02.21 19:59

76 Postings, 51 Tage GirlNever TUI

Ich lasse definitiv meine Finger von TUI, denn ich mache es genauso wie CEO Friedrich-Peter Joussen.
Der CEO hat erneute Insiderverkäufe gemacht und Aktien im Volumen von 415 000 Euro verkauft. Die Firma steckt doch bis zur Haarwurzel in Schulden und die Aktie ist viel zu teuer.
Die KE diente nicht zur Investition in die Zukunft sondern zur  Schuldentilgung. Dann noch die Staatsknete und die Politdödelköpfe, die jetzt drinsitzen.
Mein Geld stecke ich in value und/oder growth Aktien, aber niemals in eine marode Firma wie TUI.  
Nehmt euch doch den CEO zum Vorbild und verkauft die Aktien.


 

27.02.21 20:15

2 Postings, 4 Tage Hölliist das Neid ?

Ich rechne mir was anderes aus: Einstieg unter 4 Euro, macht >25% in 4 Wochen. Da kann mir die Dividende gestohlen bleiben ;-)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
549 | 550 | 551 | 551   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln