finanzen.net

INJEX AG - Come-back zum Weltmarktführer

Seite 9 von 679
neuester Beitrag: 25.10.17 15:06
eröffnet am: 15.10.11 12:38 von: Archon Anzahl Beiträge: 16970
neuester Beitrag: 25.10.17 15:06 von: Zupetta Leser gesamt: 1171583
davon Heute: 25
bewertet mit 63 Sternen

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 679   

08.11.11 15:43

2494 Postings, 3487 Tage ArchonAll right,

dann fehlt wohl noch ein "Pharma" werd schauen, dass ich das noch in den Threadnamen einfügen lassen kann!  

08.11.11 15:53

4004 Postings, 4095 Tage salzburger76Warum wird hier von Xetra gesprochen?

Der bei der Ausübung der jeweiligen Option für eine Stückaktie der Gesellschaft zu entrichtende Preis (Ausübungspreis) beträgt EUR 3,20. Eine Option kann nur ausgeübt werden, wenn der durchschnittliche Börsenkurs der Paketeria-Aktie in der Schlussauktion des XETRA-Handelssystems der Deutschen Börse AG an den letzten zehn Tagen vor der Ausübung um mindestens 10 v. H. über dem ebenso bestimmten durchschnittlichen Börsenkurs der Paketeria-Aktie an den zehn Tagen nach Ausgabe der jeweiligen Option liegt. Diese Regelungen stellen sicher, dass die Berechtigten an der sich im Aktienkurs widerspiegelnden Steigerung des Unternehmenswerts partizipieren können und damit die entsprechenden Anreiz- und Motivationswirkungen erzielt werden.


Heißt das es wird wieder der Xetra Handel eingeführt?  

08.11.11 16:03

2494 Postings, 3487 Tage ArchonKann

ich dir nicht genau sagen, aber der neue elektronische Parketthandel in Frankfurt wird als XETRA2 bezeichnet, daher könnte auch der hier gemeint sein!  

08.11.11 16:11

4004 Postings, 4095 Tage salzburger76Vielleicht

könnte die Frage jemand bei XING stellen. Bin dort nicht registriert.

Wäre auf alle Fälle interessant zu wissen, ob man einen aktiven Xetra Handel mit designated sponsor anstrebt.

Ebenso eine eventuelles verlasen des open markt.

Dies würde auch eine andere Schickt von Anlegern anlocken!  

08.11.11 17:13

2494 Postings, 3487 Tage ArchonEs

werden im Moment keine Fragen mehr beantwortet, wollten wir via Mail auch schon in Erfahrung bringen mit dem Verlassen des Open Market!

Die Antworten gibts auf der HV!

So lange ists nicht mehr hin...

Grüße  

08.11.11 19:04
1

2494 Postings, 3487 Tage ArchonXING:

Die Tagesordnung wurde im eBundesanzeiger veröffentlicht. Die HV findet am 16. Dezember in unseren Räumen in Berlin statt.

In der Zwischenzeit bis zur HV werden wir noch einige weitere Veröffentlichungen als Corporate News machen,und damit die Aktionäre bestmöglich und offen in Kenntnis zum Status und neuen Abschlüssen setzen.

Diese Woche soll noch die Corporate News folgen, die Auskünfte zum aktuellen Status gibt und auch die Regelungen zwischen der MMB und Injex Pharma zum Übergang der exklusiven Verträge etc. darlegt.

Die Investor Relations und PR Tätigkeit wird jetzt kurzfristig auch immer zusätzlich in Englisch erfolgen und auch international ausgelegt.

Zur unglaublichen Bankengeschichte mit den genannten Volksbanken und der GenoConsult wird hier kurzfristig auch weiter berichtet.

Einen schönen Abend aus Berlin  

09.11.11 10:55
1

524 Postings, 4497 Tage NervBär007DGAP News

Paketeria AG - Die INJEX Pharma GmbH und MMB Medical Marketing Berlin GmbH unterzeichnen einen Asset- Kaufvertrag in Ergänzung zur geplanten Übernahme aller Anteile an der INJEX Pharma GmbH durch die Paketeria AG

 

http://www.dgap.de/news/corporate/...ie-paketeria-ag_42269_693913.htm

 

09.11.11 18:24
1

133 Postings, 3161 Tage Theologe6,2 Milliarden $

 

Was für ein gigantischer Zukunftsmarkt - und die Patente sind Millionen wert.

Needle-free delivery market to double in 5 years, analyst says            

Here's more evidence the future of drug delivery involves tossing those old-fashioned, barbaric needles. In-PharmaTechnologist  reports on author Mary Anne Crandall's new report that predicts  needle-free drug-delivery devices will double in value over the next 5  years, from $3.6 billion to $6.2 billion by 2016. Remember those Star Trek hyposprays [1]  that were once science fiction? Well, we're getting closer to that  futuristic world, with meds released through bursts of pressurized  liquid through a device placed against the skin.

As we've reported before [2],  needle-stick injuries are an increasing concern among healthcare  workers and those who choose to self-administer drugs, so jet injectors  are going to become even more popular.

"Needle-free jet injection devices can and should play a major role  in solving the problems of needle-stick injuries and needle phobia in  the United States," Crandall writes. Among the drawbacks are an  inability of jet injectors to deliver small quantities of drugs and  prohibitive costs for developing countries.

- read the whole story [3] in In-PharmaTechnologist

 

 

09.11.11 18:25
1

133 Postings, 3161 Tage TheologeNeedle-free jet injection should play a major role

 

in-PharmaTechnologist.com Breaking News on Pharmaceutical Technology                                                                                                                                                                                                                                                                   Needle-free drug delivery is the wave of the future, says Kalorama  
By Natalie Morrison, 23-Aug-2011

Related topics: Drug delivery systems, Packaging machinery & supplies, Packaging

The worldwide market for needle-free drug delivery will double in value  over the next five years, according to new market research by Kalorama.

 

In a report titled Needle-Free Drug Delivery Markets, author Mary Anne  Crandall predicts the increasingly popular delivery method’s benefits,  such as ease of use, safety, and cost, will see the market soar from its  $3.6bn (€2.5bn) value now to $6.2bn in 2016.

The figures are based on a compound annual growth rate of 15.1 per cent for 2011-2016.

And Crandall said the boom in trade could be largely down to the  development of needle-free jet injectors; devices which release  medication through a burst of pressured liquid or powder through a  nozzle against the patients’ skin.

She wrote: “Needle-free jet injection devices can and should play a  major role in solving the problems of needle-stick injuries and needle  phobia in the United States.”

Crandall also suggests that jet injectors such as Bioject’s Biojector  2000, Vitajet’s Vitajet 3 device, PowderMed’s PowderJect, and Zogenix’s  DosePro, could benefit from the shift towards self-administration of  parenteral drugs.

Mountains to climb

However, Crandall acknowledges several potential issues that manufacturers should keep in mind.

Firstly, jet injectors are unable to efficiently administer drugs into  the intramuscular compartment. Meaning that drugs delivered using such  systems need to be given in larger quantities.

Needle-free technology could also be a solution to the dangers of needle  stick injury in the third world, wh

 

09.11.11 18:48
2

133 Postings, 3161 Tage TheologeINJEX AG

Wo denn ? Werden doch erhebliche Sachwerte eingebracht außerdem    Ausgabebetrag 3,20 € - und es zeichnet zu 100 % die MMB GmbH ! Also wer  keine Aktien hat muss diese über die Börse erwerben. Die Kapitalerhöhung  wird unter Ausschluß der Aktionäre geschehen. Warum sollte man zu 2,50 €  verkaufen wenn die Aktien zu 3,20 € durch die MMB GmbH gezeichnet  werden und damit 4,5 Millionen Euro erlöst werden.

Die INJEX AG  verfügt ja danach auch über erhebliche Cashreserven ...... ! Von wegen  Verwässerung - das ist sogst eine sehr GUTE Lösung !

2,75 Millionen Aktien nach der Umsetzung ist ein Witz .............. ! 

Aber man kann ja die Aktie shorten wer der Meinung ist das die Bewertung zu HOCH erscheint !

 

 

„(1)  Das Grundkapital der Gesellschaft wird um EUR 1.407.278,00 durch  Ausgabe von 1.407.278 neuen auf den Inhaber lautenden Stückaktien gegen  Sacheinlagen erhöht. Die neuen Aktien sind ab dem 01. Januar 2011 an  gewinnberechtigt. Sie werden zum Betrag von je EUR 3,20 pro Aktie, mithin zu einem Gesamtausgabebetrag von EUR 4.503.289,60 ausgegeben

(2) Das gesetzliche Bezugsrecht der Aktionäre wird ausgeschlossen. Zur Zeichnung der 1.407.278 neuen Aktien wird zugelassen:

Die  Medical Marketing Berlin GmbH, mit Sitz in Berlin, eingetragen im  Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg unter                                HRB 122997 B.                              

 

10.11.11 11:39
1

2494 Postings, 3487 Tage ArchonXING Stellungnahme

Re^24: Wann kommen die Planzahlen?
Guten Morgen,

habe einige Emails zum Thema Kapitalerhöhung und Verwässerung erhalten.

Das eigentlich „ neue Leben „ der Paketeria AG, die bis dato ohne Mitarbeiter, ohne Geschäftseinrichtung, ohne „ Zuhause , verarmt ohne Geld„ war( aber immerhin Schuldenfrei ist ), fängt tatsächlich erst wieder am 1. Dezember an, wenn die MMB ( bis auf die Beteiligung ) alle Mitarbeiter und Assets in die INJEX PHARMA GmbH überträgt.

Mit dieser Maßnahme und der finalen Einbringung der 100 % an der Injex Pharma GmbH ist tatsächlich erst eine Bewertung der Aktie möglich und das auf Basis der neuen Aktienzahl.

Jeder Aktionär muss für sich entscheiden, ob er in eine Aktie einsteigt, aussteigt oder weiter investiert bleibt.

Es zählen Zahlen, die realisiert werden und ein Blick ins Umfeld ähnlicher Technologien im weltweiten Markt sollte auch nicht fehlen.

Mit der Umbenennung des Unternehmens ist auch eine internationale Investor Relations wieder gegeben und man kann die neue INJEX Pharma AG dann wieder im nadelfreien Technologie Bereich auch auf Investorenseite besser präsentieren.

Hier mal ein durchaus interessanter Wert:

" Echo Therapeutics Announces Third Quarter 2011 Financial Results
Company Continues Steady Progress Toward its Clinical and Operational Objectives"

"PHILADELPHIA, Nov. 8, 2011 /PRNewswire/ -- Echo Therapeutics, Inc. (Nasdaq: ECTE), a company developing the Symphony® tCGM System as a non-invasive, wireless, transdermal continuous glucose monitoring (tCGM) system and the Prelude® SkinPrep System for transdermal drug delivery, announced results for the third quarter and nine months ended September 30, 2011. Echo's Quarterly Report on Form 10-Q is available through Echo's website at http://www.echotx.com."

"Financial Results for the Nine Months Ended September 30, 2011

For the nine months ended September 30, 2011, Echo reported approximately $344,000 in total revenues compared to $325,000 in total revenues in the first nine months of 2010. Operating expenses increased by 32% to $6.0 million, compared to $4.5 million during the first nine months of 2010. This increase included a 22% increase in research and development expense and a 41% increase in selling, general and administrative expense. The net loss for the first nine months of 2011 was approximately $7.9 million, or ($0.30) per common share, compared to a net loss of $3.0 million, or ($0.11) per common share, for the same period in the prior year. The Company completed the quarter with cash of approximately $2.3 million."

Der Market Cap. des Unternehmens beträgt 88,7 Millionen US $ !!!!!!!!!! Outstanding shares = ca. 34 Millionen shares.

Das Unternehmen ist auf jeden Fall interessant und ich werde das Management auch kontakten. Die Rösch AG hatte damals mit dem Nimos - System eine ähnliche Entwicklung in Arbeit.

Die Bewertung der Echo Therapeutics beruht sicherlich nicht auf Zahlen, sondern auf die Zukunftsvision.

INJEX Pharma AG / Paketeria AG tritt an, um ganz andere Zahlen zu liefern und zum Thema Zukunftspotential haben wir auch einiges in der Pipeline.

Ich werde immer mal ein paar Unternehmen aus dem Bereich Nadelfrei hier vorstellen.

Beste Grüße aus Berlin  

10.11.11 18:20

194 Postings, 2976 Tage schokiehmm

geht jeden tag mit mini beträgen runter was ist denn da wieder los?
hat wer ne ahnung  

11.11.11 10:54
4

194 Postings, 2976 Tage schokieNews

INJEX PHARMA GmbH / MMB GmbH unterzeichnen exklusiven Liefervertrag für die ' Spritze ohne Nadel ' INJEX mit dem neuen Partner in Australien, Bezahlung der ersten Lieferung und Aktivierung der Exklusivität ist erfolgt.


DGAP-News: Paketeria AG / Schlagwort(e): Vertrag

INJEX PHARMA GmbH / MMB GmbH unterzeichnen exklusiven Liefervertrag

für die ' Spritze ohne Nadel ' INJEX mit dem neuen Partner in

Australien, Bezahlung der ersten Lieferung und Aktivierung der

Exklusivität ist erfolgt.


11.11.2011 / 09:50


--------------------------------------------------


Paketeria AG ISIN:DE000A0STYL7


Berlin, 11. November 2011


INJEX PHARMA GmbH / MMB GmbH unterzeichnen exklusiven Liefervertrag für die

' Spritze ohne Nadel ' INJEX mit dem neuen Partner in Australien,

Bezahlung der ersten Lieferung und Aktivierung der Exklusivität ist

erfolgt.


Das Berliner Unternehmen INJEX Pharma GmbH bzw. die MMB Medical Marketing

Berlin GmbH können einen weiteren Erfolg zur Spritze ohne Nadel INJEX

verbuchen. Mit dem australischen Unternehmen ASTS Enterprises wurde ein

exklusiver Vertrag für Australien und Neuseeland unterzeichnet.


ASTS Enterprises steht für Australian Sales & Trade Services und ist ein

seit 1999 etabliertes Unternehmen, das sich auf die Markteinführung

bekannter und innovativer Markenprodukte spezialisiert hat. ASTS

beliefert Apotheken, Kliniken, Pharmazeutische Hersteller etc. in

Australien, Neuseeland und Länder in der pazifischen Region.


ASTS hat bereits eine erste Zahlung auf die Erstlieferung getätigt und

damit die Exklusivität fixiert. Die erste Lieferung ist bereits erfolgt.

ASTS hat die Vermarktung gestartet, eine Website für das INJEX gestaltet

und online geschaltet. Kurzfristig wird die Ausstrahlung eines

Fernsehbeitrages zum INJEX auf dem TV Channel 7 erwartet.


Das INJEX System des Berliner Herstellers INJEX Pharma GmbH ermöglicht eine

schmerzarme subkutane Verabreichung von Medikamenten ohne Nadel. Der

hauptsächliche Anwenderkreis des INJEX-Systems sind zum einen Diabetiker,

die sich mehrmals täglich Insulin verabreichen müssen, und zum anderen

Injektionen von Wachstumshormonen, Thromboseprophylaxe, Lokalanästhesie in

der Chirurgie und Zahnmedizin, Impfungen, Krebsnachsorge sowie

Desensibilisierung in der Allergiebehandlung.


Die INJEX Pharma GmbH soll entsprechend Hauptversammlungsbeschluss am 16

Dezember 2011 zu 100 % in die Paketeria AG eingebracht werden. Diese soll

dann in INJEX Pharma AG umfirmiert werden.




Kontakt:


Andy Rösch

Vorstand

Paketeria AG

Buckower Damm 114

12349 Berlin

Tel.: 030/53096768

andy.roesch@medical-marketing-berlin.com

www.injex.de


Dr. Ulrich Franz

Aufsichtsratsmitglied

Ulrich.franz@gmx.net



Ende der Corporate News


--------------------------------------------------


11.11.2011 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber

verantwortlich.


Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und

http://www.dgap.de  

12.11.11 12:07
4

524 Postings, 4497 Tage NervBär007Auf Xing:

"Habe gerade NEWS aus Australien erhalten:

Der Fernsehbeitrag on National TV wurde gesendet zur Anwendung des INJEX beim Zahnarzt und zur Botox - Behandlung:

" JUST GOT APPROVED IN AUSTRALIA .
THE FEW HUNDREDS INJEX STARTER KITS THAT JUST ARRIVED WERE SOLD OUT IN MATTER OF HOURS ! "

http://au.news.yahoo.com/video/vic/

under VIDEOS :
"Dentists go needle free"

Schöner Beitrag - vielleicht mal anschauen.

Beste Grüße und ein schönes Wochenende
 

12.11.2011, 11:07

 

12.11.11 19:07
2

1989 Postings, 3017 Tage ChrisChrisDie letzte Xing News is wirklich...

der Hammer. Wenn die Ware so aus der Hand gerissen wird, ist das schon mehr als erfreulich... :)

 

14.11.11 09:31
1

1252 Postings, 5036 Tage DR.CarreWenn das alles nur

zu 50% zutrifft, steht das Ding nächstes Jahr wieder bei 10?  

15.11.11 09:13

2494 Postings, 3487 Tage ArchonNächste

Super News!  

15.11.11 09:19

4004 Postings, 4095 Tage salzburger76Vertragsvolumen

mind. 1 Mio für Süd Korea allein.

Hört sich gut an!  

16.11.11 17:11
2

2494 Postings, 3487 Tage ArchonSpritzenangst

Als Trypanophobie oder (umgangssprachlich) Spritzenangst wird die irrationale Angst vor Injektionen bezeichnet. Dabei handelt es sich um eine spezifische Phobie, die als relativ häufig und als allgemein medizinisch relevant gilt.

Nir et al. untersuchten 400 Personen (mittleres Alter 25 Jahre), die Reiseimpfungen erhalten sollten. Davon waren 7 % medizinische Mitarbeiter und 2,8 % Personen, die sich regelmäßig Insulin spritzen mussten. 21,7 % gaben an sich zu fürchten, während bei 8,2 % eine unverhältnismäßig große Angst festgestellt werden konnte. Zu Ohnmachtsanfällen kam es besonders bei Personen mit einer Spritzenphobie und solchen mit schlechten Vorerfahrungen. Andererseits konnte eine deutlich wahrnehmbare Empathie die Rate an Ohnmachtsanfällen reduzieren.  

20.11.11 18:28

400 Postings, 3458 Tage Valleknalle180510Keiner mehr da?

20.11.11 19:06
1

2494 Postings, 3487 Tage ArchonImmer...

Morgen Abend 20:15 Uhr RBB schauen ;)  

23.11.11 08:23

400 Postings, 3458 Tage Valleknalle180510Da ....

....gab es einen Film über Russen in Potsdam.
Was soll uns das sagen?  

23.11.11 09:36
1

2298 Postings, 3262 Tage LastManwenn das wirklich alles eintrifft

bin ichs ehr froh dabei zu sein :) dann kauf ich mir nächstes jahr nur aus jux so ein Spritzensystem und stell es mir ins zimmer :D Hoffen wir mal,dass wirklich alles so läuft und AR den Aktionären,die ihm jetzt über die schwere zeit geholfen haben auch ein paar satte Gewinne gönnt...  

23.11.11 14:44

7807 Postings, 3496 Tage Resol_ixing news

 Andy Rösch https://www.xing.com/img/s/icn-sprite_r1111011745.png); background-attachment: initial; background-origin: initial; background-clip: initial; background-position: 0px -13015px; background-repeat: no-repeat no-repeat; ">   Premium-Mitglied

Medical Marketing Berlin GmbH
Aktionärsbrief
Vor 2.5 Jahren musste die Paketeria AG Insolvenz anmelden, seit August 2011 ist diese nach einer langen Phase und unglaublichen Ereignissen aufgehoben und in ca.3 Wochen steht die erste Hauptversammlung an. 

Es ist unserer Meinung nach ein geeigneter Zeitpunkt im Rahmen eines Aktionärsbriefes die Vergangenheit auf zu arbeiten und gleichzeitig den aktuellen Status auf zu zeigen. Der Ausblick auf 2012 wird natürlich nicht fehlen. 

Der Aktionärsbrief wird in wenigen Tagen auf der Website veröffentlicht, im Rahmen unseres Newsletters verschickt und hier bei Xing eingestellt. 

Morgen soll nun die Dezember - Ausgabe des Unternehmensmagazins IMPULSE, Verlagshaus Gruner + Jahr, erscheinen. Bin sehr gespannt wieviel zum Thema unglaubliche Bankengeschichte und mit welchen Inhalten berichtet wird. 
  • 23.11.2011, 14:09
 

24.11.11 15:26

7807 Postings, 3496 Tage Resol_ixing news

 Andy Rösch https://www.xing.com/img/s/icn-sprite_r1111011745.png); background-attachment: initial; background-origin: initial; background-clip: initial; background-position: 0px -13015px; background-repeat: no-repeat no-repeat; ">   Premium-Mitglied

Medical Marketing Berlin GmbH
IMPULSE
Das Magazin IMPULSE ist heute erschienen. Der Journalist Jonas Hetzer hat in einer sehr interessanten und intelligenten Weise über 5 Seiten geschrieben. Er hat sich getraut und IMPULSE hat sich getraut. 

Viele sehr bekannte Medien hatten zunächst großes Interesse an der unglaublichen Bankengeschichte und dann.......... Nun denn bei manchen Blatt/ Magazin lässt sich erahnen mit welchem Werbebudget die Genossen dort Anzeigen schalten. In dem Sinne auch mein Respekt an IMPULSE. 

Es bleibt aber ein kleiner Ausschnitt aus der ganzen Geschichte. Die Behinderung der Insolvenzaufhebung etc bleibt unerwähnt. 

Werde mich noch etwas ergänzend zum Beitrag etwas später äußern. 

Neben den Ausführungen zu den bekannten Volksbanken, geht es auch um meine Person. 

Zu meiner Person wird mal wieder der Eintrag in das Schwarzbuch Börse der SDK, Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger, erwähnt. Damit kann ich leben, denn die haben ja selbst vor einiger Zeit Besuch von der Staatsanwaltschaft gehabt. Ich habe auch festgestellt, dass ein SDK Beauftragter auf Wallstreetonline verdeckt unter einem Nickname über Paketeria schreibt........ Welch ein Schelm ....Welch eine Schutzgemeinschaft .... 

Ein kleiner netter Fehler macht den Artikel sympathisch. Die Banker der Volksbank Meißen sind jetzt Thüringer!!!!! Ne schicke Thüringer Bratwurst auf Meißener Porzellan .... 

Grüße aus sunny Berlin 
  • 24.11.2011, 14:59
 

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 679   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
AramcoARCO11
EVOTEC SE566480
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
K+S AGKSAG88
Aurora Cannabis IncA12GS7
Amazon906866
BASFBASF11
TeslaA1CX3T