Starke Zukunft für P7Sat1

Seite 597 von 607
neuester Beitrag: 26.11.20 13:28
eröffnet am: 21.12.10 10:40 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 15151
neuester Beitrag: 26.11.20 13:28 von: henri999 Leser gesamt: 2530529
davon Heute: 858
bewertet mit 31 Sternen

Seite: 1 | ... | 595 | 596 |
| 598 | 599 | ... | 607   

15.10.20 14:27

4 Postings, 169 Tage KalbsaugeIst Pro7 eine Chance?

Ich meine schon, man muss nur starke Nerven haben und das Rauf und Runter des Kurses aushalten. Das Runter den LV zuzuschreiben, halte ich für eine zu einfache Erklärung.
Rund um die HV wurde spekuliert, dass Pro7 beim Börsengang der Online-Aktivitäten 2.5 Mrd Euro heben würden. Das ist der aktuelle Gesamtwert des Unternehmens. Ist die Spekulation über die Online-Aktivitäten zutreffend, gilt im Umkehrschluss: Das Standardgeschäft Broadcast ist im Moment nichts wert! Was dann auch eher das Runter als das Rauf erklärt. Da bin ich bei den Kritikern von Pro7. Das Management tut zu wenig um das Kerngeschäft zu positionieren.
Pro7 könnte an Wert gewinnen, wenn es auf einer größeren Plattform (Mediaset oder Bertelsmann, o.ä.) integriert wird. Gelegentlich bricht die Fantasie durch und erklärt den Kursanstieg.
So pendele ich dann mit den Kursen, im Tief wird gekauft, im Hoch verkauft. Kleinvieh macht auch Mist.    

15.10.20 15:00

2109 Postings, 1229 Tage NagartierDie Shortys

So kommen wir zu meiner Einschätzung warum die Aktie von Pro7 die letzten Tage auch gegen
den Trend gefallen ist. Vor allem auch vor dem Hintergrund das wir jetzt schon 4 Tage in Folge
sehen das die LV,s bis zu einer Million Aktien im Markt auch mit kräftigen Verlust aufgekauft haben.

Aus meiner Sicht kann es nur Sinn machen wenn Mediaset diese Aktien in den Markt gibt um damit
die LV,s die für Mediaset arbeiten glattzustellen.
Das wiederum bedeutet das Mediaset einen Teil seiner Aktien die sie ab 14,00 € - 15,00 € gekauft haben
nun zu einem Preis von 11,00, 11,50 € verkauft. Für die LV,s macht ein Kauf mit einem Verlust von gut 2,00 €
auch nur Sinn wenn sie Ihren Verlust nicht selbst tragen, sondern im Auftrag von Mediaset oder CS handeln.

Der Hintergrund dürfte dieser Termin von Mediaset sein:

Option für Wertpapierleihe 19.11.2020 jederzeit, unter bestimmten Bedingungen
Physisch bei Ausübung der Option 9462000 4,06 %

https://www.ariva.de/news/...santeile-prosiebensat-1-media-se-8510132

Einige LV,s haben wohl von Bunga Bunga große Stückzahlen an Aktien von Pro7 erhalten um damit
den Kurs zu drücken. Nun müssen Sie am 19.11.2020 diese Aktien an Mediaset zurück geben.
Ich nehme nicht an das CMI oder KKR oder auch andere Aktionäre bereit sind den LV,s hier
eine Hilfestellung anbieten wollen.

Sollte ich mit meiner Vermutung richtig liegen hat sich Berlusconi kräftigst " verzockt ".
Wenn Bunga Bunga seine 9% zu 15,00 € gekauft hat, was man in der Ad-Hoc nachlesen kann,
danach gut 4% von den LV,s zu Kursen von ca. 9,00 € verkaufen gelassen hat fällt ein Verlust
von 5-6,00 € je Aktie an. Wir reden hier nicht mehr von einem Buchverlust sondern von einem
realen Verlust, der dann auch 2020 in der Bilanz der Mediaset verbucht werden muss.
Bei gut 10 Mio. Aktien sind das dann 50-60 Mio. € was sie wohl vor allem der KKR zu verdanken haben.

Wie weit ein Verkauf von 4% über die Börse aus dem Mediaset Depot reichen ist noch eine andere
Frage, da wir an der Börse auch noch andere Marktteilnehmer haben.
Neben CMI und KKR könnte auch noch die Norgesbank aktiv werden.
Die Norgesbank hält z.Z. gut 2,7% an Pro7, hat aber auch noch Scheine zum Kauf von bis zu 2% mit
einer Laufzeit bis November 2020.

















 

15.10.20 16:36

43 Postings, 42 Tage Oskar2020Also

nach deiner Meinung ist mediaset unter 10% gegangen, um dann ungesehen Aktien an einen LV zu verleihen, der dafür den Kurs drücken soll, damit Mediaset dann u. U. zukaufen kann (sonst macht es ja keinen Sinn oder?) in der Hoffnung, dass der der LV diese Aktien am Markt wieder billiger einsammeln kann, um sie dann wieder an Mediaset zurückzugeben. Aber durch Norges oder KKR oder wen auch immer ist der Kurs nicht gefallen, sondern gestiegen und jetzt verkauft Mediaset einen Teil seiner Aktien an den LV, damit dieser genug Aktien zum zurückgeben hat? Also wird Mediaset dadurch am Ende weniger Aktien anstatt mehr Aktien haben, wenn dieser Move so ist. Verstehe trotzdem nicht, warum der Kurs dann runter geht. Wenn am anderen Ende einer termingebunden aufgkauft, müsste der Kurs dadurch doch gestützt werden. Außerdem besteht nicht auch die Möglichkeit außerhalb des Marktes die Aktien zu verkaufen, wenn dies so nötig ist? Oder verkauft Mediaset noch mehr von seinen Anteilen, um den Markt zu fluten und so selbst den Kurs zu drücken?  

15.10.20 16:51

43 Postings, 42 Tage Oskar2020Kalbsauge

wenn das mit den Tiefs und Hochs so einfach wäre, dann würde das jeder machen. Wo ist jetzt das Tief? Knapp unter 11 oder wirds noch knapp unter 10 gehen? Das ist ja mein Problem, ich hadere mit dem Einstiegszeitpunkt, wenn ich denn einsteige.  

16.10.20 10:45

127 Postings, 205 Tage NullPlan520Kontiki LV auf dem Rückzug

Vom 12.10 bis zum 15.10 hat der LV seine offenen Aktienbestand von 0.89% auf 0.37 % reduziert. Der LV hat somit in den letzten Tagen über 1 Mio Aktien gekauft. Dem Aktienkurs hat es nicht geholfen.  

16.10.20 11:03
1

2109 Postings, 1229 Tage NagartierDer Shortys Kontiki !

Und die nächste Meldung im Bundesanzeiger !

Kontiki Capital Management (HK) Limited  DE000PSM7770  0,37 %  2020-10-15

Kontiki Capital Management (HK) Limited  DE000PSM7770  0,62%   2020-10-14

Kontiki Capital Management (HK) Limited  DE000PSM7770  0,70 %  2020-05-04  Kurs Pro7 : 9,20 €

https://www.bundesanzeiger.de/pub/de/nlp_history?1

Da haben die Freunde von Kontiki den LV um weitere 0,25% reduziert.

Mit diesen 580.000 Aktien (0,25%) haben sie in wenigen Monaten einen Verlust von über 1,05 Mio. € realisiert.

Jetzt haben wir an den letzten 6 Handelstagen schon 5 Handelstage an denen die LV,s ihre Positionen reduziert
haben und Gesamt über 1.4 Mio. Aktien gekauft haben.

Das schöne für die LV,s ist das an 4 Handelstagen dazu noch der Pro7 Kurs gefallen ist.

Nur gestern wurden fast 50% aller Aktien von dem LV gekauft. ??

Soviel " Glück " muss man an der Börse erst mal haben. LoL LoL LoL

Ich glaube außerhalb von Deutschland sitzt ein Aktionär der glaubt in Deutschland sind alle blond.










 

16.10.20 11:33

43 Postings, 42 Tage Oskar2020Und

wer hat so viele Aktien auf den Markt geworfen, dass der Kurs trotzdem fiel? Mediaset, KKR oder Kleinanleger oder wer? Schon eigenartig oder?  

19.10.20 08:40

582 Postings, 209 Tage DaxHHEs wird langsam wieder

ungemütlich, eventuell ist das wichtigste Quartal  in Gefahr. Wenn die Coronazahlen steigen und es zu Einschränkungen kommt springen eventuell wieder Werbekunden ab.  

19.10.20 20:55

1561 Postings, 2596 Tage henri999DaxHH vielleicht kommt's doch nicht so schlimm (?)

https://www.finanznachrichten.de/...st-prosiebensat-1-auf-buy-322.htm

Kursziel von UBS: 14, aber nachbörslich ziehen uns jetzt erst mal die Amis kräftig mit runter.  

20.10.20 10:26

43 Postings, 42 Tage Oskar2020Was mich

interessieren würde ist folgendes.

Wenn ich mich recht erinnere, dann hat Mediaset im Juni oder Juli eine Pflichtmitteilung bezüglich der Anteile an P7 veröffentlicht in der steht, dass sie in den nächsten 12 Monaten nicht ihren Anteil ausbauen wollen.  Dann gab es ja kürzlich den Bericht, dass sie es doch erwägen.

Was würde passieren, wenn sie Esten würden und damit gegen ihre Aussage verstoßen. Ich meine es müßte ja Konsequenzen geben, sonst würde so eine Veröffentlichung keinen Sinn machen oder?  

20.10.20 17:12

43 Postings, 42 Tage Oskar2020Hmm

hatte gedacht der Austausch hier wäre ein wenig reger, aber ist Jahre wie beider Aktie derzeit, also eher mau. Ich denke, ich warte mit einem möglichen Einstieg bis nach den Wahlen und Zahlen. Ich glaube es wird wieder Ei Stellung werden. Es bewegt sich derzeit hier, aber auch in den relevanten Ländern A und CH eher in Richtung Lockdown. Das ist bitter, aber die Zahlen deuten darauf hin.  

20.10.20 17:57

582 Postings, 209 Tage DaxHHEs gibt hier leider zur Zeit nichts

relevantes zu berichten. Alle warten auf News oder positive Impulse.  

20.10.20 22:13

43 Postings, 42 Tage Oskar2020Naja

Abseits von neuen Dingen beantwortet hier niemand auch nur eine Frage.  

21.10.20 10:43

2109 Postings, 1229 Tage NagartierLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 22.10.20 10:42
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

21.10.20 10:58

2109 Postings, 1229 Tage NagartierLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 21.10.20 19:00
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

21.10.20 11:35

524 Postings, 1800 Tage Exxprofi@DaxHH

Da stimme ich Dir zu.

Charttechnisch hat die Aktie seit dem 8.10. den Trendkanal von der oberen Seite wieder an den unteren Rand ausgeschöpft. Allerdings heute intraday unterboten, ebenfalls die 200-Tage-Linie. Bei den geringen Umsätzen wär es wohl ein Leichtes, den Kurs weiter zu drücken, sollte nicht schnell wieder ein Käufer auf den Plan treten. Was Verschiebungen zu Stimmrechtsanteilen angeht, warten wir hier schon Wochen auf News. Anscheinend können sich alle im Bereich bis zum nächsten Meldefenster bewegen und ihre Spielchen spielen.  

21.10.20 15:27

2109 Postings, 1229 Tage NagartierLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 21.10.20 18:59
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Quellenangabe fehlt

 

 

21.10.20 21:05

524 Postings, 1800 Tage ExxprofiAnalysten - Heraufstufungen

Wenn dann alle zum Kauf geblasen haben, kann es ja nur runtergehen!  

21.10.20 21:48

1561 Postings, 2596 Tage henri999Exxprofi, leider fehlen noch einige Hochstufungen

Zu Zeiten von Thomas Ebeling gab es fast nur Kaufempfehlungen. Bis dorthin haben wir schon noch eine ordentliche Strecke vor uns. Aber immerhin hat sich das Bild doch stark aufgehellt:
Aktuell 8x buy, 4x hold und nur noch 3x sell: https://www.finanzen.net/kursziele/prosiebensat1

Wenn sich bewahrheiten sollte, dass die Werberlöse im Q3 "nur" weniger als 10% unter Vj. liegen, bin ich Optimist, dass wir den langen (und durch Corona noch verlängerten) Kursverfall der Aktie endlich hinter uns haben.    

22.10.20 08:55

43 Postings, 42 Tage Oskar2020Wenn

es wie die letzten Tage läuft, dann geht die Aktie für ein paar Minuten hoch, um dann noch weiter abzutauchen. Aber über 11.000 Infektionen sind nun mal keine guten Nachrichtrn leider.  

22.10.20 09:00
2

2109 Postings, 1229 Tage NagartierPro7 und läuft ......


ProSiebenSat.1 verkauft WindStar Medical an Oakley Capital und steigert

den Unternehmenswert um 2,4x

Unterföhring/Wehrheim

... (automatisch gekürzt) ...

https://www.finanznachrichten.de/...-unternehmenswert-um-2-4x-007.htm
Moderation
Zeitpunkt: 23.10.20 10:12
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

22.10.20 09:25

582 Postings, 209 Tage DaxHHAbverkauf trotz News

Der Markt kippt Mal wieder, ob sich die ProSieben Aktien dem widersetzen kann?  

22.10.20 09:56

8 Postings, 86 Tage revooxSL fishing

hier werden die Lemminge mal wieder schön ver....
Einmal kräftig Luft holen und anschnallen, die nächsten Wochen werden interessant, lasst euch nicht verunsichern.  

22.10.20 10:12

43 Postings, 42 Tage Oskar2020Revoox

ich glaube nicht, dass das viel mit Stopp Loss fishing zu tun hat. Der Matkt ist meiner Meinung der Realität in den Sommermonaten etwas entrückt, weil es schien, als wenn die Pandemie fast vorüber wäre und jetzt wird er von den Fallzahlen wieder eingeholt und da machen viele Kasse und warten erstmal ab was passiert. Es ist meiner Meinung nicht so, dass da viele sind, die meinen jetzt Aktien einsammeln zu müssen, weil es noch zu einer Jahresendralley kommt. Eher das Gegenteil steht vor der Tür. Irland Lockdown, Tschechien Lockdown.... werweiß wie das weiter geht. Wir haben erst Oktober und nicht März leider.  

Seite: 1 | ... | 595 | 596 |
| 598 | 599 | ... | 607   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln