Mir graut es vor den nächsten Jahren

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 24.02.16 09:11
eröffnet am: 23.02.16 21:48 von: Xenon_X Anzahl Beiträge: 14
neuester Beitrag: 24.02.16 09:11 von: mannilue Leser gesamt: 3272
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

23.02.16 21:48
3

3790 Postings, 2555 Tage Xenon_XMir graut es vor den nächsten Jahren

Wer muss es bezahlen , wen es überhaupt zu stemmen ist.


Wir .  

23.02.16 21:59

66180 Postings, 4288 Tage GeldbertEs gibt ein ganz kleines Land...

23.02.16 22:01

66180 Postings, 4288 Tage Geldbertwelches seit Urzeiten aufmüpfig ward...

23.02.16 22:02
1

3790 Postings, 2555 Tage Xenon_XLilliput?

23.02.16 22:03
2

2356 Postings, 4747 Tage jacomeloschlumpfhausen

23.02.16 22:12

66180 Postings, 4288 Tage GeldbertWinzigkeit

23.02.16 22:19
1

2356 Postings, 4747 Tage jacomelohttp://m.spiegel.de/wirtschaft/soziales/a-1061995.

23.02.16 22:20
1

2356 Postings, 4747 Tage jacomeloder heckt immer was aus dieser kleine fratz

ja das Geld muss sprudeln um alles in den griff zu kriegen  

23.02.16 22:22
1

15373 Postings, 5220 Tage king charles#9

Ja Steuererhöhung  
-----------
Grüsse King-charles

23.02.16 22:55
2

42940 Postings, 7839 Tage Dr.UdoBroemmeHmmm

Die Definition von Armut:
Als arm gelten laut einer Definition der EU Menschen, die über weniger als 60 Prozent des mittleren gesellschaftlichen Einkommens verfügen.

Sprich, wenn die Einkommen steigen, wird es immer mehr "Arme" geben, deren Einkommen nicht im gleichen Maße steigt oder stagniert.

Wurde ja auch von der Tante vom Sozialverband richtig erkannt. Die Zunahme der Armut liegt hauptsächlich an den gestiegenen Gehältern in den oberen Gehaltsklassen.

So sind plötzlich viele Leute "arm", obwohl sie genauso viel Geld wie bisher zur Verfügung haben - alles eine Frage der Definition.
-----------
Ich bin nicht nachtragend, vergesse aber nichts(H. Wehner)

23.02.16 23:17

17924 Postings, 5495 Tage BRAD P007Das muss man insgesamt berachten. Laut Oxfam.

-Bericht besitzen 60 Personen auf der Welt insgesamt mehr, als die Hälfte der Vermögen.

Wenn das hier MONOPOLY wäre, würden alle die noch ein Haus besitzen, trotzdem aufgeben, weil es nur eine Frage der Zeit ist, bis die 60 alles besitzen...  Langsamer Tod  

24.02.16 09:11

9747 Postings, 4548 Tage mannilueDr

Die Zunahme der Armut liegt hauptsächlich an den gestiegenen Gehältern in den oberen Gehaltsklassen.

Was sich dahinter versteckt ist doch wohl, das die unteren Gehälter stagnieren.....
würden die auch im gleichen Maße steigen...gäbe es das Problem nicht.

ALSO:Wie gehabt..Umverteilung von unten nach oben, bzw...die Mehreinnahmen kommen nicht unten an.... da hilft dann auch kein Mindestlohn.

Die Wirtschaft braucht ja willige Sklaven.... Lohnsklaven...die so was von abhängig sind... das die sich gar nicht trauen auch nur einen Muks zu machen.

Da stehen ja Millionen an neuen willigen Arbeitern draußen vor der Tür... und täglich kommen 2-4000 neue dazu......

Und...wer hats gemacht .........

Danke dafür.  

   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, Reecco
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln