finanzen.net

Asian Bamboo: KGV 4,18 - jetzt oder nie !!

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 24.11.15 13:58
eröffnet am: 01.04.08 22:11 von: Triade Anzahl Beiträge: 119
neuester Beitrag: 24.11.15 13:58 von: fbo|2289139. Leser gesamt: 39017
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   

01.04.08 22:11
2

402 Postings, 5272 Tage TriadeAsian Bamboo: KGV 4,18 - jetzt oder nie !!

Asian Bamboo WPN: A0M6M7 ist Ende letzten Jahres zu 17 Euro an die deutsche Börse gebracht worden.

Heutiger Xetra Schluss-Kurs 7,52 Euro. In Frankfurt bereits auf 8,15 Euro gestiegen. Man liegt damit aber fast immer noch nahe dem Alttime-Tief.

Lt. Börse-Online wird für 2008 ein Gewinnanstieg auf 1,80 Euro pro Aktie geschätzt. Das heisst ein KGV von 4,18. Zudem notiert man unter Buchwert.

Heute ist per Adhoc mitgeteilt worden, dass die Lockupfrist des CEO auf 2 Jahre ausgedehnt wird. Die erweiterte Lock-up-Periode endet also am 15. November 2009.

Zudem wurde mitgeteilt, dass der CEO mit Insiderkäufen begonnen hat (20.000 St. in den letzten Tagen).

Es gibt also eigentlich nur gute Nachrichten. Hier hat man eine Wachstumsstory die jeder versteht. Was will man mehr? Für mich war das heute Anlass unter 8 Euro einzusteigen.

Macht euch selbst ein Bild von dem Unternehmen. Ob Kauf oder Nichtkauf ist eure Entscheidung und Risiko. Alle Angaben ohne Gewähr.
--------------------------------------------------
Hier noch ein paar Empfehlungen/Meldungen:

Emerging Markets Investor - Asian Bamboo Musterdepotaufnahme  

12:38 10.03.08  

Endingen (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Emerging Markets Investor" haben die Aktie von Asian Bamboo (ISIN DE000A0M6M79/ WKN A0M6M7) in ihr Musterdepot aufgenommen.

Die Gesellschaft sei einer der führenden Bambushersteller Chinas. Am 15. November 2007 sei der Börsengang in Frankfurt zu einem Kurs von 17 Euro erfolgreich vollzogen worden. Habe das Papier anschließend noch bis auf 18,80 Euro zugelegt, notiere der Wert gegenwärtig bei 8,48 Euro.

Die Kursentwicklung stehe jedoch im Widerspruch zur Geschäftsentwicklung von Asian Bamboo. Zwischen 2005 und 2007 habe das Unternehmen bereits den Umsatz von 6,5 auf 16,5 Mio. Euro ausgeweitet und der Nettogewinn habe sich von 1,6 auf 7 Mio. Euro gesteigert. Durch das IPO in Deutschland habe Asian Bamboo fast 100 Mio. Euro eingenommen. Dieses Geld sei dazu verwendet worden, die Anbaufläche seither zu verdreifachen.

Die Analysten der Bank of China würden vor diesem Hintergrund im aktuellen Fiskaljahr mit einer Umsatzverdreifachung auf 48 Mio. Euro und einem Gewinnanstieg auf 18,5 Mio. Euro rechnen. Für das kommende Jahr würden Umsatz- und Gewinnsteigerungsraten von 30% angenommen, was nach Meinung der Experten wohl eher konservativ sein dürfte. Das führe zu einem diesjährigen KGV von 5,5 und einem KGV für das kommende Jahr von 4,2. Hinsichtlich der Wachstumsraten würden die Experten die Bewertung für "lächerlich" halten.

Die Experten von "Emerging Markets Investor" haben die Aktie von Asian Bamboo in ihr Musterdepot aufgenommen. (Ausgabe 5 vom 10.03.2008)
(10.03.2008/ac/a/a)


Quelle: aktiencheck.de
http://www.ariva.de/...rging_Markets_Investor_n2516638?secu=100532410
--------------------------------------------------

DGAP-News: Asian Bamboo AG deutsch

18:21 01.04.08  

Sonstiges

Asian Bamboo AG: CEO verlängert Lock-up-Periode und kauft weitere Aktien

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Asian Bamboo?s CEO verlängert Lock-up-Periode
und kauft weitere Aktien

Hamburg, 1. April 2008 ? Asian Bamboo AG (Asian Bamboo, Ticker Symbol 5AB)
teilt mit, dass der Unternehmensgründer und Vorstandsvorsitzende Zuojun Lin
mit den Konsortialbanken Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA und BOCI Asia Ltd.
vereinbart hat, seine bestehende Sperrfrist (Lock-up), die vor dem
Börsengang des Unternehmens festgelegt wurde, auf insgesamt zwei Jahre
auszudehnen.

Damit hat Zuojun Lin zugestimmt, keine seiner Aktien ohne schriftliches
Einverständnis von Sal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA - direkt oder indirekt -
zu veräußern. Die erweiterte Lock-up-Periode endet am 15. November 2009.
Herr Lin hält über seine Investment-Holding Green Resources Enterprise
Holding Ltd. 57,04 Prozent des Stammkapitals der Asian Bamboo AG, Hamburg.

Darüber hinaus hat CEO Zuojun Lin zusätzliche 20.000 Aktien der Asian
Bamboo AG im Gesamtwert von rund 160.000 Euro über die Börse erworben. Der
Durchschnittskurs der Gesamttransaktion betrug 7,98 Euro.

'Die Entscheidung, die Lock-up-Periode zu verlängern und weitere Aktien
über die Börse zu kaufen, spiegelt mein Vertrauen in das Unternehmen und
seine langfristigen Wachstumsaussichten wider', kommentierte CEO Zuojun
Lin.

Für weitere Informationen, wenden Sie sich bitte an:

Asian Bamboo:

Zhao Tong +852-9011 8258
Head of Investor Relations

Brunswick Group:

Peter Sjovall
+852-9385 3868
Director, Hong Kong

Hartmut Schumacher
+49-69-240055 19
Director, Frankfurt

Website: www.asian-bamboo.com

Über die Asian Bamboo AG:

Asian Bamboo Group ist einer der führenden Produzenten von Bambusstämme und
organischen Bambussprossen in China. Bambusstämme finden vielfältige
Verwendung, unter anderem als Fußbodenbelag, Gerüstmaterial und Mobiliar,
während Bambussprossen entweder frisch oder verarbeitet als biologisches
Nahrungsmittel verkauft werden. Die große Mehrheit der Firmenprodukte
werden in China verkauft, jedoch werden verarbeitete Bambussprossen auch
nach Japan exportiert.

Das Unternehmen unterzeichnet langfristige Lizenzverträge mit
Plantagen-Besitzern und besitzt derzeit die Rechte an 18 Bambus-Plantagen,
die insgesamt eine Fläche von mehr als 24.700 ha in der Provinz Fujian
ausmachen, einer der Hauptanbaugebiete für Bambus in der Volksrepublik
China.

Der Sitz der Asian Bamboo Group befindet sich in Hamburg, das Unternehmen
ist an der Frankfurter Börse gelistet. In den ersten neun Monaten 2007
erwirtschaftete die Asian Bamboo Group einen Umsatz von 11,7 Mio. Euro und
einen bereinigten Netto-Gewinn von 6,1 Mio. Euro. Am 30. September 2007
beschäftigte die Asian Bamboo Group ca. 300 Mitarbeiter.

Weitere Informationen zur Asian Bamboo Group sind erhältlich auf der
Website unter:
www.asian-bamboo.com


Kontakt:
BRUNSWICK
Tong Zhao
Phone: 00852-9011 8258
Fax: 00852-2259 9008
tzhao@brunswickgroup.com


(c)DGAP 01.04.2008
--------------------------------------------------
Sprache: Deutsch
Emittent: Asian Bamboo AG
Stadthausbrücke 1-3
20355 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 40 37644 798
Fax: +49 40 37644 500
E-Mail: cornelia.dieker@asian-bamboo.de
Internet: www.asian-bamboo.de
ISIN: DE000A0M6M79
WKN: A0M6M7
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart
Ende der Mitteilung DGAP News-Service
http://www.ariva.de/...sian_Bamboo_AG_deutsch_n2557068?secu=100532410
--------------------------------------------------
DGAP-News: Asian Bamboo AG deutsch

08:14 28.02.08  

Vorläufiges Ergebnis

Asian Bamboo AG: Vorläufige Ergebnisse 2007 - Ausblick 2008

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Asian Bamboo AG gibt vorläufige Ergebnisse für 2007 und eine Prognose für
2008 bekannt

Hamburg, 28. Februar 2008 ? Auf der Basis vorläufiger und noch nicht
testierter Zahlen für das Geschäftsjahr 2007 erwirtschaftete die Asian
Bamboo AG ( 'Asian Bamboo', Ticker Symbol '5AB'), einen Umsatz von
ungefähr 14,7 Mio. Euro (2006: 10,8 Mio. Euro), sowie einen
adjustierten konsolidierten Nettogewinn von ungefähr 6,9 Mio. Euro (2006:
3,9 Mio. Euro). Darin nicht enthalten sind Gewinne aus Neubewertung
biologischer Vermögenswerte samt Steuerrückstellungen darauf. Dies ergibt
eine adjustierte konsolidierte Nettogewinnspanne von ungefähr 46,9% (2006:
36,1%). Die guten Ergebnisse in 2007 sind auf Verkäufe, erzeugt aus
Bodenflächen, die im Laufe des Jahres kultiviert wurden, und auf einen
kontinuierlichen Anstieg der Nachfrage für Produkte des Unternehmens
zurückzuführen. Alle Geschäftsbereiche, darunter auch Bambusbäume, sowie
frische und verarbeitete Bambusschösslinge, schnitten gut ab.

'Diese Zahlen verdeutlichen unserer Wachstum und haben sogar unsere eigenen
Erwartungen übertroffen', erklärt der CEO des Unternehmens, Lin Zuo Jun. Er
fügt hinzu: 'Dies zeigt, dass unser Unternehmen gut positioniert und auf
dem richtigen Weg ist. Wir sind zuversichtlich, dass das Unternehmen 2008
weitere Rekorde brechen wird. Nach dem Börsengang im letzten Jahr sind wir
heute in einer starken finanziellen Position. Zusätzlich zu dem bereits
mitgeteilten abgeschlossenen Pachtvertrag über 10.000 ha kultivierten
Landes befinden wir uns zur Zeit in Verhandlungen über den Abschluss
weiterer Pachtverträge.

Der Geschäftsgang der Asian Bamboo Grupppe macht seit Anfang 2008
planmäßige Fortschritte in Einklang mit den Vorgaben des Vorstands.
Materialschäden in Folge der starken Schneestürme konnten durch die
günstige Lage der Hauptplantagen der Asian Bamboo AG vermieden werden. Die
stark betroffenen Gebiete in der Fujian-Provinz liegen in der Grenzgegend
um Wuyishan und Jiangxi, wohingegen sich die voll entwickelten
Bambus-Plantagen der Asian Bamboo AG derzeit in Shaowu, Shunchang und
Guangze befinden.

Der Vorstand erwartet für das Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz von über 45
Mio. Euro, sowie eine adjustierte konsolidierte Nettogewinnmarge von
mindestens 40% des Umsatzes, wobei Gewinne aus der Neubewertung
biologischer Vermögenswerte und die darauf entfallenden
Steuerrückstellungen nicht berücksichtigt sind. Der Hauptgrund für das
prognostizierte Wachstum des Umsatzes ist, dass diejenigen Plantagen, die
letztes und zu Beginn diesen Jahres unter Verwendung der Erlöse des
Börsenganges erworben wurden, in 2008 erste Umsätze erwirtschaften werden.
Außerdem ist der Vorstand zuversichtlich, dass die derzeitige Preisstärke
der Produkte das Jahr über anhalten wird.

Die testierten Ergebnisse für 2007 werden Mitte April 2008 veröffentlicht.

Für weitere Informationen, wenden Sie sich bitte an:

Asian Bamboo:

Zhao Tong +852-9011 8258
Head of Investor Relations

Brunswick Group:

Peter Sjovall +852-9385 3868 Hartmut Schumacher +49-69-55002419
Director, Hong Kong Director, Frankfurt

Über die Asian Bamboo AG:

Asian Bamboo Group ist einer der führenden Produzenten von Bambusbäumen und
organischen Bambusschösslingen in China. Bambusbäume finden vielfältige
Verwendung, unter anderem als Fußbodenbelag, Gerüstmaterial und Mobiliar,
während Bambus-Schösslinge entweder frisch oder verarbeitet als
biologisches Nahrungsmittel verkauft werden. Die große Mehrheit der
Firmenprodukte werden in China verkauft, jedoch werden verarbeitete
Bambusschösslinge auch nach Japan exportiert.

Das Unternehmen unterzeichnet langfristige Lizenzverträge mit
Plantagen-Besitzern und besitzt derzeit die Rechte an 18 Bambus-Plantagen,
die insgesamt eine Fläche von mehr als 24.700 ha in der Provinz Fujian
ausmachen, einer der Hauptanbaugebiete für Bambus in der Volksrepublik.

Der Sitz der Asian Bamboo Group befindet sich in Hamburg, das Unternehmen
ist an der Frankfurter Börse gelistet. In den ersten neun Monaten 2007
erwirtschaftete die Asian Bamboo Group einen Umsatz von 11,7 Mio. Euro und
einen bereinigten Netto-Gewinn von 6,1 Mio. Euro. Am 30. September 2007
beschäftigte die Asian Bamboo Group ca. 300 Mitarbeiter.

Weitere Informationen zur Asian Bamboo Group sind erhältlich auf der
Website unter:
www.asian-bamboo.com
(c)DGAP 28.02.2008
--------------------------------------------------
Sprache: Deutsch
Emittent: Asian Bamboo AG
Stadthausbrücke 1-3
20355 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 40 37644 798
Fax: +49 40 37644 500
E-Mail: cornelia.dieker@asian-bamboo.de
Internet: www.asian-bamboo.de
ISIN: DE000A0M6M79
WKN: A0M6M7
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr
in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart
Ende der Mitteilung DGAP News-Service
http://www.ariva.de/...sian_Bamboo_AG_deutsch_n2508226?secu=100532410
--------------------------------------------------

Gruß

Triade  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
93 Postings ausgeblendet.

16.03.15 22:23
3

5925 Postings, 4526 Tage PalaimonNaja,

die haben natürlich berechtigte Sorge, ihre Darlehensrückforderungen nicht zu erhalten. Obwohl Lin Zuojun persönlich, also als Privatmann, diese Darlehen begleichen will. Wenn die Bude in die Insolvenz geht, hat der gute Mann bis in die Steinzeit sein Gesicht verloren. Und zwar in seiner Heimat.
Ich rechne mal stark damit, dass die Anträge abgewiesen werden.
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

16.03.15 22:29
2

3967 Postings, 3978 Tage Versucher1soviel ich weiss gilt ein Chinese, der einen

Ausländer übern Tisch zieht als 'schlauer Kerl' und dem Ausländer-Dummkopf geschieht es recht. Du beschreibst was unter Chinesen gilt.  

17.03.15 09:07
1

17463 Postings, 4093 Tage M.Minningerasian-bamboo-sind-insolvenzantraege-zugegangen

17.03.15 10:38

2049 Postings, 2576 Tage -brokerjoker-Nun man muß ja irgendwie......

verschwinden nachdem man den Anlegern in Deutschland das Geld aus der Tasche gezogen hat mit wertlosen China Aktien......

Wie bei den anderen Chinabuden auch handelt es sich hier um reine Abzocke......

Egal welche der Chinaperlen man sich anschaut immer die selbe Masche.

Und wo sind die Pusher die hier Monatelang diese Wertlosen Luftnummern mit ihren Beiträgen beworben haben, obwohl ihnen klar sein musste dass rein gar nichts hinter diesen Chinakrachern steckt??  

17.03.15 16:55

3967 Postings, 3978 Tage Versucher1... lass mal, brokerjoker, diese boys die das

hier getan haben, glaube, die haben hier ordentlich geblutet ...  

17.03.15 17:06

2049 Postings, 2576 Tage -brokerjoker-Die "Experten" die diese.....

Beiträge hier geschreiben haben......haben garantiert keine dieser Aktien jemals im eigenen Depot gehabt.

Immerhin wussten sie ganz genau was für einen Müll sie hier bewerben....  

17.03.15 23:19

6200 Postings, 4222 Tage bernd238Am 26.12.2014 von mir geschrieben!

Alles nur Lügen bei AB!

Wenn AB wirklich das Geld hat um die Schulden abzulösen, warum bezahlen Sie dann die Schulden nicht zurück nachdem die Kredite gekündigt wurden?

Ganz einfach: Warum sollte jemand in diese Firma noch frisches Geld investieren, wenn er doch die ganze Firma für kleines Geld in der Insolvenz übernehmen kann und damit alleiniger Besitzer ist!

Die naiven Aktionäre gehen dabei natürlich komplett leer aus!


Das Insolvenzverfahren wird durch einen Antrag eingeleitet. Diesen kann sowohl der Schuldner selbst (sog. Eigenantrag) als auch ein Gläubiger (sog. Gläubigerantrag) stellen



http://www.ariva.de/forum/...8-jetzt-oder-nie-325325?page=2#jumppos56

http://www.ariva.de/forum/...8-jetzt-oder-nie-325325?page=2#jumppos57  

08.04.15 16:49

6200 Postings, 4222 Tage bernd238Was bleibt von einem Chinakracher übrig, wenn

Was bleibt von einem Chinakracher übrig, wenn er explodiert ist?

Antwort: Wertloser Dreck!  

09.04.15 00:19
4

772 Postings, 2205 Tage Birdy99hmm

Langsam glaube ich auch, dass die deutsche Börse vor allem Betrüger aus China angezogen hat. Bei fast allen China Firmen sieht es sehr ähnlich aus.
Die Struktur der Gesellschaften, die räumliche und kulturelle Distanz lädt offenbar regelrecht dazu ein, Betrügereien mit fremdem Geld zu begehen.
 

09.04.15 07:33
3

5422 Postings, 4326 Tage anjabStupid german Money

13.04.15 18:24
1

6200 Postings, 4222 Tage bernd238Immer noch nicht bei 0 Euro der Schrott!

Wertlos, aber hält sich aber immer noch über Wasser!  

15.04.15 15:31
2

2049 Postings, 2576 Tage -brokerjoker-Nun da alle Chinakracher....

nach der selben Masche funktionierten muss man sich doch nicht wundern über das Ergebnis.

Alle Chinabuden hatten hier nur einen Briefkasten um die Kohle von gierigen leichtgläubigen Anlegern einzusammeln.

Oft die selbe Adresse oder gar IR

Kein wirklich nachvollziehbares Operatives Geschäft

Keine prüfbare Produkte

Keine Fakten, Daten oder Zahlen

Keine eigenen Webseiten

Keine Mitarbeiter oder gar Büro´s in dem Land in der die "Mutter/AG" ihr zuhause hatte

usw usw

5 min Recherche und jeder Amateur hätte bemerkt was hier für eine Nummer abgezogen wird.......aber viele sind erneut auf das Märchen vom schnellen Reichtum reingefallen.  

16.04.15 16:05
2

469634 Postings, 2205 Tage youmake222Schwaches Quartal, Ausblick trüb - Umsatzwarnung

Asian Bamboo: Schwaches Quartal, ?Ausblick trüb? - Umsatzwarnung | 4investors
Die Lage bei Asian Bamboo wird alles andere als entspannter. Nachdem zuletzt Insolvenzanträge gegen die chinesische Gesellschaft gestellt wurden, mus...
 

17.04.15 03:04

6200 Postings, 4222 Tage bernd238Die erntereifen Plantagen werden für kleines Geld

Die erntereifen Plantagen werden für kleines Geld verkauft und am Ende bleibt nur eine fast leere Firmenhülle mit den Schulden übrig bei der die Aktionäre auf den wertlosen Aktien sitzen bleiben!

Das Geschäftsmodell der Chinaaktie für gutgläubige und naive Deutsche Börsenspekulanten  nähert sich dem Ende!

Es ist doch so praktisch, dass man so schön lange Zeit hat seit dem die Insolvenzanträge gestellt wurden um noch alles zu verhökern was irgendwie noch werthaltig ist!

Ob die neuen Besitzer der Plantagen dann auch jahrelang so schlechtes Wetter bei der Ernte haben und keine Arbeiter finden?  

 

28.05.15 14:37

469634 Postings, 2205 Tage youmake222Asian Bamboo ist pleite - Insolvenzantrag

Asian Bamboo ist pleite ? Insolvenzantrag | 4investors
Die Krise bei Asian Bamboo erreicht ihren bisherigen Höhepunkt ? das chinesische Unternehmen wird beim Amtsgericht Hamburg einen Antrag auf Eröffn...
 

28.05.15 17:30

1891 Postings, 2085 Tage m-t89Asian Bamboo AG: Insolvenzantrag !!

16.06.15 13:40

469634 Postings, 2205 Tage youmake222Asian Bamboo: Zwei Vorstände gehen

Asian Bamboo: Zwei Vorstände gehen | 4investors
Beim Krisenunternehmen Asian Bamboo nehmen zwei Manager ihren Hut. Peter Sjövall und Jiang Haiyan seien als CFO bzw. COO zurückgetreten, meldet die ...
 

16.06.15 13:41

469634 Postings, 2205 Tage youmake222Asian Bamboo: Neues vom Gericht

Asian Bamboo: Neues vom Gericht | 4investors
Am 28. Mai hat Asian Bamboo beschlossen, einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Hamburg zu stellen. Heute erfolgt der nächste Schritt in diesem Verfa...
 

17.08.15 23:02

469634 Postings, 2205 Tage youmake222Asian Bamboo: Stürme sorgen für Gewinnwarnung

Asian Bamboo: Stürme sorgen für Gewinnwarnung | 4investors
Zwei schwere Taifune haben Straßen beschädigt, die zu Plantagen von Asian Bamboo führen. Asian Bamboo muss die Straßen jedoch in einem ordnungsgem...
 

18.08.15 13:55
1

1672 Postings, 5323 Tage KaktusJonesEs ist schon erstaunlich...

Jetzt bewirtschaftet man die Plantagen schon nicht mehr und macht eh keinen Umsatz mehr und man hat die Prognosen schon auf Nullkommanix runtergeschraubt und dennoch schafft man es regelmäßig von Quartal zu Quartal neue negative Meldungen und Warnung herauszuhauen. Diese Truppe ist echt unglaublich. Demnächst wird noch vermeldet dass man sich vertraglich dazu verpflichtet hatte, Chinaweit 10000 Pandaheime zu bauen und das chinesische Wirtschaftswachtum bei 10% zu halten - die Differenz muss man aus der eigenen Tasche zahlen.

Und was treibt eigentlich der Insolvenzverwalter. Der wird sich doch auch freuen, dass Asian Bamboo die Straßen der Region instanthalten muss.  

18.08.15 17:29
1

99044 Postings, 7428 Tage Katjuschahehe, das ist wirklich lustig

Immernoch Meldungen über kaputte Straßen, obwohl es für AsianBamboo eh keine Rolle mehr spielt.

Hat KaktusJones schon echt gut auf die Schippe genommen mit den Pandaheimen. :)

Man hat den Eindruck, die haben es sich seit 3-4 Jahren zur Aufgabe gemacht, möglichst viel Cash zu verbrennen, sei es durch die schwachsinnigsten Umstrukturierungen und Investitionen auf diesem Planeten oder durch Instandsetzungsmaßnahmen für die chines. Infrastruktur.

2009 war ich echt mal zur HV in Hamburg von dem Laden. Kaum zu glauben. Kommt mir wie ne Ewigkeit vor.  

19.08.15 10:58

3967 Postings, 3978 Tage Versucher1ich meine ja, die Strassen müssen sie schon

herrichten, weil da ja drüber der Bambus abtransportiert wird, mit LKWs, also der Bambus, der geerntet wird aber nicht über die Bücher läuft ... da brauchts doch intakte Strassen für ... auch China's ländliche Provinzen brauchen gute Strassen.  
(Ironie-Modus jetzt wieder aus!)  

16.11.15 17:18

469634 Postings, 2205 Tage youmake222Asian Bamboo: Schon wieder eine Warnung

Asian Bamboo: Schon wieder eine Warnung | 4investors
Mal wieder kommen schlechte Nachrichten von einem China-Wert, dessen Hauptbörse der Aktienmarkt in Frankfurt ist. Mal wieder ist es Asian Bamboo, die...
 

24.11.15 13:58
1

1 Posting, 1695 Tage fbo|228913984Asian Bamboo

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Wirecard AG747206
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
NIOA2N4PB
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Plug Power Inc.A1JA81
Lufthansa AG823212
BayerBAY001
Infineon AG623100