finanzen.net

PAION Eine Fledermaus lernt wieder fliegen

Seite 1 von 1919
neuester Beitrag: 02.04.20 18:21
eröffnet am: 30.07.08 06:10 von: gurke24448 Anzahl Beiträge: 47961
neuester Beitrag: 02.04.20 18:21 von: schattenquel. Leser gesamt: 8528397
davon Heute: 1873
bewertet mit 87 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1917 | 1918 | 1919 | 1919   

30.07.08 06:10
87

1813 Postings, 5837 Tage gurke24448PAION Eine Fledermaus lernt wieder fliegen



PAION ist im Augenblick mit ca. 32 Millionen ? bewertet. Ende März waren noch gut 50 Millionen ? in der PAION Kasse. PAION hat die Kosten für die weitere Entwicklung auf ein Minimum reduziert, so daß in etwa mit jährliche Kosten in Höhe von 10 Millionen ? oder knapp darüber zu rechnen ist. Also erhalte ich die gesamte Pipeline und zwei Jahre Entwicklungszeit für umsonst. Lizenzzahlungen an PAION sind noch gar nicht mit eingerechnet.
Ich würde mich freuen, wenn sich einige Mitstreiter finden und über Paion und die Pipeline zu diskutieren.

Grüße
Gurke

Das werde ich mir 2 Jahre in Ruhe anschauen, was PAION aus dieser Pipeline macht. Bin sehr gespannt drauf.

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1917 | 1918 | 1919 | 1919   
47935 Postings ausgeblendet.

01.04.20 14:35

2407 Postings, 2583 Tage Marlies123oh man der

ist aber  HARTNÄCKIG   was  müllt das Forum nur Voll ohne GEIST-------  

01.04.20 14:45
1

738 Postings, 3902 Tage Nero.Hallo ,

Alle gegen Roi und Roi gegen alle:-)  

01.04.20 15:07

4064 Postings, 1645 Tage ROI100jaaaaaaaaaaaaa, cooler Vorschlag

auf in den Kampf  

01.04.20 19:44
2

56 Postings, 2114 Tage fbo|228743559he Leute,

geht es hier eigentlich um Paion, oder um Roi?

Also ich lese hier ja gerne mit - und nicht nur im Nachbarforum. Aber wenn nur noch unnötige Zeilen niedergeschrieben werden, dann scrolle ich drüber.

Wenn ihr alle soviel Zeit nicht besser nutzen könnt, dann setz ich vielleicht das ganze Thema auf meine Ignore Liste, bis sich unsere Gesellschaft wieder im nach Corona Zustand befindet.

 

02.04.20 07:57

4064 Postings, 1645 Tage ROI100ich lach mich schlapp

Junge, Junge hier treiben sich Typen rum. ich habe gerade mal im Nachbarthread geguckt, wollte am Morgen mal richtig was zu lachen haben. Dafür ist der immer gut. Da wird gerade ein Nick durchs Dorf getrieben, den man ganz infantil als Experten oder vom Fach ausweisen möchte, um Leute zu blenden. Dieser Nick antwortet dann er sei vom Fach. In der Folge spricht er dann von "Beatmungsexperten". Junge, junge, wenn du vom Fach sein würdest, wüsstest du wie die richtig heißen. Diese Fachrichtung hat in der Medizin - wie alle anderen Fachrichtungen auch - einen eigenen Namen. LOl ihr seid hier so peinlich. Macht euch doch wenigstens etwas Mühe und informiert euch, wenn die Allgemeinbildung schon nicht ausreicht.

Alle Intelligenten und / oder "Beatmungsexperten" lachen sich gerade schlapp. Noch besser könnt ihr nicht aufzeigen was eure Intention hier ist und wie es mit eurem know how aussieht. Seltsame Finanzbereichte und jetzt als Fachmann nicht mal die Terminilogie beherrschen.

Zum Glück beschäftigen sich mit Corona nicht so Typen wie ihr, also so Virusexperten oder Epedemieexperten sondern Virologen und Epidemiologen. Gröhl

 

02.04.20 07:59

4064 Postings, 1645 Tage ROI100Tippfehler Terminologie

02.04.20 08:16

4064 Postings, 1645 Tage ROI100ich muss noch einen Tipp

für unsere "Experten" und den "Fachmann" los werden. Nein der "Beatmungsexperte" heisst in der Fachsprache nicht "Beatmungsologe", gröhl. Jetzt die Masterfrage, wie nennt sich die Fachrichtung? Los lasst die Fingern fliegen und googelt doch wenigstens.  

02.04.20 08:20

1665 Postings, 1435 Tage Hulkster@Roi

Zitat:
Zum Glück beschäftigen sich mit Corona nicht so Typen wie ihr, also so Virusexperten oder Epedemieexperten sondern Virologen und Epidemiologen. Gröhl


Klar, der GRÖßTE Experte sitzt in den Staaten und trumpelt gerade alles kurz und klein. Aber zum Glück gibt es auch andere...............



Bleibt GESUND !!






 

02.04.20 08:21

4064 Postings, 1645 Tage ROI100da sind wir uns einige.

Ich halte von dem nichts, habe noch nie was von dem gehalten und werde es auch nicht.  

02.04.20 08:22

4064 Postings, 1645 Tage ROI100danke Du auch.

achte auf Dich und Deine Lieben und bleibt gesund  

02.04.20 10:18
1

2537 Postings, 2739 Tage schattenquelleMich irritiert

die Diskussion drüben über ein angebliches patentgestütztes Applikationsverfahren von Remimazolam. Ohne Quellenangabe! Weiterhin empfinde ich es als sehr verstörend, wenn Foristen vor einer jeweiligen Intubation eine vorherige Sedierung hinterfragenden. Selbstverständlich muss jeder OP-Patient respektive jeder Intensivpatient (Langzeitbeatmete) vor dieser invasiven Maßnahme  einer vorherigen Sedierung unterzogen werden. Voraussetzung einer indizierten und erfolgreichen Intubation mit Endotrachealtuben (oder auch bei der Verwendung von Larynxmasken- oder LarynxTuben) ist vor dem Einsetzen die Gabe eines Muskelrelaxans. (nichtdepolarisierend, depolarisierend). Nur die Kombination Muskelrelaxans/ Sedativum/Nakotikum zulässig und vor allem für den Patienten überlebenswichtig.

Ausgenommen davon ist der Notfallpatient, da bei Indikationsstellung dieser meist Bewusstlos und frei von Schutzreflexen ist/ sein sollte.

Als Inhalationnakotika kenne ich bisher nurdie chemische Gruppe der Flurane.  Wenn hier eine Applikationsform über die Atemwege unterstellt wird, so kann und muss man davon ausgehen, dass eine Zulassung nur mit sehr dichten und langen Studien belegt werden muss. Das schüttelt man nicht so aus dem Ärmel!

In der Notfallmedizin kenne ich als Inhalationsmedis Atrovent (Ipratropiumbromid) Salbutamol, Berotec. In der klinischen Medizin neben den genannten Fluranen (Lachgas etc.) soweit die einzigen. Fraglich ist auch der Nutzen, Remimazolam über die Atemwege zu applizieren, wenn die IV-Gabe der schnellere Weg sein sollte. Den REMI soll nicht in den Bronchien wirken, sondern an den Rezeptoren im Gefäßsystem

Ich hoffe das war soweit verständlich  

02.04.20 10:40

4064 Postings, 1645 Tage ROI100hier ja, da jeder der sich mit Paion als

Investition beschäftigt hat, das bereits weiss. Frag mal drüben. Vorallem die leeren Behauptungen ohne Verweis auf Quelle sind dort doch üblich und locken keinen Hund hier mehr hintr den Ofen her. Also bis auf eine Portion Lachen da abholen, registriert diesen Thread doch sowieso keiner, der auch nur im geringsten Ahnung von Börse und Investment hat.  

02.04.20 10:45

4064 Postings, 1645 Tage ROI100Du könntest auch eine Frau sein,

denn wie pflegte mal ein Juradozent bei einem Vortrag einer Kommilitonin zu sagen. "Ein Mann ein Wort, eine Frau ein Wörterbuch" smile. du hättest es auch in zwei Sätzen - na gut maximal 3 Säzten - schreiben können. Lach  

02.04.20 11:26

56 Postings, 2114 Tage fbo|228743559Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 02.04.20 14:25
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

02.04.20 11:27
1

56 Postings, 2114 Tage fbo|228743559sorry, das mu

jetzt sein.

Nichts für ungut "Frau ROI"

 

02.04.20 11:52
1

65 Postings, 2667 Tage Monetenede@Schatten

02.04.20 11:58
1

65 Postings, 2667 Tage Monetenede@schatten

und hier der Link zum pädiatrischen Entwicklungsplan, bei dem die transnasale Gabe des Narkotikums eine Rolle spielt:

https://www.ema.europa.eu/en/documents/...ng-deferral-granting_en.pdf  

02.04.20 12:42

4064 Postings, 1645 Tage ROI100fbo, ich habe jetzt nicht gesehen

was du geschrieben hast. Aber wahrscheinlich hast du mich beleidigt.

Aus Deinem anderen Post entnehme ich so die Richtung - Mist ich kann ja denken - . Du hast das gut erkannt mit dem Frau ROI genau das sollte es bezwecken etwas pisacken. Natürlich schreibe ich auch viel und nach meiner Aussage in Richtung Schattenq. könnte man dann auch zu mir sagen "Frau ROI" , aber genau diese Reaktion war ja gewollt und erwartet. Wie man doch so schön euch berechnen und vorhersagen kann.  

02.04.20 12:45

2294 Postings, 1220 Tage Renegade 71bla bla

02.04.20 13:24

4064 Postings, 1645 Tage ROI100da ist er ja der der sich mit dem Fachmann

unterhält. Ihr beide passt zusammen, du hast keine Ahnung von Börse und der andere Nick keine Ahnung von "Beatmungsexperten" gröhl. Der Nick sucht bestimmt immer noch wie die "Beatmungsexperten" in der Medizin genannt werden. Ihr könnt euch zusammen tun, dann potenziert ihr euer know how 0 hoch 0 ergibt?  

02.04.20 13:35
1

4713 Postings, 5457 Tage Fortunato69a also

 
Angehängte Grafik:
1e54c26c-976e-44cf-bdcc-68299f8af711.jpeg (verkleinert auf 53%) vergrößern
1e54c26c-976e-44cf-bdcc-68299f8af711.jpeg

02.04.20 14:25
2

282 Postings, 479 Tage flavirufaschattenquelle

verständlich ist an ihrem Beitrag überhaupt nichts.
Was heißt hier Sie kennen die Medikamente? Benutzen Sie sie oder worauf beziehen Sie Ihre Behauptungen? Wie kommen Ihre Medikamente an welche Rezeptoren?
Der Nutzen von Lachgas ist fraglich, wo haben Sie das denn her?  

02.04.20 15:31

282 Postings, 479 Tage flavirufa#47959

ich korrigiere, der Nutzen von Remimazolam über die Atemwege zu geben ist fraglich.  

02.04.20 18:21

2537 Postings, 2739 Tage schattenquelleFlavirufa

Tatsächlich? Du verstehst meine Erklärungen nicht? Wenn ich erkläre, dass vor (!) jeder Intubation, respektive dem Einleiten einer Narkose, ganz gleich wo, in der präklinischen Notfallmedizin oder im tatsächlichen Klinikalltag, eine Sedierung des Patienten stattfindet, dann gibt es garnichts drüber zu diskutieren. Genau diese Frage wurde doch von einigen Foristen diskutiert bzw. gestellt. Wenn Du hier meine Ausführungen als ,,Behauptungen‘‘ disqualifizierst, dann muss ich Dir  leider ein manifestiertes Bildungsdefizit bescheinigen. Sorry, aber so dumm kann man doch in einem Biotech-Forum nicht sein, wenn man hier fleißig mitreden möchte.

Und ja, ich habe ,,Ahnung’‘ und die Fachkunde über Applikationwege von Medikamenten, der Wirksamkeit, der Kontraindikationen etc. Ich verstehe auch Deine Frage nicht, wo in diesem Zusammenhangwelche Rezeptoren stimuliert, bzw. angetriggert werden, wo welches Schlüssel/Schloßprinzip greift. Ich verstehe Deinen Einwand überhaupt nicht, da ermit der Grundthematik absolut nichts zu tun hat.

Ist immer doof, wenn man als Laie absolut keine Ahnung hat, aber völlig dreist anderen irgendwelche,,Behauptungen‘‘ unterstellt.

Für Dich: (und das kannst Du selber googeln)
greifen bronchodilatatorisch wirksame Medikamente stets an die Beta2 Rezeptoren ebendieser Bronchien. Flurane direkt an ZNS etc...

Aber was genau willst Du wissen?




 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1917 | 1918 | 1919 | 1919   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Carnival Corp & plc paired120100
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
Allianz840400
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Luckin CoffeeA2PJ6S