"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12113
neuester Beitrag: 15.04.21 18:58
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 302813
neuester Beitrag: 15.04.21 18:58 von: 1ALPHA Leser gesamt: 24552771
davon Heute: 11019
bewertet mit 360 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12111 | 12112 | 12113 | 12113   

02.12.08 19:00
360

5866 Postings, 4901 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12111 | 12112 | 12113 | 12113   
302787 Postings ausgeblendet.

15.04.21 10:56
9

1417 Postings, 1245 Tage tomtom88"ich werde nicht zusehen wie...

... wir täglich 20.000 neue Corona Fälle in Deutschland haben werden", so die Kanzlerin Merkel vor einigen Wochen im Fernsehen - nun haben wir 30.000 neue Fälle - wieder ein gebrochenes Versprechen mehr.

Das "Versprechen" basiert auf der ideologischen Idiotie es mit einem Virus aufnehmen zu können; es ist schlicht ein Kampf gegen Windmühlen. Auch die eiligst entwickelten Impfstoffe, teils gefährlich teils völlig unwirksam gegen die Mutanten sind nur die Momentaufnahme falscher Erwartungen.

In Ländern wie der Schweiz wurden Astrazeneka nicht zugelassen, sicher alles "Idioten" auch Dänemark hat die Reissleine gezogen - was sagen Sie dazu Herr Lauterbach - dumm oder gerechtfertigt - sind nur Sie der "Schlaue"?

Da wir aber "nur auf Sicht fahren können" - die noch viel ansteckendere Variante P1 aus Brasilien ist schon vor unserer Haustüre: Kanada & Mallorca lassen grüßen - frage ich mich was wir dann machen wollen, zur 4. Welle im Herbst?

Wäre ich Kanzler würde ich sagen: "Ich werde nicht zulassen, wie Millionen Menschen Ihre Jobs, Perspektive und ihr liebenswertes Leben verlieren. Das Virus lässt sich nicht besiegen, wir müssen damit leben; Impfstoffe sind eine Ergänzung aber keine Lösung.
Ich werde auch nicht zulassen wie kleine Betriebe und das Gastgewerbe ausbluten, monatelang geschlossen bleiben und die Grossen öffnen und noch ihr Personal in Kurzarbeit schicken! "
(Siehe Baumärkte, LEH, Systemgastronomie etc.)
"Unzulässig sind auch monatelange verfassungswidrige Einschränkungen der Grundrechte, genau dazu haben wir ein Grundgesetz was auch im Krisenfall angewendet werden muss. Wenn wir einen Lockdown machen müssen, dann ohne die Bevorzugung großer Handelsketten gegen kleine Fachhändler, es werden keine Nonfood Artikel mehr an den Wühltischen der Discounter verkauft werden, reine Lebensmittel und Drogerieartikel ja - der Rest eben nicht!"

Wie gesagt; Stadt und Landkreise mit Öffnungsstrategie und Tests stehen in der Inzidenz nicht schlechter da, als Kreise in denen die Geschäfte verrammelt worden sind - nach einem Jahr Corona sollte man eher überlegen Präsenzunterricht bei entsprechender Witterung draussen abzuhalten, statt die Menschen in Ihre Wohnungen zu treiben!

Wie gesagt: "ich würde nicht zusehen...."




 

15.04.21 11:54
4

4276 Postings, 1386 Tage ResieLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 15.04.21 14:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

15.04.21 12:35
3

485 Postings, 319 Tage waswiewoGürtelsterne d.

Russland muss jeden Moment mit einem Angriff durch die europäischen Faschisten rechnen. Der Köter Ukraine wird vorgeschickt und die NATO Terroristen sitzen in Position.  

15.04.21 12:38
3

485 Postings, 319 Tage waswiewodie Politiker

sollten endlich alle Corona Maßnahmen beenden und den Virus durch laufen lassen.  

15.04.21 12:40
9

21608 Postings, 2691 Tage Galearisich bewundere W.Putin

ständig wird er provoziert und er scheint immer die richtige, besonnene Antwort zu finden.
 

15.04.21 12:47
9

26167 Postings, 3786 Tage charly503bin für tomtom88 Bundeskanzler

und noch was, heute zum einkaufen, die FFP2 Maske in der Tasche,noch in dfer Verpackung,  wie immer aber sonst die blaue auf.
Guckt mich eine Frau groß an, dunkelschwarze Haare, und rennt zurück in den Kassenbereich. Dachte mir nichts dabei. Da kam die Kassiererin zu mir weil die Kassen fast leer und sprach mich an, ob ich denn keine FFP2 Maske hätte, mein Wagen gut gefüllt!
Doch sagte ich und fragte beiläufig, sind denn die anderen ungültig? Sprach sich die Kassenfrau leise aus, ein Kundin hätte sich beschwert. AHA Erlebnis, die sind schon so fremdgesteuert, unglaublich.  

15.04.21 12:49
2

26167 Postings, 3786 Tage charly503warumist

schaut Euch den Beitrag Ralf Ludwig an, wir beenden jetzt....Goldig das Beste macht Mut. Auf Bit gestört!!  

15.04.21 13:55
7

773 Postings, 3198 Tage Rondo90Putin ist der Welt Polizist

Wenn der nicht die letzten Jahre gegen die globalisten entgegen gestanden wäre.... Dann würden wir schon viel länger in der predullie sitzen,
Natürlich dürfen wird trump auch nicht vergessen, dieser Mann wurde grundlos in den deutschen Medien so schlecht dargestellt.
Schön langsam dürfte ja jeder sehen, wer Friede und Freiheit will und wer corona und klimadiktatur anstrebt  

15.04.21 13:57
7

15283 Postings, 2974 Tage NikeJoeDer Kampf gegen Windmühlen

...ist eine Art Hybris, oder es ist ein Ablenkungsmanöver.

Die Politiker sind die Don Quijotes der Neuzeit, die sichtlich gegen Windmühlen kämpfen (gegen respiratorische Viren). Doch diese Viren kann man klarerweise nicht besiegen. Deshalb passt die Geschichte über Don Quijote de la Mancha ziemlich gut. Solche Verwirrungen gab es sichtlich schon öfters in der Geschichte, wenn die Gesellschaft ihr stabilen Strukturen verloren hatte. Lauterdamus ist der moderne deutsche Sancho Panza.

20 Jahre Geld-Sozialismus, also die Zerstörung des Geldsystems durch Zentralbanken, zeigen ihre tiefen Spuren in der Gesellschaft. Das ist was wir heute erleben. Die Geschichte von Don Quijote de la Mancha sollte jeder in dieser Zeit kennen oder vielleicht nochmals lesen!

 

15.04.21 13:59
4

10333 Postings, 5088 Tage 1ALPHA#302795 FFP2: "Nee, die wollen wir nicht!"

"Er habe mit ?der Gewerkschaft der Polizei, dem Bund der Kriminalbeamten und den Polizisten vor dem Landtag gesprochen.? Alle hätten gesagt: ?Nee, die wollen wir nicht!?
https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/...bei-polizei-100.html

Ist bei vielen Leuten mit denen ich zu tun habe auch so - und wenns dann droht Ärger zu geben, setzen einige die FFP2 aus der Tasche über die Stoffmaske, um so zumindest einen Teil der FFP2 Chemie Partikel nicht in die Lunge gelangen zu lassen.

Eigentlich schon fast lustig dieses "Nee, die wollen wie nicht!" Zeigt aber auch nur, dass für mehr Menschen als man glaubt ihre Gesundheit wichtig ist.  

15.04.21 14:26
5

13287 Postings, 3780 Tage SchwarzwälderAlso ich liebe das "Zukunftsmodell" EU f. Fremde..

Also DIE tut was, gut, zwar nicht für uns Europäer, aber dafür mit uns. Eigentum, unserem Geld !
Und bei uns vegetieren > 1 Million eigene Obdachlose unter Brücken dem Tode entgegen ... !  
Wann wollte Bedfort Strohm sich gemeinsam mit Merkel nochmal um diese kümmern... ?

Also wenn jemand wissen will, wofür wir Steuern zahlen und uns für Renten knapp an der
Armutsgrenze kaputt schuften, der lese hier aus einer parlamentarischen Anfrage:

Tatort: ?Ambulantes Therapieprogramm zur Integration von Gewaltstraftätern mit Migrationshintergrund?

EU-Fördermittelzuwendungen an Therapieprogramme zur Integration von Gewaltstraftätern mit Migrationshintergrund


https://www.europarl.europa.eu/doceo/document/E-9-2020-000319_DE.html

Wieso ist das das eigentlich notwendig ? Die 1/4 Million erfolgreichen Clanmitglieder welche
NRW - Innen-Reul jetzt "ganz hart" mit "Nadelstichen" bekämpfen will (lach), haben sich doch
bereits allerbestens integriert und rüsten sich gerade, die eine oder andere Stadt bald ganz zu übernehmen....

Wie gewählt so geliefert ! Erst werden die Leute gesetzwidrig in`s Land / die Länder gelassen,
und dann auch noch Gewaltstraftäter mit dem Geld / dem Eigentum der Steuerzahler "gefördert",  
besser gesagt, belohnt ! Gibt`s größere Irrenhäuser auf der Welt ?  Also mir sind keine bekannt !

 

15.04.21 14:56
4
Ukrainischen Medien zufolge geht der Militärgeheimdienst mittlerweile von 102.000 russischen Soldaten entlang der Grenze aus.

https://www.welt.de/politik/ausland/...-oder-atomare-Aufruestung.html  

15.04.21 15:04

1683 Postings, 438 Tage ScheinwerfererMüssen wir

nun unsere Hütte wieder verbrettern im großem Lockdown und nach Osten schauen? Zu #01  

15.04.21 15:17
5

773 Postings, 3198 Tage Rondo90Krieg wird es nicht geben

Wer soll denn da kämpfen? Russland wäre in 3 Tagen mit der Ukraine fertig und Putin hat schon deutlich gesagt er will keinen Krieg, die Nato Soldaten haben doch gar keine Lust gegen Russland zu gehen, da können die Politiker noch soo hetzen... Die Obrigkeit Quält Militär, Bürger ect, wer würde für die denn in den Krieg ziehen, ich kenn keinen,
Das US Militär würde eher trump folgen als dem biden  

15.04.21 15:26
1

2140 Postings, 198 Tage GoldHamerSpalte und Herrsche - so wie früher im alten Rom!

Divide et impera (lateinisch für teile und herrsche)

Und so spaltet Merkel Deutschland - mit voller Absicht herbeigeführt!

Bundesbürger bei Wirkung der Ausgangssperre gespalten....

https://www.bing.com/...p;aqs=edge..69i57&FORM=ANCMS9&PC=U531

Sie möchte lieber Holz spalten - mir ist so kalt....  

15.04.21 15:26
3

16186 Postings, 5980 Tage pfeifenlümmelPutin

schickt seine Truppen aus dem kalten Sibirien in den Süden zur Krim, damit die sich dort erholen können.  

15.04.21 15:32
1

799 Postings, 2967 Tage K1-SportDurch die den Corona-Testwahnsinn..

15.04.21 15:41

2140 Postings, 198 Tage GoldHamer#302805

wenn ich Russland wäre, so möchte ich auch keine feindliche Truppen vor meiner Staatsgrenze sehen.  

15.04.21 15:42

2140 Postings, 198 Tage GoldHamer#302806

Schulen zu schließen halte ich für einen Treppenwitz.  

15.04.21 16:15

3809 Postings, 2488 Tage BrennstoffzellenfanGoldminen Sektor kommt langsam wieder

Newmont Mining (NEM) mit autonomer Flotte:

https://www.australianmining.com.au/news/...fe-with-autonomous-fleet/

Q1-Quartalszahlen und Conference-Call am 29. April 2021:

https://finance.yahoo.com/quote/NEM?p=NEM&.tsrc=fin-srch  

15.04.21 17:12
1

3492 Postings, 385 Tage 0815trader33Forbes Bitcoin Gold

Apr 15, 2021,09:23am EDT|244 views
Zehn Jahre und $1 Billion später ist Bitcoin immer noch nicht wie Gold
Oliver Renick

Die beliebteste Art, Bitcoin zu beschreiben, ist "digitales Gold". Bitcoin mag für andere Nutzer andere Zwecke erfüllen, aber es ist dieses einfache, überzeugende Schlagwort, das von den Krypto-Befürwortern, die das Wort verbreiten, am meisten akzeptiert wird. Jeder kennt Gold. Nun, jeder kennt Bitcoin.

Aber es gibt ein Problem: Es hat keine Grundlage in der Realität, zumindest bisher. Wir können das sehen, wenn wir uns ansehen, wie sich die Beziehung von bitcoin zu den realen Zinssätzen im Laufe der Zeit entwickelt hat.

Lassen Sie uns zunächst eine einfache logische Prämisse akzeptieren. Wenn es eine Zukunft gibt, in der bitcoin vollständig für seinen "Wertaufbewahrungs"-Anwendungsfall angenommen wird, wird er in etwa so handeln wie Gold heute im Verhältnis zu den realen Zinssätzen und der Inflation. Das wird nicht sofort passieren - es ist nicht so, dass bitcoin eine bestimmte Marktgröße erreicht und plötzlich jeder zustimmt, es wie Gold zu handeln. Nein, er würde allmählich diese Rolle einnehmen, wenn mehr Leute ihn zu diesem Zweck kaufen und schließlich wird das Kauf- und Verkaufsverhalten, das die Preisaktion bestimmt, in Richtung von etwas wie Gold tendieren, das sich invers zu den realen Zinssätzen bewegt. Einfach ausgedrückt: Wenn dieses Narrativ wahr ist, sollte der Bitcoin, je größer er wird, umso mehr wie Gold gehandelt werden. Zu einem bestimmten Zeitpunkt müssen die beiden nicht notwendigerweise korreliert sein, aber die Logik verlangt eindeutig, dass, wenn bitcoin als Wertaufbewahrungsmittel angenommen wird, es zunehmend einem Wertaufbewahrungsmittel ähneln sollte.

Also habe ich mir angesehen, wie sich die Korrelation mit den realen Zinssätzen - die Treasury-Rendite ohne Inflation - im Laufe der Zeit entwickelt hat. Es ist wichtig, das Zeitelement in dieser Analyse zu betonen. Während Bitcoin im Moment mit der schwächsten Verbindung zu Gold und realen Zinssätzen in seiner Geschichte gehandelt wird, ist das für die Geschichte weniger wichtig als die Frage, ob sich seine Korrelation zu Gold und Zinssätzen im Laufe der Zeit verändert.

Zu diesem Zweck habe ich mir die durchschnittlichen 30- und 90-Tage-Korrelationen über einen Zeitraum von 6 Monaten angesehen, um das Rauschen eines Standard-Korrelationsdiagramms zu glätten und zu versuchen, herauszufinden, ob sich seit der Erfindung von bitcoin vor etwa einem Jahrzehnt irgendwelche Trends herauskristallisiert haben.

Lassen Sie uns zunächst feststellen, wie die durchschnittliche 90-Tage-Korrelation von Gold mit dem realen 10-Jahres-Zinssatz über 6-Monats-Intervalle aussieht. Dies ist im Wesentlichen eine geglättete 90-Tage-Korrelation, um Rauschen zu extrahieren und den Trend im Zeitverlauf zu bewerten. Sie ist fast immer negativ und oft stark invers zu den realen Zinssätzen.

Coinbase-Aktie: Wie macht COIN Geld?
Coinbase Listing zeigt, dass der Markt nicht mehr nur an Bitcoin interessiert ist
Schauen Sie sich die gleiche Analyse mit Bitcoin seit seiner Gründung an, und es gibt keine sichtbaren Trends. Es sieht völlig willkürlich aus, ohne einen Trend über die letzten neun Jahre der Daten; manchmal positiv, manchmal negativ. Aber was hier am wichtigsten ist, ist, dass es mit der Zeit nicht negativer wird. Wenn die Leute Bitcoin als Wertaufbewahrungsmittel kaufen würden, dann würden diese Besitzer mit der Zeit anfangen, die Preisentwicklung zu diktieren.

Wenn wir stattdessen eine 90-Tage-Korrelation verwenden, ist Gold sogar noch zuverlässiger in seiner Bindung an die Zinsen und bleibt seit der Finanzkrise invers. Besuchen Sie mich auf LinkedIn und gehen Sie zu meinem Newsletter 'Market Narrative', um diese Charts zu sehen.

Bitcoin sieht immer noch größtenteils zufällig aus, obwohl man vielleicht argumentieren könnte, dass die Spitzen seiner positiven Korrelation niedriger werden, was ein Schritt in die richtige Richtung zu einer negativen Korrelation ist.

Das Problem ist, dass seine inverseste Periode der Korrelation - was Sie wollen, wenn es sich um digitales Gold handelt - im Oktober 2019 endete. Das bedeutet, dass die vergangenen Billionen Dollar an Marktkapitalisierung entweder 1) nichts mit der Goldgeschichte zu tun haben oder 2) wenn doch, dann ist eine größere Preiskorrektur fällig, um wieder mit dem übereinzustimmen, was ein tatsächlicher Wertaufbewahrungsort wie Gold tut (er sinkt, während die realen Zinsen steigen).

Bitcoiners werden sagen, dass Gold und Bitcoin polarisiert sind, weil die Leute Gold gegen Bitcoin tauschen, aber es gibt klare Beweise, dass das nicht passiert. Wenn eine ungewöhnliche Menge an Geld Gold verlassen würde, würde es derzeit nicht so perfekt in Übereinstimmung mit seinem historischen Muster gehandelt werden, wie Sie an der heutigen stark inversen Beziehung zu den realen Renditen sehen können. Mit anderen Worten: Bei Gold sieht alles völlig normal aus. Darüber hinaus gibt es keinen Beweis dafür, dass große Bitcoin-Rallys mit unkorrelierten Perioden zu Gold oder realen Zinsen zusammenfallen; der große Bitcoin-Höhepunkt im Jahr 2017 fand tatsächlich statt, als die Korrelation mit realen Zinsen enger wurde.

Die Quintessenz: Nicht nur, dass bitcoin derzeit völlig losgelöst von realen Zinssätzen gehandelt wird, die Tatsache, dass es keinen erkennbaren Fortschritt in der Beziehung von bitcoin zu realen Renditen oder Gold in den letzten zehn Jahren gibt, ist ein vernichtender Beweis dafür, dass die Leute dies nicht als Wertaufbewahrungsmittel kaufen. Ein Narrativ, das gebrochen um eine Korrektur bittet. Es ist, wie wenn jeder die Aktien eines Unternehmens kauft, weil sie sagen, dass die Kundenbasis steigt, aber die Benutzerbasis sinkt. Es wird nicht gut enden, wenn die Wahrheit entdeckt wird.

Also, mit was korreliert der Bitcoin?

Aktien-Bewertungen. Und zwar mehr denn je. Tatsächlich ist die 6-Monats-Korrelation zwischen dem Russell 3000 P/E und bitcoin seit Januar 2018 nicht mehr so eng gewesen. Ich bin mir nicht sicher, für wen das schlimmer ist, für Aktien oder Bitcoin.

Oliver Renick  

15.04.21 18:05
1

2140 Postings, 198 Tage GoldHamerHandel mit russischen Staatsanleihen wird verboten

15.04.21 18:29

1153 Postings, 799 Tage Hitman2Gold

Der Widerstand bei 1.750/1.760 Dollar erweist sich für die Bullen als harte Nuss.
https://www.deraktionaer.de/artikel/...-bei-2100-dollar-20228900.html  

15.04.21 18:58
3

10333 Postings, 5088 Tage 1ALPHA"Eine Corona-Studie aus Israel lässt vermuten, das

Eine Corona-Studie aus Israel lässt vermuten, dass Impfstoffe nicht mehr richtig gegen die Variante B.1.351 wirken." https://www.fr.de/wissen/...afrikanisch-variante-israel-90451034.html

Auszug: "Laut einer aktuellen Studie der Universität Tel Aviv und der Clalit Healthcare Organisation ? der größten Krankenkasse in Israel ? haben sich Geimpfte achtmal so häufig wie Ungeimpfte mit der südafrikanischen Variante angesteckt."

Ist von heute was die FR da schreibt und wurde hier schon seit Monaten erwartet.
Komisch, dass von den "Medien" keiner die Regierung dazu fragt - oder geschah das schon?
Nunja, dann impft euch 'mal schnell - und da euer Impfen weitere Mutationen fördert und die per lockdown lebenden Menschen ihr Immunsystem durch verminderte Kontakte weniger trainieren und manche von denen auch noch über FFP2 Lungenschädigungen provozieren, ändert sich wohl langsam der Bevölkerungsmix.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12111 | 12112 | 12113 | 12113   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln