finanzen.net

Drillisch AG

Seite 1 von 979
neuester Beitrag: 22.01.20 23:06
eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 24472
neuester Beitrag: 22.01.20 23:06 von: Diskussionsk. Leser gesamt: 5513197
davon Heute: 20
bewertet mit 76 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
977 | 978 | 979 | 979   

23.07.13 13:31
76

39880 Postings, 5055 Tage biergottDrillisch AG

So, das sollte als Argumentation genügen. Der Rest erklärt sich von selbst!

;)

Haut rein!  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
977 | 978 | 979 | 979   
24446 Postings ausgeblendet.

22.01.20 10:23

6771 Postings, 3366 Tage doschauherSieht ja übel aus

22.01.20 11:20
1

7146 Postings, 4127 Tage hollewutzheutiger Rückgang ist aber der kompletten

Branche geschuldet!
Zwar ein schwacher Trost aber immerhin

Und, aktuelle Zwischenbewegungen sind doch egal wenn man das große und Ganze nicht aus den Augen verliert. Da sind doch Buchwerte völlig egal.
Entscheidend ist doch der Kurs an dem Tag, wo ich meine Geld realisieren möchte.......  

22.01.20 11:49
2

2592 Postings, 3857 Tage ExcessCashwelches große Ganze?

Aus  welcher Ecke könnten positive Nachrichten kommen, um diese beispiellose Wertevernichtung aufzuhalten?

Q4-Zahlen ?
Dividende?
Rückzug aus 5G?
Managementaustausch?

21,98




 

22.01.20 12:08

3080 Postings, 3359 Tage bagatelaBei

Drillisch 5g komm ich immer wieder in urlaubsstimmung.
Oooooooooooo ab in den süden....der sonne hinterher :)
Faszinierend mit anzuschauen.  

22.01.20 13:00
1

1500 Postings, 1144 Tage Roggi60Kauft

RD mit den geliehenen ca. 160 Mio. Euro zum Kurs von 22 Euro Drillisch-Aktien?  Das wären dann ca. 7 Mio. Aktien oder 4% vom Grundkapital!  Womit er auf eine, seine, sparsame Art  günstig Drillisch komplett übernehmen kann, weil durch die letztmonatliche Kursentwicklung die verbliebenen Hard-Core-Drillianer, ich bin immer noch dabei, so zermürbt sind das sie dankbar UI-Aktien im Tauschverhältnis 1:1 nehmen werden.

RD kommt so an ein supergesundes und finanzstarkes Unternehmen, braucht besagte 160 Mio. nicht zurückzahlen und freut sich nen Ast!  

22.01.20 13:13

310 Postings, 4966 Tage 4tuna@Roggi60: Dann wäre wohl auch ...

... die bis Ende 2008 erkaufte Steuerfreiheit dahin ...  :-(
-----------
Die Erde, auf der wir gehen,
ist mehr als der Dreck unter unseren Füßen.

22.01.20 13:15
sollte die steuerfreiheit dann dahin sein?  

22.01.20 13:25

4246 Postings, 3965 Tage Diskussionskultur#24450 (exceß)

bekanntgabe einer langfristig "garantierten" wiederaufnahme einer adäquaten dividendenauszahlung von mindestens 90 cent plus konkrete finanzielle und zeitliche auflistung aller schritte, bis das eigene netz steht.

also zum jetzigen zeitpunkt (und bis zur nächsten auktion) relativ unrealistisch.

trotzdem glaube ich, dass irgendetwas (dividende, klärung der beteiligungssituation?) passieren wird, weil der druck auf dommermuth von den eigenen aktionären nach der desaströsen kursentwicklung in den vergangenen jahren zunehmen dürfte.

es ist zu krass, wie sich die aktienkurse der beteiligungen drillisch und tele columbus entwickelt haben.  

22.01.20 13:34
4

1507 Postings, 5134 Tage muppets158Hallo Roggi

die 163 Mio. hat RDbzw. UI aber nicht mehr auf seinem Konto. Mit der Kohle hat man ein Darlehen von UI abgelöst. Da war eins im August 2019 fällig. Das hatte ich weiter oben zwischen dem ganzen Rumgejammer schon mal geschrieben. Geht hier nur leider komplett unter, da wir ja jeden Tag in den Süden fliegen.

Interessant wird nur sein, wie UI uns die Kohlen zurück gibt. Weil das immer noch Geld ist, welches Drillisch zusteht und nicht der Mutter. Kann ja sein, dass UI quasi die Rückzahlung mit ihrem Dividendenanspruch verrechnet. Dafür müsste man dann aber 1,2 EUR pro Share zahlen, damit UI für ihre 132 Mio. Aktien auf 160 Mio EUR kommt. Oder UI nimmt ein neues Darlehen auf und nimmt den Cash, um ihn an uns zu zahlen. Aber selber auf dem Konto hat man Stand 30.09.2019 nur 49 Mio. EUR

Die Querfinanzierung zwischen den beiden Unternehmen (wir verdienen den Cash, geben es quasi fast zinslos nach oben, damit wir uns den Negativzins bei der Bank ersparen, UI tilgt damit eigene Darlehen, obwohl man das Geld an die Tochter zurückzahlen muss) kann auf die Art und Weise, wie es derzeit läuft, ja nicht ewig weiterlaufen!

@4Tuna. Die Steuerfreiheit bleibt beim Aktientausch erhalten. Das ursprüngliche Datum geht auf die "neuen" Aktien über. Dummerweise kriegt das nicht jede Bank hin, so dass im Zweifel Steuern einbehalten werden, weil man das falsche Datum beim Tausch zur WKN nimmt  

22.01.20 13:37

54 Postings, 36 Tage daxunddaxHa 21,68 da habt ihr den Mist

ich bin zwar auch schon wieder 1 € im Minus pro Teil, aber ich lag genau richtig , der Schrott fällt immer weiter, dass weiß außer mir noch "bagatela " < der  Rest kann ja mit seiner Technik weiter machen.
Ich hätte mir doch die Hände nach hinten binden sollen , ich lag völlig richtig, kaufte aber wieder ein und wieder zu Hoch , gut wegen mir kannes jetzt auf 90 cent runterfallen, mir  mittlerweile egal , bei 20,49 fanden die SL an und  bei 19,86 ist auch alles weg , dann wars das und nie wieder.
Also runter mit dem Schrottzeugs.

Demnächst die Marktkorrektur und ab auf 14 €

Mein Tipp an die neuen ; FINGER weg / meine brennen schon da genügt /

Verstehe nicht warum die keine Dividendenaussage machen ( meine Rechnung ergibt 0,43  - ohne Gewähr )  

22.01.20 13:38
1

1507 Postings, 5134 Tage muppets158Hallo Diskus

genau, auf der HV kann er für die 70% Kursverlust und die Bedienermentalität (Geld als Darlehen abschöpfen ohne Rückzahlungszeitpunkt), Abschaffung der Dividende bis auf eine Mindestdividende, das Nichteinhalten von Planungen (EBITDA, Teilnehmerzuwachs etc.) ruhig ordentlich Feuer kriegen.

Bin daher auf die Meldung nach der AR-Sitzung jetzt im Januar oder spätestens im März mit dem Jahresabschluß gespannt. Irgendwann muss ja mal Licht ans Dunkel kommen.  

22.01.20 13:40

1507 Postings, 5134 Tage muppets158Hallo DuD

deine 0,43 EUR Dividende darfst du gerne mal von der Ermittlung erläutern...  

22.01.20 13:45

663 Postings, 5026 Tage Drilledopp@muppets

das wird ihm am Allerwertesten vorbeigehen, ob er Feuer kriegt oder nicht....  

22.01.20 13:52

748 Postings, 2267 Tage weisvonnixWenn er ...

überhaupt kommt!

Warum sollte er 1:1 tauschen wollen, denke da eher an 3 Drillisch für 2 UI.  

22.01.20 14:07

310 Postings, 4966 Tage 4tunaDanke an muppets158 bzgl. #24456

Meine Äußerung in  #24453 war da von mir auch eher als Frage gedacht.
-----------
Die Erde, auf der wir gehen,
ist mehr als der Dreck unter unseren Füßen.

22.01.20 14:10

2592 Postings, 3857 Tage ExcessCashHV

Allein um diesem dilettantischen Vorstand die Entlastung zu verweigern behalte ich ein paar K.
Wenn sich die sogenannten Schutzvereinigungen... diesmal nicht anschließen, wann dann?

Mein real case: Kostenstrukturen nach Netz-Baubeginn werden ausgew. Ergebnis unter 1 EUR drücken. Kurs- und Dividende dann in etwa auf Dt. Telekom-Niveau für die nächste Dekade. Nicht mehr lange als 1+1 Drillisch sondern bald einkassiert in UI.
Alles weit weg vom Optimum, aber ich kann  - ohne zu jammern - damit leben. Und wer weiß, vielleicht gibt's ja sogar mal ne positive Überraschung.

Mit Erdbeerkuchen rechne ich aber nicht mehr.

21,64


 

22.01.20 14:27

1598 Postings, 3983 Tage niovses wird ihn nicht interessieren

Aber auch ich werde allen die Entlastung verweigern mit meinen Stimmen.

Wie wir hier am langen Arm verhungern ist unter aller Kanone.  

22.01.20 16:04
5

1507 Postings, 5134 Tage muppets158@Drillidopp

klar geht ihm das am Popo vorbei. Er hat schließlich mit 75% die Mehrheit. Aber wenn leute wie cidar oder Co. mit evtl. 100 K an Stücken am Pult stehen, die dann innerhalb von 2 Jahren einige Mio. als Kursverlust wegen RD ihr eigen nennen können (100 K mal 50 EUR Absturz von 72 auf 22) sind nun mal 5 Mio. Dann sollte das auch einem RD nicht am Arsch  vorbei gehen. Ich glaube jemand der so stark investiert ist, hat da wohl ein paar Antworten verdient. Zumal RD mit UI ja damals auch weit über 30 angefangen hat mit sammeln.

@Excess. Dieses Szenario wir bauen, schreiben ab, verbraten den Cash für die Anlagen und der gemeine Altanleger bekommt dann großzügigerweise 20 EUR Cash geboten, den kann er sich klemmen. Das Stichwort für mich lautet dann Squeeze Out. Und dann darf der Gutachter, der dann das Unternehmen zu bewerten hat, ruhig alles in die Waagschale werfen. Incl. den Gutachten 2017. Dann stellt sich nämlich vielleicht auch die Frage, ob 1und1 damals tatsächlich so viel wert war, wie uns beim Zusammengehen weiß gemacht wurde. Das ist ein Schuss, der auch für ihn nach hinten losgehen kann. Die Bremse ist klar der 1und1 Part. Sieht man am DSL welches kein Wachstum hat und am kleingedruckten, dass auch bei 1und1 Telecom die Kunden eher gerade so gehalten werden können. Das Wachstum bei den Kunden bringt immer noch die Drillisch online GmbH. Das lässt sich bei der Bewertung des Unternehmens heute garantiert immer noch nachweisen. Die Mondzahlen von 10% EBITDA-Steigerung bei der Sparte 1und1 sind jedenfalls bis heute und nunmehr seit fast 3 Jahren Schall und Rauch. Der Vertrag mit Telefonica und deren 30% Preiserhöhung Anfang 2019 und die ganzen Price Reviews  tun ihr übriges.

Ich bleibe trotzdem dabei, da das Altgeschäft ohne die ppa-Abschreibungen auch mit der Preiserhöhung von Telefonica aktuell ca. 2,5 EUR im Jahr als Ergebnis bringt. D. h. Wir stehen bei einem bereinigten KGV von 9. Das sollte man nicht außer acht lassen. Und wenn wir PR 3 gewinnen ist das Ergebnis über 3 EUR! Da soll er mal seinen Job machen...  

22.01.20 19:07

1500 Postings, 1144 Tage Roggi60Muppets

Hatte glatt vergessen dass du in der "Jammerphase" bereits über die Verwendung der 163 Mio geschrieben hattest.

Danke nochmals für die Erinnerung daran!

Frage! Macht es Sinn oder geht das das alle von RD enttäuschten Aktionäre ihre Stimmrechtsanteile auf meinetwegen "cidar" übertragen? Er , oder jemand anders, muss das natürlich auch wollen! Aber das hätte dann evtl. noch mehr Gewicht auf der HV!  

22.01.20 19:23

4246 Postings, 3965 Tage Diskussionskultures kommt

bei der HV sicher auf das gewicht des kritikers an, aber < 1 mio shares macht man es gleich besser provokativ mit 1 stück (der rest kann ja - zumindest theoretisch - bei irgendeiner anderen bank im depot schlummern). von den schutzvereinigungen würde ich persönlich mir nichts erwarten.

@muppets: bezüglich deiner ausführungen könnte es sich durchaus rächen, dass damals niemand wenigstens mit einer aktie widerspruch gegen das bewertungsgutachten eingelegt hat. d. hat sich selbst gewundert, dass es so zügig durchging.

danach, nach aufnahme der geschäfte als 1&1 drillisch: halt nicht optimal gelaufen, wettbewerb härter als gedacht, kundengewinnung teurer, usw. usw. (die stichworte kennen wir doch jetzt schon zur genüge).

wenn er über 90 % kommt: dann war es das meines erachtens und das tauschverhältnis wird am ende vielleicht tatsächlich nicht 1:1, sondern 2:1, 3:1, 10:1 oder was weiß ich...  

22.01.20 20:18
1

1507 Postings, 5134 Tage muppets158Hallo Diskus

ab 90% heißt es Squeeze Out. Da will ich eine Barabfindung und keine andere Aktie haben... Bzw. erstmal dann einen Gewinnabführungsvertrag, der dafür sorgt, dass ich eine Mindestdividende aus dem Gewinn des Jahres bekomme. Also nicht 5 Cent, sondern mindestens 2 EUR.

Die Kundengewinnung (1,2 Mio. Ziel 2018) ist doch auf dem Mist von RD gewachsen. Er hat es nicht geschafft, mit seiner 1und1 Truppe die Kunden zu aquirieren. Bei denen ist Stillstand mit zusätzlichen Kosten, um den Bestand zu halten. Drillisch Online wächst hingegen weiter. Das O2 weiter ihre Leistung zu einem Preis anbietet, dass sie Verluste machen kann natürlich auch nicht bis zum Sankt Nimmerleinstag so weitergehen!.

Und ich bin der Meinung, dass er 2017 bei der a. o.HV Gegenstimmen gab.  

22.01.20 20:20

1507 Postings, 5134 Tage muppets158Es waren

damals über 1 Mio. Stimmen dagegen

https://imagepool.1und1-drillisch.de/v2/download/...Ergebnis-TOP1.pdf

1.013.828 Aktien bzw. 2,15%  

22.01.20 21:09

552 Postings, 3188 Tage Nenoderwohlituthoffentlich halten die

21,50 morgen... sonst kann es auf 12,50 gehen! bei 21 werden sicherlich die meisten stops liegen... :-(  

22.01.20 22:57

4246 Postings, 3965 Tage Diskussionskulturmuppets

das nein kasterl anzukreuzen bzw. ins rechte körbchen zu werfen, reicht natürlich nicht. widerspruch ist zu protokoll zu geben. incl. aller konsequenzen.  

22.01.20 23:06

4246 Postings, 3965 Tage Diskussionskulturbin ich mal

gespannt, wie sich in aus der größten investitionsphase des jahrhunderts für drillisch, dem jahrzehnt der milliarden, dann ein jahresgewinn ergeben wird, aus dem sich fünfmal 2 euro dividende ableiten lassen.

so dünn ich das unternehmensimperium von dommermuth - verglichen mit den möglichkeiten, die die neue welt geboten hat (nur 3 von unzähligen: amazon, paypal, facebook) - nach 25 jahren auch finde: an der börse ist er ein ganz großer.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
977 | 978 | 979 | 979   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 011178E, aktienhandel, aktienlord, crunch time, Leopold12, Eineaktie, Robin

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
XiaomiA2JNY1
K+S AGKSAG88
Deutsche Bank AG514000
Plug Power Inc.A1JA81
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11