Meine"Out"Performer für 2008:Dt.Telekom,Infineon u

Seite 2 von 7
neuester Beitrag: 05.11.08 13:26
eröffnet am: 27.11.07 12:37 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 158
neuester Beitrag: 05.11.08 13:26 von: Peddy78 Leser gesamt: 66320
davon Heute: 6
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   

21.12.07 14:54

5059 Postings, 5328 Tage Top1Marco Schröter zum Finanzvorstand beruft

NEUBIBERG (Dow Jones)--Der Aufsichtsrat der Infineon Technologies AG hat Marco Schröter (44) zum Chief Financial Officer (CFO) und Arbeitsdirektor berufen. Schröter folgt voraussichtlich Anfang April 2008 auf Peter J. Fischl (61), der zum gleichen Zeitpunkt in den Ruhestand tritt, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.

Schröter war zuletzt als CFO der Schenker AG, Essen, verantwortlich für die Ressorts Rechnungswesen/Finanzen, Controlling, Risk Management und Einkauf. Zuvor bekleidete Schröter von 1994 bis 2002 mehrere leitende Funktionen bei der Stinnes AG, Mülheim.



 

22.12.07 00:19

17100 Postings, 5608 Tage Peddy78+ hielt sich gestern mal wieder in Grenzen.

Was anderes erwarte ich hier für 2008 auch NICHT.

 

23.12.07 15:20

17100 Postings, 5608 Tage Peddy78Viel mehr sollte auch 2008 NICHT gehen.

Wir werden sehen.

Infineon  8,12 ?  +0,86%  
Perf. seit Threadbeginn:    +6.01%  

Dt. Telekom  15,01 ?  -0,07%  
Perf. seit Threadbeginn:    -0.20%  

SAP  35,68 ?  +0,08%  
Perf. seit Threadbeginn:    +4.14%  
 

23.12.07 21:01
3

251 Postings, 5428 Tage SilvermoonIst immer eine Frage der Sichtweise......

Die drei ausgesuchten Werte sind alles keine Peformer der letzten Jahre. Alle drei Werte sind im Verhältnis zum DAX und und darin enthaltener Werte (E.ON, BASF etc.) deutlich schlechter gelaufen.

Die Frage ist nur, woran man zukünftig glaubt...!

Bei der Telekom ist Herr Obermann auf einem guten Weg das Unternehmen wettbewerbsfähiger zu machen. Deshalb ist der Kurs von seinem Tief um Euro 11 im Sommer 2006 immerhin wieder auf rund Euro 15 angezogen.
Etwas mehr traue ich Herrn Obermann und der Telekom noch zu...!

Bei SAP ist die Lage schon etwas schwieriger einzuschätzen. Viele trauen momentan der Geschäftsstrategie von SAP nicht bzw. stellen die Wachstumsprognosen in Frage.
Fakt ist allerdings, das SAP bis heute nicht enttäuscht hat und das Unternehmen auch nicht teuer bewertet ist.
Halte die Aktie bei um Euro 30 allerdings für gut abgesichert, da schon viel "Angst" im Kurs enthalten ist. Hat vom Gefühl her eher Potenzial nach oben.

Infineon bekommt seit Jahren nicht die Kurve. Irgendwie ist mir das Unternehmen suspekt. Von daher erwarte ich von der Aktie eigentlich nichts.

Aber wie oben schon gesagt: "Es ist alles eine Frage der Sichtweise"

Gruß
Silvermoon
 

02.01.08 13:55

17100 Postings, 5608 Tage Peddy782008 ist da,Dt.Telekom das"Out"performen kann

beginnen.

Die "richtige" Richtung ist schonmal eingeschlagen.

News - 02.01.08 12:54
ANALYSE: Independent Research bestätigt Deutsche Telekom mit 'Reduzieren'

FRANKFURT (dpa-AFX) - Independent Research hat die Aktien der Deutschen Telekom  nach einem Zeitungsinterview mit 'Reduzieren' und einem Kursziel von 14 Euro bestätigt. Der Vorstandschef Rene Obermann gehe davon aus, dass die Einnahmeausfälle bei klassischen Anschlüssen kurzfristig nicht durch Breitbandanschlüsse und Mehrwertdienste kompensierbar seien, schrieb Analyst Björn Rosentreter in einer Studie vom Mittwoch. Die Aussagen seien angesichts des deutlichen Umsatzrückgangs in den ersten drei Quartalen 2007 nicht überraschend.

Zwar habe die Deutsche Telekom ihren Marktanteil bei DSL-Neukunden im dritten Quartal auf 48 Prozent steigern können und damit ihre Ziele übertroffen, die Zahl der verlorenen Festnetzkunden sei aber weiterhin sehr hoch gewesen. Entsprechend wird es nach Einschätzung des Investmenthauses auch im Jahr 2008 deutliche Kundenverluste im deutschen Festnetzgeschäft geben. Rosentreter erwartet wegen des hohen Umsatzanteils für den Bereich Breitband/Festnetz insgesamt eine Fortsetzung der schwachen Entwicklung. Der Kurs der Aktie sei bis Mitte November 2007 von der guten Stimmung in der Branche getrieben worden und habe sich danach seitwärts bewegt. Wegen der im Vergleich zu Branchenkollegen geringen Wachstumsdynamik sei die Aktie bei einem geschätzten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 17,3 für 2008 aber hoch bewertet./gr/

Mit der Einstufung 'Reduzieren' geht Independent Research davon aus, dass die Aktie auf Sicht von sechs Monaten einen absoluten Verlust zwischen 0 und 15 Prozent aufweist./gr/gl

Analysierendes Institut Independent Research.

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
DEUTSCHE TELEKOM AG NAMENS-AKTIEN O.N. 14,94 -0,53% XETRA
 

02.01.08 14:16

960 Postings, 4775 Tage Einszweidreiein gesundes neues zusammen,

für eine schlechte Performance, müssten aber schon tiefere kurse angepeilt werden.
14 Euro für die Telekom sind meiner M. nach Einstiegskurse, auch für das obige Institut.
Deswegen die empfehlung nach unten.....

Auch bei SAP könnten wir die 32 noch sehen, also abwarten.
Grüße 123  

03.01.08 10:14

17100 Postings, 5608 Tage Peddy78Der Uninteressanteste Wert des Tages:Gestern Hui,

(es war aber wohl nur ein Gespenst das bessere Zeiten bei Infineon verkündete),
heute Pfui(der Verstand ist scheinbar wieder klar und nicht mehr vom Jahreswechsel vernebelt).

Und die 3 Werte entwickeln sich wie erwartet.

Werde Infineon heute mal als PUT ins Depot legen.

Auf bzw. Ab gehts.

Aktueller Bericht

Die interessantesten Werte des Tages: 02.01.2008

02.01.2008 - Im Blickpunkt des Tages: DAX, Singulus, Aixtron und Infineon.

Das neue Jahr beginnt für den deutschen Aktienmarkt mit Verlusten. Allerdings verlief der Handel am Mittwoch lange Zeit unspektakulär, hielt sich der DAX in einer engen Tradingrange auf. Erst als die USA erwachte, kam eine klar bearishe Tendenz in den Markt. Der Hintergrund hierfür ist einfach: Der US-Index der Einkaufsmanager im Verarbeitenden Gewerbe im Dezember ist auf ein Fünfjahrestief gefallen und weist einen enttäuschenden Stand auf. Charttechnisch tut sich beim DAX dagegen wenig, auch wenn dieser schwach aus dem Handel geht.

Einer der wenigen Werte, die sich gegen den Trend mit klaren Gewinnen behaupten können, ist die Aktie von Singulus. Mehr als 6 Prozent beträgt das Plus im Handel am Mittwochabend. Allerdings kann auch diese Aktie ihr Tageshoch bei 7,50 Euro nicht halten, fällt leicht darunter zurück. Charttechnisch interessant: Mit dem heutigen Anstieg wurde möglicherweise eine Bodenbildung vollendet. Das Signal sollte sich aber noch bestätigen, um nach der deutlichen Abwärtsbewegung des Papiers im Vorfeld als nachhaltig angesehen werden zu können. Neue Nachrichten von Unternehmensseite sind übrigens nicht zu verzeichnen.

Ebenfalls charttechnisch spannend ist es bei einem weiteren TecDAX-Wert, der sich in die Liste der stärksten Gewinner des Tages einreiht: Bei Aixtron wird am Abend ein Plus von mehr als 3 Prozent verzeichnet. Dennoch könnte der Tag für die Bullen besser verlaufen. Die Aixtron-Aktie konnte intraday zwar die Marke von 10 Euro überwinden und damit das November-Top überwinden. Der Break wurde aber nicht gehalten, die Aktie fiel vom XETRA-Tageshoch bei 10,32 Euro auf 9,86 Euro zurück. Hier müssen die Bullen weiter zittern um ?ihr? Kaufsignal. Kommt dies nicht zustande, geht die Reise wieder in Richtung der Dezember-Korrekturtiefs im Bereich um 8,50 Euro.

Neues Jahr, neues Glück, könnte es bei Infineon heißen. Der Titel hat 2007 wenig gerissen, gehört aber am Mittwoch zu den drei DAX-Aktien, die sich mit freundlicher Tendenz aus dem Tag verabschieden. Händler machen hierfür Gegenpositionierungen zum Verlauf des vergangenen Jahres verantwortlich, durchaus ein bekannter Vorgang zum Jahreswechsel. Viel hinein interpretieren muss man daher in die heutige Bewegung nicht. Nachrichten, die diese Tendenz festigen, fehlen ohnehin. Bekannt wird lediglich, dass die US-Investmentgesellschaft Templeton ihre Infineon-Beteiligung auf weniger als 3 Prozent reduziert hat. Nachwirkungen könnte auch noch die Kaufempfehlung durch die Citigroup gezeigt haben (wir berichteten). Charttechnisch bleibt aber vorerst abzuwarten, ob der Titel tatsächlich eine Bodenbildung vollenden kann.
( mic )
 

03.01.08 10:47

17100 Postings, 5608 Tage Peddy78Infineon wieder unter 8 ?,Dt. Telekom Gute Nacht.

Wenn das kommen sollte,
würde sich eine Dt. Telekom bzw. deren Aktienkurs auch noch schlafen legen.
Denn wer möchte soviel "Schrott" kaufen?

Ich nicht.

Putten?
Glaube dafür ist zuwenig Bewegung in der Aktie drin,
oder was denkt ihr?

Jedenfalls NICHT für 2008 KAUFEN.

03.01.2008 09:07

Presse: Deutsche Telekom - BT Group fordert Ausstieg des Bundes Bonn (aktiencheck.de AG) - Der Deutschlandchef der britischen Telefongesellschaft BT Group plc (ISIN GB0030913577/ WKN 794796), Jan Geldmacher, hat in einem Zeitungsinterview den Ausstieg des Staates bei der Deutsche Telekom AG (ISIN DE0005557508/ WKN 555750) gefordert, um den Weg zu mehr Wettbewerb auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt zu ebnen.
"Wir in Deutschland sollten uns am britischen Modell orientieren. In Großbritannien ist es durch den vollständigen Rückzug des Staates möglich geworden, einen funktionierenden Wettbewerb mit starken Unternehmen zu entwickeln. Vor diesem Hintergrund kann auch die Regulierungsbehörde sehr frei agieren. In Deutschland haben wir leider noch einigen Nachholbedarf", erklärte Geldmacher in einem Interview mit dem "Handelsblatt".

Durch die Beteiligung des Staates befindet sich die Regulierungsbehörde nach Ansicht des Managers in einer Zwickmühle: "Sie muss abwägen zwischen den Interessen der Marktteilnehmer und des Staates, der Teilhaber an der Telekom ist. Wir werden daher ein scharfes Auge auf die weitere Regulierungspolitik werfen", kündigte Geldmacher an.

Ablehnend äußerte sich Geldmacher hingegen in Zusammenhang mit der Forderung der Deutschen Telekom, nach einer Wende der Regulierungspolitik, um der Sicherung von Arbeitsplätzen ein größeres Gewicht einzuräumen. "Wenn es um das Thema Arbeitsplätze geht, ist der funktionierende Wettbewerb der beste Garant. Der Markt kann aber nur funktionieren, wenn sich der Staat raus hält", sagte der BT-Deutschlandchef.

Die Aktie der Deutschen Telekom notierte zuletzt bei 14,90 Euro. (03.01.2008/ac/n/d)

 

03.01.08 11:16

17100 Postings, 5608 Tage Peddy78Eine Deutsche Telekom kommt endlich zurück,

werde mir auch hier mal ein paar Puts ins Depot legen,

mit 2008 besser als 2008 wird.

Auf bzw. Ab gehts.

VERKAUFEN bzw. evtl. mit kleiner Posi PUTTEN,

solange Aktie noch soo hoch steht.

Ich werds mal tun.  

03.01.08 11:30
1

17100 Postings, 5608 Tage Peddy78Unglaublich,es gibt 1000de Calls auf DTE,aber ich

finde einfach keinen vernünftigen PUT auf DTE.

Könnt ihr mir einen guten empfehlen?

Würde hier gerne ein paar ? verdienen.

Aber ich glaube die Banken wissen wieso die keinen PUT anbieten.

Mit Calls läßt sich als Bank hier mehr verdienen,
schließlich sterben die Dummen nie aus.  

03.01.08 11:56
2

811 Postings, 4826 Tage The_Player2 von 3 Aktien sind im Plus

(Performance seit Threadbeginn)

Die DTE wird irgendwann ausbrechen, aber ob das 2008 der Fall ist? Ich würde auch die Finger davon lassen, wenn schon Risiko dann bei 12 Euro günstig rein und nicht teuer bei 15 (wenn sich ein Aufwärtstrend bildet siehts natürlich anders aus).
SAP bin ich persönlich auch skeptisch.
Infineon wurde massiv nach unten geprügelt, die Speicherpreise werden wieder steigen (Qiomonda) und auch das weitere Geschäft wird sich wieder verbessern und uns somit höhere Kurse bescheren, allerdings glaube ich das wir noch nicht den Tiefstpunkt gesehen haben...  

03.01.08 12:13

17100 Postings, 5608 Tage Peddy78Danke für DEINE Meinung @The_Player.

Auch wenn ich nach wie vor für alle 3 Werte eher deutliche Kursverluste als Gewinne sehe,

und auch wenn noch ! 2 Werte im Grünen sind,

lange sollte das nicht mehr so sein.

SLs sind JETZT sicher ein interessantes Instrument,

vor sich hier wieder größere Verluste anhäufen.

Und sollte man ausgestoppt werden,

wenn es wieder aufwärts geht günstig in andere Top-Aktien rein.  

04.01.08 10:54

2431 Postings, 7158 Tage Poelsi7@Peddy #35

Sind doch 240 OS Put auf DTE vorhanden, in allen Varianten. Weiß nicht wo es da Probleme gibt einen vernünftigen zu finden oder wolltetse nur nochmal Deine Meinung unterstreichen?
Der hier zum Beispiel CG72HC .
Naja, wie bereits erwähnt glaube ich, daß Du gar keinen Put suchst sondern einfach nur Bashen willst... tsetse

Bin noch long mit 50% Restposi im CB4FTD . Hälfte flog bereits mit 100% Gewinn, Rest liegt noch 25% vorne mit SL 10% über KK.  

04.01.08 12:33
3

152 Postings, 4993 Tage LangfangKommentare von Peddy78

Ich lese die Statements von Peddy78 seit ca. 9 Monaten. Als Erklärung für diese die Realitäten nicht akzeptieren zu wollenden Stellungnahmen fällt mir nur ein, daß hier offenbar jemand falsch positioniert ist oder war.
Ich bin im Dr9raw seit Mai investiert, und habe ca. 170% gemacht. Ich steige nicht aus, sondern lasse den laufen, da ich mir ziemlich sicher bin, daß wir spätestens nach den Zahlen für das 4. Quartal aus der Seitwärtsrange nach oben ausbrechen werden. Für das Gesamtjahr halte ich Höchstkurse bei der Telekom von 18-20? für realistisch. Die 16,5-17? werden wir im Februar sehen.
Peddy sollte lieber aufhören short zu gehen, es wird die falsche Richtung sein.
Der Up-Trend der Telekom hat gerade erst begonnen. Es wird ein mehrjähriger sein der auch noch von den Konsolidierungen und Fusionen nat. und internat. getragen sein wird.  

04.01.08 12:34
1

809 Postings, 6135 Tage Unbedarft#39

es bieten sich andere erklärungen zu den paranoiden statements an, aber ich lasse es...  

04.01.08 16:19

2150 Postings, 5085 Tage peter55539--40

Da kann ich nur zustimmen  

04.01.08 16:44
1

17100 Postings, 5608 Tage Peddy78Kurze Stellungnahme:

Zu Post. 38 @Poelsi7

Hab keinen Put gefunden,
hab aber auch nicht mit soo langer LZ gesucht.
Danke.

Zum Rest:

Bin weder investiert,

noch will ich bashen.

Euch nur vor Verlusten bewahren.

Schaut euch lieber mal die Immos oder Bauer an,
(siehe auch meine anderen aktuellen Threads)

die halten sich als Fels in der Brandung.

Danke und schönes Wochenende,
bis nächste Woche.

Peddy78  

04.01.08 16:47

17100 Postings, 5608 Tage Peddy78Kurze Momentaufnahme.

Weil es soo schön ist und in der Vergangenheit soo selten vor kam.

Peddy78

Börsenspiel / Depot  Platz
Trader 2008  39/336
Investor 2008  33/520

Schaut doch einfach mal vorbei und holt euch die ein oder andere Anregung.  

07.01.08 16:38

17100 Postings, 5608 Tage Peddy78Nichts anderes erwartet @SAP.Daumen + Kurs runter.

News - 07.01.08 10:04
AKTIE IM FOKUS: SAP sehr schwach - UBS und SocGen senken Kursziel

FRANKFURT (dpa-AFX) - SAP-Aktien  sind am Montag im Sog negativer Analystenkommentare ans DAX-Ende gerutscht. Die Anteile an dem Softwareunternehmen lagen gegen 10.00 Uhr mit 3,60 Prozent im Minus bei 32,98 Euro. Der deutsche Leitindex  gab gleichzeitig 0,19 Prozent auf 7.794,06 Punkte ab.

'Die Kurszielsenkungen drücken SAP auf ein neues Tief und lassen das Papier nun ziemlich schlecht aussehen', sagte ein Händler. Die Aktien hätten seit Jahresbeginn bereits mehr als sechs Prozent verloren und bei 32,65 Euro den tiefsten Stand seit Mai 2005 markiert. Charttechnisch sei das Papier nun deutlich angeschlagen, zumal das Tief vom März 2007 bei 32,83 Euro zeitweise unterboten wurde. Dies sei charttechnisch alarmierend, sagte ein Händler.

Die UBS hat ihr Kursziel für SAP-Aktien am Morgen von 45 auf 41 Euro gesenkt - die Einschätzung bleibt 'Buy'. Analyst Michael Briest verwies auf die Integrationsrisiken für Business Objects   und darauf, dass die Investoren dem Zukauf weiterhin kritisch gegenüberstünden. Die Ausgaben im Softwaresektor dürften sich nach Einschätzung des Analysten zwar im Jahr 2008 abschwächen, sie dürften aber nicht kollabieren. Zum Ende der Woche könnte SAP seine ersten Zahlen zum vierten Quartal wie üblich vorziehen. Die Citigroup bestätigte unterdessen ihr Votum 'Buy' mit dem Kursziel 55 Euro.

Die Societe Generale (SocGen) reduzierte ihr Ziel von 35 auf 31 Euro und bleibt beim Votum 'Sell'. Der Softwarekonzern werde voraussichtlich am 30. Januar seinen Ausblick für 2008 geben - diese Prognose dürfte schwach ausfallen, schrieben die Analysten. Sie zeigten sich besorgt, dass das zu Herabstufungen der Aktien führen wird./fat/la

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
BUSINESS OBJECTS 41,79 +0,00% Paris
DAX Performance-Index 7.808,24 -0,01% XETRA
SAP AG Inhaber-Aktien o.N. 32,74 -4,04% XETRA
 

07.01.08 16:43

17100 Postings, 5608 Tage Peddy78Und um Infineon heute nicht zu vergessen:

Aktie von Infineon gibt natürlich heute auch nochmal richtig Gas.

Toll (für mein Trader-Depot mit Infineon Put, und das nicht zu knapp).
Ich freu mich.

Kurs  Alle Börsenplätze, Times & Sales >>  

Letzter  04.01.08 Umsatz  Veränderung  
7,32 ?  7,68 ?  73M ?  -4,69%  
Börsenplatz: XETRA Stand: 16:26  
 

10.01.08 10:42

17100 Postings, 5608 Tage Peddy78T-Mobile USA von Investitionen belastet.

News - 10.01.08 10:24
T-Mobile USA von Investitionen belastet

BONN (dpa-AFX) - Das Geschäft der Deutschen Telekom  auf dem wichtigen US-Markt wird durch ein milliardenschweres Investitionsprogramm belastet. Wegen der laufenden Investitionen in den Netzausbau werde die operative Marge von T-Mobile USA innerhalb der kommenden beiden Jahre nicht steigen, sagte ein Konzernsprecher am Donnerstag in Bonn und bestätigte damit Aussagen von Robert Dotson, dem Chef der US-Mobilfunktochter. Die Marge am Umsatz mit Mobilfunkdiensten wird damit bei rund 31 Prozent bleiben.

Für die Folgejahre stellte Dotson ein Anstieg auf rund 35 Prozent in Aussicht. Ursprünglich wollte T-Mobile USA dieses Ziel früher erreichen. Der amerikanische Ableger ist der wichtigste Wachstumstreiber der Telekom, die mit den Zuwächsen in den USA die Rückgänge auf ihrem Heimatmarkt abfedern will. T-Mobile hatte im Jahr 2006 weitere Mobilfunkfrequenzen erworben und will nun sein Netz für schnelle Datendienste aufrüsten. Geplant sind dafür Investitionen in Höhe von sieben Milliarden Euro./mur/tw

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
DEUTSCHE TELEKOM AG NAMENS-AKTIEN O.N. 15,34 -1,35% XETRA
 

10.01.08 12:52

17100 Postings, 5608 Tage Peddy78Infineon Downgrade.

Lieber sehr spät als garnicht.

10.01.2008 12:22

Infineon Downgrade (Cazenove & Co.)London (aktiencheck.de AG) - François Meunier, Analyst von Cazenove & Co., stuft die Aktie von Infineon (ISIN DE0006231004/ WKN 623100) von "in line" auf "underperform" zurück.
Auch wenn es nicht zu einer Rezession komme, werde die Bilanz der Tochter Qimonda in diesem Jahr belastet werden. Derzeit verfüge Qimonda über liquide Mittel von netto 442 Mio. EUR, zum Ende des Jahres dürfte das Unternehmen stattdessen Nettoschulden von 350 Mio. EUR aufweisen.

Das Management von Infineon bemühe sich zwar, die Bilanzen ohne Qimonda auszuweisen. Allerdings dürften sich Anleger umso mehr dafür interessieren, ob Qimonda die Schwäche des DRAM-Markts überleben werde.

Vor diesem Hintergrund bewerten die Analysten von Cazenove & Co. die Aktie von Infineon nunmehr mit dem Votum "underperform". (Analyse vom 09.01.08)
(09.01.2008/ac/a/d) Analyse-Datum: 09.01.2008
 

11.01.08 09:49

17100 Postings, 5608 Tage Peddy78Da sind sie wieder, heute wieder über Minus 5 %

Aktie läuft wie "abgeschmiert".

Hoffe das wenigstens der ein oder andere auf mich gehört hat.
Bin mit meinem Put ja leider nicht mehr dabei.

Was aber nicht heißt das es nicht noch weiter runter gehen sollte.
Und heute dürfte der SGL Call in meinem Musterdepot für gute Laune sorgen.

  L&S RT   6,65 ?       -5,40%  

          §7,03 ?   0   -   6,63 - 11,01   09:44  

11.01.08 10:34

17100 Postings, 5608 Tage Peddy78AKTIE IM FOKUS: Infineon sehr schwach.


News - 11.01.08 10:32

AKTIE IM FOKUS: Infineon sehr schwach - Chippreise - Flucht aus Technologie

FRANKFURT (dpa-AFX) - Aktien von Infineon haben sich am Freitag mit einem Minus von zeitweise mehr als vier Prozent an das untere Ende im DAX gesetzt. Bis gegen 10.25 Uhr verloren die Titel des Halbleiterherstellers noch 3,86 Prozent auf 6,72 Euro. Der Leitindex rückte zur gleichen Zeit um 0,03 Prozent auf 7.715,64 Punkte vor.

Händler verwiesen auf Befürchtungen der Investoren beim japanischen Unternehmen Samsung im Hinblick auf die für Dienstag erwarteten Zahlen: Analysten rechnen wegen den weiter unter Druck stehenden Chippreisen mit enttäuschenden Kennzahlen. Samsung erwartet einem Händler zufolge, dass sich eine Erholung der Speicherchippreise noch länger hinziehen wird, auch wenn diese nahe ihrem Tief seien.

Analyst Marco Günther von der Hamburger Sparkasse sprach von einer allgemeinen 'Branchenrotation'. Investoren wechselten in defensive Titel. Technologieaktien würden dabei doppelt abgestraft. Während die Subindizes seit Anfang des Jahres bereits zehn Prozent verloren hätten, reiße Infineon bereits mit einem Minus von 17 Prozent aus. Auch die schlechten Einschätzungen zur Halbleiterbrache allgemein kämen hinzu. Der Wert vereine somit derzeit viele Aspekte, die Anlegern als Verkaufsargument dienten./sc/la

Quelle: dpa-AFX
News druckenNews drucken
Name
Aktuell
          
Diff.%§
           
Börse§
DAX Performance-Index 7.708,77 -0,06% XETRA
INFINEON TECHNOLOGIES AG NAMENS-AKTIEN O.N. 6,70 -4,15% XETRA
SAMSUNG ELECTRONICS CO. LTD. Reg.Shs(GDRs144A/95)1/2 SW5000 184,10 -1,54% Frankf  

11.01.08 13:02

595 Postings, 4820 Tage el.Nino77leute der trend geht nach oben. keine panik.

jetzt bin ich an board und wehe der kurs fällt weiter ;)  

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln