finanzen.net

Deutschlands Zukunft - der neue Thread :)

Seite 968 von 969
neuester Beitrag: 28.02.20 14:20
eröffnet am: 01.09.17 17:02 von: short squeez. Anzahl Beiträge: 24220
neuester Beitrag: 28.02.20 14:20 von: nosce Leser gesamt: 2012265
davon Heute: 2
bewertet mit 73 Sternen

Seite: 1 | ... | 965 | 966 | 967 |
| 969  

21.12.19 01:41

1978 Postings, 208 Tage Onkel LuiHeute gibts Schnitzel satt

Gelle Gnorkel  

21.12.19 14:37
2

16610 Postings, 2680 Tage WeckmannDeutscher beschädigt in Schweizer Parkhaus u.a.

74 Autos.

Hat die Weidel, die ja in der Schweiz lebt, sich eigentlich schon dazu geäußert?

Interessant ist dabei auch der Kommentar eines Herrn aus Chur dazu: "Wie den meisten deutschen Kriminellen hierzulande, wird diesem *BIEP* (von mir geändert) auch nicht viel passieren!"
 

27.12.19 23:00
2

16610 Postings, 2680 Tage WeckmannDirk Driesang aus AfD ausgetreten. Er war sogar

mal im Vorstand der AfD. Seinen Austritt begründete er damit, dass die AfD zu "flügelhörig" geworden sei. Er kritisierte u.a. auch Alexander Gauland und Björn Höcke: "Was für ein Land, welche schauderhafte Politik wollen solche Leute am Ende wirklich?"

Das frühere AfD-Vorstandsmitglied Driesang verlässt die Partei. Die AfD sei "zu flügelhörig" geworden, erklärte der Opernsänger. Er kritisierte auch den neuen Co-Vorsitzenden Chrupalla. Von Kilian Pfeffer.
 

27.12.19 23:59
2

654 Postings, 921 Tage PumpelstilzchenWeckmann

schon einmal in der Schweiz gewesen .... ???

oder vom hören sagen  .... Dein Buschtrommelgesang .....     achso wo wohnt denn genau die Weidel in der Schweiz ....

pass auf das du dir nicht deine schmutzigen Finger verbrennst ....    

28.12.19 00:12
1

654 Postings, 921 Tage PumpelstilzchenWeckmann

sowas wie Dich braucht die Schweiz auch nicht.... und....

dein bester Freund ..... schrieb ja immer  .... "Ich Scheiss auf die Schweiz"  :-)))

 

28.12.19 00:15
2

16610 Postings, 2680 Tage WeckmannAuch in der Schweiz wohnen viele Ganoven.

Da ist die Schweiz nicht besser als andere Länder.  

28.12.19 00:22

16852 Postings, 477 Tage Laufpass.comdie meissten halten

sich zur Zeit in D auf  

28.12.19 00:36
2

16610 Postings, 2680 Tage WeckmannKein Wunder, schließlich hat D ein paar dutzend

Millionen Einwohner mehr als die Schweiz.  

28.12.19 01:09
3

654 Postings, 921 Tage PumpelstilzchenWeckmann

versuchs mal mit Arbeit ... wie vernüftige Menschen....   dann hast vielleicht mal ne andere Einstellung...

 

28.12.19 01:47
3

16852 Postings, 477 Tage Laufpass.comProzentual du Pfeife

D ist ein Schlaraffenland für Kriminelle  

28.12.19 01:48
1

16852 Postings, 477 Tage Laufpass.comaber nur noch bis zur Wahl 2021

30.12.19 22:54
2

16610 Postings, 2680 Tage WeckmannHitlergruß gezeigt, dann mit Gürteln zugeschlagen.

Drei offenbar rechtsextremistisch gesinnte junge Männer haben in der Nacht zum Samstag in Bonn Passanten attackiert und verletzt. Nun ermittelt die Polizei gegen sie.
 

21.01.20 19:16
3

16610 Postings, 2680 Tage WeckmannDer Klimawandel wird vermutlich mehrere Billionen

Euro im Jahr kosten - sowie vielfach Tod, Leid und Zerstörungen bringen.

Aber das stört den deutschen SUV-Fahrer und Vielflieger nicht - bei ihm kommt das Wasser ja aus dem Hahn... Denkt er zumindest.

Da ist es doch einfacher, mehr gegen den Klimawandel zu unternehmen.
Ernteausfälle in Europa, Hitzetote in Indien, Flutwellen in Florida: Die Unternehmensberatung McKinsey hat anhand von verschiedener Beispielen ausgerechnet, wie teuer uns ein ungebremster Klimawandel zu stehen kommt. Die Ergebnisse sind erschreckend.
 

21.01.20 19:34
3

8350 Postings, 7249 Tage major#24188

"Vielflieger" sind ja eigentlich keine Privatperson, sondern Geschäftsreisende. Stell dich mal an einem Montag in der Früh an ein Gate,  an irgend einem Flughafen in Deutschland, da erfolgt der große "Arbeiter-Austausch",  die einen kommen um dort zu arbeiten, von wo man gerade wegfliegt und umgekehrt.  .. und hierbei ist dann auch der Flugpreis egal, die Dinger sind voll.  

21.01.20 19:41

16852 Postings, 477 Tage Laufpass.comder Klimawandel liegt nicht am Co2

trotzdem stehen wir vor der Apokalypse die nicht mehr aufzuhalten ist,das hat mehrere Gründe  

21.01.20 19:52
1

102968 Postings, 7564 Tage seltsam#24188 - zu den ersten zwei Zeilen ein unein-

geschränktes gut analysiert.
Alles andere ist... nun ja.  

22.01.20 02:03
3

16610 Postings, 2680 Tage WeckmannEinige Regionen in D sind weiterhin zu trocken.

Die Dürre hat Deutschland fest im Griff! Ein Bericht des DWD offenbart eine verheerende Trockenheit, die massiven Schaden anrichten kann. Und auch die weiteren Prognosen sind nicht gerade rosig.
 

22.01.20 02:17
5

8375 Postings, 2231 Tage PankgrafKeep on panic !

Die Strategie der Machthaber eines selten-dämlichen Volkes !  

22.01.20 03:45

16852 Postings, 477 Tage Laufpass.comTrump dreht den Spieß um

22.01.20 05:12
6

29394 Postings, 5230 Tage AnanasAbriss von alten Windräder wird zum Problem,

es fallen Tonnenweise Sondermüll an.  Nach dem Problem der Atommüllentsorgung kommt nun das Problem der Entsorgung von Windrädern. Ein Problem das nicht weniger problematisch ist.

Bundesweit stehen  6.000 Windräder vor dem Abriss, der Sondermüll der dadurch anfällt und die Umwelt belastet ist enorm.  Wenn erst mal der erste Schwung abgerissen und entsorgt wurde, wird damit aber nicht Schluss sein. Man wird alte Windräder immer mal wieder austauschen müssen, sodass das ein Umweltbelastender Dauerauftrag bleiben wird.

?Allein in Niedersachsen fallen 816 Windräder Ende des Jahres aus der EEG-Förderung. Das geht aus der Antwort des niedersächsischen Umweltministeriums auf eine Anfrage der AfD-Landtagsfraktion hervor. Experten sind sich sicher, dass diese Anlagen im Laufe des kommenden Jahres abgerissen und ihr Schrott dann verwertet werden muss. ?

Wie man den ?Stromverlust ? kompensieren kann steht noch nicht fest. Sei es drum, das ist wieder eine ganz andere Geschichte. Die größten Probleme bereitet das Entsorgen der Glasfaserverbundstoffe in Rotorblättern. Der größte Teil, der ?Windmühlen? besteht aus gut recycelbarem Stahl, Beton und Kupfer, andere Teile sind kaum wiederzuverwerten, am schlimmsten aber sieht es bei den Glasfaserstoffen aus. Ob die GRÜNEN mit ihrer erneuerbaren Energielogik das je bedacht haben.

Natürlich haben sie nicht so weit gedacht, weit denken gehörte noch nie zu den geistigen Qualitäten der GRÜNEN. Sie haben bestimmt auch nicht an die anfallenden Kosten, die durch den Abbau entstehen gedacht, und wer diese enorme Kostenlawine bezahlen muss, auch daran hat Habeck und Co. nicht gedacht.

Natürlich wird man, wenn alles gut geht, die Hersteller mit ins Kostenboot nehmen, auch die Betreiber könnte man heranziehen, doch wer glaubt, dass sie diese enormen Kostenlawine nicht an die ENDVERBRAUCHER ? eben die Stromkunden ? weitergeben, der hat von Energiepolitik keinen Schimmer. Es sind immer die Verbraucher, die  - egal welche finanzielle Mehrbelastung, und egal bei welchem Hersteller oder Produzent anfallen ? zu tragen hat.

Und es sind nicht die GRÜNEN Politiker, mit ihrem guten  Einkommen als Politiker  denen das stört, es ist der Normalverbraucher mit seinem normalen Lohn und der Rentner mit seiner Rente am Existenzminimum, denen diese zusätzliche Belastung stinken wird.
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/...-2LpxmTDRTxz8-YSbFtl0




-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.
Angehängte Grafik:
82942994_706370626560625_8777615445835....jpg (verkleinert auf 75%) vergrößern
82942994_706370626560625_8777615445835....jpg

22.01.20 05:43
4

29394 Postings, 5230 Tage AnanasLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 23.01.20 15:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

22.01.20 06:23
1

3654 Postings, 903 Tage FernbedienungLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 23.01.20 15:31
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

22.01.20 06:26
2

3654 Postings, 903 Tage FernbedienungEntsorgung Windräder

Kurz Google gefragt.

"Bei der Untersuchung zum derzeitigen Stand der Entsorgung von Windkraftanlagen wurde deutlich, dass bereits 80-90 Gew.-%
der verwendeten Materialien verwertbar sind. Die weitere Betrachtung richtete sich aus diesem Grund auf die nur schwer verwertbaren
Verbundwerkstoffe in den Rotorblättern und der Gondelverkleidung. Anhand einer Befragung von beteiligten Firmen aus
dem Bereich der Windenergietechnik konnte ein Überblick zur Aktualität und derzeit angewandten Verfahren zur Entsorgung
älterer und abgebauter WKA und Rotorblätter gewonnen werden. Obwohl derzeit noch keine größere Mengen an Rotorblattmaterial
vorhanden sind, ist mit einem Anstieg in den kommenden Jahren zu rechnen und nach einer ökologisch und ökonomisch
vertretbarer Entsorgungsmöglichkeit zu suchen."

https://www.ict.fraunhofer.de/content/dam/ict/de/...dkraftanlagen.pdf  

22.01.20 06:47
2

29394 Postings, 5230 Tage AnanasDeutschland und sein Flatterstrom!

Was kommt da noch alles auf uns zu? Elektroautos explodieren oder brennen vollkommen ab, und auch die hochgelobten Windräder brennen häufiger ab.

?Windrad wird zur gewaltigen Monsterfackel am Nachthimmel im Weserbergland.?.
Diese brennenden Fackeln sind nicht nur eine große Gefahr für die Menschen, Tiere und Pflanzenwelt, sie sind eine Gefahr für die ganze Umwelt.

Bürgerinitiativen fordern schon lange die Stilllegung der VERTAS -ANLAGEN.

Kritiker sind der Meinung und weisen immer wieder darauf hin,  dass die verbauten Carbonfasern sehr  krebserregend sind. Diese ?fiesen Fasern? (Glasfaser) geraten bei einem Brand unkontrolliert in die Atmosphäre und breiten sich aus. Spätfolgen wären schwere Lungenschäden oder Krebserkrankungen.  Um so mehr Windräder Deutschlandweit gebaut werden, um so größer ist natürlich die Gefahr das alte Räder - wenn sie nicht rechtzeitig abgebaut werden ? abbrennen. Der Schaden für unsere  Umwelt und für uns Menschen wäre dann katastrophal.

Noch wird dieser Umweltskandal politisch klein gehalten, doch wie groß ist der Teppich unter den man die Carbonfasern fegen kann?

Zitat:

Hehlen / Holzminden / Göttingen (wbn). Es war eine gigantische Fackel am Nachthimmel des Weserberglandes. Das Feuer des brennenden Windrades in Hehlen-Hohe war auch noch weithin im Landkreis Hameln-Pyrmont zu sehen.In dem Hehlener Ortsteil Hohe stand am Samstag Abend auf dem Kugelberg in etwa 100 Metern Höhe eine Windradgondel in Flammen. Sie ist gewissermaßen das Maschinenhaus der Anlage und beherbergt unter anderem den Generator.Zitat Ende.
https://www.weserbergland-nachrichten.de/...mel-im-weserbergland?Nach einem Brand an einem Windrad auf dem Kugelberg bei Hohe ist die Brandursache ungeklärt. Das Windrad könne bis auf Weiteres aus Sicherheitsgründen noch nicht näher unter die Lupe genommen ?
https://www.szlz.de/region/...-umgebung-abgesperrt-_arid,2600363.html
https://meine-onlinezeitung.de/blaulicht/...-in-hohe-steht-in-flammen

-----------
Wo Angst herrscht verkriecht sich die Vernunft.

22.01.20 06:51
3

29394 Postings, 5230 Tage AnanasLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 24.01.20 11:35
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

Seite: 1 | ... | 965 | 966 | 967 |
| 969  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
Amazon906866
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Lufthansa AG823212
BayerBAY001
NikolaA2P4A9
Plug Power Inc.A1JA81
NIOA2N4PB
Allianz840400
TUITUAG00