solide Marken und am "Rauch" mitverdienen

Seite 41 von 43
neuester Beitrag: 26.11.20 12:27
eröffnet am: 18.09.12 12:25 von: Minespec Anzahl Beiträge: 1073
neuester Beitrag: 26.11.20 12:27 von: Galearis Leser gesamt: 229015
davon Heute: 208
bewertet mit 6 Sternen

Seite: 1 | ... | 37 | 38 | 39 | 40 |
| 42 | 43  

22.10.20 20:05

69 Postings, 97 Tage SwenerPM

Nein, Philipp Morris habe ich nicht.
Man kann nicht alles haben.  

23.10.20 15:38

20379 Postings, 2552 Tage Galearisich schon

zumindest was Tabacchi betrifft.  

28.10.20 12:20

20379 Postings, 2552 Tage Galearissagts a mal, wie tief soll denn das

noch gehen  ? ......seltsam.....  

28.10.20 13:43

12980 Postings, 7632 Tage Lalapowas kommt da auf uns zu .....ich geh

jetzt erstmal eine ""rauchen ""

Stress :-)))  

28.10.20 13:44

20379 Postings, 2552 Tage Galearisso wie Hajo

28.10.20 14:27

67 Postings, 601 Tage SchwaubEin Glück

dass es nicht tiefer als 0? gehen kann.  

28.10.20 15:34

20379 Postings, 2552 Tage Galearisja, Negativzinsen gibt es hier nicht

oder    Frost unter  Null, aber es ist natürlich vermutlich Shortsellerei im Spiel.  

28.10.20 15:51

1085 Postings, 3397 Tage G.MetzelZuerst

dachte ich beim Blick auf die Kurse heute, es sei irgendwo eine Seuche ausgebrochen oder sowas.

Aber zum Glück sind es nur Shortseller, die überall gleichzeitig angreifen.  

28.10.20 16:04

156 Postings, 377 Tage GamenickCovid oder nicht

IB bis Ende des Jahres einstellig?  

28.10.20 18:33

20379 Postings, 2552 Tage Galearismöglich ist alles

wenn ich mir aber anschau, was alles so gepafft wird und im Kiosk an Rauchwaren gekauft wird,  würde ich unter 10 richtig zukaufen, bis jetzt ist alles nur relativ klein, was ich an Stück habe. Aber kein Rat zu etwas.  

28.10.20 20:35

69 Postings, 97 Tage SwenerTabak

Wohin das noch fällt weiß keiner.
Jetzt fällt erstmal alles mit dem Markt.
Werde BAT nachkaufen wenn es unter 26€ geht.
IB will ich nicht mehr nachkaufen.
Bei den Lockdown der jetzt wieder kommt, wird auf jeden Fall wie im Frühjahr eher mehr geraucht.  

30.10.20 11:22
2

210 Postings, 6306 Tage yahooyoshiImperial VERKAUFT für 1,25 Mrd. ....

IMPERIAL SCHLIESST DEN VERKAUF DER PREMIUM CIGAR DIVISION IM WERT VON 1,225 MILLIARDEN EURO AB

Nach ca. einem halben Jahr nach Bekanntgabe des beabsichtigten Verkaufes , scheint Bewegung in den Deal zu kommen.

https://halfwheel.com/...lion-sale-of-premium-cigar-divisions/383063/

Textauszug vom 29.10.2020 in deutscher Übersetzung :

Fast ein halbes Jahr nach der Bekanntgabe einer Vereinbarung zum Verkauf seines Premium-Zigarrenportfolios hat Imperial Brands, plc, den Verkauf seiner Premium-Zigarrensparte in Höhe von 1,225 Mrd. EUR (1,43 Mrd. USD) abgeschlossen.

Oder zumindest das meiste davon.

Der Deal umfasst 50 Prozent der Anteile an Habanos SA, dem Unternehmen, das hinter dem Vertrieb und Verkauf von kubanischen Zigarren weltweit steht, einem der größten Zigarrenunternehmen und Einzelhändler in den USA und schließlich der größten Premium-Zigarrenfabrik der Welt.

Über die Käufer, eine in Hongkong ansässige Investmentgruppe, sind keine neuen Informationen bekannt. Die Käufer haben sich immer noch nicht identifiziert, obwohl die Registrierung von Unternehmen in Hongkong Instant Alliance Limited mit einer Person in Verbindung brachte, die für Suncity Group arbeitet, ein Glücksspiel- und Hotelunternehmen, das vom Milliardär Alvin Chau geführt wird. Suncity hat gesagt, dass es nicht direkt involviert ist , obwohl dies Chau nicht vom Deal ausschließen würde.

Letzten Monat - nachdem das Fenster zum zuvor geplanten Schlusstermin abgelaufen war - kündigte Imperial einen neuen Schlusstermin am 29. Oktober an . Die Transaktion wird in zwei Teile unterteilt, einen für die amerikanischen Vermögenswerte und einen für die nichtamerikanischen Vermögenswerte.

Gemstone Investment Holding Ltd wird das in den USA ansässige Unternehmen des Unternehmens für 185 Millionen Euro (216,3 Millionen US-Dollar) kaufen. Dazu gehört auch Tabacalera USA, bestehend aus:

Altadis USA - Das Unternehmen hinter Montecristo, Romeo y Julieta und anderen in den USA
Casa de Montecristo - Eine Kette von High-End-Einzelhandelsgeschäften, von denen einige im Besitz von Imperial und andere im Besitz von Franchise-Betreibern sind.
JR Cigar - Der zweitgrößte Zigarrenhändler der Welt.
Instant Alliance Limited, ehemals Allied Cigar Corporation SL, zahlt 1,04 Mrd. EUR (1,22 Mrd. USD) für den Rest des Premium-Zigarrenvermögens, einschließlich:

Flor de Copan - Eine Zigarrenfabrik in Honduras.
50-prozentiger Anteil an Habanos SA - Ein Joint Venture mit dem kubanischen Tabakmonopol an dem Unternehmen, das den Verkauf und die Vermarktung von kubanischen Zigarren weltweit kontrolliert.
50-prozentiger Anteil an Internacional Cubana de Tabaco SA - Ein Joint Venture, das kubanische maschinell hergestellte Zigarren herstellt
50-prozentiger Anteil an Promotora de Cigarros SL - Ein Joint Venture, das kubanische maschinell hergestellte Zigarren weltweit vertreibt.
Tabacalera de García - Die weltweit größte Zigarrenfabrik.
VegaFina
Beteiligt sich an lokalen Habanos-Händlern auf der ganzen Welt über einen Anteil von 50 Prozent an Altabana SL
Der Verkauf der Tabacalera de García wird erst 2021 abgeschlossen sein. Das Unternehmen gibt an, dass das Geschäft einen Wert von 69 Mio. EUR (80,67 Mio. USD) hat. Es wird nur die Premium-Zigarrengeschäfte umfassen, Imperial wird die Zigarrenproduktionsanlagen für den Massenmarkt behalten.

Darüber hinaus werden ab heute 88 Mio. ? des Gesamtverkaufs für 12 Monate zurückgestellt, und Imperial hat einer sechsmonatigen Stundung von 250 Mio. ? zugestimmt, die als Finanzierung bezeichnet wird.

Die Käufer haben bereits verschiedene Einlagen getätigt, so dass im Rahmen des Closing noch rund 640 Mio. ? zu überweisen waren.

Der Deal markiert das Ende eines 20-jährigen Laufs, in dem Imperial und sein Vorgänger Altadis am Verkauf kubanischer Zigarren beteiligt waren, nachdem sie im September 2000 einen Anteil von 50 Prozent an Habanos SA erworben hatten.

Imperial sagt, dass es den größten Teil des Geldes - 1,1 Milliarden Euro - zur Tilgung von Schulden verwenden wird.

Das Unternehmen verkauft Zigarettenmarken wie John Player & Sons, Kool und Winston; maschinell hergestellte Zigarren wie Backwoods; die E-Zigarettenmarke Blu; und andere traditionelle Tabakerzeugnisse.

Hier ist der Beginn des Deals vom Februar 2020 ...

https://halfwheel.com/...f-premium-cigar-division-are-ongoing/372406/  
Angehängte Grafik:
c8cec6ceec846877ca9aa7d7f547306d.jpg (verkleinert auf 90%) vergrößern
c8cec6ceec846877ca9aa7d7f547306d.jpg

30.10.20 12:28

20379 Postings, 2552 Tage Galeariswarum Schuidna tilgen ?

ZIgarren geschäft zwar fett verkauft , aber wie geht es weiter ?
Jetzt ist auch der  eventuell mögliche Übernahmepreis von IB gesunken ? Keine Ahnung, dann sollns eine dicke  Sonder. Dividende ausschütten.
Kein Rat zu was.  

30.10.20 15:16
2

210 Postings, 6306 Tage yahooyoshiAlso der kleine Berg ...

... an vorhandenen Schulden , hat uns schon einen beträchtlichen Prozentsatz der Dividende gekostet.Denn genau wegen DER SCHULDEN , wurde der Satz ja gesenkt .
Obwohl man als Aktionär natürlich immer mit einem gewissen Stirnrunzeln darauf reagiert , kann ich diese Senkung gut nachvollziehen und verstehe sie aus Sicht des Unternehmens .Immerhin haben wir immer noch eine erstklassige Dividende von über 10 Prozent. Ja , ich weiß natürlich auch , das diese Zahl aus dem in Relation zur Dividendenausschüttung stehenden Stockprice steht , und der ist leider nicht unerheblich gesunken. Jede "" Woche ""  nachkaufen ist logischerweise auch nicht die beste Lösung , und kann man sich auch sicherlich nicht leisten . Ich jedenfalls nicht ... :)
Die ehemalige Chefetage bei Imperial hat sicherlich einige falsche Entscheidungen getroffen , die jetzt von der neuen Führungsriege wieder ausgebügelt werden müssen.Das geht aber nicht in ein paar Tagen , sondern dauert halt etwas .
Und da eine der obersten Prioritäten des jetzigen CEO darin besteht die Schulden massiv zu senken , werden Firmenteile die nicht zum Kern bzw. nicht genug Gewinn für Imperial abwerfen , jetzt veräußert.
Ich begrüße es sehr , das sich IB wieder in normale finanzielle Verhältnisse von Einnahmen und Ausgaben bringen will. Denn nur weil die halbe Finanzwelt und Privatpersonen anscheinend ebenfalls denken dass das Geld unendlich fließen wird und man nur auf einen Knopf drücken muss um es zu erhalten ,und Schulden einem letztendlich anscheinend auch niemals die Beine brechen können , hat aus den Depressionen und Crash`s der letzten 100 Jahre nichts gelernt und versteht die Finanzwelt vollkommen falsch ...
Denn niemand verschenkt etwas in der Finanzwelt .Eines Tages kommen die Forderungen und wer nur Schulden hat und sonst nichts , wird liquidiert .
Und deshalb finde ich den Schuldenabbau gut und richtig . Ob und welche Firmenteile nun am besten geeignet sind um sie zu veräußern kann ich natürlich nicht sagen , denn dazu fehlt mir ehrlich gesagt der Einblick in das Unternehmen.
Und ob Imperial eines Tages übernommen werden könnte ,ist ja auch nur Spekulation. Und ich glaube Altria oder British Tobacco haben im Moment andere Pläne , als sich einen Konkurrenten einzuverleiben. Allerdings ... kann man das ja nie wissen . Reynolds war damals sicherlich auch nicht darauf gefasst , das plötzlich British Tobacco und japan Tobacco vor ihrer Tür standen , und die Schlüssel haben wollten ... :)  

30.10.20 22:10
3

69 Postings, 97 Tage SwenerIB

Imperial Brands muss die Schulden runterfahren.
Die Dividende kürzen war deshalb richtig. Immerhin können so 600 Millionen im Jahr getilgt werden.
Der Schuldenberg von IB ist hoch.
Außerdem hat IB viel Goodwill in den Bilanzen versteckt. Eventuell kann es hier noch zu Abschreibungen kommen.


In Tabak investiert eh keiner mehr. Denke die hat keiner mehr auf dem Schirm.
Siehe gute Zahlen heute von Altria. Gewinnsteigerung eingehalten, aber der Kurs fällt.
Die Abschreibung auf Juul ja, aber das ist ja nicht zahlungswirksam. Bei Altria Frage ich mich echt, was da los ist.
Die haben noch 12 MRD an Anheuser. Außerdem Cronos ,Wein und Juul. Ausschüttung 80% der Gewinne. Schulden im normalen Rahmen.
Und das Ding fällt nur noch?????¿😭
 

31.10.20 13:11
2

155 Postings, 1348 Tage x-y-zTilgen, tilgen....

yahooyosh, ja ohne oder mit nur geringen Schulden bis Du der King und hast die Freiheit auch Fehler zu machen, ohne dass eine Insolvenz dohen könnte. Gilt für die Unternehmen genauso wie die Privatmänner.  

31.10.20 16:31

20379 Postings, 2552 Tage GalearisAltri kann ich mir nur mit Abstosserei

der ESG Affen erklären, wegen deren Ideologie.  

31.10.20 16:36

20379 Postings, 2552 Tage GalearisIB dürfte Chart. jetzt starken Widerstand haben

aber kein Rat zu was.
siehe
Quelle: comdirekt.de
Link: https://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/...e=30.10.2020&e&  

31.10.20 17:37

69 Postings, 97 Tage SwenerTabak

Ja kann nur so sein. Alle Fonds werfen Tabak, Öl.....aus ihren Depot.  

31.10.20 19:31
4

210 Postings, 6306 Tage yahooyoshi@ Swener ... DIE EIGENTÜMER DER TABAKRIESEN ...

Du hast sicherlich recht wenn Du sagst , das die Fonds aus " ethischen Gründen " ihre Positionen in der Tabakindustrie reduzieren . Oder vielleicht doch nicht ...???
Denn wenn Du dir mal die Prozentualen Anteile der Fonds an den Tabakfirmen ansiehst , dann gehören jeweils den ersten drei auf der Liste , meistens schon ein viertel der ganzen Firma ....
Die großen Player wie Blackrock  Inc. oder Vanguard Group Inc. , haben ihre Positionen im März als wir den gigantischen Crash hatten , sogar massiv ausgebaut.Denn SO Billig wie vor einem guten halben Jahr , gab es diese Dividenden - Maschinen nicht einmal 2008 zur großen Finanzkrise .
Also mal abgesehen vom Norwegischen Staatsfond der jetzt sogar seine eigenen Ölunternehmen , sowie Weltweit auch die gesamten Kohlebergwerke und andere " unethischen " Firmen aus dem Fonds eliminiert , haben die Anderen zum größten Teil massiv nachgekauft. Kein Wunder , wenn mir diese Investments jedes Jahr im Schnitt 8 - 10 % Dividenden einbringen. So lange man sie nicht verkauft , bleiben diese Einnahmen ja auch bestehen.
Da ich jetzt seit ca. 20 Jahre in Tabakfirmen mein Geld investiere und mich für dieses gebiet auch interessiere  weiß ich auch, das die Großen ihre Gelder sehr gerne und Großzügig in diese Tabakindustrie anlegen.
Außerdem sind die meisten ja auch noch in andere Unternehmen investiert . Altria hat z.B. einen großen Anteil an der größten Brauerei der Welt und  Weinstöcken , Japan Tobacco ist außer dem Tabakgeschäft in der Medizin und weiteren Industrien involviert , Vector Group besitzt den größten Immobilienmakler in Staate New York , der auch gleichzeitig der viert - größte der USA ist.Und so haben alle Tabakfirmen noch weitere Industriebeteiligungen gekauft , die absolut nicht mit dem Kerngeschäft zu tun haben.


Für diejenigen die es interessiert , hier mal die direkten Links auf yahoo , zu den einzelnen Holderstrukturen .
Sehr interessant , da manche ( oftmals Blackrock ) bereits schon alleine 15 % besitzen ... :)

IMPERIAL BRANDS - IMB
https://finance.yahoo.com/quote/IMB.L/holders?p=IMB.L

ALTRIA - MO
https://finance.yahoo.com/quote/MO/holders?p=MO

PHILIP MORRIS . PM
https://finance.yahoo.com/quote/PM/holders?p=PM

BRITISH AMERICAN TOBACCO - BAT
https://finance.yahoo.com/quote/BATS.L/holders?p=BATS.L

SWEDISH MATCH AB - SWMA
https://finance.yahoo.com/quote/SWMA.ST/holders?p=SWMA.ST

VECTOR GROUP - VGR
https://finance.yahoo.com/quote/VGR/holders?p=VGR

UNIVERSAL CORPORATION - UVV
https://finance.yahoo.com/quote/UVV/holders?p=UVV

SCANDINAVIAN TOBACCO - STG
https://finance.yahoo.com/quote/STG.CO/holders?p=STG.CO

JAPAN TOBACCO - JAPAY
https://finance.yahoo.com/quote/2914.T/holders?p=2914.T

TURNING POINT BRANDS - TPB
https://finance.yahoo.com/quote/TPB/holders?p=TPB
 

31.10.20 19:58

69 Postings, 97 Tage SwenerTabak

YAHOOYOSHI
Danke für die Links.
Ja ich weiß nicht ob ich da nochmal nachkaufen soll.
Bei Altria immerhin jetzt über 9% Dividende.
Mal schauen, weil ich will Tabak nicht zu hoch gewichten.
Außerdem wenn der Kurs nur noch fällt, dann nützt die Dividende auch nichts.  

31.10.20 20:21
2

210 Postings, 6306 Tage yahooyoshi@Swener ...Gern geschehen

Ob man dort nachkaufen sollte hängt wohl auch davon ab ,zu welchen Kursen man dereinst eingestiegen ist.Es gibt ja auch noch einige andere außer den großen drei Playern.
Die Dividenden sind natürlich bei allen sehr hoch,Allerdings ist das ja nicht unbedingt mit einer schlecht laufenden Industrie in Zusammenhang zu bringen.Ein Fehler , den in meinen Augen viele Investoren machen. Ganz nach dem Motto : "" Oh Gott , wenn die solch eine hohe Dividende ausschütten , dann ist bei denen doch was Faul "" ...
Das nichts Faul ist , haben uns erst vorgestern die Q Zahlen von Altria gezeigt.Mal abgesehen davon , das sie einen tierischen Mist gebaut haben und mal eben 12 Mrd. Dollar in eine Kannabis Bude gesteckt haben , die sie jetzt nach und nach abschreiben müssen. Ich glaube sehr stark , das sich die Verantwortlichen bei Altria für diese "" Glanzleistung "" am liebsten selbst in den Hintern treten möchten.
Aber das Geld fließt trotzdem weiterhin in der Tabakindustrie .
Auch wenn es in der westlichen Welt sicherlich tendenziell weniger Raucher gibt , wird dieser gleichzeitig mit einem Anstieg in den Schwellen - und vor allem Entwicklungsländern ,wieder mehr als  wett gemacht . Des weiteren steigen in den Industriestaaten sehr viele Zigarettenraucher auf elektronische Zigaretten um ,die sogar noch größere Gewinne für die Tabakriesen bringt.
Wenn man die Q Zahlen mal genauer liest , dann kommt man bei den Absatzzahlen echt ins staunen.
Allerdings schwankt dieser Absatz von Hersteller zu Hersteller .
Ich für meinen Teil kaufe bei entsprechenden Einbrüchen am Aktienmarkt immer noch nach .
Natürlich nicht alles Geld mit einmal investieren. Mal abgesehen davon , das ich keine Presse im Keller habe , und mein Geld nicht unendlich ist ... :)
Da ich aber schon seit zwei Jahrzehnten in den gesamten Sektor investiere , finde ich es immer noch erstaunlich , wenn ich z.B. eine Altria für 35 Dollar bekomme :) :)
Und es gibt ja noch einige andere Firmen aus der Tabakindustrie wie man an der obigen Liste im vorherigen Link ja gut erkennen kann.
 

31.10.20 20:49

69 Postings, 97 Tage SwenerTabak

Ich habe nur Altria 36,50€
BAT 30€
IB 22€
Im Depot.
Die Zahlen sind die Durschnittspreise im Kauf.
Außer IB ist der Verlust bisher überschaubar
 

31.10.20 22:50
1

20379 Postings, 2552 Tage GalearisJapan Tobacco

grösste Position bei mir.
dann PM  

01.11.20 09:37

69 Postings, 97 Tage SwenerJP

Galearis warum gerade JP?
Die letzten Zahlen waren ja nicht gerade berauschend.
Schönen Sonntag noch.  

Seite: 1 | ... | 37 | 38 | 39 | 40 |
| 42 | 43  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln