finanzen.net

Net AG 2007, Gewinnverdoppelung in Sicht

Seite 3 von 82
neuester Beitrag: 27.02.15 23:27
eröffnet am: 22.03.07 11:46 von: dual Anzahl Beiträge: 2039
neuester Beitrag: 27.02.15 23:27 von: Global-Invest Leser gesamt: 165243
davon Heute: 14
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 82   

29.03.07 19:27

25 Postings, 5753 Tage 4052leoadventures game ankh kommt bald auf nintendo ds

test  

29.03.07 19:38

2041 Postings, 5188 Tage dual@4052leo

Wie groß ist gleich nochmal der Anteil, den Net an hitflip hält?  

29.03.07 19:49

25 Postings, 5753 Tage 4052leoip telefonie

laut bitkom präsident berthold haben deutsche unternehmer rund 350 mill euro in voip lösungen investiert und das ist erst der anfang  . laut unternehmerumfrage forrester  planen 30% der studienteilnehmer den umstieg auf ip telefonie .. frage wer stemmt denn gerade die grösten projekte in europa  

30.03.07 11:29

514 Postings, 4946 Tage dr.groschniDanke für die 45 K

bis 2008

Wenn man was werden will, muss man auch was investieren  

30.03.07 15:15

3216 Postings, 4958 Tage Börsenfreak89der jetzige

kurs ist mehr als lachhaft ich gib keinee aktie zu diesem preis her!  

30.03.07 16:34

514 Postings, 4946 Tage dr.groschniAbacho im PLUS das ist Börse!

Das Geschäftsjahr wurde mit einem Jahresfehlbetrag von Euro 1,2 Mio.abgeschlossen!!!!!!!!!!!!!  

30.03.07 16:53

514 Postings, 4946 Tage dr.groschniDas ist wahnsinn !

ABACHO AG Aktueller Kurs (Frankfurt, 30.03.2007 16:32)
Letzter Kurs: 3,00 WKN: 568030
Veränd. abs.: +0,130 Symbol: ABO
Veränd. in %: +4,5

--------------------------------------------------

NET AG Aktueller Kurs (Xetra, 30.03.2007 16:28)
Letzter Kurs: 1,36 WKN: 786740
Veränd. abs.: -0,030 Symbol: NET
Veränd. in %: -2,16 % ISIN: DE0007867400  

30.03.07 17:58

157 Postings, 5305 Tage thomas82hat jonek seinen nick auf

dr. groschni geändert oder sind das zwillinge?  

30.03.07 18:02

3216 Postings, 4958 Tage Börsenfreak89multi- id

das sind ein und die selbe person, ist dir das erst jetzt aufgefallen oder wie? :D  

30.03.07 18:10

514 Postings, 4946 Tage dr.groschni@thomas82 ,ja wir sind zwillinge o. T.

30.03.07 19:51

514 Postings, 4946 Tage dr.groschniHeute ist verkaufts Tag!wie immer! o. T.

30.03.07 19:59

514 Postings, 4946 Tage dr.groschniich glaube nicht das netAG Gewinne macht !

net AG vervierfacht Konzernüberschuss     1,36 ?    Abacho AG mit einem Jahresfehlbetrag von Euro 1,2 Mio.  3,01?  
Angehängte Grafik:
emotions.gif
emotions.gif

01.04.07 22:56
1

2041 Postings, 5188 Tage dualZum Thema Gewinne:

Hier die quartalsweise Entwicklung des EBITDA der letzten beiden Geschäftsjahre.
Zur Erinnerung: Im ersten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres wurden bereits 6 cent pro Aktie verdient. Wenn man die Entwicklungen der letzten beiden Jahre auf dieses Jahr überträgt, könnten 16 cent pro Aktie für 2007 verdient werden.
Bei KGV 07 von 15 würde das einen Kurs von 2,40 bei stabilem Gesamtmarkt rechtfertigen.
Nur meine Einschätzung, keine Kaufempfehlung.  
Angehängte Grafik:
net2.JPG
net2.JPG

02.04.07 10:30

2041 Postings, 5188 Tage dualChart

Wenn man die Indikatoren betrachtet, siehts zumindest kurzfristig nach ner Reise gen Norden aus. Sowohl Stochastic als auch MACD liefern Kaufsignale

 
Angehängte Grafik:
Net3.JPG (verkleinert auf 91%) vergrößern
Net3.JPG

02.04.07 12:08
1

2041 Postings, 5188 Tage dualOB nach wie vor

Schon faszinierend, das Orderbuch, solang da echte Orders dahinterstecken.  
Angehängte Grafik:
net4.JPG (verkleinert auf 89%) vergrößern
net4.JPG

02.04.07 12:53

7875 Postings, 5558 Tage pacorubiodavon....

gehen wir mal von aus, selbst wenn die Hälfte des Buches lügt, würde es trotzdem noch positiv aussehen oder nicht????  

02.04.07 13:56

7875 Postings, 5558 Tage pacorubiound es geht schon los..... o. T.

02.04.07 13:58
1

7875 Postings, 5558 Tage pacorubiound dual ,meie Wenigkeit und

all die anderen letzten Mohikaner, wir kriegen unseren Lederstrumpf
noch......  

02.04.07 19:05

514 Postings, 4946 Tage dr.groschniwenn Erreichen der Gewinnzone wahrgenommen wird o. T.

 
Angehängte Grafik:
casino.gif
casino.gif

02.04.07 19:42
1

514 Postings, 4946 Tage dr.groschniinsolvent Aktien-1,80 netAG-1,38

NOVEMBER AG INH... 1,80 ?       +16,13%
--------------------------------------------------
AnalystCorner: net AG bleibt auf Wachstumskurs

performaxx Research
Rupert Stöger
26. Februar 2007
Die net AG hat im vergangenen Geschäftsjahr die Fokussierung auf die Bereiche Software-Publishing und Netzwerke erfolgreich abgeschlossen. "Im ersten Quartal des laufenden Jahres hat sich auf dieser Basis die Dynamik der Expansion deutlich erhöht", erklärt Rupert Stöger von Performaxx Research. Der SmallCap-Experte sieht nach dem erfreulichen Start in das Jahr weiteres Kurspotenzial und empfiehlt, die Aktie zu kaufen.



NET AG
       WKN    786740
   BrancheSoftwareservice/-dienstleistung 
      Land Deutschland§
Bisherige Empfehlung Kaufen
Aktuelle Empfehlung Kaufen
Kurs bei Besprechung 1,59 Euro
     Datum26.02.2007          §
  Kursziel§2,26 Euro
Zeithorizont



Börsenkennzahlen§
Unternehmen§NET AG
52 Wochen Hoch 1,96 Euro
52 Wochen Tief 1,06 Euro
Marktkapitalisierung§35,20 Mio. Euro
Erwähnte Unternehmen
      Name       WKN      Kauf     Verk.      News§
NET AG 786740
AnalystCorner fragte nach!

AC: Herr Stöger, wie bewerten Sie die jüngste Entwicklung bei der net AG?

Stöger: Die guten Zahlen für das Geschäftsjahr 2005/06 bestätigen die Trendwende bei dem Netzwerkspezialisten eindrucksvoll. Nach den vergleichsweise schwachen Resultaten in den Vorperioden hatte das Management die Aktivitäten der Gruppe restrukturiert.

AC: In welcher Form?

Stöger: Den entscheidenden Schritt stellte die Abspaltung der Kommunikationssparte dar, die anschließend als net mobile an der Börse eingeführt wurde.

AC: Wie hat sich das ausgewirkt?

Stöger: Bei der im letzten Jahr endgültig vollzogenen vollständigen Trennung von der Tochter konnte ein außerordentlicher Gewinn von rund 8 Mio. Euro erzielt werden. Die Konzentration auf die Bereiche Software-Publishing und Netzwerke hat sich aber auch in der operativen Performance positiv niedergeschlagen:

AC: Können Sie das einmal mit Zahlen hinterlegen?

Stöger: Gerne. Das Unternehmen weitete den Umsatz im Ende September zu Ende gegangenen Geschäftsjahr um 18% auf 40,95 Mio. Euro aus und erzielte dabei ein Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit von 1,1 Mio. Euro - das entspricht einem Plus von 489% im Vergleich zum Vorjahr.

AC: Was steht unter dem Strich?

Stöger: Der Konzernjahresüberschuss lag dank des net-mobile-Verkaufes sogar bei 9,4 Mio. Euro gegenüber einem Verlust in Höhe von 0,66 Mio. Euro im Vorjahr. Aber auch ohne die Berücksichtigung dieser außerordentlichen Erlöse verbesserte sich der Gewinn von 0,19 Mio. auf 1,36 Mio. Euro.

AC: Setzt sich dieser Trend im laufenden Geschäftsjahr fort?

Stöger: Im ersten Quartal 2006/07 hat diese positive Entwicklung sogar noch einmal deutlich an Dynamik gewonnen. Zwischen Oktober und Dezember lagen die Umsätze bei 13,9 Mio. Euro und übertrafen damit den Referenzwert aus dem Vorjahr um rund 51%.

AC: Was macht die Gesellschaft so stark?

Stöger: Der Konzern hat insbesondere vom starken Wachstum der Sparte e Publishing profitiert, in der zuletzt das gesamte Geschäft rund um den Softwarevertrieb gebündelt wurde. Nach der erstmaligen Konsolidierung der im August 2006 akquirierten bhv GmbH legte der Segmentumsatz sprunghaft um 174% auf 3,71 Mio. Euro zu.

AC: Im zweiten Geschäftsbereich...

Stöger: ...ist das Projektgeschäft mit sicheren und leistungsfähigen Multiservice-Netzwerken zusammengefasst. Und auch dieses ist in den ersten drei Monaten deutlich gewachsen. Die e-Systems-Sparte erzielte ein Umsatzplus von 29,9% auf 10,15 Mio. Euro - ausschließlich auf organischer Basis. Getragen wurde diese Entwicklung vor allem von mehreren neuen Aufträgen in den Geschäftsfeldern Storage und Wireless-Lan.

AC: Wie hat sich das Ergebnis im ersten Quartal auf Konzernebene entwickelt?

Stöger: Das EBIT erhöhte sich um satte 160% auf 1,24 Mio. Euro und übertraf damit deutlich das Erlöswachstum. Da sich die Steuerzahlungen durch den bestehenden Verlustvortrag trotz der Steigerungen des Vorsteuergewinns sogar noch leicht reduziert haben, ist die Zunahme des Periodenüberschusses noch höher ausgefallen.

AC: Wie hoch genau?

Stöger: Insgesamt konnte die Gesellschaft einen Nettogewinn von 1,15 Mio. Euro melden und damit einen Zuwachs von 316% zum Vorjahresquartal.

AC: Was kann man vor diesem Hintergrund für den weiteren Verlauf des Jahres erwarten?

Stöger: Die Prognosen zum Gesamtjahr, die das Unternehmen im November veröffentlicht hat, wurden zuletzt nochmals bekräftigt. Demgemäß soll der Umsatz um rund 24,8% auf 51,1 Mio. Euro steigen, während für das EBIT um 154% auf 2,8 Mio. Euro zulegen soll. Für den Nettogewinn wurde ein Plus von 116% auf 2,85 Mio. Euro kommuniziert.

AC: Wie sehen Ihre Prognosen aus?

Stöger: Auf Grund des guten Jahresauftakts haben wir unsere Schätzungen für das Gesamtjahr angehoben und rechnen nun mit Erlösen von 52 Mio. Euro bei einem Gewinn von 2,86 Mio. Euro. Da wir zudem die erzielte Margenverbesserung als nachhaltig einstufen, erhöhen wir auch die Nettorendite für die Folgeperiode auf 5%, bleiben damit aber sicherheitshalber noch unter dem geschätzten Wert für das laufende Jahr.

AC: Wo sehen Sie die net-Aktie fair bewertet?

Stöger: Nach der Anhebung der Schätzungen errechnet sich mit unserem Bewertungsmodell ein fairer Wert von 2,26 Euro je Aktie. Angesichts eines Kurspotenzials von 40% belassen wir unsere Einstufung unverändert auf Kaufen.

Das Gespräch führte Michael Schröder


Wichtiger Hinweis:

Bei den auf dieser Webseite enthaltenen Informationen handelt es sich um die unveränderte Weitergabe einer Analyse, eines Marktberichts bzw. einer sonstigen Marktinformation von Dritten.

Für den Inhalt ist daher ausschließlich der angegebene verantwortlich. Cortal Consors übernimmt für den Inhalt, die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen keine Gewähr.

Diese Informationen dienen nur Ihrer Information und der Unterstützung Ihrer selbstständigen Anlageentscheidung. Sie stellen keine konkreten Empfehlungen seitens Cortal Consors zum Kaufen, Halten oder Verkaufen eines Wertpapiers oder sonstigen Finanzprodukts dar und begründen kein vertragliches Beratungs- oder Auskunftsverhältnis. Aus der Wertentwicklung in der Vergangenheit kann nicht auf zukünftige Erträge geschlossen werden. Sofern einzelne Finanzprodukte Gegenstand der Finanzanalyse, des Marktberichts oder der Marktinformation sind, beachten Sie bitte, dass je nach Ihren persönlichen Anlagewünschen und der individuellen Risikobereitschaft für Ihr Depot alternative Anlageformen sinnvoll oder erforderlich sein können.

Die Cortal Consors S.A., Zweigniederlassung Deutschland, untersteht folgenden Aufsichtsbehörden: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Banque de France, Conseil des Marchés Financiers, Autorité des Marchés Financiers.  

02.04.07 23:12

2041 Postings, 5188 Tage dual@ Posting #70

Möchte nochmal zwei Punkte aus dem Interview mit dem Autor der Analyse (R. Stöger) von performaxx herausgreifen:

"AC: Was macht die Gesellschaft so stark?

Stöger: Der Konzern hat insbesondere vom starken Wachstum der Sparte e Publishing profitiert, in der zuletzt das gesamte Geschäft rund um den Softwarevertrieb gebündelt wurde. Nach der erstmaligen Konsolidierung der im August 2006 akquirierten bhv GmbH legte der Segmentumsatz sprunghaft um 174% auf 3,71 Mio. Euro zu.

AC: Im zweiten Geschäftsbereich...

Stöger: ...ist das Projektgeschäft mit sicheren und leistungsfähigen Multiservice-Netzwerken zusammengefasst. Und auch dieses ist in den ersten drei Monaten deutlich gewachsen. Die e-Systems-Sparte erzielte ein Umsatzplus von 29,9% auf 10,15 Mio. Euro - ausschließlich auf organischer Basis. Getragen wurde diese Entwicklung vor allem von mehreren neuen Aufträgen in den Geschäftsfeldern Storage und Wireless-Lan.     "  

03.04.07 00:06

346 Postings, 5262 Tage maggusmund ich möchte einen punkt von perfomax aufgreifen

"Die Performaxx Research GmbH hat durch eine interne Betriebsrichtlinie zur Erstellung von Finanzanalysen, die für alle an der Studienerstellung mitwirkenden Personen bindend ist, die notwendigen organisatorischen und regulativen Vorkehrungen zur Prävention und Behandlung von Interes-senkonflikten getroffen. Folgende Interessenkonflikte können bei der Performaxx Research GmbH im Zusammenhang mit der Erstellung von Finanz-analysen grundsätzlich auftreten:
1) Die Finanzanalyse ist im Auftrag des analysierten Unternehmens entgeltlich erstellt worden.
2) Die Finanzanalyse wurde dem analysierten Unternehmen vor Veröffentlichung vorgelegt und hinsichtlich berechtigter Einwände geändert."

Wer das Zitat aus der Performaxx Analyse nicht versteht:
1) Die Analyse ist gekauft
2) Sie wurde nach den Wünschen und der Vorlage der net ag geschrieben  

03.04.07 00:08

346 Postings, 5262 Tage maggusmFinger weg von Aktien mit gekauft Analysen! o. T.

 

03.04.07 00:08

346 Postings, 5262 Tage maggusmgekauften, ...sorry ist spät o. T.

 

03.04.07 00:18

2041 Postings, 5188 Tage dual@maggusm

Gekaufte Analysen hin oder her, die beiden Punkte, die ich herausgegriffen habe, nehmen nur noch auf die blanken Zahlen des ersten Quartals bezug.
Deine kritische Haltung gegenüber gekauften performaxx Analysen (ich gebe zu, "unabhängige" Analysen wären mir lieber)in Ehren, aber an den Zahlen ändert das nichts.
 

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 82   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Ballard Power Inc.A0RENB
BayerBAY001
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
NikolaA2P4A9
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100