finanzen.net

Paion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Seite 1 von 74
neuester Beitrag: 18.07.19 19:06
eröffnet am: 08.12.16 20:02 von: Kassiopeia Anzahl Beiträge: 1842
neuester Beitrag: 18.07.19 19:06 von: KalleZ Leser gesamt: 390841
davon Heute: 1007
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
72 | 73 | 74 | 74   

08.12.16 20:02
14

1765 Postings, 1347 Tage KassiopeiaPaion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Liebe Investierte , Nichtinvestierte und Interessierte in und an Paion

Ein Forum dient dazu sich gegenseitig zu informieren, sachlich, auch kontrovers,  zu diskutieren und sich dadurch gegenseitig zu helfen.
Der Thread

?Paion, eine Fledermaus lernt wieder fliegen?

hat o.g. Ziele immer mehr verloren, bis so gut wie keine sachlichen Informationen mehr zu lesen waren. Die wenigen sachlichen Beiträge konnte man in der Flut der Mitteilungen teilweise überlesen. USER mit guten Beiträgen, haben aus Frust das Forum verlassen, deren Beiträge ?mir? fehlen. Das finde ich mehr als schade !

Durch diesen Thread möchte ich den Versuch eines Neuanfanges wagen um wieder einen sachlichen informativen Meinungsaustausch in Gang zu bringen.
Freuen würde ich mich, wenn manche ehemaligen Schreiber ?reaktiviert? würden


Ich möchte dass hier folgende Regeln beachtet werden:

- respektvoller Umgang miteinander, auch bei unterschiedlichen Meinungen.

- Dasselbe gilt gegenüber Dritten (Bsp. Vorstand als Lügner bezeichnen). Was ich jemanden nicht direkt in das Gesicht sagen kann, gehört auch nicht anonym im Forum gepostet

- Beleidigungen und Anfeindungen gehören nicht in das Forum. (wer nicht anders kann ? Bordmail)

- Selbstdarsteller sollen sich an anderer Stelle produzieren, nicht hier !

Leider hat die Erfahrung gezeigt, dass solche elementaren Dinge für manche USER explizit genannt werden müssen.

Dies ist ein Angebot an alle, sich hier konstruktiv einzubringen und vom Forum zu profitieren.
Ob der Versuch gelingt und das Angebot angenommen wird, wird die Zukunft zeigen

Viele Grüße an alle Leser und Schreiber hier im Forum, und allen Investierten (Long oder Short)
viel Erfolg bei Euren Invests


Kassiopeia  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
72 | 73 | 74 | 74   
1816 Postings ausgeblendet.

15.07.19 10:20
1

2102 Postings, 3279 Tage nuujSchnee von morgen

sind die erwarteten Umsätze. Da kann man keine genaue Vorhersage treffen. Keiner, außer Paion , kennt die exakten Lizenzverträge. Die bestehen anscheinend aus Meilensteinzahlungen und einer bestimmten Umsatzbeteiligung. Wie will man den Umsatz berechnen. Vermutlich durch die Lieferungen von Remimazolam. Das Ganze ist recht undurchsichtig und bedarf eines genauen Managements von Paion. Da gibt es auch eine Stellenanzeige dazu. Lediglich in Europa kann Paion die Geschäfte relativ einfach abwickeln und eine Kosten/Umsatz/Gewinnrechnung machen. Da steht noch einiges in den Sternen. Paion hat den Zeitdruck der Patente. Die laufen 2033 meist aus. Im Moment ist da viel Spekulation. In 3 bis 4 Jahren weiss man dann mehr durch die Vorlage der Berichte.
Insgesamt sieht es n.m.M recht gut aus. Von daher ist zumindest halten angesagt. Für Mutige empfiehlt sich eventl. noch der Kauf, denn der Kurs ist momentan wohl als günstig zu sehen.  

15.07.19 10:34

632 Postings, 896 Tage KalleZnuuj

ich gehe davon aus das Paion in 3 bis 4 Jahren übernommen ist.
Ist bei so ein Produktcombos oft der Fall. Zulassung - Angebot !!
Zudem geht WS und man hört nichts über Nachfolge etc..
Das sollte normalerweise schon laufen, es sind nur noch wenige Monate bis dahin.
Und es  werden hier sehr viele News erwartet.
Egal wie , Paion wird gerade wieder entdeckt weiter steigen.  

15.07.19 17:20
2

1765 Postings, 1347 Tage KassiopeiaIch möchte mich ...

... nicht an de Übernahmespekulationen beteiligen.
So wie es kommt, kommt es.
Auch Kursprognosen sind nicht unbedingt mein Fall. Es gibt ZU viele Faktoren, die den Kurs beeinflussen (können)
Ich persönlich möchte Paion erst bei 15,- ? verkaufen (Das ist keine Kursprognose, sondern mein Wunschziel, das ich als realistisch betrachte, wenn auch "erst" 2022)
Abgesehen von dem Potenzial das Remimazolam bietet (ich kann es natürlich nicht in  Mark & Pfennig ausdrücken, sondern sehe die Vorteile ggü den z.Zt. gebräuchlichen Anästhetika), gibt es für mich noch
"weiche" Faktoren, die mich in meinem Invest bestätigen, die ich gerne hier nocjh einmal anführen möchte.
Wie gesagt, es geht um MEINE Ansicht & persönlichen Eindrücke, und jeder Forist möge sich bitte seine "eigene" Meinung bilden.

Leider konnte ich dieses Jahr nicht an der HV teilnehmen, möchte aber auf meine Zusammenfassung(en) der HV von 2018 hier im Thread verweisen.

- Dr. W. Söhngen ist m.E. ein Familienmensch und sieht Paion als große Familie an
- Er , und das kam für mich sehr authentisch rüber, möchte der Vertrauen der Kleinaktionäre auch gerne zurück geben
- Ab 2020 (Stand HV 2018) wird "Kohle / Geld" generiert, wenn früher ; umso besser. Aber das ist mein "Minimum-Anlagehorizont" (siehe auch mein Wunschkurs)

Manche Dinge / Eindrücke sind auch schwer zu beschreiben, aber auch die persönlichen Gespräche mit Herrn Söhngen und Herrn Penner bestätigen mich in meinem Invest.

Was mich persönlich sehr freut, ist das Darlehen der EIB.
Nachdem EVOTEC solch ein Darlehen erhalten hatte (75 Mio ?) hatte ich dies Herrn Penner mittgeteilt, mit der Bitte es zu prüfen (das ist keine Selbstbeweihräucherun, auch wenn es evtl so raus kommt)
Die sinngemäße Antwort war "Sehr geerhrte Kassiopeia, sie dürfen mir glauben dass Paion alles mögliche macht um im Sinne der (Klein-) Aktionäre zu handeln.
Abgesehen davon, denke ich dass ein Darlehen der EIB mehr als ein positives Zeichen ist !

Ein weiterer Punkt, unabhängig von den oben genannten ist folgender:
Anfang des Jahres war ich bei einem Vortrag "Senioren und Anästhesie / Narkose" eines Professors und Chefarzt der Anästhesie (sorry, wenn ich den Namen momentan nicht parat habe)

Falls jetzt jemand die Hoffnung hat es geht um Propofol / Midazolam / Remimazolam etc muss ich ihn / sie leider enttäuschen.
Es ging hauptsächlich um den Stand der Dinge (State of the art) wie es heutzutage aussieht, und welche Risiken bestehen.
Die Themen "postoperatives Delir" oder auch "OP gelungen - Patient tot" waren im Vordergrund.
Wie wird dem heutzutage seitens der Anästhesie begegnet. So Themen wie
- möglichst wenig Veränderung zum bisherigen Leben, also auch
- es ist nicht ein "Normblutdruck", sondern derjenige einzuhalten, den die Person "normalerweise" hat

Einige Dinge, die m.E. immens wichtig sind.
Von daher schreibe ich das jetzt auch als Info für diejenigen, die über den (Börsen-) Tellerrand hinausblicken wollen
und ggf im eigenen Familienumfeld / Freundeskreis davon profitieren können.
(einen ausführlichen Bericht konnte ich leider noch nicht verfassen)

Für alle, die jetzt mehr auf Kurse/Börse usw stehen, möchte ich noch einmal den Bogen dazu schlagen.

Was für mich beeindruckend war, wie wissbegierig und innovativ zumindest dieser Professor war.
Bei solchen apazitäten als Anästhestist (Ich hoffe es sind mehr so), kann ich mir sehr gut vorstellen dass Remimazolam sobald es zugelassen & publik ist, sehr große Ressonanz bei denen findet, die es anwenden können (Ärzte / Narkoseärzte)  

16.07.19 18:57
1

107 Postings, 220 Tage flavirufakassiopeia

die WHO bezieht hierzu eindeutig Stellung. Für die intravenöse Anästhesie gilt:

HIGHLY RECOMMENDED (sehr empfehlenswert) Diazepam und Midazolam (Benzodiazepin)

SUGGESTED (vorgeschlagen) Propofol

mit anderen Worten, der höchste Standard ist unter bestimmten Voraussetzungen anzustreben
und der dürfte bei erfolgreicher Zulassung Remimazolam (Benzodiazepin) heißen.


WHO-WFSA International Standards for a Safe Practice of Anesthesia

The latest version (May, 2018) was for the first time developed on behalf of both the WFSA and the World Health Organisation. The standards provide guidance and assistance to anaesthesia professionals, their professional societies, hospital and facility administrators, and governments for improving and maintaining the quality and safety of anaesthesia care.

? Der Zugang zur sicheren Anästhesie für die essentielle Chirurgie ist ein Grundrecht und sollte allen Patienten unabhängig von ihrer Zahlungsfähigkeit offen stehen.
? Diese Internationalen Standards wurden von der WHO und der WFS A entwickelt, einer gemeinnützigen Organisation, die Anästhesisten in 150 Ländern weltweit vertritt. Die Standards gelten für alle Anästhesieanbieter (Tabelle 1) auf der ganzen Welt.
? Sie sollen den Anästhesieanbietern, ihren Berufsverbänden, den Anästhesiestandards der WHO-WFSA, den Krankenhaus- und Anlagenverwaltungen 699123 sowie den Regierungen zur Aufrechterhaltung und Verbesserung der Qualität und Sicherheit der Anästhesieversorgung dienen.
? Wir haben die standardisierte Sprache der WHO-Todenote auf drei Standardstufen verwendet:? HIGHLY RECOMMENDED? RECOMMENDED? SUGGESTED
? HIGHLY RECOMMENDED Standards sind die minimal erwarteten Standards. Sie sind das funktionale Äquivalent zu verbindlichen Normen.
? EMPFOHLENE Normen und VORGESCHLAGENE Normen sollten praktiziert werden, wenn die Ressourcen es zulassen und gegebenenfalls für die zu erbringende Gesundheitsversorgung geeignet sind.
? In jedem Fall sollte das Ziel darin bestehen, möglichst hohe Standards zu praktizieren, vorzugsweise über die in diesem Dokument beschriebenen Standards hinaus.
? In einigen ressourcenarmen Umgebungen können selbst HIGHLYRECOMMENDED (d.h. minimal erwartete Standards) derzeit nicht eingehalten werden. In diesen Fällen sollte sich die Anästhesie auf Verfahren beschränken, die für die Rettung von Leben oder Gliedmaßen im Rahmen von immedia te(emergency) absolut notwendig sind.
? Wenn die HIG HLY REC OMMENDED Standards ds nicht eingehalten werden, ist die Bereitstellung von Anästhesie für elektive chirurgische Eingriffe unsicher und inakzeptabel. Dabei müssen alle Anstrengungen unternommen werden, damit die Verantwortlichen für die Gesundheitsversorgung in diesem Umfeld dringend sicherstellen können, dass die HÖCHSTE EMPFEHLTEN Standards erfüllt werden.Umfang von Standards
? Diese Standards sind für jede Gesundheitseinrichtung auf der ganzen Welt relevant, unabhängig vom Grad der Benennung, in dem Vollnarkose, tiefe Sedierung oder gemäßigte Sedierung (Tabelle 2) oder regionale Anästhesie (Spinal-, Epidural-, große Gliedmaßenblöcke) angewendet wird.

? Wir haben die standardisierte Sprache der WHO-Bezeichnungen auf drei Standardstufen verwendet:? HIGHLY RECOMMENDED? RECOMMENDED? SUGGESTED
? HIGHLY RECOMMENDED Standards sind die minimal erwarteten Standards. Sie sind das funktionale Äquivalent zu verbindlichen Normen.
? EMPFOHLENE Normen und VORGESCHLAGENE Normen sollten praktiziert werden, wenn die Ressourcen es zulassen und gegebenenfalls für die zu erbringende Gesundheitsversorgung geeignet sind.
? In jedem Fall sollte das Ziel darin bestehen, möglichst hohe Standards zu praktizieren, vorzugsweise über die in diesem Dokument beschriebenen Standards hinaus.



Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

https://link.springer.com/epdf/10.1007/...Sk-J20ydZ5L3ItSNUsdr4t68%3D


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator  

16.07.19 18:59

107 Postings, 220 Tage flavirufa#1821

?.ein Absatz doppelt, macht nichts  

16.07.19 23:27

2102 Postings, 3279 Tage nuujRemimazolam

sieht die WHO nicht. Es will sedieren und anästhesieren. Und das mit bestem Erfolg. Der Anästhesist fragt nicht, was meint die WHO. Er fragt sich vermutlich. Was ist für mich das Kostengünstigste? Schnelle Sedierung und schnelles Aufwachen; d.h. mehr Umläufe am Tag bedeutet mehr Geld und die Krankenkassen sagen auch nicht nein, wenn  die Operation mit weniger Delir und damit weniger Folgekosten verbunden ist.  Herr Söhngen ist da Geschäftsmann genug, um das auszutarieren. Es sind einfach mehr Dinge zu sehen. WHO ist was für eine akademische Diskussion.  

17.07.19 11:22
2

2102 Postings, 3279 Tage nuujEin bisschen Chart muss sein

Chartbild (Tradegate, Ariva) ist so etwas wie eine Elliot Wave. Auf den ersten Blick sind die 5 Phasen erkennbar. Das ist natürlich eine etwas oberflächig betrachtete Sicht (Tageschart/4 Stundenchart usw. sagt vielleicht etwas anderes).
Zumindest hat der Kurs das 38,2 % Level von Fibonacci erreicht(2,50).  Im Moment geht er seitwärts und sollte die 2,50 nicht mehr unterschreiten. Das Bollinger (2) hat der Kurs teilweise nach oben verlassen.  Da kehrt er dann auch wieder in das Band zurück. So hier bereits geschehen. Die GD´s 38/50/200 (hier nicht eingezeichnet) bilden zurzeit ein sehr gut angedeutetes Goldenes Dreieck. Der bisherige Chart ist recht aussagekräftig durch die bisherigen höheren Umsätze. Leider sind diese die letzten Tage rückläufig, sodass der weitere Chart nicht besonders aussagekräftig ist.Dann hoffe ich mal, dass die Elliot auch nur der erste Teil einer Elliot ist und noch 4 weitere nach oben gerichtete Wellen folgen.  Es könnte nach einer Phase der Konsolidierung auch wahrscheinlich sein (News, Zulassung, Zulassungsanträge, Meilensteine etc.).  
Angehängte Grafik:
paion_10a.jpg
paion_10a.jpg

17.07.19 11:31
1

14 Postings, 44 Tage Hoffeich kann im Zulassungskalender der Fda nichts von

Paion, Cosmo, Remi finden.

Wann soll den die Entscheidung fallen?  

17.07.19 11:42

424 Postings, 1577 Tage RV10morgen

17.07.19 12:23

2488 Postings, 3600 Tage JoeUpbesser heute als morgen

aber auch Behörden haben Sommerferien!
-----------
“Wenn ein Unternehmen gut läuft, wird die Aktie letztendlich folgen.” W. Buffett

17.07.19 13:22

367 Postings, 412 Tage keinGeldmehrHoffe...

Hier wurde mal nen Link eingestellt, dass die Entscheidung Anfang April kommt.  

17.07.19 13:37

367 Postings, 412 Tage keinGeldmehrName..

Dazu hat Remi in den USA auch nen anderen Namen..blätter mal ein pasr Tage zurück und ließ dich ein.  

17.07.19 17:35

589 Postings, 2074 Tage sam 55Moin

....im Februar 2020  

17.07.19 17:57

367 Postings, 412 Tage keinGeldmehrSam

Wie kommst du auf Februar?
Offiziell war Anfang April  

18.07.19 07:35

589 Postings, 2074 Tage sam 55Kg

Ganz einfach erstens ist das hier schon drei viermal gepostet wurden....
U. zweitens gibt es eine Frist von der fda ....in der  die entscheidung getroffen wird bzw. abgeschlossen sein wird..... und die läuft Anfang Mitte Februar aus ......ich hoffe ich konnte helfen ....
Schönen Tag noch all  

18.07.19 08:00

367 Postings, 412 Tage keinGeldmehrDenke Februar ist Falsch

Byfavo (ist Remi in den USA) April 5 FDA PDUFA.

Quelle:
https://www.cosmopharma.com/~/media/Files/C/...sentation_July2019.pdf
 

Sam wo hast du Februar her?
 
     

18.07.19 09:26

589 Postings, 2074 Tage sam 55Kg

...luschtig , würde ich mich nicht darauf verlassen ... Cosmo und aussagen  zwei paar verschiedene Schuhe ....ich  im Februar du im April egal wir beide werden in der ersten Reihe sitzen   Gehe mal ein paar Seiten zurück ......  

18.07.19 09:28

367 Postings, 412 Tage keinGeldmehrHmmm

Aber wenn Sam meint, dass die Fristen Februar bedeuten, wird er sicherlich Recht haben.  

18.07.19 09:30

367 Postings, 412 Tage keinGeldmehrSam

Hab bisher nur April gehört...aber wie gesagt...wenn?s in Q4 in Asien zugelassen wird, ist alles perfekt.  

18.07.19 17:29
1

589 Postings, 2074 Tage sam 55Moin

Stream Wolfgang Soehngen, Paion AG - Part of the NameTag Series by Solebury Trout Talks from desktop or your mobile device
Mal hören , ob das ganze aktuell ist ?  

18.07.19 18:06

5 Postings, 97 Tage nuno9999Approval date usa april 2020 ...

18.07.19 18:19

367 Postings, 412 Tage keinGeldmehrFDA

Sagte ich doch...für Februar gibts keine Quelle  

18.07.19 18:37

1553 Postings, 5248 Tage langen1Das Interview war ja recht aktuell, leider

wurde zwar über sein Ausscheiden gesprochen , aber leider nicht über die Nachfolge.
Das wäre interessant gewesen.  

18.07.19 19:01

2102 Postings, 3279 Tage nuuj2 Bemerkungen/Ergänzungen

Herr Söhngen wird seinen Nachfolger/in nicht selbst verkünden. Da kommt eine offizielle Mitteilung von Paion.
Termine (kann man bequem nachlesen):
- 8.4.19 Zulassungsantrag von Remi für Sedierung in USA durch Cosmo
- 10.6.19 Mitteilung der FDA, dass Remimazolam den Status für die Endprüfung erhält.

Und China würde ich mich überraschen lassen mit den News, ob schlecht (Patenaberkennung wie bei Epigenomics o.ä., den Chinesen kann man nicht trauen n.m.M.) oder gut bei Zulassung.
Es eilt nicht.  

18.07.19 19:06

632 Postings, 896 Tage KalleZmomentan

erinnert mich das Warten an die Zeit von Oktober 2013 ( 70-80 Cent ).
Dann kam die ersten Phase drei von ONO und es ging Strich auf 2,20 .
Dann ne kleine Konso, dann auf ca. 4,70 in der Spitze um sich dann bei 3-3,50 einzupendeln.
Das waren Umsätze.
Und jetzt stehen wir von den ersten drei Zulassungen ;-).
Und die Finanzierung EU steht und Milestones werden rollen  und ...  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
72 | 73 | 74 | 74   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: elbarado, Bigtwin, schattenquelle, Goldjunge

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
SAP SE716460
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Netflix Inc.552484
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
BASFBASF11
BayerBAY001
Airbus SE (ex EADS)938914
GAZPROM903276