finanzen.net

LION E-Mobility AG - eine Perle mit großer Zukunft

Seite 72 von 86
neuester Beitrag: 20.02.20 07:33
eröffnet am: 29.10.17 09:40 von: juche Anzahl Beiträge: 2133
neuester Beitrag: 20.02.20 07:33 von: juche Leser gesamt: 365600
davon Heute: 307
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | ... | 69 | 70 | 71 |
| 73 | 74 | 75 | ... | 86   

17.12.19 15:33

1657 Postings, 4013 Tage niovs@tiktak

es geht nicht um seine Aussage zur Technik, es geht darum, so ein Geruecht mit BMW in die Welt zu setzen obwohl es diese Aussage gibt.

Ich hab schon desoefteren gesagt, an sich mag die LION Batterie toll sein und auch ich halte die Rundzelle fuer besser, aber diesen Zusammenhang mit BMW einfach mal wieder aus dem nichts zusammen zu erfinden, dass ist nicht in Ordnung und sowas wird hier immer und immer wieder gemacht.

und zu
"Auch wusste Herr Irlinger nicht, dass die Batterie von Lion im selben Bauraum steckt. Aber jeder so wie er meint."
Klar wusste er es, der Name wurde in der Frage genannt.
Aber so eng arbeiten die dann wohl doch nicht zusammen.  

17.12.19 16:22

95 Postings, 442 Tage Bubikopfniovs

Irlingers Antwort im damaligen Interview war auf jeden Fall daneben und zeugte auch nicht von einer engen Zusammenarbeit. Seine Antworten wurden hier aber schon breit diskutiert. Ich möchte nun ? ein Jahr später ? nicht ausschließen, dass sich der Kontakt intensiviert haben könnte. Damals hat man gerade das Proof of Concept präsentiert, heute sind die Testmodule fertig und wird die Batterie vermarktet. Das sind zwei Meilensteine, die man sicher unterschiedlich nach Außen kommuniziert. Ich schätze, dass Irlinger diese Aussage heute nicht mehr treffen würde.

Kann ja sein, dass sich Herr Mayer positiv zu einem bestehenden Kontakt zu BMW geäußert hat. Dass Gespräche mit BMW eine Ad-hoc-Pflicht auslösen würden, ? tja maladez hatte sich an dieser Stelle in einem ähnlichen Fall (bloß zu Gunsten von Lion) mal negativ geäußert, wenn ich mich recht entsinne. Ich denke nicht. Alles andere (Batterieliefervertrag für den i3, Pi Pa Po) ist aber reine Spekulation. Ein Gerücht sieht anders aus. Hier versuchen regelmäßig User die Aktie mit dem I-Wort zu stürzen. Das wird dann aber auch dementsprechend von den Mods geahndet. Die Berechnungen sind auf jeden Fall nachvollziehbar und zeigen, dass falls die Vermarktung so anlaufen sollte wie von Lion geplant, der Rubel rollen würde.  

17.12.19 16:40

1657 Postings, 4013 Tage niovstrotzdem verbindet man

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-rudqaaBvBNBJ7HQ35wbk-ap2

mit LION ohne irgendeinen Zusammenhang, da gibt es KEINERLEI Gruende fuer, und direkt rechnet man wieder 5 euro pro kWh etc.
Sowas finde ich mindestens genauso verwerflich wie das I-wort, aber wie schon gesagt pusher duerfen leider immer alles.
Ich kann mir sogar wieder mal vorstellen, dass man auf der Veranstaltung so geredet hat, in wie weit sowas allerdings rechtens ist ist halt die Frage.
Aber der Vorstand hat ja scheinbar sowieso eine "komische Beziehung" zu so manchem Aktionaer.
Professionalitaet glaenzt auf jeden Fall nicht hervor. Nur muendliche Aussagen die nicht verfaenglich machen, so kommt einem das hier mittlerweile vor.
Nichtmal die Praesentation der Veranstaltung wird online gestellt.
Sorry, aber das ist schon ein wenig amateurhaft in meinen Augen, aber das sehen andere bestimmt wieder anders.  

17.12.19 16:53

360 Postings, 834 Tage Tiktak@nivos

Ich habe nicht gesagt, dass er nicht wusste das es die Lion Batterie ist, sondern das er meinte Lion hätte den ganzen Unterboden mit Rundzellen vollgepackt. Was wie wir wissen nicht stimmt. Alles andere fällt unter der Rubrik was wäre wenn, und sind bei weiten keine Gerüchte. Die gute Zusammenarbeit kann sich auf die Batterie, oder aber auf ein BMS von Lion beziehen.

? Für ein solches Einzelfahrzeug kann ich den Unterboden mit Rundzellen füllen, gehe über das gesunde Nutzungsspektrum der Batterie hinweg und schon habe ich ein Showcar mit beeindruckenden Eckdaten.?

 

17.12.19 17:03

252 Postings, 387 Tage maladez@tiktak

Es sind reine Spekulationen. Oder gibt es eine Quelle zu einer engen Zusammenarbeit mit BMW? Nein, natürlich nicht. Aber das ist das Spiel schon seit Jahren. Personen, denen man eine Nähe zu Lion unterstellen kann, spekulieren, was wäre wenn bzw. sie stellen das sogar als Realität da.
Offiziell gibt es dann nur Meldungen man würde aussichtsreiche Gespräche führen. Nur nach zehn Jahren ist diese Masche abgelutscht.
Entweder werden belastbare Fakten präsentiert oder niemand finanziert diese heisse Luft-Nummer mehr. Das ist meine Prognose. Und natürlich gehen dann die Lichter aus.
Die Auftragsbücher der vielen Konkurrenten platzen ja nur so. Selbst Kreisel hat einen Asiaten als Kunden gewonnen. Bei Lion passiert nichts. Aber nach Eigenauskunft hat man die weltbeste Technologie. Da lachen doch die Hühner.  

17.12.19 17:20

8504 Postings, 5565 Tage jucheinterressant, das hier

bei Einigen Panik entstanden ist, seit der BMW i3 wieder im Spiel ist...; doch was dran an der Spekulation?

Die LIGHT- Attery gibts nur einmal, Autoproduzenten gibts viele.
Wer vorne dabei sein will, kommt an einer größeren Reichweite nicht vorbei.  

17.12.19 17:27

252 Postings, 387 Tage maladez@juche

Wurde die Reichweite eigentlich, wie so oft versprochen, von jemand Dritten bestätigt? Fehlanzeige!

Panik scheinst nur Du zu haben, lieber Juche. Nach Eigenaussage hast Du ja schon zu einem Vielfachen vom heutigen Kurs "günstig" nachgekauft. Die Zukunft von Lion rosa-rot, Deine Verluste tief-rot.  

Deine Phantastereien nimmt Dir hier auch niemand ab. Was ist eigentlich schon Realität geworden, von dem? Lion ist immer noch eine defizitäre Bastlerbude mit gerade einmal einer guten Millionen-Umsatz.  

17.12.19 17:37

1657 Postings, 4013 Tage niovsalso das ist echt nen Knaller

" interressant, das hier bei Einigen Panik entstanden ist, seit der BMW i3 wieder im Spiel ist"
Panik?
Was hast du fuer eine Wahrnehmung?  Du wirfst hier einfach nur zusammenhanglos den i3 misamt BMW in den Raum und das wird kritisiert und zwar voellig zu Recht.
Und nun versuchst Du anderen den Schuh des verrueckten anzuziehen.
Als echt, entweder machst Du dir nen Spass draus (was ich fuer dich hoffe), oder Du solltest echt Hilfe suchen.  

17.12.19 17:40

8504 Postings, 5565 Tage juche"defizitäre Bastlerbude",

das hättest du bei der Präsentation der Batterie nicht zu sagen gewagt, aber in der vermeintlichen Anonymität des Internets werden viele sehr mutig mit ihren Aussagen...

Schönen Abend noch und Weihnachten steht ja vor der Tür, vielleicht gibt´s noch eine Überraschung :-)

 

17.12.19 17:50

252 Postings, 387 Tage maladez@juche

Was Bitteschön ist an den Aussagen mutig? Im Gegensatz zu Dir stelle ich keine Vermutungen an. Und Lion macht mehr Verlust als Umsatz, also ziemlich defizitär. Und wer trotz vollmundiger Versprechungen nach zehn Jahren nicht mehr als eine Millionen Euro Umsatz macht, keine relevanten Aufträge hat, keine unabhängig testierte Technologie, den kann ich nur als Bastlerbude bezeichnen... Und das ist noch nett, wenn man bedenkt wieviele unbedarfte Anleger bisher viel Geld in Lion versenkt haben.  

17.12.19 18:55

360 Postings, 834 Tage Tiktak@maladez

du bezichtigst hier Lion permanent der Lüge, hast selber keine Lion Aktien und spielst dich hier als Retter der Aktionäre auf. Warum soll Lion keine gute Zusammenarbeit mit BMW haben? Hast du dafür eine Quelle? Natürlich nicht, woher auch. Na merkst du was?  Selbst das was Lion im letzten Jahr alles auf die Beine gestellt hat, ist für dich uninteressant, schlimmer noch, es interessiert dich nicht warum auch, hast ja keine Lion Aktien. Und komm mir jetzt nicht mit was denn? Für mich zählt das Lion es geschafft hat, von der ersten Idee über die Patente Julios fertig zu stellen, und jetzt hoffentlich allen beweisen kann wie gut sie ist. Dann bekommst du auch deine beweisbaren Fakten. Und Lion hat auch keiner gezwungen in München Julios erst den Aktionären vorzustellen, Sie tuen es weil sie nichts zu verbergen haben, und jetzt die Weichen für die Zukunft gestellt werden. Den ganzen Laden könntest du jetzt für 19 Millionen bekommen, mit den Patenten, mit den entwickelten BMS, eine top Batterie und oben drauf noch eine 30% Beteiligung am TÜV Süd Batterie Testing. Für mich ein schnapper, aber auch das sieht jeder anders. Bei 8 Euro waren es gerade mal eins -zwei BMS und einen Auftrag von Kreisel, den wie wir wissen Kreisel bis heute nicht erfüllt hat. (Für dich ein Fehler von Lion, für mich Unvermögen von Kreisel) Lion hat heute viel mehr Erfahrungen, alleine von den vielen Entwicklungsaufrägen, und Forschungsprojekten wo einige noch laufen. Im Management hat man jetzt auch Leute mit mehr Erfahrungen sitzen. Mit Hörmann hat man für die Produktion einen guten Partner gefunden, der auch seine Hausaufgaben gemacht hat, und man könnte die Produktion starten. Die Werkzeuge für die Spritzguss Maschinen ist fertig u.s.w. Ich glaube hier wird von einigen verkannt , was das für ein Aufwand für eine Firma ist, und hier will man über jeden Schritt von Lion informiert werden, ist das echt euer Ernst? Ich glaube die Jungs haben im Moment etwas anderes zu tun, und das ist auch gut so. Und eins ist mir auch klar Hörmann hätte kein Geld in den Fertigungsprozess gesteckt, wenn sie nicht genau wüssten das sie damit Geld verdienen können, und das setzt voraus das die Batterie gut ist und funktioniert.  

17.12.19 21:41

360 Postings, 834 Tage TiktakOb BMW

mit der Light Batterie liebäugelt weiß ich nicht, nur BMW fährt der Zug langsam aber sicher davon. Ich denke das Hörmann eine größere Rolle spielen könnte, ich erinnere mich noch an den Rahmen für leichte Nutzfahrzeuge den Hörmann 2018 vorgestellt hat. Dieser soll ja die Batterien besonders schützen, und wurde für leicht Nutzfahrzeuge konzipiert. Hörmann kennt die Light Batterie und soll diese fertigen, warum dann nicht im neuen Rahmen an den Mann bringen. Nur so ein Gedankenspiel meinerseits.  

18.12.19 08:04

8504 Postings, 5565 Tage jucheBMW i3 - kurzer Rückblick

Herbst 2018: LION Smart stattet einen BMW i3 im original Batterie-Bauraum (!) mit einer 100 kWh-Batterie aus, was einer Laufleistung von ca. 700 km entspricht.
https://www.lionsmart.com/

Hr. Irmann von BMW meinte daraufhin, dass er trotzdem das BMW-Konzept (Anmerkung: mit der halben Laufleistung) für das Bessere hält.


17.9.2019: Der Marketingchef von BMW gibt bekannt, dass das reine Elektroauto i3 keinen Nachfolger bekommen wird.
https://www.spiegel.de/auto/aktuell/...ird-eingestellt-a-1287156.html

21.11.2019: LION E-Mobility präsentiert in München den Investoren das fertige Touch- and Testmodul der technisch revolutionären LIGHT-Battery. Anwesend waren auch zwei Vertreter vom Produktionspartner Hörmann Automotive, die auch einen Teil der Präsentation durchgeführt haben. Diese Testmodule wurden nun den Interessenten zur Verfügung gestellt.
Weiters wurde bei der Präsentation auch ein neuer LION-Mitarbeiter vorgestellt, der für den Verkauf eingestellt wurde.

13.12.2019: BMW gibt bekannt, dass der BMW i3 nun doch bis 2024 weiter gebaut werden soll und  dass die Batterie deutlich weiter verbessert werden soll.
https://www.spiegel.de/auto/aktuell/...24-weitergebaut-a-1301126.html

17.12.2019: im Ariva-Forum werden Spekulationen laut, dass BMW nun doch noch auf die LIGHT-Battery von LION setzen wird, um einen Vorteil gegenüber der stark aufkommenden Konkurrenz bei Elektroautos zu haben. Einige nichtinvestierte Foristen dementieren daraufhin heftigst.


Was hat nun BMW zur plötzlichen 180-Grad-Wende unmittelbar nach der Präsentation der Batterie  bewogen? War ev. auch ein BMW-Vertreter bei der Battery-Präsentation anwesend? (Anmerkung: es gab keine Namensschilder und bei den zahlreichen Fragen haben sich die Teilnehmer auch nicht vorgestellt) Dort wurden ja die technischen Details und die Vorzüge der LIGHT-Battery von einem ehemaligen Tesla-Mitarbeiter ausführlich dargestellt.
Der zeitliche Zusammenhang zwischen Fertigstellung und Präsentation der Testmodule und der Bekanntgabe von BMW, dass der i3 jetzt doch noch Jahre produziert werden soll - und zwar mit einer deutlich verbesserten Batterie - ist jedenfalls gegeben...
Für mich ist es daher eine durchaus nachvollziehbare Spekulation, dass sich BMW beim Elektroauto i3 für die LIGHT-Battery entschieden hat. Welche Möglichkeiten hätte BMW sonst noch, die Batterieleistung diesmal ?deutlich? zu verbessern? Bisher war ja die Laufleistung eher bescheiden für einen Autohersteller, der ein Sportwagenimage pflegt.

 

18.12.19 09:56
1

1657 Postings, 4013 Tage niovs@juche

dann kannst du auch gleich behaupten, das Tesla das Werk in Deutschland baut um die LION Batterie zu nutzen.
Ich hoffe ja auch, dass LION irgendwann mal auf die Fuesse kommt und mein Geld nicht verloren ist, aber solche Spekulationen hier in den Raum zu stellen finde ich einfach nicht in Ordnung.


"Der zeitliche Zusammenhang zwischen Fertigstellung und Präsentation der Testmodule und der Bekanntgabe von BMW, dass der i3 jetzt doch noch Jahre produziert werden soll - und zwar mit einer deutlich verbesserten Batterie - ist jedenfalls gegeben..."

Nein, ist er fuer mich ueberhaupt nicht, Tiktak hat doch gerade erst nachgefragt, es wurde noch nicht mal ein Testmodul an einen Kunden bisher ausgeliefert.
Wenn Du wirklich denkst, dass BMW eine Batterie verbaut, die sie noch nicht mal selbst im Lager hatten, geschweige denn in einem Prototypen oder Qualitaetskontrolle. Dann hast Du leider nicht mal die geringste Ahnung davon, wie deutsche Autobauer arbeiten, die verbauen keine Teile einfach mal aufgrund einer Praesentation.

Deshalb, selbst wenn BMW die LION Batterie verbauen sollte, wird es wohl so schnell gehen.  

18.12.19 09:57

1657 Postings, 4013 Tage niovswird es wohl NICHT so schnell gehen.

habe das nicht vergessen  

18.12.19 11:53

252 Postings, 387 Tage maladez@tiktak

Wo bezichtige ich denn Lion der Lüge? Lion selber hat ja in keiner Meldung behauptet man habe eine enge Zusammenarbeit in der Batterieentwicklung mit BMW. Aber der liebe User "juche", der stellt hier anonym Phantastereien an, welche einfach nur unseriös sind und sich schon in der Vergangenheit als falsch herausgestellt haben.

Offensichtlich hatten möglich Kunden bis heute keine Möglichkeit, die Light Battery zu testen, da die entsprechenden Testmodule erst vor kurzem fertiggestellt wurden (zwei Jahre nach Präsentation des Konzepts der Light Battery).

Testmodule sind in der Entwicklung noch weit von einem finalen Produkt für die Grossserie entfernt. Bis man soweit überhaupt wäre, wird der i3 dann definitiv nicht mehr gebaut. Hier für Umsätze schon im nächsten Jahr bei Lion zu spekulieren, ist komplett unseriös.

Man braucht sich ja nur den Weg bei Kreisel anschauen. Von der Konzeptbatterie, bis hin zu ersten Testbatterien im Realbetrieb war es offensichtlich ein weiter weg. Daran sollte man erkennen wie weit weg Lion von möglichen Serienaufträgen ist und welche Beträge investiert werden müssten, um überhaupt die Voraussetzungen zu erfüllen. Aber wer 2 Jahre vom Konzept bis zu dem ersten Testmodul braucht, dem ist eben nicht viel zu zutrauen. Und deshalb macht Lion auch nach zehn Jahren gerade mal eine Million Euro Umsatz.

https://www.nachrichten.at/wirtschaft/...aben-erledigt;art467,3201184  

18.12.19 11:58

8504 Postings, 5565 Tage juche@maledez

apropos Phantastereien...

Zu deinem Kurzzeitgedächtnis:

17.12.2019: Maladez schreibt:
?Meine Prognose: im nächsten Jahr gehen die Lichter aus. Die Beteiligung am Battery Testing wird verkauft, um die Liquidierung von Lion Smart zu zahlen. Die Holding wird praktisch vermögenslos sein.?
Einige Stunden später schreibt Maldez:
?Im Gegensatz zu Dir stelle ich keine Vermutungen an.?

Tatsache ist,
dass LION erst vor gut einer Woche bekannt gegeben hat, dass bereits im 1. Quartal 2020 Gewinne geschrieben werden sollen:
?Für das Geschäftsjahr 2020 geht das Management von deutlich steigenden Umsätzen und positiven Periodenergebnissen aus. Voraussetzung hierfür ist die Fertigstellung der LIGHT Battery und des Single Cell BMS zu fertigen Produkten sowie die Umsetzung der anhaltend hohen Kundenanfragen zu individualisierten Batterie- und Mobilitätslösungen.?

https://www.lionemobility.de/de/aktuelles/...bh-zum-30-september-2019

 

18.12.19 12:03

252 Postings, 387 Tage maladez@tiktak

Bis heute gibt es von Seiten Hörmann nur unverbindliche Absichtserklärungen. Eine Anpassung des bisher und gross verkündeten unverbindlichen LOI in einen verbindlichen Vertrag wäre ad-hoc-pflichtig gewesen. Also auch wieder nur heisse Luft. Was für eine tolle Partner, der sich zu nichts verpflichtet.  

18.12.19 12:14

252 Postings, 387 Tage maladez@juche

Meine Prognose beruht auf der Annahme, dass Serienaufträge ausbleiben und sich kein Investor mehr bereit erklärt den Kapitalbedarf zu finanzieren. Ein durchaus realistisches Szenario. Lion hat bisher die eigenen Prognosen oft massiv verfehlt.
Und juche, wenn Du meinst mich vorführen zu können, suche doch bitte einen Beitrag heraus in dem ich falsch lag. Habe vollkommen richtig eingeschätzt, dass keine Umsätze mit dem BMS für den Mavero und der Light Battery für die MIA dieses Jahr gemacht werden. Auch da hast Du von höheren zweistelligen Millionenumsätzen phantasiert. Was soll man Dir noch trauen?  

18.12.19 12:54
1

95 Postings, 442 Tage Bubikopf@maladez

"Testmodule sind in der Entwicklung noch weit von einem finalen Produkt für die Grossserie entfernt. Bis man soweit überhaupt wäre, wird der i3 dann definitiv nicht mehr gebaut. Hier für Umsätze schon im nächsten Jahr bei Lion zu spekulieren, ist komplett unseriös."

Unseriös ist deine Aussage, die Light Battery würde in den nächsten vier Jahren definitiv nicht zur Großserienreife heranwachsen. Ob der i3 über 2024 hinaus weiter gebaut werden soll, steht nochmal auf einem anderen Blatt. Das Beispiel zeigt aber ganz gut, wie flexibel die Autobauer gerade auf politische Veränderungen reagieren.

Zum Projektentwicklungsprozess: Der Vorteil der modularen Bauweise (was Herr Mayer nicht müde wird zu erwähnen) ist doch, dass sich die C-Muster nicht großartig voneinander unterscheiden, sondern die Module nur mehr oder weniger aneinander gereiht werden müssen. Was ging aus der letzten Investorenpräsentation nochmal hervor? Eine geplante Industrialisierung Q2 2020? Ob das nun zu erreichen ist oder nicht? die Behauptung es würde mindestens vier Jahre länger dauern, ist schon abenteuerlich.

"Also auch wieder nur heisse Luft. Was für eine tolle Partner, der sich zu nichts verpflichtet."

Wer in der Vergangenheit mal Kontakt zu Lion hatte, konnte erfahren, dass Lion und Hörmann aktiv zusammenarbeiten. Warum sollte der ausgemachte Fertigungspartner Hörmann irgendeinen Vertrag für eine Serienproduktion unterschreiben, wo Lion doch noch keinen einzigen Serienliefervertrag unterzeichnet hat?

Zur Sache mit BMW: Wie oben bereits erwähnt zeugt die Verlängerung der Produktion von Flexibilität. Die Rahmendaten des verbesserten Akkus wurden noch nicht erwähnt, was vermutlich damit zusammenhängt, dass man sie noch nicht kennt. So kennt man das zumindest auch von anderen Autobauern. Man befindet sich noch im Entwicklungsprozess. Dass man aber einen verbesserten Akku verbauen kann, ist zunächst einmal lediglich der Zeit geschuldet, die seit dem letzten Upgrade vergangen ist. Da die Batterieentwicklung nicht stagniert, kommt es zwangsläufig zu Verbesserungen. Befindet man sich in Gesprächen mit verschiedenen Batterieentwicklern? Vielleicht. Ist Lion auch unter den möglichen Partnern? Vielleicht. Auch wenn ich selbst nicht glaube, dass Lion den i3 mit der Light Battery ausstatten wird, ist es Stand jetzt aber auch nicht auszuschließen. Dafür wissen wir schlicht zu wenig.  

18.12.19 13:54

1657 Postings, 4013 Tage niovsAlso das hier echt nochmal ueber

diesen i3 so diskutieren muss ist eigentlich wirklich merkwuerdig.

Nochmal, wir reden hier von BMW, die testen ALLES was sie verbauen sehr sehr ausgiebig, das dauert teilweise Jahre bis so etwas verbaut wird und gerade eine Kernkomponente wie eine Batterie werden die nicht einfach mal so tauschen, dass kann man vergessen, vor allem wenn die Technologie auch noch so verschieden ist.

@juche
dann sag doch mal was dich wirklich zu dieser Annahme  fuehrt.
Die Veranstaltung immer wieder mysterioes als Begruendung aufzufuehren ist albern, aber klar, kannst Du ja machen, ausser dir war ja nur einer noch da, aber auch der hat gleich einige Dinge anders verstanden/wahrgenommen wie Du.
Dann nenn doch mal was konkretes.

und

Tatsache?  
"Voraussetzung hierfür ist die Fertigstellung der LIGHT Battery und des Single Cell BMS zu fertigen Produkten sowie die Umsetzung der anhaltend hohen Kundenanfragen zu individualisierten Batterie- und Mobilitätslösungen"

Das sind gleich mehrere Hintertueren weit offen gehalten worden.


@Bubikopf
"Dafür wissen wir schlicht zu wenig"
Und genau da sind wir wie immer bei dem Hauptproblem
Transparenz.
Zahlen sind undurchsichtig
Partner werden mal paar namen genannt, was  genau wie wo etc. gerade passiert, weiss keiner
Angebliche Kundenanfragen, kennt keiner Namen etc.
Vielversprechende Gespraeche, mit wem weiss keiner
JV Infos sind auch groesstenteils mit x fuellbare Zahlen
Man gibt nicht mal eine Aufnahme der Vorstellung raus, geschweige denn wenigstens die Praesentation, aber nichtsagende Youtube Videos laedt man sonst doch auch hoch.
etc. pp
Da braucht man sich nicht wundern, dass die Leute mittlerweile ueber LION denken wie sie denken.  

18.12.19 14:21

360 Postings, 834 Tage Tiktak@maladez

Bis heute gibt es von Seiten Hörmann nur unverbindl­iche Absichtser­klärungen.­ Eine Anpassung des bisher und gross verkündete­n unverbindl­ichen LOI in einen verbindlic­hen Vertrag wäre ad-hoc-pfl­ichtig gewesen. Also auch wieder nur heisse Luft. Was für eine tolle Partner, der sich zu nichts verpflicht­et.

Was wäre ad-hoc Pflichtig, wenn Hörmann eine Batterie Fertigungsstasse in eigen Regie für die Light-Battery plant und baut? Was willst du uns hier verkaufen? Hat Lion eine Fertigungsstasse bei Hörmann bestellt? Davon war nie die Rede.
 

18.12.19 14:34

360 Postings, 834 Tage Tiktak@niovs

Nochmal, wir reden hier von BMW, die testen ALLES was sie verbauen sehr sehr ausgiebig,­ das dauert teilweise Jahre bis so etwas verbaut wird und gerade eine Kernkompon­ente wie eine Batterie werden die nicht einfach mal so tauschen, dass kann man vergessen,­ vor allem wenn die Technologi­e auch noch so verschiede­n ist.
Dir sollte nicht entgangen sein, dass BMW dringend ein e Auto brauch das mit der Konkurrenz mithalten kann. Bei BMW hat man geschlafen, und zu lange Wasserstoff verfolgt.
Hier hat keiner geschrieben Hurra Lion beliefert BMW, sondern einfach mal etwas zur Diskussion in der Raum gestellt. Was man übrigens in allen Foren macht.
Dann schreibst du, BMW testet sehr genau was Jahre dauern kann, aber Lion soll die Batterie ruck zuck auf den Markt bringen sonst sind sie unglaubwürdig.
Und noch etwas wenn BMW die Batterie Jahre testen möchte, sollen sie das ruhig tun, nur in zwei drei Jahren gibt es dann wieder bessere Batterien zu testen. Und wenn sie nicht gestorben sind so testen sie noch immer.  

18.12.19 15:04

8504 Postings, 5565 Tage juchenoch was zum Schmunzeln:

Niovs hat meinen Beitrag an den Mod gemeldet, weil ich geschrieben habe, "dass LION weiterhin eng mit BMW zusammen arbeitet"...

Kindergarten läßt grüßen!  

18.12.19 15:30

252 Postings, 387 Tage maladez@tiktak

Hörmann wird keinen Cent in die Industrialisierung investieren ohne eine verbindliche vertragliche Vereinbarung mit Lion zu haben. Und diese wäre ad-hoc-pflichtig.
Das was es bisher gibt, sind unverbindliche Absichtserklärungen. Nach so vielen Jahren und so vielen Versprechungen, für mich nur heisse Luft. Wenn die Light Battery funktioniert und wenn es Aufträge gibt, dann wird Hörmann vielleicht Geld in die Hand nehmen. Ansonsten durften Lion mal ihren Messestand nutzen. Toll.

Der Markt boomt ohne Ende, es gibt zahlreiche Anbieter von "battery packs". Aber tiktak und juche stellen es so dar, als ob es die Light Battery braucht, deren Leistungsdaten nicht mal unabhängig verifiziert wurden, um als grosser Automobilhersteller erfolgreich zu sein. Ist doch die totale Lachnummer.

Da seid Ihr schlauer als alle anderen in der Branche (Ausnahme Fox).  

Seite: 1 | ... | 69 | 70 | 71 |
| 73 | 74 | 75 | ... | 86   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Allianz840400
PowerCell Sweden ABA14TK6
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Scout24 AGA12DM8
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9