Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 12367
neuester Beitrag: 12.05.21 10:00
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 309156
neuester Beitrag: 12.05.21 10:00 von: fbo|2292773. Leser gesamt: 47326549
davon Heute: 23697
bewertet mit 288 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12365 | 12366 | 12367 | 12367   

02.12.15 10:11
288

29947 Postings, 5914 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12365 | 12366 | 12367 | 12367   
309130 Postings ausgeblendet.

12.05.21 08:46
1

2668 Postings, 2393 Tage SanjoRuntergebrochen auf das Wesentliche

Bei Insolvenz wird’s nicht schön,
bei GS wird’s schön im Chart.
Long und Plopp  

12.05.21 08:51
3

15101 Postings, 3133 Tage silverfreakyWie wenn man hier was

über den Chart vorhersagen könnte.Ist doch reine Zockerei.da kann man auch würfeln.  

12.05.21 08:54

2800 Postings, 643 Tage KK2019Silverfreaky

Du hast Charttechnik nicht verstanden. Leider  

12.05.21 08:55

3104 Postings, 5921 Tage manhamWieviel shares

Beinhaltet der Deal mit deloitte. ?
Hat das jemand Erkenntnis.  

12.05.21 08:56
1

6969 Postings, 1075 Tage BobbyTH@ Manomann

Das ist seit Jahren bekannt dass die Ariva App unglücklich programmiert ist.  Angehängte Graphiken werden dort nie angezeigt. Am besten über die mobile Webseite einloggen, übrigens hilft die Webseite auch gegen nicht gewollte Postings.  

12.05.21 08:56
1

22 Postings, 2 Tage PolsFreitag

kleine Rackete Dank Pepco!  

12.05.21 08:59

93 Postings, 37 Tage turicumder veb

das der veb jetzt öffentlich partei für das steinhoff settlement ergreift gefällt mir gut. der veb ist nicht irgendwer. in seiner stellungsnahme bezeichnet er die vorgeschlagenen vergleichszahlungen als ausgesprochen fair.

mein vorschlag (besser: meine erwartung/hoffnung): könnten die nicht ganz unschuldigen ehemaligen wirtschaftsprüfer von steinhoff jetzt endlich über ihren schatten springen und hamilton und oder trevo mit einer zusatzzahlung zur unterschrift unter das settlement-dokument bewegen? danke.  

12.05.21 09:00

6969 Postings, 1075 Tage BobbyTH@ manham

Keine, da der Deal zwischen VEB und Deloitte abgewickelt wird. Der Deal hat eine direkte Verbindung zu dem Steinhoff settlement.
https://www.steinhoffsettlement.com/settlements-deloitte-and-do.aspx

Kurz gesagt: Settlement erfolgreich, dann auch die Vereinbarung VEB / Deloitte. Settlement nicht erfolgreich, dann auch keine Vereinbarung VEB / Deloitte  

12.05.21 09:00

2938 Postings, 1454 Tage gewinnnichtverlust@Freitag

Das könnte der erste grüne Freitag für Pols werden, seit Pols hier im Forum aktiv als Pols unterwegs ist.

Wir alten Haudegen haben doch schon so viele grüne Freitage erlebt, aber ein grüner Freitag wird immer gerne mitgenommen.  

12.05.21 09:05

6969 Postings, 1075 Tage BobbyTH@ turicum

Du: "könnten die nicht ganz unschuldigen ehemaligen wirtschaftsprüfer von steinhoff jetzt endlich über ihren schatten springen und hamilton und oder trevo mit einer zusatzzahlung zur unterschrift unter das settlement-dokument bewegen?"

Ich: ist dass dein Ernst?

Also VEB werden im Umkehrschluss mit wenig abgespeist, aber Hamilton/Trevo sollen mehr als sie bekommen obwohl gleiche Klasse?

Solche Verhandlungstaktiken werden üblicherweise in einer Geschäftswelt niemals angewandt. Oh Gott, wieso  schreib ich da überhaupt einen Kommentar?  

12.05.21 09:14

6969 Postings, 1075 Tage BobbyTHWurde dieser Bericht vom 22.04.2021

hier überhaupt mal verlinkt?

https://www.businesslive.co.za/fm/opinion/...yf2Og#Echobox=1619062590

Anklage gegen früheren Deloitte Mitarbeiter

Übersetzung "Am Montag ereignete sich in Zwolle, etwa 80 km von Amsterdam entfernt, etwas Bemerkenswertes - und es ist vielleicht das Beste, was wir für den Mammutbetrug R106bn beim Einzelhändler Steinhoff zur Rechenschaft gezogen haben. Dort, in der Accountantskamer, unterdrückte Deloittes ehemaliger Wirtschaftsprüfer Patrick Seinstra die Tränen, als er sich in einem Disziplinarverfahren verteidigte, das die niederländische Behörde für Finanzmärkte (AFM) gegen ihn wegen Unterzeichnung von Steinhoffs tief verfaultem Jahresabschluss 2016 eingereicht hatte.

Die niederländische Zeitung Het Financieele Dagblad (FD), die über die Anhörung berichtete, beschrieb Seinstra während der Anhörung als "sichtbar emotional". Als er an der Reihe war, sprach Seinstra von sich selbst als einem "besiegten Buchhalter", der sein Bestes tat, um die "harten Lügen" eines Triple-A-Betrugs aufzudecken, der mich letztendlich "meine Karriere kostete".  

12.05.21 09:14

22 Postings, 2 Tage PolsAufteilung

Diese Aufteilung in Klassen und wer was bekommt hätte man auch einfacher haben können. Und zwar wenn man den Kurs hätte eingefroren. Dann hätte man in aller Ruhe den Skandal aufarbeiten können ohne dieses Schauspiel. Aber dadurch, das man den Kurswert ins Bodenlose hat fallen lassen und denen die dafür verantwortlich sind jetzt auch noch erlaubt zu klagen...sorry, aber das ist einfach nur falsch.  

12.05.21 09:15

93 Postings, 37 Tage turicumbobby, dann erwarte ich aber

da du generös die unterschiedlichen details der situation der jeweiligen klägergruppen unberücksichtigt lässt, erwarte ich dann aber eine kleine entschuldigung deinerseits, falls sich in den nächsten tagen/wochen meine vorhersage als richtig erweist. okay, bobby?  

12.05.21 09:17

3104 Postings, 5921 Tage manhamDanke bobby

Lese ich so,
Die insgesamt 6 Verhandler (Veb, Tilp etc.) mit Deloitte haben runde 2 mrd. Shares  von etwa 2,8 mrd. Shares vertreten, die der Klasse MPC (also Shares, die auf dem Markt erworben wurden) vertreten.
Das würde dann bedeuten, dass runde 1,4 mrd. Shares durch Einbringung von Firmen (Wiese und co) vorhanden sein sollten.
 

12.05.21 09:20

6969 Postings, 1075 Tage BobbyTHBDTV Grey Block

18:40 - Alishia Seckam and her panel of experts answer your stock related questions

Alishia Seckam berichtet, wie Janet Kaew sehr oft über die Steinhoff Group.

Hier ein Beispiel: BDTV: PSA and PIC team up against Steinhoff

https://content.jwplatform.com/players/78w9RZb3-oCqBX9WR.html  

12.05.21 09:24

6969 Postings, 1075 Tage BobbyTH@ manham

achso meintest du deinen Post um 08:55 Uhr . Ich dachte du gingst davon aus dass Steinhoff zur Deloitte Vereinbarung mit der VEB auch noch shares abgeben muss.

Ansonsten habe ich mir darüber keine Gedanken gemacht, da es ja eine Vereinbarung VEB / Deloitte ist.

 

12.05.21 09:32

3104 Postings, 5921 Tage manhamWar leider so, Post von 8.55 war nicht

Klar, dass ich die Anzahl der von VEB ++ vertretenen Shares meinte.
Die Spekulation darüber, welche Anzahl Hamilton vertritt, wird jedoch einfacher.
Ne kleine Schippe Euro drauflegen und die werden dann schnurren wie die Miezekatzen.
Könnte in Summe günstiger werden, als noch monatelang den Erdrückungszins zu zahlen.
 

12.05.21 09:32

6969 Postings, 1075 Tage BobbyTH@ turicum

Nun ja, nein also, die unterschiedlichen Klassen kann ich gar nicht außer acht lassen. Sind schließlich Teil des Settlements.

Steinhoff wird Hamilton/Trevo vielleicht ausgliedern können, zumindest gehe ich nach dem lesen der zur Verfügung gestellten Unterlagen auf der settlement webseite aus.

Solange aber die Beiden nicht zuerst dem Settlement zustimmen, wird Deloitte denen sicherlich kein Angebot unterbreiten. Zuerst müssten die Beiden gegen Deloitte, wie die VEB, eine Klage einreichen. Haben sie nach meinem Wissen noch nicht gemacht.

Ich habe da generös keine Klägergruppen außer acht gelassen, falls doch dann bitte einen Hinweis dass ich darüber nochmal nachdenken kann. Wozu also eine Entschuldigung, um was gehts dir dabei?  

12.05.21 09:40
1

159 Postings, 162 Tage Manomann@Bobby

danke für die Antwort.
Bei meinem alten Handy hat man die grafiken ja gesehen und heute noch zu sehen. Beim neuen jetzt nicht, dachte wäre eine Einstellungssache. mfg  

12.05.21 09:44

6415 Postings, 2245 Tage Taylor1gammelt noch

mensch 16,17,ist doch schon gestanzt...  

12.05.21 09:49
2

22 Postings, 2 Tage PolsMuss sich selbst helfen

Einerseits sanieren sich die Gläubiger entspannt mit den 10% Zinsen. Haben sie ja gut in die Länge gezogen bekommen. Parallel hat man sich günstig wieder mit Aktien eingedeckt. Mit Vergleich kommt anschließend mit Sicherheit ein Schuldenschnitt, die Zinsen haben 1/3 wieder des Verlust wieder eingefahren und mit dem dann einsetzenden Kursanstieg gleicht man den Rest nach und nach wieder aus. Gibt's Einsprüche?  

12.05.21 09:53

547 Postings, 2321 Tage frankfeuersteingläubiger haben sich mit Sicherheit nicht mit

Aktien eingedeckt und wenn dann unter 3% sonst müste dies Bekannt gegeben werden.  

12.05.21 09:59

3104 Postings, 5921 Tage manhamPols

Wieso sollten die Gläubiger einem Schuldenschnitt zustimmen ?
Wieso sollte ein Gericht das anordnen ?
Steinhoff ist, wenn die Klagen gelöst sind, absolut überlebensfähig. Kein Gericht würde dann einen Sculdenschnitt in einem Insolvenzverfahren anordnen.
Und freiwillig seitens der Gläubiger verzichten, wieso, nur weil die sich billig für 60% der nominalen Summe eingekauft hatten, oder weil sie mit den Zinsen gegenüber dem Marktzins 15 bis 20 % zusätzlich abkassieren werden.
Never.
Angebote zur Umfinanzierung mit kleineren Zinssätzen müssen her.
Voraussetzung die Klagen sind gelöst. Das rechnerische positive Eigenkapital kommt ohnehin.  

12.05.21 10:00
1

77 Postings, 311 Tage fbo|229277367@Pols

Nee, keine Einsprüche. Ist aber auch wieder ein bisschen kompliziert. Man muss die Gläubiger loswerden, damit das Unternehmen wieder atmen kann.

Ich stelle die These auf, dass die MK der Holding genau um die Mehreinnahmen beim IPO steigt. Das gesamte Konstrukt ist mehr oder weniger auf Null bilanziert, damit ja keiner weitere Ansprüche erhebt - oder gar Hoffnungen auf selbige. Diese Taktik war bisher auch sehr intelligent, um alle zum Einlenken zu kriegen. Wenn aber die tatsächlichen Werte an der Börse frei bepreist werden, kann man nichts mehr arm rechnen (siehe Pepkor).

Die Verschachtelung wird hoffentlich von dem Verwalter auch unter die Lupe genommen.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
12365 | 12366 | 12367 | 12367   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln