Börse ein Haifischbecken: Trade was du siehst

Seite 1 von 1093
neuester Beitrag: 16.01.21 16:58
eröffnet am: 12.05.20 22:50 von: gekko823 Anzahl Beiträge: 27304
neuester Beitrag: 16.01.21 16:58 von: Spekulatius1. Leser gesamt: 2751199
davon Heute: 6724
bewertet mit 117 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1091 | 1092 | 1093 | 1093   

12.05.20 22:50
117

4438 Postings, 2543 Tage gekko823Börse ein Haifischbecken: Trade was du siehst

Hallo lieber Trader-Gemeinschaft,

da es in einigen bestehenden threads teils sehr emotional zugeht, möchte ich optional einen eigenen Trading-Kanal aufmachen, frei von Emotionen im Sinne von trade was du im Chart siehst und nicht das was du sehen möchtest.

Fehleinschätzungen sind natürlich zu keinem Zeitpunkt ausgeschlossen. Vielmehr geht es darum Tradingansätze zu platzieren. Der Schwerpunkt liegt bei den Indizies, aber auch gerne bei den Edelmetallen, Währungspaaren und Ölpreisen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1091 | 1092 | 1093 | 1093   
27278 Postings ausgeblendet.

15.01.21 21:22
4

4438 Postings, 2543 Tage gekko823Es ist so wie es ist

Die Märkte sind in Euphorie und diese kann sich fortsetzen. Im Dow Jones erwarte ich bald 32000, würde für den locker 14400 bedeuten. Zwischengeschaltete Korrekturen ändern nichts daran.  

15.01.21 21:26

157 Postings, 2178 Tage Manuel92@gekko

Kannst du zur fitbit Frage was sagen?  

15.01.21 21:28

15 Postings, 2969 Tage xxx1978Gekko

Eine Einschätzung wäre sehr nett. Hat Dein Ziel von 13050 im DAX weiterhin bestand? Wenn nicht, warum?

Danke Dir  

15.01.21 21:35

7015 Postings, 2521 Tage Absaufklauselszene noch long.

hab doch gesagt zum Verfall gehts runter... Kinder was macht ihr?  

15.01.21 21:37

7015 Postings, 2521 Tage AbsaufklauselWarum kauft man am Freitag Abend

eigentlich Long? man muss nicht alles verstehen.?!  

15.01.21 21:44
3

4438 Postings, 2543 Tage gekko823Die 13050

sind derzeit das Alternativszenario mit 40% Wahrscheinlichkeit. Bei 13450 erhöht sich die Wahrscheinlichkeit auf 60%. Solange der Dax über 13450 sind 14400 das favorisierte Kursziel in meinen Augen. Über 14150 per Tagesschlusskurs erwarte ich panikartige Käufe im Dax. Dann werden die Big Player, die derzeit ihre Shorts aufstocken, ihre Shortpositionen auflösen und für Kaufdruck sorgen. Über 14050 per Tagesschlusskurs ist der Drops für die Bären aber eigentlich auch gelutscht.  

15.01.21 21:45
1

157 Postings, 2178 Tage Manuel92@Absauf

Weil alle Shorter am Montag erst mal wieder gekillt werden  :D Bin übrigens auch noch short. Überlege aber noch glattzustellen kurz vor Schluss  

15.01.21 21:54
2

4438 Postings, 2543 Tage gekko823Montag ist kein USA-Handel

Gute N8 und schönes Wochenende allen. Ich lege mich wieder hin.  

15.01.21 21:56

7015 Postings, 2521 Tage AbsaufklauselIch hab nix mehr

Montag neuer tag neues glück, rückläufer müssen halt immer beim shorten eingeplant werden.  

15.01.21 22:13
2

1535 Postings, 248 Tage pazillaMoin

ich bin Short, am Montag gibts ein 500 Punkte Massaker

*rülps*  

15.01.21 22:21
1

11143 Postings, 1384 Tage SzeneAlternativDie montägliche Morgenlatte

fällt diesmal aus. Nur schlaffes Gehänge. Da hilft nur Viagra.
 

15.01.21 23:30

7867 Postings, 2808 Tage Spekulatius1982Das Depo

Mit steifen Shorttzuwachs  

16.01.21 00:11

78 Postings, 199 Tage Heiner03EW

Frage an die EW Spezialisten. C 13600 oder ...? Würde mich über eine Einschätzung freuen.  

16.01.21 00:27

851 Postings, 1173 Tage SnoookeWas für ein Tag

Vertraut mal Rocco^^     ich würde ihm gerne mal eine Kiste J&D  zukommen lassen...

Montag geht es wieder hoch. Die Ziele wurden abgearbeitet  

16.01.21 01:01

78 Postings, 199 Tage Heiner03Snooke

Richtig und so weit gut. Bin bei 710 SO und LI. Fühle mich dabei aber nicht recht wohl. Die Korrektur sieht für mich unfertig aus. Dazu Shortsignal und Tagesschluss unter 800. Egal, kommende Woche wird wieder interessant. Wünsche allen ein schönes und entspanntes Wochenende.  

16.01.21 01:05

1340 Postings, 1315 Tage HansiSalamihmmm..da ist was im Busch befürchte ich

Öl, gold und silber ordentlich down

 

16.01.21 09:11

7867 Postings, 2808 Tage Spekulatius1982Es wird

Noch ordentlich ausgeblutet  

16.01.21 10:55

3057 Postings, 3062 Tage exit58@Keks

"Noch ordentlich ausgeblutet"  - mit so einem prall gefüllten Depot wie Du immer vorgibst zu haben würde mich das dann doch ärgern. Aber Du hast ja immer nur Titel im Depot die immer steigen egal wie der Trend gerade ist.

So jetzt filter mal Deine Gewinntrades raus und zeig die hier. Die Liste der Verlusttrades passt ja nicht auf eine Seite auch wenn Du die auf ein zehntel Seitengröße verkleinerst.  

16.01.21 11:01

3057 Postings, 3062 Tage exit58Shorts DAX und DOW

gestern größtenteils raus und knapp 2% vom Depot auch gestern morgen verkauft. Einen nachgekauften Tesla Short auch abends wieder raus, da die beiden erstgekauften noch im Minus liegen und Elon immer für eine Überraschung gut ist.

Restliche shorts sind hellgrün, dafür das Depot etwas angerötet, aber da gebe ich dem Keks recht
es wird wahrscheinlich noch tiefer gehen. Bleibt abzuwarten ob es eine normale Korrektur von
4-5% gibt oder einen Crash mit mehr als 15-20%.

Momentan sagt die CT zumindest weiter abwärts.  

16.01.21 11:34

38 Postings, 8 Tage BlueberryfriendMonday Long

ohne Cowboys  

16.01.21 11:39

396 Postings, 178 Tage mad docQuo vadis

Korrektur ?müsste? rein nach Verstand in Q1 kommen, Quartalszahlen, Corona noch nicht besiegt, Zombiefirmen-Pleite, aber heuer ist ggf. alles anders, vielleicht knallts erst etwas, wenn wir wieder im Sommer gemütlich auf der Restaurant-Terrasse sitzen und Pinacolada sippen...  

16.01.21 14:16

5 Postings, 30 Tage Schwanzus LongisTach in die Runde,

finde nachfolgende Aktien charttechnisch interessant. Bin kein Profi, mal gespannt ob Ihr gleicher Meinung seit.

Akamai  928906
Equinix A14M21

Über ein kurzes Feedback würde ich mich freuen.

Gruß  

16.01.21 14:52
2

27 Postings, 212 Tage UxmalEin Nachbar

Und stiller Mitleser meldet sich wieder einmal.

Short
Px22ac wurde am Freitag erfolgreich verkauft
Ek 3,07
VK 3,70
Wiedereinstieg bei ca. 14000 bis 14100 geplant.

Long
Px300k
EK 4,50
Leider hat das am Freitag mit dem Nachkauf von 3,40 nicht funktioniert. Werde jetzt über legen den  Nachkauf am Montag auf ca. 3,50- 3,60 zu erhöhen.
Verkauf bei ca. 5,50 geplant, ca. 14200 Punkte.

Beim Tesla short sieht es nicht so gut aus. Pd0wkk Laufzeit bis Juni. Bin ich dick im minus.
EK 3,70
Nachkauf nur wenn es unter 1 fällt. Ansonsten warte ich mal bis März, dann wird entschieden.
Bis dort hin, ist noch alles möglich.

Dann danke für die Aktien Tipps. Jedoch hat es dort auch mit dem Einstieg nicht funktioniert. Sunhydrogen war geplanter Kauf 0,12?, ist aber nach der Ankündigung vom gekko nur bis 0,122? gefallen. Wie man sieht, bin ich beim Einstieg nicht so gut wie der Keks.

Wünsche allen ein schönes Wochenende, gekko noch einen schönen Urlaub.

LG michael


 

16.01.21 16:50
2

851 Postings, 1173 Tage SnoookeScheine gut erklärt

https://www.ideas-magazin.de/2021/ausgabe-225/...iegt+der+Unterschied

HEBEL, DELTA UND OMEGA: WORIN LIEGT DER UNTERSCHIED?
Die wohl bekannteste Eigenschaft von Optionsscheinen ist der Hebeleffekt. Er entsteht durch den im Vergleich zu einem Direktinvestment in den Basiswert geringen Kapitaleinsatz und führt dazu, dass Anleger auch bei kleinen Kursbewegungen überproportional hohe Gewinne, aber auch Verluste erzielen können.

Leider kommt es bei Anlegern häufig zu Fehleinschätzungen bezüglich der erwarteten Preisveränderungen von Optionsscheinen. Meist liegt dies an fehlenden Kenntnissen bezüglich der relevanten Bewertungskennzahlen von Optionsscheinen. Im Folgenden stellen wir Ihnen die Funktionsweisen der Kennzahlen Hebel, Delta und Omega vor und vergleichen ihre jeweilige Aussagekraft miteinander.

Der einfache Hebel
Die Kennzahl, die von den dreien am einfachsten zu berechnen ist, nennt sich »einfacher Hebel«. Errechnet man den Quotienten aus dem Kurs des Basiswerts und dem bezugsverhältnisbereinigten Preis des Optionsscheins, erhält man den einfachen Hebel.

Beispiel A:
Ein Put Optionsschein auf den DAX (Bezugsverhältnis: 0,01) mit einem Basispreis von 13.300 Punkten und einer Restlaufzeit von ca. vier Monaten kostet bei einem DAX-Stand von 13.300 Punkten und einer angenommenen Volatilität von 20 Prozent rund 6,11 Euro.



So leicht die Kennzahl des einfachen Hebels zu berechnen ist, so begrenzt ist allerdings auch ihre Aussagekraft. Denn der einfache Hebel gibt keinerlei Aufschluss über die Reagibilität, also die Preisreaktion des Optionsscheins aufgrund von Kursveränderungen des zugrunde liegenden Basiswerts. Die Kennzahl des Hebels dient lediglich dazu, eine Einschätzung (zu einem bestimmten Zeitpunkt) über den Kapitaleinsatz bezüglich eines Optionsscheins im Vergleich zur direkten Investition in den Basiswert zu bekommen.

Um über die Reagibilität eines Optionsscheins eine Aussage zu erhalten, benötigt man eine weitere Kennzahl, das Delta.

Das Delta
Das Delta zählt zu den bekanntesten und wichtigsten Kennzahlen aus der Reihe der sogenannten Griechen. Es gibt an, wie stark der Wert eines Optionsscheins absolut auf die Bewegung des zugrunde liegenden Basiswerts (beispielsweise einer Aktie oder eines Index) reagiert. Mathematisch gesehen ist das Delta die erste partielle Ableitung des Optionspreises nach dem Kurs des Basiswerts. Während bei Call Optionsscheinen das Delta zwischen 0 und 1 liegt, nimmt es bei Put Optionsscheinen einen Wert zwischen 0 und ?1 an. Je weiter ein Optionsschein »aus dem Geld« liegt, desto mehr tendiert das Delta gegen 0.

Multipliziert man nun die absolute Kursveränderung des Basiswerts bezugsbereinigt mit dem Delta des Optionsscheins, ergibt sich die theoretische Kursveränderung des Optionsscheins.

Beispiel B:

Der Put Optionsschein aus Beispiel A hat ein Delta von ?0,48. Dies bedeutet ceteris paribus einen Anstieg des Optionsscheins von 48 Cent, wenn der DAX um 100 Punkte fällt. Ein Anstieg des DAX um 100 Punkte dagegen führt zu einem Preisrückgang des Optionsscheins von 48 Cent.
Ein Call Optionsschein mit einem Delta von 0,48 würde entsprechend bei einem Anstieg des Basiswerts um 100 Punkte um 48 Cent steigen.
Grundsätzlich ist dabei zu beachten, dass das Delta dynamisch ist. Dies bedeutet, dass die Kennzahl keine statische Größe ist, sondern sich ständig verändert. Multipliziert man nun das Delta mit dem Hebel, ergibt sich das Omega.

Grafik 1: Delta von Call und Put Optionsscheinen
Annahme: DAX-Stand 13.300 Punkte


Quelle: Société Générale
Grafik 2: Preise von Call und Put Optionsscheinen
Annahme: DAX-Stand 13.300 Punkte


Quelle: Société Générale
Das Omega
Das Omega gibt an, um wie viel Prozent sich der Preis eines Optionsscheins theoretisch verändert, wenn der Kurs des Basiswerts um 1 Prozent steigt bzw. fällt. Das Omega misst unter Berücksichtigung des Deltas die tatsächliche Hebelwirkung des Optionsscheins.

Beispiel C:
Um das Beispiel A fortzuführen, ergäbe sich für das Omega folgender Wert:


Dieser Wert bedeutet: Steigt der Basiswert um 1 Prozent, fällt der Optionsschein um ca. 10,5 Prozent.

Fazit
Optionsschein-Neulinge machen bei der Auswahl ihres Produkts oft einen entscheidenden Fehler: Sie achten häufig nur auf den Hebel, der meist möglichst hoch ausgewählt wird. Die anschließend beobachtete relativ kleine Preisreaktion auf Kursbewegungen des Basiswerts führt dann häufig zu Irritationen. Um diese Irritationen zu vermeiden, sollten Anleger bei der Auswahl ihres Optionsscheins immer auch das Delta und Omega miteinbeziehen. Als Faustformel kann man davon ausgehen, dass Optionsscheine, die am Geld (das bedeutet Basispreis = Kurs des Basiswerts) notieren, ein Delta von nahe 0,5 haben. Je mehr der Optionsschein im Geld notiert, desto höher ist tendenziell das Delta. Die Kennzahlen, die sich ständig verändern können, werden auf der jeweiligen Detailseite des Produkts unter www.sg-zertifikate.de angezeigt.  

16.01.21 16:58

7867 Postings, 2808 Tage Spekulatius1982Zakopane

Es läuft gerade nicht so gut für die deutschen Skispringer.
Grüße aus Zakopane Polen  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1091 | 1092 | 1093 | 1093   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: futureworld

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln