finanzen.net

K+S

Seite 4 von 723
neuester Beitrag: 19.03.18 14:00
eröffnet am: 04.03.14 18:32 von: Doc2 Anzahl Beiträge: 18057
neuester Beitrag: 19.03.18 14:00 von: goba Leser gesamt: 3116406
davon Heute: 1
bewertet mit 50 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 723   

05.03.14 15:18

839 Postings, 3870 Tage TicileinAh, Doc hat schon geantwortet

ausführlich, wie immer!

 

05.03.14 15:28

591 Postings, 2088 Tage Jens Jensen 2Danke an Doc,

und an Ticilein das habe ich mir auch so gedacht das einige Stücke schon mal auf "Verdacht" im Vorfeld gekauft werden.

Aber bestimmt nicht alle!

Daher bin ich gespannt was am Freitag passiert. Weiss jemand den genauen Zeitpunkt die Bekanntgabe ?

Danke.

Gruß Jens



 

05.03.14 15:30

591 Postings, 2088 Tage Jens Jensen 2sorry, muss richtig heißen der Bekanntgabe.

05.03.14 15:48
2

9052 Postings, 3121 Tage noogmanComeback des Kali-Kartells?

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/...lls/9573672.html

Comeback des Kali-Kartells?
05.03.2014, 14:42 Uhr

Die Aktie des deutschen Düngemittelproduzenten K+S war unter die Räder gekommen, als im vergangenen Jahr der russische Konkurrent Uralkali sein Kartell mit Rivalen aufkündigte. Jetzt deutet sich eine Kehrtwende an.

Moskau. Das russisch-weißrussische Kali-Kartell könnte vor einer Neuauflage stehen: Dimitri Rasumow, Chef der Miteignergesellschaft Onexim des russischen Kali-Produzenten Uralkali, denkt laut über eine Wiederbelebung des Kartells nach, dessen Auflösung 2013 einen Preisverfall auf dem Kalimarkt bewirkt hatte. Die Aktie des deutschen Produzenten K+S war im Sommer 2013 deswegen abrupt von über 26 Euro bis auf 15 Euro abgestürzt und berappelte sich erst in den vergangenen Monaten auf zuletzt 24,55 Euro.  

05.03.14 15:58
4

259 Postings, 2290 Tage ChrisOTM@weisNix

Die Put/Call Ratio an der Eurex wird gemeinhin auch falsch interpretiert. Normalerweise ist eine hohe PCR gut, weil die Stillhalter mehr Puts als Calls verkaufen.

Allerdings müsste man sich halt mal die Daten genauer anschauen, was die Billiganalysten leider nicht machen.

Im alten Thread wurde dies ja auch schon festgestellt. Schaut man sich die Daten für den März-Verfall an, so ist immer noch ein hoher Call-Bestand bei 25 offen, welcher aber über den bisherigen Zeitraum schon um 1/3 abgebaut worden ist. Ich habe jetzt allerdings nicht im Kopf ob die Deutsche Börse den OI laufend aktualisiert oder erst am Ende vom Tag.

Längerfristig sieht es aber anhand der Eurex-Daten gut aus. Wenig offene Calls im Juni, aber viele offene Puts. Heißt: das Big Money rechnet eher mit steigenden Kursen, weiß aber noch nicht wie hoch. Das finde ich einen schönen Eurex-Ausblick :)

Aber lustig, dass boerse.de das schreibt, obwohl sie die einzige Seite sind, die die Eurex-Daten lizenziert haben und durchaus etwas genauer schreiben könnten. Aber das überfordert wohl den Leser...  

05.03.14 15:59
2

9052 Postings, 3121 Tage noogmanNeustart des Kali-Kartells angedacht

http://wirtschaftsblatt.at/home/boerse/europa/...liKartells-angedacht

Neustart des Kali-Kartells angedacht
15:29

So ein Kartell hat Vorteile: es sichert den Preis. Deshalb gibt es Überlegungen, das Kalikartellwiederaufleben zu lassen.

Moskau. Das russisch-weißrussische Kali-Kartell könnte vor einer Neuauflage stehen: Dimitri Rasumow, Chef der Miteignergesellschaft Onexim des russischen Kali-Produzenten Uralkali, denkt laut über eine Wiederbelebung des Kartells nach, dessen Auflösung 2013 einen Preisverfall auf dem Kalimarkt bewirkt hatte.

Zwar könne Uralkali mit der aktuellen Situation gut leben, da das Unternehmen voll ausgelastet arbeite, 100 Prozent seiner Produktion verkaufe und dabei die niedrigsten Fertigungskosten in der Branche habe, sagte Rasumow zu Reuters. "Zugleich könnte es für uns und für Belaruskali von Vorteil sein, wenn die Kooperation wieder aufgenommen wird." Eine Vereinbarung mit Belaruskali könnte dazu führen, dass der ganze Markt stabiler und vorhersagbarer werde. Die Investmentgesellschaft Onexim hatte im vergangenen Jahr rund 27 Prozent der Anteile an Uralkali erworben.  

05.03.14 16:33
1

290 Postings, 2844 Tage EventusHallo zusammen!

Hallo an alle im neuen Thread.

@Chris
Kannst du deine Sichtweise bzgl. Put/Call ratio etwas genauer erläutern?
Ich habe mir auch schon überlegt darüber die sehr kurzfristige Zukunft etwas besser vorhersagen zu können.
Weißt du wo man die möglichst "aktuellen" daten nachsehen kann?

Was ich mich auch immer fragte ist, ob das Volumen / Wert Verhältnis irgendwo berückstichtigt wird.
Beispielsweiße könnten 1000 kleinanleger Puts kaufen zu einem Großanleger der für den Selben Wert Calls kauft.

Dann wäre die Put/Call ratio ohne Wertvergleich 1000/1.

Da wäre ich auf jeden fall für paar Infos dankbar. Auch wenn ich solche Analysen nicht als heiligen Gral sondern eher "nur" als Zusatzinfo sehe, finde ich das Thema interessant.

================

Des weiteren bin ich nach wie vor mit 2/3 meiner calls dabei (also LONG). Ich hatte ja schon erläutert, dass ich mit erreichen der 26? rechne und dann wird sich ziegen, ob diese Hürde benommen wird, oder ob wir wiederholt abprallen.
Die Nachrichtenlage ist IMHO seit langem endlich deutlich auf "grün".

Mögliche Katalysatoren:
1.) Kalikartell neu errichtet
2.) Indexaufnahme
3.) Charttechnik
4.) Generelle Infos:
4.a.) K+S Kanada Projekt im Zeitplan
4.b.) gute USA Salzgeschäftzahlen
4.c.) K+S arbeitet weiter am Spezialdünger

5.) Put / Call ratio | IMHO kurzfristige Info: laut Bericht negativ - laut Chris positiv zu interpretieren
6.) Ukraine: Hier sind viele Möglichkeiten offen... Preisnachlässe fallen weg. Generell kann dies positive und negative Auswirkungen auf den Gesamtmarkt und natürlich auf Kalipreise haben. Allerdings kenne ich mich hier leider nicht aus.

So viel zu meiner kurzen Zusammenfassung.
Kommentare, Infos und Tipps sind wie immer willkommen.

Vielen dank,
Grüße, Eventus  

05.03.14 17:26

3487 Postings, 2267 Tage Doc2Bis jetzt

gibts noch keine Nachrichten oder ? Mosaic und Potash haben ja aus dem Nu nun ganz schön angeschoben ...  

05.03.14 17:34

98 Postings, 5477 Tage MastSK

24,81 Schlusskurs; langsam wird's...;)

@Eventus: "Was ich mich auch immer fragte ist, ob das Volumen / Wert Verhältnis irgendwo berückstichtigt wird.
Beispielsweiße könnten 1000 kleinanleger Puts kaufen zu einem Großanleger der für den Selben Wert Calls kauft."

Eine Option bezieht sich meist auf 100 Stück.  

05.03.14 17:42

290 Postings, 2844 Tage Eventus100 stück

Danke, das ist schon mal eine Info.
Allerdings sind die Infos damit immernoch nicht aussagekräftig.

Denn die Barrieren werden wohl nicht berücksichtigt, oder?
So könnte ich jetzt günstig Massenhaft Calls auf K+S kaufen die Beispielsweiße nächste woche Auslaufen und eine Barriere von 40 haben. Die kosten dann wohl nur 1 Cent. Wobei andere dann bei gleicher Investition deutlich weniger Stücke für den gleichen Geldbetrag bei relistischer Schwelle e.g. 25 kaufen könnten.  

05.03.14 17:52
1

259 Postings, 2290 Tage ChrisOTM@Eventus

---- Zitat Start----
Denn die Barrieren werden wohl nicht berücksichtigt, oder?
So könnte ich jetzt günstig Massenhaft Calls auf K+S kaufen die Beispielsweiße nächste woche Auslaufen und eine Barriere von 40 haben. Die kosten dann wohl nur 1 Cent. Wobei andere dann bei gleicher Investition deutlich weniger Stücke für den gleichen Geldbetrag bei relistischer Schwelle e.g. 25 kaufen könnten.  
---- Zitat Ende----

Barrieren gibt es bei Optionen nicht, das wäre der Strike.

Ja, das ist korrekt. Du kannst für den gleichen Betrag viel mehr Optionen mit einem Strike aus dem Geld kaufen, als wie näher am Geld, da der Zeitwert geringer ist. Daher ist eine pauschale Aussage mit der Put/Call Ratio auch Unsinn...und es empfiehlt sich immer ein Blick auf die Optionskette.

Die einzige Seite in DE, die die Eurex-Daten von der Deutschen Börse lizensiert hat, ist boerse.de
http://www.boerse.de/eurex/calls/K-S/DE000KSAG888
Ansonsten kannst du auch auf der Eurex-Seite nachschauen.

 

05.03.14 17:56

98 Postings, 5477 Tage MastRatio

Ja; zunächst mal sagt das reine Verhältnis nicht allzuviel aus. Dahinter können Absicherungen, komplexe Strategien oder einfach Zockereien stecken. Das steht natürlich nicht dabei. Etwas mehr Aussage könnte man den Preisen beimessen, zu denen die Optionen gehandelt werden. Sind die hoch, wird mit stärkeren Schwankungen gerechnet und umgekehrt.  

05.03.14 18:26

9052 Postings, 3121 Tage noogmanStimmrechtsanteile: K+S Aktiengesellschaft

http://www.ariva.de/news/...Ziel-der-europaweiten-Verbreitung-4953206

Stimmrechtsanteile: K+S Aktiengesellschaft: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

18:05 05.03.14

K+S Aktiengesellschaft

05.03.2014 18:00

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP -ein Unternehmen der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Stimmrechtsmitteilung nach § 25a Abs. 1 WpHG Wir haben folgende Mitteilung nach § 25a Abs. 1 WpHG am 03.03.2014 erhalten:

1. Emittent: K+S Aktiengesellschaft Bertha-von-Suttner-Str. 7, 34131 Kassel, Deutschland

2. Mitteilungspflichtiger: Credit Suisse Group AG, Zürich, Schweiz

3. Art der Schwellenberührung: Unterschreitung

4. Betroffene Meldeschwellen: 5%

5. Datum der Schwellenberührung: 25.02.2014

6. Mitteilungspflichtiger Stimmrechtsanteil: 4,88% (entspricht 9331962 Stimmrechten) bezogen auf die Gesamtmenge der Stimmrechte des Emittenten in Höhe von: 191400000

7. Einzelheiten zum Stimmrechtsanteil:

Stimmrechtsanteil aufgrund von (Finanz-/sonstigen) Instrumenten nach § 25a WpHG: 1,86% (entspricht 3564716 Stimmrechten) davon mittelbar gehalten: 1,86% (entspricht 3564716 Stimmrechten)

Stimmrechtsanteil aufgrund von (Finanz-/sonstigen) Instrumenten nach § 25 WpHG: 2,90% (entspricht 5551864 Stimmrechten) davon mittelbar gehalten: 2,90% (entspricht 5551864 Stimmrechten)

Stimmrechtsanteile nach §§ 21, 22 WpHG: 0,11% (entspricht 215382 Stimmrechten)  

05.03.14 18:31
1

9052 Postings, 3121 Tage noogmanNiedersachsen will K+S- Pipeline verhindern


http://mobile.ffh.de/nachrichten/nController/News/...-verhindern.html

NIEDERSACHSEN WILL K+S-PIPELINE VERHINDERN

05.03.2014

Die Proteste gegen die geplante Abwasser-Pipeline des Kasseler Unternehmes

... (automatisch gekürzt) ...

http://mobile.ffh.de/nachrichten/nController/News/...-verhindern.html
Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 11.03.14 11:07
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen - Bitte in Zukunft kürzer zitieren.

 

 

05.03.14 18:35
1

9052 Postings, 3121 Tage noogmanUralkali CEO Sees Possible Return to Belarus

http://www.themoscowtimes.com/business/article/...belarus/495725.html

Uralkali CEO Sees Possible Return to Belarus
Reuters Mar. 05 2014 19:19

A revival of cooperation between Russia's Uralkali, top world potash producer, and Belarus state potash firm Belaruskali could be beneficial to both of them and to the global market, Uralkali's co-owner said.

After Uralkali left a joint venture with Belarus last year, potash markets plunged and the Russian company found itself at the center of a political row with Belarus, which eventually led to a change in its shareholders.

"Uralkali feels comfortable in the current situation, working at full capacity, selling in the market 100 percent of its production and having the lowest cost of production in the industry," Dmitry Razumov, chief executive of Onexim, said in an interview.

"At the same time, if cooperation were to be resumed, it could be beneficial to us and Belaruskali," Razumov said.

It was his first interview since Onexim, an investment vehicle of Russian tycoon Mikhail Prokhorov, bought a 27 percent stake in Uralkali in late 2013. The other co-owner, businessman Dmitry Mazepin's Uralchem, also acquired a 20 percent stake.

An agreement with Belaruskali could bring stability and predictability to the whole market, Razumov said.

"It is clear that the conditions of such cooperation would have to be mutually advantageous, comply with applicable laws and, in case they are reached, would have to be observed strictly by both parties."  

05.03.14 19:08
2

3487 Postings, 2267 Tage Doc2#89

Das Thema ist ja schon eine gute Weile ein brennender Punkt.

http://www.hersfelder-zeitung.de/nachrichten/...inleiten-1372360.html

Aus 2011. Schon damals war Niedersachsen dagegen :). Aber die Fakten aus dem Artikel will eben keiner hören. Man hört Salz, misst nie den Wassergehalt und das wars dann. Grund genug sich auf die Straße zu legen.

Ja so ist das eben in Deutschland :). Wenn hier wirklich Fische oder andere Lebewesen dauerhaft extrem gefährdet wären, so würde ich ja nicht sagen. Aber wo fang ich da an. Kein Auto kein Flugzeug kein Benzin. Alles schädigt die Umwelt. Warum man sich gerade bei uns immer so sauber darstellt versteh ich nicht.

Nach Sylvester oder großen Feiern liegt endlos Müll auf den großen Plätzen. Wen interessiert das ?  

05.03.14 19:08

3487 Postings, 2267 Tage Doc2Wassergehalt = Salzgehalt im Wasser.

 

05.03.14 19:18
1

3487 Postings, 2267 Tage Doc2Und es

war gar kein schlechter Schachzug von K+S nun auch die Nordseegeschichte zu prüfen. Da hat man ja nun ordentlich Gegenwind bekommen. Gegen den kann man aber nicht ankämpfen, weil Niedersachsen eigenes Recht hat.

Damit ist man nun selbst nicht der Böse, weil man ja alles versucht hat.

Falls es so gewollt war, hat man es geschickt gemacht.  

05.03.14 19:21
1

2 Postings, 2464 Tage rennschneckeDankeschön

Hallo zusammen. Zuerst ein herzliches Dankeschön an die Forumsteilnehmer für die Mühe und ganz besonders für die Eröffnung dieses Threads - ich habe das vorherrschende Klima im vorherigen Forum zuletzt als äußerst unproduktiv empfunden. Ferner ist man auf eine derart unprofessionelle und persönliche Ebene abgedriftet bei der sich stille Mitleser nur noch wundern konnten. Umso mehr freue ich mich über die vielen Beiträge in diesem Thread und bedanke im Voraus für die mühevolle Arbeit die hier geleistet wird. Ganz in diesem Sinne verläuft ja auch der Chart heute dementsprechend. Mit den besten Grüßen
rennschnecke  

05.03.14 19:38
3

3487 Postings, 2267 Tage Doc2So gehört hier nicht

ins Forum, aber Hillary Clinton:

Russland agiert wie Nazi Deutschland. Für den Satz sollte man sie sofort aus ihrem Amt entheben. Bin echt geschockt, was man dort alles von sich gibt.  

05.03.14 19:48
1

5704 Postings, 3065 Tage thairatUkraine turmoil hasn't finished with agriculture

Ukraine turmoil hasn't finished with agriculture markets
13:18 UK, 5th Mar 2014, by Agrimoney.com
Is that it for the Ukraine crisis?

http://m.agrimoney.com/feature/...-with-agriculture-markets--268.html  

05.03.14 20:49
1

9052 Postings, 3121 Tage noogmanUralkali investors back Belarus alliance

http://m.ft.com/intl/cms/s/0/f26ce0cc-a487-11e3-9313-00144feab7de.html

Uralkali investors back Belarus alliance
By Jack Farchy in Moscow

The two largest shareholders in Uralkali have endorsed the logic of restarting a partnership with Belarus, opening the door to a deal that would end the “potash war” that has roiled the global fertiliser industry.

Dmitry Razumov, chief executive of Onexim, which owns a 21.75 per cent stake in the world’s largest potash producer, told Reuters that a renewal of the partnership with Belarusian state potash group Belaruskali would be “beneficial” to both sides.

Uralchem, which owns 20 per cent of the company, told the Financial Times that it shared Mr Razumov’s position.

Onexim, the holding company of Russian oligarch Mikhail Prokhorov, and Uralchem, owned by fellow billionaire Dmitry Mazepin, bought their stakes as part of a shareholder reshuffle last year following an acrimonious dispute between Russia and Belarus over the future of the potash company.

Russia’s Uralkali stunned commodity markets by announcing in July that it would dissolve its export cartel with state-owned Belaruskali. Belarus, which relies on Belaruskali for 20 per cent of its annual budget, responded by arresting Uralkali’s chief executive in Minsk.

Onexim and Uralchem bought their stakes after Belarus’s authoritarian president, Alexander Lukashenko, suggested that the country would only release the executive following a change in Uralkali’s ownership.
 

06.03.14 08:04
2

2718 Postings, 3401 Tage TTMichaelKalipreis Feb. weiter runter

06.03.14 08:18

5940 Postings, 3985 Tage bernd238Meiner Meinung nach wird der Kurs jetzt erst mal

Meiner Meinung nach wird der Kurs jetzt erst mal die 26  erklimmen!

Was danach kommt ist ungewiss, aber kurzfristig läuft der Kurs auf diese Zielmarke hin!  

06.03.14 08:33

241 Postings, 2325 Tage Al Ray@bernd238

Guten Morgen , wenn k+s tatsächlich über 26 steigen sollte in der nächsten Zeit, und der Markt nach oben geht, dann sehen wir schnell Kurse um 30, denn es stehen einige bereit die Aktie ins Depot zu nehmen....schauen wir mal
 

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 723   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Amazon906866
EVOTEC SE566480
Plug Power Inc.A1JA81
Allianz840400
K+S AGKSAG88