finanzen.net

K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 1676
neuester Beitrag: 28.02.20 14:24
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 41893
neuester Beitrag: 28.02.20 14:24 von: Geko2010 Leser gesamt: 5873182
davon Heute: 3555
bewertet mit 38 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1674 | 1675 | 1676 | 1676   

28.01.14 12:31
38

89 Postings, 3532 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel ?Alle Krähen hacken auf K+S?  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17?-18?. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres ? Alle Krähen hacken auf K+S? sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30?. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60?.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46? pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49? pro Aktie zusätzlich. Also 1,46? + 0,49? = 1,95? pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50? - 60? hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23?!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1674 | 1675 | 1676 | 1676   
41867 Postings ausgeblendet.

28.02.20 08:37

1723 Postings, 1541 Tage Kalagacysiemens

die ersten 1,50 mitgenommen, aufgelöst.  warten auf nochmaliges Anlaufen des Vorbörsentiefs bei Eröffnung!

K+S steh ich für die Erföffnung bei 7.09!  

28.02.20 08:55
1

894 Postings, 761 Tage timtom1011Winter Einbruch

Gut für K&S  

28.02.20 09:22

1251 Postings, 2120 Tage SalzseeBrutal...

Hätte ich im Frühjahr 2019 nicht gedacht, als ich bei ca. 15 EUR mit Verlust verkauft habe - dass die Aktie nun bei ca. 7 EUR landet. Und wie weit kann es noch fallen?  

28.02.20 09:44
1

6501 Postings, 2887 Tage traveltracker@Kalle

Heute kaufe ich bei den Amis zu den Schlußkursen ein. Denke vor dem WE wird noch eine größere Herde aus dem Markt raus wollen. Wenn nicht, um so besser, dann ist der Rebound am Montag "fast sicher". Ansonsten bis ich gespannt, ob der breite Markt nächste Woche noch mal -20% oder +15% macht.
Endlich wieder Aktion.  

28.02.20 09:58

1723 Postings, 1541 Tage Kalagacy10 Uhr

Kurs unter 11850 im DAX dann ist hier was los...K+S noch sehr stark aktuell....aber....  

28.02.20 10:29

239 Postings, 105 Tage Barracuda7K+S

der Fels in der Brandung wenn die Indizes runtergehen. Jaja, wie war das nochmal :)?

Nun siehts noch schlechter aus. Bald gibt es Sonderangebote. Niemand wird sich dann um K+S reissen, da es Angebote in Hülle und Fülle gibt. Die Vorzeichen stehen dann noch schlechter!

Freu mich schon auf das Statement vom Vorstand. Mal sehen was dieses mal schönes verkündet wird.  

28.02.20 10:31

239 Postings, 105 Tage Barracuda7Salzsee

10 Cent. Die Firma ist überschuldet, niemand macht was dagegen. Man trennt auch jetzt nicht die guten von den schlechten Assets sondern führt alles gemeinsam zur Schlachtbank.
Bald werden hier die Kreditlinien platzen, da die Banken kalte Füße bekommen. Dann sehen wir mal was der Herr Finanzchef für ein Ass im Ärmel hat.
Die HF lagen völlig richtig und werden sich hier weiter eine goldene Nase verdienen. Diejenigen, die auf einen Squeeze warten werden Rotz und Wasser heulen.  

28.02.20 10:34

263 Postings, 3689 Tage FritzfassonDie Konkurrenz präsentiert sich in Indien.

Representatives of Uralkali take part in round table on balanced and effective use of mineral fertilisers at Indian Ministry of Chemicals and Fertilisers

27.02.2020

Representatives of PJSC Uralkali (the Company; Moscow Exchange; URKA), one of the world?s largest potash producers, participated in a round table discussion on balanced and effective use of mineral fertilisers, held on 27 February at the Ministry of Chemicals and Fertilisers of India (New Delhi, India).
The Indian delegation included Partha Sarthi Sen Sharma, Joint Secretary of the Department of Fertilisers in the Ministry of Chemicals and Fertilisers of India, and Parvinder Singh Gahlaut, Managing Director of Indian Potash Limited, as well as representatives of Chambal Fertilisers Chemical Limited and Shriram Fertilisers & Chemicals.
The Russian delegation was represented by Alexander Orlov ? Director of the Department of the Chemical-Technological Complex and Bioengineering Technologies of the Ministry of Industry and Trade of the Russian Federation, and Alexander Rybas, Russia?s Trade Commissioner in the Republic of India.
The participants in the round table discussed current issues pertaining to the role of agriculture in food security, helping to inform Indian farmers on the effective use of potash fertilisers and prospects of increasing the yield of crop cultures produced in the region.
During the event, Uralkali representatives presented the results of the highly effective pilot project that the Company initiated in 2018, which implemented ?site-specific nutrient management? on several Indian fields.
In addition, Uralkali held a presentation which discussed balanced and effective application of potash fertilisers, based on the international experience of the Company, which supplies its products to more than 60 countries worldwide.
Alexander Orlov, Director of the Department of the Chemical-Technological Complex and Bioengineering Technologies of the Ministry of Industry and Trade of the Russian Federation, commented:
For many years, the Ministry of Industry and Trade of Russia has been successfully collaborating with Russia?s leading producers of mineral fertilisers, specifically focusing on helping expand their presence in key markets. The pilot project for balanced application of fertilisers, which we presented today to our Indian counterparts, together with Uralkali, leading producer of potash fertilisers globally, is a testament to the commitment of Russian companies to supplying highly competitive non-resource products to international markets. It also demonstrates their desire to develop innovative solutions for the application of fertilisers, in collaboration with leading local consumers and experts, in order to ensure long-term food security in such a large country as India. The importance of this project was recognized in the official documents of the Russia-India Intergovernmental Committee, and we will endeavor to continue implementing similar initiatives with Russian producers in the future.
Alexander Terletsky, Uralkali Trading CEO, commented:
Uralkali has always paid great attention to the development of collaborations with our partners, not only in terms of the timeliness of supply and maintaining the high quality of our products, but also in the implementation of joint initiatives aimed to improving the quality of soils and crop yields. The pilot project, which we are implementing in India and other countries, clearly demonstrates Uralkali?s commitment to the principles of social responsibility. This initiative also makes a substantial positive contribution to the education of acricultural producers.
 

28.02.20 10:42

1723 Postings, 1541 Tage Kalagacybin

seit 12740 DAX komplett in den Werten drin...jetzt muss was kommen  

28.02.20 10:48

1723 Postings, 1541 Tage Kalagacyerobern

wir gleich die 11850 um 10 Uhr zurück können wir bis 12100 laufen im DAX, dort würde ich auflösen.

 

28.02.20 11:27

20657 Postings, 884 Tage damir25 ArK&S Aktie

1 Tag zu früh gekauft, oder was???? Junge, Junge!!!!
So ein Kalle zu fangen ist kein Kinderspiel!!!:(((  

28.02.20 11:27
2

410 Postings, 3749 Tage Xlibakala

Dein Daytraden interessiert hier niemanden  

28.02.20 11:30

20657 Postings, 884 Tage damir25 ArK&S Aktie

@Xilba Was sonst??? Deine Politik???  

28.02.20 12:19

894 Postings, 761 Tage timtom1011Hier wird viel Müll erzählt

mal schauen was die Qzahlen sagen  

28.02.20 12:39

1723 Postings, 1541 Tage Kalagacyso

komplett raus, überall Gewinne mitgenommen. Spekuliere noch mal auf die 12800 im DAX (SKS) und dann auf zur 12100....wenn es jetzt weiter zieht pech  

28.02.20 12:48

1723 Postings, 1541 Tage KalagacyAbfangjäger

sind alle wieder zu den 11800 DAX Kursen positioniert. wenn nicht dann nicht.
Tag war bis jetzt super erfolgreich. alles nach Plan!  

28.02.20 12:50

1723 Postings, 1541 Tage KalagacyK+S

Rücklauf K+S auf 7,199 kauf ich ggfs ein!  

28.02.20 12:55
1

171 Postings, 439 Tage kaohneesBHP Aussage zu Potash Produktion

ist erst mal sehr interessant. Die würden nie und nimmer, wegen Gründen der Überkapazität, Zeit und hohen Kosten ihre eigene Mine weiterbauen.
Deshalb ist schon eine Übernahme wahrscheinlicher.
Ob hier K+S in Frage kommen würde, diese Spekulation kann jeder selbst betreiben.
Zumindest wäre eine fachlich kompetente Mannschaft am Werke.  

28.02.20 13:19
2

239 Postings, 105 Tage Barracuda7kaohnees

Niemals wird BHP K+S übernehmen. Warum schon? Wer will schon freiwillig die Umweltauflagen hier kaufen. Die haben höchstens Interesse an der Mine in Kanada. Die kaufen sie ihnen für ein Butterbrot ab, weil sie in Not sind und die Verbindlichkeiten nicht mehr tilgen können.  

28.02.20 13:31
3

91 Postings, 371 Tage BierdimpfelAussage Lohr letztes Jahr

Zur Erinnerung hier die Aussage vom CEO Burkhard Lohr im Zuge der Live-Übertragung der Zahlen Q2 19 im August 2019:

"...mit dem wirtschaftlichen Ergebnis des Jahres 2018 sind die Aktionäre und das K+S Management audrücklich nicht zufrieden..."

Frage mich, welche Aussage dieses Jahr auf der HV kommt, nachdem der Kurs sich nochmals mehr als halbiert hat. Und nun ? Wenn ich mir das Ergebnis und vor allem den Aktienkurs in 2020 ansehe bin ich nicht minder unzufrieden...

Das Management und die IR Abteilung sind - wie in der Vergangenheit auch - im Keller abgetaucht !

Es ist für mich ein Unding und Armutszeugnis aller Verantwortlichen bei K+S, dass man auch jetzt, in gewohnter Manier, auf "Tauchfahrt" verbleibt und sich nicht an den Markt und die Shareholder wendet. Da werden Werte in atemberaubender Geschwindigkeit vernichtet und keiner meldet sich zu Wort. Substantielle neue News liegen auch nicht vor. Große Ankündigung Ende letzten Jahres in Richtung "Wertgenerierung" und "Schuldenabbau" und jetzt ? Einfach erschreckend das Ganze !

 

28.02.20 13:36

171 Postings, 439 Tage kaohneesBarracuda 7

.. MK 1,4 Mrd  .. da kannst nichts vergleichbares finden ..und Produktion auf neuestem Stand. Salzgeschäft verkloppen .. und Schulden damit tilgen.
Macht ja das erfolgreiche K+S Management gerade auch so ..  

28.02.20 13:44

2726 Postings, 1234 Tage And123Nachfrage

Schön zu sehen dass wenigstens die Inder kaufen

?POTASH: FACT India issues 50,000 tonne MOP purchase tender 2020/02/28

In India, FACT has issued a purchase tender for two 25,000 tonne (+/- 10%) red/pink MOP cargoes, for delivery at Tuticorin. The first cargo is for arrival H1 May, and the second H2 July. Offers must be valid for 15 days from the due date; with the tender closing on 11 March at 2pm IST. Bids will...?


https://www.icis.com/explore/?s=Potash  

28.02.20 13:46
1

2726 Postings, 1234 Tage And12312.Mrz

Ist doch alles easy für den CEO.

Da wird wieder auf Umstände hingewiesen ... tja...  

28.02.20 14:24

1974 Postings, 3399 Tage Geko2010Hmm

Wird sie unter 7 noch Tauchen?

Ein paar longs noch zerfetzen?


Ja mei, die sind ja lang am shorten.

Der Corona hat da ne Korektur eingeleitet aber die Wahlen sind noch nicht durch in USA. Die werden doch nicht tatenloss dass janze fallen lassen oder?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1674 | 1675 | 1676 | 1676   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
PowerCell Sweden ABA14TK6
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Allianz840400
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001