finanzen.net

Bauer AG - Jetzt gehts wieder aufwärts bis 70 Euro

Seite 47 von 47
neuester Beitrag: 25.10.19 19:17
eröffnet am: 04.11.07 18:59 von: Trading Jo Anzahl Beiträge: 1160
neuester Beitrag: 25.10.19 19:17 von: chr.123 Leser gesamt: 242545
davon Heute: 15
bewertet mit 11 Sternen

Seite: 1 | ... | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 |
 

05.08.19 11:14

662 Postings, 1878 Tage LichtefichteSieht wohl nicht mehr

ganz so rosig bei Bauer aus.Intern wird schon ziemlich offen von Kurzarbeit geredet.  

19.09.19 11:58

Clubmitglied, 1061 Postings, 222 Tage guru stirpe foroVor 6 Monaten hatte ich hier gepostet ...

"Außerdem, wenn man nennenswerte Anteile an einem Global Player erwerben will, bekommt man bei BAUER viel für sein Geld; sprich, wenn Du bei EUR 12,50 je Aktie für EUR 214.137,50 eingekauft hast, gehört Dir ein Tausendstel des Unternehmens, oder anders ausgedrückt mit Deinem Anteil werden EUR 1,7 Mio. Leistungsvolumen von 11 Mitarbeitern umgesetzt, eine wirklich sehr guter Anteil, wie ich meine. In 2006 hätte dies lediglich jeweils die Hälfte an Umsatz- und Personalanteil bedeutet. Das hätte an gleichzeitig allerdings nicht für das halbe Investment bekommen, sondern für sage und schreibe 50 Prozent MEHR. Für mich ist BAUER deshalb nach wie ein spannender BESTER DEAL bei langem Atem. Letztendlich wurde das gesamte Wachstum organisch getragen; d.h. bislang hat sich die Aktienzahl in dem geringen Volumen von gut 17 Mio. Stück gehalten und ich hoffe, dass dies so bleibt."

Zwischenzeitlich hatte sich der Kurs am 05.06.2019 mit EUR 24,75 je Aktie von EUR 12,50 je Aktie fast verdoppelt! BAUER ist ein sehr utes und breit aufgestelltes Unternehmen, welches sich jederzeit auf seine Srärken bezieht und sich nie unter Wert verkauft, allerdings gelegentlich verkauft wurde ;-). Wer international unterwegs ist, muss Lehrgeld bezahlen. Echt grobe FEHLER (Stichwort: Leoni, Betrüger, 30-40 Mio. weg) blieben BAUER dabei erspart. Von einer Gewinnwarung ist noch niemand wirklich arm geworden, sondern eine solche steht in meinen Augen im Gegenteil für ein seriöses Management.

Lasst euch von den Kurskapriolen nicht verrückt machen. Konzentriert euch auf die Zahlen. Wer bei der derzeitigen Auftragslage von Kurzarbeit träumt, der hat keine Ahnung was am BAU los ist und da ist BAUER zu Hause. Die Offerten können seit Jahren gar nicht teuer genug abgegeben werden ohne dass es mehr als genug Arbeit bei der Tür hereindrückt. KURZARBEIT ist und bleibt auch in den kommenden Jahren bei BAUER ein Hirngespinst. Außerdem: BMW hat bei der Letzten Kurzarbeit echt ein Vermögen gemacht, wenn ich mich daran erinnere!

Seht euch mal die letzten 48h an! Maximal 1,17 % aller Aktien auf dem Markt plaziert, ein Minus von deutlich über 20% generiert und sobald hier die Luft raus ist, swingt der KURS schnell wieder nach oben. Wer jetzt mutig ist, steht m.E. zur nächsten Dividende ordentlich im Plus. Und wer (noch) nicht mutig ist, kann vielleicht bald (noch) günstiger ein- bzw. nachkaufen. Mit einer Marktkapitalisierung von im Moment gerade noch EUR 275 Mio. bzw. EUR 23.674 je Mitarbeiter erscheint mit BAUER wie so oft im absolut GRÜNEN BEREICH für ein NACHHALTIGES INVESTMENT. Alles darunter sind unerwartete Schleuderpreise für dieses Juwel der deutschen Bauindustrie im Spezialtiefbau, einem global auch in der Zukunft immer mehr gefragten Markt, dedenkt man nur, dass in den kommenden Jahren über 250 Gebäude mit über 300m Höhe entstehen sollen und die weltweite Verdichtung (nach oben) sukzessive zunehmen wird.

GO BAUER - GO !!! Allen die hier investiert sind, wünsche ich eine erfolgreiche BAUER-Geschichte !!!  

19.09.19 12:00

Clubmitglied, 1061 Postings, 222 Tage guru stirpe foroBAUER - Jetzt geht's wieder aufwärts bis 70 Euro!!

19.09.19 15:49
1

251 Postings, 930 Tage Eisbär 67GURU....

Jetzt geht es voraussichtlich erst mal zurück auf Los EUR 12,-- oder sogar noch tiefer.

Denke nicht das die EUR 16,-- schon der Boden waren da geht noch deutlich was runter und ab EUR 11 oder 12 kann man ja wieder langsam gemütlich einkaufen. Bin recht froh das ich meinen Bestand ordentlich zwischen EUR 20,-- bis 24,-- abverkauft habe.
Aber selbst die Buch Verluste der kleineren halte Position die ich noch habe ärgern mich.

Wie auch immer der Kurs geht zuerst einmal weiter Richtung Süden.    

19.09.19 16:46

662 Postings, 1878 Tage Lichtefichte@guru

Alles nett und schön was du da schreibst aber schaue mal auf das Datum von meinem Post wegen drohender Kurzarbeit.
Für mich kommt dieser Absturz nicht überraschend und es dürfte noch nicht vorbei sein.Das grosse Problem heißt "Überkapazitäten " hier scheint man wohl ins Blaue produziert zu haben.Gewinnwarnung ist noch kein Verlust aber rosig schauts momentan wirklich nicht bei Bauer aus.  

19.09.19 18:20

Clubmitglied, 1061 Postings, 222 Tage guru stirpe foro@ Lichtefichte: 05.08.19 - brandaktuell (6 Wochen)

Servus Lichtefichte, ich arbeite nicht bei BAUER und kenne auch niemaden dort, bin aber FAN seit dem Studium vor 100 Jahren ;-) und habe hin und wieder oberflächliche Infos von dort. Wenn es nicht rosig auf die MA wirkt, muss das noch lange nicht wissen lassen, wie es oben tatsächlich aussieht. BAUER ist breit genug aufgestellt um im richtigen Moment in Deckung gehen zu können. Maf sein, dass tatsächlich schlechte Nachrichten folgen, aber ich glaube an BAUER, seine Historie und das Magagement. Aber ich bin auch parteiisch, mein UR-UR-UR-UR-UR-Großvater war dort ... ;-). Ich denke der Kurssturz entpuppt sich als SHORT-ATTACKE und kehrt ebenso schnell dahin zurück, wo sie hergekommen ist. Für Ende des Jahres erwarte ich Kurse wieder um +I- EUR 18-20 und mehr ... Dein Post vom 05.08.2019 ist gerade mal sechs Wochen jung. Berücksichtigt man die Urlaubszeit und die Hochsaison muss ich davon ausgehend, dass mit der avisierten Kurzarbeit eher die Wintersaison gemeint ist? Beste Grüße, gsf  

20.09.19 09:35
1

251 Postings, 930 Tage Eisbär 67Weiter Richtung Süden!

Von Erholung keine Spur. Falls die wirklich Überkapazitäten im Maschinenbau auf Lager produziert haben wird das noch deutlich weiter fallen.

Vor EUR 12 braucht man da momentan nicht mehr einsteigen vielleicht geht es auch mal wieder unter EUR 10,--.    

20.09.19 16:47
1

Clubmitglied, 1061 Postings, 222 Tage guru stirpe foroHatte schon mal 0, 5 % (!) an BAUER ...

... und seit heute wieder 1 Promile :))

Dieser Einkaufspreis ist für mich einfach zu verlockend.

Unter 13 steige ich sukzessive um auf CALLs ... wäre nicht das erste Mal,
dass ich sechsstellig an BAUER partizipiere ;-).  

24.09.19 12:25

662 Postings, 1878 Tage LichtefichteNa denn mal gute Nerven

scheinst ja bei fallenden Kursen ebenfalls einen Investmentplan zu haben,eigentlich kannst du ja überhaupt nix falsch machen.
 

08.10.19 20:42

662 Postings, 1878 Tage Lichtefichteund im Oktober

Erstmal eine Woche "Zwangsfrei"für alle...allerdings keine Kurzarbeit.  

Seite: 1 | ... | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 |
 
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Nordex AGA0D655
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB
EVOTEC SE566480
Amazon906866
E.ON SEENAG99
Apple Inc.865985
LEONI AG540888
BASFBASF11