finanzen.net

achtung analytik jena

Seite 88 von 98
neuester Beitrag: 26.05.15 18:09
eröffnet am: 16.01.06 09:41 von: derhexer Anzahl Beiträge: 2428
neuester Beitrag: 26.05.15 18:09 von: downer Leser gesamt: 198264
davon Heute: 1
bewertet mit 25 Sternen

Seite: 1 | ... | 85 | 86 | 87 |
| 89 | 90 | 91 | ... | 98   

15.05.09 19:04

13683 Postings, 5515 Tage ScansoftDen Kursanstieg sehe ich auch mit einem

weinenden Auge. Habe leider meinen Schwerpunkt auf Softing gesetzt, da ich das Momentum von AJA unterschätzt habe (damals war nicht erkennbar, dass 2009 das Jahr der strategischen Maßnahmen sein wird. Überlege jetzt hier noch mal aufzustocken, aber dann müsste ich verteuern was ich bislang immer vermieden habe. Glaube auch nicht, dass der Kurs noch einmal unter 6,5 fallen sollte. Eher wird Softing - aufgrund der vorhandenen momentanen operativen Schwächen - unter die 2 EURO Marke fallen, weshalb ich dort noch einmal nachlegen werde.Wie gesagt schade, dass ich nicht stärker investiert bin (jetzt schwelge ich erst mal im Selbstmitleid)  

15.05.09 19:09
1

39999 Postings, 5305 Tage biergottmach dir nix draus,

dafür liegt mein Schwerpunkt eindeutig auf AJA!  ;))

Seh das mal mit dem "Verteuern" net so dramatisch. Für den Kursanstieg in % kannste dir außer Selbstzufriedenheit nix kaufen, für den absoluten Euro-Gewinn auch materielles.... Soll heißen: Selbst zu 8 Euro gekauft/nachgekauft wird man hier in 1-1,5 Jahren "recht locker" nen Verdoppler haben... Ist doch so schlecht nicht, oder? Und die noch billiger gekauften Stücke sind dann halt noch mehr im Plus. Ist doch kein Beinbruch!

;))
-----------
"Ich werde nie wieder in meinem Leben ein Bier trinken!"
"Bier, Bier, wer will Bier?"
"Hier, ich, ich ,ich! Ich nehm 10!!"

15.05.09 19:18
3

99768 Postings, 7504 Tage KatjuschaScansoft, rein charttechnisch (aber auch

fundamental) würd ich dir empfehlen, bei Softing bei 1,9-2,0 ? antizyklisch zu kaufen und bei AJA bei 7,7-7,8 ? prozyklisch.

Bei Analytik Jena würde das eindeutig den Bruch des langfristigen Abwärtstrends als auch des Verlaufshochs aus diesem Jahr bedeuten. Zudem hätte man die gleitenden DS weit hinter sich gelassen. All das zusammen bedeutet aus meiner Sicht den möglichen Anfang einer Neubewertung. Ich würd deswegen stark auf das signifikante Überwinden der 7,5 ? achten, und dann zukaufen. Und ob du nun innerhalb des Trends bei 7,3 ? kaufst, oder nach Trendbruch bei 7,8 ?, ist letztlich fast egal, vor allem wenn man bezüglich EPS so optimstisch ist wie du fürs nächste Geschäftsjahr. Ich find das zwar deutlich zu optimistisch, aber in einem hast du recht. Der Markt erkennt noch nicht (und kann auch noch gar nicht erkennen), welche Entwicklung bei AJA gerade stattfindet. Ich bin aber bei den Synergien vorsichtiger, vor allem weil ich noch nicht beurteilen kann, wieso in Q2 der Umsatz und Gewinn durch Cybio schon so hoch war. Irgendwas kann da nicht ganz stimmen bzw. würde die Basis für die Prognosen verändern. Denn normalerweise kann der Monatsumsatz von Cybio nicht weit über 2 Mio ? gelegen haben und dann schon so einen hohen Gewinnbeitrag nur im März? ick weeß nich...
-----------
Terroristen aus Liebe

16.05.09 12:09

99768 Postings, 7504 Tage KatjuschaBrauch mal eure Hilfe bzw. Mitarbeit

In der Tabelle (Anhang) sieht man, dass meine Erwartungen für dieses Geschäftsjahr und auch nächstes GJ immer optimistischer werden, umso mehr ich mich damit beschäftige. Da der Vorstand aber deutlich konservativer ist, frag ich mich, ob ich was falsch berechne. Also guckt mal auf meine Erwartungen und sagt mir, wenn ihr was anders seht bzw. gar nicht nachvollziehen könnt!


Zu den Segmenten:

as : Q3 und Q4 jeweils 11,6 Mio ? Umsatz plus jeweils 2,0 Mio von Biometra. Macht zusammen 23,2 + 4,0 = 27,2 Mio im 2.Halbjahr

bs : bisheriges Geschäft machte 2,5x Mio ? Umsatz im 1.Halbjahr. Dazu kamen 2,7x Mio durch Cybio. Im 2.Halbjahr rechne ich mit 2,2 Mio aus dem bisherigen Geschäft plus 6,5 Mio durch Cybio. Macht zusammen 8,7 Mio

os: nochmals leichter Umsatzrückgang auf 3,1 Mio im 2.Halbjahr nach 3,4 Mio im 1.Halbjahr


Bei den Ebit-Margen gehe ich in allen 3 Segmenten fürs 2.Halbjahr ja schon von deutlich niedrigeren Margen aus. Und trotzdem komme ich auf ein Konzern-Ebit im Gesamtjahr von plötzlich 7,5 Mio ?. Bisher ging ich von 6,6 Mio ? aus.

Irgendwie kommt mir das zu stark optimistisch vor, aber andererseits wüsste ich nicht wo ich bei den einzelnen Segmenten Abstriche machen sollte. Fürs nächste Geschäftsjahr stehen die Begründungen für die Erwartungen in der rechten Spalte der Tabelle. Auch da bin ich optimistischer als vor wenigen Tagen. Ich nähere mich Scansofts Prognose so langsam an. Beim EPS laufen meine Prognosen auf 0,88 ? dieses Jahr und 1,26 ? nächstes Jahr hinaus (beides bei Aktienanzahl von 5,25 Mio Stück).
-----------
Terroristen aus Liebe
Angehängte Grafik:
aja-hj.png (verkleinert auf 68%) vergrößern
aja-hj.png

16.05.09 12:21

193 Postings, 4533 Tage HarryWoIch glaube,

wir müssen mal auf Montag warten, da kommt ja der Quartalsbericht von Cybio. Mir ist gerade auch bei den angegebenen Cybiozahlen im AJA-Bericht noch einiges unklar.  

16.05.09 12:24

193 Postings, 4533 Tage HarryWoThüringische Landeszeitung

Analytik Jena AG mit neuem Rekord

Jena. (tlz) "Nach den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2008/2009 stehen wir mit den besten Zahlen der Firmengeschichte da." Analytik-Vorstandschef Klaus Berka ist äußerst zufrieden. "Diese Zahlen sind für uns Basis für unsere eigene Prognose. Sie zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir haben in schwierigen Zeiten eine gute Ausgangsbasis für das gesamte Geschäftsjahr geschaffen." Man könne also auch in komplizierten Phasen ein Unternehmen gut positionieren - mit den richtigen Produkten und mit der richtigen Vermarktungsstrategie.

Analytik Jena hat in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2008/2009 seinen Umsatz um fast ein Drittel auf 35,5 Millionen Euro gesteigert. Das operative Ergebnis erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr von 2,9 Millionen Euro auf knapp 4,2 Millionen Euro und stieg damit um 41,9 Prozent. Das Ergebnis je Aktie sei im Halbjahr um 65,7 Prozent auf 0,58 Euro gewachsen.

Neben einem organischen Wachstum von 20 Prozent kann die Analytik Jena AG auf zwei Zukäufe verweisen: die Cybio AG und Biometra. Die beiden Unternehmen müssten nun in die Analytik integriert werden.

Zudem habe sein Unternehmen seit Oktober vergangenen Jahres 30 weitere Beschäftigte eingestellt.

Im TLZ-Gespräch verwies Berka speziell auf die Cybio AG, die nun erstmals - im März - auch mit positiven Zahlen zur Bilanz beigetragen habe. "Durch beide Akquisitionen haben wir unser Produktportfolio erweitert und für das laufende Geschäftsjahr einen zusätzlichen Jahresumsatz im hohen einstelligen Millionenbereich erworben."

Nun aber auf eine Erweiterung des Unternehmens am Standort Jena zu schließen, "wäre verfrüht und vermessen. Wir sind schon stark aufgestellt in Jena. Für uns ist wichtig, dass wir unsere Produkte in Deutschland fertigen und dass unsere Kernkompetenzen in Thüringen liegen", so der Vorstandschef. Möglichkeiten zumindest für eine räumliche Erweiterung in unmittelbarer Nähe des Firmesitzes hatte er allerdings schon im vergangenen Jahr geprüft. Sie sind vorhanden.

Besonderen Zuwachs kann die Analytik im asiatischen Raum, hier speziell in China, vorweisen. In Europa hält sich Unternehmen momentan bei Investitionen eher zurück.

Die Rekordzahlen sind eigentlich ein Grund zum Feiern. "Das werden wir auch tun. Im kommenden Jahr wird die Analytik Jena AG 20 Jahre alt. Außerdem sind wir dann zehn Jahre an der Börse. Und wenn die Zahlen so bleiben, dann wird das angemessen begangen."

Trotz einer schwieriger werdenden gesamtwirtschaftlichen Situation bestätigt die Analytik Jena AG für das Instrumentengeschäft die bereits veröffentlichen Rekordprognosen beim Umsatz von 65 bis 69 Millionen Euro. Die Ebit-Zielmarke für das laufende Geschäftsjahr liegt bei 5,8 bis 6,6 Millionen Euro und das Ergebnis pro Aktie zwischen 0,65 und 0,85 Euro. "Mit den Halbjahreszahlen haben wir dafür gute Voraussetzungen geschaffen."

14.05.2009   Von Lioba Knipping


http://www.tlz.de/tlz/...ion=National&auftritt=TLZ&dbserver=1  

16.05.09 12:36

99768 Postings, 7504 Tage KatjuschaHarryWo, hast wohl recht. Ich glaub auch, dass ist

der größte Unsicherheitsfaktor und erklärt auch meine unterschiedlichen Prognosen.

Bis Donnerstag ging ich ja davon aus, dass der Bereich bio solutions noch leichte Verluste schreibt, und vor allem Cybio. Jetzt hat Cybio sogar einen Gewinnbeitrag geliefert. Auf dieser neuen Basis bin ich jetzt natürlich ebenfalls von einem kleinen Gewinn (ja irgendwie logisch bei noch höherem Umsatz) ausgegangen. Aber das muss natürlich nicht so kommen. Wenn der Bereich bs also im 2.Halbjahr leichte Verluste machen würde, käme meine alte Ebit-Prognose von 6,6 Mio ? wieder zum tragen.

Okay, warten wir es mal ab. Vielleicht schicke ich zu Cybio auch mal ne Mail nächste Woche an die IR, denn man kann eigentlich Cybio nicht erst im März konsolidiert haben, aber dann dort in dem einen Monat 2,7 Mio ? Umsatz und einen hohen Gewinnbeitrag erwirtschaftet haben. Da muss sicherlich Aufklärung her.
-----------
Terroristen aus Liebe

18.05.09 18:37
2

39999 Postings, 5305 Tage biergottCybio

Zwischenmitteilung: CyBio AG: Veröffentlichung einer Zwischenmitteilung nach
§37x WpHG






CyBio AG / Zwischenmitteilung: Zwischenmitteilung CyBio AG zum 1.
Quartal 2009

Veröffentlichung einer Zwischenmitteilung nach §37x WpHG verarbeitet
und übermittelt durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung ist der
Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------
--------------




Die CyBio AG präsentiert ein sehr gutes erstes Quartal 2009

1. Wesentliche Ereignisse und Geschäfte / Umsatz und Ergebnis

Die CyBio AG ist in einem anspruchsvollen Umfeld erfreulich ins
Geschäftsjahr 2009 gestartet.
Neben der Neuausrichtung der Vertriebsstrategie führte vor allem die
Verschlankung des Managements und die Einführung neuer innovativer
Produkte zu diesem hervorragenden Ergebnis.

Auch die weltweiten Projektaktivitäten im Bereich Automatisierung
entwickelten sich im ersten Quartal 2009 sehr positiv. So konnte das
Großprojekt Astellas fertig gestellt und die Automatisierungslösung
bereits beim Kunden installiert werden.

2. Finanz - und Ertragslage

Erstmalig seit 8 Jahren ist es der CyBio AG gelungen, mit einem
positiven Ergebnis das erste Quartal abzuschließen. Das Unternehmen
erzielte im ersten Quartal 2009 insgesamt einen Umsatz von
EUR 4,2 Mio. bei einem positiven Periodenergebnis von EUR 0,3 Mio.
Dieses Resultat zeigt deutlich, dass die im 2. Halbjahr 2008
eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen erfolgreich angelaufen sind.
Auf Grund der Umsatz- und Ertragsentwicklung des ersten Quartals 2009
konnte auch eine Verbesserung der Finanzsituation gegenüber dem
Jahresende 2008 verzeichnet werden. So konnte die verfügbaren
finanziellen Mittel um 0,2 Mio. EUR erhöht und kurzfristige
finanzielle Verbindlichkeiten um 0,7 Mio. EUR abgebaut werden.

3. Aktuelles zur Geschäftsentwicklung und Ausblick

Das erweiterte Produktportfolio sowie die erfolgreiche Installierung
verschiedender Automatisierungs-lösungen beschert dem Unternehmen
auch für das zweite Quartal eine gute Ausgangslage, so dass trotz
angespanntem wirtschaftlichen Umfeld insgesamt im 1.Halbjahr ein
ausgeglichenes Ergebnis angestrebt wird. Besonders hervorzuheben sei
dabei ein weiterer Großauftrag für eine CyBi® - Screenmachine aus dem
Vertriebsgebiet D A CH, der bereits begonnen wurde und im 2. Halbjahr
an den Kunden übergeben wird.

Durch verschiedene Produktsynergien mit der Mehrheitsgesellschafterin
Analytik Jena AG bietet insbesondere der Ausbau des
Neukundengeschäftes erhebliche Wachstumspotentiale. Weiterhin wird
die Zusammenarbeit der Mitarbeiter beider Unternehmen mit ihren sich
ergänzenden Kompetenzen die Fortführung des Erfolgskurses der CyBio
AG unterstützen.

Durch den ausgezeichneten Abschluss des ersten Quartals kann die
CyBio AG einen guten Start in den neuen Firmenverbund mit der
Analytik Jena AG sicherstellen und wird auch zukünftig einen
erheblichen Beitrag zum Gesamterfolg des Konzerns leisten.

Kontakt:
CyBio AG
Investor Relations
Göschwitzer Str. 40
07745 Jena
Tel. 03641.351 495
Fax 03641.351 409
E-Mail: irpr@cybio-ag.com



--- Ende der Mitteilung ---

CyBio AG
Göschwitzer Straße 40 Jena Deutschland

WKN: 541230  ; ISIN:
DE0005412308; Index: CDAX;
Notiert: General Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, Freiverkehr
in Bayerische Börse München,
Freiverkehr in Börse Stuttgart, Freiverkehr in Börse Berlin,
Freiverkehr in Börse Düsseldorf, Freiverkehr in Hanseatische
Wertpapierbörse zu Hamburg,
Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover, Regulierter Markt
in Frankfurter Wertpapierbörse;

http://hugin.info/131259/R/1316035/306533.pdf

http://www.cybio-ag.com

Copyright © Hugin AS 2009. All rights reserved.
-----------
"Ich werde nie wieder in meinem Leben ein Bier trinken!"
"Bier, Bier, wer will Bier?"
"Hier, ich, ich ,ich! Ich nehm 10!!"

18.05.09 19:48

193 Postings, 4533 Tage HarryWoHmm,

das passt alles irgendwie nicht so richtig zu den von AJA gemeldeten Zahlen. Mal gucken, wann der ausführliche Zwischenbericht von Cybio auftaucht. Bis jetzt ist er noch nicht zu finden.  

18.05.09 19:53

99768 Postings, 7504 Tage KatjuschaDoch! Jetzt sind mir die Zahlen endlich klar

Man hat in Q2 den Großauftrag mit Astella abgewickelt und vermutlich vor allem im März abgerechnet. Deshalb dort im März auch die Gewinne, während man im Januar/Februar vermutlich noch leicht im Minus lag. Das bestätigt dann auch der Ausblick, wonach man ein ausgeglichenes Ergebnis im 1.Halbjahr erreichen will. Das bedeutet ja im 2.Quartal einen leichten Verlust, und erklärt damit auch den Ausblick von Analytik Jena.

Aber alles null problemo. Ich muss zwar mit meiner Ebit-Prognose wieder auf 6,6 Mio ? zurück rudern, aber da Cybio ja noch lange nicht mit der Restrukturierung durch ist, geschweige mit dem Ausschöpfen der Synergien, dürfte man im nächsten Geschäftsjahr zumindest leichte Gewinnbeiträge liefern können.

Ich bleib also bei meiner Prognose für die nächsten 2-3 Jahre, aber geh dieses Geschäftsjahr wieder auf 72-73 Mio ? Umsatz und 6,6 Mio ? Ebit zurück.
-----------
"Bankraub: eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."

Bertolt Brecht

18.05.09 20:12

39999 Postings, 5305 Tage biergotthast Recht, Kat!

Auch wenn du "zurückruderst" muss man sagen, dass es ne super Leistung ist, wenn Cybio selbst im gesamten Jahr ausgeglichen arbeitet! Ich glaub da haben sehr viele dran gezweifelt, dass das zu schaffen ist....  klasse Arbeit, klasse Management, bomben Firma. Das macht echt einfach nur Spaß! Riesen Engagement, tolle F&E und somit super Produkte und nichtzuletzt risikobewusstes, realisisches und vorsichtiges Handeln. Hoffentlich kommt Berka niemals von dem Weg ab, dann gibt das hier noch sehr viel mehr Spaß. Auch wenn ich Einzelaktien Richtung Rente eher skeptisch sehe,  könnte man dann AJA durchaus als Altersvorsorge sehen....
-----------
"Ich werde nie wieder in meinem Leben ein Bier trinken!"
"Bier, Bier, wer will Bier?"
"Hier, ich, ich ,ich! Ich nehm 10!!"

18.05.09 20:20

193 Postings, 4533 Tage HarryWoEinen richtigen Quartalsbericht

machen die wohl gar nicht? Nur diese Zwischenmitteilung?  

19.05.09 11:13

39999 Postings, 5305 Tage biergottCybio zieht leicht an nach den Zahlen

und die großen BID-Blöcke sind auch raus. Anscheinend spekulieren aufgrund des Quartalsgewinns doch einige auf ne höhere Zahlung seitens AJA.

 3.583  2  1,120    1,170  1  556    
 2.000  1  1,100    1,180  1  2.000    
   -  -  -                   1,280  1  3.000    
   -  -  -                   1,500  1  301    
   -  -  -                   1,800  1  500    
   -  -  -                   7,500  1  200    
   -  -  -    -  -  -    
   -  -  -    -  -  -    
   -  -  -    -  -  -    
   -  -  -    -  -  -    

 5.583  
6.557    
1,00 : 1,17
-----------
"Ich werde nie wieder in meinem Leben ein Bier trinken!"
"Bier, Bier, wer will Bier?"
"Hier, ich, ich ,ich! Ich nehm 10!!"

20.05.09 13:01

1150 Postings, 4582 Tage celmareine höhere Zahlung muss her

Ich hatte schon vorher mal erwähnt das AJA noch etwas drauf packen muss wenn sie den Rest von Cybio auch haben wollen. Die ersten 50% waren natürlich einfach zu bekommen weil vor allem institutionelle Investoren Angst hatten das Cybio komplett über den Jordan geht. Nun wird aber klar, das sie es vielleicht auch ohne AJA geschafft hätten. Mit AJA kann also nichts mehr schief gehen. Daher werden viele auf ein deutlich höheres Angebot warten, was auch gerechtfertigt ist. Und das wird AJA locker verschmerzen können denn wenn Cybio richtig gemanaged wird ist es ein sehr interessantes Unternehmen.  

20.05.09 13:08

99768 Postings, 7504 Tage KatjuschaAuch ohne AJA geschafft hätten?

Also das ist reine Spekulation. Nur wegen dem abgerechneten Großprojekt Astella kann man ja nun nicht sagen, dass Cybio überm Berg gewesen wäre. Wenn man sich deren Finanzbericht anschaut, hätte die kleinste Delle in Umsatz und Auftragseingang bis Anfang 2010 zur Pleite geführt.
AJA muss jetzt dafür sorgen, dass es diese Delle nicht gibt und das man Kosten reduziert bzw. Synergien in Verwaltung und Vertrieb schafft.

AJA muss hier gar nichts zwangsläufig in Richtung "Abfindungspreis" tun. Die können die Sache als klarer Mehrheitsgesellschafter auf sich zukommen lassen, und wenn dann in 1-2 Jahren Cybio tatsächlich profitabel arbeitet und schöne Synergien gebracht hat, können sie meinetwegen den verbliebenen Cybio-Aktionäre (dann vermutlich weniger als 500k Aktien) auch gerne 2,0-2,5 ? zahlen.
-----------
"Bankraub: eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."

Bertolt Brecht

26.05.09 16:38
2

99768 Postings, 7504 Tage Katjuschazudem Messenews

Von der Krise wenig zu spüren ? ACHEMA 2009 ein voller Erfolg für Analytik Jena

http://www.analytik-jena.de/de/site/Aktie__3686/

?Aufbruchstimmung", ?Zufriedenheit", ?Blick nach vorne" sind die Schlagworte der vergangenen ACHEMA 2009 auf der Frankfurter Messe

09_05_19_PM_ACHEMA_Review_04?Aufbruchstimmung", ?Zufriedenheit", ?Blick nach vorne" sind die Schlagworte der vergangenen ACHEMA 2009 auf der Frankfurter Messe. Für Analytik Jena war die Messe ein voller Erfolg. In der Woche vom 11. bis 15. Mai besuchten über 500 Interessenten analytical solutions und die AJ Blomesystem am ca. 100 qm2 großen Gemeinschaftsstand. Dabei fielen die Prognosen aufgrund der Finanzkrise zunächst nicht sehr positiv aus. ?Entgegen allen Erwartungen ist die Messe für uns sehr gut verlaufen", so Torsten Olschewski, Vice President Sales/Marketing/Service Analytik Jena AG. ?Von Krise war an unserem Stand nichts zu spüren."

09_05_19_PM_ACHEMA_Review_05

Ganz im Gegenteil, die Qualität der Anfragen ist gestiegen. ?Die Interessenten hatten sich im Vorfeld sehr gut informiert und signalisierten gezielt ihre Investitionsbereitschaft", so Angelika Hornischer, Vertriebsleiterin DACH, Analytik Jena AG. Die Interessenten ließen sich u.a. zu den Newcomern der multi EA®- und multi X®-Serie sowie zum High-Resolution Continuum Source AAS contrAA® beraten, die bereits viele Kunden weltweit überzeugt haben.

09_05_19_PM_ACHEMA_Review_01

Der Messestand bot mit Softeis, Kaffeespezialitäten und mit dem Thüringer Abend, einem Get-together bei Rostbratwurst und Schwarzbier, ausreichend Gelegenheit zum Austausch in angenehmer Atmosphäre. Darüber hinaus sorgten in der Messewoche die Produkthighlights am Stand für Pressewirbel. Das Internetportal selectscience.tv drehte einen Bericht über das contrAA® und den Solid Sampler, auch das chinesische Portal für wissenschaftliche Instrumente, instrument.com.cn, gastierte am Stand. Es hatte Mitte April Analytik Jena zwei Awards verliehen, zum einen für den multi X® 2500 als eines der zehn besten Instrument 2008

09_05_19_PM_ACHEMA_Review_03

sowie für Analytik Jena als einer der zehn wichtigsten Hersteller von Analysemesstechnik. Der Erfolg auf der diesjährigen ACHEMA, sich als Komplettanbieter für Instrumentelle Analytik, LIMS und bioanalytische Lösungen zu präsentieren, bestärkt Analytik Jena auch in 2012 wieder an der Messe teilzunehmen.
-----------
"Bankraub: eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."

Bertolt Brecht

26.05.09 23:24
1

193 Postings, 4533 Tage HarryWoDie Messenews klingen gut

Und bei dem  "Get-together bei Rostbratwurst und Schwarzbier"  hab ich mich amüsiert.  

26.05.09 23:45
1

13683 Postings, 5515 Tage ScansoftHabe mir in einem Nostalgie Flash

noch einmal alte Postings bei w:o über Infospace durchgelesen. War einer meiner größten Fehlschläge. Aber wer hatte sie damals nicht. Jedenfalls kam mir beim Lesen die damalige euphorische Stimmung in den Sinn. Was war das auch für eine Story. "Infospace, the heart of convergence between internet and wireless". Ein ordentliches KUV von 150 und der Anspruch doppelt so groß wie Microsoft so werden. Ich habe tatsächlich alles geglaubt.

Wenn ich mir jetzt die Messenews von AJA anschaue könnte ich fast lachen. Die Realität kann so ernüchternd sein... Der große Vorteil an dieser Art des Wirtschaftens ist aber, dass der Investor nicht 98 % seines Investments verliert wie ich. Die Aktien habe immer noch als Mahnmal im Depot. Ich bin ziemlich sicher, dass ich mit AJA keinen solchen Verlust erleiden werde. Aber eine so schöne Story wie damals vermisse ich schon ein wenig...  

27.05.09 07:56

3138 Postings, 5144 Tage allavistaScansoft Lieber die Rostbratwurst in der Hand als

ne Taube auf dem Dach. Wenns dann noch ein Schwarzbier dazu gibt, ist doch schon ganz ordentlich.

AJA hat im Bio Bereich die kritische Größe auf einen Schlag geschafft und kann zukünftig in Asien und USA Geräte verkaufen. Optical hat zwei neue Produkte in bisher unbesetzten Bereichen herausgebracht und 30 Neuentwicklungen die nächsten Jahre sorgen für weiteres Wachstum. Gut dem dramatischen Konjunktureinbruch kann man auch nicht ganz entgehen aber wenns wieder aufwärts geht fliegt die Kuh.

Einzig der  Dollar könnte ein wenig Sorgen machen, ich meinte mal was gelesen zu haben die nächsten 2 Jahre wäre man hier abgesichert, kann einer hierzu was sagen?  

28.05.09 09:18

193 Postings, 4533 Tage HarryWoIch glaube, der Herr Berka hatte

da mal was bei Börsen Radio Network dazu gesagt. Allerdings, von 2 Jahren war da aber nicht die Rede (glaub ich).

Hach, jetzt hab ich mir doch glatt nochmal das Interview vom 12.02.09 angehört. "Planen Sie Übernahmen, vielleicht?" Das folgende verschmitzte Lachen und die abwiegelnde Wortwahl sagt doch alles. Das nächste Mal werde ich genauer hinhören.  

28.05.09 11:25
1

39999 Postings, 5305 Tage biergottkann durchaus

bald weiter rauf gehen. Der Kurs klopft ständig an die 7,50 an, die Rücksetzer werden kleiner und parallel dazu trocknen die Umsätze immer weiter aus. Es haben somit quasi "alle" verkauft, die um die 7,50 raus wollten...
-----------
"Ich werde nie wieder in meinem Leben ein Bier trinken!"
"Bier, Bier, wer will Bier?"
"Hier, ich, ich ,ich! Ich nehm 10!!"
Angehängte Grafik:
analytik.gif
analytik.gif

28.05.09 12:27
1

99768 Postings, 7504 Tage KatjuschaBei neutralem oder positivem Gesamtmarkt rechne

ich im Juni mit dem Ausbruch nach oben.

Sollte der Gesamtmarkt fallen, könnte AJA nochmal den Aufwärtstrend im Juni/Juli testen. Ausbruch erwarte ich dann erst im August/September.

Die zweite Variante wäre mir fast lieber, da ich wohl im Juli nochmal zu Geld komme und aktuell gar nicht wüsste, was ich besseres kaufen soll als AJA, da meine anderen Depotwerte entweder super gelaufen sind in den letzten Wochen oder ich sie jetzt aus dem Depot geschmissen hab, mangels Perspektiven.
AJA hingegen hat sich mehr oder weniger seitwärts entwickelt, was 2008 super war aber 2009 hätte besser sein können. Aufgrund der aber immer besseren fundamentalen Lage wird der Ausbruch kommen. Die Frage ist, wann?!
-----------
"Bankraub: eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."

Bertolt Brecht

01.06.09 13:21

99768 Postings, 7504 Tage KatjuschaAusbruch könnt wohl heut schon gelingen

Die Blöcke bis 7,6 ? wurden jedenfalls schon mal weggekauft.
-----------
"Bankraub: eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."

Bertolt Brecht

01.06.09 14:00

6593 Postings, 5139 Tage Vermeerjaja da lauern wir alle :-)

aber ich dachte dann, an am solchernen Tag...  könnte ein bloßer Feiertagszock sein? Andererseits, Volumen wär ja da. Eigenartig bis vielversprechend...

*
Katjuschaaa, übrigens, machen Dir in letzter Zeit eigentlich viele Leute Komplimente wegen Deines neuen Fotos?? ;-)))  

Seite: 1 | ... | 85 | 86 | 87 |
| 89 | 90 | 91 | ... | 98   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Libuda, Man of Honor

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Siemens EnergyENER1T
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Siemens AG723610
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
Amazon906866
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Wirecard AG747206
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747