finanzen.net

Griechenland Banken

Seite 1 von 1964
neuester Beitrag: 12.11.19 22:24
eröffnet am: 29.01.15 07:08 von: 1ALPHA Anzahl Beiträge: 49091
neuester Beitrag: 12.11.19 22:24 von: Stefanos220. Leser gesamt: 8290419
davon Heute: 180
bewertet mit 53 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1962 | 1963 | 1964 | 1964   

29.01.15 07:08
53

9582 Postings, 4569 Tage 1ALPHAGriechenland Banken

Große Verluste durch die Politik für Anleger in Griechenland Banken bedeuten: Informationen der einen Bank können Schlüsse ergeben für die anderen Banken.

Hier sollen deshalb Infos - Meldungen - Strategien und Meinungen zusammengefaßt
besprochen werden, die die umsatzstarken griechischen Banken betreffen.

http://www.piraeusbank.gr/en/idiwtes
http://www.alpha.gr/page/default.asp?id=4&la=2
https://www.nbg.gr/en


29.Ja.2014: "...No one should nurture any illusions..."
http://www.ekathimerini.com/4dcgi/...icles_wsite3_1_28/01/2015_546580


 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1962 | 1963 | 1964 | 1964   
49065 Postings ausgeblendet.

02.11.19 17:08

1703 Postings, 3223 Tage GyzmoJa, das wäre toll

Wird aber nicht passieren.

 

02.11.19 20:05

689 Postings, 1113 Tage EDE2000Guck

https://www.n-tv.de/wirtschaft/...-unterzeichnen-article21369605.html
Dies wird mE auch Auswirkungen auf die GR Börse haben.
Sollte Ruhe in den Wirtschaftskrieg kommen und auch der Brexit geregelt über die Bühne gehen, so könnte 2020 ein Top Jahr werden. Ich glaube schon deshalb an eine Einigung, weil alles andere schlecht für die Wahlen wäre.  

02.11.19 22:12

689 Postings, 1113 Tage EDE2000Guck

https://www.handelsblatt.com/politik/...0190-FcRxsldwPCOQ6daXX3xP-ap1
Und da bin ich mit meinem Hass gegen die linken Ratten teilweise hier angefeindet worden. Was dieser Varufiki da abgezogen hat ist Hochverrat. Der hat Milliardenschäden verursacht!  

03.11.19 17:47
2

1348 Postings, 7230 Tage fwsMenschen sind keine Ratten und ...

... sollte man deshalb auch nicht als solche bezeichnen - ob einem bestimmte Politiker sympathisch sind oder nicht. Davon abgesehen sind Ratten sehr erfolgreiche, gesellige und soziale Tiere und haben auf dieser Welt die gleiche Daseinsberechtigung wie menschliche Tiere. Ede2000, dein ziemlich gehässiger Vergleich und deine Ausdrucksweise geht also komplett daneben. Zudem hat in GR die linke Vorgängerregierung der jetzigen einen ziemlich fruchtbaren Boden für kommende wirtschaftliche Erfolge hinterlassen.

Solltest du vielleicht denken, daß eine neoliberale (rechte) Wirtschaftspolitik und ihre Politiker/Parteien immer so viel besser sind, solltest du derzeit vielleicht mal nach Chile und Argentinien schauen. Die Bevölkerung dort scheint  jedenfalls nach Jahren dieser gleichen Politik nicht besonders davon profitiert zu haben und deshalb auch nicht mehr viel davon zu halten. Entsprechend wurde in dem einen Land der Präsident schon abgewählt, im anderen mußten alle Minister als vorläufige Bauernopfer für den Noch-Präsidenten zurücktreten. Und in Brasilien wird m.E. in wenigen Jahren mit seinem neoliberalen populistischen rechten Präsidenten ein ähnliches Szenario entstehen.

 

03.11.19 18:41
1

689 Postings, 1113 Tage EDE2000Bin

weder rechts noch populistisch. Aber: Jetzt haben die GR wieder Hoffnung. Varufiki hat Milliardenschäden verursacht, obgleich er wusste, dass keiner auf seine Erpressung eingeht. Nur mit dem Ziel, sich in dem Mittelpunkt zu bringen. Jetzt verdient er tausende EUR mit seinen Provokationen- dieser elende Narzisst auf seinem Moped. Wenn sich vernünftige Leute der Krise gestellt hätten, wäre GR nicht so tief gefallen. Das ist was ich meine. Ratten sind schlau, dennoch Schädlinge. Daher ist mein Vergleich so falsch nicht. Varufiki war und ist ein narzisstischer Schädling.  

03.11.19 18:42

689 Postings, 1113 Tage EDE2000Tsipras

ist ja dann - zum Glück- zur Normalität zurückgekehrt und hat sich von Varufiki getrennt.  

06.11.19 12:39

626 Postings, 779 Tage weißkopfBörse handelt doch im Trend die Zukunft

und hier sieht man doch eindeutig, dass aktuell diesbezüglich wenig Vertrauen vorliegt. Die Griechische Börse müsste sonst wenigstens ein wenig jubeln.
Oder sehe ich das falsch?  

06.11.19 16:00

626 Postings, 779 Tage weißkopfIch könnte mich ärgern mein Geld in diesen

griechischen Werten verbrannt zu haben.
Hätte ich einfach in einen DAX ETF investiert, so hätte ich heute eine 7-stellige Summe.
Mal ehrlich, wer kann von euch sich letztendlich freuen wenn er die Jahre zurück blickt.
Ich war tatsächlich zu naiv und hatte denen immer wieder geglaubt...
Aber selber schuld, würde ich sagen  

06.11.19 17:11

129 Postings, 102 Tage GedankenkraftGebe Dir Recht

Weisskopf ! Das nervt echt langsam . Börse allgemein macht keinen Spaß mehr. Wirecard trotz super Zahlen heute, runter :-(  

06.11.19 18:28

626 Postings, 779 Tage weißkopfGedankenkraft, meine Lebenserfahrung zeigte mir

fast immer, dass Ausnahmewerte die fantastisch gegenüber all den anderen laufen, irgendwann zusammenfallen, weil nur der Durschnitt von allen Werten der reelle Wert bei einem gewissen Zeithorizont aufzeigen kann.
Der schwarze Schwan ist allgegenwertig :)  

06.11.19 19:59
1

129 Postings, 102 Tage GedankenkraftDen schwarzen Schwan

hätten wir uns, mehr als verdient :-)  

08.11.19 10:18

211 Postings, 2220 Tage Dieter.B.Ede hat doch gesagt

wenn Mitsofiki an der Macht ist, geht alles besser. Geht ja auch, die Millionäre verdienen wieder richtig Geld  

08.11.19 10:58
1

67 Postings, 139 Tage Stefanos220680Nicht schön

.....


Und das macht man nicht....


Er heißt "Mitsotakis " und nicht mitsofiki
Der andere heißt Varoufakis und nicht varoufiki.

Das ist Niveaulos und spiegelt eine enorm dumme Haltung wieder.

Sich über Namen lustig zu machen ist erbärmlich und dieses Forum sollte informieren und nicht in diese Schublade runter rutschen.
 

08.11.19 14:33

211 Postings, 2220 Tage Dieter.B.Stefanos220680

völlig richtig. Er sollte mal merken wenn seine "Lieblinge" auch mal anders genannt werden.
Ist normal nicht mein Dink.  

11.11.19 16:18

626 Postings, 779 Tage weißkopfzu weit weg von den EU-Zentren

Ja für Reiche aus den Nachbarländer könnte dies reizvoll sein.
Aber das halbe Jahre nur Hitze und in Athen die "Dunstglocke", werden wohl alle Absichten etwas bremsen.
Glaube hier nicht an einen echten Erfolg.

Und hier sieht man wieder, dass Griechenland massiv ausländisches Kapital braucht um ein Stückchen weiter zukommen.
Bleibt wahrscheinlich halt nur ein reizvolles Urlaubsland und mehr nicht.  

11.11.19 21:29

626 Postings, 779 Tage weißkopfwird das dieses Jahr nochmals was positives

11.11.19 22:55
1

67 Postings, 139 Tage Stefanos220680Urlaubsland?



Ich weiß nicht wieso du so beschränkt auf dieses Land schaust....

Zur info:

Griechenland hat mit Abstand die größte Handelsflotte der Welt....

Die zweitgrößte hat China....

Und rate mal was China seit Jahren macht....

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/griechenland-china-101.html
 

12.11.19 10:57

626 Postings, 779 Tage weißkopfStefanos, ich will ja dein Land nicht schlecht

reden :)
Was die Handelsflotte betrifft muss man wohl auch beachten wo denn die dazu gehörenden Arbeitsplätze angesiedelt sind. Glaube die wenigsten in Griechenland selbst. Und bei diesem Überangebot an Frachtschiffen sind die Erlöse auch nicht mehr so tolle.

Da wird doch überall nur schön geredet in der Presse....  

12.11.19 11:02

626 Postings, 779 Tage weißkopfIn der Not verkaufen der Griechische Staat

noch ihre Seele um an Geld zu kommen und vergessen dabei wie abhängig sie sich machen.
Sie sind doch nur die Beute für die Chinesen.  

12.11.19 12:56

626 Postings, 779 Tage weißkopfStefanos, kannst berichten in welchen

Wirtschaftsbereichen neue gut besoldete Arbeitsplätze entstanden sind?
Interessant wäre auch eine Aufstellung wo griechische Bürger eine feste ganzjahres Arbeitsstelle haben.
Und welche Durchschnittslöhne dort bezahlt werden.
Interessiert dich sicherlich auch ;)
 

12.11.19 22:24

67 Postings, 139 Tage Stefanos220680@weißkopf


1) mein Land ist Europa auch wenn ich die deutsche Staatsangehörigkeit habe und meine Wurzeln griechisch sind.

2) ich versuche neutral auf Griechenland zu schauen und manchmal bin ich sogar kritischer als manche anderen, trotz dass ich auch die griechische Staatsangehörigkeit habe.

3) die Griechen bauen sehr viel Scheisse und sind kaufmännische nicht die cleversten.

4) das Land wurde teilweise auch von Europa runtergewirtschaftet


ABER
es gibt nicht nur Schwarz und Weiß dort.
Also nicht nur Tourismus und Gyros...

Ich sehe Griechenland nicht durch die Rosa Brille, aber auch nicht alles Schwarz.

Und ja, die Chinesen erbeuten die wichtigen Unternehmen weil wir, der Rest in Europa schlafen.

China ist die Zukunft und Griechenland wird gerade zum TOR nach Asien gemacht
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1962 | 1963 | 1964 | 1964   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
Allianz840400
Infineon AG623100
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
NEL ASAA0B733