Etwas Wasser in den Wein.... 540811 Aareal bank

Seite 1 von 164
neuester Beitrag: 26.11.21 17:07
eröffnet am: 16.08.10 08:15 von: dddidi Anzahl Beiträge: 4089
neuester Beitrag: 26.11.21 17:07 von: immo2019 Leser gesamt: 1151146
davon Heute: 302
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
162 | 163 | 164 | 164   

16.08.10 08:15
21

7033 Postings, 4763 Tage dddidiEtwas Wasser in den Wein.... 540811 Aareal bank

Kursziel  Anfang bis Mitte September mit einer Wahrscheinlichkeit von 40 % ... ? 13,70 ...
http://www.charttec.de/html/formation_schulter_kopf_schulter.php
-----------
"Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins." (Warren Buffett)
Angehängte Grafik:
chart_month_aarealbank.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
chart_month_aarealbank.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
162 | 163 | 164 | 164   
4063 Postings ausgeblendet.

23.11.21 12:03
1

2530 Postings, 1818 Tage Roggi60Steigende Zinsen

in den USA im nächsten Jahr?

Zitat: "Die frisch aufgeflammten Zinssorgen begründete Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners mit der Nominierung des amtierenden US-Notenbankpräsidenten Jerome Powell für eine zweite Amtszeit. "Steigende Zinsen werden jetzt einmal mehr zur Gefahr für die Aktienmärkte", betonte er. Denn nun rechneten die Marktteilnehmer für das kommende Jahr mit drei US-Zinserhöhungen, während der Konsens am Freitag noch bei zwei Zinsschritten gelegen habe."

Der Link: https://www.sbroker.de/sbl/mdaten_analyse/...3D1908&ioContid=1908

Da wundert es mich nicht dass die "Heuschrecken"  jetzt zuschlagen. Höhere Zinsen bedeuten schließlich höhere Gewinne für Banken. Obwohl die Aareal dieses Jahr regelmäßig für über 2% "ausgeliehen" hat.

Zitat: " An ihrer konservativen Kreditvergabepolitik mit guten Risiko-Ertragsprofilen hielt die Aareal Bank weiterhin fest: Die durchschnittlichen Bruttomargen im neu akquirierten Geschäft lagen in den ersten neun Monaten mit rund 225 Basispunkten auf einem sehr guten Niveau, bei gleichzeitig komfortablen Beleihungswerten (LTVs) von 57 Prozent."

Link zum Q3-2021: https://www.aareal-bank.com/medienportal/newsroom/...ten-quartal-fort

Angesichts dieser Entwicklung sind die 29 Euro und ohne Dividende der blanke Hohn!


 

23.11.21 12:04
3

1248 Postings, 2144 Tage OS286Angebot

Da sind viele mit dem Angebot nicht einverstanden:
DZ Bank erhöht fairen Wert für Aareal Bank von ?31 auf ?31,50. Hold. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

23.11.21 12:14
3

2530 Postings, 1818 Tage Roggi60Wäre doch

schön, wenn es sowas wie einen Konsens sowohl der investierten Fonds/institutioneller Anleger und der Masse der Kleinanleger, ich halte 995 Aktien,  geben würde und diese Farce, sprich Übernahme für 29 Euro,  zum Scheitern bringen würde.  

23.11.21 12:56

11 Postings, 2913 Tage diegotradeDividende

die Abstimmung über die 1,1 euro Dividende ist ja ersteinmal abgesagt worden. Kann ich die Dividende nun endgültig abschreiben oder gibt es vielleicht dennoch eine möglichkeit auf der HV über die Dividende abstimmen zu lassen?  

23.11.21 14:02
2

3 Postings, 13 Tage palistvan68Etwas

Na JA !

Roggi60    !
-erstmals Rußlandsanktionen!
-Dieselscandle
--Deutsche Bank Strafe 7Mrd?
-Gazprom Nord Stream 2 verhindern
-Bayern Monsanto 68Mrd? übernahme
-Allianz 7 Mrd? Strafe
-Wirecard
noch etwas ? fragst du bitte Herr Klösges.....
Who war  er vor 4 Jahre?  

23.11.21 17:58

286 Postings, 115 Tage Highländer49Aareal

23.11.21 20:03
1

2028 Postings, 5808 Tage muppets158Nabend

Frau Korsch schmeißt hin...
https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...zum-nachfolger/?newsID=1489294

Mal sehen ich habe die IR konatktiert.

Den Klösges kann ich bei der Zahl nicht mehr für voll nehmen.  

23.11.21 20:24

1248 Postings, 2144 Tage OS286News

DGAP-Adhoc: Aareal Bank AG: Aufsichtsratsvorsitzende Marija Korsch legt Amt nieder - Aufsichtsrat wählt Professor Dr. Hermann Wagner zum Nachfolger  

23.11.21 21:29
3

2028 Postings, 5808 Tage muppets158Hallo Drattle

danke für den Schwarzen.

Die Info, dass Korsch ihr Amt niedergelegt hat und somit hingeschmissen hat, ist eine Tatsache. Warum man dafür einen schwarzen vergeben muss, ist mit nicht klar.

Warum der Klösges sich mit 29 EUR abspeisen lässt, genauso wenig. Ich denke, das wird wohl die nächste Tage interessant, die Frau Korsch scheint da die Ansicht nicht zu teilen. Das Angebot liegt 35% unter dem Buchwert des Eigenkapitals (s. Präsentation). Also ich bin defintiv dagegen,  

24.11.21 03:07

693 Postings, 3015 Tage ArmasarTja was tun?

Also 70% Annahmequote klappt niemals.

Das neue business model ist Mist. Eine Bank als Wachstumswert will niemand. Ohne Dividenden gibt es null Grund den Titel zu halten.

Das Management hat sich mit Abfindungen kaufen lassen darum schmeisst Korsch hin. Ein Angebot satt unter Buchwert zu pushen bedeutet Anleger sind denen egal.

Was ist wahrscheinlicher  - dass daa Angebot.nachgebessert wird wenn die Quote nicht erreicht wird oder dass die Heuschrecken den Deal platzen lassen um den Rest bei Kursabsturz auf dem Markt zu kaufen?  

24.11.21 09:11
2

693 Postings, 3015 Tage ArmasarAlso ich bin jetzt raus...

...ich glaube nicht dass das Angebot angenommen wird und gehe davon aus dass der Kurs wieder in die Tiefe rauscht.

Nachbessern werden sie nicht weil sie die Annahmequote so hoch gelegt haben dass sie selber wissen werden dass das so nicht durchgeht.

Dividende gibt es die nächsten Jahre nicht also ist das hier kein Unternehmen in dem ich länger investiert sein will.

Eventuell ist die Aktie wieder einen Blick wert wenn bekannt gegeben wird dass der Deal platzt, dann geht's bestimmt auf 25.

Aber das Management hat seine Aktionäre nach Strich und Faden veralbert, weil entweder die Kennziffern falsch sind oder wegen Provision eine Verschacherung weit unter Marktwert in Kauf genommen wird.  

24.11.21 12:28

1039 Postings, 1933 Tage StrohimKoppDas Ding ist m.E. recht einfach

Das Angebot von 29,- ist während der Laufzeit des Angebots ein kostenloser Put. Es sei denn , es bildet sich die Meinung heraus, dass die 70% ohnehin nicht erreicht werden. Das wird normalerweise aber erst in den letzten Tagen des Angebots entschieden. Nicht selten gibt es noch eine Verlängerung des Angebots.

Während dieser Zeit kann es Hedgefonds geben, die darauf spezialisiert sind, in genau solchen Phasen größere Aktienpakete zu erwerben und diese dem potentiellen Erwerber zu einem höheren Preis anzubieten - der dann für alle gilt.

Ebenso könnten sich auch andere Investoren finden, die einen höheren Preis bieten, weil der jetzige offensichtlich zu niedrig ist.

Alles zusammen genommen kein Grund, jetzt schon davon auszugehen, dass es nicht mehr als 29,- ? pro Aktie geben wird.

Ich habe meine übrigens in einer Bandbreite von 29-33 ? gekauft. Ich denke nicht einmal im Traum daran, die jetzt für 29,- ? abzugeben.  

 

24.11.21 13:26

381 Postings, 2686 Tage ikke2Armasar

Warum sollte es in den nächsten Jahren keine Dividende geben ?  

24.11.21 13:34
2

2530 Postings, 1818 Tage Roggi60Ikke

Weil das in dem Übernahemangebot so drin steht.

Zitat: "...das Wachstum in allen Segmenten des Aareal-Konzerns zu forcieren, wobei das verstärkte Wachstum ab sofort durch thesaurierte Gewinne finanziert werden soll."

Der Link: https://www.aareal-bank.com/medienportal/newsroom/...orenvereinbarung

 

24.11.21 15:23

1247 Postings, 5036 Tage oranje2008@ROGGI

Das ist ein Vorschlag, genauso, wie das Angebot anzunehmen.

Sorry, das Angebot anzunehmen wäre eigentlich irre! Warum soll ich PEs reich machen? Zudem kommt das Angebot aufgrund der Shareholder Struktur zu 99% nicht durch.

Ich sehe auch die Dividende noch als möglich. Der Beschluss erfolgt eben in der entsprechenden Sitzung  

24.11.21 15:32

1039 Postings, 1933 Tage StrohimKoppKeien Dividende?

Mitnichten.

Da gibt es rechtliche Grundlagen und auch eine Unternehmenssatzung. GUt Möglich, dass man eine 3/4 Mehrheit auf der HV braucht, um die Sazung zu ändern. Eine vollständige gewinnthesaurierung ist aber in keinem Fall drin.  

24.11.21 18:39

2530 Postings, 1818 Tage Roggi60Oranje

Ja, ist erstmal nur ein Vorschlag.  Ebenso wie die 29 Euro.

Die Zahlung der Dividende steht und fällt m.M.n mit der Annahme oder dem Scheitern des Übernahmeangebotes.

Sollte es scheitern, ich gehe auch davon aus, wirds auch wieder Dividende geben.  Da müssten aber, habs oben schon mal andiskutiert, alle, Instis wie Kleinaktionäre, die mit diesen 29 Euro nicht einverstanden sind, an einem Strang ziehen und halt ihre Shares nicht andienen.

Gut zu sehen dass auch heute wieder guter Umsatz via XETRA bei steigenden Kursen festzustellen ist.  Und die Zeit bzw. die Ergebnisse der Aareal zeigen dann, ob die Company auch ohne Heuschrecken angemessenes Wachstum generieren kann.
 

24.11.21 20:06
2

72 Postings, 6585 Tage filosofHat was...

Den überwiegend negativen Kommentaren zum Übernehmeversuch will ich einige positive zur Seite stellen:
1. Die überforderte Fr. Korsch hat (endlich) einen Schritt zurück gemacht. Hoffentlich ist der nächste nicht mehr weit. Ihr letzter Coup, die Cobank zu stärken, war schon starker Tobak.

2. In den Kurs ist endlich Bewegung gekommen. Nachdenklich macht mich nur, dass der (angeblich) effiziente Markt nicht zu einer  eigenen und angemessenen Bewertung gelangt.

3. Der angebotene Preis von 29? pro Aktie wird wohl einige zu weiteren Analysen veranlassen, deren Ergebnis unschwer zur Andienung ihrer Aktien führen wird. Im Gegenteil: Ich erwarte zusätzliche Akteure in diesem Wert.

Um einen letzten negativen Kommentar komme ich aber nich herum: Welche Teufel haben Vorstand und AR geritten oder gebissen, eine intakte Bank mit glänzenden Perspektiven weit unter Buchwert zu verscherbeln. Das sie vom shareholder value nicht, aber auch gar nichts, halten haben schon die skandalösen Entgelt-Selbstbedienungsversuche offenbart. Jetzt aber wird eine neue Dimension erreicht.  

25.11.21 09:18

6880 Postings, 911 Tage immo2019hab interessanter Bericht gelesen

Fazip war in 4-5 Jahren ist Aareal das doppelte wert

also evenzuell nicht verkaufen sondern 2025-2026 ?60 nehmen
 

25.11.21 11:23
1

1247 Postings, 5036 Tage oranje2008@ immo2019:

Was soll das für ein Bericht sein? Sorry, aber es gibt soviel an den Haaren herbeigezogene Berichte, dass ich sowas nicht glaube, ohne, dass es dafür gute Gründe gibt. Welche sollen das sein?

Ich persönlich halte ein Kursziel 35-40 EUR mittelfristig für realistisch. Gründe:
1) Wäre das eine angemessene Trading-Bewertung
2) Ist davon auszugehen, dass mit Inflation über Zinsen auch Geld zu verdienen ist
3) Beratungsleistungen werden weiterhin benötigt

Ohne irrationalen ÜBernahmekampf sehe ich aber keine 45-50 EUR.
 

25.11.21 16:24

1039 Postings, 1933 Tage StrohimKoppIch leg' mich hier fest!

1. Das Übernahmeangebot zu 29,- wird abgelehnt werden. Die Aareal hat 55% Streubesitz.
   Der Rest ist auf gut 10 Investmentgesellschaften verteilt. Die sind nicht blöd. Da hat sich noch keiner gemeldet und öffentlich gesagt, dasss er seine Aktien anbieten wird. Das Schweigen  
   ist da schon ohrenbetäubend. Die Sache mit dem Dividenden beschluss ist nur ein weiterer Trick, um das Angebot sicher zum Scheitern zu führen. Ob es danach ein weiteres Angebot
   geben wird vom gleichen Konsortium oder einem anderen ist ungewiss. 2 Mrd. ? sind zwar keine Kleinigkeit, in diesem Markt aber auch nichts Besonderes, wo man die Augenbraue hebt.

2. Der Kurs wird auch nach der Anlehnung des Angebots nicht wieder auf die alten Marken zurückfallen. Denn erstens steigen die Inflationserwartungen, was letztlich auch die Zinsen in die
   Höhe treibt. Und zweitens werden die Aktionäre, die Erweiterungsanträge zur HV gestellt haben, schon genügend Dampf machen, dass die Aareal Bank etwas agiler wird.

Und damit steht auch außer Frage, dass die HV im Dezember stattfindet. Eben wegen der Erweiterungsanträge zur HV. Diese kann der AR nicht einfach zur Seite wischen, indem er die Terminierte HV absagt, nachdem er kurz zuvor dazu eingeladen hat.

Mit jedem Cent, der sich der Kurs von den 29 ? entfernt, haben die Kleinanleger immer weniger Anreisz, die Aktien dem Übernahmekonsortium anzubieten. Ich rechne fest damit, dass wir zum Ende der Woche die 29,50 und ab der kommenden Woche auch Kurse über 30 ? sehen werden.  

26.11.21 08:48

3 Postings, 13 Tage palistvan68Streubesitz

bei wallstreet-online.de
ist 31.6%(19 mio aktie) Streubesitz,
68.4%(41 mio aktie) ist verteilt be 17 Großinvestoren !
Wie kommt 70% heraus????
60 mio Aktie ist sehr wenig,darum hatte Ich mich bei Aareal vor 4-5 Jahre
eingekauft .  

26.11.21 17:00

6880 Postings, 911 Tage immo2019oranje2008 findE

den Artikel nicht mehr

es ging darum das die Aareal fit machen und nach 4-5 Jahren für 3,8 Milliarden verkauft


es ging darum mehr wachstum und weniger Dividende  

26.11.21 17:05

6880 Postings, 911 Tage immo2019in diesem Artikel gehen die davpnaus

private equity kaufr ARK für 29

trimmt es hübsch und auf Wachstum und verkauft es dann nach ca. 5 Jahren für das Doppelte

Dividenden werden in der Zwischenzeit natürlich reduziert oder ganz gelassen  

26.11.21 17:07
1

6880 Postings, 911 Tage immo2019auf jeden Fall ist der ?29 Boden nun super

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
162 | 163 | 164 | 164   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln