finanzen.net

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 2539 von 2803
neuester Beitrag: 17.11.19 23:45
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 70073
neuester Beitrag: 17.11.19 23:45 von: kloppstock Leser gesamt: 12363238
davon Heute: 1516
bewertet mit 111 Sternen

Seite: 1 | ... | 2537 | 2538 |
| 2540 | 2541 | ... | 2803   

21.10.19 20:05
1

475 Postings, 222 Tage Aktien_NeulingHin und her

Der eine sagt so, der andere so.
Meistens kommt es anders als man denkt.

Ich glaube an Wirecard. Hab ich ja mein ganzes Geld invetiert. (ca. 1.000 Stücke)
Gut im Minus, aber es kommen wieder bessere Zeiten.

Völlig klar, dass der Kurs nun keine riesen Sprünge macht, aber für heute war das mehr als in Ordnung.
Auf eine grüne Woche...  

21.10.19 20:08

568 Postings, 1081 Tage Mr. PisocFrage in die Runde

Ich hatte dieser Tage im Forum gelesen, dass die Shortselling-Quote bei über 17% liegt. Woher kommen diese Daten?
Ich kenne nur dies hier

http://shortsell.nl/short/Wirecard/all

und da liegen wir aktuell unter 3%.
 
Angehängte Grafik:
shortsell_nl.jpg (verkleinert auf 46%) vergrößern
shortsell_nl.jpg

21.10.19 20:09

706 Postings, 3844 Tage aurinhmm der stupid Gegenschlag sollte eigentlich dauer

haft gesperrt bleiben. Das war zumindest mein Antrag an die Mods. Aber dafür sind die wohl einfach zu nulpig bei ARIVA.

Aber wenn ich richtig zähle sind nur 9 Plätze unten belegt, da ist doch bestimmt eines dauerhaft frei bei Byblos.
 

21.10.19 20:11

963 Postings, 436 Tage 4ACNSWMerkwürdig

GegenAnleger:
"Ist in Deutschland ziemlich ausgeprägt. Auch hier hat man mir sofort mit rechtlichen Schritten gedroht.liebe Anlegergemeinde: ein bisschen weniger Mitläufertum, ein bisschen weniger Gier und Verunglimpfung anders Denkender und ein bisschen mehr Verantwortungsgefühl im Sinne des Gemeinwohls und Kapitalmarktstandortes Deutschland.  "
https://www.ariva.de/forum/...gen-zu-systaic-394287?page=5#jumppos132

GegenAnleger:
"that's why German money is called silly  money
even if the CEO gets arrested German lemming will ignore it "
https://www.ariva.de/forum/...2014-2025-497990?page=2537#jumppos63444

kann sich jemand erklären, warum GA zwischen Englisch und einem recht sicheren Umgangsdeutsch pendelt? Das sind nur zwei Beispiele aus einer Reihe solcher Beispielen bei GA.  

21.10.19 20:14
2

170 Postings, 84 Tage JVXenMr. Pisoc

Von Ihor Dusaniwsky

Managing Director of Predictive Analytics
S3 Partners LLC

https://twitter.com/ihors3/status/1185206155553001473  

21.10.19 20:15

429 Postings, 1193 Tage StrohimKopp@Thomas941: Leerverkäufer

... es steht nirgends, dass die 17% Leerverkäufe die Obergrenze sind.

Wenn Du genug Geld hast, kannst Du auch auf den Terminmärkten und über Derivate so viele Aktien indrekt verkaufen, so viele Du willst.

Hier geht es auch um einen Psychokrieg und nicht um Sandkastenspiele.

Und wer glaubt, er hat seine Gewinne sicher, der hat schon verloren. Hier gibt es keine Freunde und keine Verlässlichkeiten. Bei Wirecard ist mir schon zu viel passiert, was vorher undenkbar schien. Deshalb meine Empfehlung an alle: Seid nicht zu euphorisch!  

21.10.19 20:15

667 Postings, 682 Tage StochProz@Bobel1 Viele Longies verteidigen nur robust und

resolut (in Rahmen ihrer jeweiligen Befindlichkeit und Möglichkeiten ;)) die Geschädigte WDI in einem Marktmanipulationsfall gegen die unbeabsichtigte oder beabsichtigte Wiederholung unsubstantiierter Behauptungen der FT.
Wirecard wies die in der "Financial Times" (FT) am Vortag erhobenen Vorwürfe künstlich aufgeblähter Umsätze bei Auslandstöchtern am Mittwoch in einem ausfüh...
 

21.10.19 20:17
3

706 Postings, 3844 Tage aurinPisoc

https://s3partners.com/product-blackapp.html

Über Twitter kannst du dem lieben Dusaniwsky auch schon einiges rauslocken aber das BlackApp Tool ist dann wohl schon nicht mehr so günstig ;) Dafür weisst du dann hochgerechnet genauso viel wie die BAFIN z.B. und in vielen Fällen kann sich das mit Sicherheit rechnen. Mir reicht bei WCD aber auch die Kombination mit dem logischen Menschenverstand die mir sagt: "Short-Attacke"

Das Ausmaß zu kennen hilft allerdings durchaus für eine dediziertere Bewertung.  

21.10.19 20:23
1

358 Postings, 284 Tage Dom09@ 4ACNSW : GegenAnleger

Das verwendete Englisch von GA liesst sich wie ein verbesserungsbedürftiges "German English". Ich halte ihn für einen verqueren muttersprachlichen Deutschsprechenden, der glaubt auf Englisch hört er sich wichtiger an. Bin allerdings kein Psycholge...

 

21.10.19 20:23

590 Postings, 2059 Tage Thomas941@Mr. Pisoc

Eine Statisik von Ihor Dusaniwsky er ist: Managing Director of Predictive Analytics. S3 Partners LLC, Financial Analytics Firm

https://twitter.com/ihors3/status/1185206155553001473


Da musst du aufpassen, weil du auch die Short-Positionen unter der Meldeschwelle beachten musst. Da gibt es einen Link, siehe unten:
http://shortsell.nl/short/Wirecard/all/archived

Ich kann zwar nicht niederländisch, aber das bisschen verstehe ich auch noch:
"(inclusief de laatst bekende positie van partijen die onder de meldingsgrens zijn gekomen)"
=> inklusive der letzten bekennenden Positionen von Parteien die unter die Meldegrenze gekommen sind
=> plötzlich stehen wir bei 11,52% diese Zahl glaub ich schon eher


 

21.10.19 20:26
2

1562 Postings, 3654 Tage GegenAnlegerBetru.Löschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 22.10.19 17:37
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Diskriminierung

 

 

21.10.19 20:32
8

158 Postings, 270 Tage Justox@bobel1

Ich lese seit Anfang des Jahres hier mit. Habe niemanden auf Ignore gesetzt, zum einen weil ich ein dickes Fell habe, zum anderen weil ich an Infos kommen möchte, die meine Anlage in WDI pro und contra untermalen.

Was mir bei den vielen Angriffen von der FT in diesem Forum auffiel, gerade die Anti-WDI-Fraktion überschlägt sich jedes mal vor Häme wenn der Kurs stark abgesackt ist. Da kam man nicht mit Fakten, da kam man mit böser gehässigkeit.

Kurz gesagt, hier gibt es zwei Arten von Wesen: Die Schachspieler, die versuchen alles irgendwie zu erklären und die Tauben, die alle Figuren umkippen und denen das Spiel egal ist.  

21.10.19 20:34
3

169 Postings, 157 Tage investBIGWollte mal Grüße da lassen

Die von Aktienlord angekündigten 70 haben wir nicht erreicht. Hat scheinbar doch keine Ahnung. Fand den Tag heute ok, mir persönlich wäre es recht wenn die Aktie noch eine Zeit lang bei 120 bleibt, dann kann WDI noch eine Zeit lang für günstig Geld Aktien einsammeln, vielleicht kommen noch ein paar verzweifelte Short Attacken und die von WDI beauftragten Banken kaufen die Dips weg. Ob die sowas können? Die Shortattacke der letzten Woche ist ja gründlich schief gegangen bei einem Milliardeneinsatz nach 5 Handelstagen von 140 auf 120 - Naja... bis die das alles zurück gekauft haben, ist der Kurs bei anderen Sphären und die fett im Minus. Noch nen schönen Abend ;)  

21.10.19 20:34
3

1562 Postings, 3654 Tage GegenAnlegerBetru.Löschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 22.10.19 17:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

21.10.19 20:35
4

590 Postings, 2059 Tage Thomas941@StrohimKopp

"Wenn Du genug Geld hast, kannst Du auch auf den Terminmärkten und über Derivate so viele Aktien indrekt verkaufen, so viele Du willst."

Was haben Leerverkäufe jetzt mit Derivaten zu tun? Investmentgesellschaften brauchen keine Derivate, die borgen sich die Aktien direkt bei großen Aktienverleihern wie BlackRock aus. Soweit ich weiß kostet das sogut wie gar nichts, meist weit unter 1%.


"Und wer glaubt, er hat seine Gewinne sicher, der hat schon verloren. Hier gibt es keine Freunde und keine Verlässlichkeiten. Bei Wirecard ist mir schon zu viel passiert, was vorher undenkbar schien. Deshalb meine Empfehlung an alle: Seid nicht zu euphorisch!"  

Hat nichts mit Euphorie zu tun, denn ich sehe das recht locker. Wie gesagt, wenn die LVs den Kurs nocheinmal bis 100€ runterdrücken können, dann Respekt aber vermutlich haben sie dann nichts verdient. Ein Leerverkäufer will ja nicht für 1 Mio. Euro geliehene Aktien verkaufen und für 1,05 Mio. Euro zurückkaufen, also so rational denkend schätze ich die Leerverkäufer schon ein und so wie das alles geplant wurde waren da keine Amateure am Werk sondern Vollprofis die genau wissen was sie tun.


 

21.10.19 20:38
1

358 Postings, 284 Tage Dom09Ja, Gegenanleger, schon gut

Muttersprachlich Englischsprechender bist Du jedenfalls nicht. Und dass Du in DE aufgewachsen bist, ist angesichts Deiner küchenpsychologische Anwendung von offensichtlich in den Medien aufgeschnappten Schuldkomplex Begriffe wie "Third Reich", "Nazi"  u.ä. für mich durchaus glaubhaft.  

21.10.19 20:44

170 Postings, 84 Tage JVXenHeute

war es ein akzeptabler Tag. Schauen wir mal was die Woche so bringt. Wenn FT nicht schon wieder die Tage/Wochen was raushaut, würde ich gerne wieder die 120-130 Marke bis zu den Quartalszahlen sehen und dann wieder bei 135~ bis der ausführliche Bericht fertig ist.

Hoffentlich dauert das nicht so lange. Je länger man braucht, desto mehr verdienen die LV. Da sind mir die 5-10 Millionen Euro mehr an KPMG auch egal. Die Reputation muss so schnell hergestellt werden wie möglich. Natürlich hat man immer ein bissel Bammel, aber die Vergangenheit hat gezeigt, dass man sich auf WC verlassen kann.

Vllt. werden wir ja mal wieder positiv durch einen Großkunden überrascht. Das wäre mal was anderes als die ganze Zeit mit FT.  

21.10.19 20:45

963 Postings, 436 Tage 4ACNSWich schliesse mich

Dom an. GA scheint nur ein Aufschneider zu sein und hat sich das "ignore" redlich verdient.
danke Dom  

21.10.19 20:48

706 Postings, 3844 Tage aurinVollprofis hast du aber nun etwas harmlos

ausgedrückt. Man könnte die auch anders nennen aber wir wollen ja nichts unterstellen ;)

Und ja mit 1,25% ist die Wirecard Ausleigebühr nicht die günstigste aber im Rahmen. Da bereit beim der letzten Grossen Attacke zu Jahresanfang die magischen 20 Mio Aktien nicht überschritten wurden und wir aktuell schon über der LV Quote von damals sind muss man es wohl in der Tat als Fehlschlag ansehen. LEdiglich die knapp 4 Mio Aktien die schon im September leerverkauft wurden um schonmal sanft von der 160 runterzudrücken werden satt im Gewinn bleiben können. Der Rest wurde irgendwie..... falsch "beraten".... könnte man meinen?!??  

21.10.19 20:48
1

1562 Postings, 3654 Tage GegenAnlegerBetru.Löschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 22.10.19 17:36
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

21.10.19 20:48

417 Postings, 1187 Tage Nicks1971Thomas, Leihgebühr bei WDI Shares aktuell 1,25%

21.10.19 20:51

6654 Postings, 3300 Tage doschauherWo haben aie Dich rauslassen Gab ?

21.10.19 20:53
2

312 Postings, 1544 Tage tatort07Sonderprüfung

In der meldung von Wirecard steht  unabhängigen Untersuchung

21.10.2019 / 07:40
Wirecard AG beauftragt unabhängige Prüfung
https://ir.wirecard.com/websites/wc/German/3150/finanznachri?

und was ist jetzt der unterschied zur Sonderprüfung !

In einem anderen Forum steht

https://de.wikipedia.org/wiki/Sonderpr%C3%BCfung_(Aktienrech?)

es handelt sich hierbei nicht um eine Sonderprüfung, also wie im Deutschen Aktiengesetz (AktG) definiert (da ohne Aktionärsvotum: https://de.wikipedia.org/wiki/Sonderprüfung_(Aktienrech?) --> daher der Begriff "unabhängige Untersuchung"



 

21.10.19 20:59

312 Postings, 1544 Tage tatort07Desweiteren

wir erwähnt (Im besagten Forum ) bei einer Unabhängigen Untersuchung
was aber mMn wieder wirklich Anlass zur Sorge gibt, ist, daß bereits vorab Einschränkungen vorgenommen werden, wie die Sache mit dem "uneingeschränkten Zugang zu allen Informationen auf allen Konzernebenen". Mit anderen Worten: ? dort, wo nur eingeschränkt Zugang zu Informationen gegeben ist (wer soll das überhaupt feststellen und dokumentieren?), kann und wird auch nicht geprüft! :eek: --> ich erinnere an die oben erwähnten technischen Artefakten, die aus meiner Sicht wichtig sind, weil sie ja oft Basis sind, entsprechende Abrechnungen mit anderen Zahlungsabwicklungs-Partnern vorzunehmen 3/ von einer "unabhängigen Untersuchung" kann keine Rede sein, wenn man sich schon im Vorfeld so klar positioniert: Wulf Matthias, der Vorsitzende des Aufsichtsrats: "Wir haben vollstes Vertrauen in die bisherigen Prüfungshandlungen und deren Ergebnisse. Wir gehen davon aus, dass die erneute unabhängige Prüfung dazu führt, alle weiteren Spekulationen endgültig zu beenden." --> würde es die Unternehmensverwaltung von Wirecard wirklich ernst meinen, müsste eine außerordentliche Hauptversammlung eine entsprechende Sonderprüfung (mit umfassendem Auftrag) veranlassen --> und "Partner", die sich nicht vom Prüfer in die Karten schauen lassen wollen, werden anschließend aussortiert :D --> also wieder zurück auf Los:

NORDLB belässt Wirecard auf 'Kaufen' | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...kaufen#neuster_beitrag

 

21.10.19 21:07
1

312 Postings, 1544 Tage tatort07Eigenlich sollte es eine ....

Bilanzrechtliche Sonderprüfung (§§ 258?261a AktG)    SEIN


Bei der bilanzrechtlichen Sonderprüfung handelt es sich um eine Sonderprüfung, deren Gegenstand einzelne Fragen des Jahresabschlusses sind. Die Regelungen der §§ 142?146 AktG finden entsprechende Anwendung, soweit die §§ 258?261a AktG nichts anderes bestimmen. Bilanzrechtliche Sonderprüfer sind auf Antrag von Minderheitsaktionären (Aktionäre, deren Anteile bei Antragstellung zusammen den 100. Teil des Grundkapitals oder einen anteiligen Betrag von 100 000 Euro erreichen) durch das zuständige Gericht zu bestellen, wenn Anlass für die Annahme besteht, dass

   in einem festgestellten Jahresabschluss bestimmte Posten nicht unwesentlich unterbewertet sind (§ 256 Abs. 5 Satz 3 AktG) oder
   der Anhang die vorgeschriebenen Angaben nicht oder nicht vollständig enthält und der Vorstand in der Hauptversammlung die fehlenden Angaben, obwohl nach ihnen gefragt worden ist, nicht gemacht hat und die Aufnahme der Frage in die Niederschrift verlangt worden ist.

Der Antrag bei Gericht muss innerhalb eines Monats nach der Hauptversammlung über den Jahresabschluss gestellt werden.

 

Seite: 1 | ... | 2537 | 2538 |
| 2540 | 2541 | ... | 2803   
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Nicks1971, SzeneAlternativ, zahnloser

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
AramcoARCO11
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Allianz840400
MedigeneA1X3W0
E.ON SEENAG99
BMW AG519000