Systematics ? kurz vor Übernahme?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 30.05.01 12:36
eröffnet am: 02.04.01 08:36 von: MJJK Anzahl Beiträge: 10
neuester Beitrag: 30.05.01 12:36 von: MJJK Leser gesamt: 1195
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

02.04.01 08:36

2311 Postings, 7821 Tage MJJKSystematics ? kurz vor Übernahme?

Systematics ? kurz vor Übernahme?

Die Electronic Data Systems (EDS), zweitgrößtes IT-Unternehmen der Welt, soll an diesem Montag den Kauf der deutschen Computerdienstleistungsgesellschaft Systematics AG für 550 Millionen US-Dollar verkünden. Dies berichtet das Wall Street Journal am Montagmorgen.

Mit diesem Schritt plane EDS seine Expansion in Kontinentaleuropa voranzutreiben. EDS will 70 Prozent der Anteil von Großaktionären übernehmen. Dem verbleibenden Anteil von 30 Prozent Streubesitz sollen 34 Euro pro Aktie geboten werden.  

02.04.01 08:39

1431 Postings, 7835 Tage hartmoney34 E bischen wenig, oder? o.T.

02.04.01 08:47

2311 Postings, 7821 Tage MJJKImmerhin rund 9% Gewinn, oder? o.T.

02.04.01 11:01

1431 Postings, 7835 Tage hartmoneydas ist alles , was zu Systematic

geschrieben wird??? Ich möchte niemanden wieder mit dem ewigen Geheule um das Arivaniveau nerven, aber wenn zu solchen Qualitätstiteln qualitativ nicht mehr kommt, lässt das schon auf einiges schließen:

Anscheinend bestehen der Grossteil der ARIVANER nur noch aus gnadenlosen Zockern. Wünsche mir wieder die alten Grössen her!  

02.04.01 11:31

2551 Postings, 7449 Tage BizzBabebittesehr - Übernahmenews

US-Konzern Electronic Data Systems (EDS) beteiligt sich mehrheitlich=0Dan=
der Systematics AG

  Hamburg (ots) -=20

  * =DCbernahmeangebot in H=F6he von 34 Euro in bar je Aktie an
    Systematics-Aktion=E4re
  * Einladung zur Pressekonferenz am 2. April 2001, 12:00 Uhr
  * Gesch=E4ftsjahr 2000 das beste der Unternehmensgeschichte=20
  * Kooperation im PC-Gesch=E4fts mit Actebis GmbH

  Der amerikanische Konzern Electronic Data Systems (EDS),
Plano/Texas, und die Systematics AG, Hamburg, gehen zusammen. Die
Systematics AG firmiert k=FCnftig als EDS Systematics AG.

  EDS hat heute Morgen rund 72 Prozent des Grundkapitals der
Systematics AG =FCbernommen. Am 9. April beabsichtigt EDS, allen
Aktion=E4ren der Systematics AG ein im Einklang mit den Bedingungen des
=DCbernahmekodex f=FCr Pflichtangebote stehendes Barangebot in H=F6he von
34 Euro je Aktie zu unterbreiten. EDS strebt an, den im Streubesitz
befindlichen Anteil durch das =F6ffentliche =DCbernahmeangebot m=F6glichs=
t
vollst=E4ndig zu =FCbernehmen. Die =DCbernahme erfolgt vorbehaltlich der
Zustimmung der Europ=E4ischen Kommission und sonstiger Konditionen.

  Bei der im Dezember 2000 von Systematics angek=FCndigten Suche nach
einem strategischen Partner hat sich EDS - das zweitgr=F6=DFte
Dienstleistungsunternehmen f=FCr E-Business und IT der Welt - als
passender Partner herausgestellt. Die beiden Unternehmen erg=E4nzen
sich synergetisch in ihrer Kundenstruktur und im Leistungsangebot.
Durch die perfekte Erg=E4nzung in den Strukturen k=F6nnen die geplanten
Synergien bei St=E4rkung bestehender Standorte realisiert werden.

  Detlef Fischer, Vorstandsvorsitzender der Systematics AG:
=84Systematics erreicht durch die Partnerschaft die ben=F6tigte
Internationalisierung. Jetzt k=F6nnen wir den Kunden weltweit
Serviceleistungen aus einer Hand anbieten. Der Zusammenschluss beider
Unternehmen wird unseren Mitarbeitern eine ebenso herausragende
Perspektive bieten wie dem Unternehmen selbst."

  Dick Brown, Chairman und Chief Executive Officer von EDS betont:
=84Europa ist ein wichtiger Wachstumsmotor f=FCr EDS. Diese Akquisition
wird unsere Marktpr=E4senz in Deutschland verdoppeln und uns in ganz
Europa neue Gesch=E4ftsm=F6glichkeiten er=F6ffnen. Wir hei=DFen die
Mitarbeiter von Systematics im EDS-Team herzlich willkommen."

  Rekordergebnis im Gesch=E4ftsjahr 2000:
  Umsatz und EBITDA steigen deutlich

  Die Systematics AG, Hamburg, hat das am 31. Dezember 2000 beendete
Gesch=E4ftsjahr mit dem besten Ergebnis der Unternehmensgeschichte
abgeschlossen:

  Der Umsatz des Systematics Konzerns f=FCr das Gesch=E4ftsjahr 2000
betr=E4gt 635,0 Millionen Euro. Gegen=FCber dem Ausweis f=FCr 1999 in H=F6=
he
von 290,6 Millionen Euro hat sich der Umsatz durch eigenes und
akquisitionsbedingtes Wachstum mehr als verdoppelt (+ 118,5%). Das
Ergebnis im Konzern vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA)
hat mit 39,4 Millionen Euro das Ergebnis von 1999 in H=F6he von 26,8
Millionen Euro um 49 Prozent deutlich =FCbertroffen. Das Ergebnis
ber=FCcksichtigt dabei einmalige au=DFerordentliche Aufwendungen in H=F6h=
e
von 3,7 Millionen f=FCr die Vorbereitung einer jetzt verworfenen
Kapitalerh=F6hung Euro. Ohne diese Kosten h=E4tte das EBITDA bei 43,1
Millionen Euro gelegen.

  Ohne Einbeziehung der zum 1. April 2000 =FCbernommenen MSH
International Service AG (MSH) stieg der Umsatz im Gesch=E4ftsjahr 2000
um 27,2 Prozent auf 369,7 Millionen Euro. Das EBITDA betrug ohne MSH
24,5 Millionen Euro und liegt damit unter Vorjahresniveau (1999: 26,8
Millionen Euro).

  Der konsolidierte Jahresabschluss wurde auf Grundlage von US-GAAP
erstellt.

  Im Konzern waren im Jahr 2000 durchschnittlich 2.682 Mitarbeiter
t=E4tig (im Vorjahr: 882), das kommt einer Steigerung um mehr als 190
Prozent gleich.

  E-Business-Gesch=E4ftsfelder bleiben Wachstumstreiber

  Im Business Tower e-Consulting wurde der Umsatz auf 24,6 Millionen
Euro verdreifacht. Das sind 16,7 Millionen Euro mehr als 1999. Das
EBITDA stieg auf 4,6 Millionen Euro und erreichte eine EBITDA-Marge
in H=F6he von 18,9 Prozent. 1999 lag das EBITDA bei 2,1 Millionen Euro.

  Im Business Tower e-Application betr=E4gt der Umsatz aufgrund des
Wegfalls der Jahr-2000-Problematik 45,4 Millionen Euro, nachdem er
1999 bei 47,1 Millionen Euro lag. Das EBITDA-Ergebnis betrug 5,3
Millionen Euro bei einer Marge in H=F6he von 11,7 Prozent, nachdem es
1999 bei 6,6 Millionen Euro lag.

  Der Business Tower System Services ist durch die =DCbernahme der MSH
AG stark gewachsen. So wurde im Gesch=E4ftsjahr 2000 ein Umsatz in H=F6he
von 418,5 Millionen Euro erzielt. Im Vergleich zu 1999 mit 180,6
Millionen Euro ist dies mehr als eine Verdopplung. Das EBITDA stieg
von 12,4 auf 15,0 Millionen Euro. Aufgrund hoher Investitionen in die
Ausbildung und Umschulung von Personal betr=E4gt die EBITDA-Marge 3,6
Prozent.

  Auch der Business Tower Hosted Services ist durch die =DCbernahme
der MSH AG stark gewachsen. So wurde im Gesch=E4ftsjahr 2000 ein Umsatz
in H=F6he von 146,6 Millionen Euro erzielt. Im Vergleich zu 1999 mit
55,1 Millionen Euro ist die weit mehr als eine Verdopplung. Das
EBITDA erh=F6hte sich von 5,6 auf 14,4 Millionen Euro. Die EBITDA-Marge
betr=E4gt von 9,8 Prozent.

  Kooperation im PC-Gesch=E4ft mit Actebis

  Mit r=FCckwirkender Wirkung zum 1. April 2001 wird das
internationale PC-Gesch=E4ft des Systematics-Konzerns mit einen
Umsatzvolumen von etwa 100 Millionen Euro =FCber die Actebis-Holding
GmbH abgewickelt. Die Kunden beider Unternehmen k=F6nnen so von den
Gr=F6=DFenvorteilen im Einkaufsverbund profitieren. F=FCr Systematics ist
es dar=FCber hinaus ein konsequenter Schritt im Rahmen der
Konzentration auf die E-Business- und Service-Gesch=E4ftsfelder und
damit der Trennung vom margenschwachen PC-Handel.

  Michael Urban, Sprecher der Gesch=E4ftsf=FChrung der Actebis Holding
GmbH: "Die Fokussierung beider Unternehmen auf ihre Kernkompetenzen
birgt ein erhebliches Synergiepotenzial in sich. Letztendlich ist
dies positiv f=FCr den Kunden, der die M=F6glichkeit hat, auf noch
verbesserte Serviceleistungen der Systematics und gro=DFe Best=E4nde und
damit hohe Verf=FCgbarkeit der Actebis zur=FCckzugreifen." Actebis bringt
seine Kompetenz in Sachen Hardware-Handel ein, Systematics den
dazugeh=F6rigen Service. Kurzfristig wird Systematics den gesamten
PC-Handel von Actebis und den dazugeh=F6rigen Service von Systematics
auf eine gemeinsame E-Business-Plattform umstellen.
  Systematics in K=FCrze

  Systematics, Hamburg, wurde 1985 gegr=FCndet und ist heute das
gr=F6=DFte Unternehmen im Segment IT-Dienstleistungen am Neuen Markt der
Frankfurter Wertpapierb=F6rse. Seit dem B=F6rsengang am 27. September
1999 wuchs Systematics sowohl organisch als auch durch zahlreiche
Akquisitionen, die zur Ausweitung des Gesch=E4fts-Portfolios erheblich
beitrugen. Heute sind =FCber 2.600 Mitarbeiter in elf L=E4ndern t=E4tig,
darunter an 38 deutschen Standorten. Im Mittelpunkt der
Dienstleistungen steht die Optimierung von Gesch=E4fts- und
IT-Prozessen, um die Kunden mit individuellen Komplettl=F6sungen
schnell in das E-Business zu f=FChren. Dies reicht vom Consulting und
Design =FCber die Implementierung bis zum Support und Hosting.
Ausgepr=E4gtes Know-how besitzt der herstellerunabh=E4ngige Integrator in
Branchen mit stark wachsendem IT-Bedarf. Dazu z=E4hlen:
Kreditwirtschaft, Assekuranz, Industrie, Handel/Logistik,
Dienstleistung, Medien/Telco/dot.com und =D6ffentliche Verwaltung.

  EDS in K=FCrze

  EDS ist das weltweit f=FChrende herstellerunabh=E4ngige
Service-Unternehmen. Es unterst=FCtzt seine Kunden die komplexen
Anforderungen der digitalen Wirtschaft zu bew=E4ltigen: Von der
Strategie =FCber die Implementierung bis hin zum Betrieb bietet EDS ein
umfassendes Dienstleistungsspektrum. EDS bringt die weltweit
erfolgreichsten Technologien zusammen und richtet sie auf die
Erfordernisse aus, die im Markt =FCber den Gesch=E4ftserfolg der Kunden
entscheiden. Der Dienstleister erm=F6glicht seinen Kunden, Grenzen zu
=FCberwinden sowie das Vertrauen ihrer Endkunden zu st=E4rken. Er
er=F6ffnet ihnen neue Wege der Zusammenarbeit und sucht kontinuierlich
nach Verbesserungsm=F6glichkeiten. EDS unterst=FCtzt gemeinsam mit ihrer
Tochtergesellschaft, der Unternehmensberatung A.T. Kearney, weltweit
f=FChrende Unternehmen und =F6ffentliche Verwaltungen in 55 L=E4ndern und
erzielte 2000 einen Jahresumsatz von 19,2 Milliarden US-Dollar. Die
EDS-Aktie wird an den B=F6rsen in London und New York (unter dem Namen
=84EDS") gehandelt. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter
http://www.EDS.com.
Actebis in K=FCrze

  Die Actebis-Gruppe ist in 13 europ=E4ischen Kernm=E4rkten mit eigenen
Unternehmen aktiv und in nur 15 Jahren zu einem f=FChrenden Distributor
in Europa herangewachsen. Nach einem Umsatz von =FCber 8,5 Milliarden
Mark im vergangenen Jahr steuert der Konzern f=FCr 2001 ein Umsatzziel
von =FCber zehn Milliarden Mark an. Als Hersteller vertreibt Actebis
PCs, Notebooks und Monitore der eigenen Marken Targa (f=FCr den
Business-To-Consumer-Bereich) und Peacock (f=FCr den
Business-To-Business-Markt).


  EINLADUNG ZUR PRESSEKONFERENZ

  US-Konzern Electronic Data Systems (EDS) beteiligt sich
mehrheitlich an der Systematics AG

  Der Vorstand der Systematics AG und Vertreter von EDS m=F6chten Sie
=FCber die gemeinsame Zukunft beider Unternehmen sowie den Verlauf des
Gesch=E4ftsjahres 2001 der Systematics AG informieren. Aus diesem
Anlass m=F6chten wir Sie herzlich zur Pressekonferenz einladen:


  Am:       2. April 2001
  Um:       12:00 Uhr
  Ort:      22307 Hamburg
            Systematics AG
            Barmbeker Str. 2

  Durch eine R=FCckmeldung k=F6nnen Sie uns die Vorbereitung der
Pressekonferenz erleichtern; am besten durch einen kurzen Anruf unter
040/6960-2577.=20

ots Originaltext: SYSTEMATICS AG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

F=FCr n=E4here Informationen zur SYSTEMATICS AG:

Thomas Wedrich
PR Manager
Tel.: +49 (0)40/6960-2577
Fax: +49 (0)40/6960-3577
e-mail: Thomas.Wedrich@Systematics.de  

02.04.01 12:09

19 Postings, 7526 Tage zoffifeefür`n Butterbrot

soll ich eins meiner Langzeitinvests hergeben !
--sch........ade-- jetzt sehe ich grad mal meine
EKs; EDS??? kenn ich noch nicht ! Hat jemand
`ne persönliche  Einschätzung zu dem Unternehmen
parat?

mfg zoffifee  

18.04.01 20:24

1431 Postings, 7835 Tage hartmoneyAUFRUF AN ALLE ARIVANER!!!!!!!!!!!!

Ich möchte alle Arivaner zu einer stillen Gedenkminute aufrufen, um sich das künftige Ausscheiden einer high potetial company SYSTEMATICS genannt vor Augen zu führen!!!
Ich finds so scheisse, dass der Kleinanleger für einen Apfel und ein EI gerade mal mit 34 Euro in bar abgespeist wird, wo doch die Firma an solche Tagen bestimmt abgegangen wäre wie die SAU!
Echt schade!

hartmoneygrüsse!  

19.04.01 09:50

2311 Postings, 7821 Tage MJJKHi hartmoney,

ich bin dabei bei der Gedenkminute! Es ist echt schade, um diese solide Firma am Neuen Markt! So gewinnen bloß die Pleitekandidaten und Verspätetzahlenlieferer die Oberhand.

Jetzt die Gedenkminute:

1,2,...,60 Sekunden.


Aber wir werden doch hoffentlich noch andere finden, oder?

MjjK
 

19.04.01 14:09

1431 Postings, 7835 Tage hartmoneyACG;CE;Asclepion;Medion usw. alles gut jetzt o.T.

30.05.01 12:36

2311 Postings, 7821 Tage MJJKSystematics: AdHoc

Systematics AG strukturiert Vorstand zum 31. Mai 2001 neu

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------


Systematics AG strukturiert Vorstand zum 31. Mai 2001 neu
- David Thorpe wird neuer Vorstandsvorsitzender von Systematics
- Detlef Fischer wechselt in das European Board von EDS
- Werner Preuschhof verlässt Vorstand auf eigenen Wunsch

Hamburg, 30. Mai 2001
Auf der Hauptversammlung der Systematics AG, am 28. Mai 2001, hat der
Vorsitzende des Aufsichtsrats, Dr. Jens Odewald, die Umstrukturierung des
Systematics-Vorstands zum 31. Mai 2001 angekündigt.

Neu in den Vorstand wurde David Thorpe berufen. Er wird den Vorsitz des
Vorstands (CEO) übernehmen. David Thorpe war vor seinem Wechsel zu
Systematics
Vice President Global Operations Information Solutions bei EDS.

Detlef Fischer, bislang Vorsitzender des Vorstandes der Systematics AG,
wird als
ordentliches Mitglied in das European Board von EDS wechseln. Dort wird er
vorrangig für den Ausbau der Aktivitäten von EDS auf dem deutschen Markt
zuständig sein, mit Konzentration auf die Opportunities und Key Accounts.

Werner Preuschhof, bislang Vorstand Technik, verlässt den Vorstand auf
eigenen
Wunsch, wobei er Systematics weiterhin als Berater zur Verfügung steht.

Der Aufsichtsrat dankte beiden ausscheidenden Vorständen ausdrücklich für
deren
erfolgreiche Arbeit. Mit der Umstrukturierung des Vorstands will
Systematics die
Integration mit dem amerikanischen Konzern Electronic Data Systems Inc.
(EDS)
sowie den Ausbau des internationalen Geschäfts intensivieren.

 

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln