finanzen.net

Adva ein Diamant am Investoren Himmel

Seite 310 von 311
neuester Beitrag: 27.02.20 21:57
eröffnet am: 27.09.10 19:09 von: Gandalf2707. Anzahl Beiträge: 7763
neuester Beitrag: 27.02.20 21:57 von: Bratworscht Leser gesamt: 1601357
davon Heute: 16
bewertet mit 27 Sternen

Seite: 1 | ... | 307 | 308 | 309 |
| 311  

17.01.20 11:25
1

2933 Postings, 2430 Tage dlg....

Ich bin soeben raus mit meiner restlichen Position. ADVA hat gerade berichtet, dass Teleios drei Prozent verkauft hat. Vllt unberechtigte Panik-Reaktion meinerseits, aber das war eines meiner Szenarien, bei dem ich auch Angst bekomme (Teleios hat noch 19% in der Hinterhand) Mein mittlerer Ausstiegskurs somit 8,20 Euro ungefähr. Schaue mir das aber weiter an.

Dazu die heutigen Berichte von DB & Cheuvreux, beide mit ?Hold? und Kursziel 8 Euro.  

17.01.20 13:00

588 Postings, 2107 Tage Bratworschtggf. wird nun bewusst

unsichheit gestreut, um später günstiger reinzukommen. sowas nervt den kleinanleger gewaltig. die großen verdienen ja mit geringen kursschwankungen bereits ordentlich. rein-raus-mentalität...so wird das nie was mit kursen über 12 euro...  

17.01.20 17:57

2926 Postings, 692 Tage Pit007Adva Schade!

Wollte mal die 9 sehen ;(  

18.01.20 12:47

3 Postings, 45 Tage atNETHallo an alle! (Bin neu angemeldet)

Eine Frage:
Wie verhält sich das genau mit den Stimmrechtsmeldungen? Müssen die Meldeschwellen von Investoren aller drei Prozent  gemeldet werden, also 3, 6, 9, 12, 15, 18, 21? Jeweils bei über- und unterschreiten?
Dann hätte Teleios sich etwa mittig zwischen diese gesetzt und kann nun im Ruhe weiter zu- oder verkaufen und ggf. Den Kurs - insbesondere nach den nächsten Jahresbericht - mit beeinflussen mit dem gemachten Gewinn der +2% seit letzter Aufstockung so nutzen. Das kann man so Oder so sehen.
Somit hat dlg recht etwas beunruhigt zu sein.
Ich bin nun investiert in etwa so lange wie teleios und hoffe auf die Variante des nach kaufens, dafür müssen nun aber ein gutes q4 und eine den sparankündigungen seitens adva angepasste guidance für q1 kommen. Abwarten schadet hier nicht da der Kurs Bis dahin ohnehin die 8,2 kaum mehr überschreiten wird. (Nach diesen "rückzug" durch tel).
 

20.01.20 14:43
1

4184 Postings, 1198 Tage dome89zu den stimmrechten

Eine Mitteilung ist erforderlich wen, 3, 5, 10, 15, 20, 25, 30, 50, 75 Prozent über/unterschritten wird. Dies muss man innerhalb von 20 Handelstagen mitteilen.

Es könnte sich also bei dem Verkauf durchaus um steuerliche Gründe zum Jahreswechsel handel. Deshalb verstehe ich die Vk-Panik nicht.

Grüße.

 

20.01.20 15:10

382 Postings, 3726 Tage Slotmachine#7730

Einer mit Gehirn!
Eher setlen...
Chapeau!
-----------
Wer die Aktien nicht hat, wenn sie fallen, der hat sie auch nicht, wenn sie steigen.

20.01.20 15:54

2933 Postings, 2430 Tage dlg....

dome, welche Verkaufspanik denn? Außer mir, der seine Restposition verkauft hat, hat ja (kaum) einer verkauft. Und dass ich bei dem aktuellen Kurslevel sowieso schon ein wenig skeptisch war, hatte ich bereits zuvor geschrieben. Ob das nun indiziert, liebe slotmachine, dass ich mein Gehirn nicht einsetze, wenn ich nach 35% Kursplus in nur wenigen Monaten bei einer historisch gesehen relativ hohen Bewertung verkauft habe, das muss jeder selber einschätzen. Eine mögliche Antwort darauf werden wir hier erst in den nächsten Wochen/Monaten sehen; abgesehen davon: nicht der beste Diskussionsstil.  

@dome, welche steuerlichen Gründe sollte es denn geben? Wenn ADVAs Kurs im letzen Jahr gefallen wäre, hätte ich diese Aussage absolut nachvollziehen können. Aber bei fast 40% Kursplus in der Aktie in 2019 klingt das nicht so plausibel.  

20.01.20 16:19

4184 Postings, 1198 Tage dome89verlusttöpfe von telios evtl

auszugleichen. Oder einfach Gewinnmitnahmen:)  

20.01.20 16:20

4184 Postings, 1198 Tage dome89panik war das falsche wort

Ich habe ja au 50 porzent liquidiert bei dem lvl rum aber rest möchte ich gerne 12 euro  

22.01.20 12:10

6 Postings, 364 Tage AktivflyVersuche

und Experimente bringen noch keinen durchschlagenden Erfolg-nur Kosten!  

22.01.20 13:03

4184 Postings, 1198 Tage dome89ohne versuche und experimente

kann man sofort insolvenz anmelden^^  

23.01.20 09:32

121 Postings, 1403 Tage raiffiHeute massives Handelsvolumen in den ersten 15min

Technische Reaktion oder anstehende News?  

23.01.20 12:48

3 Postings, 45 Tage atNETDanke für die Antwort Dome

Hatte es dann auch nachgelesen. Bisher hatte ich es damit nicht so wichtig zu schauen ob der Oder jener knapp drunter oder knapp drüber über einer solchen Schwelle ist. Es ging ja auch nur nach oben.  

23.01.20 13:09

3 Postings, 45 Tage atNETTechnische Reaktion denke ich nicht

Der Kurs wird ja nun schon seit längerem um die 8 gehalten. Interessant finde ich in fußen Zusammenhang die xetra-schlussauktionen welche seit Monaten konstant zwischen 6Tsd bis 25Tsd täglich über den Tisch gehen lässt. Ich nehme an, dass diese dem Zweck dienen a.) Kursverkäufe zu tätigen und b.) gleichzeitig den Kurs stabil zu halten. Wenn man als Investor wie tel. Nun größer Mengen verkaufen wollte müsste Man wohl Kleinanleger und charttechniker versammeln und sukzessive raus.  

28.01.20 15:58

2933 Postings, 2430 Tage dlg....

@atnet, mir gefällt Deine ?der Kurs wird gehalten? Formulierung nicht so ganz - da schwingt schon wieder so mit, dass da im Hintergrund Kräfte walten :-) Ich hätte das eher so getauft, dass bei/über den 8 Euro wenig weitere Kaufbereitschaft vorherrscht. Dass in der Schlussauktion zwischen 6 und 25T Aktien gehandelt werden, ist mE völlig normal wenn man das in Bezug auf die Tagesumsätze setzt.

Ansonsten geht leider der USD in die falsche Richtung, gerade wird wieder mit der 1,10 Marke gekämpft. Habe ich das richtig in Erinnerung, dass ADVA mal sagte, dass 5 big figures in EUR/USD rund 100bps in der Marge kosten? EUR/USD in 1Q2019 lag bei 1,14 und wenn wir jetzt bei 1,10 liegen, dann heißt das evtl schon mal 100bps weniger in der Marge für 2020 bzw. 1Q2020.

Das Folgende klingt auch nicht so berauschend, aber evtl auch unbedeutend: https://www.admin.ch/opc/de/federal-gazette/2020/934.pdf  

03.02.20 14:11

121 Postings, 1403 Tage raiffi5G: Die positivst Entscheidung aller möglichen?

GB und die EU lassen die Mitwirkung von HUAWEI am 5G Ausbau zu. Die Entwicklung des Kernnetzes wird jedoch als sensibel und sicherheitsrelevant erachtet. Nach meiner Einschätzung könnte dies die beste aller möglichen Varianten für ADVA sein. Die von ADVA zur Verfügung gestellte Hard- und Software zählt zur hochperformanten Kernnetz-Technologie. Der Bereich 5G (Sync.) ist dadurch etwas geschützter, zudem nimmt das vll. auch etwas Druck aus anderen Geschäftsfeldern. Wie ist Eure Meinung dazu?

Brian Protiva hat in einem der letzten CC (Q2/2019) auf die HUAWEI Frage folgende Antwort gegeben:
And the final question was wrapped in around Huawei and I have always been wary in our calls to say ?oh, this is great for us? because we do not know. It is a very powerful company. And sure enough, I think Huawei is reacting aggressively in some accounts, so we share some accounts with them, and they have been aggressive in some of these accounts because of what has happened. So there is opportunity coming our way in certain customers deciding they don?t want to work with Huawei, but at the same time on the other side we have more competitive pricing pressures on some other accounts. I think it is a wash right now and that?s what I have been saying, I said that is not one of the areas I am looking at to go drive our business, but it is not needed either. We share many accounts with them already. They are rock solid. They are not going away. I think we are in a tide of ups and downs because I do fundamentally believe that the US and China will agree at some point in time in the trade conflict so again, it is not something that we are strategically pushing and it is both a positive and a negative for us right now.
Quelle: https://www.adva.com/-/media/adva-main-site/...-call-transcript.ashx, S. 6)  

06.02.20 10:07

121 Postings, 1403 Tage raiffiADVA: Anzahl offener Stellen steigt wieder

Im Vergleich zu den letzten Wochen sind nun die offenen Stellen wieder deutlich höher. Scheint so, als ob das Kostenstraffungsprogramm bereits im Wesentlichen umgesetzt wurde, und ein hoher Workload vorhanden ist.  

08.02.20 10:06
1

2933 Postings, 2430 Tage dlg....

Im Lumentum CC gab es mehrere grundsätzlich recht positive Aussagen zum Optical Market, die beiden folgenden habe ich mal mitgeschrieben:

Demand over the long run should be strong based on the continued strong growth expected in global networks and data center traffic and the optical infrastructure needed to support 5G wireless bandwidth.
(...)
After significant M&A in the optical space over the past few years, industry dynamics are improving. We expect these dynamics to continue to improve and to compound over time.

Was mir aber insbesondere auch Angst macht, ist der weitere starke Anstieg des USD - wir gehen gerade wieder auf neue Tiefststände zu! Für die Marge in 2020 ist das definitiv eine (hohe) Belastung.  

08.02.20 10:14
1

2933 Postings, 2430 Tage dlg.Ergänzung

Zitate aus dem 2Q Call:
- "we see the strengthening US dollar, US China trade tensions with related costs and our product customer mix putting pressure on our margins. The strong dollar adds to this pressure"

- "our margins in Q2 2019 were behind our expectations. This was mainly due to the strong US dollar" (und Handelskrieg)

- "What is hard to quantify for you is, what if the dollar goes to 1,08? I sit here and quantify, we think we can increase it by, you know, 0.5% per quarter over the next six quarters and the dollar course, because the dollar has really hurt us, probably close to 2%. Probably. It is a hard model to look at. We buy a lot in dollars, we sell in pounds, we sell in euros in a big way and so it does hurt us." 

- "Let?s start with the US dollar revenue mix impact, and so on. So Brian already said that the US dollar costs us growth margin and increases our OPEX base. So if you, just as a rough idea, if you compared our Q2 2019 with Q2 2018, if we had the same US dollar, we would probably have half a million more gross margin."


3Q Call:

- "the challenges around a strengthening US dollar"

- "the strong US dollar negatively impacted our business, resulting in a gross margin of only 34% in Q3 2019, versus 37.5% in the year ago quarter"


Vllt sind meine Sorgen übertrieben und wir reden hier "nur" von zwei, drei big figures in der Währung. Aber dass das Spuren in der Marge hinterlässt steht für mich außer Frage  

10.02.20 09:52

121 Postings, 1403 Tage raiffiIsra Vision als Vorbild für ADVA

Sehr interessanter Beitrag dlg. Danke. Habt ihr heute schon die News zu Isra Vision vernommen? Wenn der USD weiter sequentiell stark bleibt, dann bin ich voll bei dir dlg und verstehe deine Sorgen. Sollte der Umsatz dynamisch anziehen, dann ist für mich jedoch die Option eines M&A eines amerikanischen Unternehmens nicht von der Hand zu weisen. Resp. eines großen europäischen Unternehmens mit strategischen Interssen. Diese Übernahmespielchen in Foren zu lancieren ist tw. etwas mühsam zu lesen, allerdings ploppt es immer wieder auf. Bei Isra auch interessant, die Shortseller im Vorfeld der Akquisition. Strategie? Ähnlich wie sehr zeitnah geäußerte Positionsreduktionen ...  

11.02.20 09:26

121 Postings, 1403 Tage raiffiErhöhung der Marge: ADVA baut SW-Anteil aus

11.02.20 09:50
1

4184 Postings, 1198 Tage dome89Software ist gut für die Marge

Im Gegensatz zum derzeitigen Wechselkurs  

11.02.20 10:24

121 Postings, 1403 Tage raiffiGute vertriebliche Voraussetzung für SW

Gesamtlösungen (Hardware + Software) sind meist weniger fehleranfällig und sicherer. Zudem lässt sich die SW bei HW-Implementationen im Ensemble leichter mitverkaufen ...
ADVA baut aktuell sehr interessante Lösungen im Umfeld auf:
https://blog.adva.com/en/...ring-technology-be-your-secret-superpower
Bin positiv gestimmt, dass durch den Aufbau von Sicherheits- und Monitorlösungen ein Schritt Richtung Zweistelligkeit der Marge genommen wird.  

18.02.20 16:19

417 Postings, 1549 Tage mimamaalso diese ständigen Ertfolgsmeldungen

bringen den Kurs einfach nicht auf Trab. Adva hat einfach kein Feuer mehr, keine Agilität.
diese jahrelange Seitwärtsbewegung trotz Wachstumsmarkt und Zukunftschancen. Wer hält da ständig den Deckel drauf ???
Wird endlich Zeit für den nächsten BIG MOVE auf 20 Euro !!!!

 

18.02.20 23:04

12162 Postings, 3256 Tage crunch timeGewinnwarnung wg. Corona

Nach Apple gestern hat es nun also heute ADVA erwischt und man rechnet jetzt mit mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit damit, daß man Verluste im 1.Q.20 machen wird. Kann u.U. auch noch länger andauern, falls der Corona-Virus China noch länger im Griff haben sollte.  Schätze da könnten in der nächsten Zeit noch mehr Unternehmen aus der DACH-Region zurückrudern, weil eben sehr viele Tech-Unternehmen inzwischen ihre "Werkbank" in China haben.

Ad hoc: ADVA Optical Networking SE erwartet Gewinnreduzierung aufgrund von Lieferengpässen durch COVID-19 - Dienstag, 18.02.2020 - https://www.ariva.de/news/...a-optical-networking-se-erwartet-8185529
"....ADVA Optical Networking erwartet Gewinnreduzierung aufgrund von Lieferengpässen durch COVID-19 .....Aufgrund der gegenwärtigen Situation in China erwartet der Vorstand Engpässe bei ADVAs Zulieferern. Aus Sicht des Vorstands führt dies höchstwahrscheinlich zu einer negativen Proforma Betriebsergebnismarge für das Q1 2020. Ob und in welchem Umfang sich die Situation in China noch weiter verschlechtern... kann gegenwärtig noch nicht belastbar vorhergesehen werden. .."

 

Seite: 1 | ... | 307 | 308 | 309 |
| 311  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Ballard Power Inc.A0RENB
PowerCell Sweden ABA14TK6
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
SteinhoffA14XB9
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
BASFBASF11
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866