finanzen.net

Tesla Motor Inc. - Flop oder Top?

Seite 72 von 88
neuester Beitrag: 07.12.19 22:16
eröffnet am: 07.07.10 00:38 von: garuhape Anzahl Beiträge: 2198
neuester Beitrag: 07.12.19 22:16 von: Mesias Leser gesamt: 137256
davon Heute: 47
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 69 | 70 | 71 |
| 73 | 74 | 75 | ... | 88   

14.10.19 18:44

2944 Postings, 1895 Tage seemasterWinti

"Gründer des Elektrofahrzeug-Startups Faraday meldet Insolvenz an"

https://www.bloomberg.com/amp/news/articles/...y-files-for-bankruptcy

Wer ist nach Dyson und Faraday der nächste dran?
 

14.10.19 18:57

291 Postings, 1874 Tage mkid555..wer ist als nächstes dran...

...TESLA erst mal nicht, der Kurs geht gerade durch die Decke...na ja, sagen wir mal Bettdecke. Aber immerhin fast 260 und gute Erholung in den letzten 2 Monaten (ca. 220)

Market Cap von 45 MRD ---das dürfte in Fremont wunderbare Entspannung auslösen.

Fragt sich woher der Aufwind kommt. Die Zukäufe interpretiere ich noch nicht so, als wäre damit die 1000km Range gegeben: mag sein, daß Sie nun die Preise mit den Batterielieferanten mehr in den Griff bekommen, oder alternativ hat die Finanzabteilung das Q3-Ergebnis durchgestochen... Allerdings hatten wir einen ähnlichen Aufstiegseffekt vor ziemlich genau 3 Monaten, der dann zu einem Abstieg führte..

 

14.10.19 20:51

1586 Postings, 1478 Tage Winti Elite Bseemaster

Nun muss Tesla 2030 die 28 Mio Neuwagen in China alleine produzieren. Jetzt wird langsam sichtbar wie gut Tesla aufgestellt ist. Tesla ist und wird die Nummer eins bei den BEV bleiben.  

14.10.19 20:58

1586 Postings, 1478 Tage Winti Elite Bseemaster

Wird dich sicher auch freuen GF 3 in Produktion. Denk daran jedes Elektroauto das in China produziert wird ist schon verkauft.

https://www.teslarati.com/...-rises-gigafactory-3-model-3-production/  

14.10.19 22:49
1

6566 Postings, 2445 Tage tanotfseemaster

"Wer ist nach Dyson und Faraday der nächste dran?"

Das dürfte mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit NIO sein!  

15.10.19 00:32

2944 Postings, 1895 Tage seemaster@tanotf

Ja guter Treffer. Das gleiche dachte ich auch  

15.10.19 00:37

2944 Postings, 1895 Tage seemasterWinti

Harley Davidson Bestätigt, dass die Produktion von elektrischen Motorrädern aufgrund von Qualitätsproblemen eingestellt wurde

https://www.streetinsider.com/dr/news.php?id=16007292  

15.10.19 09:17
2

15274 Postings, 2528 Tage börsianer1Das Problem von BEV

sind der ggü. Verbrennern um 40% höhere Kaufpreis, das Ladeproblem, schlechte Ladezeiten, wenn man unterwegs ist und die schlechte Reichweite bei Langstrecken.

Solange das Problem nicht gelöst ist, wird die Masse der Verbraucher weiterhin Verbrenner kaufen. BEV wird sich über die Jahre (ca 10 Jahre) einen MA von ca 20% erobern. Es sei denn, irgendein Daniel Düsentrieb entwickelt eine Batterie mit der dreifachen Energiedichte wie heute.    

15.10.19 12:04

1586 Postings, 1478 Tage Winti Elite Bseemaster

15.10.19 17:27

2944 Postings, 1895 Tage seemasterHm

Frau will Tesla parken: E-Auto startet plötzlich durch und rast in Haus

https://www.merkur.de/lokales/region-holzkirchen/...r_impression=true  

15.10.19 18:48

1586 Postings, 1478 Tage Winti Elite Bseemaster

Gut Zuhören, spart eine menge Geld !

https://www.youtube.com/watch?v=OSl-H5CT_yc  

15.10.19 23:20
1

2944 Postings, 1895 Tage seemasterWinti

Nein, Nein und Nein...

Tesla besitzt eine Micro-Autofabrik in Kalifornien und hat keine freien Produktionskapazitäten.

Die weltbesten Autohersteller stellen 200.000 Autos pro Woche her. Tesla kann kaum 7.000 Autos pro Woche herstellen.

Das Unternehmen rechnet derzeit mit einer SCHULD IN HÖHE VON 13,5 Milliarden US-Dollar.

Das Unternehmen verfügt über NEGATIVE EINNAHMEN und NEGATIVES CASH FLOW, was nicht der beste Weg ist, um Schulden in Höhe von 13,5 Mrd. USD zu begleichen.

Sie können es sich nicht leisten, Kapazitäten hinzuzufügen. (Dies schließt den halbgebauten weißen Elefanten auf der Au in Pudong ein, den die chinesische Regierung letztendlich besitzen und betreiben wird.)

EINE FABRIK + KEINE KAPAZITÄT + KEIN GELD = KEIN WACHSTUM.

"Der Hamster ist tot, aber das Rad dreht sich immer noch."  

16.10.19 08:53

18890 Postings, 4736 Tage RPM1974Winti hat des Rätsels Lösung erkannt.

Zitat: Denk daran jedes Elektroauto das in China produziert wird ist schon verkauft.

Weil die so wenig herstellen können, hängt Tesla einfach noch eine 0 hinter jedes Preisschild eines verkauften Wagens. :)

Den Tesla 3 kriegst dann in China für 500 000 Dollar und den S für 1 200 000 Dollar.
Produziert ist ja gleich verkauft. Da muss ich mir um Preise keine Sorgen mehr machen.

Dann ist es total egal das Tesla in 2020 gerade mal 500 000 Autos weltweit und 2023 dann 800 000 Autos verkauft.
Denn bei einem Durchschnittlichen Verkaufspreis von dann 350 000 Dollar sind das dann 500 000 Autos * 350 000 Dollar= 175 Mrd Dollar Umsatz und 2023 bei 800 000 Fahrzeugen 280 Mrd Umsatz (Damit ist VW und Toyota Umsatzmäßig überholt bei 30 Mrd Dollar Produktionskosten. Bisher bin ich bei 500 000 Autos in 2020 nur auf 32,5 Mrd Dollar Umsatz gekommen)

Da macht es Garnichts, das Tesla gerade 1% Marktanteil weltweit hat bei PkW.
 
*rofl*  

16.10.19 13:03

2944 Postings, 1895 Tage seemasterWinti Vorsprung

Nein nein und wieder Nein:

Wie erklärst Du Dir , dass GM den Elektrowagen gebaut hat, von dem Tesla den Motor kopiert hat?

Dann wechselte Tesla zu einem PM-Motor, nachdem der Bolt herauskam. Wie erklärst Du Dir, dass Daimler Tesla beim Design des Modells S half, da Tesla nicht wusste, wie man ein Auto konstruiert?

Glaubst Du wirklich dass Tesla einen Vorsprung hat und Daimler und Co, dass Daimler keine Fähigkeiten haben?

Vergiss z.B. nicht,  dass Daimler izu 10% im Besitz ist eines der größten EV-Hersteller in China.

Keine Fähigkeit?

Vorsprung?  

16.10.19 14:01

1586 Postings, 1478 Tage Winti Elite BTesla Dominiert den BEV Markt !

Kein Hersteller hat die Reichweite und die Effizienz von Tesla. Tesla verkauft am Meisten BEV. Tesla hat Jahre Vorsprung gegenüber der Konkurrenz und baut den Vorsprung immer weiter aus. Siehe China. Tesla wird in ein paar Jahren einer der grössten Autohersteller wenn nicht der Grösste Hersteller überhaupt sein. Keiner  ist bereit solche Risiken wie Musk einzugehen. Tesla hat ca 5 Mrd Cash dass dürfte genug Zeit sein. Ich sehe die Zukunft für Tesla als hervorragend.

 

16.10.19 15:53

1416 Postings, 309 Tage Neutralinsky@Winti Du blamierst Dich zum wiederholten Male

Zitate: . . . Nun muss Tesla 2030 die 28 Mio Neuwagen in China alleine produzieren. . . .
. . . Im Jahre 2030 sind Verbrennungsmotoren in China . . . verboten. Wer ausser Tesla soll all die vielen BEV liefern. . . .
. . . im Jahr 28 Mio Autos verkauft . Im Jahr 2030 dürfen keine Verbrenner mehr verkauft werden. Wer wird wohl den grossteil von diesen Autos verkaufen? Ich würde sagen goldene Zeiten für Tesla. . . .
. . . 2030 Verbrennungsmotoren in China verboten. . . . Neuwagenmarkt  Ca 28 Mio Fahrzeuge im Jahr  wer soll die Liefern wenn nicht Tesla ? . . .
Wie oft willst Du diesen BLÖDSINN (für in 11 Jahren) eigentlich noch hier herein kopieren...

2019:
wie wenig Tausend MS, wie wenig Tausend MX, wie wenig Zehntausend M3 wird TESLA dort hin liefern.
wie viel Millionen Benziner/Diesel/Hybrid/Elektro wird VW dort hin liefern !
wie viel Hunderttausend Benziner/Diesel/Hybrid/Elektro wird AUDI dort hin liefern !
wie viel Hunderttausend Benziner/Diesel/Hybrid/Elektro wird BMW dort hin liefern !
wie viel Hunderttausend Benziner/Diesel/Hybrid/Elektro wird MERCEDES dort hin liefern !
2020 und Folgejahre:
findet bei den wirtschaftlich erfolgreichen deutschen Herstellern eine T r a n s f o r m a t i o n statt,
schrittweise weg von den Verbrennern hin zu alternativen Antrieben.  

16.10.19 16:46

1416 Postings, 309 Tage Neutralinsky@Winti wo ist Dein Realitätssinn !

IST
2019: 360T = 60T MS/MX + 300T M3
SOLL
2020: 500T = MS/MX/M3 incl. MY für Nord-Amerika d.h. USA u. Canada
2021: 750T = MS/MX/M3 incl. MY für Europa/Asien
2022: 1Mio. = MS/MX/M3/MY incl. Pickup/Roadster; durch nächste Kapital-Erhöhung...
weiteres Absatz-Volumen läßt sich dann nämlich nur noch u n t e r h a l b deren Mittelklasse generieren
2023: neue Kompaktklasse Limo. für Nord-Amerika ? durch nächste Kapital-Erhöhung...
2024: neue Kompaktklasse Limo. für Europa/Asien ?
2025: neues Kompaktklasse CUV für Nordamerika ? durch nächste Kapital-Erhöhung...
2026: neues Kompaktklasse CUV für Europa/Asien ?
und für so einen ehrgeizigen Plan benötigt man zeitnah eine weitere Factory
also auch auf unserem Kontinent; durch nächste KE...  

16.10.19 17:33

291 Postings, 1874 Tage mkid555...zurück zum Buchwert... 10x

...TESLA notiert gerade bei wunderbaren 261,...und der Kurs "schleicht" sich weiter nach oben.
Ich werde jetzt mal schön die Gewinne absichern...

Ich hatte letztens eine Wette über 2 Flaschen Wein angeboten, falls TESLA keine 270 bis JE (erreicht). Ich erhöhe auf  285 US$ und 3 Flaschen Wein - natürlich nur für den Buchwertweltmeister (Autofirmen notieren NUR zum Buchwert) !

YM5C.  

16.10.19 17:51

1586 Postings, 1478 Tage Winti Elite BNeutralinsky:

Ich bin schon Jahre an der Börse und habe noch nie eine so unterbewertete Aktie wie Tesla gesehen.  

16.10.19 17:57

1416 Postings, 309 Tage Neutralinsky@Winti Deine Phrasen . . .

. . . werden immer "niveauloser"...

Umkehrschluss:
viele andere sind schon lange (und noch länger als Du) an der Börse,
haben noch nie so eine ü b e r bewertete Aktie wie TSLA gesehen !  

17.10.19 15:58

2944 Postings, 1895 Tage seemasterWinti

Ein Wichtiger Punkt.

> 14 Milliarden Dollar Schulden mit Junk-Rating!

Wie bedeutend ist das für Tesla?

Tesla hat einen massiv negativen ROE, verzeichnete 17 Jahre in Folge Verluste, hat im Ersten Halbjahr 2019 1.1 Milliarden verbrannt und wird wieder Geld verlieren.

Die Firma ist strukturell unrentabel und massiv verschuldet.

Ist das ein Problem. Ja oder Nein?

Alle Tesla Aktionäre argumentieren, dass Tesla 17 Jahre in Folge Geld verloren hat - und weiter Geld verlieren wird -, aber am Ende eines langen dunklen Tunnels plötzlich einen wertvollen Goldschatz finden wird.

Natürlich kann niemand Irgendwelche Beweise liefern, um diese Behauptung zu stützen.

Tesla genoss 17 Jahre lang absolutes MONOPOL und MASSIVE STAATLICHE SUBVENTIONEN, und Musk verlor trotzdem jedes Jahr Geld.

Nun ist das Unternehmen an allen Fronten und an jedem Preispunkt mit Konkurrenz konfrontiert. Spätestens im nächsten Jahr rollt eine Lawine qualitativ besseren Fahrzeuge auf den Markt als Tesla.

Start-Ups
Luxus-
Autohersteller, die sowohl
nationale als auch internationale Top Modelle herstellen.

Das Unternehmen hat KEINE NACHHALTIGEN WETTBEWERBSVORTEILE und eine sehr schwache Bilanz.

Jeder soll ich darüber ernsthafte Gedanken machen und sich wirklich fragen ob es dieses Unternehmen verdient, mit dem 9-fachen des Vielfachen jedes anderen Automobilunternehmens der Welt gehandelt zu werden?

Man kann auch kurz seine Perspektive wechseln und so tun, als ob man auf Bärenseite wäre - nur fünf Minuten - und überlegen??

Ich habe dieses Gedankenexperiment ausprobiert ... versucht, die lange Erzählung zu konzeptualisieren und mich damit anzufreunden ... und ich versage jedes Mal.

Wenn ich ein Tesla Investor wäre, hätte ich die ganze Zeit ein mulmiges Gefühl im Magen!  

17.10.19 16:15

1586 Postings, 1478 Tage Winti Elite BIch fühle mich sehr wohl mit Tesla !

17.10.19 18:20

1586 Postings, 1478 Tage Winti Elite BIch hätte Angst um mein Geld wenn ich short währe

Seite: 1 | ... | 69 | 70 | 71 |
| 73 | 74 | 75 | ... | 88   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Allianz840400
TeslaA1CX3T
OSRAM AGLED400
NEL ASAA0B733
BMW AG519000
Infineon AG623100
BayerBAY001
BASFBASF11