finanzen.net

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 7441
neuester Beitrag: 16.06.19 22:35
eröffnet am: 09.01.18 15:22 von: wetterfrosch. Anzahl Beiträge: 186025
neuester Beitrag: 16.06.19 22:35 von: Dirty Jack Leser gesamt: 19619427
davon Heute: 27729
bewertet mit 213 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7439 | 7440 | 7441 | 7441   

02.12.15 10:11
213

26349 Postings, 5218 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7439 | 7440 | 7441 | 7441   
185999 Postings ausgeblendet.

16.06.19 21:32

10 Postings, 0 Tage gewinnichtverlust#185986

Die News sind schwer zu verstehen warten wir mal ab Wie sie die Breite Masse aufnehmen  

16.06.19 21:32

10 Postings, 0 Tage gewinnichtverlustSo bin wach denke gehe ach bitcoin

16.06.19 21:32

10 Postings, 0 Tage gewinnichtverlustOder ich gehe nach alno

16.06.19 21:33
1

400 Postings, 894 Tage Gipfel71Halbjahrezahlen 2018 zur Erinnerung

Die erste Hälfte des laufenden Geschäftsjahres 2017/2018 beendet der SDAX-Konzern mit einem Verlust von 0,15 Euro je Steinhoff Aktie. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das Minus um fast 6 Cent je Steinhoff Aktie angestiegen. Auf bereinigter Basis steigt der Verlust je Steinhoff Aktie von 6,6 Cent auf 8,9 Cent. Beim Umsatz meldet die Gesellschaft einen Rückgang von 9,896 Milliarden Euro auf 9,345 Milliarden Euro. Belastet hat vor allem die Entwicklung in den USA, wo der Umsatz von 1,518 Milliarden Euro auf 1,255 Milliarden Euro gefallen ist. Dagegen konnten die Umsätze in Europa und Südafrika zulegen.

Die Ergebnisse kamen prozentual deutlich stärker unter Druck: So fällt der Rohgewinn von 4,067 Milliarden Euro auf 3,646 Milliarden Euro. Operativ hat sich der Verlust von 168 Millionen Euro auf 381 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Auch hier spielen die Entwicklungen des US-Geschäftes eine wesentliche Rolle: So kletterte der EBITDA-Verlust in den USA von 33 Millionen Euro auf 94 Millionen Euro. Deutlich gestiegene Finanzierungskosten kommen hinzu: Die Nettofinanzierungskosten sind von 165 Millionen Euro auf 224 Millionen Euro gestiegen. Unter dem Strich summiert sich der Halbjahresverlust auf 599 Millionen Euro gegenüber 362 Millionen Euro als angepasster Vergleichswert aus dem Vorjahreszeitraum.


Allerdings war damals MF noch komplett in der Bilanz enthalten und die Zahlen damals waren auch noch ungeprüft...  

16.06.19 21:33
1

1336 Postings, 542 Tage kawaschrauber@Dagobert

naja, alles Wortklauberei.
Fakt ist, daß es Frau Sonn nicht gelungen ist, den Wert der Aktie auch nur annähernd wieder herzustellen.
Weder wurde ein neuer Ankeraktionär gefunden, noch interessieren sich Hedgefonds oder anderer Großkapitalanleger für Steinhoff Aktien.
Zumindest bis heute.
Zudem warnen alle Analysten eindringlich, das geht von (meine Meinung nach eher unseriösen) Leuten wie Maydorn und Co bis hin zu wirklich unabhängigen Fachblättern wie den Effecten Spiegel. Ausgabe (Quelle) kann ich nachreichen.
Wer sich unfassend und richtig informiert, kann auch ohne perfekte Englischkenntnisse eins und eins zusammezählen.

Da ändert auch der Lambruso nichts dran.....  

16.06.19 21:34
1

1458 Postings, 557 Tage Seckedebojo@Minikohle....einfach nur stark !

ich behaupte mal das dies Forum das Einzige mit so tollen Usern ist.

Und dazu gehören ALLE !

UND ÜBERHAUPT DAS EINZIGE MIT eigenem T-Shirt.

Wenn in Zukunft unser Invest die entsprechenden "Früchte" trägt ...... dann ist ein treffen fällig.
Und wenn nicht....dann erst recht !

Ich denke man hat sich viel zu erzählen....


Ich freu mich drauf  

16.06.19 21:34
2

481 Postings, 758 Tage gewinnnichtverlustGewinn wird mit zwei n geschrieben

Erst wenn du begreifst, dass Gewinn mit 2 n geschrieben wird, dann bist du würdig für einen Gewinn.

Können wir Dich in Verlustnichtgewinn umtaufen, dann kann man uns besser unterscheiden?  

16.06.19 21:35
2

23 Postings, 17 Tage CoppiWer ist Lambruso?

16.06.19 21:37
2

654 Postings, 1230 Tage BlankebankKomisch die FAKES haben die gleichen

Handyschreibfehler    

16.06.19 21:40
2

143 Postings, 67 Tage Aktien_NeulingDirty

Ich finds geil, wenn ich hier Seitenweise Eure Pot´s lese, wie Ihr Euch gegenseitig voll blubbert
und dazwischen immmer unser bester Mann (Dirty), mmit Zahlen und Fakten :-)

der sich nicht auf dieses Niveau einlässt und persönlich wird.

Er ist die Nr. 1  

Wenn ich hier für jedes Wort (Sui, oder Suisse) was hier im Forum fällt 1 Euro bekommen würde, wäre ich auch ohne Aktienhandel reich...

(Nicht vergessen  "Uninteressant" zu klicken  :-)
Es sind meistens die, die hier nie was schreiben. Nur schön bewerten :-)  Ich finds geil  :-)
 

16.06.19 21:41
1

1997 Postings, 5225 Tage manhamLambrusco

Ist ein roter,
Den hat Kawa letztes Jahr ab und zu geköpft  

16.06.19 21:43
1

1997 Postings, 5225 Tage manhamNicht geköpft,. entkorkt

Ansonsten,
Identitätsklau im großen Stil

Was soll denn sowas ?  

16.06.19 21:56

207 Postings, 4404 Tage derkralleFreigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

16.06.19 21:58
4

2005 Postings, 516 Tage __Dagobert@kawa

Mit Wortklauberei wäre ich ganz bei dir, wenn du dies irgendwo im Fließtext (du schreibst ja gerne ausführlich) hineingequetscht hättest, aber das waren  3 deiner  6 ?Argumente?, die jedenfalls einmal falsch waren. Auf die anderen ?Argumente? bin ich nicht eingegangen, da sie mir zu unbestimmt zu hellseherisch waren.

Zum Neuen Muss ich aber auch nich erwähnen, dass du glaube ich nicht die Dimension von Steinhoff erfasst. Das ist kein Moperlgeschäft, das schlecht  läuft und als Lösung werden einfach die Moperl umlackiert, damit sie wieder chic sind. Selbst ein Kritiker muss erkennen, dass es dem Management hier nicht um die Aktienkurs geht, sondern sie wollen offenbar das Überleben des Unternehmens sicherstellen.

Zur Hellseherei:

Haben sie keinen Ankeraktionär gefunden?
Definiere ?Ankeraktionär? und danach erkläre, woher du das weisst. Gibts hier  vielleicht Quellen?

Kannst du uns erklären, worüber mit den Gläubigern Stillschweigen vereinbart wurde? Kannst du uns das Ziel des CVA erklären? Lass und an deinem 1+1 teilhaben.  

16.06.19 22:02

23 Postings, 17 Tage Coppiah, ja...

Ahn der Vringspooz triffsten, met singe Kumpels un dä Mammutfläsch Lambrusco... Jupp. Aber das wäre zu viel der Ehre. Was ist das Forum? Was stimmt am Ende? Fakt ist, dass Rettung eingeleitet wurde und offenbar Konturen gewinnt. Gebilde kann bei Erfolg nicht 0,0something Wert sein, das ist meine Investitionslogik, nachhaltig gespeist auch durch die Top-Beiträge einiger Gleichgestimmter. Schönen Abend, hier gibt's Syrah Viognier 2015, ein Tipp...  

16.06.19 22:10
6

515 Postings, 1679 Tage the_aafamous last words

Um eine Investionsentscheidung für sich zu treffen, sollte man in der Lage sein, das Unternehmen vernünftig und auch kritisch zu analysieren.

Ich hatte irgendwann nicht mehr den Eindruck, dass dieses Forum irgendwie hilfreich ist.

Hier ist die Meinungsbildung durch Trader und Glückspieler kontaminiert, wobei die Trader sehr gerne die Turnaround-Gläubigen auch gerne mal umarmen.

Beispielhaft kann man das an der Floskel "18 wird im Rahmen der Erwartung liegen". Keiner hier legt aber seine Erwartungen offen. Der Kurs wird nach Bekanntgabe der 18er Zahlen durch die aktuelle Verteilung der einzelnen Einschätzungen bestimmt werden.

Beispielhaft kann man das aber auch an Hand einer gestellten Frage eines Users heute zur Schuldenstruktur und dessen Bedeutung sehen. Der Postende bekam keinerlei Antwort. Entweder ist hier keinerlei Sachkompetenz vorhanden oder man ist überhaupt nicht an einer ernsthaften Unterstüzung/Diskussion interessiert.

Ich möchte auch einigen Argumenten der letzen Tage widersprechen.

Irrtum1: 2018er Zahlen wären gut.
SNH hat zwar mit den 17er Zahlen so gut wie möglich alles bereinigt, was auch geht. GJ 18 war aber auch das Jahr der Firesales und der operativen Probleme. Die Zahlen werden also richtig schlecht werden. Meine Hausnummer: Ein NAV > 5ct wären für mich eine positive Überraschung.

Irrtum2: Gläubiger müssen irgendwelche Mehrheiten an Aktien erringen, um sich Stimmrechte an der HV zu sichern.
Das Management wird die notwendigen Massnahmen vorschlagen. Eine Ablehnung dessen wäre glatter Selbstmord der Aktionäre. Das wissen auch die Großaktionäre.

Irrtum3: CVA Haircut Theorien
Die SNH hat im LUA im Prinzip eine harte Patronatserklärung abgegeben (SNH Deferred Garanties). Jeder Haircut würde also bei der Holding aufschlagen.

Irrtum4: 10% Zinsen sind langfristig kein Problem
Der Zinssatz ist für die Branche herausfordernd. Viele verstehen auch einfach nicht was PIC bedeutet. Hier wird oft Liquidität mit Aufwand verwechselt.

Irrtum5: Eine Analystenkonferenz ist positiv zu bewerten.
Eine Analystenkonferenz ist Voraussetzung für den Prime-Standard, also SDAX. Man holt hier eine Pflichtveranstaltung nach, mehr nicht.

Irrtum6: Liquidität der Finanzholding sei einfach zu steuern
Ein User hatte aus der SENS Meldung vom 31.05 zitiert
Recently SFHG instructed the sale of listed securities owned by it and has realised proceeds
of approximately EUR 37 million which will be used to support the liquidity position of the SFHG
Group.
Er hatte zwar die eigentliche Meldung nicht verstanden (Es geht hier nicht um Abgaben von Beteiligungen, sondern darum dass börsennotierte Wertpapiere flüssig gemacht wurden - kein Unternehmen lässt 37 Mio EUR kontokorrent ), wie knapp das aber war zeigt CVA3 vom 30.05 - erst hier ist der Zusatz "Security will exclude any shares SFHG may hold in a listed company"  bei SFHG genehmigt


Ich sage ausdrücklich nicht, dass ein moderater Turnaround auf Sicht von 5 Jahren nicht möglich ist. Man sollte aber auch anderer Szenarien (Liquidation, Siechtum) mit entsprechender Wahrscheinlichkeit in Betracht ziehen.  

16.06.19 22:10

1336 Postings, 542 Tage kawaschrauber@Dagobert

Nanu, Rückkehr zur Sachlichkeit ?
Also bitte sehr:

Ankeraktionär
Als Ankeraktionär werden Aktionäre bezeichnet, die einen wesentlichen Anteil an einem Unternehmen halten. Dabei ist es unerheblich, ob die Ankeraktionäre die tatsächliche Aktienmehrheit besitzen oder ob ihr Anteil nur so groß ist, dass sie wichtige Entscheidungen treffen können. Oftmals sind dies Mitglieder der Gründerfamilie, institutionelle Anleger oder staatliche Beteiligungsgesellschaften. Ankeraktionäre zeichnen sich dabei durch einen langfristigen Anlagehorizont und aktives Interesse an der Weiterentwicklung des Unternehmens aus. In Deutschland finden sich zahlreiche Unternehmen (z.B.: BMW, Henkel, Gerry Weber,?) bei denen die Gründerfamilie Ankeraktionär ist und somit die Geschäfte des Unternehmens leitet.

Bei Steinhoff waren das zunächste der Bruno nebst Familie, dann Herr Christo Wiese.

Zitat:
Kannst du uns erklären, worüber mit den Gläubigern Stillschweigen vereinbart wurde? Kannst du uns das Ziel des CVA erklären? Lass und an deinem 1+1 teilhaben.  
Zitat Ende
Natürlich kann ich das nicht, das kann keiner. Vieleicht solltest Du mal von deinem hohen Roß etwas runterkommen. Ich bin mir sehr wohl über die Dimensionen von Steinhoff im Klaren ! Und gerade so ein Riesenunternehmen nachhaltig an die Wand zu fahren , das ist schon ein starkes Stück.
Die meisten Dinge hier zu CVA usw. wurde hier aber schon genügend erörtert, deswegen möchte ich das lassen, bin ja eh unglaubwürdig und ein Säufer.....

Bleib Du dieser Aktie treu, wenn Du meinst, ich steige vielleicht irgendwann wieder ein, wenn ich meine, daß man etwas mitnehmen kann. Aktuell aber lieber nicht.
Es ist einfach keine Fantasie da.
Gute Nacht allersdeits !

 

16.06.19 22:21

413 Postings, 208 Tage tueshi the_ aa

Schade ,dass Sie den Beitrag von Kinghero übersehen haben.
 

16.06.19 22:22
1

1705 Postings, 423 Tage BrilantbillHat was von Aufbruchstimmung

Wenn das Forum. So übertrieben getrollt wird.
Sei es Susi, die vielen Fake Ids oder sogar der gute alte Kawaschrauber, der 1+1 nicht zusammenzählen kann.

Fals es am Dienstag wirklich bergauf geht und wir das Jammertal verlassen, möchte ich mich schonmal von euch allen verabschieden, ihr habt immerhin zur Unterhaltung beigetragen.

 

16.06.19 22:29
2

702 Postings, 364 Tage ChilliwilliHi Kawa

Von mißlungener Widerherstellung des Aktienwertes zu sprechen,bevor alle laufenden Prozesse(CVA-Verfahren,fehlende 18er und 19er Hjzahlen)beendet sind ist doch etwas zu voreilig.Genauso falsch ist es,auf die Meinungen der Börsenblätter oder die Prognosen der Forenteilnehmer zu hören.Richtig ist es,wenn wir uns aufgrund der Fakten,die wir von Steinhoff selber bekommen,eine Meinung bilden und darüber diskutieren.Nebenbei möchte ich erwähnen,das du auch mal total überzeugt warst von dieser Aktie und deine Promeinung genauso hartnäckig vertreten hast,wie deine Kontrameinung.Warten wir doch einfach ab.  

16.06.19 22:32

3551 Postings, 1549 Tage Taylor1Finale oleeeeey

Jungs es ist soweit,
Wir sind alle gespannt!.
Bilanzen endlich werden sie kommen!.
ich freue mich alles offiziell...handfest zuverlässiger Zahlen hat kein Unternehmen..  

16.06.19 22:34

2005 Postings, 516 Tage __Dagobert@kawa

Ich finde es gut, dass du deine eigenen Anlageentscheidungen triffst - das mache ich auch. Aber ich habe null Interesse irgendjemanden zum Kauf oder Verkauf zu bewegen. Deshalb würde ich auch nicht auf die Idee kommen, mich am Sonntag hinzusetzen und 6 Gründe zu suchen, weshalb alles schlecht ist. Auch 6 positive Punkte will ich nicht suchen.
Ich will den Plan des Managements verstehen, um dann zu entscheiden, ob ich meine Interessen vom Management vertreten sehe oder eben nicht. Wenn ich es nicht mehr sehe, bin ich natürlich so schnell wie möglich draussen.  

16.06.19 22:34

1336 Postings, 542 Tage kawaschrauberChilliwilli

Hi,
im Prinzip hast Du es getroffen aber.... ich habe immer "bis heute" geschrieben.

Bitte das auch so lesen, wie ich es schreibe.

Was nach den Zahlen kommt, wissen wir nicht. Bisher war es aber immer so -speziell hier im Forum- , daß der nächste Termin immer der wichtigste war und alles auf "warte mal ab, wenn dies oder das kommt" gesetzt hat.
Dann war es soweit (PWC, matress usw.) und jedesmal war es ein Tiefschlag. Vot napp einem Jahr wollten die Hellseher hier noch den Euro und mehr in einem Jahr sehen. Und was ist ? ... lassen wir das.

Ich wünsche Dir, daß es anders wird. Habe ja nichts gegen die Pusher und Investoren von SH, aber ich habe eben eine andere Meinung (habe diese in der Tat geändert und lag ja gar nicht so falsch....)  

16.06.19 22:34

1705 Postings, 423 Tage BrilantbillBest of Kawa

Besonderst der letzte Satz hat mein Herz berührt <3
Aber besonders die Treffsicherheit der Analyse hat mich umgehauen, sollte es dabei bleiben bin ich sehr optimistisch.

"Die Perspektiv­en:
Zur HV im April wird es Nachrichte­n geben. Auf keinen Fall lässt sich der Vorstand dort von den Anlegern steinigen.­ Man will wieder gewählt werden und wird Botschafte­n parat haben, um die Anleger zu besänftige­n. Hier sehe ich das erste größere ?Up?. Vielleicht­ 40 Cent. Danach wird es zur Ankündigun­g einer außerorden­tlichen HV kommen (diese muß laut Regeln sechs Wochen vorher publik gemacht werden), auf der die Bilanzen präsentier­t werden (und nicht per AdHoc, wie ich schonmal ?belehrt? worden bin, liebe ?Sachverst­ändige?)
Alleine diese Ankündigun­g sollte die Aktie für ein  paar Tage zu einem Spielball machen, aber?ein Feuerball,­ denn bisher hat Steinhoff gezeigt, dass es ein gefährlich­es Spiel ist.
Wer es geschickt anstellt, sollte hier 20% mitnehmen können, denke ich mal.
Letzte Klarheit bzw. einen ordentlich­en Schub gibt dann aber die eigentlich­e außerorden­tliche HV und dann wissen wir alle, was los ist und SH wird endlich ein langweilig­es Invest.
Meine Strategie ist, dass ich bis zum 31.3. meine Aktien im Depot verdoppeln­ werde und unter Umständen einen Teil davon nach Ankündigun­g der außerorden­tlichen HV wieder abgebe (also ein bischen daytrade),­ mal sehen, je nach Kurs.
Danach sind wir dann alle mehr oder weniger den Zahlen ausgeliefe­rt. Ich persönlich­ glaube an eine fette Rakete, wenn die Zahlen gut sind. Das Mitglied ?Aktienflü­sterin? hatte es neulich mal gepostet, was bei Mobilcom passiert ist. Am Freitag noch 75 Cent, am Montag dann über 4,50 Euro eröffnet?.­ Darauf hoffe ich in der Tat auch und deswegen bleibe ich hier drin. Allerdings­ nur mit Geld, was ich nicht brauche, falls es schief geht. Auch das habe
ich auf dem Schirm, weitere ?Warnungen­? gewisser Leute hier brauche ich nicht."  

16.06.19 22:35

2023 Postings, 214 Tage Dirty JackBitte auch hier mal überprüfen!

 
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2019-06-16_um_22.jpg (verkleinert auf 43%) vergrößern
bildschirmfoto_2019-06-16_um_22.jpg

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7439 | 7440 | 7441 | 7441   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AlexisMachine, Bezahlter Schreiberl, MarketTrader, rallezockt, Talismann, uljanow, WatcherSG

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie f?r nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er ?bernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kosteng?nstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Beyond MeatA2N7XQ
TeslaA1CX3T
Allianz840400
BMW AG519000
BASFBASF11
Infineon AG623100
E.ON SEENAG99