Patriot Scientific der Highflyer 2006

Seite 11 von 343
neuester Beitrag: 25.04.21 00:07
eröffnet am: 03.07.06 17:32 von: joker67 Anzahl Beiträge: 8553
neuester Beitrag: 25.04.21 00:07 von: Utexzfsa Leser gesamt: 1238561
davon Heute: 28
bewertet mit 57 Sternen

Seite: 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 343   

28.08.06 16:44
1

3440 Postings, 5639 Tage Matzelbubauf den steigenden

USD warte ich auch schon länger...  

28.08.06 17:37
1

31 Postings, 5377 Tage CharttechnikerKann ich

nur zustimmen Abenteurer nur leider hat mir da meine Software ein Strich durch die Rechnung gemacht. Naja beim nächsten mal weiß ich bescheid und trau ihr mal nicht so ganz.  

28.08.06 21:59

4000 Postings, 6455 Tage Abenteurer@Charttechniker

Wenn Du mit dieser ID - sagst, "hat mir da meine Software ein Strich durch die Rechnung gemacht", dann hat das für mich schön fast etwas poetisches. Wunderbar, dafür gibt´s einen Stern.

Grüße Abenteurer
 

28.08.06 22:31

15996 Postings, 7110 Tage NassieDieses Deutsch

erinnert mich eher an einen ehemaligen Thread-Chaoten.Nichts poetisches.  

29.08.06 13:05

719 Postings, 6128 Tage meidericherZahlen

Heute müßten doch die Zahlen rauskommen. Die Frage ist nur wann, vor der Eröffnung in US oder nach Börsenschluß in USA. Ich tippe auf eher auf die Zeit nach Börsenschluß.
So können sich alle Makler für morgen auf einen neuen Kurs einstellen.
Wenn die Zahlen so gut sind, wie erwartet, gibt es morgen wohl kein Halten mehr.  

29.08.06 13:11

45523 Postings, 6523 Tage joker67Nicht die Zahlen sind aus meiner Sicht der

Knackpunkt, sondern die weiteren Aussichten,die hoffentlich von "Hoffmann agency" in die richtigen Worte gepackt werden.

Aber wir werden es erleben,-))

greetz joker  

29.08.06 14:13

161 Postings, 7602 Tage FlirtyAlso ich lege mich da jetzt mal fest:

Entweder sind die Sony-Zahlen in dem Filing noch nicht enthalten oder die Zahlen enttäuschen. PTSC wird auch keine positiven Zukunftsaussichten verkünden.

Warum denn auch?: PTSC betreibt derzeit ein Aktienrückkaufprogramm. Welches Interesse sollte PTSC derzeit an positiven Meldungen haben? Pohl wird sicher auch bei Alliacense darauf hingewirkt haben, dass der Sony-Deal passend terminiert wurde.

Der große Knall wird frühestens im Oktober kommen, sofern PTSC in der Zwischenzeit diverse Deals getätigt haben sollte (was aber ja leider keiner weiß, wenn man mal die Deals mit Pentax, Nikon und SeikoEpson ausnimmt).

Ein Ausnahmefall wäre natürlich eine zwischenzeitliche Einigung mit den J3. Wenn man sich aber die Terminierung des Gerichts anschaut, die zwischenzeitlich von den J3 neu hinzugezogenen Anwälte und die langsam durchdringenden Begründungen der J3 (vgl. die Toshiba-Begründung im Agora-Board), ist die Aussicht diesbezüglich eher trüb.

Also: langfristig ist PTSC sicher nach wie vor eine tolle Story, kurzfristig befürchte ich aber eher einen Kursrückgang nach dem nächsten Filing und eine darauf folgende Seitwärtsbewegung. Würde mich aber gerne vom Gegenteil überraschen lassen...  

29.08.06 14:22

315 Postings, 6157 Tage GL1800GAP bei PTSC ;-)

Nur mal so nebenbei als Info zu den Jahreszahlen:

Letztes Jahr gabs ein NT 10-K am 26.08.2005 und das 10KSB am 13.09.2005.

Da bisher nix vermeldet wurde über eine Verschiebung, könnte man davon ausgehn, daß die Jahreszahlen ohne Verzögerung veröffentlicht werden. Also das Warten hat bald ein Ende.

Wenn die Zahlen nicht innerhalb der Handelszeiten der US-Börse kommen ... ... dann gibt es ein GAP - das sollte man umgehen, oder doch lieber Grillabend heute. ariva.de

Quelle Real-Time SEC Filings PTSC :

http://www.nasdaq.com/asp/...name=&page=filings&selected=PTSC

 

ariva.de "We love to entertain you" ariva.de

GL1800GL1800

 

29.08.06 20:47

45523 Postings, 6523 Tage joker67Wir müssen uns noch etwas gedulden,denn...

29.08.06 21:31

45523 Postings, 6523 Tage joker67Hmmmmh,kennt jemand diese Firma??

The Company requires additional time to consider new information related to (a) the accounting treatment of convertible debentures issued during recent years, which are no longer outstanding, and (b) the method of presenting the financial results of Phoenix Digital Solutions, f.k.a. P-Newco, a limited liability company which is 50% owned by the Company.

greetz joker

 

29.08.06 23:35
1

15996 Postings, 7110 Tage NassieIst eine Newco

zusammen mit TPL. Also nichts neues, außer das Pohl geschickt sich eine weitere Zeit nimmt bis er die Zahlen und den Ausblick preisgibt. Ich vermute daß Sony noch ins alte
Geschäftsjahr gehört, denn sonst würde diese Fristverlängerung keinen Sinn machen.  

30.08.06 07:49

45523 Postings, 6523 Tage joker67Dann versucht Pohl wahrscheinlich nur den Termin

für die Zahlen so weit wie möglich in Richtung Oktober zu ziehen.;-)

greetz joker
 

30.08.06 09:32
lange kann er das denn höchstens herauszögern??  

30.08.06 09:50

15996 Postings, 7110 Tage NassieVerlängerung

beträgt maximal 14 Tage. D.h. bis zum 12. September spätestens müssen die Zahlen kommen.  

30.08.06 12:25

4000 Postings, 6455 Tage AbenteurerSony?

Nassie ich glaube da war der Wunsch der Vater des Gedanken (262).

Es würde mich wundern wenn der Sony-Deal tatsächlich ins alte Geschäftsjahr fallen würde. Der Grund für die Fristverlängerung wird doch eigentlich schon im letzten Filling dargestellt: "The Company requires additional time to consider new information related to (a) the accounting treatment of convertible debentures issued during recent years, which are no longer outstanding, and (b) the method of presenting the financial results of Phoenix Digital Solutions, f.k.a. P-Newco, a limited liability company which is 50% owned by the Company."

Oder in Klartext. Man weiß noch nicht wie man die aufgelösten "convertible depentures" buchhaltungstechnisch behandeln soll und man wartet auf die Zahlen von Phoenix, die wohl auch über P-Newco in das Geschäftsjahr einfließen.

Auch wenn ich mir natürlich gute Zahlen wünsche, sollte die "Erwatungslatte" nicht all zu hoch gelegt werden. Die letzten Deals wurden alle für das im Oktober fällige Quartal verkündet. Na wir werden sehen, in zwei Wochen sind wir schlauer.

Für heute bin ich positiv, der kleine Ausverkauf gestern Abend lässt hoffen, auch deshalb, weil er ein Zeichen dafür ist, dass die Anzahl der sehr kurzfristig orientierten Anleger eher gering ist.

Grüße Abenteurer
 

30.08.06 13:20

15996 Postings, 7110 Tage NassieHallo Abenteurer

die Fragen nach der buchhalterischen Behandlung dieser Themen wurde schon als Begründung für die Verspätung bei den letzten Quartalszahlen angeführt. Mehr als einmal
braucht man das Problem aber nicht zu lösen. Ich sehe das in Verbindung mit der von Pohl
verordneten Nachrichtensperre. Aus meiner Sicht will man nur weitere Zeit gewinnen.  

30.08.06 14:01

1728 Postings, 6668 Tage hhsjgmrNassie

aber warum ,wieso und weshalb , was bringt das denn ?????????ß  

30.08.06 14:51
1

45523 Postings, 6523 Tage joker67Es bringt weitere Zeit für Verhandlungen mit

zahlungswilligen Firmen .
Wenn die lesen was andere gezahlt haben,schwächt das die Verhandlungsposition und man orientiert sich zu sehr an diesen Zahlen.

Ich denke das könnte ein Grund sein.

greetz joker  

30.08.06 15:49

2695 Postings, 6906 Tage Babytraderjoker

also wenn ich eine der "in Zukunft zahlenden Firmen" wäre, würde ich dein vorgebrachtes Argument genau umdrehen.
Wenn ich weiß, dass ich Lizenzen zahlen muss, würde ich als Firma doch auch versuchen Zeit zu gewinnen, um mir den Quartalsbericht anzuschauen.

Nee, das kann m.E. nicht der Grund für die Verzögerung sein...

Meine Vermutung ist die, dass der Bericht nicht unbedingt die Zahlen bringen wird, die sich mancher Anleger erhofft.
Man versucht hier den Bericht hinauszuzögern, um mit einer neuen News einen evtl. kurzfristigen Kurssturz direkt wieder mildern zu können.

Meine Meinung!!!

B.  

30.08.06 17:59

4000 Postings, 6455 Tage Abenteurero.k. jetzt beginnt das Orakeln

und eine Firma die sich mitten in einem Aktienrückkaufprogramm befindet, wird ganz sicher keinen "kurzfristigen Kurssturz" mildern wollen. (Bis auf die Momente, in denen gerade mal eine CEO oder so sein Aktienpaket verkaufen will, ist der Geschäftsführung der Aktienkurs ihres Unternehmens fast schnuppe. Die Betonung liegt auf fast.)

Schon komisch, zwei Wochen und die Fantasie geht wieder mit einigen durch.

Geduld Freunde, Geduld!

Abenteurer
 

31.08.06 10:41
1

45523 Postings, 6523 Tage joker67Artikel aus der San Diego Source vom 24.08.06

Patriot Scientific adding to patent portfolio

By DOUG SHERWIN

Thursday, August 24, 2006

David Pohl has an issue with the term "patent trolls."

It's a moniker derisively used to describe companies who acquire patents for the express purpose of charging a fee to anyone found to be using the patented technology. These patent owners don't actually use the technology themselves.

"It's too bad this so-called patent troll label carries a negative connotation," said Pohl, president and CEO of Patriot Scientific (OTC: PTSC). "Patent laws are designed to protect the intellectual property of people who were inventive.

"In my personal opinion, it's not necessarily bad for a company to acquire rights to intellectual property because there are many investors out there who don't have the necessary capital. There's nothing inherently wrong in (the acquisition of patents by) a business that has experience in licensing and, in effect, creating value that the original invent! or deserves."

Pohl especially bristles when the term is applied to his company, which licenses and markets intellectual property involving semiconductor technologies.

The Carlsbad-based business jointly owns the Moore Microprocessor Patent portfolio with the TPL Group, a Silicon Valley company that specializes in the management of intellectual property assets.

In the last eight months, the venture has successfully acquired licensing agreements from six major companies, including Sony (NYSE: SNE), Intel (Nasdaq: INTC), HP (NYSE: HPQ) and Fujitsu Limited.

"Patriot acquired the technology when the company was young, when the technology had a distinct use and application in work that Patriot was doing on its own product and development," Pohl said.

"Patriot really acquired technology and rights t! o intellectual property that it not only intended to use but also did use and market."

First incorporated in 1987, Patriot Scientific originally worked on projects for military and government applications.

Its major focus in the early 1990s was the development of a ground-penetrating radar. During the process, it acquired technology that is "basically fundamental to the design or architecture of almost every microprocessor in use around the globe today," Pohl said.

The technology's two original inventors applied for a patent in 1989. It took nearly 10 years for the application to get granted, which eventually resulted in seven different patents.

In the meantime, the inventors sold their interests separately to two different companies, which ultimately became Patriot Scientific and TPL.

Patriot, which needed the microprocessor design for use in its ground-penetrating radar, soon discovered "it was! more exciting and made more sense to focus on the microprocessing chip than on ground-penetrating radar," Pohl said.

But Patriot had difficulty raising capital and marketing the chip. So in the summer of 2005, company officials decided to join with TPL to license the patented technology together.

"It became apparent the bundle of patents was really valuable," Pohl said. "As a result, Patriot, which had market recognition problems and financial problems, found itself in a position to have really impressive names signing up for licenses."

The company streamlined its operations, eliminating its research and development operation, and now has a team of five executives in Carlsbad.

Patriot then paid off some long-term convertible debt, and issued two cash dividends to its shareholders in a period of six weeks last spring. The first was for 2 cents a share and ! the second was for 4 cents a share.

"Sud denly a company that had been struggling for recognition in the marketplace leaped into the limelight with the success of its licensing program," Pohl said.

According to Pohl, more than 300 companies "have been put on notice" that they might be infringing on Patriot's portfolio, making the potential for continued revenue extremely promising.

The company is now thinking about paying more dividends in the future, Pohl said, as well as investing in other technologies that might be compatible with microprocessing.

"We're very enthusiastic and optimistic about the potential of this company in terms of just the licensing of its existing patent portfolio," Pohl said.  

31.08.06 11:26

45523 Postings, 6523 Tage joker67Im Moment scheint es so.als ob PTSC ihre eigenen

Aktien zurückkaufen.

Sie dürfen bis zu 25 % des Tagesumsatzes am freien Markt zurückkaufen.
Gestern betrug der Umsatz ca.1.222.000 Stk.

Um 16:20 Uhr gab der MM einen trade von 306.000 Stk. an.;-))

Welch ein Zufall, das der auch noch zu Tagestief ausgeführt wurde.*g*

Ich könnte mir vorstellen das PTSC auch in dieser Richtung uns positiv "überrascht".


greetz joker
 

31.08.06 11:57
1

241 Postings, 5548 Tage Scarmaceim grunde soll uns das ja nich stören.

Dann sind wenigstens erstmal jede Menge Shorties raus. Und je mehr Aktien PTSC selber hält, desto mehr ist Ihnen wohl auch daran gelegen, den Kurs nachher hoch zu halten. Sollte mal kapital gebraucht werden is bei höherem Kurs natürlich auch mehr kapital durch Aktienstreuung zu erziehlen, oder sehe ich das falsch?  

31.08.06 12:08

45523 Postings, 6523 Tage joker67Ein mögliches Szenario.;-) o. T.

Seite: 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 343   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln