PAION Eine Fledermaus lernt wieder fliegen

Seite 2009 von 2012
neuester Beitrag: 06.05.21 23:09
eröffnet am: 30.07.08 06:10 von: gurke24448 Anzahl Beiträge: 50291
neuester Beitrag: 06.05.21 23:09 von: Minusrendite Leser gesamt: 9333915
davon Heute: 1454
bewertet mit 89 Sternen

Seite: 1 | ... | 2007 | 2008 |
| 2010 | 2011 | ... | 2012   

20.04.21 13:58

23 Postings, 25 Tage habnichtsschattenquelle

Nö, bin erst seit 14.4 registriert.  Habe auch nicht immer nur an dich geschrieben. Frage mich halt nur wo deine Beweggründe   liegen. Habe mich hier angemeldet, weil mir eine Frage unter den Fingernägeln gebrannt hat. Ist aber leider noch keiner darauf eingegangen.  

20.04.21 15:00

2754 Postings, 1622 Tage Renegade 71habnichts

geh besser in den anderen paion thread, hier wirst du kaum einen vernünftigen thread teilnehmer finden bzw.eine Antwort auf deine Frage bekommen.  

20.04.21 15:23

3213 Postings, 3141 Tage schattenquelleWenn Dir Fragen

unter den Nägeln brennen, die bisher aber nicht beantwortet werden konnten,  warum arbeitest Du Dich an mir persönlich ab?

Offensichtlich hält der selbsternannte Qualitätsthread nicht das was er selber vorzugaukeln versucht. Da Du dort bereits vorstellig warst, musst Du dort nachhaken. Merkwürdig




 

20.04.21 15:40

3213 Postings, 3141 Tage schattenquelleRenegade

,,geh besser in den anderen paion thread, hier wirst du kaum einen vernünftigen thread teilnehmer finden bzw.eine Antwort auf deine Frage bekommen,,  

Wie ich feststelle, ist er bei Dir auch nicht in guten Händen. LOL
 

20.04.21 15:42

23 Postings, 25 Tage habnichtsHast

meine Frage ja auch nicht beantwortet. Was sind deine Beweggründe?  

21.04.21 07:20

50 Postings, 487 Tage Thoben@habnichts

Willkommen im Paion Wahnsinn und mein herzliches Beileid.

Zu deiner Frage: Ich denke nicht, dass die KE durchgeführt wurde, um den EIB Kredit abzusichern.

?Das Darlehen der EU-Bank wird das FuE-Investitionsprogramm von PAION unterstützen, um Remimazolam auf den Markt zu bringen. Das EIB-Darlehen wird durch eine Garantie des Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI) abgesichert.?

Quelle: https://www.eib.org/de/press/all/...-darlehen-uber-20-millionen-euro#

Die KE wurde durchgeführt, um mehr Geld einzusammeln, da die Selbstvermarktung in der EU sehr teuer ist. Habe keine konkreten Zahlen dazu, aber erscheint mir logisch. Entweder mit einem etablierten Partner zusammenarbeiten und % vom Gewinn abgeben oder alles selbst machen (hohe Investition am Anfang, mit Hoffnung auf hohe Rendite später).  

21.04.21 07:33
2

642 Postings, 2131 Tage ahwas@Thoben

Sorry Thoben, aber die KE war mit dem Kredit gekoppelt.
Omari hat das so in seinem letzten Interwie gessagt.  

21.04.21 09:05

23 Postings, 25 Tage habnichtsDanke

an euch beide. Vielleicht habe ich mit meiner Vermutung doch nicht so falsch gelegen.  

21.04.21 23:11

875 Postings, 2516 Tage fbo|228743559EIB Darlehen

hier www.brn-ag.de/38756-Paion-2020-Break-Even-Aktie das Interview mit Omari, in dem klar gesagt wurde, daß der EIB Kredit nur durch die Eigenkapitalerhöhung abrufbar wurde.

Wurde aber im Nachbarthread bereits besprochen.

 

22.04.21 12:04

832 Postings, 3323 Tage LOFPTief ist drin!

Sieht doch gut aus.
1,85 war das von mir benannte Tief.
Ziel ist jetzt 2,10, dann vielleicht nochmal auf 2 und dann 2,50.
Eventuell gehen wir gleich durch in den nächsten Wochen!
 

22.04.21 15:13
1

3093 Postings, 439 Tage The_WriterSehe ich nicht so

Die AG  ist  ok.
Auch  die Herangehensweise.
Mir gefallen  aber nicht die ständigen Verwässerungen.
Ich denke auch nicht, das der 'Rückgang  etwas  mit  der KE zu tun hat,
sondern mehr damit , wie im letzten Bericht stand:
"Das Paion bis mitte 2022 finanziert ist"
D.H,
Dann kommt wieder ne KE , usw  , usw

Für diesen Ceo  sind seine Aktionäre  wohl ein selbstbedienungsladen.
Das erinnert mich doch sehr an Coba-Maddin
Ich frage mich, wieso  er von den Aktionären  auf den HV's jedesmal so viel freigegebenes Kapital
bekommt,  um das überhaupt machen zu können.
Was nützt mir als Aktionär  ein Gewinnplus von jährlich 10% , wenns  dafür
jedes Jahzr 10% mehr Aktien gibt ??   Antwort: 0
 

22.04.21 15:53

5566 Postings, 5802 Tage thefan1The_Writer

Um deine / die Bedenken etwas zu nehmen.
Paion ist bis ca. Mitte 2022 finanziert. Bis dahin ist noch etwas Luft. Der weitere Geldbedarf kann mit mehreren Möglichkeiten gedeckt werden. Unter anderem mit einem Partner zu AA in den USA, wo ich ca. 20-25 Mio als Meilenstein sehe. Und das noch dieses, Anfang nächstes Jahr. Weitere kleine Meilensteine sehe ich in diesem Jahr bei ca. 5-8 Mio Euro.
Dazu läuft seit Ende des letzten Jahres der Vertieb in einigen Ländern was anfänglich wenig aber immerhin Geld reinbringen wird. Wenn man liest, wie dringend Narkosemittel benötigt werden, sollte Paion davon profitieren. Also, positive Überraschungen beim Umsatz / Gewinn nicht ausgeschlossen.

Mit den Meilensteinen - sollten sie in der Höhe kommen - wird es auch wieder leichter Kredite zu bekommen. Dazu hoffen wir auf einen steigenden Kurs druch Interesse von Investoren. Hebt den Aktienkurs und würde bei einer weiteren KE z.b. bei 4 oder 5 Euro deutlich weniger verwässen, da man weniger Aktien ausgeben müsste.

Das mal als positives Szenario. Von einer Übernahme haben wir dann noch gar nicht gesprochen.
Paion ist aktuell sehr günstig bewertet , wenn man die Umsätze und Gewinne ab 2025 dagegen setzt.  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

22.04.21 18:04
1

120 Postings, 346 Tage Leo58KE

...dann schaut Euch alle zusammen  die Beschlussfassung zur HV an.

Da kommt noch eine gewaltige Verwässerung auf die Paioner zu.

In ein paar Jahren sind wir dann vielleicht schon bei 100 Millionen Aktien.....  

22.04.21 18:35

3093 Postings, 439 Tage The_Writer@thefan

bei diesem "end-datum"  mitte  22
waren aber  'Meilenstein-Zahlungen, usw  schon drin

Ich kann ja  nur  für mich schreiben, keine Ahnung ,  wie dies  ein anderer sieht:

Aber das n. Jahr  schon wieder eine KE höchst-wahrscheinlich ist,
hat mich mehr geschockt  als  diese aktuelle

 

23.04.21 09:24
1

7162 Postings, 3977 Tage hammerbuywriter

genau so ist es - wenn keine Geld fließt müssen die Anleger ran - gelockt mit viel günstigeren Ausgabepreis als der momentane Kurs - man spekuliert auf die Masse  die KEINE AHNUNG HAT ...

unter 2 ? kurs wollte auch kaum einer "gutgläubige " Minianleger war nehmen
mir ist es aber ziemlich WURST  

23.04.21 09:59
5

Clubmitglied, 449 Postings, 540 Tage Regi51Auch ich bin nicht glücklich mit

dem momentanen verlauf dieser aktie, aber ich weiss aus erfahrung dass nach einer eröffnung des verkaufs es mindestens 2-3 jahre braucht bis der rubel richtig rollt.
Ich warte mal die nächsten 2 quartale ab und werde mich danach entscheiden.

Also hört auf zu mekern und verkauft eure anteile damit wieder ruhe ist.  

23.04.21 14:19

944 Postings, 2234 Tage newbie_evoimmer wenn ich denke,

meine Aktien laufen nicht so gut, komme ich im Paion Thread vorbei und sehe.....

Es gibt doch noch ärmere Leute, deren Aktien noch schlechter laufen als meine .....

ALSO Kopf hoch! die nächste KE ist bestimmt gewiss ;-)

 

23.04.21 18:25
1

875 Postings, 2516 Tage fbo|228743559@writer

Finantbericht ab Seite 49 lesen.

Zahlungen aus weiteren Lizenzvergaben sind in den Rechnungen noch nicht enthalten - die sind auch in keiner Weise prognostizierbar.

Das gleiche wäre es, wenn wir von 50% Börsengewinn in unseren Depots im nächsten Jahr ausgehen. So etwas kann passieren, muß jedoch nicht.

Eingerechnet sind nur eher planbare Einnahmen und Ausgaben.

Sollte zum Beispiel eine Lizenz für AA vergeben werden und einen zweistelligen Millionenertrag bringen, dann sieht die Kapitalbasis schon anders aus.

In der Hauptversammlung muß man jedoch für den Worst Case vorsorgen, deshalb wird die Genehmigung für sehr hohe Beträge eingeholt.

Wem das nicht gefällt - Tschüss

Sollten wirklich noch aus meiner Sicht grosszügig gerechnet 20% Verwässerung eintreten, dann ist das kein Beinbruch sobald Gewinne sprudeln. Lieber mit der Verwässerung in die Gewinnzone gehen als aus einem Konkurs heraus das Geschäft an andere Player abgeben, die dann richtig absahnen würden.

 

 

23.04.21 18:49
4

5755 Postings, 5859 Tage Fortunato69immer wieder

kommen sie und wollen schlechte stimmung verbreiten !

hier ist alles am laufen !

wem es zu lange dauert sollte dann verkaufen ! und die kurs prügler, nicht mehr kange !

paion bleibt ziemlich stabil und das ist gut so !

schönes we  

23.04.21 22:34
1

3093 Postings, 439 Tage The_WriterTräumer

Wer sagt  denn das die Lizenznehmer die Umsätz korrekt angeben !
die können  doch sonst was behaupten.
Ich sehe nur, wie der Ceo agiert , und  das ist Aktionärs-feindlich.
Wss für investoren sind das denn, die  sich  jährlich  ihre Anteile  verwässern lassen ?

Diese Pobel-KE alleine  von 10%  macht doch nicht den Kurssturz
es ist die -Angst vor weiteren  KE's
durch die steigende Aktienzahl  hat  1 Anteil mittlerweile  ein kgv  von 80  erreicht.
n. Jahr sind es dann 100 , oder was ?
KGV 10= neutral, wenn ich mal  dran erinnern darf.

aber ich nehme mal an , mit Kennzahlen  hast  du nes nicht so.
Alleine schon die Argumentation   auf pers. Basis,  wegen schlechter Stimmung und so weiter.
Wiew alt sind wir denn  ? 20 ?   von Beruf Sohn ?



 

24.04.21 13:48
1

875 Postings, 2516 Tage fbo|228743559@writer

Hurra, wir haben ein KGV von 80, wie Du schreibst, - das ist super für ein Biotech, welches noch kein Geld verdient.

Rechne mir das mal vor - wenn die Rechnung im letzten und in den beiden nächsten Jahren aufgeht dann Verkaufe ich alle anderen Werte und kaufe nur noch Paion.

Für mich ist das KGV bei Paion immer noch negativ. Vor allem, wenn wir Sondererlöse weglassen.

Ich bin trotzdem von einer positiven Zukunft überzeugt.

Zeig mir bitte auch ein Biotech mit KGV 10 - aber nicht nur durch Sondererlöse sondern durch reale, wiederkehrende Gewinne erzielt.

Nach so einem Beitrag wie Deinem letzten kann ich Dich leider nicht mehr ernst nehmen.

 

24.04.21 15:28

5755 Postings, 5859 Tage Fortunato69ja

der hats eben drauf !
ne echte stimmungs kanone!  

24.04.21 19:41
1

149 Postings, 3069 Tage MonetenedeKGV von 80

Wäre nicht in jedem Fall schlecht. So hat z.B. Amazon ungefähr ein KGV von 80.

Vermutlich ist man hier von den 2020er Zahlen ausgegangen und hat dabei
den Jahresüberschuss mit Gewinn verwechselt.

Die Definition lautet: Jahresüberschuss plus Gewinnvortrag (abzüglich Verlustvortrag) minus
Einstellung in Rücklagen (plus Entnahme aus Rücklagen) ergibt Bilanzgewinn (oder Verlust).

Natürlich wird PAION in den kommenden Jahren noch kein positives KGV erreichen.  

26.04.21 09:43
2

3213 Postings, 3141 Tage schattenquelleStimmungskanonen

wie die Rechtschreibkönig.

Der Kurs hat es sich unterhalb der 2 Euro auf Dauer bequem gemacht. Bei 1,50 stelle ich mal mein Körbchen auf. Da die Aktie sich so nachhaltig zeigt, könnte man die Position bei 1,80 wieder versilbern. Spätestens wenn die nächsten Zahlen wieder Mau sind, dürfte es rasant weiter abwärts gehen.  

27.04.21 12:18

5566 Postings, 5802 Tage thefan1Für Bayer

müsste doch Paion aktuell ein gefundenes Fressen sein. Bei Bayer laufen jetzt viele
Pantente auf Medikamente aus und so richtig haben die nix neues in der Pipeline.
Dies wird ja auch von den Großaktionären bemängelt. Hier mal 300-350 Mio. auf den Tisch gelegt und
Paion geht für 3-3,50 Euro an Bayer mit einem fertigen und sehr aussichtsreichen Medikanemt inkl. der beiden neuen dazu.

Bin gespannt....der Kurs ist jedenfalls - egal ob Übernahmefantasie oder nicht - deutlich zu tief.
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

Seite: 1 | ... | 2007 | 2008 |
| 2010 | 2011 | ... | 2012   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln