short auf facebook...

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 23.01.21 11:10
eröffnet am: 18.01.21 21:41 von: Nenoderwohl. Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 23.01.21 11:10 von: turnaroundst. Leser gesamt: 1192
davon Heute: 8
bewertet mit 0 Sternen

18.01.21 21:41

702 Postings, 3598 Tage Nenoderwohlitutshort auf facebook...

wer macht mit?  

18.01.21 21:50

34438 Postings, 5752 Tage Jutofb

wächst noch irgendwo auf der welt.
in der industriestaaten ist der zenith überschritten.
alte-leute-app ...
klar, man kann immer mehr werbung platzieren.
kommt bei der jugend super an...
-----------
der dumme merkt nix, der schlaue sagt nix

18.01.21 22:43
1

14 Postings, 408 Tage Yannick_97Facebook ist nicht nur Facebook

Und was ist mit Instagram und natürlich Whatsapp. Dann noch Fantasie im Bereich Crypto. Dazu hervorragende Zahlen und zurzeit ziemlich preiswert.

Das Unternehmen wird immer wieder tot gesagt und unterschätzt, liefert im Endeffekt aber immer ab.  

19.01.21 10:46
2

4 Postings, 457 Tage klape001Shorten nur für Verrückte!

Ich verstehe, dass man in Facebook nicht das mega-Potential sieht, aber das Unternehmen wächst nach wie vor, da es noch genug Menschen auf der Welt gibt, die Social-Media frei sind.
Und Konkurrenten wie Snap und Tiktok können nur parallel zu WhatsApp existieren, aber niemand schmeißt WhatsApp von seinem Gerät um Leute per Tanz zu fragen, wie es ihnen geht;)

Das nächste Problem ist die eher günstige Bewertung, die wenig Raum nach unten lässt. Angenommen Facebook wächst von heute auf morgen nicht mehr, dann wird der Markt dem Unternehmen vielleicht ein KGV von 15 aufdrücken, du hast also 50% gemacht, im besten Fall!

Hinzukommt die makellose Bilanz von FB. Mit Eigenkapital von 80% in eine insolvenz zu rutschen bei einem nach wie vor profitablen Geschäftsmodell halte ich für unmöglich

Und die angedrohte Zerschlagung könnte auch für den Shortie böse enden, wenn plötzlich WhatsApp und Instagram an die Börse gehen und extern vom Mutterkonzern nochmal eine schmackhafte Überbewertung bekommen, dann ärgert sich nur Mark Zuckerberg über eine Machteinschränkung, aber nicht die Aktionäre.

Achso, FB verdient mit WhatsApp quasi kein Geld. Sobald es bergab geht mit der Firma wird hier halt was kommen.
Klar werden viele ihren Messenger wechseln, wie auch zurzeit schon. Aber letztendlich bleibt die Mehrheit bei WhatsApp und mit der Zeit ist einigen das Ganze wieder zu egal und blöd, dass sich alle wieder auf einen Anbieter einigen, den den jeder kennt und auch jeder hat: WhatsApp.

Vielleicht mal Facebook analysieren ob sich ein Einstieg lohnt, denn einen lohnenswerten risikofreien Short sehe ich in dieser Monsterfirma nicht!

Aber auch ich kenne die Zukunft nicht, ich spiele nur mit Wahrscheinlichkeiten;)




 

20.01.21 11:11
3

27 Postings, 417 Tage Heisi91Juto's Analyse,

steht sinnbildlich dafür warum sich Shorter so oft die Finger verbrennen.

Nichts gegen dich persönlich aber, wenn ihr schon gegen den Markt wettet, weil nichts anderes ist shorten, dann bitte macht doch wenigstens eine halbwegs vollständige Analyse.

Facebook ist out. Ist das wirklich alles auf was eure Strategie beruht ?

Um das hier nicht zu sehr ausschweifen zu lassen lasse ich jetzt mal Instagram, Whats App, Oculus, etc. weg.

Die Bilanz alleine, solltet ihr sie lesen können, schreit ganz laut: Shorte mich und du verlierst.
Bitte Leute, die haben so viel Cash die könnten sich eine eigene Airline kaufen. Fast keine Schulden. Ganz zu schweigen von den Umsatzsteigerungen jedes Jahr. Ich meine es ist ein Unterschied ob du 20 Prozent bei irgendeiner Nudelbude machst oder Milliardenumsätze mit diesem Tempo generierst und steigerst.

Tesla ist zwar nicht wirklich vergleichbar aber fragt doch mal die Shorter dort wie deren Positionen aussehen.

Abschließend bitte ich euch nie zu vergessen. Short ist der mögliche Verlust theoretisch unendlich. Das wollt ihr riskieren für max. 50 % wie euch KLAPE001 schon erklärt hat.

 

23.01.21 09:59

342 Postings, 1125 Tage LeleeSchon die

Finger verbrannt ?  

23.01.21 11:10

278 Postings, 291 Tage turnaroundstockLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 23.01.21 19:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln