finanzen.net

Meyer Burger Technology AG nach Fusion mit 3S

Seite 101 von 122
neuester Beitrag: 07.08.20 00:01
eröffnet am: 19.01.10 11:52 von: Palaimon Anzahl Beiträge: 3046
neuester Beitrag: 07.08.20 00:01 von: setb2609 Leser gesamt: 833317
davon Heute: 217
bewertet mit 28 Sternen

Seite: 1 | ... | 98 | 99 | 100 |
| 102 | 103 | 104 | ... | 122   

11.05.20 09:24

7096 Postings, 3869 Tage paioneerquelle: mbt linkedin

Was kommt nach der Kohle? Solar natürlich! Unser CEO Gunter Erfurt hatte vorige Woche einem deutschen Radiosender ein Interview zu einer möglichen Nachnutzung einer der größten Kohlegruben in Deutschland gegeben. Jetzt bekommt seine Idee prominente Unterstützung: "Der Vorschlag von Meyer Burger ist perfekt und absolut realisierbar", sagt Professor Uwe Rau vom Forschungszentrum Jülich. "In Nordrhein-Westfalen bietet sich eine geniale Situation. Wenn wir statt der Kohlekraftwerke einen Solarpark im Tagebau installieren, wäre das ein doppelter Vorteil: die Stromtrassen könnten bestehen bleiben. Wir müssten Strommasten und Leitungen, die von den heutigen Kohlekraftwerken weg führen, nicht abbauen und woanders wieder aufbauen. Es passt außerdem sehr gut von den Größenordnungen: der Solarpark kann genauso viel Strom erzeugen wie alle heutigen Kohlekraftwerke im Rheinischen Revier zusammen."  

11.05.20 09:55

309 Postings, 554 Tage maladez@walter.eucken

Projekte wie schwimmende Solarparks, welche ja in anderen Ländern schon seit Jahren Realität sind, zeigen was technisch und wirtschaftlich machbar ist. Wichtig ist, dass die Solarenergie inzwischen zur günstigesten Primärenergiequelle geworden ist und aufgrund der vorgegebenen CO2-Reduktionen eine elementare Rolle im Energiemix der Zukunft spielen wird. Vorhandene Flächen müssen optimal genutzt werden, was wiederum den Herstellern von Hocheffizienzmodulen in die Hände spielen sollte.

Ich denke aber nicht, dass die unmittelbare Zukunft von MBT an dem konkret vorgestellten Projekt in NRW hängt. Die Nachfrage, nach Hocheffizienzzellen und -modulen ist jetzt schon sehr gross. Mit der führenden Technologie sehe ich keine Absatzprobleme.

Zusätzlich vernimmt man mehr und mehr aus politischen Kreisen, dass man die Produktion von China wieder nach Europa holen will und bereit ist zusätzliche Anreize zu schaffen. Der Technologiesprung von PERC zu HJT könnte hier ein willkommener Anlass sein. Und es gibt einige interessante Kreditfazilitäten der KfW und EIB zu sehr interessanten Konditionen.

MBT ist in der komfortablen Situation, dass man mit dem REC Alpha-Modul den "proof of concept" erbracht hat und die 600MW-Fabrik in Singapur seit September produziert und die Module am Markt sind.

Sentis hatte immer klare Vorstellungen, die technologischen Vorteile im Rahmen einer Eigenproduktion exklusiv zu halten. Ich erwarte hier einen realisierbaren sehr attraktiven Umsetzungsplan.

Was vorher gelaufen ist, wird ja immer deutlicher. Aus persönlichen Motiven wollte das alte Management REC diesen technologischen Vorsprung zum Nachteil der MBT-Aktionäre zuschieben. Daher der unsägliche Abwehrkampf und das ganze Theater. Zum Glück ist dieses Kapital nun zu Ende und man kann in die Zukunft schauen.  

11.05.20 11:46

677 Postings, 530 Tage setb2609es geht wohl um folgendes :

1. ein szenario schaffen, dass langfristig bankable ist und ggf. mit der integration in ein _großes_ eu-projekt verbunden ist - ggf. mit entsprechenden partnern mit tiefen taschen - hier dann wohl rwe innogy

2. so ein projekt wird im osten nicht ungehört bleiben und dort die - erstaunlicherweise - noh nicht vorhandenen nachahmer reaktionen hervorrufen - denn die jungs im westen könnten für so ein projekt gut einen 10-stelligen betrag an förderung bekommen - wenn die LEAG plus Landesregierung in Brandenburg (und anderen Ländern) pennt - dann bekommen sie weder eine lokale Modulproduktion (Frankfurt Oder wäre ja prädestiniert ) + Support für Oxford PV (denn in den Tagebauen en gros wäre auch Tandem-Perovskit mit etwas Pb in Glas-Glas bei eintsprechendem Rückbau-Konzept kein Problem) + eine Lösung für die Nachnutzung der Tagebaue die ab 2023 bereits offline gehen (und es zeitweise bereits jetzt waren - Jänschwalde) + eine Wirtschaftsförderung und Arbeitsplatz generierung für die Seenplatten in den bereits voll gelaufenen Tagebauen in der Lausitz - unabhängig vom Tourismus ...
Der Arbeitsplatzeffekt in der Bauphase könnte jedenfalls die 500 Leute, die noch in Jänschwalde im Tagebau beschäftigt sind bei Renaturierung und Aufbau der Module locker auffangen - nur wäre an der Stelle natürlich eine entsprechende Bundes (gut da gab es ja schon den Kohlekompromiss - leider gehen die Blöcke in Jänschwalde bspw. als erste erst 2025-2028 offline - man hat also ein zeitliches Problem) und EU Förderung sicher willkommen - das Geld da ist - bei den 40mrd aus dem Kohlekompromiss ist klar - das die Wertschöpfungseffekte viel naheliegender sind als bei einer Autobahn in die Brandenburgische Pampa - sicher auch - nur : die Jungs und Mädels in Brandenburg pennen eben noch - aber das wird sich ändern - wenn der Neid auf etwas wie in Hambach aufkommt ...

3. MBT kann mangels Sales/Downstream Geschäft nicht das REC GEschäftsmodell adaptieren - und ein paar MW mal hier mal da an einen Distri helfen nicht eine Produktion auszulasten zu rechtfertigen - das ist Zusatzgeschäft on top auf etwas das Volumen zieht. In etwas anderer Form stellt sich das dar, wenn man mit lokalen Projektierern (Energiekontor, ...) oder eben PPA-Partnern (ENBW, EWE -> siehe Enercon, ...) direkt für einige 10MW-100MW im Jahr ins Geschäft käme - aber auch hier braucht man für einen Business Case ein (halbes ) Dutzend vielleicht - das wird interessant - wenn es nicht ein nettes Zusatzgeschäft sein soll. Am Ende gibt es noch die Coop mit REC und Enel/3Sun(ggf. Oxford OV) - die kämen sich als OEM Abnehmer für Zellen in Frage (und dann ggf. Modul-Equipment) - aber auch die werden sich nur bewegen, wenn der Stream da ist und dann entsprechend Ihren Anforderungen ordern - bei REC könnte es vielleicht interessant werden, wenn die sich auf einen Deal in Europa einlassen würden : MBT produziert Zellen (sagen wir 1GW) - REC stellt eine Modul-Fab analog zu Singapur hin (sourced ggf. auch sonst lokal - interessante Entwicklung gerade im Solarglasbereich - Interfloat) und kommt damit relativ low capex zu einer Produktion in Europa (mit etwas Förderung und ggf. Anbindung an Staatsunternehmen in Frankreich - könnte eine Grundabnahme sichern) ggf. sogar als "no brainer" ...
REC scheint sich aber nur wirklich dann beweglich zu zeigen, wenn es eine valide Gegenposition gibt - genau damit sind wir wieder am Anfang : dem Projektgeschäft auf einem grossen europäischen Projekt mit starken Partnern - siehe Hambach (das die Ostländer hier pennen - siehe 2 - ist wohl das tatsächliche Problem - das man so raumgreifend und langfristig agiert ...)  

11.05.20 13:34

46 Postings, 286 Tage drNebenwerteSie immer mit REC...

Ich hoffe, das Kapitel erledigt sich...  

11.05.20 14:38

448 Postings, 107 Tage Schackelsternnicht einfach zu beherrschen...

Herr Fischer von Hanwha Q cells  meinte am 12.02.20 bei www.photovolthaik.de zur Technologie:

Markus Fischer: Es gibt Hersteller, die das seit Jahren betreiben, indem sie die Siliziumzelle mit amorphem Silizium kombinieren. Solche Heterojunction-Zellen haben eine andere Zellarchitektur, die andere Prozessschritte in der Fertigung benötigt. Diese sind keineswegs leicht zu beherrschen. Für uns ist das aktuell kein Thema.

Also wenn man es beherrschen kann, dann wäre es ein wohl riesiger Marktvorteil, wie gesagt wenn.  

11.05.20 20:54

677 Postings, 530 Tage setb2609ich hoffe nicht

... denn am ende geht es darum wieweit kosten für f&e als auch skaleneffekte für equipment umgelegt werden können ...

... bei blockgrössen von 5-10GW in china (GCL geht richtung 50GW) wird MBT keine chance haben _alleine_ im 1GW da mitzugehen ...

... und ganz klar - es wird noch schrecklicher für dich werden, wenn dir erstmal klar wird, wer bei oxford pv mit im boot sitzt : goldwind ...

ich kenn die jungs von repower->vensys - die werden sich nicht ausbooten lassen - die sind aber auch die option, dass ding wirklich gross (xxGW->100GW) zu machen, ohne die technologie (siehe DD ansatz von vensys - den hat keiner wirklich kopiert) zu teilen - allerdings würde ich mutmassen, dass soetwas dann nach dem schema vensys abläuft - was die beteiligung angeht ...

das wiederum kann nicht im interesse von rec sein - und das ist einer der aspekte der hier die sache spannend macht ...  

13.05.20 07:21

118 Postings, 308 Tage Kubaner78Generalversammlung

Ich bin sehr gespannt mit welcher Quote Herr Kerekes und Herr Fähndrich heute in den VR gewählt werden. Ich hoffe hoch.

Dies wäre ein starkes Zeichen und würde auch den Willen der Aktionäre untermauern, die Neuausrichtung von MBT mitzutragen.
 
Angehängte Grafik:
screenshot_20200513-070602_linkedin_2.jpg (verkleinert auf 94%) vergrößern
screenshot_20200513-070602_linkedin_2.jpg

13.05.20 15:45

1072 Postings, 2125 Tage Quovadis777GV

Falls jemand auf der GV war, würde ich mich über ein paar Infos freuen.
Danke.  

13.05.20 16:51

93 Postings, 2286 Tage driftyGV

Wegen Covid-19 ohne Publikum!(sprich Aktionäre)  

13.05.20 18:38

7096 Postings, 3869 Tage paioneerabstimmungsresultate...

file:///Users/i-phoneprivat/Downloads/Abstimmungsresultate-oGV-20­20-DE.pdffile:///Users/i-phoneprivat/Downloads/Abstimmungsresulta­te-oGV-2020-DE.pdf  

13.05.20 19:10

118 Postings, 308 Tage Kubaner78ganz gut

ganz gut
Ich würde sagen ein ordentliches bis gutes Resultat.  Ich gratuliere Herrn Kerekes und Herr Fähndrich zu Ihrer Wahl in den VR.

Vorschusslorbeeren hatten ja beide nicht. Wenn ich mich so an die Reaktionen von einzelnen Aktionären bei der letzen Generalversammlung zurück erinnere darf man dieses Resultat sogar als sehr gut betiteln.
 

13.05.20 19:12

118 Postings, 308 Tage Kubaner78hier noch die nakten Resultate

13.05.20 19:21

7096 Postings, 3869 Tage paioneerkubaner...

leider 1 jahr verschenkt...  

13.05.20 19:28

118 Postings, 308 Tage Kubaner78vielleicht auch nicht...

Ich bin mir nicht sicher ob dieses eine Jahr wirklich ein verschenktes ist. Letztendlich war MBT ja nicht untätig und konnte durch REC beweisen, dass die Technik funktioniert. Wenn wir aus dieser Erkenntnis dafür nun alle zusammen jetzt und heute konzentriert an einem Strick ziehen können, war es das Jahr der Grundsteinlegung.
 

13.05.20 20:40

677 Postings, 530 Tage setb2609hmm

was mir abgeht ist irgendwie das was normalerweise auf HVs passiert - gerade in Fällen wie MBT - dass da kommuniziert wird wie es weitergeht ...

... hier ist nichts zu finden - ausser ein paar warmen Worten von Lütolff für das neue Management :

https://www.meyerburger.com/de/investors/generalversammlung/

... das einzige was man derzeit auf der MBT HP an Entwicklung erkennen kann, ist das offensichtliche cost-out redesign einiger Maschinen für die HJT Linien ...

... un auch wenn Rühl das nicht gerne hören wird - nur in Stückzahlen, werden solche Maschinen wirklich günstig - genau das ist das was die Jungs in China machen - mit den ALD-Equipment-Herstellern, wenn sie 5GW- Zelproduktion - nicht nur einmalig - sondern in Serie bauen ...

Zwei Möglickeiten daher : entweder starke Subventionierung eines kleineren Einzelblocks (mit DIY-Anteil von MBT) im unteren GW-Bereich - oder sie bringen es doch noch zusammen, dass irgendwo in der EU ein 10GW-Werk hochgezogen wird, so dass sie da zwei Dutzend Maschinen pro Jahr in Serie 5 Jahre lang einstellen können - und dann geht's weiter ...

 

13.05.20 21:27

46 Postings, 286 Tage drNebenwerteLive aus dem Tagebau

https://youtu.be/7RX5Il2nTaA

Meine Eindrücke. Geopolitisch kann ich mehr sagen als zur MB-Projektidee. Ist für Sie ja vielleicht trotzdem interessant;)  

13.05.20 22:08

118 Postings, 308 Tage Kubaner78Sehr beeindruckend

Sehr beeindruckend dieses Loch. Vielen Dank Herr Rühl für diesen Beitrag. Wie sie es schon sagten, es muss ja nicht dieses Loch oder diese Grösse sein ABER die Idee stimmt.  

14.05.20 11:32

309 Postings, 554 Tage maladez@setb

Hat Meyer Burger nicht angekündigt sich zukünftig vom Equipmentproduzenten zum Modulhersteller transformieren zu wollen?

In der Medienmitteilung von MBT heisst es dazu:
Strategische Neuausrichtung

"Anlässlich der Generalversammlung bestätigte Meyer Burger, dass die Gesellschaft im Rahmen der Überprüfung der strategischen Optionen nun primär auf den Aufbau einer eigenen Zell- und Modulfertigung in Europa (insbesondere Deutschland) fokussiert. Die Gesellschaft ist in Zusammenhang mit dieser Neuausrichtung in Gesprächen zu konkreten Finanzierungsoptionen. Sie arbeitet mit Hochdruck an den nächsten Schritten zur Umsetzung. Der Einstieg in eine eigene, gross skalierte Fertigung soll Meyer Burger ermöglichen, künftig direkt von der Technologie- und Kostenführerschaft der proprietären, patentgeschützten Heterojunction/SmartWire Technologie zu profitieren. Als Teil des Vorhabens, die Solarindustrie in Europa zu revitalisieren, wird die Eigenproduktion von Meyer Burger voraussichtlich einen signifikanten Beitrag zur Reduktion von Treibhausgasen und zur Steigerung der Effizienz erneuerbarer Energien leisten und hat bereits jetzt das Interesse verschiedener Stakeholder geweckt."  

14.05.20 12:08

46 Postings, 286 Tage drNebenwerteDanke, Mandalez

Setb ist trotz der eindeutigen Hinweise und Aussagen immer noch auf dem falschen Weg.

Trennen Sie sich endlich von den alten Denkmustern! Bei MB hat gestern eine neue Ära begonnen  

14.05.20 16:41

118 Postings, 308 Tage Kubaner78"restricted"

"restricted" heisst normalerweise, dass da etwas am laufen ist.  
Angehängte Datei: mbt.pdf

14.05.20 16:43

118 Postings, 308 Tage Kubaner78restricted

"restricted" heisst normalerweise, dass da etwas am laufen ist.  
Angehängte Datei: mbt.pdf

Seite: 1 | ... | 98 | 99 | 100 |
| 102 | 103 | 104 | ... | 122   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Plug Power Inc.A1JA81
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Microsoft Corp.870747
NikolaA2P4A9
Siemens AG723610
Infineon AG623100